• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      08.01.2011 14:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gwen
      am 18. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ein nicht unerheblicher Teil der WoW-Community weiterhin darauf beharrte, den herausfordernden Modus der 5-Spieler-Instanzen auch für "normale" Spieler zugänglich zu machen"

      Normale Spieler?? Ich kann bei dem Gezeter und Gejammer einfach nicht den Unterschied zwischen normal und unnormal sehen. Es wurde einmal gesagt, daß die Masse der WoW-Spieler täglich um die 1-3 Stunden spielt - also Zeittechnisch ca. 1 Hero ini plus ein wenig farmen+dailies. Worin besteht die Schwierigkeit in dieser Zeit eine hc Instanz zu besuchen?
      Viel wichtiger ist hingegen die Fähigkeit in 1-3 Std. eine hc Instanz zu durchlaufen - und selbst das ist nicht wirklich schwer. Herausfordernd ja, aber schwer? nein.
      Ich sehe das Problem mittlerweile nicht beim Spiel, noch bei dem Zeitfenster der "normalen" Spieler - sondern in der Annahme "ich habs gekauft also steht mir alles zu" (wie es jmd zu WotLK Zeiten im Blizz-Forum formulierte). Wie die Goblins sagen "jetzt jetzt jetzt" ist die Mentalität, die von WotLK stark gefördert wurde. Es geht wirklich nicht um Pro vs Casual, es geht eigentlich um Konsum vs Eigeninitiative.
      100te Seiten stehen dem Otto-Normal-Spieler zur verfügung um die groben Winkelzüge des Spiels auf die einfache Art zu erfahren, Infos über Klassen, Rassen, Inis, Raids, Berufe, ja sogar wo man welche Gegenstände findet. Aber statt 5 Minuten in Google zum Informieren zu investieren, wird losgegangen, LFG-Automatik angestellt und mit dem festen Glauben "Ich hab bezahlt, ich bin hier, Give EpixXx nao!" die Instanz betreten.
      Es ist überspitzt - sicher - aber anders will ich es mir nicht erklären. Ansonsten müßte ich wirklich glauben, daß die Masse der "normalen" Spieler Noobs sind - und das kann und will ich nicht.
      Also nicht whinen, schluckt das mimimi herunter und macht was! Es ist möglich mit wenig Aufwand richtig gut zu sein. Probiert es und ihr werdet sehen: Es geht!
      "Everytime when i get sad, i stop being sad and be awesome instead. True Story" - Barney Stinson
      NoGravitá
      am 17. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin selber Tank, und was ich da oft an randoms bekomme ist echt das letzte, selten mal gute dabei, die meisten denken "ach, der tank macht das schon" Unterbrechen. CC etc. und das ist meistens was den wipe verursacht und der Tank nach 2-3 malen kein bock mehr hat nur weil die meisten DDs zu BLÖD sind zu CC, und wenn der Heiler den Tank nicht mehr hochbekommt ist es dann seine schuld laut DDs oder dem Tank das ein oder andere Add wegrennt zum DD. Die, die am meisten rum heulen sind die, die nichts auf den kasten haben, was wäre das spiel OHNE euch? Ich kanns sagen, dann gäbe es nicht mehr soviele vollpfosten wie euch, die denken das macht schon alles der Tank und Heiler. Ich kann nur sagen Aktzeptiert es so wie die Heros sind oder Kündigt euren Account, auf Unfähige & Verwöhnte Spieler kann man gut und gerne verzichten.
      langhans123
      am 17. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Am Anfang fand ich es toll das die hc´s nicht so leicht waren wie zu LK Zeiten, klar man ist vllt mal gewiped aber es hat Spass gemacht, aber in letzter Zeit verzweifle ich mit machen Gruppen. Man fragt jedes mal vor dem Boss ob jeder bescheid weis etc, alle sagen ja. Und trotzdem gehen die DD´s z.b. nicht auf die Ketten oder Adds etc.. Wenn dann das 3 mal hintereinander in der gleichen grp passiert bin ich extrem genervt. Meiner Meinung nach hat das Spiel aktuell ein DD problem., da sich viele Spieler mir Ihre Klasse nicht auskennen, zu faul zum unterbrechen sind oder aoe schaden machen ohne zu achten ob sie Mobs aus der Eisfalle rausholen etc... Das soll jetzt nicht heissen das alles an den DD´s liegt aber es ist noch das Denken von LK Zeiten drinn, je mehr DPS des so besser und das wird man auch nicht aus dem Köpfen rausbekommen.
      Mondenkynd
      am 15. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also generell finde ich die Instanzen nicht zu schwer, wenn man eine vernünftige Gruppe hat, dies entscheidet sich in der Regel schon in den ersten 3-4 Minuten.

