• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Warlords of Draenor nach 2 Monaten - das Zwischenfazit

    Warlords of Draenor: Erfolg oder Enttäuschung? Etwa zwei Monate nach dem Start des fünften WoW-Add-ons sind die Meinungen gespalten: Die einen halten es für die beste Erweiterung seit Jahren, die anderen kündigen ihr Abo. Wir werfen einen Blick zurück, was seit dem Start alles passiert ist und finden heraus, wo das Problem liegt, was WoD besser machen könnte und was derzeit vielleicht sogar besser funktioniert als in Mists of Pandaria, Cataclysm oder WotLK.

    Warlords of Draenor ist die beste WoW-Erweiterung seit The Burning Crusade – aber viel schlechter als das weithin gehasste Mists of Pandaria. Mit der Garnison (und davor den Haustierkämpfen) macht Blizzard aus WoW jetzt endgültig ein billiges Browserspiel. Macht aber nichts, dank der Garnison haben wir immer was zu tun. Das ist auch gut so, schließlich hatte noch kein Add-on so wenig Inhalt wie Warlords of Draenor. Wir würden uns auch sofort langweilen, wenn wir die Zeit nicht für vier verschiedene Raidschwierigkeitsgrade bräuchten, die man unmöglich alle schaffen kann.

    "Die eine Meinung" gibt's nicht!
    Nein, wir leiden nicht unter Anfällen spontaner Schizophrenie. Aber wer sich die Meinungen zu Warlords of Draenor in den Foren, Webseiten-Kommentaren und Amazon-Bewertungen anschaut, stellt fest: Die gehen ja schlimmer auseinander als jemals zuvor. Was die einen brillant finden, geht den anderen auf den Zeiger, was Spieler A zur Account-Kündigung treibt, ist für Spieler B der einzig sinnvolle Grund, wieder anzufangen. "Phrasen! Geschwätz! Das ist doch bei jedem Spiel so!" werdet ihr jetzt schreien. Aber: Nö. Zumindest wir hier kennen kein anderes MMORPG mit 10 Jahren Laufzeit, dass Spieler aus allen Zocker-"Schichten" vom Vollzeit-Nerd bis zum alleinerziehenden Elternteil mit Dritt-Job zu bedienen versucht und ganz nebenbei Rückkehrer aus jeder Online-Rollenspiel-Epoche der vergangenen Dekade zufriedenstellen will.

    Dass das bei so einer breit aufgestellten Spielerschaft nicht mehr zu 100 Prozent funktionieren kann, muss klar sein. Das zeigt sich nach ein paar gespielten Monaten noch deutlicher als zum Start von Warlords of Draenor; da musste sich erst mal jeder einleben und war dank all den Neuerungen, Quests und Garnisons-Spielereien mit sich selbst beschäftigt. Für uns als Spieler und Redakteure stellt sich jetzt die Frage: Wie bewertet man so ein MMORPG nach den ersten Monaten? Wie legt man jetzt fest, ob das Spiel geil war und ist oder ob wir empfehlen, auf der Stelle die Server zu vaporisieren? Die simple Lösung: Wir bewerten nix. Aber mal drüber reden, was gut funktioniert hat und was nicht, das muss drin sein. Weil wir aber auch das nicht im heimeligen Redaktions-Elfenbeinturm tun wollten, haben wir eure Meinung eingeholt – einmal kurz nach dem Start der Erweiterung und einmal knapp 2 Monate danach. Die Ergebnisse der zweiten Umfrage gibt's in wenigen Tagen, einen winzigen Ausblick darauf schon in diesem Artikel.

