• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • xashija
      12.10.2009 12:43 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Juhd
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach ja, nochwas: Wer glaubt das sich Hacker/Cracker für die AGB´s von Blizz interessieren, in denen es ja ausdrücklich verboten wird, die Daten abzufangen, zu fälschen, blablabla,... naja, der glaubt auch an den weihnachtsmann und den 35. Mai!
      Juhd
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer jetzt nicht verstanden hat (was der größte teil sein dürfte!) was ich versucht habe jedem hier zu erzählen, ja der will sich nicht mehr helfen lassen und der hat es nicht anders verdient, alls 24h/7d überwacht zu werden!
      Ihr wollt diese Welt? Bitte da habt ihr sie, aber weint nicht rum!
      Juhd
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt werden VIELE hier sagen: "NA UND? is doch "nur" game!? wtf, was willst du eigentlich?"

      Richtig es ist NUR ein Game, aber redet ihr darin IMMER NUR über das spiel? oder habt ihr dort freunde und/oder familie mit denen ihr auch mal über persönliche dinge redet? Was ihr so am WE gemacht habt, wie der sex letze nacht war, oder sonst was... Geht blizz das wirklich etwas an? ich denke nicht, sowie es den Staat ebenfalls nichts angeht.
      Und wer glaubt das wird nur gelesen wenn man ein ticket bekommt, wegen beleidigung oder ähnliches, der hat wohl seine Brain.exe gelöscht!

      und hey, wenn blizz etwas nachverfolghen können muss, muss es gespeichert werden! alles was gespeichert ist kann und wird gestohlen! und wenn es von den eigenen Blizz-Leuten ist, die das zeug vielleicht für´n paar euro an einen wirtschafts Konzern verticken, damit sie besser über die runden kommen...

      Ich staune das ihr Lebendig aus dem Haus gehen könnt und auch wieder lebendig nach Hause kommt, obwohl ihr nicht mal über den Tellerrand schauen könnt!

      /ironieon
      Aber hey, is doch nur n game, und wir leben in einer vom geld regierten welt. ABER is ja alles nicht so shclimm, is doch nur n game...
      /ironieoff

      In diesem Sinne: der 11.112009 ist mein Letzer tag bei World of Warcraft, da mir meine Privatssphäre, sofern es in dieser Welt überhaupt noch eine gibt, deutlich wichtiger ist als das Spiel, die Weltsicherhheit oder sonstwas!
      Juhd
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht dabei "NUR" um eure InGame anchrichten, so wie alles was ihr über das Battle.net verschickt, aber es ist ein eingriff in eure privatssphäre!
      Jetzt sagen einige: is doch nur gut, mehr sicherheit blablabla!
      Natürlich überwacht dich der Staat auch NUR zu DEINER eigenen sicherheit, und überwacht dich auch NUR DANN wenn ein verdacht GEGEN DICH besteht! ja, ihr müsst nämlich vor euch selbst geschützt werden!

      Und natürlich wirt man dich vorher fragen ob sie das jetzt auch wirklich dürfen, und sie werden deine nachrichten auch NUR dann ohne deine ausdrückliche erlaubnis lesen und weiterleiten wenn es ein absoluter ausnahme fall ist! .. ja ne schon klar!

      Nee, sorry, Blizz aber wir werden schon mehr als genug überwacht, da muss ich das in meiner "Freihzeit", in der ich einfach nur entspannt zocken möchte, nicht auch noch haben, das mir ständig einer auf die Finger schaut!

      Komisch das hier immer alle nur über sicherheit und das scheiß Pet weinen!
      Komisch das ich hier offenbar der einzige bin dem seine Privatssphäre etwas bedeutet und dem diese Vorratsdaten speicherung auf den sack geht! denn es nichts anderes! Ist schon erstaunlich was ihr so alles mit euch machen lasst und wie ihr ein "scheiß game" (damit soll nicht gemeint sein das das spiel schlecht ist, bitte richtig interpretieren!) für so wichtig erachtet das ihr euch einfach so auf die Finger schauen lasst!
      Juhd
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Online-Gesprächsvereinbarung
      Um den Battle.net-Service nutzen zu können, muss Blizzard berechtigt werden, Gespräche jeder Art im "Chat", inklusive von privaten und geflüsterten Nachrichten, einzusehen, zu überwachen sowie nachzuprüfen, sofern es um Beschwerden von anderen Nutzern oder Verstöße gegen Gesetze geht. Durch Klicken auf die nachstehende Option stimmen Sie zu, dass Blizzard (oder ein mit Blizzard verbundenes Unternehmen) das Recht erhält, Nachrichten, die Sie über Battle.net verschickt oder erhalten haben, einzusehen sowie nachzuprüfen. Dies betrifft jeden Service von Battle.net, inklusive Spielen, für die das Battle.net genutzt wird, um mögliche Verstöße gegen Gesetze, die Battle.net-Nutzungsbestimmungen oder den Nutzungsbestimmungen von Spielen, die über Battle.net spielbar sind, zu untersuchen. Blizzard wird diese Informationen für keine andere Zwecke als die Nachverfolgung von solchen Verstößen nutzen."
      Juhd
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      zu ALLEN, die hier von "sicherhet" reden fällt mir nur eins ein: rofl omfg! xD
      is wirklich nicht böse gemeint!