      Für eine Random-Gruppe ist es teilweise schon eine Herausforderung, da ich selber keine Gilde gehe ich nur Random und da sieht man schon einige gruselige Sachen, sei es an Spielern die Ihren Char nicht spielen können oder die IMBAproMEGAunbesiegbaren die meinen alles besser zu wissen nichts erklären, nicht auf Spieler hören, die fragen was die Bosse können und dann direkt losstürmen und der Whipe schon vorprogrammiert ist. Oder auch gut, die Tanks oder Heiler die nach dem ersten Whipe die Gruppe verlassen.

      Alles in allem liegt es nicht immer an der Schwierigkeit der Dungeons, sondern zu 50-75% an den Spielern.

      Andererseits sollten die Heroics auch für alle Spieler machbar sein, egal ob Casual, Noobs, etc.....für alle die mehr wollten gibt's schließlich Raids, wie Blizzard es macht ist es eh falsch, es wird immer Leute geben, denen es nicht passen wird.
      Smitti
      am 14. Januar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja, es war doch von Anfang an klar, dass Blizzard den aktuellen Content wieder in Grund und Boden nerfen wird. Das war schon immer so und wird auch immer so sein. Es ist nun einmal so, das sehr viele WoW-Spieler schon fast damit überfordert sind, ihr Passwort korrekt im Anmeldebildschirm einzutippen - wie sollten diese Spieler ohne Nerfs jemals eine "heroische" Herausforderung meistern können? Und da Blizzard es sich mit der zahlenden Kundschaft nicht verscherzen möchte, wird nach und nach der Content wieder "angepasst", wie es so schön heisst.

      Die Instanzen waren noch nie zu schwer. Ein sehr grosser Teil der Spielerschaft hat jedoch keinerlei Ehrgeiz mehr. Das ist Blizzard jedoch zum größten Teil auch selbst schuld, da sie WoW mit WotLK zum Epix-Supermarkt haben verkommen lassen.
      Qwalle
      am 13. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sollten die schwereren Herausforderungen an die zugänglicheren Instanzen angepasst werden oder seid Ihr mit dem generellen Schwierigkeitsgrad zufrieden?

      Da dies einfach die Frage ist:
      zufrieden - im Sinne von: "mit einer guten Gruppe machbar"
      Saint_Jack
      am 13. Januar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      „Schwer“ ist nicht das Problem. Schwer ist nur mit randoms in Inis (das ist ja auch in normalen schon teilweise schlimm) Spaß zu haben.
      Zu viele Leute haben keinen Schimmer was sie mit ihrem Char anstellen können, die wissen zu wenig von den Möglichkeiten ihrer Klasse. Da liegt das Problem meine ich. Es fehlt gänzlich ne vernünftige „Spielanleitung“. Ich meine jetzt eine die Werte und Caps auflistet und erklärt welche Rolle in einer Instanz gespielt wird und wie man das umsetzt. Das ganze dann auch Patch-Aktuell gehalten und moderiert.
      Ohne das know-how kann man eben nicht „spielen“ und das gibt es nicht von Blizz. Faulpelze. Das Forum ist oft veraltet, wird mäßig gepflegt und die Infos oft fragwürdig. Weiterführende Seiten meist englisch und da haben viele Leute ein Problem. Ich kann das nachvollziehen, ich mag das Zahlenwerk auch nicht.

