• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Die buffed-Community hat abgestimmt - Paladin-Tier-2 ist das geilste Set!

    Wählt das schönste Tier-Set aus fünf Jahren World of Warcraft und holt Euch beim Gewinnspiel WoW-Chic in Form von Mauspads, Item-Tassen und T-Shirts nach Hause

    Update 06.04.2010: Der Sieger steht fest! In den letzten 14 Tagen habt Ihr mit mehr als 20.000 abgegebenen Stimmen für Euer liebstes Tier-Set aus fünf Jahren World of Warcraft abgestimmt. Dabei standen rund 104 Rüstungssets zur Wahl, insgesamt gewannen die Klamotten der Hexenmeister die meisten Stimmen. Gewonnen hat die Abschlusswahl mit einem Sechstel aller abgegebenen Stimmen allerdings das Tier 2 der Paladine! Wir gratulieren allen Paladinen, in deren Kleiderschrank noch das geilste Tier-Set aus fünf Jahren WoW hängt: die Rüstung des Richturteils.

    WoW: Die buffed-Community hat abgestimmt - Paladin-Tier-2 ist das geilste Set!
    --
    Update 03.04.2010: Zehn Tage hattet Ihr Zeit, Eure liebsten Tier-Sets in die Endabstimmung zu wählen - die Sieger der Einzelabstimmungen stehen jetzt fest. Bereits jetzt befindet sich der Hexenmeister unverkennbar auf Platz 1, denn schon zu Beginn der Abstimmung haben es vier Sets der Flücheklopfer ins Finale geschafft. In der Endabstimmung zum geilsten Tier-Set in fünf Jahren WoW stehen das Tier 0 der Druiden, das Tier 1, Tier 6 und Tier 7 der Schamanen, das Tier 2 der Paladine, das Tier 3 der Krieger, das Tier 4, Tier 8, 9 und 10 der Hexenmeister und das Tier 5 der Priester zur Wahl. Wählt jetzt Euren Liebling unter den elf Sets!
    --
    Update 01.04.2010: Auf zum Endspurt – das Rennen um den Tier-9-Sieger hat der Hexenmeister der Horde gewonnen – logisch, sehen die Klamotten der Allianz auch alles andere als richtig cool aus.
    --
    Update 31.03.2010: Als nächster doppelte Klassensieger zieht der Hexenmeister mit seinem Tier-8-Set in die Endabstimmung ein.
    --
    Update 30.03.2010: Der Sieger des Tier-7-Votes ist ermittelt, der Schamane hat sich an die Spitze der zur Wahl stehenden Ausrüstungen gestellt.
    --
    Update 29.03.2010: Zum ersten Mal zieht eine Klasse gleich zwei Mal als Tier-Favorit in die Endabstimmung ein - die Priester entscheiden bisher auch die Wahl zum schicksten Tier 6 für sich.
    --
    Entwickler Blizzard feiert fünf Jahre WoW. Das bedeutet auch, dass Eure Helden fünf Jahre lang jeden Modetrend mitgemacht haben, den sich die Designer von WoW ausgedacht haben. Die Qualität und Originalität der Tier-Klamotten ist da äußerst vielseitig: von grenzgenial über größenwahnsinnig bis hin zu grottenhässlich ist alles dabei. Wir wollen daher von Euch wissen: Welches Tier-Set ist das schönste? Wählt ab sofort und in den kommenden Tagen das geilste Set aus jedem Tier, das sich dann in der finalen Schlacht gegen die Gewinner der anderen Tiers durchsetzen muss. Was glaubt Ihr, welches Set gewinnt? Das Paladin-Tier-2? Das Krieger-Tier-6? Oder gar das Tier 10 der Druiden? Diskutiert in den Kommentaren!

    WoW-Mode für daheim zu gewinnen!
    Schick soll es nicht nur im Spiel zugehen, sondern auch bei Euch daheim vorm Rechner. Aus dem Grund verlosen wir unter den Teilnehmern aller Tier-Set-Abstimmungen fünf Level-80-Item-Tassen, fünf T-Shirts mit "Reif für die Insel"- beziehungsweise "Nachtaktiv"-Motiven sowie zehn Mauspads mit Lichkönig Arthas. Ihr wollt einen der Preise abgreifen? Nichts einfacher als das: Votet in den kommenden Eure Lieblings-Tier-Sets und seid auch bei der Endabstimmung dabei! Wenn das geilste Tier-Set gewählt ist, ermitteln wir unter allen Abstimmungs-Teilnehmern die Gewinner unserer Preise.
    --

