• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      09.07.2013 17:56 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Leolie
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hab mein WoW abo schon lange gekündigt und will es auch nicht mehr bezahlen egal wieviele add ons es noch geben wird.
      will auch nicht die Hoffnung aufgeben das irgendwann doch noch Warcraft 4 gibt oder WoW 2 naja
      lokker
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      F2P mit Ingameshop, ok. Abomodell ohne Ingameshop, auch ok.
      Abomodell MIT Ingameshop, einfach nur eine große Frechheit.
      Ich könnte es verstehen, wenn WoW kurz vorm Ende wäre was die Spielerzahl angeht. Aber dem ist nicht so.
      Aber leider werden wohl mehr als genug Leute auf diesen Zug aufspringen, so das es Rentabel für Blizzard enden wird.
      Arrclyde
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Velias:
      Man muss aber auch fairer Weise dazu sagen das die guten F2P-Beispiele ihrem Kunden eine gewisse anzahl an Shopwährung monatlich geben wenn diese ein Abo haben. Somit ist im Abo auch jedes im Shop erhältliche Item enthalten (mit Geduld eben alle weil man ja monatlich shopwährung bekommt), bei WoW mit den Pets und den Mounts..... zur Zeit noch nicht.

      Oh, und ja: "überleben ist teuer geworden. Seit es für Firmen nicht mehr reicht einfach nur Plus zu machen, sondern man muss jedes Jahr MEHR Plus machen als im letzten Jahr. "Überleben" ist tatsächlich teurer geworden
      Velias
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man muss aber fairerweise sagen, das die meisten F2P MMOs auch ein Abomodell anbieten. Premium Account und so, wo auch keine Items aus dem Shop enthalten sind, sondern die nur den Funktionsumfang erhöhen. Dann ist es ja fast schon egal ob freiwillig ohne Pflicht. wenn WoW hingehen würde und macht wie der Rest, F2P mit begrenzten Zugängen an Inis und Raids, an Taschenplätzen und Interface Einstellungen usw. dann ists doch am ende eh so das fast jeder aktive WoW Spieler, der das F2P + Shop Prinzip überhaupt mitmacht, eh ein Premium Account haben würde. Echtes F2P heißt für mich eigentlich KEINE Einschränkungen im Spiel und OPTIONAL Goodies ausm Shop, aber das macht halt keiner da draussen weil sie alle Geld verdienen müssen - überleben ist teuer geworden...
      norp
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es muß halt irgendwie Geld rausgepreßt werden, wenn es nicht mehr von alleine fließt. Der "Ruck" in diese Richtung setzte mit dem Verkauf an Activision ein, da geht es nunmal um kurzfristige Renditen und nicht um langfristige Kundenbindung. Sicherlich hat es in der Vergangenheit auch zahlreiche befürwortenswerte Vereinfachungen gegeben, Spätestens seit WotLK steht jedoch in den meisten Fällen der Reibach Pate für Veränderungen. Wenn ich dann diese lächerlichen Cross Realm Zones sehe - bloß um nicht eingestehen zu müssen, daß sich immer weniger dumme finden lassen...ob man die neuen virtuellen Server vom PTR wohl in weiser Voraussicht sinkender Kundenzahlen nach Ankündigung des Cash Shops implementiert hat?

      Ähnlich wie beim Oberchaoten der Spieleszene EA - von denen rühre ich nix mehr an, selbst wenn es f2p ist! - kaum war Sim City draußen, gab es schon den ersten kostenpflichtigen Klimbim, da wurden nichtmal gravierende Mängel behoben...nur schnell abkassieren und weiter zum nächsten Titel. Langsam aber sicher wird sich diese Mentalität rächen.
      Derulu
      am 11. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Blizzard wurde nie an Activision verkauft. Blizzards Eigentümer Vivendi Games wurde mit Activision fusioniert, Vivendi (nicht die "Games Tochter, sondern der große Mischkonzern) ist 67% Eigentümer (noch) von ActividionBlizzard
      Rifter
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Ich will mal einen guten Beitrag Zitieren der im offiziellem Forum zu finden ist:

      ZITAT:
      "Die Entwicklung ist eine echte Schande. Ich erinnere mich noch daran zum ersten mal ein F2P MMO auspobiert zu haben. Meine 5 Taschenplätze waren nach ebenso vielen Minuten voll und die einzige Möglichkeit mehr zu bekommen war gegen Bares. Das wars dann auch für mich.

