• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Wie sehr ähnelt ihr euren Helden?

    "Ich tanke im Reallife!" - Wie sehr ähnelt ihr eurem Helden? (4) Quelle: Blizzard Entertainment

    Entspricht die reale Persönlichkeit eines Spielers seiner gewählten Rolle in einem MMO? Also: Tanks sind die geborenen Anführer, Heiler Pazifisten und Schadensausteiler scheren sich nicht um die Belange einer Gruppe? Schwierige Frage, der wir versuchen auf den Grund zu gehen. Außerdem möchten wir von euch in einer Umfrage eure Meinung zum Thema virtuelle contra reale Persönlichkeit hören.

    Beim Lesen eines Artikels über die Big-Five, die wichtigsten Persönlichkeitsmerkmale des Charakters eines Menschen, kam bei mir die Frage auf, ob Spieler sich einen Charakter im Spiel eigentlich passend zu ihrer realen Persönlichkeit aussuchen oder ob es umgekehrt vielleicht sogar möglich ist, Eigenschaften einer Klasse im Spiel für sich in die reale Welt zu übertragen – sofern man sie denn lange genug spielt. Bei den Recherchen bin ich auf eine eher unfreiwillig komische Liste mit Vorschlägen gestoßen, die unterschiedliche WoW-Klassen den verschiedenen Persönlichkeitstypen zuordnen. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

    Klassenwahl anno 2007

    Druide: Menschen, die Abwechslung mögen
    Jäger: Menschen, die direkte Konfrontationen scheuen
    Magier: Die Furchtlosen
    Paladin: Menschen, die nicht verlieren können
    Priester: Hilfsbereite Menschen
    Schurke: Aggressive Menschen
    Schamane: Alle Persönlichkeiten
    Hexer: Gewinnernaturen
    Krieger: Führungskräfte

    Aha: Die Liste stammt aus dem Jahr 2007, was erklärt, warum der Todesritter nicht mit dabei ist. Wahrscheinlich würde in dieser absurden Aufzählung so etwas wie Todesritter: geeignet für Antihelden oder Metal-Fans stehen. Die abstrusen Vorschläge in der Liste sind natürlich viel zu pauschal gehalten, wenn sicherlich irgendwo auch ein wenig Wahrheit dahinter steckt – meinen zumindest meine Kollegen von der MMORE. Vielleicht sollte man aber besser weg von einzelnen Klassen gehen und einfach mal auf die verschiedenen Rollen im Spiel achten: Bei Online-Rollenspielen wie World of Warcraft gibt es schließlich die sogenannte Dreifaltigkeit bestehend aus Tank, Heiler und Schadensausteiler. Egal welche Klasse (auch Hybrid-Klassen wie Druide, Mönch, Paladin oder Priester) ihr spielt, es läuft immer nur auf eine der genannten Rollen hinaus. Und dort lassen sich vielleicht eher Schlüsse auf die Persönlichkeit im echten Leben schließen - oder eben auch nicht.

    "Folgt mir und ich werde euch beschützen." - der Tank
    Wer einen Tank spielt, hat die Aufgabe die Gruppe zu führen. Er gibt die Geschwindigkeit beim Vernichten von Gegnern in einem Dungeon oder im Raid vor. Er sollte im besten Fall eine gute Übersicht besitzen und sich mit den Fähigkeiten des KI-Gegners auskennen und wissen, wann er wo zu stehen hat. Ein Tank übernimmt als immer eine sehr verantwortungsvolle Rolle, denn schließlich beschützt er als Bollwerk die Gruppe vor dem Schaden der Feinde. Die Fähigkeit vorauszuplanen ist immens wichtig und auch eine gewisse Opferbereitschaft sollte wohl auch vorhanden sein. Nun stellt sich die Frage: Sind das alles Eigenschaften, die ein Tank-Spieler bereits aus dem echten Leben mitbringt und sie so auch ins virtuelle Leben einfließen lässt, oder haben Menschen, die im echten Leben eben keine Führungsqualitäten besitzen und vielleicht eher zu Schüchternheit neigen, als Tank im Spiel die Möglichkeit, etwas auszuleben, was in der Realität nicht möglich ist?

    "Geht ihr mal vor." - der Heiler
    Der Heiler hat neben dem Tank ebenfalls eine verantwortungsvolle Aufgabe und hält die Gruppe und vor allem den Tank am Leben. Er muss ebenfalls vorausplanen und wissen, wann er seine Fähigkeiten richtig einsetzt. Als Heiler repräsentiert er eigentlich den eher zurückhaltenden, (vielleicht) pazifistischen Spieler, der eine wichtige Aufgabe übernehmen will, aber keine Rampensau ist. Also ein vielleicht introvertierter, gefühlsbetonter Mensch mit einer guten Wahrnehmung, Intuition und einem starken Urteilsvermögen? Ihr seid angesprochen liebe Priester!

