• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      07.04.2015 18:17 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gohaar
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe es so kommen sehen.....

      Ein Monat Spielzeit kostet 12,99 Euro, die Marke aber gut 20 Euro. Alleine das passt schon nicht, aber gut wer meint seinem Geld böse sein zu müssen kann das ja machen.

      Schwerer wiegt hingegen der Preis im AH, der mal wieder zeigt das es in dem Spiel UNZÄHLIGE Menschen gibt, die einfach nicht in der Lage sind wirtschaftlich zu denken oder zu rechnen.

      100000 Gold kosten bei ebay gerade mal 45,- Euro. Somit kann man sagen das 10000 Gold einem Gegenwert von gut 4,50 Euro haben. Die Spieler gehen also hin und kaufen die Marke für 20,- Euro um sie dann für 21000 Gold im AH zu verkaufen....was einem Gegenwert von knapp 10,- Euro entspricht....somit hat der Verkäufer der des Rechnens und kalkulieren nicht mächtig ist, mal eben 10,- Euro verbraten....das zeigt mal wieder die mangelnde Intelligenz vieler (nicht aller) MMO Spieler.

      Ja ich weis das Goldkauf illegal ist, nichts desto trotz wird es nach wie vor 1000 Fach jeden Tag gemacht. Somit kann man sehr wohl den Preis der Marke mit dem Gold im Internet vergleichen, denn unterm Strich werden unzählige Spieler hin gehen und sich illegal Gold kaufen um dann die Marken zu erwerben.

      Hätte das System Sinn machen sollen, hätte der Preis der Marke bei 13 bis 15 Euro liegen müssen (minimal teurer als ein ABO) und der Preis im AH sollte sich dann bei 30 bis 40K Gold einpendeln. Das würde Sinn machen.
      Arrclyde
      am 10. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt wo Blizzard quasi den Golderwerb in die eigenen Hände genommen hat wird es wohl auch rechtlich eine andere Situation geben. Denn vorher konnte Blizzard nur sagen das die Goldseller dem Spiel indirekt schaden, jetzt ist das etwas anderes weil Goldseller DIREKT in Blizzards Geldbeutel greifen und unberechtigter Weise Geld mit ihrem Produkt verdienen wollen. Ich bin mal gespannt wie sich das auswirkt.... Betrug, Diebstahl, Unterschlagung? So ganz bin ich nicht in der Materie, aber irgendwas lässt sich rechtlich daraus schon machen.
      Derulu
      am 09. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Man kann eigentlich nur crap für gold kaufen. Anders als bei eve bspw. wo man sich ALLES dafür kaufen kann."


      Eigentlich kann man seit WoD auch fast alles nur noch für Gold erwerben
      War-Rock
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizz wird sicherlich bald anfangen illegale goldkäufer zu bannen. Denn jetzt geht ihnen das an den eigenen Umsatz und damit hätten sie auch eine valide Begründung, falls jemand vor Gericht ziehen sollte.

      Wobei es auf illegalen seiten nicht nur das risiko gibt, dass der acc gebannt wird, sondern auch dass accdaten geloggt werden, kredikarteninformationen missbraucht werden, bezahlt aber nicht geliefert wird usw.

      Frage mich aber eh, warum in WoW überhaupt einer gold kaufen will. Man kann eigentlich nur crap für gold kaufen. Anders als bei eve bspw. wo man sich ALLES dafür kaufen kann.

      Hosenschisser
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Weil Betrug nunmal nicht als Referenz gelten kann.

      Wäre ich Anlageberater und sollte meinem Kunden eine Aufstellung machen womit er wie und in welchen Zeitrahmen welche Rendite zu erwarten hätte, dann würde ich auch nicht Steuerhinterziehung mit in meine Berechnungen einfließen lassen. Nur weil es möglich ist und von Betrügern praktiziert wird.

      Deathlist
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum Hosenschisser? Nur weil Blizzard das Verbietet heißt es nicht das es nicht existiert und Gohaar richtig erkannt hat passiert es Täglich 1000 fach.. und somit ist es eine legitime zu kalkulierende Variabel
      Hosenschisser
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Exakt.
      LoveThisGame
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Von den Spielregeln aus dem Spiel Ausgeschlossenes taugt nicht als Beispiel.
      "


      Was genau meinst du jetzt damit? Den illegalen Goldkauf?
      Hosenschisser
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von den Spielregeln aus dem Spiel Ausgeschlossenes taugt nicht als Beispiel.