    WoW: Haustierkämpfe sind in Warlords of Draenor eher unbeliebt. Liegt's daran, dass es keine neue Maximalstufe für Pets gibt'? WoW: Haustierkämpfe sind in Warlords of Draenor eher unbeliebt. Liegt's daran, dass es keine neue Maximalstufe für Pets gibt'? Quelle: buffed WoD ist zu schnell durch
    Aus dem Vergleich der alten und neuen Umfrage lernen wir zwei Dinge. Nummer 1:Die durchschnittliche Spielermeinung zu Warlords of Draenor ist gesunken, aus 35 Prozent "Sehr gut" wurden 25 Prozent, aus 15 Prozent "Mäßig" knapp 20. Und die Absprungrate hat sich mehr als verdoppelt, sowohl bei Rückkehrern, die seit Cataclysm oder WotLK nicht mehr gezockt haben, als auch bei den Langzeit-Spielern. Man könnte es sich einfach machen und argumentieren, dass das einfach an der Zeit liegt: Am Anfang findet man eben alles schöner: neue Liebe, neues Auto, neues Epic. Klar, dass man sich da an der Garnison und den Instanzen satt sieht und WoD eben nicht mehr "Sehr gut" findet. So einfach ist die Sache aber nicht – wäre alles in Ordnung, würde sich keiner langweilen. Blizzard hält aber gerade die Beschäftigungen für Gelegenheitszocker so simpel, dass man sie praktisch in der Werbepause durchzocken kann: Ein LFR-Flügel? Maximal 15 Minuten – wenn die Tanks Trash und Bosse gleichzeitig pullen sogar nur 10. Berufe? Einmal täglich 1 Minute Zeitaufwand für Berufs-Cooldowns, damit man alle 6 Tage ein episches Teil herstellen kann.

    Instanzen? Die Ausrüstung daraus ist quasi wertlos, selbst die Epics für die schwierigen Herausforderungs-Modi bekommt man im deutlich einfacheren LFR hinterhergeworfen. Materialien für Berufe farmen? Wozu, gibt's im Überfluss direkt in der Garnison oder für Klimpergeld im Auktionshaus. PvP? Wer das neue PvP-Gebiet Ashran ausprobieren möchte, muss stundenlange Warteschlangen in Kauf nehmen, was das Schlachtfeld für viele schon wieder unattraktiv macht. Für Spieler, die ums Verrecken keinen "echten" Raid besuchen wollen und von alten Schlachtfeldern die Nase voll haben, steckt WoD zum aktuellen Stand tatsächlich in einer vorläufigen Sackgasse. Dabei sind die normalen, heroischen und neuerdings mythischen Raids so zugänglich wie noch nie in World of Warcraft.

    Revolutionäre Gruppensuche
    WoW: Mit Kargath hat Blizzard einen einfachen aber stimmungsvollen ersten Raidboss geschaffen. Aber erleichtert das den Einstieg in die Raids. WoW: Mit Kargath hat Blizzard einen einfachen aber stimmungsvollen ersten Raidboss geschaffen. Aber erleichtert das den Einstieg in die Raids. Quelle: buffed Serverübergreifende Schlachtzüge gibt's schon seit Cataclysm, aber erst seit WoD kann man auch die jeweils aktuellen Raids vom Start weg mit Spielern verschiedener Realms angehen und muss dazu noch nicht einmal welche kennen: Der neue Gruppensuchebrowser sucht über alle Realms hinweg nach Mitspielern für beinahe alles, bevorzugt wird er aber natürlich für Schlachtzüge benutzt. Wer nach Anschluss für Normal-Raids sucht, wird hier auch als Schadensausteiler recht schnell fündig – teilweise finden sich zu den Stoßzeiten dann auch Gruppen ohne absurde Itemstufen-Anforderungen und ohne Teamspeak-Pflicht. Mit nur einem Klick meldet ihr euch an und der Raidleiter lädt euch ein.

    Ohne viel Getippe und ohne, dass ihr drei Stunden in den Hauptstadt den Chat verfolgen müsst. Wir sind ehrlich: Viele der weniger anspruchsvollen Gruppen kommen nicht weit über den ersten Boss hinaus – aber für Raidverweigerer ist das die optimale Möglichkeit, "richtige" Raidluft zu schnuppern, Selbstvertrauen zu fassen und Anschluss zu finden. Dank des Gruppensuchebrowsers ist kaum mehr jemand auf eine festen Raidgruppe angewiesen, um normale und heroische Raids anzugehen – mythische Schlachtzüge sind natürlich eine andere Hausnummer. Wer also nach wie vor keinen Bock auf einen Schlachtzug hat, der muss auch nicht. Aber das "Mich nimmt keiner mit und ich hab eh nur vormittags/spätnachts/jeden dritten Dienstag zwischen 15:14 und 17:23 Zeit"-Argument zieht nicht mehr.

