• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      01.06.2011 20:05 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Drachenleid
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      An sich sind die neuen talenbäume genau das, was sie sein sollen: unkompliziert, geradlinig und vor allem für anfänger ohne große probleme zu handhaben. Was ich bemängeln muss, ist das bei einigen klassen gewisse Talentbäume(z.b. beim Hexer die Destroskillung) im lowlvl schlichtweg schwachsinn sind, weil sie talentpunkte in skills hauen, die fähighkeiten verbessern, welche mann meist erst mit 60+ bekommt, hier besteht noch etwas nachholbedarf.
      Drachenleid
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Es wäre eine völlig kaputte Situation, aber stellt euch nur mal vor, ihr könntet eure letzten 10 Talentpunkte in jedes beliebige Talent in jedem beliebigen Talentbaum investieren. Das wäre doch viel spannender, oder?"

      Öhm was raucht der Junge? Auch will! T.T

      Nehmen wir maln paar Beispiele her und fangen mim Priester an: Shadow mit Schmerzunterdrückung, Chakra(20% mehr dmg auf spells), Schutzgeist, Seele der Macht(20% Tempo), Reflektirender Schild und Euphorie = never die, never oom, endless dmg.... und stille kannste dann auch noch für nen punkt mitnehmen

      Oder Hexer: Destroskillung mit dämonischer Pakt, dezimierung, Hand von Guldan , Heimsuchung und Seelenbrand: saat der Verderbnis?

      Oder Schurke:
      Meuchelskillung mit Adrenalinrausch, mordlust und schattentanz?

      Das kannste für jede klasse in jeder Ausrichtung so weitermachen... wo kämen wir denn da hin? Dann gibts für jede Klasse in den von ihr abgedecketen Aufgaben einen skillung die sie darin imba macht...

      Is ne interessante idee aber das Balancing ist damit komplett zunichte, Ghosty!
      Orgoron
      am 05. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genauso sehe ich das auch einzige Alternative wär irgendwelche Imbatalente totzunerfen aber dann kann man die Talentbäume echt auch wirklich streichen.
      Drachenleid
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Korrktur: Chakra sind nur 15% trotzdem imba...
      Akkarun
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ghostcrawler = Geisterkrabbe = fail

      Pack mal dein Englischwörterbuch aus
      xsynasto
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schonmal darüber nachgedacht, dass Geisterkrabbe hier garkeine Übersetzung sein soll, sondern eher eine Anspielung auf den Avatar?!
      Oder wie wärs mit einer Wortneuschöpfung zusammen gesetzt aus "GHOSTcrawler" und dem Avatar !

      Edit: Ich hab im Wörterbuch nachgeschaut crawler=Kriecher!
      Wie werden die Krabben in WoW oft genannt?? RICHTIG: Kriecher

      Aridios
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Talentbäume waren früher echt besser. Aber auch da gabs schon vorgekaute Skillungen von irgendwelchen High End Gamern, Aber man musste sich wenigstens nicht dran halten, weil man nicht bis lv 70 ( wenn ich mich jetzt nicht irre ) an seinem auf lv 10 gewählten Talentbaum festklebt. Heute hat man echt garkeine Freiheiten mehr wenn man ordentlich spielen will und ich glaube mit dem Talentsystem ist das auch gar nicht möglich. Man muss pro Tier im Baum 5 Punkte ausgeben um neues Tier freizuschalten, und das bei ca. 7 bis 8 möglichen Feldern. Wo soll da die Freiheit herkommen?

      Meine Idee wäre ja, die Talentbäume komplett zu entfernen und die Skillpunkte gezielt in Fertigkeiten einzusetzen, die dann mit jedem invesiterten Punkt verstärkt werden. Die Fertigkeiten würden dann z.B. mehr schaden/heal machen besser cc weniger cd/castzeit haben mehr Ziele treffen oder sich in ganz neue Fertigkeiten umwandeln oder freischalten. Dann wäre das vorgekaute Skillung kopieren auch nicht mehr so sinnvoll, denn jeder spielt halt bisschen anders. Der eine benutzt lieber Zauber A der andre vllt Zauber B und C usw.

      Naja wird aber garantiert nicht passieren also sag ich mal holt die alten großen Bäume wieder her, balanced die Fähigkeiten die man auf Lv 10 bekommt und grabt den Pfad der Titanen nochmal aus.
      Tinkerballa
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oder die völlig lächerlich starken hunter? hab vorgestern in den geisterlanden die quest mit den zwei dicken elite monstrositäten gemacht. die sind stufe 21 und ich war stufe 13. ich hab die weggekitet und ohne probleme umgenietet. wäre mit anderen klassen kaum drin... heute macht das questen kaum mehr spaß im low level bereich. selbst ohne accountsachen ist man zu op -.-
      Drachenleid
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gibts schon in rift, ist dort patentiert und deswegen nicht zur verfügung, btw funktioniert das dort genauso "schlecht" wie das feste talentsystem von wow. Ausserdem müsst ihr alle beim maulen noch beachten das die talente nicht alle gleich mächtig sind... Was bringt z.b. einem Hexer auf lvl 10 der Chaosbolt, wenns dort überhauptkeine gegner gibt, die ihm widerstehen oder sich schilden? oder lvl14 Shadow der aufgrund von dispersion, schattenform und vampirumarmung elite wie nichts umhaut usw...
      Derulu
      am 03. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die waren genauso, wenn nicht noch festgefahrener, weil es mehr "must-have" Talente gab, ohne die es nicht ging
      Aridios
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Gintaar