      Derulu
      am 09. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Schwerer wiegt hingegen der Preis im AH, der mal wieder zeigt das es in dem Spiel UNZÄHLIGE Menschen gibt, die einfach nicht in der Lage sind wirtschaftlich zu denken oder zu rechnen.

      100000 Gold kosten bei ebay gerade mal 45,- Euro. Somit kann man sagen das 10000 Gold einem Gegenwert von gut 4,50 Euro haben. "


      Das hat nichts mit "die können nicht wirtschaftlich denken" zu tun. Im Regelfall haben der Großteil aller Menschen Skrupel, "Verbotenes" bzw. "nicht Erlaubtes" zu tun, während eine, wenn auch deutlich teurere aber erlaubte Alternative dann dankend angenommen wird...

      ZITAT:
      ".das zeigt mal wieder die mangelnde Intelligenz vieler (nicht aller) MMO Spieler."


      Nicht die "mangelnde Intelligenz" anderer sondern es zeigt bloß die Skrupellosigkeit Mancher im Umgang mit Regeln...

      (Harter) Alkohol kann in skandinavischen Ländern häufig legal nur vergleichsweise sehr teuer in staatlich geführten Läden gekauft werden und obwohl Schmuggel und Schwarzmarkt "wirtschaftlich denkend" viel günstiger wären, kauft der größte Teil der Leute trotzdem offiziell im Laden...nicht weil die Leute "Dumm" sind, sondern weil viele Leute dann doch Moral und somit Skrupel haben und lieber mehr zahlen, dafür aber keinerlei negativen Konsequenzen zu befürchten haben.
      "Verbrechen" blüht im Regelfall dort besonders stark, wo etwas komplett verboten ist, dort, wo es eine "legale" Alternative gibt, selbst wenn diese um ein Vielfaches teurer ist, ist es viel viel weniger vorhanden...

      ZITAT:
      "Hätte das System Sinn machen sollen, hätte der Preis der Marke bei 13 bis 15 Euro liegen müssen"


      Marktpreis vergleichbarer Artikel (Ingame für Ingmaewährung handelbare Items die 30 tage Spielzeit gewähren) anderer Hersteller für dasselbe Gut, ist ebenfalls 20$ (EVE: Plexx, Wildstar: "C.R.E.D.D., AcheAge: 2x Apex) bei vergleichbarem Monatsabopreis...
      Wynn
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      aktueller Preis um 18 uhr in der USA 21.000 Gold
      quelle: mmochampion

      damit hat sie schon 30% des startpreises verloren
      LoveThisGame
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man kann jetzt wieder viel diskutieren von Wertverfall bis zu einem gewissen Grad P2W und sonstiges.

      Für mich gibt es nur 2 Fragen die relevant sind:

      1.)

      Sind mir 20$ (wohl bald 20€) die aktuelle Goldsumme wert?

      2.)

      Ist mir die aktuelle Goldsumme 30 Tage Spielzeit wert?

      Die Antworten darauf muss sich jeder selber geben, der Rest ist mir zur Abwechslung mal scheißegal.

      Annovella
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "WoW Token Prices - Day 1
      WoW Tokens came out today and had a slight spike in prices in the afternoon before the price started going down. Prices were initially adjusted hourly and now appear to be adjusted every 15 minutes. For the most part, prices are changing by 1% in either direction when they do change."

      tl;dr & can't speak english:
      WoW-Tokens gibt es seit heute und werden alle 15 Minuten, sofern eine Anpassung nötig ist, um 1% höher oder tiefer gesetzt.
      Aktueller Goldpreis: 23,3k Gold.
      Quelle: http://www.mmo-champion.com/content/
      frankiemcguire
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Isses denn möglich ohne aktiven Acc so ne Marke zu kaufen?
      Annovella
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Paar Infos:
      - Man kann sich auf Chars bis Stufe 20 einloggen, auch Chars erstellen.
      - Bis Stufe 20 kann man auch Leveln.
      - Man kann nicht in öffentlichen Channeln posten, außer natürlich BG und Gruppenchat, sofern man eine Dungeon oder ein BG beitritt.
      - Das maximale Gold auf diesen Chars beträgt 10 Gold. Handeln ist nicht möglich.
      - Man kann niemanden anwispern, außer er hat dich in der FL
      - Die BNET-FL ist ingame deaktiviert, wollt ihr mit euren Freunden über BNET chatten, braucht ihr den BNet-Clienten.
      - Im Charakterauswahlmenü sind alle Chars über Stufe 20 mit einem (Inaktiv) besetzt, sie können nicht bespielt werden
      Im Charakterauswahlmenü befindet sich oben links das Angebot, ein Abo einzurichten.

