• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      09.11.2011 19:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Maddwarf
      am 29. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      " demnach hat WoW seit Mai 2011 1,1 Millionen Spieler verloren " und SWTOR, GW2 und Diablo3 sind noch nicht mal draussen !

      Ich denke WOW wird das Erscheinen dieser Spiele mächtig merken, aber trotzdem wird es weiterhin die Nummer 1 an Abo`s sein, denn so viele habe so viele Jahre investiert und geben anderen Games eh keine wirklich Chance. Leute wie ich, die Januar 2005 eingestiegen sind, sehen das von zwei Seiten. Ich werde auch nie behaupten das damals alles besser war, einiges von heute wäre damals echt geil gewesen, aber das Feeling von damals, dann ging mit jeder Erweiterung den Bach runter und irgendwann muss man sich entscheiden. Ich habe mich im März dieses Jahres dazu entschieden, nach 6 Jahren ist es genug und ich will nicht mehr. Rift als Alternativ genommen und es steht WOW in nichts hinterher, aber auch hier im End-Content auch nur noch für die Raids online gewesen, somit auch diesen Monat eingestellt. Jetzt warte ich auf SWTOR, denn das was ich in der Beta sah, hat mir zugesagt..... nun hoffen das der End-Content mich begeistert oder ich Alternativen zum Raid habe...... we will see

      ssp_founder
      am 18. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin zu ende Bc eingestiegen. Ich hielt Omen für ein Dmg Meter, ich fand die Wandteppiche beim Kurator in Kara designtechnisch für klasse. Von meinem ersten t4 Token holte ich mir ne PVP Schulter anstatt die PVE Variante. Ich dachte Kritt steht immer über Hit ect. Ich hatte keinen Plan. Heute habe ich soviel Wissen auf dieses Spiel bezogen, dass ich einen Bosskampf als stupide Simulation sehe. PVP mochte ich noch nie, kann auch daran liegen das ich nie einen passenden Ping dazu hatte, geschweige Skill entwickelt habe. Zu Naxxzeiten rannte ich im 25 Random regelmäßig mit, habe Ulduar ausgelassen(zuviel Arbeit für zuwenig Lohn). Pdk nonhero machte Spaß, war aber auch einfach. ICC wurde mir einfach gepatched. Mit Cata stieg ich erstmal aus. 3 Monate später war ich dann doch wieder da. Nefarian und co verloren als bald auch durch patches ihren Reiz. Feuerlande fleißig durchgequestet jeden Tag um eine Chance zu haben. Dann kam da auch die Nervkeule. Und nebenbei immer wieder die Charumbauten durch Patches. Wieder Talente lernen, Char verstehen, Werte gegenrechnen ect. Die Legendary habe ich gleich für mich außen vor gelassen, da der nächste Patch diese durch Alternativen abschwächt und wer rennt da noch FL. Rankings, Releasetermine und das ewige gehetzt werden und den Char neu spielen lernen. Ich denke ich bin für ein Spiel, welches ab 12 Jahren sein soll schon zu alt. Zumindest ist der Zauber weg, für einen Moment sich von der Sache verzaubern zu lassen. Klar hängt man mit anderen Menschen rum aber das geht auch ohne 13 Euro. Auf Probleme, wie Balancing oder Fehlverhalten des Spiels, wodurch manche Klassen unter bestimmten Umständen imba werden, das alles gab es und wird es geben. Ich bin zu alt um mich deswegen aufzuregen. Es könnte sein das einigen vielen Spielern bewusst wird, das es sich bei Wow mittlerweile um Zeitverschwendung handeln könnte. Ich betone, dass jeder das spielen soll was er will. Ob es wohl Zufall ist, dass sich das Wort der neuen Erweiterung im deutschen als Mist(s) wieder findet? Ich habe wirklich viel Zeit meines Lebens in dieses Abenteuer gesteckt, natürlich freiwillig. Aber als PAnda. neee
      screep
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Rückgang weil WoW zu 'schwer ' geworden ist oO. Welches war den das Abo stärkste Addon? ich könnte fast wetten BC. Und das war um einiges schwerer als Cata
      Visasmarr
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mhh ingameumfragen??^^

      ausserdem die sterbestatistiken kommen eh nur zu stande weil die meisten zu doof sind bossmechaniken zu erkennen und zu nutzen sowie cc's zu benutzen......von daher isses net zu schwer es liegt am spieler
      aber blizz is selbst drann schuld wotlk hat alles versaut dieses ich rush mal in 15 min durch ne HC ini is bei den spielern hängen geblieben und das is das eigentliche problem nich der zu schwere content
      Derulu
      am 16. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Passiert aber nicht nur in WoW sondern jedem Spiel das fortwährend Änderungen unterliegt (also alles was nicht rein offline-Sigleplayer ist)

