• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      15.07.2011 16:41 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DerechteErec
      am 19. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Feature finde ich an sich gut, aber was mir dabei immer noch fehlt, ist die Möglichkeit, mit Spielern von anderen Realms Ingame-Freundschaft zu schließen, ohne ihnen die eigene Emailadresse und den echten Namen verraten zu müssen. Habe schon des Öfteren Rnd-Gruppen gehabt, die aus Spielern von 5 verschiedenen Realms bestanden, mit denen ich so viel Spaß hatte, dass ich gerne noch viele weitere Dungeons mit ihnen bestritten hätte, aber irgendwann kam dann immer das RL dazwischen, die Gruppe hat sich aufgelöst und man sah sich nie wieder...
      Wäre schön, wenn Blizzard in dieser Hinsicht auch eine Lösung anbieten würde, zumal die technischen Möglichkeiten ja jetzt offensichtlich vorhanden sind...

      Falls das Feature anfängt, Geld zu kosten, werde ich aber darauf verzichten, da mich derartige "Bonus-Features" generell stören. Ich finde, mit meinen monatlichen Abo-Kosten sollte ich eigentlich genug bezahlt haben...
      Generell finde ich es auch etwas dreist von Blizzard, ausgerechnet auf dem Höhepunkt des Erfolgs von WoW (und damit logischerweise auch auf dem Höhepunkt der Einnahmen durch Abogebühren) mit derartigen Zusatzdiensten anzufangen, um NOCH mehr Geld zu verdienen. Ich denke auch ehrlich gesagt, dass irgendwann der Punkt kommen wird, an dem die Spieler abwandern, weil man es übertrieben hat. Noch hält sich das ja soweit im Rahmen, dass ich es, wenn auch etwas missmutig, tolerieren kann, aber irgendwann ist halt eine Grenze erreicht und das geht vermutlich nicht nur mir so...
      Andererseits deutet die Ankündigung, dass man sich seitens Schneesturm noch nicht festlegt, ob das Feature etwas kosten wird und falls ja, welche Teile davon (wobei ich hier irgendwie nur ein einziges Feature sehe, das man nicht aufsplitten kann, habe es allerdings auch noch nicht selbst getestet), dass ihnen vermutlich selbst klar ist, dass ihre Spieler zwar ein paar harmlose AdditionalPayment-Features dulden, aber eben nicht alles...

      Aber warten wirs ab: Vielleicht bleibts kostenlos
      ASDRIDAN
      am 18. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Blizzard nun eine Möglichkeit gefunden hat wie man trotzdem zusammen spielen kann ist wirklich toll. Hut ab dafür, klasse Leistung.! Das man sich das nun noch mal bezahlen lässt ist aber absolut kein Dienst am gut und meist langjährig zahlenden Kunden, sondern empfinde ich als gierig.

      Ja Blizzard hat als gewinnorientiertes Unternehmen natürlich das Recht dazu. Wer das abstreitet ist realitätsfremd, aber nicht alles was man darf, sollte man auch tun.
      Von gewinnorientiert zu gierig, ist es manchmal nur ein kleiner Schritt.

      Ich werde dieses Feature nicht nutzen obwohl ich es nett gefunden hätte ab und an mal mit Freunden auf anderen Servern zu spielen.
      ASDRIDAN
      am 18. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Petshop.. okay wers braucht.
      Man bezahlt für etwas das man nicht sinnvoll benutzen kann also rein Kosmetischer Natur.
      Wer dafür Geld übrig hat nur zu. Wer es anderen neidet hat größere Probleme als die fehlenden 20€ die meiner Meinung nach natürlich extrem übertrieben sind.

      Aber ein INGAME Feature das es ermöglicht mit Freunden auf anderen Servern zu spielen ist eben ein nützliches INGAME Feature.
      Natürlich kann man argumentieren das es das vorher auch nicht gab, und das man das nicht braucht usw.. alles richtig.
      Aber Realübergreifenden Gruppensuche gab es früher auch nicht. Natürlich braucht man es auch nicht zwingend um WOW zu spielen, also dann könnte Blizzard ja dieses Feature auch nur gegen Aufpreis verkaufen.