    Alle Freiheiten der Welt
    Das Gruppensuche-Tool in Kombination mit den insgesamt vier Raidschwierigkeits-Stufen steht stellvertretend für Blizzards Design-Philosophie in WoD, für das "Jeder soll kriegen was er will!" und das "Spielt doch, wann ihr mögt!". Dafür sprechen auch die absurd vielen Möglichkeiten, sich epische Ausrüstung zu besorgen: Es gibt Epics über altbekannte Welt-Drops, handelbare Raidbeute, Epics aus Kisten der Garnisons-Wiederverwertung, Epics aus Garnisons-Missionen und in aufwertbarer Form Epics über die Berufe. Die PvP-Items sind auch für die Raids und Instanzen ganz brauchbar und wer auf all das keinen Wert legt, bekommt beim Questen sicher ein paar Belohnungen per glücklichem Zufall auf episch aufgewertet (die allerdings höchstens so gut sind wie Klamotten aus heroischen Instanzen).

    Das missfällt vielen Spielern, vor allem bei den Garnisons-Missionen: Hier lassen sich sogar mythische Epics erspielen – die mächtigsten WoW: Das neue Open PvP Gebiet Ashran sorgt für Unmut bei den Spielern: Die Warteschlangen sind zu lang. WoW: Das neue Open PvP Gebiet Ashran sorgt für Unmut bei den Spielern: Die Warteschlangen sind zu lang. Quelle: buffed Gegenstände im Spiel. Epics würden einem hinterhergeworfen. Wobei "hinterhergeworfen" viel gesagt ist, dafür dass man nur alle zwei Wochen eine solche Raidmission für ein einziges Teil bekommt und es eine Heidenarbeit ist, die richtigen Anhänger auf epische Stufe aufzuleveln und mit Stufe-645-Ausrüstung auszustatten. Haben wir erwähnt, dass man aus diesen Missionen keine Waffen und wahrscheinlich nicht mal Set-Teile bekommt? Und dass man für die mythischen Garnisonsmissionen selbst wenigstens heroisch raiden muss? Hinterhergeworfen schaut anders aus.

    Trotzdem: Wer lange genug warten kann, der rüstet sich in WoD auch ohne Raid komplett episch aus – einfach, in dem er das spielt, worauf er Lust hat. Das kann ja eigentlich nichts schlechtes sein. Wo uns das Spiel in Sachen Ausrüstung aber alle Freiheiten der Welt gibt, nimmt es sie uns an anderer Stelle komplett: In Warlords of Draenor herrscht Flugverbot, nach wie vor. Auch, wenn über die Hälfte der befragten Leser das gut findet (sowohl zum Start der Erweiterung als auch jetzt) – die andere Hälfte fühlt sich veräppelt: Da erfarmt man sich jahrelange Dutzende und Hunderte von Drachen und Flugmaschinen und jetzt kriecht man damit über den Boden?

    WoW: Nach wie vor herrscht Flugverbot in Draenor - und aktuell sieht es aus, als würde es so bleiben. WoW: Nach wie vor herrscht Flugverbot in Draenor - und aktuell sieht es aus, als würde es so bleiben. Quelle: buffed Wie wichtig ist fliegen?
    Wir geben's zu: In der Redaktion vermissen die meisten die Fliegerei nicht wirklich, man hat fast vergessen, dass das mal möglich war. Wir fallen aktuell voll auf Blizzards Anti-Flug-Propaganda herein, wir sind da schwach im Geist. Aber dass die Entwickler erst ankündigen "Bis mindestens Patch 6.1 wird nicht geflogen!", dann mit "Flugverbot auch in Patch 6.1" nachlegen und jetzt klammheimlich versuchen, uns für eine dauerhafte No-Fly-Zone zu sensibilisieren, das ist ein Kommunikations-Problem. Und wenn wir unsere Wolkenschlangen wirklich nur noch in der alten Welt zum Luftgassigang ausführen können, sind wir ehrlich gesagt auch wenig enttäuscht – damit hätten wir Tausende von Gold für Blindschleichen bezahlt. Aber wenn wir ehrlich sind, brauchen wir die Flugreittiere zumindest für den Spielfluss nicht – es funktioniert auch so alles. Dass wir ab und zu abgemountet werden, auf dem Weg zum Raid, ja das passiert und auf PvP-Servern ist es die Hölle. Aber über die Schlachtfeste vor Karazhan zu TBC-Zeiten spricht heute auch jeder voller Wehmut – vielleicht geht's uns in zwei Jahren genauso.

