• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      12.09.2013 10:13 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Purusmarkus
      am 17. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      For da Horde Vol'jin.
      HollyRose
      am 17. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Skeilie
      am 17. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      schon irgendwo auf deutsch?
      Derulu
      am 17. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      http://www.youtube.com/watch?v=lq3F5cQm0C4&list=UUQ1IDIHtjpuNBB88bNqTbGA

      und

      den der Allianz siehst du einen Kommentar über deinem (ich find Vol'jins deutschen Sprecher sogar passender)
      D4rk-x
      am 14. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also für mich war Garosh genau richtig, schade das er keine eigene Fraktion anführen darf Aber das habe ich mir schon für den LK gewünscht und für die Brennende Legion. Das Vol'jin Warchief wird war klar. Hexer1975 das wäre echt toll
      Anastar
      am 14. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich hätte nichts dagegen, wenn Jaina mal irgendwann den Löffel abgibt. Die wird ja nun langsam so böswillig, wie ihr ehemaliger Lover Arthas. Vielleicht im nächsten AddOn mal ein Raid-Endboss
      Garrosh bereut seine Taten nicht. Und ein schneller Tod wäre viel zu ehrenhaft für ihn gewesen, also nichts mit Schnell und Schmerzlos.
      Der soll leiden, so wie er die Horde hat leiden lassen. Langsam, Gebrochen und Qualvoll, das hat er eindeutig verdient, nachdem was er Pandaria und dem Tal der Ewigen Blüten angetan hat. Und wenn er dann irgendwann geläutert ist, darf er gerne wieder nach Nagrand zurückkehren und dort wieder rumheulen, wie schon zu BC-Zeiten.
      Hexer1975
      am 14. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Irgendwie habe ich das Gefühl, das Garrosh beim Transport Richtung Pandaria, wo er ja wohl seinen Prozeß von den Shado-Pan erhalten soll, flüchten kann ... eventuell wird ja das Schiff vom Kraken gekentert und es ist der Übergang zur nächsten Erweiterung.
      SeytonGrace
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da ich als Nichtspieler keine tieferen Einblick um Garrosh habe: war nun Garrosh "besessen" oder hat er alles aus freiem Willen durchgeführt? Wird das irgendwie erklärt? Vielleicht bereut er ja seine Taten mit der Zeit und wird geläutert.
      Derulu
      am 14. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Das Sha hat er benutzt um sein Ziel zu erreichen."


      Allerdings hat das Sha des Stolzes auch ihn benutzt, denn es gab ihm den Anstoß, nach dem Herz von Yshaar'j zu suchen
      Eyora
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Er war einfach nur ergeizig, stolz und fanatisch. Wollte die Orks zur Herrenrasse erheben etc.
      Das Sha hat er benutzt um sein Ziel zu erreichen.


      Und die Allianz erhält nicht mal Reperaturleistungen.
      Da hat man doch wirklich Lust sich der Defias-Bruderschaft an zu schließen und diesen "König" zu entmachten. Sein Sohnematz kann mit Papa ziehen, dann noch Jaina zur Königin von Sturmwind erheben und schon kann die Party steigen.
      Aber nö, wir verteilen Blümchen und haben uns lieb.


      Vergesst niemals Theramore un Fauchi.
      Hammermir
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also mir ist Varian nach diesem Video gleich um einiges sympatischer. Auch dass Garrosh nicht getötet wird sagt mir zu, vielleicht gibt es ja noch Hoffnung auf Besserung für ihn.
      khain22
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Bin ich der einzige der Jaina von Patch zu Patch immer weniger leiden kann? Sogar in diesem Cinematic macht sie sich für mich noch unbeliebter mit diesen dämmlichen Blick an Varrian als er dann losstürmt. Ich will sie nur noch tot sehen denke andere sind auch meiner Meinung. Mir egal wie hauptsache weg!!
      Rifter
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Endlich ist die Game mal bei Verstand! Die Horde sollte ausradiert werden!
      grandmastr
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde die Wahl logisch und um ehrlich zu sein zu logisch und vorhersehbar. Der neue Kriegshäuptling hat angefangen mit der Rebellion und diese angeführt. Ich hätte mir dennoch, oder gerade deshalb eine andere Wahl gewünscht, zumal es ja noch weitere Möglichkeiten gegeben hätte.
      Derulu
      am 14. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Also als ich das letzte mal Warcraft gespielt hab, waren dur die Dunkelspeer-Trolle bei der Horde"


      Darum sprach ich auch von den Orcs und nicht von Trollen - die "Überraschung" (wenn es streng nach Lore geht) ist, dass ein Mitglied eines zahlenmäßig nur sehr kleines Volkes, die Führung über die gesamte Horde übernimmt, deren mit riesigem Abstand größte Unterfraktion die Orcs stellen, welche auch bisher immer die Horde angeführt und gegründet haben und die (zumindest laut Lore) zu einem große Teil, ziemlich "patriotisch" sind
      Rifter
      am 14. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu
      Ich verstehe grad echt nicht was es hier zu diskudieren gibt? Blizzard hat eine Aussage getroffen um auch andere Kanditaten ins spiel zu bringen, obwohl klar war das es Vol'jin wird.