      Denn wie willst du per Umfrage 100% der Spieler erreichen, wenn nur 20% in deinem forum unterwegs sind, 50% soweiso keine E-mail von dir lesen und 80% aufploppende fenster einfach schließen? Und selbstw enn Umfragen gemacht werden würden..am Ende kommen Statistiken bei raus, nach denen dann wieder gearbeitet wird...das Selbe in grün
      Visasmarr
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und genau aus diesem grund da keine umfragen gemacht wurden und nur zahlen ausgewertet wurden is wow so schlimm geworden
      Derulu
      am 16. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Denkst du wirklich, ein Spielerhersteller entscheidet auch nur irgendetwas in einem laufenden Spiel (anders sieht es bei Neuerungen aus) anhand von "Umfragen" oder gar "Meinungsströmen eines Forums"? Mit solchen Dingen erfasst man lediglich einen Bruchteil aller Spieler und die Wenigen, die am lautesten Brüllen würden über den gesamten Rest entscheiden.
      Um tatsächlich "alle" in einen Entscheidungsprozess einzubinden, geht es nunmal nur über Statistiken, die Dinge im Hintergrund aufzeichnen (zB. eben über Bossversuche und wie erfolgreich diese waren) und diese werden hergenommen um etwas zu entscheiden...dies ist zwar dann eine "Rasenmähertaktik", weil alle "gleich" gemacht werden, unabhängig ihrer Vorlieben...aber sie sind das einzige Mittel um adäquate Aussagen (über die Gesamtheit) zu treffen, ob Spielinhalt angenommen wird (zB.: macht keiner Dailyquests, werden auch keine kommen) oder ob er "zu schwer" ist (scheitern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu viele Versuche an einem einzigen Boss und lösen sich nach mehrerem Versuchen eine Vielzahl der Gruppen auf, so liegt der Schluss nahe, dass er zu schwer ist, nicht für einzelne Gruppen, aber, mit dem Blick auf "alle" dann doch)
      Visasmarr
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      beweise für die statistiken??
      und wer nen spiel nur nach statistiken bewertet hat eh schon verloren
      Derulu
      am 16. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Nichts mit "Spieler fandes nur zu schwer" sondern "Statistiken besagten, dass zuviele Versuche, vor allem in den Raids scheiterten"...^^

      SO wird ein Schuh draus
      Visasmarr
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      der cata-content war nie wirklich schwer.........*rolleyes*
      die spieler fanden es nur zu schwer weil se alle zu dumm und blöd waren ordentliche cc-puls zu machen oder gar zu erkennen das ihr klassen cc's hatten...... nix zu schwer spieler zu dumm das triffts eher
      Derulu
      am 16. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das "stärkste" Addon (das mit den meisten Abonennten), war WotLk, im September 2010 (also die Zeit mit dem 30% ICC Buff, 3 Monate vor Cata) gab es 12 Mio. Abo-Accounts...