      WoW scheint sich angeblich auch in diese Richtung zu bewegen, noch nicht so drastisch aber wer weis.

      Das Großartige an WoW und was es auch so erfolgreich macht, war dass man zumindest früher für seine 12 Euro im Monat das Gesamtpaket erhalten hat. Sah man ein schönes Mount/Pet/Tier Set, konnte man es durch mal mehr, mal weniger Arbeit erhalten. Aber das war einmal.

      Ich finde die kosmetischen Dinge schon bedenklich und jedes mal wenn ich mein Abonnemont verlängere denke ich nicht mehr an den Spaß den mir das Spiel bringt, sondern an das mulmige Gefühl abgezockt zu werden, da ich für Dinge bezahle die ich dann nicht bekomme, sondern für die ich extra bezahlen soll.

      Ein bedenkliches Beispiel hierbei: Die Belohnung für das 200 Mount Achievment ist ein simpler Reskin , nichts erstrebenswertes für viel Aufwand. Die 20 Euro Feldermaus hingegen hätte ich gerne, diese kostet aber 20 Euro, hätte ich sie für den Erfolg erhalten hätte ich ein tolles Erfolgserlebnis, so nur ein weiterer Eintrag unter 200.

      Leute die behaupten gerne für solche Dinge zu bezahlen kann ich nicht verstehen, euch sollte wie früher alles was ingame erhältlich ist durch eure Abonnemontkosten zustehen, tut es aber nicht mehr.

      Über kurz oder lang kommen wir dann von den Pets und Mounts zu den Tränken und Amuletten und schließlich wieder zu den Taschen vom Beginn. Es wird immer schlimmer und ist absolut nicht akzeptabel und sollte im Keim erstickt werden.

      Jene die Sagen es kommt nur in Asien sollte gesagt werden, dass laut Blue Post darüber auch für Europa und die USA nachgedacht wird und man Feedback sammelt. Ob das ganze nun Pay 2 Win oder nicht ist spielt keine Rollte, es ist so oder so eine Zumutung.


      "

      Arrclyde
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich stimme dem post aus dem Forum zu. Und das schon zu Zeiten mit den Pets und den Mounts. Damals habe ich etwas "aufgeregt" als das erste Mount in den Shop kam. Schließlich habe ich ein Abo-Spiel gespielt weil man monatlich zahlt um Zugang zu allen Inhalten zu haben. Abgesehen davon das das Mount total hässlich war in meinen Augen ist es trotzdem eine Frechheit gewesen, da dieses Mount (Spektralross glaube ich) im Spiel nicht erhältlich war, auch nicht in einer anderen Farbe.

      Dann habe ich mein Abo eingefroren weil meine Zeit defifinitiv nicht mehr Planbar war. Den Kopf musste ich dennoch über den einen oder anderen Kommentar schütteln, und denken: Es geht nicht darum das ihr es euch leisten könnt, die Frage ob ihr sowas unterstützen solltet..... Der Tellerrand war für einige scheinbar zu hoch.

      Jetzt warte ich darauf das WOW zumindestens Buy-to-play wird um eventuell noch mal reinzuschauen von Zeit zu Zeit, der alten Zeiten wegen. Ich bin mir sicher mit dem (eventuellen) Wegfall der Abogebühren würden viele im Spiel wieder zu sehen sein die das Spiel scchon lange bei Seite gelegt haben.

      Fazit: inGame-Shop und Abo ist eine Frechheit. Shop und F2p-Angebot mit Premiuminhalten für Abo-Zahler ist akzeptabel in meinen Augen. Und ich denke das wird eher früher als später passieren.


      Edit: @Eyora, ich habe immer noch kein Bild für dich
      Asmodain
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      So sieht es aus.....
      Minoz-13
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Langfristig wird man damit leben müssen, dass die Spielebetreiber Shops einführen, nur kennen wir bisher Shops nur in Verbindung mit F2P. Die Frage ist auch immer, was für einen Inhalt hat der Shop? Mount und Pets halte ich für unbedenklich auch mit reinen Styleitems kann ich leben, in einem F2P Spiel kann ich auch mit XP Boost leben, nur in einem Abomodell halte ich es für sehr befremdlich solch Dinge anzubieten. Sicher kann man sagen, Neulinge können dann schneller aufschliessen, wir haben ja schliesslich die ganzen Items zum schneller leveln, nur verwischen da dann die Grenzen ganz schnell was in einem Shop ok ist und was nicht, daher bin ich absolut gegen Shopitems in einem Abospiel, die irgendeinen Einfluss haben. Warum ist es dann in F2P ok, die Vorteile wären ja gleich? Abomodell und vollständigen Shop halte ich für Abzocke. Ich bin generell gegen Items welche Vorteile bringen oder etwas beschleunigen, für mich werden da Spielprinzipien eines MMORPGS überschritten.