    Wie geht's weiter?
    Am 4. Februar öffnet die Schwarzfelsgießerei mit 10 neuen Raidbossen ihr Pforten und mit Patch 6.1 stehen neben neuen Garnisonsinhalten auch runderneuerte Erbstücke für Twink-Spieler an, damit die Charakter-Armee schneller wächst. Es gibt also doch noch ein bisschen was zu tun für die nächsten Tage, Wochen und Monate. Wem twinken, raiden und vielleicht noch PvP als Endgame eines MMORPGS nicht reicht, der hat natürlich das Nachsehen. Das ist zwar schade, aber seit WotLK leider Alltag – dass heroische Dungeons und ausgewogene Ruf-Fraktionen mal Abwechslung für alle boten ist Jahre her; die Fraktionen von Cataclysm und MoP waren schlimmste Quest-Folter, die weder besser noch schlechter war als der Ruf-Grind um Mounts, Pets und Anhänger in WoD.

    Unter dem Aspekt müssen wir zugeben: Ja, WoD hat das eine oder andere Problem. Aber das sind dieselben Macken, die World of Warcraft seit Jahren mit sich herumschleppt. Die sind nicht schön und man sollte sie – bitte, liebe Entwickler – endlich mal ausbügeln. Eine knallharte 5er-Hero mit tollen Epics, eine Terrasse der Magister 2.0, das wäre doch was. Aber auch, wenn uns so einiges nicht passt – zumindest wir denken nicht daran, unsere Accounts zu kündigen. Und ihr?

    05:11
    WoW Patch 6.1: Erbstück-Sammlung und Interface-Neuerungen
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Derulu
    Ich denke du meinst ein anderes Wort als "kurzweilig"! "Kurzweilig" ist das Gegenteil von "langweilig" und ein Synonym…
    Von Aeronwy
    Dem kann ich mich nur anschließen! Schade das die für mich wichtigen Spielinhalte (z.B. Berufe, Pets oder Reittiere…
    Von Kemsyth
    Ging mir leider genau so, Account mittlerweile eingefroren, aber hey hatte viel Spass in all den Jahren.

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Teradonis
      28.01.2015 13:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Valreska
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie schon andere sagten ist auch für mich dies das ""kurzweiligste" Add On, welches bisher erschienen ist.
      Ich spiele WoW nun seid Beginn ohne Pause und musste mit erschrecken feststellen das viele der für mich wichtigen und auch zeitintensiveren Inhalte einfach ersatzlos gestrichen wurden. Damit meine ich vor allem die Berufe, das farmen der Materialien und dem herstellen von Gegenständen zur Verbesserung, oder zur Goldgewinnung, dies ist nun in einem "browsergame", nämlich der Garnision inbegriffen.

      Es ist das erste mal das ich mich massivs langweile in einem Add On, PvP(Ashran) habe ich kein interresse dran.. momentan müssen wir 3 Stunden warten um dann in massiver Unterzahl uns metzeln zu lassen, hier hat man keinen Spaß.

