• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Teradonis
      21.08.2015 14:07 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      zampata
      am 23. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ber was wäre, wenn das Add-on nach WoW: Legion in einer postapokalyptischen Welt ohne Hauptstädte spielt, in der wir um's Überleben, statt um Epics kämpfen? "

      Die, die so was mögen spielen eh bereits jetzt lieber DayZ als WoW. Die die WoW spielen spielen WoW weil sie dieses scenario nicht mögen.

      Eine zerstörte Welt... Wenn ich daran denke wie das in Catacylsm geendet hatte dann denke ich nicht dass das ein Erfolg wird. Ansonsten haben auch andere Spiele, wie eben Neverwinter Nights sehr gut den Tod des Helden dargestellt (samt wiederbelebung).
      Aber ob so etwas in WoW funktionieren würde? Eher nicht.


      Aber ansonsten habe ich das Gefühl dass die Addons seit MoP besser verknüpft sind als zuvor. BC war alleinstehend, WoTLK war allein stehend. MoP und WoD haben mehr gemeinsam als die vorangegangenen Addons. Prinzipiell nicht schlecht.
      Ryan Mercury
      am 24. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      .. Die die WoW spielen spielen WoW weil sie dieses scenario nicht mögen. " - und hier sprichst du nur für dich Ich für meinen Teil würde solch ein Ende begrüßen. Zertöperte Menschenstädte, abgefackelte Elfenwälder, zertrampelte Hunde-... ähem Worgenhütten - welcher Gnom träumt nicht davon xD . Mal davon abgesehen, das es mehr Arbeit machen würde als ich Blizz zutraue , würde ein zerstörtes Azeroth Platz für neues machen. Wir müssten alles wieder neu aufbauen und man müsste für darauf folgende Addons nicht wieder eine Paralelwelt pder eine neue Insel (er)finden. Ich könnte mir gut vorstellen , das Eisenschmiede und Unterstadt der letzte Rückzugsort für die jeweilige Fraktion wäre und von den Dämonen belagert wird. Inis und Raids könnten sich um Verteidigung, Materialbeschaffung bzw Sabotage drehen. Und wenn die Rohstoffe schwinden hätte auch Allianz und Horde wieder einen Grund sich um Kuchenkrümel zu streiten Anschliessend vertreiben wir die Dämonen - mal wieder ^^- und bauen das Land wieder auf. Die entsprechende Technologie haben natürlich nur wir Gnome. In der untersten Etage von Gnomeregan. In einem (natürlich ) heldenhaften Kampf räuchern wir die Bude aus und vertreiben die jetzigen Hausbesetzer. So gibt's die Technologie und in einem späteren Addon dient Gnomeregan dann endlich als Hauptstadt Bei der Gelegenheit wird dann auch richtiges Housing ala HdRO eingeführt
      Und damit die Horde nicht ganz so dumm dasteht , dürfen die Goblins uns das ganze gute Zeugs abschwatzen, handeln oder auch klauen.
      Ein zerstörtes Azeroth wäre wie mit einem Radiergummie über alte Zeichnungen gehen, viel Platz für Neues und das ohne einen neuen Zeichenblock kaufen zu müssen .
      Allerdings bezweifel ich, das Blizz den Mut für solch einen radikalen Schritt hat.
      Zeru1984
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Huhu!

      Also erstmal danke für das unterhaltsame Video, dass zum Nachdenken angeregt hat.

      Ich hoffe, dass mit dem Addon "Legion" wieder die Story in den Vordergrund rückt und warum nicht, wie von Johann angesprochen, mit der Zerstörung Azeroth´s?

      Fakt ist, und das weiss Blizzard auch, es MUSS sich was tun um die Abonenten zu halten.
      Fakt ist auch, dass viele der Veteranen-Spieler und Warcraft Lore-Kenner sich wünschen, dass die Story spannend und fesselnd weiter gehen sollte.

      -Warum denn nicht, ein Azeroth das unter Belagerung steht?
      -Warum nicht einen "richtigen" Überlebenskampf?

      Und ja, es müssen Schlüsselfiguren sterben, dass passiert in den besten Büchern und Filmen,
      WIR Spieler wollen geschockt werden und wir wollen so richtig pissig auf die Legion sein.

      Artefaktwaffen hin oder her, ich für meinen Teil will ne richtige Hammerstory die mich richtig fesselt.