      Habe letzt Woche mal so einen Account gehabt, daher weiß ich es. Hatte nicht so viel Zeit, als das sich ein Abo gelohnt hätte. Und so konnte ich Char Nummer 49 und 50 erstellen & auf 20 Leveln. *g* Nun bringt mir der Account leider gar nichts. Aber wenn man möchte, kann man auf seinem Account eben bis zu 50 Chars auf 20 Leveln. Accweite Dinge wie Sammelstücke und Mounts sind benutzbar.
      frankiemcguire
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das heißt ich sehe bei meinen Charakteren irgendwo nen ka Button oder ähnliches?Würd ich gerne mal nen Foto von sehen hm^-^okok
      *Edit* ok habn Foto gesehen hm ich verstehs nun^-^Danke
      Derulu
      am 08. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ja. Jeder Account kann seit Patch 6.1 zumindest bis zum Charakterbildschirm (Stichwort: "Veteranenaccount" - http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-PC-16678/News/Veteranen-Accounts-sind-Startereditionen-fuer-stillgelegte-Accounts-1148106/) einloggen und dort kann man sich ebenfalls so eine Marke erwerben, wenn man denn das benötigte Gold besitzt
      HugoBoss24
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wtf wer ist so bescheuert und gibt 20 schleifen aus um 30k gold zu bekommen? sollen se hier mal auch machen. dann kauf ich mir am ersten tag soviele tokens wie das system erlaubt...
      Annovella
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Pandha
      Wer ist so dämlich und pflückt Kräuter oder baut Erze ab? Berufe lohnen auch nicht.
      Das Einzige, was man mit Garnichars macht, ist einloggen, rechtsklick auf den Tisch machen, dank Masterplan binnen 10 Sek fertige Missionen abschließen und neue Missionen annehmen und wieder ausloggen. Pro Char dauert das insgesamt mit Ladezeit 30 Sekunden.
      Ihr denkt aber auch verdammt kompliziert.
      LoveThisGame
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "effizient gold verdienen ? spielst du das selbe spiel? 25 anhänger und ne wiederverwertung sind mindestens 1k gold am tag. eher 1300. arbeit von sage und schreibe 1 minute alle paar stunden mal und einmal am tag eben 2 minuten wenn man die kisten öffnet. ernsthaft wer das macht spielt eventuell das falsche spiel. "


      Es gibt zb Leute die machen Levelstop als WoD Alternative, noch gar nicht so lange her da hat sich nen Thread dazu recht lange auf Seite 1 im deutschen Allgemein Form gehalten.

      Ich bezweifle das solche Spieler mit ihrem/ihren 100ern einloggen und ihren täglichen Garnisons Weg abklappern.

      Gibt sicherlich noch andere die ihre Garnison/en aus irgendwelchen Gründen anders nutzen als du oder eventuell gar nicht nutzen zb konsequenter Boykott.
      Pandha
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Klar, wenn die Garni ausgebaut ist und die richtigen Gebäude stehen, kann man einiges an Gold machen. Vorallem, wenn man das mit mehreren Chars macht. Aber mal ehrlich, macht es Spaß mit einem Char Follower auf Missionen zu schicken, Berufdailies auf CD halten, Arbeitsaufträge abzuholen und zu erteilen, Blumen pflücken und Erz abbauen? In meinen Augen, absolut nicht!