      Das einzige was mich noch in WoW hält ist das RP, sowie das raiden mit RL Freunden, ohne eins von beidem wäre ich an diesem Punkt zum ersten mal aus WoW weg..traurig.
      Derulu
      am 03. Februar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich denke du meinst ein anderes Wort als "kurzweilig"! "Kurzweilig" ist das Gegenteil von "langweilig" und ein Synonym für "unterhaltsam"
      Aeronwy
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dem kann ich mich nur anschließen! Schade das die für mich wichtigen Spielinhalte (z.B. Berufe, Pets oder Reittiere erarbeiten - nicht kaufen,...) so herabgestuft wurden! Spieler die nicht ins PVP gehen, werden arg vernachlässigt und benachteiligt!
      Odilion
      am 02. Februar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Für mich fühlt es sich mittlerweile nur noch so an, als würde ich irgendein Browser-Game spielen, aber kein vollwertiges MMO. Aber weil ich für so eine Minimalunterhaltung noch nie viel übrig hatte, bin ich wieder raus.
      Kemsyth
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ging mir leider genau so, Account mittlerweile eingefroren, aber hey hatte viel Spass in all den Jahren.
      Derulu
      am 02. Februar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "es kann jeder seine meinung hier schreiben über wod"


      Selbstverständlich kann das jeder...es darf sogar jeder!

      Es ging hier aber auch um etwas ganz Anderes, Herr Targ!
      Targ
      am 02. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es kann jeder seine meinung hier schreiben über wod ,herr derulu !auch wenn er vielleicht nur 1 tag wod gespielt hat. ich hab 40 tage gebraucht um fest zustellen das es ein raid -garni browser spiel ist
      Derulu
      am 02. Februar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Wenn ich deine Kommentare der letzten 2 Jahre so Revue passieren lasse, verwundert es mich sehr, dass du überhaupt "drin" warst
      Regorsen
      am 01. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      umso länger man WoD spielt desto mehr fallen einem Dinge auf die Blizz schonmal besser gemacht hat

      Naviesh
      am 01. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab gar keine Ahnung, wie das Add-On ist. Ich habe es mir nicht geholt. Nur eine 10-TAge-Probeversion habe ich von WoD gespielt. Hat mir auch Spaß gemacht. Aber ich bezahle einfach nicht mehr 40-50€ für ein Add-On, bei dem ich nach einem Monat eh wieder Langeweile habe.
      Ich bin es satt ständig Dailies zu machen, egal ob das nun als "Garnison" geschimpft wird oder eine andere "Überschrift" bekommt. Das Endgame ist für mich immer stinklangweilig gewesen in WoW. Seit Vanilla habe ich es immer mal wieder gespielt und irgendwann kennt man halt alles. Zum Raiden hab ich keine Lust und keine Zeit. Mit Job, baldigen Umzug und Freundin ist Zeit ein kostbares Gut.

      Wenn ich jemals noch mal ein MMO spielen sollte, dann wird es Final Fantasy sein. Allein die Beschaffung und Aufwertung der Waffe durch die Klassenquest ist etwas, das mich an gute alte WoW Tage erinnert. In denen ich noch nicht alles hinterhergeworfen bekam und dann wirklich das Gefühl habe einen mächtigen Gegenstand in meiner Hand zu halten.

      WoW ist kein schlechtes Spiel, aber aufgewärmtes Essen schmeckt irgendwann einfach nicht mehr so gut. Gilt ebenso für WoW, wie auch für die Grafik von WoW. Diejenigen, die ihren Spaß mit dem Add-On haben, sollen es auch genießen.
      Mähne
      am 01. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zwischenfazit? Eher Endfazit. Abo ist gekündigt als ich gemerkt habe dass ich mich nur noch wegen der dummen Garnison eingeloggt habe.
      Derulu
      am 01. Februar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Zwischenfazit, weil das Addon sicher noch ein wenig läuft...

      Du mochtest doch die Dailies in MoP auch nicht, wenn ich mich Recht erinnere?...
      Merteuil
      am 01. Februar 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich spiele WoW seit acht Jahren, habe 12 Chars zwischen 90 und 100 und muss sagen, ich habe mich noch in keinem Addon so extrem schnell gelangweilt. Ich gehöre zu der gar nicht so kleinen Gruppen von Spielern, die weder raidet noch PvP betreibt und für uns gibt es in WoD im Vergleich zu anderen Addons kaum etwas zu tun. Deshalb habe ich meinen Account auch gekündigt. Das Twinken ist für mich durch die ständigen Wiederholungen (z.B. das elende Garnisonsgedöns) komplett uninteressant geworden. Diese lächerliche Aspexis-Grind-Daily ist nur dämlich und uninspiriert.