      Wenn du das mit dem stärksten Zuwachs meinst:
      Das war BC, hier vermutlich darin begründet, dass das Spiel von Classic zu BC "casualisierter" wurde und man nicht mehr einen ganzen Nachmittag in einer einzigen (Nicht-Raid)Instanz abhängen musste, man eben nicht mehr Daueronline sein musste um im PvP repektabel mitmischen zu müssen, eben nicht mehr zum "Raiden" 40 Mann brauchte, sondern nur noch 25 oder 10, etc....es wurde "vereinfacht" (vom Aufwand her) und wurde dadurch "massentauglicher"...mit WotLk (nach Ulduar) wurde es noch mehr vereinfacht und die Abozahlen stiegen bis zur Höchstzahl...dann wurde es mit Cata im Endgame wieder "schwerer" (als es ein Jahr zuvor war) und plötzlich wurden es (pre-FL Nerf, der war nämlich erst ganz am Ende von Q3, um das es hier eigentlich geht) 1,7 Mio. Abos weniger, mit dem größten Verlust (600.000) im 1. Quartal 20011, also dort wo alles "knackig schwer" war und ein "durchbomben" durch HC-Instanzen quasi noch unmöglich
      riddick1971
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      meine meinung ist,das diablo3 und guild wars2 wow killer werden.
      diablo3 als klassiker,wo bestimmt 85% der wow spieler drauf warten und
      guild wars2 mit seiner eigener charakter geschichte und wo man nicht dauernd spamen muß -heiler,tank gesucht-.
      und das pvp spaß macht,kann man an guild wars auch sehn,wo alle die gleichstufige sachen bekommt,
      wenn man die schlachtfelder betritt und nicht wie bei wow,wo man es nicht schafft,balance reinzubekommen.
      und das größte manko von wow ist das scheiß - was hast du für gear lvl-.
      ich bin mir sicher,das bald nur noch die hardcore gilden exestieren,weil sie ja dafür kohle bekommen.
      wow ist einfach ausgelutscht. jetzt kommen die neuen inis und der raid halt in hdz wieder rein. blizzard fällt
      einfach nicht neues ein und dann kommen auch noch mönche dazu,also noch ein druide,was so ein witz ist.
      Derulu
      am 16. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich persönlich würde ja etwas auf meine Wortwahl achten, und nicht andere, mit anderen Meinungen, als "arbeitslos" bezeichnen, nur weil sie auch ganze 2 Computerspiele (in Worten: ZWEI) nebeneinander spielen können ohne dafür 24/7 vor dem Bildschirm zu sitzen

      ...außerdem würde ich noch versuchen, meine persönliche Meinung nicht als "allgemeingültig" vorraussetzen ("wow hat am anfang spaß gemacht und wurde mit jeden addon langweiliger") oder gar andere unterschwellig als naiv zu bezeichnen ("wow ist einfach ausgelutscht,nur die meisten die hier flamen wollen es nicht hören")..., aber das ist eine andere Geschichte

      riddick1971
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die hier rumflamen,das der jahrespass gut ist,das sind die spieler die arbeitslos sind und dann wohl 2 spiele gleichzeitig spielen können,na dann
      glückwunsch. ich freu mich auf guild wars2,weil 1.kein geld kostet und 2. endlich mit dein charakter identifizieren kannst. wow hat am anfang spaß gemacht und wurde mit jeden addon langweiliger und ist nur ein überbrückungspiel geworden,bis die anderen games endlich rauskommen.
      wow bringt einfach nichts neues rasu sondern nur sachen,die es schonmal gab,halt in anderer verpackung. 2 monate die neuen inis gehn,dann wird wieder alles genervt oder gehst farmen.
      wow ist einfach ausgelutscht,nur die meisten die hier flamen wollen es nicht hören.
      kathai
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jedes neue spiel das rauskommt kostet spieler nur bei diablo 3 musst du das wieder so sehen das du es zwar online spielen kannst aber nicht musst wie es bei wow ist. (permanente inet verbindung hin her es ist "auch" ein solo spiel)
      mir is bewusst das die zahlen dann auch zurück gehen werden aber die meisten die dann länger oder dauerhaft bei wow weg sind sind eben jene diablo 2 (ich nen se jetzt ma diablo hardcore zocker) spieler die zu wow gekommen sind die werden gehen das is klar aber das is auch ein besserer grund wie das WoW zu schwer is xD Classic und BC waren meines wissens nach schwer wotlk war naja netma ansatzweise schwer und cata is was den schwierigkeitsgrad angeht deutlich über wotlk ihr müsst nur an die anfangs cata zeit denken wo man für die instanzen und raids meist doch noch cc gebraucht hatt und braucht das war zu wotlk ja vollkommen überflüßig.
      Lameria
      am 16. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @kathai: Diablo 3 ist kein MMO, dass ist schon richtig, aber es sind damals viele Diablo 2 Spieler zu WoW gewechselt und vermutlich werden nicht unbedingt wenig von denen zu Diablo 3 wechseln. MMO hin oder her, es sind beides Online Spiele, beide haben einen hohen Zeitaufwand und auch Diablo 3 wird WoW Spieler kosten.
      Derulu
      am 15. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Und was nehmen wir dan als Maßstab her, wann etwas nicht tot ist? Ein Tod auf hohem Niveau würde ich sagen
      Derulu
      am 15. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ka...sind 10,3 Mio Spieler, also mehr als aktuell alle anderen MMOs zusammen "halb tot"? Man weiß es nicht....
      Visasmarr
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      man weiss nie^^

