• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • xashija
      12.03.2012 17:12 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Hamburgperle
      am 15. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      So ein Unsinn. Blizz möchte den Druck von den Progress-Spielern und Gladiatoren nehmen.
      Ich lach mich tot.

      Davon gibt es auf jedem Server vielleicht 60 oder 80 Mann/Frau und deshalb kann ich, wenn ich mal Zeit habe BG zu spielen nur 100 Punkte am Tag machen? Fürs erste gewonnene BG?

      Sollte der Blue sich mal die Mühe machen und sich die Aufnahmebedingungen bei irgendeiner Gilde, die unter den TOP 50 der Welt ist, anschauen. In der Progress-Zeit wird täglich geraidet von ca. 12 Uhr bis open end. Die Leute nehmen sich für nen World-First ne Woche oder zwei Urlaub und haben den Kühlschrank voll, um nicht einkaufen zu müssen. Gegessen wird am Rechner. Wie soll da bitte mehr Druck entstehen, wenn ich für 7 gewonnene BGs auch 700 Punkte bekomme?

      Aber immer schön das Punkte Cap für Waffen auf über 7000 lassen, so dass man an über 70 Tagen online sein muss und auch noch nen BG gewinnen muss (was sich an einem normalen Feierabend zwischen 20 und 22 Uhr manchmal als unmöglich herausstellt), um an eine vernünftige PvP Waffe zu kommen.

      Wirklich selten so einen realitätsfremden Unsinn als Begründung gelesen.

      Der einzige Sinn ist, die Leute täglich oder zumind. so oft wie möglich an den Rechner kommen zu lassen, weil man ja nur 1 x am Tag die Punkte im BG machen kann ... spielt man 4 Tage nicht, hinkt man der Entwicklung hinterher ... falls man zum Beispiel in eine r BG Stamm reinrücken möchte. Der Druck auf die normalen Leute mit dem Willen was zu schaffen ist doch eh viel höher ...... Welche Progressgilde interessiert sich denn jetzt noch für Punkte im BG oder den Heros?
      Sollte das Argument auch nur ein bissl glaubhaft sein, könnte man ja nach World-Firstkill oder Serverfirst die Abrechnung umstellen.

      Bei den Heros wurde ja zum. schon mal umgestellt auf 7 x die Woche. Wobei mich dieses Cap auch wundert. Aber BG ist am blödesten. Es kann doch keinen Unterschied machen, ob ich 10 h die Wochen an sieben Tagen investiere oder mal 10 h am Stück an einem freien Samstag. Im ersten Fall erhalte ich bei mind. 7 gewonnen BGs 100 und im zweiten Fall 700 Eroberungspunkte, welch ein Unsinn.
      Hosenschisser
      am 20. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann nicht nachvollziehen warum Blizzard die Leute öfter an den Rechner bringen sollte.

      Der optimale Kunde bezahlt sein Abo und spielt möglichst wenig, aber doch regelmäßig genug um die Lust nicht zu verlieren.

      BlackScion
      am 17. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      du bekommst für jedes gewonnene bg 50 ep nur für das erste am tag 100 (als daily sozusagen)sprich du könntest an einem tag dein cap vollballern,zudem kannste (fast alle)ep ganz fix mit 8 siegen inner arena holen,deine tp hauste übern lfr schonmal auf 500 mit bf sinds 600 und das so nebenbei ohne wirklichen allzugroßen zeitaufwand...und das man wenn man mal nen paar tage nich spielt hinterher hinkt is schwachsinn,weil sie es extra so geändert haben das man nich unbedingt JEDEN tag spielen,muss so wie es früher war...
      Bazzilus
      am 15. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Manchmal kämpft man echt gegen Windmühlen.