      LG

      P.S. @Johann
      Bitte mehr Video´s!

      NarYethz
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wäre auf jeden fall ziemlich cool, mal einen unerwarteten ausgang zu haben.. bisher haben die addons nie so wirklcih massive auswirkungen auf das nachfolgende addon gehabt.. überleitungen - ja.. aber nie komplett neues setting. mir würde das post apokalyptische gefallen. überall dämonen und vllt eine neue geißel.. das wäre auch ein interessantes, nachfolgendes addon. alle flüchten sich auf die panda-startinsel, weil die eine bewegliche basis is
      Hutzifutzi
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber wenn , jetzt mal gesponnen, von Blizzard bestimmt wird : "So wir denken uns jetzt mal eine Lore aus in der am Ende die Legion gewinnt ." Welchen Sinn sollen dann noch irgendwelche Raids oder Endbosslegereien haben wen es sowieso für die Katz is.
      Robbhoody
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde es geil finden wenn es son ne epischen Schlachten wie man aus Herr der Ringe, Kingdom of Heaven oder Der Hobbit kennt in WoW geben würde und wir mitten drin^^
      Trullashippie
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Eine interessante Idee. Fände ich genial.

      Aber ich kann mir nicht vorstellen, das das passiert. Die Auswirkungen auf Azeroth wären zu gravierend. MÜSSTEN Gravierend sein, damit es glaubwürdig ist. Da ist es nicht mit ein paar Rissen im Boden oder brennenden Wäldern wie in Cata getan.

      Und leider höre ich jetzt schon die Aufschreie der Com...
      TheFallenAngel999
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann es mir auch nicht vorstellen. Wie Mikell auch schon sagte man müsste echt das gesamte Level 1-110 umkrembeln. Obwohl eigentlich unsere Scherbenwelt und Nordend auch noch in der Vergangenheit spielt. Bin mir nicht sicher ob in der Scherbenwelt sich noch viel verändert hat, aber im Nordend ist der Rote Drachenschrein ja völlig zerstört worden. nach Cata ist ja der Drachenschrein ziemlich ramboniert und Krasus tot. Und Rhonin, steht der noch immer im alten Dalaran? Der ist ja auch tot (Irgendwie komisch Paralleln, dass gerade die Figuren die Richard A. Knaak damals im 1.Warcraft Buch einführte sterben...^^).

      Wäre halt schon etwas Arbeit für die Entwickler. Und die Haupstädte zerstören und so weit umkrempeln? Ich glaube nicht, dass sie sich das antun.
      Mikell
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie heisst es so schön: Eine verlorene Schlacht ist kein verlorener Krieg.

      Interessant wäre es. Ein ähnliches Scenario kommt ja mit dem nächsten X-Com.

      Aber ein WoW Ende? Nene. Die Überlebenden müssten sich wohin zurück ziehen, von wo aus sie mit neuen Impulsen angreifen können.
      Das wären zu einem die Scherbenwelt samt der zurückeroberten Schiffe der Draenei, Nordend mit seinem Titanenhort und ebenso Uldum.

      Uldum hat mit Silithus ja auch die Alten götter, die ihren Planeten nicht so einfach aufgeben werden, und in Nordend liegt ja die Geißel "auf Eis"

      Aber das wäre vieeeeel zu vieeel als das sowas umgesetzt wird. En haufen Arbeit. Das ganze Lvl1-110 müsste umgekrempelt werden.
      Sowas ist eher was fürn SP SPiel. Da erinnere ich mich glatt an FinalFanatsy6 und die Zerstörung der Welt, oder Chrono Trigger..spass macht sowas
      Kiova
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eine vollständige Umgestaltung der Welt halte ich für unwahrscheinlich, ist doch die Gefahr zu groß damit mehr aktive bzw. inaktive Spieler nachhaltig zu verprellen, als neue zu generieren. So etwas würde höchstens in einem WoW 2 Sinn machen (z.B. parallel), dann hätten die Spieler die freie Wahl.

