• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      28.03.2009 12:53 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Oliver Schäfer
      am 02. April 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einsicht ist immer recht gut. Ich spiele immer noch gerne WoW, aber die Sachen die Kaplan sagt stimmt schon. Text macht mir dabei aber am wenigsten aus. Questgeber müssen halt sagen was sie von jemanden wollen, gerade auf RP-Servern wichtig. Dennoch ist ein wenig zuviel Text schon drin.

      Punkt ist: Kein MMO ist perfekt, auch WoW mit seinen 11 Millionen Spielern weltweit nicht. Das wird sich auch nicht ändern, es wird immer Spieler geben die was zu meckern haben.
      Monstermarkus
      am 31. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das nächste MMORPG von Blizz wird auch nicht perfekt werden und auch da wirds wieder Fehler geben, die Kaplan oder wer auch immer eingestehen wird...

      Gruss
      Arocareth
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön, dass Kaplan mal gesagt hat, was Sache ist.
      Ich persönlich, als Story-Fan, würd' die Questtexte ja lassen, , aber ansonsten sehr gute Tipps... Vielleicht können sich die Grünschnäbel im Blizzard'schen Entwicklerteam mal drann halten und außerdem ein wenig mehr auf die Bugs schauen.
      Nationalelf
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das pve jedem erspielbar zumachen ist ja auch nicht wirklich ein weltzusammenbruch.
      Im endeffekt ist es sogar fast schon ein moralischer zug von blizzard - den (gefährdeten) leuten nicht mehr in einem so großen maß das gefühl von erfolg vorzugaukeln. Dass nämlich ist dann die glücksspielsucht, die leute zu verlierern werden lassen kann, weil sie sich dann anfangen richtig was vorzumachen ...

      Wer eine virtuelle hackordnung anstrebt, der kann sich ja immer noch im arenageschäft verwirklichen.

      Alles in allem doch wirklich nichts, worüber man sich ärgern müsste.
      Zachrid
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @304 Du bist aber schon darauf gekommen, das im Falle eines MMOs langfristige Kundenbindung viel wichtiger ist, als verkaufte Einheiten?

      Wenn du ein Spiel vereinfachst, führt es dazu dass es in kürzerer Zeit durchgespielt ist. Das ist im Falle von Offlinegames, die du einmal kaufst absolut, aber im Falle von Onlinegames, wo du den Hauptteil deines Umsatzes über Geld über verkaufte Spielzeit machst, nicht wirklich sinnig.

      Ein Kunde der das Spiel mit der Auffassung "Ich habe es durchgespielt" verlässt wird vermutlich nicht wieder kommen, wenn er sich nach WoW ein anderes MMO sucht, dass ihn mehr fordert und unterhält. Wenn man das Spiel so Designed das jedermann ohne Probleme alles erreichen kann, hat man nach einigen Monaten keine Kunden mehr. Und meiner Meinung nach ist dass eine Entwicklung die sich bei WoW gerade einstellt.
      Pupsi_Baer
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Alle die sich über eine "Vereinfachung" des Spielinhaltes aufregen.

      Blizzard ist das was wir in unserer Sprache als "Firma" bezeichnen. Ziel einer "Firma" ist es Umsatz zu machen in Form von "Geld". Wie erreiche ich das? Indem ich den Spielinhalt schwieriger mache und so nur einer gewissen Anzahl von Leuten, die die Spielmechanik beherrschen, Zugang zum kompletten Inhalt gebe? Wer sich jetzt noch im Recht sieht, sollte zweimal nachdenken.

      Blizzard versucht das Spiel der breit möglichsten Masse zugänglich zu machen, um möglichst viel aus dem Spiel an Profit herraus zu ziehen. Ein Spiel was seine Halbwertszeit längst überschritten hat, wohl gemerkt. Das weiß Blizzard und trotzdem gelingt es Ihnen den Spielinhalt möglichst umfangreich zu halten und ihn nicht gänzlich dem Ruin hinzugeben.

      Schlussendlich unterliegt WoW wie jedes andere Spiel dem zeitlichen Verfall. Eine Ps2, Xbox oder ein Super Nintendo ist für Besitzer der nächsten Generation schließlich auch alles andere als interresant.


      Aber naja wer weiter herrum-meowt der soll einfach eine Gilde gründen in der es verboten ist lila Äpiks zu tragen und so den Content durchlaufen. Wird erheblich schwieriger sein denke ich, aber achja, dann ist ja auch wieder alles "Scheiße"

      So long.
      lokker
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @298 Ja genau das glaube ich. Wenn mir z.B. ein Kinofilm nicht gefällt gehe ich ja auch nicht rein und schreie rum das der blöd ist oder? Du hast da oben ne Reihe von anderen MMO´s, such dir eins aus. Denn so Comments wie deine füllen hier ca 80% und lassen die konstruktiven Kommentare der anderen unter gehen....
      Lintflas
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja, so schlimm finde ich die genannten Probleme dann auch wieder nicht. Dennoch ist aus WoW langsam die Luft raus, auch wenn sie mit WotLK eine gute Leistung hingelegt haben. Ich hatte in WoW viel Spaß aber so langsam wird es Zeit für ein neues großes MMORPG!
      Psamathe
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Edit: Lest euch mal das Original durch, da sagt Kaplan nämlich viel mehr (und anderes) als hier auf Buffed steht

      Detailiertere Übersetzungen wären schön. Denn das "zwischen den Zeilen lesen" überfordert hier anscheinend so manchen Leser
      Psamathe
      am 30. März 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na der gute Herr hat teilweise schon recht. Ich glaube aber einige hier haben seine Aussagen gänzlich missverstanden. Im Grunde sagt er nichts anderes als: "bei vielen Quests haben wir schlicht nicht weit überlegt"

      - Ich les mir immer die Questtexte durch, aber wenn ich 10 Eber töten soll, brauch ich nicht nen riesen Roman dazu.

      - Geheimnisse sind ne feine Sache, aber nicht im Questtext! (Btw. er meint mit "Mysterien" die teilweise sehr ungenaue Angabe von Orten o.ä. und nicht storytechnische Geheimnisse^^)

      -"Schlechte Progression des Schwierigkeitsgrades: Andere Missions-Reihen sind nicht zu lösen, wenn Ihr nicht eine bestimmte Stufe erreicht habt." >> Versteh ich so, dass es viele Questreihen gibt, die man anfängt und auf einmal gehts nicht mehr weiter und man muss was anderes machen, weil die Levelstufe noch zu niedrig ist. Das ist definitiv ein Problem und frustierend

      Aber ich find das Ganze nicht weiter schlimm, denn mit den Quests in Nordend hat Blizzard einen grossen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ich freu mich jetzt schon darauf mit den nächsten Chars die Tundra/Fjord zu betreten, denn selten war questen so abwechslungsreich, interessant und unterhaltsam wie mit WotLK
      Und Leute seid doch einfach mal geduldig, die knackigen Raids kommen noch, wir haben erst gerade den Release hinter uns, was erwartet ihr eigentlich? Endcontet am Anfang verballern? Meine Güte >.<
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
783432
World of Warcraft
WoW: Kaplan spricht offen über Fehler
Auf der GDC räumt Kaplan Fehler in World of Warcraft ein
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Kaplan-spricht-offen-ueber-Fehler-783432/
28.03.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/03/2009_03_27_KaplanInterview_Preview_01.jpg
news