      Schlachtzugbrowser auf 10er Raids umstellen. Wöchentliche ID entfernen - und die Leute werden
      Raiden Raiden Raiden. So wie es derzeit mit dem heroischen 5er Content per Random funktioniert. Und es hat
      den positiven Effekt das Gerechtigkeitspunkte und Tapferkeitspunkte überflüssig werden, weil die Spieler ihr
      Equip aus den Raids bekommen.
      Und auch über das Loltool wird dann weniger gemeckert, weil das Ninjalooting weniger dramatisch ausfällt, da
      man solange reingehn kann, bis man sein Wunschequipteil hat.
      Annovella
      am 18. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ^ this
      Raileko
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "So wurde bereits darüber diskutiert, ob die erspielbaren Punkte durch wiederholtes Spielen immer weiter abnehmen könnten. Irgendwann sei dann auch ohne Obergrenze ein Punkt erreicht, an dem sich der Aufwand für den Nutzen nicht mehr rechnen würde – ohne dabei eine Standard-Grenze festzulegen. "

      guter witz... die andere seite wird wieder nicht betrachtet: leute bekommen mit wenig aufwand (sagen wir 5 inis und 5 arenakämpfen) viele punkte und leute die dann mehr zeit investieren bekommen unwesentlich mehr...
      schiebts ihnen noch weiter in den arsch solang es noch platz drin hat...der anspruch erreicht immer weitere tiefpunkte...
      Erkusch
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt mal im Ernst. Wieso Schafft blizzard das Punktesystem mit Gerechtigkeitspunkten sowie Tapferkeitspunkten nicht einfach ab? Dazu sollten Keine Neuen Heroes Erscheinen die das Gleiche Item lvl besitzen vom Letzten Raid Content. So wären die T11 Raids beispielsweise mehr besucht und man hätte mehr zu tuhn da man sein Equipment dort aufstocken muss bevor man in die höhere Ebene kommt. So sehen dan auch neulinge zbs die Neuen Raid contente da Jeder der einen neuen Char Erstellt auch durch die Ersten Raids laufen muss fürs equipment und die Neulinge so Lernen, Wie es in einem Raid ist. Weil Ebenfalls dies das problem ist das man randomleute mitnimmt und meistens immer einer dabei ist der noch nie Raiden war etc...Daher sind auch nur Gute bis Top Gilden zuerst durch die Neuen Raids gelaufen und Heroisch bevor überhaupt eine Randomgruppe Normal dort Durchkomt.

      Kurz und Knapp, Classic Style wieder einpflanzen.

      Mich wunderds nicht das kaum noch leute was zu tuhn haben. Frisch 85, Fix Neue Heroes laufen 3-4 tage tuht man nix mehr ausser 1x die woche DS Raid zu laufen.

      Ich kann mich noch gut daran erinnern wie viele leute gerne die Classic Zeiten wiederhaben würden seitdem das mit Wotlk angefangen hatt.
      JohnCoffee174
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Gleichzeitig möchten die Entwickler nicht, dass die Spieler nichts mehr zu tun haben "

      ist der entscheidene satz wenn sie die obergrenze des wöchendlichen oder sogar das maximum von 4000 insgesamt aufheben haben sie angst das die abozahlen noch weiter sinken .
      Ich seh da große paralelen zu pop up games künstliche verknappung von ingame währung schafft begierde auch die lang zeit zwischen 2 updates mit wow zu verbringen (erhöhung des suchtfaktor) also hat das alles nur mit wirtschaftlichen dingen zu tun und es ist auch ihr gutes recht schlieslich wollen sie damit geld verdienen und wir spilere muessen das nur mal einsehen! und zahlen oder es lassen

      P.S Rechtschreibfehler dürfen behalten werden

      MFG
      Snowhawk
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann sollte Blizzard aber auch die Raid-Ids verkürzen auf 3 Tage.
      PVEler haben im Raidcontent auch ein riesen Problem und hinken nach.
      Dwarim
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das musst du mir erklären
      wolfracht
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich versteh sowieso nicht, wieso jeder was von hinterherhinken labert. In jüngeren WoW Zeiten hat man einfach aktzeptiert, dass es Spieler gibt, die um längen besser spielen als man selbst. Da war noch ein Reiz da wirklich gut zu spielen.
      Aber Heute will jeder immer Alles haben und auch ohne irgendwas zu können HC raiden gehen...was soll das?
      Derulu
      am 14. März 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Es geht ja auch nicht um die "Progressspieler" sondern um die "Möchtegern-Progressspieler" (die ihren höheren Zeiteinsatz mit höherem Können gleichsetzen und darum mehr Punkte wollen^^)...