      Nun kann man rätseln, was Blizzard plant, was hat der Taschenrechner an möglichen Summen ausgerechnet, welche mit F2P und Shop erreicht werden können. Was ist an Neukunden mit F2P möglich?
      Minoz-13
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Um noch etwas nachzutragen, nehmen wir an Blizzard plant das WoW in nächster Zeit F2P wird, dann werden sie sicher ein Hybrid Modell anbieten, also du kannst weiter dein Abo bezahlen und wie gewohnt spielen. Sollten Spieler sich entscheiden das Spiel zu wechseln, welche abomodell Alternative würde es geben ? Meines Wissens nach hat nur noch EvE ein Abomodell, welches aber kaum für WoW Spieler interessant ist oder mit WoW zu vergleichen ist.

      Hingegen würde der F2P Anteil des Spieles sicher viele neue und auch alte Spieler zurückbringen, welche sagen, dass sie nicht bereit sind ein Abo abzuschliessen, da sie zu wenig spielen aber gern einen Shop in Anspruch nehmen würden.

      Aufgrund mangelnder Alternativen, würde der alt eingessene WoW Spieler also auch diesen Brocken schlucken, weil warum sollten sie von einem Spiel welches sie mögen zu einem anderen F2P Titel wechseln ? Ein großer Teil würde fleissig das Abo weiter bezahlen und zudem noch im Shop einkaufen.

      Wie ich schon sagte, würde ich nicht unterschreiben, das Blizzard keine Pläne in diese Richtung verfolgt. Weil der 13 Euro Joker aufgrund mangelnder Alternativen nicht wirklich Eindruck schinden dürfte. Im Grunde heisst es friss oder stirb.
      Minoz-13
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nuja, ich denke für den westlichen Markt (USA/EU)mag das stimmen, da hier F2P als etwas minderwertiges angesehen wird, da Spiele welche F2P gehen es auf "unserem" Markt nicht geschafft haben und ohne F2P wahrscheinlich untergegangen wären. Davon kann man bei WoW ja nicht reden, Blizzard und WoW sind halt Namen mit hoher Prestige. WoW würde ja auch nicht aus finanzieller Not F2P werden müssen, sondern eher zur Gewinnoptimierung und da kennt wohl nur Blizzard selbst die Zahlen was der asiatische Markt bringt und was der westliche Abomarkt und was ein zusätzlicher Shop in die Kassen spühlen könnte. Wir sollten nicht den Fehler machen uns "paar" westlichen Abonennten als Bauchnabel der Welt zu betrachten und dann böse überrascht zu werden.

      Wie ich schon sagte, Shop schön und gut, nur was für einen Inhalt hat der Shop, solange es Fluff ohne Vorteil ist, schön und gut aber Items mit Vorteil in nem Abomodellspiel geht gar nicht.

      Blizzard hat es drauf Geld zu machen und hat oft einen Prestigebonus, siehe Echtgeld-Ah in D3, andere Spielehersteller hätten ihre Butze schliessen können, für Blizzard scheint es sich trotz Aufschreie zu lohnen und ob die Kritiken gut oder schlecht sind interessiert da wenig oder ob xy aufhört zu spielen. Das Echtgeld AH in D3 war der Anfang, warum nicht einen vollwertigen Shop in nem Abospiel einführen ?

      Ich persönlich wäre damit vosichtig zu glauben, dass WoW nicht plötzlich aus reiner Nächstenliebe F2P wird oder aber in einem Abospiel einen vollwertigen Shop einführt um auch hier abzuernten. Ich bin auf dieses Schauspiel mal gespannt.
      Dagonzo
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was ist an Neukunden mit F2P möglich?"