      Das man bisher nicht mit allen Freunden spielen konnte lag in der Technik begründet, die es nicht ermöglichte alle Spieler auf einen Server zu packen, und gleichzeitig keine Möglichkeit vorsah dies cross realm mäßig zu tun.
      Die Technischen Voraussetzungen wurden mittlerweile aber geschaffen, und statt diese unnötige Begrenzung nun für alle aufzuheben, lassen sie sich diesen Umstand der sich durch die Real ID ergeben hat, und den sie bereits indirekt als awesom Feature beworben haben nun im nachhinein bezahlen.
      Das einzig sinnvolle feature das sich durch die ganze Real ID bisher ergeben hat wird benutzt um noch mal zu kassieren. Wer das bei einem Monatspreis von 13€ ok findet, tut mir ehrlich gesagt leid.

      Chatten konnte ich mit meinen REAL ID Freunden bisher auch schon ohne diese tolle Real ID.

      Für mich ist es eben kein optionales entgegenkommen seitens Blizzard. Es waren technische Einschränkungen die getrennte Server erst nötig gemacht haben. Es waren übervolle Server die es nötig gemacht haben, das neue Spieler teilweise nicht auf den selben Realm spielen konnten.
      mcwz
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mir gehen diese kostenpflichten Zusatzfeatures vollkommen am A.... vorbei, genauso wie der Itemshop. Dennoch ist es ein Unterschied ob man als Unternehmen gewinnorientiert denkt und handelt, was ja völlig legitim ist, oder ob man einfach den Hals nicht vollbekommt. Man muß sich nicht jeden sch.. vergolden lassen, aber seit Activision da ein Wort mitzureden hat, ist es mit WoW nur mehr bergab gegangen. Spielinhalt und Tiefe(!) ist unwichtig, hauptsache der Rubel rollt. Ne typische US Bude, die man in den Gully stopfen kann.
      Darkblood-666
      am 17. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Spielinhalt und Tiefe wird durchaus sogar mehr reinprogrammiert wie noch zu Classic oder BC Zeiten. Nur nehmen viele Kunden das gar nicht mehr wahr weil sie wohl lieber ihren eigenen kleinen Wunschzettel erfüllt sehen wollen. Bestes Beispiel sind wohl die Überarbeiteten Questgebiete von 1-60.
      Derulu
      am 16. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Auch Activision ist wie zuvor (vor der Fusion der "Fusionspartner") dem Mehrheitseigentümer (52%) Vivendi SA. Rechenschaft schuldig und sie tun, was die sagen. Auch der alte Blizzard Eigentümer Vivendi Games war 1:1 dem selben Eigentümer verhaftet, Activision hat im Grunde NICHTS zu sagen, was nicht von der Mutter befohlen wird, (die vorher auch schon die Selbe war)
      Tori
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eure Argumente sind ja alles schön und gut aber ich finde Blizz sollte langsam bisschen Leistung bringen damit es sich lohnt das Game weiter zu spielen nicht jeder poplige Zusatzfeature muss man als Luxus bezeichen und extra berappen lassen.
      Man könnte ja mal was kostelos geben das andere Spiele wie Rift nicht haben oder ? Das wäre Dienst am Kunden und würde sicherlich auf von diesem als solches Geschätzt.

      Ich find WoW gut soweit aber es gibt einiges was absolut verbesserungswürdig ist z.t. seid release (Berufe) warum das nicht verbessert wird ist mir ein Rätzel ansonsten wird dauerhaft an zusatzfatures rumgebastelt weil man sich nur diese extra bezahlen lassen kann...
      Wenn das Game ansonsten perfekt oder zuminddest besser wär würd ich das ok finden aber solange es so ist, wie es ist finde ich diese Art von Kapitalismus unter jeder Kanone.
      Derulu
      am 16. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Teil 2:

      Die Berufe wiederum sollen aber die Leute unterstützen, einfacher die Anforderungen für den höchsten Schwierigkeitsgrad zu erreichen, weswegen sie wiederum nicht zu umfangreich und aufwändig gestaltet sein können, da auch die Raider, die zum raiden, daneben aber nicht mehr so viel Zeit haben, die Möglichkeit haben sollen, diese Ausrüstung selbst zu erstellen...
      Derulu
      am 16. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Naja, der größte Schwierigkeitsgrad des Spiels liegt nun mal in den Raids, das ist so beabsichtigt und nichts was "weniger Aufwand" und "Organisation" erfordert soll besseres Equip liefern als der höchste Schwierigkeitsgrad (weswegen es für Dailies, bei Händlern, für HC Inis, durch Berufe niemals besseres Equip gibt als im aktuellen Raidtier).
      Visasmarr
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      tja nur nichtraider haben dann das nachsehen
      Derulu
      am 16. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Weil Berufe nicht den Stellenwert einnehmen und nicht zB. raiden ersetzten, nur mittelmäßig "verbessern" sollen (aber doch Verbesserungen bieten) und dies aber nicht mit größerem Aufwand als es zB. Raids sind...deswegen
      Darkblood-666
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Solange es nicht Spielentscheidend ist und man nicht dazu genötigt wird ist es mir im Prinzip egal ob es Geld kostet.

      Ein Faktor bei der Überlegung ob es nun Geld kostet wird aber sicher auch der zuerwartende Rückgang an Profit sein den man sonst wohl weiter aus Charaktertransfers beziehen würde.

      Ich für meinen Teil halte nix von Social Networks und auch dieses Real-ID-Gedöns geht mir vollkommen am allerwertesten vorbei, daher fühl ich mich von der ganzen Sache auch nicht wirklich betroffen. Den Schritt zu Kostenpflichtigen Prämium inhalten seitens Blizzard betrachte ich dennoch mit Argwohn, da ich das Kundenfreundliche Abo-Model immer sehr zu schätzen wusste.
      DeathDragon
      am 15. Juli 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich werd mich jetzt wohl bei einigen etwas unbeliebt machen aber egal. Hier mal ein kleines Beispiel.
      Nehmen wir an ihr geht in ein All You Can Eat Restaurant mit der Aufschrift: Soviel du essen kannst für 13 Euro. Du gehst also rein, bezahlst die 13 Euro und gehst deine erste Ladung essen abholen. Bei durchgehen siehst du dann:
      - Desserts +1 Euro
      - Frühlingsrollen +1 Euro/stk
      - Shrimps +1 Euro
      ...
      Viele sagen jetzt natürlich der All you can eat Laden ist natürlich nur gewinnorientiert und versucht sein Geld zu verdienen. Wir leben hier in einer Marktwirtschaft, das ist ganz natürlich. Trotzdem kommst du dir verarscht vor und wirst da so schnell nicht mehr essen gehen.
      derDelo
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und beim essen sind getränke auch nicht dabei genausowenig wie z.B. der geldspielautomat oder die musiker die dir ein ständchen bringen noch der rosenverkäufer und der zigarettenautomat nicht der freundliche drogendealer und ....
      Stanglnator
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Äh, nein - dass der Test kostenlos ist, sollte klar sein. Es ist ja nichts vorhandenes, sondern etwas neues, das halt erst mal kostenlos als Testversion angeboten wird. Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Das Restaurant testet die Größe der goldenen Teller, die es während der Testphase für alle kostenlos gibt. Danach müssen sie bezahlt werden. Shrimps und Desserts gibts weiterhin im Rahmen des All you can eat

      Ich weiß schon, was du meinst, aber ich fand den Vergleich zuuuuu drastisch.
      DeathDragon
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da muss ich dir leider widersprechen
      Das Restaurant kann ja auch sagen: Neuerdings bieten wir Frühlingsrollen zum Preis von zusätzlich einem Euro an.
      Ebenfalls wird ja mit dem neuen Tool genau das gemacht. Es ist in der Testphase kostenlos und wird danach kostenpflicht. Anders gesagt etwas vorhandeses wird kostenpflicht
      Klar sind in WoW nur "Zusatzleistungen" kostenpflichtig und man kann WoW auch ohne diese Zusatzleistungen spielen. Man kann aber auch nur Nudeln essen und wird trotzdem satt
      Stanglnator
      am 15. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre das Bild nicht treffender, wenn z.B. goldene Teller und silbernes Besteck statt Porzellan und Edelstahl Aufpreis kosten würden? Es ist ja nicht so, als würde etwas Vorhandenes plötzlich kostenpflichtig werden, sondern etwas neues, zusätzliches, alternatives. Wenn man es besser/anders/neuer will, muss man zahlen. Wenn nicht, schmeckt es trotzdem und man ist satt.
      Tidra-on
      am 15. Juli 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man sollte Äpfel nicht mit Kartoffeln vergleichen. Ich wähle bewusst nicht Birnen, weil so ein Vergleich implementieren würde, beide würden auch nur annähernd auf Augenhöhe stehen.
      @ HSV Fan
      Man kann ja über Wow meckern wie man will...altbackene Grafik etc. ABER bisher ist Wow immer noch das umfangreichste Online Rollenspiel.