      Im Forum meinte jemand. Blizzard würde versuchen, mit so geringen Einsatz wie möglich Timesink zu generieren und genau so fühlt sich das Addon auch an. Ich kann nicht verstehen, warum man die Tapferkeitspunkte und die Dailies dazu entfernt hat, da sie ja immer nur optional waren, wurde niemand dazu gezwungen, aber die Non-Raider hatten zumindest etwas zu tun... Szenarios, die man immer mit geringer Wartezeit machen konnte, sind ebenfalls entfernt worden. Nun kann man sich für eine halbe Stunde einloggen, langweiliges Garnisonsgedöns machen und wieder ausloggen. Zu Anfang hat das Addon aufgrund der nett erzählten Storyline Spaß gemacht, aber einmal durchspielen reicht, dann wird's eben langweilig, weil sich die Storyline ja nie ändert. Das größte Problem von WoW ist tatsächlich, dass immer nur der Mainstream bedient wird und es letztendlich im Endgame eigentlich zum Raiden keine Alternativen mehr gibt...
      Arrclyde
      am 01. Februar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Im Forum meinte jemand. Blizzard würde versuchen, mit so geringen Einsatz wie möglich Timesink zu generieren und genau so fühlt sich das Addon auch an."


      Nicht nur im Forum, ich habe das auch schon mehrfach gesagt. Alleine beim Thema fliegen. Der möglichst geringste Aufwand für den maximalen Ertrag. Das ist nicht schlimm nur habe ich das nicht von einer Firma erwartet bei der es mal hieß "von Spielern für Spieler". Wie blind und naiv ich doch war....

      Ich finde auch das man das deutlich merkt, in einigen Dingen. In anderen haben Sie sich so viel mehr Mühe als bisher gegeben. Die Storydichte mit den vielen Cutsceenes finde ich super. Schade nur das es nicht in den für mich wichtigen Bereichen passiert.
      Pamirius
      am 31. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin nur Gelegenheitsspieler, habe aber einen Char auf 100 und zwei auf 96 und dann noch 91er, die ich bis Garni gespielt habe. Nebenbei betreue ich noch die Chars meiner Frau von denen ich auch einen auf 100 einen auf 96 und einige bis Garni gespielt habe.
      Ich spiele abends so ca. 2 Std und schaffe es in der Zeit meist mit 5 Chars die Garni am Laufen zu halten. Also Erz und Kräuter ernten und die Mats in den Berufe-Gebäuden herzustellen. Wenn dann noch Zeit ist, lege ich Tiere um Mats für Lederer und Stoffies zu bekommen. Am Wochenende komme ich auch mal dazu einen weiteren Char zu leveln.

      Auf 100 zu leveln finde ich recht einfach. Selbst mit einem Char der nur 483er Gear hatte war das nicht schwierig. Läßt man keine Quests aus, dann muss man nichtmal nach Nagrand um Level 100 zu erreichen. Trotzdem habe ich Nagrand mal angespielt, um Gold für Quests mitzunehmen. Alles was nach Nagrand kommt kenne ich nicht.

      Inis habe ich nur einmal versucht. War in einer RND Gruppe und weiss auch nicht wo. Ich hatte GS 607, zwei waren besser, zwei schlechter ausgerüstet. Nachdem wir am ersten Boss dreimal gewiped sind, hat sich die Gruppe aufgelöst.
      Der Tank meinte wir sollten erstmal den GS auf mindestens 615 bringen, bevor wir uns nochmal für eine Ini anmelden sollten.

      PvP hab ich früher gerne gespielt, aber bei WoD auch nur einmal reingschaut. Das muss ich nochmal testen.

      Die Landschaften in WoD, finde ich, sind schön gemacht und es macht spass neue Gebiete zu entdecken.
      Die Geschichte macht auch spass auch wenn zwischendurch immer wieder befreundete NPCs das Zeitliche segnen.

      Fazit: WoD ist nicht schlecht gemacht, aber wenn man nicht viel Zeit hat, muss man dringend Schwerpunkte setzen. Ich denke ich hätte mich auf einen Char konzentrieren und die Twinks in Pandaria stehen lassen sollen.