    Die Geschichte der Tier-Sets: Tier 10 – Wir trauen uns wieder etwas…

    Tier 10 wird in Zukunft vermutlich nur noch "das mit dem Beutel auf dem Kopf" genannt. Hintergrund: Schurken tragen eine Kapuze in Form eines Leinenbeutels auf dem Kopf. Inklusive Strick, denn sie sind kurz vorher scheinbar von ihrer eigenen Hinrichtung geflohen. Dazu machen auch die Sets der Hexenmeister und der Schamanen einen grafischen Augenschmaus aus. Dazu schweinsnasige Krieger-Schulterstücke, Druiden mit Bienenstöcken und benashornte Jäger. Die Extravaganz schleicht sich langsam wieder in das Tier-Set-Design ein. Außer bei Magiern und Priestern, die langweilig wie eh und je aussehen. Aber immer noch besser, als das Ally-Tier-9, oder?

    Tier 9 – Ich möchte zur Horde wechseln

    Mit Tier 9 haben sich die Entwickler etwas ganz besonderes ausgedacht: Warum sollten die Klassen alle die gleichen Klamotten tragen? Wie unlustig ist das doch, wenn ein Magier der Horde so aussieht, wie einer der Allianz. Und die Verwechslungsgefahr ist so groß! Aus dem Grund gibt es keine klassenspezifischen Tiers, sondern fraktionsspezifische Rüstungsklassen-Sets. Das äußert sich darin, dass es ein Set für Magier, Hexer und Priester gibt, die sich farblich minimal voneinander abheben. So ein Set gibt es jeweils für die Horde und für die Allianz. Genauer: Die Leute der gleichen Fraktion und der gleichen Rüstungsklasse tragen im Endeffekt die gleichen Sachen. Sorgt das nicht noch viel mehr für eine grafische Monotonie?

    Dazu kommt noch der Faktor der Fraktion: Viele Spieler empfinden die Sets der Horde weitaus hübscher, während die Klamotten der Allianz es nicht vermögen, ihren Trägern ein Wohlgefühl zu verpassen. Die Hüte der Plattenträger wirken eher lächerlich als furchteinflößend, die Schulterpolster der Stoffrüstungsträger können mit den bisher toll gestalteten Tier-Set-Schulterstücken mithalten. Das Konzept hat sich glücklicherweise nicht durchgesetzt – Tier 9 ist und bleibt hoffentlich das einzige Set seiner Ar

    Tier 8 – Eine andere Farbe bitte…

    Mit Tier 8 beginnt die Zeit der Hardmodes, die in der Raid-Instanz Ulduar erledigt werden können. Und die Zeit, in der Tier-Sets so viele verschiedene Farben haben, dass kaum jemand durchsteigt, wie man eigentlich an die farbenfrohen Klamotten rankommt. Die Sets selbst sind recht konservativ gestaltet. Eine Extravaganz bietet das Set der Magier, denn die tragen statt einer Robe ein Ensemble, das mehr an einen Strampelanzug erinnert. Schön ist auch der Halbmond der Druiden, der in der Dunkelheit vermutlich ebenso gut den Weg leuchten kann, wie die Glut auf den Schultern der Paladine.

    Ein weiteres Grafik-Highlight bieten die Schulterstücke der Schurken. Wie schon beim Tier 6 der Hexenmeister schlagen auch die Tier-8-Schultern aus – Rawr. Die waidmannschen Hörner hingegen lassen am Verstand der Designer zweifeln. Aber immerhin kann mit einem Vierhorn nun nicht nur ein Tauren-Druide sondern auch ein Tauren-Jäger gemeint sein.

    Tier 7 – Die Wiederauflage der Wiederauflage der…

    Fragt man WoW-Spieler nach dem unkreativsten Tier, dann wird die Antwort häufig "Tier 7" lauten. Denn Tier 7 ist einfach nur ein lauer Aufwasch von Tier 3. Das ist insofern praktisch, weil eh kaum ein Charakter die Naxxramas-Klamotten getragen hat. Zudem wurde den Kleidern auch ein kleines grafisches Update gegönnt. Das Jäger-Tier sieht nicht mehr so unspektakulär klobig aus, die Muster der Hexerroben sind feiner gezeichnet, das Tier 7 der Schamanen hat ein paar grafische Highlights spendiert bekommen. Davon aber mal abgesehen ist es halt ein Set, in anderen Farben. Wirklich neu ist nur die Plattenrüstung für den Todesritter. Denn der ist ja auch neu. Oh, apropos andere Farben…