      gut das man mönch net mir dudu vergleichen kann is schon richtig
      aber trotzdem is das spiel halb tot
      Derulu
      am 15. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ach Visasmarr...du würdest doch wohl nicht beleidigend werden, nur weil jemand anderes möglichwerweise eine andere Meinung haben könnte (und die noch nicht mal wirklich ausdrückt sondern lediglich Unrichtigkeiten ausgleicht)
      Visasmarr
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      türlich is balancing im pvp möglich........*facepalm*
      das würde aber vorraussetzen das es nich solche kleinen mädchen gibt die immer rumweinen mein lolli is kleiner als deiner also nehm ich dir deinen weg.....
      weil dann würde es nähmlich aufs können des spielers hinauslaufen...aber omg das würde ja heißen das der pvp-wow spieler sich anstrengen müsste

      und das die wow entwickler es nich schaffen mal 1 talentbaum nur für pvp zu machen kann auch niemand abstreiten ne da wollen se jetzt lieber die skillpkt herabsetzen alle 15 lvl 1 talentpkt + klassenskills .........was fürn scheiß echt mist der pandas(abgekürzt: Pandasch****) wird nen griff ins klo
      kathai
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diablo3 = KEIN MMO und von was anderes haben wirs hier net.
      Was Derulu gesagt is richtog erst infomieren dann schreiben.^^

      balancing im PvP ist so gut wie unmöglich auser man hatt einheitsbrei das alle das gleiche können selbe rüstung selbe skills etc.
      das mit dem "gear lvl" ist die schuld der spieler selbst.
      Visasmarr
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja aber wenn ich dir jetzt sage wie der orden heißt würde ich nen bann riskieren und ich mag mein Buffed.de account^^
      Derulu
      am 15. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Gibt es denn einen?

      Und nein, ich sehe hier nix mit "verteidigen"...

      Aktuell widerlege ich hier nur Aussagen (zumeist tu ich das), die so nicht der Wahrheit entsprechen
      Visasmarr
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Derulu was willst du eigentlich möchtest du nen orden für die andauernde verteidigung von wow??
      Derulu
      am 15. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Inwiefern ist ein Mönch jetzt genau ein Druide?

      Verwandelt der Mönch sich auch in unterschiedliche Tierformen und kämpft und heilt mit Naturmagie? Oder heilt der Druide während er Nahkampfschaden verursacht und hat keine Autoattacken?

      Beschäftige dich bitte noch einmal mit beiden Klassen bevor du hier Vergleiche ziehst, die absolut nicht zutreffen
      Loina
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist ja schön das ihr die beta so liebt von star wars,aber mal ganz errlich ein scfi game zieht an wow vorbei? geht das noch kla? bin ich im falschen film?
      die ganzen jahren mischte kein scfi spiel oben mit in den charts,und dann soll auf einmal star wars ... lol der neue könig sein????
      es wird schon seine gründe haben wieso solche spiele nicht oben mit dabei sind, weil es die grosse masse einfach nicht intressiert ganz einfach.
      kla jedes spiel wird seine spieler haben aber dabei bleibt es auch.
      star wars wird vielleicht mit viel glück sich in den reihen von hdro einbringen,aber mehr auch nicht . Scfi spiel ---- wow von thron stossen ich glaub dat nicht^^
      und ich bin kein wow fanboy!!!
      nur man muss halt die tatsachen ins auge sehn
      BlackSun84
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gab nur die letzten Jahre kein für die Mehrheit interessantes SciFci-MMOG. Tabula Rasa hatte die gewöhnungsbedürftige direkte Steuerung, Star Trek ist lange nicht mehr das Zufpferd wie früher und Eve ist nun wirklich nichts für den Gelegenheitsdaddler mit Themepark-Fokus.
      kathai
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mit Scifi hatt das an sich eigentlich nix zu tun es geht algemein um MMO`s Star Wars is halt im moment eines der spiele denen man die meisten chance gibt an WoW ranzukommen.
      Was die Große masse betrifft liegt das bei WoW an den erfolgen die bereits mit warcraft 1-3 + deren addons gemacht wurden.
      Von sachen Story her aus Filmen, Büchern, Spiele Serien etc. liegt ganz klar Star Wars vor allen andern bislang erschienen titeln.