      Das dauert mit einem Char mit Umloggzeit ~ 5 Minuten hat man 5 Chars sinds dann schon 25 Minunten. Bei 11 Chars wäre es fast eine ganze Stunde! Die Twinks müssen nicht mal alle Level 100 sein, da man mit 92 bzw. 96 schon Garni Level 2 und Mine/Kräutergarten/Wiederverwertung bauen kann, und falls man Gasthaus Level 2 hat, bekommt man sogar jede Woche einen Follower.
      Aber jeden Tag eine Stunde Garni machen, um den maximalen Ertrag zu machen? In dieser Zeit kann man 3 Heroes oft the Storm Matches, 5 Hearthstone Matches oder einen Drittel eines Raidabend einplanen. Okay, es auf 11 Chars zu berechnen ist eventuell übertrieben, aber selbst bei 4 Chars sind es jeden Tag 20min, was ein HotS Match entspricht, die viel mehr Spaß machen als Brainafk irgendwelche Sachen anzuklicken.

      Ich kann also völlig nachvollziehen, warum man keine Lust hat die Garni voll auszunutzen. Trotzdem mache ich es zu einem bestimmten Grad, weil ich meistens nebenbei noch irgendeine Serie schaue. Aber wenn ich nebenbei eine Serie schaue, ist dieser Teil von WoW wohl nicht interessant genug, um mich zu unterhalten, und ist eher einer tägliche Lästigkeit wie Zahnseide benutzen.
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "- Wüsste nicht, was 310% Fliegen mit alldem zutun hat, da 1. günstig und 2. wertlos, "


      das kann ich dir sagen..... in Zeiten Vor der Garni war das 310%-fliegen reiner Luxus. Und das war für viele so. Mittlerweile ist Gold verdienen vielleicht "ganz leicht" aber ich kann dir versichern das Spieler die normal "nur spielen wollen" und nicht durchgängig ein aktives Abo haben und eben nicht jeden Tag einloggen (was auch statistisch auf die Meisten zutrifft, durch Blizz bestätigt) eben nicht auch nur auf einem einzigen Server auf ein Goldcap kommen. Nicht mal in die Nähe kommen.
      Was das fliegen damit zu tun hat? Nun, es war damals zu teuer und brachte nicht viel, und es ist auch heute für mich noch zu teuer dafür das es noch weniger bringt. Also hab ich es einfach nicht.... für einige wenige scheint das aber Standart zu sein.
      Hosenschisser
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hugo, daran, wer das tut, hat sich bis Heute nichts geändert und wird sich auch nichts ändern.

      Es sind die, welche Gold wollen, es spielerisch nicht auf die Kette bekommen, aber auch nicht gegen die Spielregeln verstoßen wollen.

      Betrüger sind immer in der Minderheit. Die meisten Spieler sind ganz einfach ehrlich. Was für ein Problem hast du denn damit?
      Annovella
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt halt noch andere Möglichkeiten, um Gold zu verdienen - und die funktionieren nicht nur ganz gut, sondern kommen auch noch im Bereich "spielen um zu spielen" dazu.
      Questen oder alte Instanzen (z.B. für Moggingkram) sind effektive Möglichkeiten.
      Bei mir sieht das aktuell so aus:
      http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dwqqwqwq4vbyeontfr.jpg
      - Die 100er haben zwischen 15-25 Follower, nahezu alle mit 675 ausgerüstet
      - Garni Stufe 3 habe ich 5 oder so
      - Wüsste nicht, was 310% Fliegen mit alldem zutun hat, da 1. günstig und 2. wertlos, da man es eh für die wenigstens Chars wirklich benötigt, genau wie 280% Fliegen.
      - Was die u100er Chars haben ist doch bei allen Spielern gleich
      - Habe mehrmals Goldcap, leider auf verschiedenen Servern verteilt, sonst würde ich es in weitere TCG-Mounts reinvestieren.
      Velias
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer effizient Gold verdient, für den ist das natürlich ein Witz, jemand der solides Gold verdient, für den ist es unter Umständen interessant, für jeden der nur wenig Zeit investieren kann oder den Fokus auf andere Dinge legt, für den kann das eine adäquate Alternative sein.