      Inis jetzt leichter zu machen bedeutet nichts anders, als dass eben dann die Ini auch zu schaffen ist, wenn schwache Spieler am Start sind. Was bringt das ?
      Besser wäre es doch eine vernünftige Anleitung zu bieten, damit alle Spieler kapieren wie das Spiel auf Max-Level tickt und sie auch anspruchsvolle Inhalte erfolgreich bestreiten können. Aber die ini umbiegen damit die Leute Ruhe geben ist ja so viel einfacher ...
      LoveThisGame
      am 13. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn ich schon " normale spieler " lese kann ich nur den kopf schütteln bzw mir treibt es schon wieder den zorn ins gesicht !
      all diese nichtskönner die zu blöd zum kicken, zu blöd zum richtig (!) heilen, zu blöd für vernünftigen und hero tauglichen damage sind, all diese gimp tanks die TuV, shockwave, weihe usw mitten in die cc´ten mobs reinhauen sollen gefälligst lernen wie man es richtig macht oder draußen bleiben , basta !!!
      nh könnt ihr rumgimpen soviel ihr wollt, für euch scheints anspruch genug auf dem lvl, entweder setzt ihr euch endlich mal mit euren chars und den hero instanzen auseinander in sachen guide,video usw oder ihr geht einfach nicht rein wenn ihr zu schlecht oder einfach zu blöd dafür seid !!!
      denn wer da jetzt nach bereits einigen nerfs immer noch nicht durchkommt hat in einer hero schlicht nichts verloren !!!
      SwampyDraco102
      am 12. Januar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde den Schwierigekitsgrad der Heroics gut, auch wenn ich es als DK DD / Pala Tank schade finde dass ich nicht viel mehr machen kann als Schaden, ab und zu Unterbrechen und aus den AOEs raus.
      Zu WOTLK Zeiten was Skill = schaden, das hab ich mit dem DK gemeistert. Jetzt heißt es halt Skill = Schaden, dabei Schaden vermeiden, die Gruppe unterstützen und auf CC und Adds aufpassen. Na und? Endlich mal was Neues, an dem man sich messen kann. Ich persöhnlich finde das ewige Rumstehen und Schaden machen langweilig, hab das mit WOTLK lang genug durchmachen müssen... Zum schluss waren wir 5 DDs in den Heros und haben Bosse in 10 Sekunden umgejehauen.

      An die die die Heroics zu schwer finden: MIch wette ihr habt jetzt mehr Spaß als wenn die HCs genervft werden würden, denn bekanntlich wächst man ja mit seinen Herausforderungen, in wie in WOTLK Rumstehen und Schaden machen ist doch keine Herausforderung°!
      MFG swampy
      Cøsmo
      am 12. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lächerlich, wie jetzt alle rumweinen. Der Schwierigkeitsgrad ist genau richtig, ich kann nur hoffen das Blizzard nicht an den HC-Inis rumschraubt.

      Ich kann Anemsis nur bestätigen, wenn jeder weiß was er zu tun hat, sind die HC´s kein Problem. Viele können einfach Ihre Klasse nicht spielen, oder meinen es geht genauso weiter wie zu WotLK Zeiten.

  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
806660
World of Warcraft
WoW Cataclysm: Weitere Heroic-Nerfs sind nicht grundsätzlich ausgeschlossen
Auch wenn die Entwickler mit dem anfänglichen Schwierigkeitsgrad der heroischen Instanzen in World of Warcraft: Cataclysm durchaus zufrieden waren, wird es zukünftig weitere "Anpassungen" an Boss-Fähigkeiten und Trash-Gegnern geben. An der anfänglichen Einstellung der Entwickler, dass heroische Instanzen eine Herausforderung darstellen sollten, habe sich jedoch nichts geändert.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Cataclysm-Weitere-Heroic-Nerfs-sind-nicht-grundsaetzlich-ausgeschlossen-806660/
08.01.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/12/wow_cataclysm_todesminen_10.jpg
news