      Frag mal ein urgestein aus WoW ob er es nur intressant fand wegen den alten warcraft teilen oder net. ^^

      HdRO, Star Trek waren die letzten beiden spiele mit richtigen story lines dahinter die Weltbekannt waren, Age of Conan gehört da eventuell auch dazu is aber bei weitem net so beliebt wie HdR oder Star Trek.

      Vom Story Mäßigen Umfang würde ich folgende reihenfolge bei den MMO´s festlegen (meiner meinung nach halt).

      Star Wars
      Warcraft
      HdR
      Star Trek
      Age of Conan
      usw.

      Das sind jetzt nur ein paar die mir spontan einfallen bei denen es Filme, Spiele und Bücher gab wo eine richtige Story erzählt wird die auch als games gut angekommen sind die letzten paar jahre. (könnt mich gerne diesbezüglich berichtigen)
      Thelesea
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      so ein blödsinn,der content ist nicht zu schwer,der ganze gildenzwang und der degenerative trend bei den spielern ist schuld. WoW schafft sich selber ab mit der einstellung die sie haben.
      kathai
      am 14. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nur ma am rande erwähnt 1,1 mio VON (und jetzt kommts) 11,4 MIO

      Wem das spiel zu leicht/schwer is oder er diesen einheitsbrei nicht mag ( is übrigens meist wegen pvp) kann jederzeit aufhöhren mit WoW keiner wirklich KEINER ist gezwungen WoW zu spielen.

      Es ist war und ist noch DAS vorzeige MMORPG bislang kenn ich kein anderes das annähernd so lange soviele spieler gehalten hatt.

      SWTOR wird klar der nächste MMO titel sein der WoW vom tron stoßen will aber ma ganz ehrlich, LotRO, AoC, Aion und wie sie alle heißen habens alle versucht und schaut wo die jetzt sind.

      Blizz hatt seit 2004 was MMO´s angeht das Vorzeige game aufn markt gebracht und bis heute gehalten, das bei den momentanen 10,3 Millionen "Spielern" (ka wieviel zweit oder dritt acc´s manche haben) net die wünsche aller erfüllt werden können und das ist seit 2004 so und wird bis zum Ende aller dinge so bleiben.

      Änderungen an klassen die im PvE viel bringen werden meist von PvP´lern zunichte gemacht weil dies gegenüber ihrer klasse übertrieben finden. (z.B. zu bc das Gotteschild beim Pala im PvP mit Handauflegen oder der immer noch vorhandene sutnlock vom Schurken).
      Man wird nie einen fairen ausgleich aller klassen im PvP hinbekommen es gibt immer einen der was zu meckern hatt.

      Wie bereits erwähnt es ist schön das es einige geschafft haben damit aufzuhöhren aber warum eben jene leute dann sich noch so drüber aufregen können und anscheinend ganz genau wissen was im moment bei WoW so abgeht ist immer wieder erstaunlich (daher die vermutung: die spielen insgeheim soch noch nur unter anderem namen mit neuem battlenet acc etc. xD).

      Es ist seit jeher die eigene entscheidung bei WoW zu bleiben oder nen anderes MMO zu spielen oder gar ganz aufzuhöhren.

      zu Lintflas´s post:
      2004 fing alles an wir haben nun 2011 und stehen bald vor addon Nr.5 bei immer noch 10,3 mio spielern. 7 Jahre an der spitze und im moment ist nichts da was das ändern sollte. Lange laufzeit immer noch sehr beliebt (auch bei jenen die bereits "aufgehöhrt" haben aber trozdem alles zu wissen scheinen ^^) was will man als entwickler mehr? WoW wird noch einige zeit laufen und es werden weiterhin post enstehen wie hier is ja seit 04 so. xD

      zu Derulu´s post:
      Was die Grafik angeht nen ich ma Open PvP und Aion . 20k pings bei standbildern troz minimalster grafik bei allem abgeschalten was möglich war sollte ien beweis sein das gute grafik nicht immer gut ist für MMO´s.
      WoW funktioniert (oh wunder) seit 2004 mit ein und der selben engine die gelegentlich aufpoliert wurd/wird.


      und zum schluss der wichtigste satz den hier gefallen ist.