      1. wenn ein acc gehackt wird, sollte es euch nicht darum gehen ob ihr ein schaden (im spiel) erlitten habt, oder ob ihr eure tolle items wiederbekommst, wir reden hier über einen haufen nullen und einsen. es ist nur ein SPIEL. Trotzdem ist es eine STRAFTAT einen acc zu hacken! 2.: dein ach so toller battle.net account ist zu 100% NICHT schwerer zu hacken als alles andere! bei einem keylogger helfen auch 10 millionen diggits nichts! und keylogger, sind die häufigste ursache für acc-hack!
      ich meine, einige versuchen mir hier grade zu verkaufen, das blizz bei der verschlüsselung von daten etc. besser ist als banken, microsoft selbst, der staat und sonstige geheimdienste? leute ich lach mich scheckig! wenn ihr ernstahft glaubt das eure daten auf irgendeinem pc, der mit dem INTERNET verbunden ist, SICHER sind, dann ist euch nicht mehr zu helfen! Es gibt KEIN, mit dem internet verbundenes system, das vor Hackern und/oder Crackern (99% der poster hier kennen nicht mal den unterschied zwischen diesen beiden gruppen!) sicher wäre, und das solltet ihr NIEMALS vergessen. auch blizz ist da keine ausnahme!

      Was euch aber viel wichtiger sein SOLLTE als ein Spiel, ist eure Privatsspähre! aber hey, das wissen die meisten bestimmt nicht, deswegen poste ich das hier auch mal!
      Mürnok
      am 14. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann denn mal einer erklären was für ein Passwort unter demFeld E-Mail muss bitte. Kommt da mein eingabe Passwort rein?
      Zauma
      am 13. Oktober 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Battle.net dient einfach nur dazu, wie Steam, den Second-Hand-Verkauf von Spielen zu erschweren.

      Ich rede jetzt gar nicht von WoW, sondern von Starcraft 2 und Diablo 3. Irgendwelche AGBs, die den Weiterverkauf von Software, verbieten, sind nach deutschem Recht ungültig, wenn man den Datenträger hat (gilt nicht für runtergeladene Software!!!).

      Blizzard hofft darauf, daß alle Spiele an einen Account gebunden werden. Damit sind sie nicht mehr verkaufbar.
      Wer dennoch verkaufen will, muß es wie bei Steam machen: Für jedes Spiel einen neuen Account einrichten.

      Und als kleines Zuckerl, damit die Spieler den Betrug nicht gleich merken, gibt es die Werbung mit superschicken Features und sogar einem Haustier. Wie genial.
      La Saint
      am 13. Oktober 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Vielleicht hat jemand geklagt.

      Wir erinnern uns: WrotLK gekauft. Nirgendwo auf der Packung stand etwas von BattleNet. Auch nicht in der Werbung. Auch nicht auf der Homepage. Packung geöffnet, Spiel installiert, Key eingegeben. Es erscheint die Meldung (sinngemäß): Sie können das Spiel nur weiterspielen, wenn sie uns die Erlaubnis geben ihren WoW-Account auf einen BattleNet-Account umzustellen.

      Tja, ein bißchen spät für diesen Hinweis. Was macht man an der Stelle? Spiel zurückgeben? LOL. Auf das AddOn verzichten? Das würde bedeuten, mit dem Spiel aufzuhören. Also hat man gezwungenermaßen "Ja" angeclickt.

      In meinen Augen war das ganz klar Erpressung. Oder Unzucht mit Abhängigen. Je nachdem wie man es betrachtet ^^. Und möglicherweise verstößt das gegen deutsches oder europäisches Recht.
      Charist
      am 13. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde mir eigentlich keinen Streß machen wegen hacks des Battle.net accounts.

      Denn A- Bisher hat jeder player den ich kannte seine Item´s in Wow zurückerhalten der Gehackt wurde. Anseiten er ging unvorsichtig mit seinen Daten um und Blizzard ist das bekannt.

      Desweiteren wären die schön doof einen Battlenet account anzubieten wenn sie net wüssten das die Hackermöglichkeit geringer wird. Da ja dann ihr wiederherstellungsverfahren viel Länger dauert.

      mfg Charist
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
781280
World of Warcraft
WoW: Battle.net-Accounts doch noch keine Pflicht? +++UPDATE: Umstellung auf Battle.net-Accounts am 12. November
12. November als verbindlicher Wechsel-Termin entfernt
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Battlenet-Accounts-doch-noch-keine-Pflicht-UPDATE-Umstellung-auf-Battlenet-Accounts-am-12-November-781280/
12.10.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/10/BlizzLogo_02.JPG
news