      Inzwischen habe ich auch festgestellt, dass Berufe nicht wirklich viel bringen. Es gibt kaum noch Gegenstandsverbesserungen und mit den selbst hergestellten Teilen kann man sich nicht komplett ausrüsten, so dass man zwingend Inis oder Raids spielen muss.

      Wie auch schon von anderen Kommentatoren angesprochen ist WOW mit der neuen Erweiterung noch mehr zum Einzelkämpferspiel geworden. Man kann alles mit RND-Gruppen spielen und da muss alles Zack-Zack gehen. Keine Zeit für Erklärungen, keine Zeit für Späßchen machen. Rein, killen, looten, raus.

      Naja, schauen wir mal wie es weiter geht.
      Pandyran
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich dürfte jetzt bis zum Weekend meinen ersten Hunderter haben.Bin gespannt was PvP "sagt" weil mit Raiden hab ich es ja beinahe gar nicht ^^.

      Das Addon ist nicht schlecht,der Überflieger aber auch nicht.Aber gut,ich hab noch Swtor,Teso und Shroud of Avatar zum ausweichen,deshalb geh für mich nicht die Welt unter.Cata war schlechter,alle anderen Addons besser als Wod.

      Hier meinte jemand Blizz würde von mal zu mal nachlassen - nun die Tage habe ich D3 incl. Reaper of Souls durchgespielt.Ja ja ich weiß wie lange das auf den Markt ist ^^ - mir hatte D2 samt Addon Storytechnisch auch besser gefallen als D3.An der Behauptung die würden nachlassen ist zumindest was die Geschichten angeht was dran.
      LoveThisGame
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Um mal dein Diablo Beispiel zu nehmen, da geht es nicht nur um die Story, was die Klasen angeht ist D3 für mich einfach nur oberflächlicher Mist, D2 hatte da um Welten mehr Individualisierung zu bieten.
      Stoneprince
      am 28. Januar 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich will auch mal meinen Senf zu Wod abgeben,...

      Design der Gebiete
      Die Gebiete und das Design der jeweiligen gefällt mir sehr gut, auch wenn ich mit Gorgrond meine leichten Probleme hab. Dennoch sind an sich alle Gebiete gut bis super.
      Ich liebe Frostfeuergrat, das Design ist Bombe.

      Garnison:
      Mhh, was soll ich da sagen?
      Sie macht echt Spaß und bin dort jeden Tag und mache meine Missionen und schaue welcher Anhänger besser ist als ein anderer um das optimale Team von 25 Anhängern zuhaben.
      Die Gebäude sehen auch gut aus, schade nur das man nur Ork bzw. Menschen als Stile hat.

      Leveln:
      Es macht Spaß und echt Laune, das hatte ich nichtm al bei meinem bisherigen Lieblingsaddon MoP und das mag scho nwas heißen. Level sehr gerne neue Chars, weil es bei jedem Charakter ein Genuss ist dieses Leveln zuhaben.

      Cinematics-Ingame:
      Sehr genial, und besonders die End-Gebietscinematics sind der Hammer.
      Da kann ich nichts zu sagen ausser Awesome.

      Feuerprobe bzw. Instanzen:
      Machen sau Spaß und endlich wieder anspruchsvoll zumindest wenn man kein Raidgear hat und frisch 100 ist. Wie bei jedem Addon ist es auch hier, mit mehr und besseren Gear werden die Heros wieder einfacher.

      Raids:
      Ich mache derzeit nur den LFR, aber dieser macht einfach nur Spaß. Wenn ich mir MoP angeschaut hab, da war es auch gut, aber der hat sich mehr gezogen. Bin gespannt wie Schwarzfelgießerei wird, kann jedensfalls kaum besser für mich werden.