      Ich selbst verdiene Hauptsächlich mein Gold über die Garni Missionen und Retro Raiden. grade letzteres ist seit WoD auch für nicht Tanks sehr einfach und schnell und wegen der schieren Masse an Loot auch wirklich rentabel. Schöner Nebeneffekt: das Retro Raiden wirft zusätzlich ggf. Reit- und Haustiere, sowie Mogg Klamotten ab. Ich mache so mit 2 mal täglich einloggen, um kurz die Anhänger neu los zu schicken, und einen Tag die Woche die Raids abklappern ca. 10-15k pro Woche. Das ist natürlich nicht effizient aber für den geringen Zeiteinsatz sehr solide.

      Für mich lohnt sich so ein Token eigentlich nicht um Gold zu bekommen, es sei denn ich plane wirklich teure Anschaffungen und habe keine Gedult (Expeditions-Yak und so) aber insgesamt denke ich, das System wird sich das ganze einpegeln. es gibt nun mal auch Menschen die genug Geld und zu wenig Zeit haben und eben umgekehrt, so profitieren doch beide davon.
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu:
      ZITAT:
      "....Es ist sicher nicht "schwer" aber es bedarf einer gar nicht so geringen Planung/Ausrichtung und Vorarbeit und geht über "spielen um zu spielen", was "die Meisten" im Spiel machen, dann doch ein ganzes Stück hinaus"

      Du schnell gelernt von mir hast, junger Padavan. Deine Weitsicht mit Stolz mich erfüllt
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      *Meld* Hier ich:
      4 Chars auf 100
      1 Char auf 98
      1 Char auf 91
      1 Stufe 3 Garnison
      0 Chars mit reiten 310%
      20 Anhänger Max (brauchte den Platz für was anderes)
      1 Char hat 20 100er, aber nicht alle haben Equip.
      Gold habe ich wenn es hochkommt 30k auf allen Chars zusammen. Oh und ich spiele ohne Addons.

      ZITAT:
      "ernsthaft wer das macht spielt eventuell das falsche spiel."

      Nope, die spielen nur anders als du und haben vielleicht einen anderen Fokus. Was ihnen eben Spaß macht.
      Derulu
      am 08. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "25 anhänger und ne wiederverwertung sind mindestens 1k gold am tag."


      Und genau DAS machen viele nunmal nicht...genau DAS ist unter anderem "effizientes Gold verdienen". Nicht jeder baut seine Garnison auf Effizienz aus, nicht jeder hat hat eine Kaserne und somit 25 Anhänger, nicht jeder levelt seine Anhänger effizient nach oben bis sie möglichst epische Level 100 mit 675er Itemlevel sind, nicht jeder baut sich eine Schenke/Taverne und schaltet sich dann über die HC-Quests die Schatzsuchemissonen frei, nicht jeder achtet bei neuen Anhängern auf den Schatzsucherbonus, nicht jeder hat eine Wiederverwertung, etc., etc. etc. <- in Summe machen dies alles, über alle Spieler gesehen wohl eher "die Wenigsten" und nicht "die Meisten". Es ist sicher nicht "schwer" aber es bedarf einer gar nicht so geringen Planung/Ausrichtung, Beschäftigung mit Dingen, die mit dem Spielen an sich nichts zu tun haben und Vorarbeit und geht über "spielen um zu spielen", was "die Meisten" im Spiel machen, dann doch ein ganzes Stück hinaus.
      ZB.: Auch HC-raiden (oder sogar: "Normal-raiden") ist an sich nicht so "schwer" bedarf aber ebenso Planung, Vorleistung und Beschäftigung mit dem Spiel, abseits des eigentlichen Spiels -> und das machen aber die Wenigsten, weshalb der unkomplizierte LfR der mit extremen Abstand meistbesuchte Raidmodus ist...die Leute setzen sich einfach hin und machen, was ihnen grade einfällt und Spaß macht
      HugoBoss24
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      effizient gold verdienen ? spielst du das selbe spiel? 25 anhänger und ne wiederverwertung sind mindestens 1k gold am tag. eher 1300. arbeit von sage und schreibe 1 minute alle paar stunden mal und einmal am tag eben 2 minuten wenn man die kisten öffnet. ernsthaft wer das macht spielt eventuell das falsche spiel.
      Derulu
      am 08. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Unter Umständen jemand, der sich seit jeher chronisch am schmalen Grad zur beinahen Goldpleite bewegt (es soll Leute geben, die haben nicht für einen Charakter die höchste Reitgeschwindigkeit) und der einfach spielt um zu spielen und nicht um möglichst effizient Gold zu verdienen und der das bißche Gold, das er hat, dann auch noch ausgibt.
      Annovella
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann war meine erste Einschätzung ja genau richtig. Ich denke, der Preis wird aber steigen in den nächsten Monaten.
      Edit: Der Preis soll aktuell bei 23k liegen.