      Bei den vielen Abokunden die WoW hat, bringt das gar nichts. Es würden zu viele vom Abomodell weggehen oder gar nicht mehr spielen. Und wie an anderer Stelle schon geschrieben, ist es völlig egal was es im Shop zu kaufen gibt.
      Solange man im Spiel damit keine Vorteile hat, können sie von mir aus auch Rosa Rünstungen mit weißen Punkten oder auch Wollsocken mit WOW-Logo verkaufen, wenn sie wollen.
      Shelung
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich glaube dann werde ich schweren Herzens (verdammt schweren) aufhören müssen.

      Ich habe jahrelang immer Treu ohne Pause bezahlt und das GERNE weil es unter anderem keinen ingame shop gab. Nichtmal mit XP Bonus.

      Und XP Bonus ist für mich schon gleichbedeutend wie BIS equip. Ehrlich gesagt währe es schon jegliche kaufbaren sachen (ob style oder fun items). Die Pets und Mounts konnte ich immer ganz gut akzeptieren.


      Ich bin ein wenig Sauer den ich spiele nach Jahren noch gerne WoW und man trampelt auf meiner Treue rum und man will etwas einbauen was für mich ein NO-GO ist...
      DasP85
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hat wer Popcorn??
      Das ganze Mimimimi hier ist wirklich gaaaaaaaaaaaanz großes Kino.

      Wow....ich bekomm einen Leveltrank. Egal, meine wichtigsten Twinks sind immer max Level auch wenns etwas länger dauert. Desweiteren denke ich, dass der Trank, ähnlich der Erbstücke nur bis zu einem bestimmten Level -maximal die Höchststufe aus dem vorherigen Addon- gehen wird. Denn Blizzard weis, dass die Runs auf den "World First xy mit max. Level" recht beliebt sind und würde es nicht riskieren, dass Spieler sich durch sowas Vorteile holen. Sie machen ab und an zwar Dummheiten, aber so dumm sind die auch wieder nicht
      Man kann Geringe Amulette kaufen.....toll ich kann euch damit totschmeißen.
      Das einzige was in meinen Augen etwas Sinn macht, ist die Sache mit Mounts und Pets, das würde ich nutzen (ist ja nur n kürzerer Weg als über den Blizzshop)

      Und man KANN denn Shop nutzen, MUSS aber nicht. Und selbst wenns so kommt wie Blizzard es andeutet, ist es dennoch kein P2W. Das wäre es nur, wenn sie mächtige Rüstungen, gerade fürs PVP, darin verticken würden.
      Hosenschisser
      am 14. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "[quote]Wenn mir jemand Werbung unter die Nase reibt ist es das gleiche wie aufs Auge drücken!"


      Ich frag mich wie du ohne Herzkasper so durchs alltägliche Internet kommst.
      Hosenschisser
      am 14. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Deren Virtuelle Server die mit 5.4 kommen sollen sind zB auch nichts anderes als Serverzusammenlegungen.kannste drehen wie du willst,mag technisch oder programmtechnisch auch etwas anders aussehen,läuft aber aufs gleiche aus!"


      Nein absolut nicht. Bei echten Serverzusammenlegungen, müßte ich unter Umständen die Namen meiner Chars ändern.
      Für mich ein absolutes No-Go und Kündigungsgrund Nr. 1.

      Wie es Blizzard vor hat, ist einfach nur perfekt.

      Derulu
      am 11. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      @Askira: Auch ein XP-Boost ist "nur" ein Komfortartikel. Er bringt nichts, ausser den Komfort, schneller Richtung Endlevel, dorthin wo leider für viele das eigentliche Spiel erst beginnt, zu kommen
      Dagonzo
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Bieten die F2P und Abo an,juckt mich der Shop nicht!In einem Spiel wo es nur Abo gibt dagegen mach ich das nicht mit.Die Pet/Mount Sache hatte mich schon leicht angenervt,aber okay man konnte über die Werbung wegsehen,sehr leicht sogar.Jetzt wirds einem Ingame nochmal aufs Auge gedrückt.

      Werbung die ich nicht möchte hab ich Tag für Tag genug..."

