• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Tobias Ritter
      17.08.2007 10:24 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Abbadon the Seraphim
      am 24. August 2007
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      lol... hat wohl'n chinafarmer die schrift seines firmenlogos entdeckt?
      sphero
      am 22. August 2007
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Welch eine Ironie...

      Die Chinesen sind diejenigen welche kackfrech auf der ganzen Welt Technik kopieren und selber als billig schrott auf den Markt werfen. Da werden nicht nur Verkehrssysteme geklaut und Autodesigns sondern das reicht herunter bis zum bemalten Blumentopf der Firma X ...das voll Programm halt. Und nun soll sich Blizzard aufgrund der Verwendung einiger Fonts (wobei das sicher strittig ist) verklagt werden ... lol
      Prothe
      am 21. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich verklage auch blizzard, denn die schrift hatte ich schon auf meinem c64. patentnummer: zg2333h ei he22
      Tearor
      am 21. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmmm... wenn Blizz da ne Schrift verwendet hat dann isses doch vollkommen i.O. wennse verklagt werden, und das hat imo rein GAR nichts mit Neid oder sonst was zu tun, was hier schon gepostet wurde...
      Ich kenne genug Chinesen (auch in China) um sagen zu können dass in dem Land definitiv einiges, aber nicht alles falsch läuft, und wer Ihnen das Recht abspricht, genauso wie jede westliche Firma Ihre Urheberrechte wahrzunehmen, (was ja nichts mit anderen Firmen zu tun hat die zugegebenermassen Urheberrechte verletzen, was aber auch im asiatischen "Geschäftsverständnis" nicht so schlimm ist, da dort das "geistige Eigentum" einfach nicht so verwurzelt ist) sollte entweder über sein Rechtsverständnis nachdenken oder im Duden nachschlagen was das ist.

      zu den Autos... ASIATISCHE Autos sind in vielen Belangen die besten der Welt, nur davon sind CHINESISCHE noch sehr weit entfernt... sehr sehr sehr. Aber sie werden besser, wie auf so gut wie allen Feldern.

      ~~~the red dragon is awakened~~~

      mfg
      Drachenfell
      am 21. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also bitte, bei einigen schreibern hier ann ich nur den Kopf schütteln.
      China ist nicht eine Masse stumpfsinniger Chinafarmer und Kopierer. Wie schon Haimon (182) geschrieben hat, gibt es sehr viele schlaue Köpfe. Ach udn ebenso bezüglich Botbenützer, das sind dan meistens die Herren und damen Europa und Amerika. Über die regt man sich ja nur bedingt auf, aber das dann ein Chinafarmer rummrent, der vieleicht nichts besseres kann. Da regt man sich gleich wieder auf. 'O.o Kann ich nur sagen: Die Spinnen ja die Spieler.
      Sapphirin
      am 21. August 2007
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich weiss nicht, haben die Menschen keine anderen Sorgen als sich wegen Buchstaben zu verklagen ? In Zeiten von Hungersnöten, Klimakatastrophen,ect.
      Haimon
      am 20. August 2007
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      auch wenn der wto-beitritt der volksrepublik nicht den ersehnten rückgang von kopierter ware auf dem europäischen markt nach sich zog, ergibt sich daraus nicht, dass eine chinesische firma nicht ihre rechte geltend machen darf. die klägerin ist nun grade eine designfirma... die verdienen ihr geld mit lizenzen. da sind klagen ja nix besonderes...

      im gegensatz zu bot-usern spielen die chinesischen farmer wenigstens selber. wenn ihr schon hasstriaden ablassen wollt, dann doch bitte gegen benutzer solcher programme. ach ja... die kommen ja nicht aus china und da passen die kleingeistigen ressentiments ja noch weniger.

      auch von mir die dringende bitte an das buffed-team, die rassistischen äußerungen zu löschen.
      tharbad
      am 20. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ehm, ich meine #177. Warum gibt es hier keine Editfunktion. Dann kann man auch die Rechtschreibfehler noch raus hohlen.
      tharbad
      am 20. August 2007
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @117 u.a.
      HM, ich glaube nicht das VR China Blizzard/vivendi verklagt.
      Es gibt in China viele Firmen, die etwas "nachmachen". Aber im Unterschied zu dem, was Dein Fehrnseher Dir erzählt, bezahlen viele Firma in China auch dafür (oder gehen Kooperationen ein). Grade bei Autos ist es nicht unüblich, komplette Fertigungsstraßen zu verkaufen, wenn die Modellreihe nicht mehr aktuell sind. Es gibt auch einige Firmen mit sehr grossen Entwicklungsabteilungen, auch wenn es nicht die Regel ist.
      Man sollte auch nicht vergessen, das es in China jedes Jahr ein paar Millionen Uniabsolventen gibt, die sehr wohl in Lage sind, Forschung und Entwicklung zu machen.
      PS Ich hab grade keine Lust Zahlen und Namen raus zu suchen.
      tharbad
      am 20. August 2007
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Meldung ist etwas strange. Wenn sie wegen chinesischer Fonts verklagen, dürfte das nicht Blizzard treffen, sondern den chinesischen Vertrieb, bzw. die Leute, die die chinesische Implementierung gemacht haben.
      Ausserdem dürfte es sich hierbei um eine Urheberrechtsverletzung handel, und nicht um Markenrecht (und auch nicht um Patentrecht, s.u.). Es ist in einigen Staaten auch möglich, Schriften als künstlerisches Werk zu schützen, dies ist aber Praktisch sehr schwierig.
      Bei Urheberrechtsverletzungen handelt es sich aber nicht um einen Schadensersatz, sondern um Lizensierungskosten (zumindest in Europa/USA).

      Ausserdem ist Blizzard keine eigenständige Firma mehr, sondern eine "division of Vivendi Games", kann also gar nicht verklagt werden (so Auskunftsfreudig ist Blizzard aber an der Stelle auch nicht).

      Der Betrag ist so klein, es kann sich eigentlich nur um die chinesische Version handeln. In Europa liegen handelsübliche Preise bei 30-40 EUR pro Schriftschnitt (Ja, legale Schriften sind teuer). Bei Klagen wird dann natürlich erst mal der vollen Kosten für eine nachträgliche Lizensierung genommen. Das macht bei mehr als 10 Mio. Spielen (Testversionen usw. zählen ja auch) eine Klage mit 100 Millionen aufwärts.

      Vielleicht noch am Rande, ich glaube nicht, das alle Chinesen ihren Tag damit verbringen, Raubkopien herzustellen oder zu farmen. Einer der grössten Goldanbieter für die deutschen Server sitzt z.B. in NRW und beschäftigt Subunternehmer in Osteuropa.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
788976
World of Warcraft
WoW: Blizzard wegen Markenschutz-Verletzung angeklagt
Chinesisches Unternehmen verlangt 13 Millionen US-Dollar
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Blizzard-wegen-Markenschutz-Verletzung-angeklagt-788976/
17.08.2007
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2007/08/blizzard_04.jpg
news