    "Pew, Pew, Pew, HEAL!" - der Schadensausteiler
    Der Job des Damage-Dealers ist gradlinig: Er haut die Gegner um und verursacht…nun ja…Schaden. Er hat in der Gruppe weniger Verantwortung als Tank oder Heiler ist für den Erfolg einer Unternehmung aber natürlich ebenso wichtig – sonst würde es ja nicht Dreifaltigkeit heißen. Wer einen DD spielt, möchte sich vielleicht einfach mit weniger Verantwortung rumschlagen, als es im echten Leben der Fall ist und sich nur auf die eigene Performance im Raid konzentrieren? Teilt es mir in den Kommentaren mit liebe DDs!

    Wenn wir uns verschiedene Typenmodelle anschaut, wie etwa den Myers-Briggs-Typenindikator, der eine Möglichkeit bietet, grob einzuteilen, welche Persönlichkeiten Menschen haben, sollte man eigentlich die perfekte Klasse für sich finden, denn jeder hat eine bevorzugte Herangehensweise an Situationen – oder eben an ein Online-Rollenspiel. Passend dazu empfehle ich euch diesen etwas kryptischen beginnenden Thread aus dem offiziellen WoW-Forum.

    Zurück zur Herangehensweise: Die Motivation, ein Spiel zu spielen, variiert auch von Spieler zu Spieler. Die Typen von Spielern hat Glenn Blacow in seinem im Jahr 1980 erschienen Artikel Aspects of Adventure Gaming zwar recht grob beschrieben, dennoch passen sie eigentlich mit neueren Modellen immer noch gut zusammen:

    1. Der Powergamer legt viel Wert auf die Optimierung seines Charakters, indem er spielrelevante Werte verbessert.
    2. Der Wargamer hat den Fokus auf Kampfhandlungen, die er durch Taktik und strategisches Vorgehen meistert und sich so gerne mit anderen misst.
    3. Der Rollenspieler fühlt sich in die virtuelle Welt ein und erschafft einen Charakter, dessen Persönlichkeit er im Spiel ausarbeitet.
    4. Der Storyteller hingegen legt Wert auf eine tiefgründige Geschichte der Welt an sich. Die Welt muss stimmig sein und konsistent in Bezug auf Lore und Bewohner bleiben.


    Umgemünzt auf moderne Online-Rollenspiele haben sich eigentlich nur die Begriffe verändert, die Motivation dahinter bleibt in vielen neuen Studien zu Spielertypen eigentlich gleich.

    1. Achiever – First Kills, Progress, erzielte Erfolge stehen im Mittelpunkt
    2. Killer – PvP, Wettbewerb, besser sein als der Gegenspieler
    3. Socialiser – Kommunikation, gemeinsames Erleben der Spielwelt
    4. Explorer – Quest-Texte lesen, die Welt entdecken und spielerisch auf die virtuelle Welt einlassen


    Natürlich ist dies ebenfalls nur eine grobe Unterteilung und keine absolut richtige Aufteilung. Ein Spieler kann auch alle oben genannten Aspekte besetzten und sich in allen Bereichen eines Online-Rollenspiels betätigen. All diese Informationen beantworten aber immer noch nicht die eingangs gestellte Frage: Spielt ihr einen Charakter, der eure reale Persönlichkeit widerspiegelt oder spielt ihr eine Helden, der sich stark von eurer realen Persönlichkeit unterscheidet, eben weil ihr dadurch die Möglichkeit habt, euch auszuleben? Sind Spieler vom Typ Achiever auch im echten Leben Menschen, die sehr erfolgsorientiert sind?

    Nachdem Lesen eines interessanten Blogs zum Thema könnte man aber auch schlussfolgern, dass Spieler, die lange einen Tank spielen, aber in der Realität keine Führungspositionen besitzen und vielleicht introvertiert sind, von ihrer Anführerrolle im Spiel im echten Leben profitieren könnten. Wer im Spiel einfacher auf andere Spieler zugeht, mit ihnen chattet und gemeinsame Abenteuer erlebt, wird vielleicht auch im echten Leben möglicherweise offener gegenüber anderen Menschen. Das MMORPG als sicherer Übungsplatz für Reallife-Verhalten sozusagen. Warum nicht?