    Willkommen zu Wrath of the Lich King, der WoW-Erweiterung, in der es immer mindestens zwei Tier-Versionen gibt. Tier 7 macht da den Anfang: Es gibt einmal das Tier-Set für 10-Mann-Raider und eines für die Herrschaften, die sich in den 25-Spieler-Dungeons tummeln. Farblich unterscheiden sich die Sets, auch von den Attributen her, aber immerhin gelten für beide Sets die gleichen Boni, so dass Ihr auch Teile aus dem 10-Mann-Content mit dem aus dem "großen" tragen konntet. Die Neuauflage von Tier 3 ließ zumindest hoffen, dass sich die Entwickler all ihre Energien für ein bombastisches Tier 8 aufgehoben haben…

    Tier 6 – Das Set mit Wachstumspotenzial

    Die Tier-6-Rüstungen mit Abstand das Potential für den schärfsten Kampf um die Klamotte, die am beliebtesten ist. Wer will sich denn auch entscheiden müssen? Für die coolen Hexerroben mit den den Flügeln, die hin und wieder ausschlagen? Oder für die vom Look her bestaussehendste Pala-Platte nach Tier 2? Oder für die Justitia-Stöffchen der Priester? Den Adler-Look der Druiden? Die Antenne der Magier? Kaum ein Tier-Set hat sämtliche Klassen mehr begeistert als Tier 6. Bis…

    …bis das Sonnenbrunnenplateau seine Tore öffnete und die Entwickler von Blizzard sich dachten, dass sie Tier 6 erweitern könnten. Im Plateau gab es dementsprechend Gürtel, Schuhe und Armschienchen zu erbeuten, die zum jeweiligen Set passten. Also rein von den Boni her. Denn die Accessoires haben nur in den seltensten Fällen zum Aussehen der "alten" fünf Teile gepasst. Ein besonders abschreckendes Beispiel ist das Set der Krieger: Die dunkeln Plattenteile mit dem goldenen Schimmer und den Stacheln flößen Respekt ein – bis dem Betrachter die riesigen rot-grauen Stulpen an den Füßen auffallen… Rein stilistisch ist ein größerer Fehltritt kaum noch möglich.

    Tier 5 – Meet the Lootreaver

    Tier 5 war ausschließlich in den Instanzen Auge des Sturms und im Schlangenschrein zu erbeuten, also die Tokens – Lady Vashj und Kael'thas haben sich die schicken Klamotten unter den Nagel gerissen. Und bevor Ihr die beiden Oberbösewichte stellen konntet, mussten erst einmal die leichtesten Opfer angegangen werden… Wenn, ja wenn Ihr denn die Zugangs-Quests erledigt habt. Bis zu einem Hotfix im Juli 2007 konntet Ihr die beiden 25-Spieler-Instanzen erst betreten, wenn Ihr die vorherigen Quests erledigt habt. Und bis Patch 2.4 war es überhaupt nicht möglich, zu Kael und Vashj vorzustoßen, ohne vorher jeden anderen Boss aus dem Weg geräumt zu haben.

    Durftet Ihr Euch die Hände an den Schlangenschrein- und Festung-der-Stürme-Bossen schmutzig machen, ging der Raid in den meisten Fällen erst einmal den Lootreaver, pardon… den Leerhäscher besuchen. Denn der Kampf war nicht nur für die meisten Gilden leicht zu bestreiten. Zur Belohnung gabs obendrein noch gleich ein Stück Prestige und Tier: die Schulterpolster, mit denen stolze Schlachtzügler in Shattrath zeigen konnten, dass sie das Karazhan-Niveau hinter sich gelassen hatten und nun bei den "großen" Raid mit dabei sind. Wer weniger Erfolg im PvE hatte, versuchte im PvP sein Glück. Mit relativ wenig Aufwand konntet Ihr Euch damals durch die Arena ein Gladiatoren-Set zulegen, dass genauso aussah, wie Tier 5 – einziger Unterschied: Die Farben waren meist etwas anders.