      Hier wird keinen was aufs Auge gedrückt. Du musst genauso wenig auf den Shop-Button drücken, wie beim Blizzard-Shop im Web. Und was sie dort anbieten ist mir schnurzegal.
      Wichtig ist nur, dass es spieltechnisch keine Vorteile gegenüber denen bringt, die es nicht nutzen. Ansonsten können sie von mir aus auch ganze Sternensysteme verkaufen. Das ist mir egal.
      I dream on(line)
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Die Sache ist echt nur der 'Testballon'!
      Vor einer so massiven Umstellung muss ja erst ausgetestet werden ob es mehr Gewinn abwerfen wird als der 13 euro-Joker derzeit!
      Tatsache ist, manche würden dafür zusätzlich zahlen wenn sie gewisse -nennen wir es Optionen- gegen Bargeld kaufen könnten.
      etwa z.b. so:
      - lvl boost für 1 std 50 cent
      - 10 lvl+ kosten pro char 5 euro
      - T sets zum moggen pro Teil 5 euro, komplett set 20 euro
      - legendary waffe moggen dürfen 20 euro
      - mehr housing optionen, pro option 5 euro
      Wenn man sich das mal überlegt, wer was extra ausgeben würde für die Dinge die er sich schon seit Ewigkeiten wünscht dann rechnet sich das anders als der 13 euro- Joker (~11 bei halbjährlichem Abo)atm.
      Wenn sie beides bringen ist das heftig - Abo + die Features dann käuflich im Shop. f2p + die features würde mit Sicherheit genug Gewinn für die Schneesturmherren abwerfen.
      Geschäft ist Geschäft. Und Gewinnmaximierung steht schon lange über fairness.
      DasP85
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja, F2P wird WoW glaub ich eher nicht. Vorher werden die Server eh abgestellt.
      Denn solange die Abo-Zahlen nicht drastisch einbrechen, wäre Blizzard schon doof, auf monatliche Einnahmen (nicht Gewinn) im zwei bis dreistelligen Bereich zu verzichten.
      Derulu
      am 10. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Für kauf-bare Manatränke stellen sie bestimmt keinen Shop dort hin. "


      Nein, sondern eher als Vorbreitung für ein zukünftig eventuelles f2p (das in Asien, mit Ausnahme von China, vermutlich doch früher kommt als im Rest der Welt), man weiß ja nie, ob und wann man es brauchen könnte - und dann ist es schon da, ist schon im Livebeetrieb getestet und muss nicht mehr extra im Schnellverfahren zusammengeschustert sondern nur noch um zusätzliche Artikel erweitert werden
      Euzone
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und selbst wenns so kommt wie Blizzard es andeutet, ist es dennoch kein P2W. Das wäre es nur, wenn sie mächtige Rüstungen, gerade fürs PVP, darin verticken würden."


      So wird es kommen... Blizz will wie mit allen anderen Diensten in WoW Kohle machen. Für kauf-bare Manatränke stellen sie bestimmt keinen Shop dort hin.
      Euzone
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      =D die ganzen WoW Fanboys haben sich über andere Spiele wie Swtor lustig gemacht und nun geht es (wie sich schon lange andeutet) es mit WoW den Berg runter. Ingame Shop? Also Pay to Win. Dazu noch das dicke Monatliche Abo + teure Zusatzdienste wie Fraktionswechsel + kauf-bare Haustiere und Mounts.
      Bei einen anderen MMORPG hättet ihr das Spiel gleich mit euren Negativen Kommentaren niedergemacht.
      Nun müsst ihr erkennen wie ihr von Blizzard gnadenlos abgezogt werdet und ihr findet immer noch Argumente sich WoW schön zu reden

      Ich kann wirklich nur noch auf WoW lachen, obwohl ich es selber gern gespielt habe, jetzt nur noch ab und an spiele
      Dagonzo
      am 11. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Euzone

      Klar irgendwann wird es so kommen, dass WoW F2P wird. Aber nicht mit solchen hohen Abozahlen. Das sind immerhin garantierte Einnahmen und Blizzard macht damit sicher mehr Einnahmen als wenn es jetzt F2P werden würde.
      Das passiert vielleicht wenn WoW noch 2-3Mio. Spieler hat. P2Win wird das Spiel allerdings nicht werden. Das machen die meisten anderen vergleichbaren MMO´s auch nicht. Da würden viel zu viele Spieler abspringen, wenn man sich für Echtgeld alles kaufen kann.
      Aber ein Hybridmodell könnte ich mir schon vorstellen vielleicht noch nicht dieses oder nächstes Jahr, aber wenn das nächste Addon draußen ist und die Abozahlen deutlich sinken sollten, also weit unter 5Mio. Spieler, dann kann es so kommen. Ein reines F2P wird es wahrscheinlich aber nie werden.
      Man darf dabei nicht vergessen, dass WoW selbst wenn es jetzt nur halb so viele Abos hätte, immer noch das größte MMO bleiben würde und andere niemals in solche Regionen vorgedrungen sind. Und es ist auch schwer zu glauben, dass das jemals ein anderes Spiel schaffen wird.
      Das traue ich nicht mal Blizzard selbst zu, wenn irgendwann mal ab 2016 das Next-Gen-MMO kommen sollte.
      DasP85
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dir ist schon klar, dass SWTOR den F2P Spieler extremst einschränkt?
      Und die Einschränkungen stellenweise auch nur lächerlich sind, z.B. wer nicht zahlt darf maximal 2 Skillleisten nutzen.....dafuq???
      Oder nehmen wir unterschiedliche, teils viel bessere Questbelohnungen für zahlendes Volk. Oder soweit ich noch weis, dürfen F2P nur eine maximale Anzahl an Inis/Raids pro Tag oder Woche gehen, danach schauen sie in die Röhre.