      Finde es im Übrigen bisschen unfair, dass die Amis jetzt kostenlos(für mich ist die Goldsumme, als wäre es geschenkt) Gametime kaufen können und wir hier immer noch Euronen zahlen müssen. Man hätte es gleich weltweit machen sollen!
      Annovella
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Snoggo
      Weil er Stuss redet, was meinen Ruf zerstört und diesen Stuss redet er nur aufgrund von Ignoranz, wie er gar selbst bestätigt hat mit seinem Post über deinem.
      LoveThisGame
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "*seufz*
      Immer diese Personen, die nicht richtig lesen können.
      "


      Ich weiß schon was ich gelesen habe, keine Sorge.
      Hosenschisser
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aber eben solche Personen kann man nicht für voll nehmen."


      Hmm, kann man Leute, die sich über die Privatsachen anderer aufregen, denn für voll nehmen?

      Leben und leben lassen.
      Snoggo
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Warum so passiv-aggressiv Anno?

      Annovella
      am 09. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *seufz*
      Immer diese Personen, die nicht richtig lesen können.

      Ich sagte ZITAT:
      "Dann war meine erste Einschätzung ja genau richtig."
      Dass, was du hier meinst, war meine zweite, welche ich ein oder zwei Monate später aufgestellt habe. *vergeblich das Facepalmgesicht sucht*
      Aber das "lol!" gebe ich mal zurück.

      @Snoggo
      Es gibt auch Privatmänner, die ganze Profivereine aufkaufen und aus einem Gammeltrupp eine Spitzenmannschaft macht. Die geben tatsächlich mehrere Milliarden aus für diesen Verein. Andere Scheichs in der Wüste geben zig Milliarden aus, um die Fifa zu bestechen, damit die WM dort stattfindet und bauen unnötige Stadien, die anschließend nie wieder benutzt werden.
      Aber eben solche Personen kann man nicht für voll nehmen. Das sind irgendwelche Buschmänner, die beim Nase popeln mal Glück hatten und Rohstoffe gefunden haben und nun nicht mit dem Geld umgehen können. In einigen Jahren/Jahrzehnten wird Abu Dabi und co. eine tote Stadt sein.
      LoveThisGame
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Dann war meine erste Einschätzung ja genau richtig. Ich denke, der Preis wird aber steigen in den nächsten Monaten."


      Lol!

      Hast letztens noch groß erzählt Blizzard müsste 100K und mehr verlangen weil man bei Ebay ja soviel mehr bekommen würde und ansonsten ja niemand sein Gold verkauft.
      Snoggo
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Verhältnis ist immer im Auge des Betrachters. Manche investieren in ihre Hobbies absolut keinen Cent, andere Milliarden (gibt da so nen Scheich, der hat als Hobby Yachten ab 100 Millionen Dollar pro Stück zu sammeln).

      Und die Mehrheit dürfte irgendwo dazwischen liegen.
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, ich bin auch ziemlich casualig unterwegs (gewesen) und ich käme nicht auf die Idee für die lächerlichen 30k ganze 20 Ocken auf den Tisch zu legen. So pleite kann ich gar nicht sein das ich für ein Taschengeld inGame mehr als das doppelte an Monatsgebühren zahlen würde. Ich zahle ja noch nicht mal jetzt (und spiele auch nicht) weil mir das Spiel zu wenig bietet für die Euros, vor allem weil die Zeit auch dann weiter abläuft wenn ich mehrere Tage/Wochen nicht einlogge weil ich keine Zeit habe.