    Tier 4 – Das kleine "Schwarze"

    Die Einführung von Tier 4 markiert auch das Erscheinen der WoW-Erweiterung The Burning Crusade. Das vierte Tier-Set war in den ersten Raid-Instanzen erhältlich: Karazhan, Gruuls Unterschlupf und Magtheridons Kammer. Schon aus Naxxramas bekannt wurde das Token-System von den Entwicklern weiterhin eingesetzt und zudem vereinfacht. Ihr brauchtet nicht mehr, als die Tokens für Eure Klasse. Damit seid Ihr zu den Tier-4-Händlern Eurer Shattrath-Fraktion gewandert und habt Euch mit den Teilen des Sets einkleiden können.

    Das Set selbst bestand nur noch aus fünf Teilen – ein Novum, wo doch zuletzt das Tier 3 satte neun Teile umfasste. Die Designer reagierten damit auf die Klamotten-Eintönigkeit in Classic WoW: Nicht-Setteile waren damals selten. Und nur selten besser als die Tier-Sets, wenn die Boni erst mal erreicht waren. Mit Tier 4 waren nur noch maximal vier Slots zu belegen, um anständige Set-Boni zu erhalten. Was vom modischen Standpunkt aus störte war die Tatsache, dass Nicht-Set-Stiefel oder –Gürtel in den seltensten Fällen zum Stil der Tier-Sets passten. Schade.

    Tier 3 – Das größte Set

    Wer kennt das heute schon noch, dass ein Set satte acht Teile hatte? Tier 3, das Ihr Euch gönnen konntet, wenn Ihr in Naxxramas erfolgreich Untote verkloppt hat, legt noch einen drauf! Insgesamt neun Items komplettieren das Set, wobei allerdings nur acht Teile benötigt wurden, um alle Set-Boni zu aktivieren. Das Set belegte als erstes und als einziges einen Finger-Slot, um so ein wenig mehr Variationsmöglichkeit in die Klamottenwahl zu bringen. Ebenfalls ein Novum: Tokens, die anstelle des eigentlichen Set-Items von den Bossen fallen gelassen werden. So teilten sich beispielsweise Priester, Magier und Hexenmeister die Tokens für Tier 3. Das Token wurde zusätzlich zu Arkankristallen, Nexuskristallen und blauen Drops schlussendlich in das heißbegehrte Stück Tier 3 umgewandelt.

    Stilistisch gesehen rangierte das Set – es ist schließlich nicht mehr erhältlich – zwischen farbenfroher Pracht und Go, go Powerrangers. Vor allem die Paladine waren mit den Zacken und der windschnittigen Gesichtsmaske überhaupt nicht zufrieden. Auch die Hexer waren sich nicht ganz einig, ob die gasmakenähnliche Haube eher top oder eher Flop war. In den Genuss, die Sets auszutragen, sind sowieso nur wenige Spieler gekommen. Denn sobald die Recken in die Scherbenwelt reisen durften war es aus mit Tier – die meisten Klamotten konnten nur bis Stufe 65 mit den Anforderungen der Helden mithalten. Und spätestens auf Level 70 sahen fast alle aus, wie ein bunter Hund. Denn blaue und violette Stufe-70-Items aus heroischen Instanzen und von Quests haben unter modischen Aspekten zwar nie zueinander gepasst; stellten dafür aber die Eintrittskarte zur 10-Mann-Instanz Karazhan dar.

    Tier 2 – Das Set für Geduldige

    Neues Tier, neues Glück – so hätte man mit der Einführung der Raid-Instanz Pechschwingenhort 2005 meinen können. Das allerdings entspricht nicht ganz der Wahrheit, denn zwei der begehrten Rüstungsteile gab es in den "alten" Instanzen Geschmolzener Kern und Onyxias Hort zu erbeuten. Und allein deswegen wurden Blizzards Spieldesigner gerne mal zähneknirschend verflucht. Nicht so sehr, weil der Tier-2-Helm nur von Onyxia droppte. Sondern weil man für die Tier-2-Hosen den Geschmolzenen Kern komplett leer räumen musste, um sich Ragnaros zu stellen und ihm mit Glück die richtigen Hosen abzuluchsen.

    Woran sich ebenfalls die wenigsten erinnern können: Die Tier-2-Helme hatte geraume Zeit nur Platzhaltertexturen. Der epische Druidenhelm - und damals war episch noch wirklich episch - sah aus wie ein 0815- Schuppenpanzerhelm in Smaragdgrün, der "Heiligenschein" der Erhabenheit hatte weder vor noch nach der Umgestaltung irgendeine Ähnlichkeit mit einem Heiligenschein. Aber zumindest sah der Priester-Hut nicht nur wie ein billiger beiger Turban aus – obendrein noch mit einer kitschigen roten Feder geschmückt. So gesehen war Tier 2 also der erste Hit, rein vom Stil her. Von den Beschaffungsmaßnahmen, die Ihr ergreifen musstet, hingegen gestaltete sich das neue Helden-Stöffchen als Qual.