      Die "richtigen" Progressspieler hätten durch höhere Punktecaps bzw. keine Caps den Zwang, mehr spielen zu müssen, weil ohne Cap die Spieler mit höherer Spielzeit mehr Punkte als sie hätten, diese dadurch schneller besseres Equip hätten, was es für dann einfacher macht und sie die eigentlich besseren Spieler rechts überholen würden, alleine dadurch, dass sie einfach "mehr Zeit investieren"
      wolfracht
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja. Aber das ist doch widerum von den meisten Leuten auch erlogen. Wie oft spielen Progressraider wirklich? Gut, sobald neuer Content draußen ist wird da geraidet bis zum geht nicht mehr. Aber sobald alles auf Farmstatus ist, tauchen diese Leute nurnoch zum Raid auf. Ich behaupte sogar, dass im Endeffekt die Casuals dann mehr spielen.
      Sich da dann noch zu beschweren... ich weiß ja nicht.
      Ascanius
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na klar, neben dem "Skill" ist die Rechnung natürlich recht einfach:
      Menge der aufgebrachten Zeit = Efolg

      Aber ist das wirklich so kritisch zu sehen?

      Ich bleibe bei deinem Beispiel am Arbeitsplatz: Ich verdiene Vollzeit mehr Geld, als meine Kollegin die nur 25 Stunden/Woche arbeitet. Da würde doch im Leben niemand darauf kommen, das als unfair zu bezeichnen...
      Derulu
      am 14. März 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich glaube, den Meisten geht es nicht um Spieler die "besser" sind als andere, das würde jeder problemlos akzeptieren, wenn es wirklich um Können ginge. Es geht um die Spieler, die "mehr Zeit im Spiel verbringen" und dies aber dann gleichsetzen mit "besser sein"

      So ist es so ähnlich, als müsste dein Arbeitskollege zwar den selben Mitarbeiterbeitrag zahlen fürs Parken in der Tiefgarage eurer Firma, hätte aber den besseren Parkservice (zB. : bekommt das Auto gewaschen), aber nicht, weil er besser oder mehr arbeiten würde als du, sondern bloß, weil er wöchentlich mehr Zeit im Büro verbringt
      Negrul99
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also die tapferkeits punkte pro woche finde ich vollkommen inordnung hat man cap voll muss man aber wieder zeit investieren um wieder in der nächsten Woche punkte voll zu kriegen für sein item was man davon kaufen will. Klar will sich der aktive spieler sich die sachen sich nicht zu leicht erarbeiten dazu gehöre ich auch. Aber ganze zeit hinterher zu hinken ist auch doof warum nicht einfach das cap nen minimalen prozentsatz erhöhen.

      Sagen wir 1500 punkte pro woche und schon kann mindestens einmal die Woche ein gutes item gönnen.
      Imbaprogamer1987
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Punktecap pro Woche abschaffen.
      Punkte für zufällig abgeschlossenen Dungeon,abschaffen.
      Pro HC Boss 25 Tapferkeitspunkte bekommen.

      Auch Schultern,Schilde und mehr Ringe,Trinkets usw
      für jeden Specc einführen.

      Dann sind alle glücklich.


      PvP ist in Ordnung mit den Punkten.
      Imbaprogamer1987
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden

      Oh mir stimmt jemand zu^^

      Ja etwas Gold für PvP Wins wäre auch gut.
      elenial
      am 14. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Da stimme ich dir zu, wäre eine gute Alternative. Für Pvp sollten sie auch ein wenig Gold bei Win einführen.
      palading
      am 13. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      so wie es momentan ist, ist es scheisse im pvp.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
872560
World of Warcraft
WoW: Investierte Zeit vs. Skill - Obergrenzen für Eroberungs- und Tapferkeitspunkte aufheben?
WoW-Blueposter Kaivax erklärt im offiziellen Forum, welche Gedanken hinter den wöchentlichen Obergrenzen von Tapferkeits- und Eroberungspunkten stecken. Mit diesem Beitrag antwortet er auf die Erklärung eines Spielers, warum die wöchentlichen Punkte-Obergrenzen abgeschafft werden sollten.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Investierte-Zeit-vs-Skill-Obergrenzen-fuer-Eroberungs-und-Tapferkeitspunkte-aufheben-872560/
12.03.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/07/WoW_Tapferkeitspunkte.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news