      Im Grunde hat Blizzard bereits im Kleinen massive Probleme die verschiedenen Spielertypen und Ansichten miteinander zu vereinbaren. Auf der einen Seite eine möglichst zugängliche und moderne Welt, in der jeder alles sehen und bewältigen kann, auf der anderen Seite die ( meist langjährigen) tendenziell konservativeren Spieler, die sich nach Herausforderung und Einzigartigkeit sehnen, um nur mal ein Beispiel zu nennen.
      Varko-Dovahkiin
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hihi netter Ansatz, ich mag auch die Idee mit der postapokalyptischen Welt....aber mal Ehrlich das wäre ein schritt den Blizzard niemals geht...so viel Inovation haben sie in 10 Jahren nicht an den Tag gelegt und das wird auch never ever kommen. Aber ein nette Artikel.
      Derulu
      am 22. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wenn man da einiges umgestalten muss/will."


      Was man in dem großen Stil nicht noch einmal machen will/möchte. Weil das, was man in diese Richtung schon gemacht hat, trotz Notwendigkeit, im Großen und Ganzen, eher zu Kritik als zu Lob geführt hat.
      TheFallenAngel999
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @IceWolf316: Aber im Prinzip, wie weit hat Cata wirklich die ganze WoW Welt verändert? Ich finde nicht ganz so extrem wie es ein Krieg gegen die brennende Legion tun müsste.

      Und ob Blizzard grundlegende Veränderungen wirklich machen möchte? So etwas birgt viel, viel Arbeit mit sich. Wenn man da einiges umgestalten muss/will.
      IceWolf316
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cata war auch nur ein Addon.. *mal so in den Raum werf*
      TheFallenAngel999
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann ein WoW-Addon die Welt soweit verändern? Weil in Warcraft handelt es sich ja um Kämpfe Kriege (Schlachten Strategie-Spiel) und Kriege haben ja ziemliche Auswirkungen auf eine Welt.

      Deswegen denke ich gab es auch noch immer kein Warcraft 4, weil wenn könnte man schon wieder Azeroth umbauen. Oder Blizzard baut tatsächlich die Welt um und bringt uns für WoW:Legion auch noch ein Warcraft 4 was parallel zu WoW spielt und so auch die Geschichte weiterspinnt.

      Aber das glaube ich nun mal nicht. Aber eigentlich müsste nach so einen Add-On wieder eine Welt Erneuerung wie alla Cata stattfinden.
      Thekaa
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Immer dieses geradezu zwanghafte "Wenn Waffen zersplittern und wir die Teile suchen sollen, dann MUSS deren Vorbesitzer tot sein" - nein, muss er nicht, wie auch ein gewisses Cinematic aus WotLK beweist.

      Die Besitzer dieser Waffen können auch einfach "nur" gefangen genommen werden, ihr Gedächtnis verlieren, in eine Parallelwelt geschleudert werden oder gar durch einen Zeitriss rutschen.

      So hätten auch Thralls Hammer und Garroshs Axt im Extremfall bei einem der Kämpfe zerstört werden können, ohne das zwangsläufig einer der Beiden dabei stirbt.
      Thekaa
      am 23. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na immerhin - ich persönlich würde aber auf einen Zwerg tippen, der stirbt, auch weil Blizzard so die Möglichkeit hätte, die immer noch zerstrittenen Stämme "hintenrum" bequem im Rahmen eines Rachefeldzuges zu vereinigen, inklusive der Ableger in Nordend.
      Teradonis
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn mich nicht alles täuscht, war auf der Ankündigung die Rede von den Waffen "der Gefallenen und jenen, die alle Hoffnung verloren haben". Gut möglich also, dass zum Beispiel Tirion draufgeht und Thrall nur in der Ecke sitzt und rumjammert. Dass ausnahmslos jeder aktuelle Besitzer einer Artefaktwaffe die Broken Shores überlebt, zweifle ich aber stark an
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168708
World of Warcraft
World of Warcraft: Was wäre, wenn in WoW: Legion die Dämonen gewinnen?
WoW: Legion bringt uns die größte bisher dagewesene Invasion der Brennenden Legion - die ist so gewaltig, dass man uns sogar mit Artefaktwaffen ausstattet, um sie zu überstehen. Die Frage ist aber: Haben wir gegen diese Dämonen-Armee überhaupt eine Chance? Oder gewinnen diesmal tatsächlich die Bösen?
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Legion-Apokalypse-Addon-1168708/
21.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/08/Snap_2015-08-21_at_11.57.21-pc-games_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,wow,blizzard
news