    Ein interessantes Thema, zu dem ich jetzt brennend eure Meinungen, Geschichten und Gedanken interessieren. Macht doch bitte bei der Umfrage mit und sagt uns außerdem, was ihr denkt. Die Auswertung der Umfrage folgt dann in der kommenden Woche. Ich freue mich auf eure Gedanken zum Thema.

    Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Silarwen
    lol
    Von Azerak
    Bei der Überschrift hatte ich die Befürchtung hier würden Tauren Spieler sich über ihre Körperbehaarung auslassen...…
    Von Silarwen
    :)

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Silarwen
      11.10.2015 01:09 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Azerak
      am 12. Oktober 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei der Überschrift hatte ich die Befürchtung hier würden Tauren Spieler sich über
      ihre Körperbehaarung auslassen...
      Und andere Kuriositäten...
      Silarwen
      am 13. Oktober 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      lol
      Riesenhummel
      am 12. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich hab erst gestern wieder getankt. War relativ billig an unserer tank-Stelle. Ab und zu muss man eben mal tanken um zum ziel zu komen
      Silarwen
      am 12. Oktober 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Schrottinator
      am 11. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin genauso ein Untoter, der jedem wahnsinnigen Chick folgt, wie mein ehemaliger Charakter. Also habe ich eine Neigung dazu andere mit brennenden Dingen zu bewerfen und Leute reden nur mit mir, wenn sie von A nach B wollen.
      Micro_Cuts
      am 11. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In MMOs tanke ich meistens, aber im RL bin ich eher der Heiler ^^
      Mayestic
      am 11. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Powergamer - war ich mal.
      Der Wargamer - wenn damit PvP gemeint ist - war ich zu WoW-Classic aber es reichte nur zum Rittmeister.
      Der Rollenspieler - war ich nie. Ich schaute gerne mal zu beim Rollenspiel mache aber nie mit.
      Der Storyteller - war ich nie oder höchstens beim ersten Char im Spiel. Heute interessiert mich Story so rein gar nicht mehr. Manch ein Publisher macht da sowieso was er will und bevor ich mich arg darüber ärgere das z.B. Blizzard sich nicht an die uralte Lore hielt verweigerte ich lieber total als mich noch mal ärgern zu lassen. Ich bin halt abgestumpft mit der Zeit. Heute interessiert mich in keinem neuen Spiel mehr um was es in der Hauptstory-Questline geht ich lauf einfach zu den Markierungen auf der Karte und erfülle meinen Auftrag.

      Ansonsten:

      "Folgt mir und ich werde euch beschützen." - der Tank
      Das war dann der erste Wipe weil der Tank vergessen hatte die Haltung zu wechseln und als Onehit endete.

      "Geht ihr mal vor." - der Heiler
      Mist der Tank ist ausserhalb der Healrange, frisst nen Crit, fällt tot um, wir wipen schon wieder.

      "Pew, Pew, Pew, HEAL!" - der Schadensausteiler
      Tote DDs machen keinen Schaden aber wie gut das man viele Bosse auch ohne DDs legen kann. Wie oft endete es darin das nur noch Tank und Heal gelebt haben und diese den Boss dann im Alleingang töteten während die anderen den Boden küssten und ein wenig Papst spielen konnten ?
      Qidan
      am 11. Oktober 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Bei mir ist es ganz klar: WoW hat meine Persönlichkeit im echten Leben beeinflusst und nicht umgekehrt. Als Tank/Gilden und Raidlead habe ich gelernt Verantwortung zu übernehmen. Dazu kommt die ganze Menschenkenntnis aus meiner Zeit von WoW. Selbst Kuchen und Kekse ziehen bei meinem Team im Job noch heute
      Pack X7
      am 11. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      KUCHEN? Hat hier jemand was von Kuchen gesagt?... Ooooh Kekse.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1174038
World of Warcraft
World of Warcraft: „Ich tanke auch im Reallife!“ - Wie sehr ähnelt ihr euren Helden?
Entspricht die reale Persönlichkeit eines Spielers seiner gewählten Rolle in einem MMO? Also: Tanks sind die geborenen Anführer, Heiler Pazifisten und Schadensausteiler scheren sich nicht um die Belange einer Gruppe? Schwierige Frage, der wir versuchen auf den Grund zu gehen. Außerdem möchten wir von euch in einer Umfrage eure Meinung zum Thema virtuelle contra reale Persönlichkeit hören.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Klassen-Helden-Persoenlichkeit-Umfrage-1174038/
11.10.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/10/rpg-lands-of-mystery-large-buffed_b2teaser_169.jpg
news