      DIE ZEIT WIRD´S ZEIGEN
      Ziggy Stardust
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Klar, jeder soll spielen was er will. Es gibt ja auch Leute die Scooter hören, die BILD lesen oder sich Fingerglieder amputieren lassen. Von daher werden wohl auch weiterhin Leute WoW spielen.
      matthias1323
      am 14. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also nach 4 Tagen SWTOR Betatest kann ich nur sagen das es bei den 10,3 nicht bleiben wird. Ich hab schon so manches MMO probiert, bin aber ziemlich fix wieder bei WoW gelandet! Aber SWTOR ist genial! Allein die Questvergabe mit Sprachausgabe und selbstwählbarem Handlunsverlauf ist genial von der Grafik reden wir erst gar nicht! Viel Glück Blizzard!!
      Ziggy Stardust
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe inzwischen mindestens 100 Posts mit der gleichen Aussage gelesen und von daher dürfte was dran sein.
      Derulu
      am 14. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Gut, dass wir von Grafik nicht reden. Wenn wir diesbezüglich nämlich AoC hernehmen (bei der Beta fandens auch so viele so ganz toll, genial und megasuper), das eine unbestreitbar bombastische Grafik hat, müssen wir feststellen, dass die nicht alles ist (ebenso wie eine komplette Sparchausgabe nicht alles ist oder Contentpatsches alle 2 Wochen oder oder oder oder)...Funcom zB. hat es ganz wo anders versemmelt...das Gesamtkonzept muss am Ende passen und ob es das tut sehen wir erst, wenn ein Spiel auf den Liveservern läuft, zu viele wurden in der Betaphase schon für "genial" erachtet und konnten am Ende nicht das halten, was die Beta versprach...

      Aber die Zeit wird's zeigen
      Lintflas
      am 13. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde einfach mal behaupten, dass der Rückgang der Spielerzahlen schlichtweg etwas damit zu tun hat, dass WoW schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Jeder kennt es, und es lockt einfach keinen Hund mehr hinterm Ofen hervor. Das hat aber absolut nichts mit dem Content zu tun, es ist schlicht der Lauf der Dinge.

      WoW ist und bleibt ein großartiges Spiel, und es mag den einen oder anderen Kritikpunkt bezüglich der Veränderungen geben, aber alles in allem ist das Spiel immer besser geworden. Das sage ich als WoWler der ersten Stunde.
      Dieses romantische "früher war alles besser Gedöns" könnt ihr Meckerer euch an die Backe kleben, das ist nämlich totaler Unsinn.

      Ich spiele WoW seit 6 Monaten nicht mehr, nicht weil es schlecht geworden wäre, sondern weil bei mir schlicht die Luft raus ist, ganz einfach. Da braucht man keine Glaskugel rauszuholen, um zu schauen woran es gelegen hat.

      WoW ist und bleibt ein geniales Spiel, alles andere ist subjektive Wahrnehmung gepaart mit zweifelhaften Argumenten.






      Lintflas
      am 15. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      WoW ist ein geniales Spiel, im Sinne von "Geniestreich" und niemand wird das ernsthaft bestreiten können.
      Es hat damals eingeschlagen wie eine Bombe, und bis zum heutigen Tage immer noch über 10 Millionen Abonnenten. Außerdem gilt es als allgemein anerkannt, dass WoW ein Meilenstein der Computerspiele-Geschichte ist. Somit basiert meine Aussage nicht auf subjektiver Wahrnehmung sondern auf objektivierbaren Fakten.

      Das ist unterm Strich alles was zählt, auch wenn es euch nicht gefällt.

      Und wem das Spiel keinen Spaß mehr macht, der sollte mal darüber nachdenken, ob er noch alle Latten am Zaun hat, wenn er trotzdem weiterspielt.
      Leider spielen viele Leute trotzdem weiter und jammern dann ganz nebenbei die Foren voll, wie doof WoW doch geworden sei, als ob es nichts wichtigeres im Leben gäbe.

      ayanamiie
      am 14. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      naja ich denke das liegt daran das die ganzen leute die über die jahre wegsind sich zu cata dachten sie kommen wieder aber es hat sie nich angesprochen.