    Tier 1 – Das erste epische Set

    Wer behaupten mag, das erste epische Tier-Set wäre Tier 0,5 gewesen, der irrt. Tier 0,5 war zum einen nicht von komplett epischer Qualität, zum anderen wurde die Quest für das "Pimpen" des Tier 0 erst mit WoW-Patch 1.10 eingeführt. Entsprechend ist also Tier 1 das erste Set, das von epischer Qualität ist. Außerdem lässt es sich nur in Raid-Instanzen erbeuten und ist an Klassen gebunden. Genauer: sämtliche Teile der Tier-1-Rüstung lassen sich nur von Bossen im Geschmolzenen Kern erbeuten; Armschienen und Gürtel werden zudem nur von Trashmobs fallen gelassen. Praktisch: Armbänder und Gürtel binden erst beim Anlegen. Durch den Verkauf von Tier 1 im Auktionshaus hat also so manche Gilde ihren Fläschchen-Verbrauch finanziert.

    Hatte das Tier-0-Set eine Klasse schon in die Richtung gewiesen, in der sie nach Meinung der Entwickler von Blizzard am besten tätig sein sollte, so ist das Tier 1 wie ein Wink mit dem Fernsehturm. Druiden erhalten beispielsweise nur Boni, die für Zauberwirker interessant sind – Attribute, die den Job der wilden Katzen und Bären unterstützen, werden vollkommen ignoriert. Priester sollen nur heilen. Schamanen genauso. Krieger tanken nur. Paladine sind wiederum auf Heilung gebucht. Hybridklassen haben das Nachsehen. Allerdings bieten auch ihre Talentbäume kaum die Möglichkeiten zum Schadenwirken oder Tanken – man musste sich also mit der vom Tier-Set und mit der von den Talentbäumen bestimmten Richtung abfinden. Oder man schnappt sich die Nicht-Set-Ausrüstung, die eigentlich auf andere Klassen gebucht sind. DPS-Krieger würfelten dann auch mal auf die Klamotten von Schurken.

    Tier 0 – Das unbekannte Set

    Zu Classic-WoW-Zeiten waren Sets bereits als Drops von Bossen beliebt. Als Beispiel gelten da die Giftzahn-Klamotten für Helden der Stufe 20 aus den Höhlen des Wehklagens. Und auch die Ausrüstungen der Tier-0-Instanzen waren begehrt – allerdings nur unter den Spielern, die auch wussten, dass es diese Sets gab. Denn die einzelnen Teile der allerersten Tier-Garderobe wurden im Schwarzfelsspitzen-Komplex, in Scholomance und in Stratholme fallen gelassen. Und vor allem die obere und die untere Schwarzfelsspitze waren so verzweigt und undurchsichtig, dass kaum einer wusste, wo die Bosse eigentlich stehen, die die begehrte blaue Beute fallen lassen. Während Druiden ihre Wildherzen-Stiefel solo farmen konnten, mussten beispielsweise Priester ihre Gruppenkollegen regelrecht darum anbetteln, dass der optionale Schwarzfelsspitzen-Boss Solakar Feuerkrone angegangen wird. Der wohnt unglücklicherweise nämlich inmitten der Drachenwelpen-Eier – und ein Schwarm von Drachenjungen konnte ganz nach Leeroy-Jenkins-Manier einen Wipe bedeuten. Darum gab es nur wenige Priester, die den Mantel des Gläubigen ihr eigen nennen konnten.

    Die Tier-0-Sets sind an sich die beste Variante einer Tier-Garderobe, denn die Einzelteile unterliegen keinen Klassenbeschränkungen. So hat ein Jäger dann auch notfalls mal zum Schurken-Höschen gegriffen. Das Problem lag eher daran, dass die Sets nur für eine Skillung ausgelegt waren – Schamanen wurden am ehesten in die Elementar- oder Heiler-Ecke gedrängt, Priester sollten nur Heilen, die Ausdauer-Werte auf den Klamotten der Krieger schubsten die "Tincans" in die Richtung der Tanks. Und diese Entwicklung hat sich in der näheren Tier-Set-Zukunft noch stärker fortgesetzt...
    --

    * 22.03.2010: Das beste Tier-0-Set - stimmt jetzt ab!