      Ich frage mich weiterhin wie viele Tokens denn nun tatsächlich gekauft werden und von wie vielen Leuten. Ich kann mir nicht vorstellen das es so viele Leute gibt denen jegliches Gefühl für Verhältnismäßigkeiten fehlt...... Obwohl, bei 10 Mio. Spieler weltweit können das schon ein paar sein.
      Annovella
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke die Masse an Spieler hat weder genug Gold (weil Casual = Ahnungslos und nicht so aktiv) UND hat zudem Angst davor, bei einem nicht legalen Goldkauf gesperrt zu werden - oder gar kein Gold zu bekommen, obwohl sie bereits gezahlt haben.
      Für diese Spieler (die m.M.n. auch den größten Anteil der Spieler ausmachen) ist diese Variante, um Gold zu erhalten, eine gute Alternative.
      Wie dem auch sei. Mir soll es recht sein. Mein Geldbeutel freut es und der Verlust an Ingamegold fällt nicht einmal auf.
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Recht hat er trotzdem ein bisschen. Ich kann mir das auch nicht anders erklären als Minderjährige die sich Papis Kreditkarte nehmen und munter drauf loskaufen. Klarer Verstand sieht anders aus. 20$ für 30.000 Gold ist jedenfalls nicht für eine Minute nachgedacht (als Käufer). Denn für 30.000 Gold bekommt man im Spiel nicht so viel. Hier mal ein paar Erbstücke (längst nicht alle) aber Reittiere und bezahlte Runs sind wohl weit jenseits dieser Zahl erhältlich.
      Derulu
      am 08. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "für 30k gold hab ich da eher weniger hoffnung das hier jemand bei klarem verstand angesprochen wird"


      Der Preis in den USA/Ozeanien/Mittelamerika ist mittlerweile bei so ca. 24k angelangt - gibt also genug, die die Marken kaufen und ins AH stellen, momentan mehr als diejenigen, die ihn für Gold kaufen (Angebot höher als Nachfrage = Preis sinkt)
      HugoBoss24
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das denke ich auch. bleibt eben nur zu hoffen das es genügend leute gibt die zum start die dinger auch keufen und für so wenig reinstellen. im späteren verlauf kann ich mir eher vorstellen das es verlockender wird bei sehr viel höherem preis auch mal nen euro zu investieren. für 30k gold hab ich da eher weniger hoffnung das hier jemand bei klarem verstand angesprochen wird zumal man für das geld anderweitig ganz andere summen bekommen könnte.
      Pandha
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde es jetzt nicht ungewöhnlich, dass das Angebot größer ist als die Nachfrage. Bei den meisten läuft das Abo noch 1 Monat, 3 Monate oder sogar noch ein halbes Jahr. Es ist nicht wichtig direkt am ersten Tag ein Token zu kaufen, im Gegenteil, die Entwicklung zeigt, dass man später weniger Gold für ein Token bezahlen muss. Es lohnt sich viel mehr kurz vor Ende des Abos ein Token zu kaufen, weil der Preis wahrscheinlich noch fallen wird.

      Auf der anderen Seite ist es viel verlockender direkt 30k Gold mit Geld zu kaufen. Es gibt sicherlich viele Spieler, die unter Goldmangel leiden, aber Goldseller ablehnen. Nun haben sie die Möglichkeit innerhalb der AGBs Richtlinien Gold zu kaufen. Leute die Gold wollen, sind wahrscheinlich nicht sehr geduldig (sonst würden sie es selbst farmen), und versuchen sofott das Token zu verkaufen. Vorallem bekommt man je später man eins ins AH stellt, weniger Gold für 20$.

      Gruß Pandha
      LoveThisGame
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es gibt sicherlich viele Spieler, die unter Goldmangel leiden, "


      Absolut, ja.

      ZITAT:
      "aber Goldseller ablehnen."


      Nicht unbedingt, wohl eher diese jetzt nicht mehr brauchen da der Goldkauf nun legal getätigt werden kann.

      Wer ist noch so dumm und riskiert seinen Account, selbst wenn es beim Chinafarmer billiger wäre?

      Ich jedenfalls nicht.
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es gibt sicherlich viele Spieler, die unter Goldmangel leiden, aber Goldseller ablehnen. "


      Jap, ich hier. Ich habe auf allen Chars zusammen vielleicht mit Glück grade so 30k Gold. Habe aber nur eine Garni auf Stufe 3 und 310%fliegen mit noch keinem Char. Aber 20$ (ca. 17€) für läpische 30 k würde ich NICHT ausgeben. Da müsste es schon deutlich mehr Gold sein das ich mich dazu überwinden könnte. Da behalte ich mein Gold lieber und lass den Account eingefroren.
      max85
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich wundert es auch das es mehr Angebot als Nachfrage gibt, immerhin ist 30k nicht wirklich viel, durch die Garni macht man das fast schon so nebenbei in einen Monat. Mich würde echt interessieren, wie viele Token jetzt schon verkauft wurden...Blizzard dürfte sich freudig die Hände reiben.