      kenne dutzende leute die wieder aufgehörthaben weil sie es einfach langweilig fanden
      Ziggy Stardust
      am 13. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deine Meinung WoW wäre genial ist genau so subjektiv, welch Überraschung.
      Lameria
      am 13. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Komisch, es gibt in meinem ganzen Bekanntenkreis, von denen der Großteil WoW zu Release angefangen hat, nur eine einzige Person die seit Release spielt und meint, dass das Spiel nicht schlechter geworden ist. Und diese Person war so ziemlich das Sinnbild des Vollcasual nach damaligen Maßstäben. Alle anderen haben inzwischen übrigens aufgehört und zwar weil das Spiel nach unseren Maßstäben definitiv deutlich schlechter geworden ist. Vielleicht mag das für dich anders sein, aber dann verrat mir bitte auch, was sich nicht verschlechtert hat?

      Es wird immer mehr zu Einheitsbrei, hauptsächlich weil sie es nicht hinbekommmen PvP und PvE Balancing vernünftigt zu trennen. Alles wird einem hinterhergeschmissen und immer einfacher gemacht, was früher definitiv nicht so war, usw. Willst du mir etwas sagen, dass es früher nicht anders war?

      Und das sind nur die Punkte, die den Großteil meines Bekanntenkreises betreffen. Bei mir kommt noch hinzu, dass sie es geschafft haben mir das Spielgefühl von allen drei meiner Lieblingsklassen kaputt zu machen, die ich seit Release gespielt habe. Das ist der subjektive Aspekt, der mir das Spiel zusätzlich kaputt gemacht hat.

      Ach so, ebenfalls sehr subjektiv. Die Raids waren interessanter und es gab weniger Voll... mit denen man in die Instanzen kam. Es waren weniger PvEler in den BGs und das Matchmaking bei der Arena funktionierte besser. Wobei es sein kann, dass das letzte inzwischen gefixt wurde, dran glauben tue ich aber nicht mehr(ja ich weiß, Arena kam erst mit BC, das Spiel ging aber auch erst mit WotLK den Bach runter). Das letzte ist übrigens nicht subjektiv, dass hat sogar Blizzard zugegeben, dass das Matchmaking verbugged ist/war.
      kathai
      am 13. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ma ganz ehrlich.
      Is doch gut wenn 1,1 Millionen spieler weg sind oder?
      1,1 Millionen spieler weniger die rumjammern das alles zu schwer is

      Wenn ihr euch immer noch auf gedönse einlasst wer da achievment net hatt darf net in raid mitkommen tut ihr leid.
      Wie soll man bitte mit nehm Twink der grad seit 2 stunden in der lage is in ne raidinstanz zu gehen bitte schon nen achievment haben?
      Das is weder bei euch so noch bei dem der sucht, also was soll das gejammer deswegen?
      Jeder spieler weiß selbst das man Psa, BoT oder Td4W nur dann gehen sollte wenn man mindestens das gesamte gear auf 346 gebracht hatt incl. sockel, vz etc. Mit dem kommentar es sollte min. 353 sein brauchter net kommen.
      ZA und ZG wurden lange nach dem man schon Psa und co. leer geräumt hatte als 85 versionen reingepatcht.
      IHR selbst müsst wissen wann ihr in die Raid instazen könnt oder net wer das net versteht wie das abzulaufen hatt is bei Raids in WoW sowieso fehl am platzt.
      Erfolge sind egal man hatt sie als beweis das man auf jedenfall weis was zu tun ist da drin mehr auch nicht sollte euch nimand mitnehmen weil ihr auf eurem twink noch keins habt dann lasst die einfach und baut ne eigene grp auf zeigt ma das ihr selbst was könnt und verlasst euch net immer auf andere.



  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
853567
World of Warcraft
WoW: Abonnenten-Rückgang auf 10,3 Millionen Spieler weltweit - Cataclysm-Endgame "zu schwer" [News des Tages]
World of Warcraft verliert weitere Abonnenten. Im Zuge der Telefonkonferenz zum vergangenen Quartal von Activision Blizzard gaben die Verantwortlichen die aktuellen Spielerzahlen bekannt - demnach hat WoW seit Mai 2011 1,1 Millionen Spieler verloren.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Abonnenten-Rueckgang-auf-10-3-Millionen-Spieler-weltweit-Cataclysm-Endgame-zu-schwer-News-des-Tages-853567/
09.11.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/09/WoW_Lore_Drachenschicksal_Todesschwinge.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,mmo
news