      Nee nicht ganz. Mit früher meinte ich die Talentbäume vor Patch 4.0.1a wenn ich mich jetzt nicht irre also der Pre cata Patch.
      Gintaar
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So wie ich dich verstehe würde ich einfach mal vermuten, dass du mit 'früher' die Zeit meinst in der du frisch angefangen hast zu spielen und daher noch nicht so viel Wert auf einen perfekten Skillbaum gelegt hast. 'Früher' waren die Talentbäume nämlich mindestens genauso festgefahren wie heute.
      Paxter
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      solange es nicht endlich komplett getrennte skilltrees für pve und pvp gibt wird es in WoW nicht mal annährend eine balance geben.
      mit jedem patch wird planlos wegen dem bescheuerten pvp an den klassen rumgeschraubt was zu folge hat das manche speccs im pve völlig totgernerft werden und raidtechnisch einfach nicht mehr zu gebrauchen sind und auch keinen spas mehr machen.

      Aridios
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jeder Klasse 3 pvp und 3 pve Bäume zu geben wär die aufwendigste aber im Endeffekt effektivste Methode hoffentlich überdenken die Entwickler das wirklich mal gründlich. Ich bin auch dafür, dass es kein reines pve/pvp Eq mehr gibt. Ein pvpler der mal Raiden möchte hat nen unheimlich schweren einstieg und umgekehrt auch, weil man mit pve Eq in bg's ziemlich schwach ist. Gemischtes Eq würde da mehr Freiheiten geben auch mal die andere Seite zu spielen.
      Aridios
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Seh ich genau so, pve und pvp müssen strenger getrennt werden, was die Talentbäume angeht. Für jede Klasse jetzt extra pvp Bäume erstellen ist allerdings unheimlich viel Arbeit. Einfacher wäre es gezielt Bäume auf pve oder pvp auszulegen. Also z.B. den gebrechen Hexer zu nem reinen pvp baum zu machen und zerstörung zu nem reinen pve Baum. Aber dann rennen überall nur gleichgeskillte Leute rum also auch ne scheiß Lösung wo ich absolut gegen bin.
      Krenzur
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Einen besonderen Gefallen findet Greg Street daran, dass die Talente und Skillungen mit Cataclysm am besten balanciert seien" noch nie so gut gelacht und mir so nen facepalm gleichzeitig gegeben! wollt ihr mich verars****?!? cata = balanced?!?! vill im pve aber meine fresse blizz es gibt auch pvp und ihr wollt mir doch nicht klarmachen wollen das dort auch nur annähernd etwas balanced ist?! ich sage nur frost dk, warri, rschami. und wie blizz halt immernoch nicht begriffen hat das sie verdammt nochmal nicht auf die twinker oder neulinge zwischen 1-85 achten sollen. 90% der aktiven spieler spielt auf 85!!! es geht einem nur darum möglichst schnell auf 85 zu kommen, schaut mal das ihr mit max-lvl klarkommt und nicht mit den lvls vorhin, das interessiert nämlich herzlichst niemanden.und wenn ich lese wie sie sich den kopf über "schwere entscheidungen beim skillen" zerbrechen muss ich gleich nochmals facepalmen! meine fresse jeder der seine klasse zu 90% spielen kann weiss was er zu skillen hat und wer sich nicht bomben sicher fühlt schaut sich den nächsten spieler von paragon, ensidia, atrox etc. an und hat dann die zu 99% beste skillung... blizz kümmert euch um himmelswillen mal ums wichtigeres zeug!!! nerdrage out.
      Derulu
      am 03. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      xD..also ich halte mind. 80% des Schadens der TopDD Klasse bei 18 von 22 Schadensspeccs für relativ gut gebalanced (die es zuvor nie in der Art gab)...