      ZITAT:
      " Dann wäre Spannung draußen und die Leute wären weniger "geil" auf die Auflösung gewesen (weil sie es ja schon gewusst hätten) - keiner hätte spekuliert und vieles an Gerede (und folglich Marketing) wäre nie passiert."


      Und das ist auch der Kern. Davon kann man halten was man will - ich finde es nicht gut die Community zugunsten des Marketings zu täuschen.

      ZITAT:
      "die doch die zahlenmäßig größte und in der Horde eigentlich führende Rasse darstellen "


      Also als ich das letzte mal Warcraft gespielt hab, waren dur die Dunkelspeer-Trolle bei der Horde
      Derulu
      am 14. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Was sich eben mit der Aussage von Blizzard beißt. Nur das wurde hier bemängelt..."


      Soll man von Anfang an etwa sagen: die logischte aller Möglichkeiten wird es werden? - Dann wäre Spannung draußen und die Leute wären weniger "geil" auf die Auflösung gewesen (weil sie es ja schon gewusst hätten) - keiner hätte spekuliert und vieles an Gerede (und folglich Marketing) wäre nie passiert.
      Und insofern ist es doch eine "Überraschung", dass es erstmals kein Orc ist, die doch die zahlenmäßig größte und in der Horde eigentlich führende Rasse darstellen (und die noch dazu extrem "patriotisch" sind).
      Rifter
      am 14. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "NATÜRLICH war vorhersehbar "


      Was sich eben mit der Aussage von Blizzard beißt. Nur das wurde hier bemängelt...
      Derulu
      am 13. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "Finde auch das Vol'jin zu vorhersehbar war... zumal Blizzard die Stimmung dahin angeheizt hat, das die Wahl des Kriegshäuptlungs eben nicht Vorhersehbar ist."



      Was wäre das für ein wahnsinniges Storytelling, erst mal einem Charkter seit 2 Addons extreme Aufmerksamkeit zu widmen, in seit Anbeginn als Opposition aufzubauen, als Charakter, der genau das verkörpert, was der Grund war, warum die "neue" Horde überhaupt gegründet wurde,ihm einen eigenen Roman zu widmen, damit er noch mehr und tiefergehende Hintergrundlore zu widmen - und dann mit Otto-Unbekannt, vom Planeten Osiris anzukommen und zu sagen "ätschibätsch, der isses jetzt"

      NATÜRLICH war vorhersehbar wer es werden könnte (wobei es drei durchaus vorhersehbare Möglichkeiten gab), sonst könnte man sich einen Storyaufbau von charakteren ja absolut sparen
      Rifter
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde auch das Vol'jin zu vorhersehbar war... zumal Blizzard die Stimmung dahin angeheizt hat, das die Wahl des Kriegshäuptlungs eben nicht Vorhersehbar ist.

      Irgendwie find ich die Wahl dennoch gut. Es könnte der Story eine neue Richtung geben mit einem Troll als Kriegshäuptling! Das schlimmste, das Blizzard aber jetzt machen könnte, wäre die Sache jetzt abzuschließen... denn die Blutelfen und die Trolle sind sich bestimmt nicht richtig grün. Und die Verlassenen mag so wieso keiner es besteht also noch Konfliktpotenzial.
      Derulu
      am 13. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Die logischte Wahl sollte im Grunde aber immer diejenige sein, die auch die beste ist - der neue Kriegshäuptling verkörpert genau das, was sich Thrall damals in seiner Vision einer "neuen" Horde vorgestellt hatte - das Wohl der Vereinigung so unterschiedlicher Völker geht ihm VOR dem Wohl seines eigenen Volkes
      das ja weitaus größer ist, als nur der kleinen Stamm der Dunkelspeere - und die geistigen Führer der Zandalari hat im im Buch Vol'jin sogar die Führung der vereinigten Trolle angeboten und er hat abgelehnt, ebenso wie er schon in Patch 4.1 bei der Vereinigung der Trolle meinte: "Da Horde is my people")
      - das genaue Gegenteil des nun gestürzten Warchiefs, dem nur die Orcs wichtig und alle anderen für ihn nur Arbeitssklaven und Kanonenfutter waren
      HollyRose
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist eine Schande was mit Garrosh, einem wahren Orc und Sohn von Grom, passiert ! Für einen Orc gilt das Motto "Sieg oder tot" und Thrall hätte ihn töten sollen. Aber als Orc eingesperrt zu werden ist sehr ehrenlos und das hat er nicht verdient.
      Teloban
      am 13. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Genau deswegen hat er das verdient.
      Es ist die gerechte Strafe für ihn. Ein schneller Tod wäre viel zu einfach und keine wirkliche Strafe.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1087978
World of Warcraft
WoW: Ein neuer Kriegshäuptling ist Chef in Orgrimmar +++ Spoiler
Es ist endlich soweit, die versammelte WoW-Fangemeinde weiß endlich, wer der neue Kriegshäuptling ist. Es ist nämlich... nein, an dieser Stelle verraten wir es noch nicht, wir wollen ja niemanden unvorbereitet spoilern! Lest den Text und schaut Euch die Cinematics an!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Ein-neuer-Kriegshaeuptling-ist-Chef-in-Orgrimmar-Spoiler-1087978/
12.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/09/WoW_Thrall_Varian-buffed.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news