    * 23.03.2010: Das beste Tier-1-Set - stimmt jetzt ab!

    * 24.03.2010: Das beste Tier-2-Set - stimmt jetzt ab!
    * 25.03.2010: Das beste Tier-3-Set - stimmt jetzt ab!
    * 26.03.2010: Das beste Tier-4-Set - stimmt jetzt ab!
    * 27.03.2010: Das beste Tier-5-Set - stimmt jetzt ab!
    * 28.03.2010: Das beste Tier-6-Set - stimmt jetzt ab!
    * 29.03.2010: Das beste Tier-7-Set - stimmt jetzt ab!
    * 30.03.2010: Das beste Tier-8-Set - stimmt jetzt ab!
    * 31.03.2010: Das beste Tier-9-Set - stimmt jetzt ab!
    * 01.04.2010: Das beste Tier-10-Set - stimmt jetzt ab!
    * 03.04.2010: Das geilste Tier-Set - Euer Liebling aus fünf Jahren WoW

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Rasterus
    da fehlt das schami set zwischen den T6 sets
    Von Sèv!
    186,nichtmehr^^ Tirion trägt jetzt T10
    Von Ereko
    ich sag ja nicht das es jedem gefallen muss. mir gefallen auch sets vom Priest oder den Hexern. Aber wenn man das set…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      06.04.2010 14:35 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Rasterus
      am 09. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      da fehlt das schami set zwischen den T6 sets
      Sèv!
      am 09. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      186,nichtmehr^^
      Tirion trägt jetzt T10
      Ereko
      am 08. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich sag ja nicht das es jedem gefallen muss. mir gefallen auch sets vom Priest oder den Hexern. Aber wenn man das set als Powerrangermist verunklatscht denke ich shcon das das ziemlich klischee haft ist und man sich da nur auf Aussagen von anderen verlässt weil ich seh an dem Set nix von Powerranger. das t7 oder ehmals t3 das ja.
      MrAmazing
      am 08. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also so viel Style hat es nicht. Das t3 Set vom Priester ist das geilste & nur weil jemanden das Set nicht gefällt heißt es nicht das man eifersüchtig auf andere ist weil man das Set nie bekommen hat oder man neu in WoW ist also würde ich diese aussage von dir (Ereko) wirklich mal überdenken. Jeder hat eiinen anderen Geschmack einen gefällt t2 Druide oder t3 Hexenmeister besser als t2 vom Paladin.
      Ereko
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja ich würde einfach mal sagen das Leute die das t2 scheuslich finden entweder : Es selbst haben wollten aber nie bekommen haben.
      Noch nicht lange wow spielen.
      Oder einfach neidisch sind weil ihre Rüstung nicht erster wurde.


      Ich hab das noch dabei und bin als Rpler damit auch unterwegs. Gibt kein geileres Set als das.

      Mfg Ereko von der Nachtwache.
      Premutos
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      t2 pala hat gewonnen? dieser powerrangermist?
      wer wählt denn sowas?
      naja...vermutlich leute die auch powerrangers gucken^^
      Azerak
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @191 Guck dir mal Kopfteile an weiblichen Draenei an <.<'

      T2 Paladin ist mit abstand das ausgelutschteste Set.. Und an jede Blutelfe die damit rumläuft /spit *g*
      bloodstained
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und die Rasse an denen jedes Set am klobigsten aussieht ist....

      ...tadaa-> der Gnom
      mal ehrlich das Kopf/Körperverhältnis is ja mal unter aller sau :O

      btt: gz an das pala t2
      WeRkO
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und ich habs T2 mim Pala voll <3
      Königmarcus
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wundert mich nicht - pala t2 + sulfuras/donnerzorn <3
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779615
World of Warcraft
WoW: Die buffed-Community hat abgestimmt - Paladin-Tier-2 ist das geilste Set!
Wählt das schönste Tier-Set aus fünf Jahren World of Warcraft und holt Euch beim Gewinnspiel WoW-Chic in Form von Mauspads, Item-Tassen und T-Shirts nach Hause
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Die-buffed-Community-hat-abgestimmt-Paladin-Tier-2-ist-das-geilste-Set-779615/
06.04.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/04/PaladineTier2.jpg
news