      Also das ist was ganz anderes als solche Zusatzgimmicks wie Mounts und Pets in WoW.
      Euzone
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Zum Glück absolute Geschmackssache und keine für alle gültige Tatsache"


      Stimmt.
      Derulu
      am 10. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Da Blizz mit seinen genialen Einfällen es immer schlechter macht, wird es so kommen. "


      Zum Glück absolute Geschmackssache und keine für alle gültige Tatsache
      Euzone
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Dein "Argument" mit Zusatzdiensten, Mounts und Pets: Wer zwingt dich, das wahrzunehmen? Richtig, keiner."


      Wer zwingt dich dann es z.b. in Swtor wahrzunehmen? Richtig, keiner.

      WoW wird F2P, da kannst du dir die Augen ruhig vor verschließen, das wird es nicht ändern. Da Blizz mit seinen genialen Einfällen es immer schlechter macht, wird es so kommen.
      DasP85
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach ist der niedlich.....darf ich den behalten???

      Sorry, aber das Modell von Swtor mit dem angedachten Modell von WoW zu vergleichen ist sowas von lachhaft.
      a) Wie Dagonzo schreibt, wird Blizz nen Teufel tun und aus WoW nen F2P Titel machen. Selbst wenns glaub im Moment nur noch Abos im einstelligen Millionen bereich sind, sind es für Blizz pro Monat dennoch Einnahmen im zwei bis dreistelligen Millionenbereich.
      b) Das "F2P" von SWTOR ist nur ein getarntes Abosystem. Hab es selber mal angetestet, als es "F2P" wurde, durfte aber nach sehr kurzer Zeit bereits erkennen, dass man bei SWTOR wirklich nur dann was erreicht, wenn man zahlt.
      c) Dein "Argument" mit Zusatzdiensten, Mounts und Pets: Wer zwingt dich, das wahrzunehmen? Richtig, keiner.
      Dagonzo
      am 10. Juli 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was regt ihr euch so darüber auf?
      Immer dieses Geschwafel von ich höre deshalb jetzt auf, oder es wird Free-2-Play, WoW geht den Bach runter....
      Meine Güte haltet doch mal den Ball flach.
      F2P wird es bei so viel Abo-Spielern garantiert nicht.
      Und wo ist da nun der Unterschied, ob man sich die Mounts im Spiel kauft, oder auf der Webseite von Blizzard? Das einzige ist vielleicht, dass die Hemmschwelle etwas sinkt und man sich eventuell schneller mal dort was kauft, als auf der Webseite.
      Und solange es keine Gegenstände gibt, die was mit Pay-2-Win zu tun haben, ist doch alles gut. Was habt ihr für ein Problem damit?
      ZAM
      am 10. Juli 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1077860
World of Warcraft
WoW: Ingame-Shop wird wahrscheinlich regionsübergreifend aktiviert
Die Diskussion um einen Ingame-Shop in World of Warcraft ist nach den ersten, von Dataminern gefundenen Items voll im Gange. Community Manager Bashiok trägt seinen Teil zur Diskussion bei, indem er berichtet, dass bisher im Blizzard Shop kaufbare Pets und Mounts generell über den Ingame-Shop verfügbar gemacht werden sollen. Die Entwickler planen allem Anschein nach eine weltweite Einführung des Shops.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Ingame-Shop-wird-wahrscheinlich-regionsuebergreifend-aktiviert-1077860/
09.07.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/05/WoW_Kampfgilde_Ravika.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news