      Den Verkäufern kann momentan egal sein, wie stark der Preis sinkt. Die meisten dürften ihren Token wohl bei 30k reingestellt haben, und sie bekommen die 30k auch wenn der Preis auf 20k fällt.
      LoveThisGame
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gold generieren ist anscheinend doch für die Mehrheit mehr Arbeit als spielen, da sitzen die 12,99€ (keine Ahnung was ein US Abo kostet) wohl deutlich lockerer als die 30K bzw 25K.
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Jain. Auf jeden Fall wurde letzte Nacht bereits das Limit Token, die man sich für Gold innerhalb eines Monats kaufen kann, leicht angehoben - das, wieviele man sich für Geld kaufen kann, blieb gleich"


      Naja, Token limit bedeutet ja das EINE Person mehrere Token kaufen kann. Das bedeutet natürlich nicht das es viele Leute sind die dabei mit machen, noch wie viele Token wirklich gekauft werden. Ich denke da müssen wir einfach abwarten bis die zu uns kommen, und wie viel sich bis dahin noch ändert.
      Derulu
      am 08. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Auch wenn die Verkäufer offensichtlich mehr zu sein scheinen als die Käufer der Token (als in Game), finde ich deutet das darauf hin das es nur sehr wenig Leute gibt die auch die Token per Echtgeld kaufen. "


      Jain. Auf jeden Fall wurde letzte Nacht bereits das Limit Token, die man sich für Gold innerhalb eines Monats kaufen kann, leicht angehoben - das, wieviele man sich für Geld kaufen kann, blieb gleich
      Arrclyde
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Blizzard dürfte sich freudig die Hände reiben."


      ich weiß nicht, die starke fluktuation deutet eher darauf hin das der Markt noch sehr klein ist. Auch wenn die Verkäufer offensichtlich mehr zu sein scheinen als die Käufer der Token (als in Game), finde ich deutet das darauf hin das es nur sehr wenig Leute gibt die auch die Token per Echtgeld kaufen.
      Und wenn man davon ausgeht das die die viel Gold angehäuft haben meist langfristig spielen und dem entsprechend ein halbjahres Abo haben, ist es logisch wenn sie grade ein noch laufendes Abo haben das sie jetzt noch keine Notwendigkeit sehen sich die Token zu kaufen. Vielmehr können sie jetzt planen wie sie an noch mehr Gold kommen damit ihr Kontostand nicht unter dem jetzigen sinkt wenn ihr Abo kurz vor dem Ablauf ist und sie über den Kauf der Token nachdenken.
      teroa
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mann da kann ich ja nen paar jahre wow umsonst spielen..
      Imba-Noob
      am 08. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Abwarten. Je nach dem, wie sich der Goldpreis und das Verhältnis Käufer : Verkaufer entwickelt. Ich bin da skeptisch, denke ich da an den Flop Echtgeld-AH in Diablo III. Zudem ist der Kauf an WoW-Tokens limitiert. Aber wenn alles klappt, so hoffe ich ebenfalls, von nun an umsonst WoW spielen zu können. Für Blizzard ist dies sogar attraktiver, da das gekaufte Gold preislich höher ist als ein Abo.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1155607
World of Warcraft
WoW-Marke ab 7. April in den Amerikas verfügbar, Startpreis 30.000 Gold
In Nordamerika, Lateinamerika, Australien und Neuseeland ist es soweit, dort kann die WoW-Marke im Shop gekauft und im Auktionshaus für Gold gehandelt werden. Für 20 US-Dollar beziehungsweise 25 AU-Dollar kaufen die Spieler die Marke im Ingame-Shop, der Startgoldpreis im Auktionshaus liegt bei 30.000 Gold.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Marke-ab-7-April-in-den-Amerikas-verfuegbar-Startpreis-30000-Gold-1155607/
07.04.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/03/WoW_WoWMarke_04-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news