      Auch bei AION wirds kostenpflichtig. Oder gar F2P Hybrid wie HdrO. Es nützt die schönste Grafik nix wenn man im Prinzip doch nur 08/15 Ware ohne Langzeitmotivation anbietet.

      Guild Wars ist ein netter Zeitvertreib. Aber einmal durch und das geht dann doch viel zu schnell, vor allem viel zu solo, ists vorbei. Keine Berufe, wenig Quests, noch weniger Herausforderung...ein Abo wär trotz toller Grafik, schönem PvP und guter Mechanik zuviel des Guten. GW lebt eben nur deshalb weils keine Abo Gebühren hat. Inwiefern sich da GW2 abhebt...nun ja...abwarten.

      Hdro lebt einzig und allein vom Lore. Tolles Questdesign sucht man vergebens. Was man Blizz noch vor Woltk vorwarf, nämlich das alte 08/15 Questsystem...töte 10 davon bla bla...treibt HdrO auf die Spitze (nun gut Spitzenreiter ist Maestia, das Spiel besteht aus nix anderem). Wenn ich mit Level 40+ immer noch quasi ein und diesselben langweiligen Töten Quests ausführe versiegt auch bei mir die Euphorie über die tolle Atmo und Grafik.

      Die Liste ist endlos. Aber vielleicht ist ja SWOTR der eneue Hoffnungsschimmer....aber auch hier heissts abwarten...
      Derulu
      am 16. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Klar hat WoW zur Genüge "töte dies und das Quests"...allerdings auch "steige auf Mount XY und bombadiere XYZ", "steuere dieses Vieh und suche das"...also auch etliches anderes neben den "Töte-Quests" (und dies vor allem in den Low-Level Gebieten, seit Patch 4.0, nicht wie vorher die reinen Tötungs- und Sammelquests wie davor)
      Exeone
      am 16. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nenn uns doch mal kurz die umfangreichen sachen die man in wow so tun kann. Und komm mir jetz nicht mit twinken izne machen und pvp sondern was bietet wow was andere nicht bieten?

      Und wow hat ja mal so gar keine töte so und so viele Monster ne
      Hechtot
      am 15. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wär es jezt möglich mit meinem Kumpel aus Frankreich oder Russland in die selbe ini zu gehn ?
      :+:Mayu:+:
      am 15. Juli 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Blizzard denkt doch nicht im traum daran so eine funktion gratis zur verfügung zu stellen nach dem Activision den Goldesel übernommen hat.
      Derulu
      am 16. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Auch Activision ist wie zuvor (vor der Fusion der "Fusionspartner") dem Mehrheitseigentümer (52%) Vivendi SA. Rechenschaft schuldig und sie tun, was die sagen. Auch der alte Blizzard Eigentümer Vivendi Games war 1:1 dem selben Eigentümer verhaftet, Activision hat im Grunde NICHTS zu sagen, was nicht von der Mutter befohlen wird, (die vorher auch schon die Selbe war)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
834145
World of Warcraft
WoW: "Gruppe aus Freunden" - gemeinsame Dungeon-Besuche mit Freunden von anderen Realms jetzt auch in Europa möglich
Auch europäische WoW-Spieler können sich nun über das Real-ID-Freundschaftssystem mit Freunden von anderen WoW-Realms zusammenschließen und gemeinsam durch WoW-Dungeons spielen. Das System befindet sich derzeit in einer Testphase und ist aktuell kostenfrei nutzbar.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Gruppe-aus-Freunden-gemeinsame-Dungeon-Besuche-mit-Freunden-von-anderen-Realms-jetzt-auch-in-Europa-moeglich-834145/
15.07.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/07/WoW-GruppenEinladung-CrossServer1.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,mmo
news