      PvP ist wieder etwas anderes und solnage PvE und PvP nicht getrennt laufen, wird sich daran auch nichts ändern
      Cloudhunter
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      net mal im PVE ist der Mist geblanced.
      Schau dir doch nur mal meine Mainklasse an, Jäger. Da kriegt es Blizz ja noch net mal hin zwischen den 3 Bäumen halbwegs vertretbare Abstände fertig zu bekommen. Als MM im Hero-Gear ziehste den SV´ler um ca. 6 k DPS ab was an der beschissenen Skalierung des SV liegt und was macht Blizz dagegen, nix. Bin mal gespannt wie weit meine Lieblingsskillung noch ins Hintertreffen gerät mit den Firlandraids.
      Soviel zum Thema es wär gebalanced.
      Naminee
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja.. diese "schweren Entscheidungen" werden direkt ausgeklügelt und dann hat man sowieso wieder die Skillung, die alle anderen haben.
      Technocrat
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Liebe buffed, ihr solltet mal das Wort "Differential" nachschlagen. Tipp: keine Fremdworte benutzen, die man nicht kennt
      Stanglnator
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für den Hinweis, ist gefixt. Das Wort ist natürlich bekannt, bei einer so langen Übersetzung kann sich aber schon mal ein Fehler einschleichen. Wir freuen uns, dass unsere Community uns dann hilft, die Fehler zu korrigieren
      p2000
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Mein Gott, Differenz mit Differential verwechselt. Who cares...
      myadictivo
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      oh toll..man kann ab level 10 seine talente verteilen ? das ist natürlich ein enormer vorteil ^^ ist ja nicht so, dass es schon immer so war. durch die beschneidung der talentbäume und das festlegen und ausskillen eines baumes haben sie sich wirklich keinen gefallen getan. früher hats spass gemacht zu experimentieren und zu probieren welche kombination für welchen einsatzzweck am dienlichsten ist. heute bin ich gezwungen einen baum auszuskillen damit is für mich wow so ziemlich den bach runter
      Gintaar
      am 03. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ghostcrawler hat nicht gesagt, dass man im Unterschied zu früher heute ab level 10 Skillpunkte verteilen kann, sondern dass man heute ab level 10 durch seine Spezialisierung eine Fähigkeit bekommt, mit der sich die Klasse direkt viel schöner spielen lässt. (Tödlicher Stoß, Gezielter Schuss, Gedankenschinden etc.)

      Eine Änderung, die ich als passionierter Twinker sehr Begrüße.
      Dragon02031987
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      lol ihr wollt mir also sagen euch hats spass gemacht 5 punkte in ein talent zu stecken das euch am ende 5% mehr heal/parri/ausweichen/schaden gebracht hat?

      habt ihr seit den neuen talentbäumen mal nen twink hochgespielt mit dem ersten verteilten punkt ändert sich das gameplay des char grundlegen und zwar in die richtung die dem talentbaum entspricht
      Blutzicke
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @myadictivo Genauso ist es. Der Ghostcrawler muß bei seiner Lobhuddelei dieser quasi skillungfreien Skilltrees ein anderes WoW spielen, als mit dem PräCata-Patch von ihm (v)erbrochen wurde. So doll wie der das findet *konfused* Für mich war das jedenfalls das Ende meines finanziell gebundenen Interesses an WoW ... sprich: ich habe meinen Account gekündigt, weil mir das Spiel mit dieser Änderung schlicht und ergreifend zu doof (im wörtlichen Sinne) wurde.
      myadictivo
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 11x gebufft
      Melden
      ich meinte früher, wo ich nicht gezwungen war einen baum komplett auszuskillen und es unter umständen auch möglich war auf gewisse endtalente einfach zu verzichten, weil man mit den punkten in anderen bäumen einfach größeren nutzen hatte. wo hab ich denn heute noch einen großen freiraum ? mir macht das skillen keinen spass mehr. sollen sie doch einfach weglassen und fest vorgegebene builds anbieten
      Doncalzone
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Früher... du meinst viel früher als man auch Blödsinn in einen Heilerbaum gepackt hat den kein Mensch wollte?

      Ich finde die Talentbäume im großen und ganzen schon gut ausgearbeitet. Als Heildruide hat man gleicht am Anfang Talente die zb Verjüngen stärken, Intelligenz erhöhen und Omen der Klarsicht muß nicht mehr geskillt werden.
      Borinor
      am 02. Juni 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Da man sich direkt am Anfang schon den Talentbaum festlegen muß ist man schon sehr stark eingeschränkt. Am Ende sehen dann sowieso alle gleich aus, da hätten siie auch die direkt die ganzen Talentbäüme festlegen können ohne das der Spieler noch eine Wahl hat.
      Genauso interessant sind die Talentbäume im moment zu skillen.

      Ich fand die alten Talentbäume besser, da hatte man noch die Freiheit, zu skillen was man wollte. In welchem Baum oder ob sinnvoll oder weniger sinnvoll blieb einem selber überlassen.
      Derulu
      am 03. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Man hatte die Freiheiten zu skillen was man wollte und trotzdem tat es praktisch niemand, weil es mathematisch auch damals nur 1-2 "sinnvolle" Wege gab zu skillen, damals mit sogar mehr "Must-Have-Talenten"(+Hit, +krit, +blablablubb) als heute. "The illusion of choice isn't the same thing as real choice"...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
827335
World of Warcraft
WoW: Die umgebauten Talentbäume - was aus Entwicklersicht funktioniert - und was nicht
Der Lead Systems Designer Greg "Ghostcrawler" Street von WoW hat die Entwicklergedanken zu den Cataclysm-Talentbäumen in einem Blog zusammengefasst. Dabei zählt er die Dinge auf, die funktionieren - und die Elemente, die die Entwickler noch nicht so glücklich machen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Die-umgebauten-Talentbaeume-was-aus-Entwicklersicht-funktioniert-und-was-nicht-827335/
01.06.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/12/world_of_warcraft_magier_ghostcrawler.jpg
news