      Spielzeuge, Haustiere und Mounts:
      Die Spielzeuge finde ich sehr geil und sammel sie mit sehr viel Eifer,
      Bin verrückt nach den Dingern und mache bestimmte Erfolge, Quests oder sonstiges nur weil ich dafür Spielzeuge kriege und dazu bin ich Erfolgspunktejäger und da hab ich mit WoD sehr viel zutun. Danke Blizzard.
      Das gleiche gilt auch für Haustiere, die ich derzeit nicht aktiv mache aber werde ich bald anfangen und Mounts sammel ich auch mehr als genügend. Nochmal auf MoP bezogen, wo ich die Wolkenschlangen liebe und gerne reite auch in Draenor.

      Wenn ich alles zusammennehme ist WoD für mich schon nach 2 Monaten bzw damals nach 1 Monat, besser als MoP.
      Und das war sehr schwer für mich, weil ich Pandaria geliebt habe und WoD setzt nochmal einen drauf.

      TOP Blizzard

      P.S.: Bin kein Fanboy, nur einer der WoD als AddOn sehr liebt und Geil findet. 9,5 von 10

      Bolvarion
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Stoneprince

      Ich stimme allen Punkten vorbehaltlos zu.
      BlackSun84
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Leider ist die Hordengarnison das genaue Gegenteil zum tollen Gebiet.
      Pandyran
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja,Frostfeuergrat,da stimme ich absolut zu,ist mit Abstand das geilste Gebiet.

      Mit meinem Hordechar hat mir das sehr sehr gut gefallen,dagegen das Schattenmondtal (Ally) nicht ganz so gut.
      elenial
      am 28. Januar 2015
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Derulu ...arbeitest du für Blizzard oder bist du einfach nur ein Fanboy der jede Kritik *kritisieren* muss ?

      Nimm hin was die Leute schreiben. Und wenn du es auch nicht wahrhaben willst, Die Leistungskurve von Blizzard geht einfach stetig bergab.
      LoveThisGame
      am 01. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Eyora beschwert sich lieber im offiziellen Forum. Hab seinen Mönch in diversen Threats schreiben sehen, über Dinge die ihm nicht gefallen. "


      Jo, ich eben auch.
      Arrclyde
      am 30. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich sage auch immer das Eyora, aber stimmt: ist ein "Er".

      Eyora beschwert sich lieber im offiziellen Forum. Hab seinen Mönch in diversen Threats schreiben sehen, über Dinge die ihm nicht gefallen. Vor allem das nicht fliegen können geht ihm gegen den Strich.
      ZAM
      am 29. Januar 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "arbeitest du für Blizzard"

      Dann hätten wir mal Insider-Infos #schade

      ZITAT:
      "Nimm hin was die Leute schreiben."

      Und wie schaut es bei dir aus? Mit dem Beitrag nimmst du offenbar auch nicht hin, was die Leute schreiben.

      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.

      ZITAT:
      "Eyora"

      .. ist maskulinem Geschlechts. ^^
      LoveThisGame
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Eyora fehlt noch!Er/Sie hat auch alles gut gefunden was Blizz anging ^^"


      Eyora war im offiziellen Forum ziemlich aktiv, er/sie ist von WoD alles andere als begeistert, zumindest ist das seinen/ihren Posts zu entnehmen gewesen.
      Pandyran
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eyora fehlt noch!Er/Sie hat auch alles gut gefunden was Blizz anging ^^
      BlackSun84
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Aber Elenial hat schon Recht, denn bei jedem "Also das könnte nicht so toll sein." kommst du Derulu und haust um dich. So fanatisch war ich ja in meiner besten Zeit nicht.
      LoveThisGame
      am 29. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und wenn du es auch nicht wahrhaben willst, Die Leistungskurve von Blizzard geht einfach stetig bergab. "


      Jeder Schritt in Richtung weitervoranschreitende Casualisierung hat das Spiel schlechter gemacht, jetzt sind wir schon beim Browsergame angekommen, was kommt als nächstes?

      Blizzard kann es egal sein solange die Kasse klingelt, bin sehr gespannt auf die kommenden Abo Zahlen.

      Derulu
      am 28. Januar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Hach, elenial...zwischen "hinnehmen was die Leute schreiben" und "andere Meinung sein und das auch vertreten" liegen Welten.

      So sehr es dir nicht gefällt, so sehr gefällt es mir, wie es aktuell ist...trotzdem haben weder du, noch ich "Recht", denn Geschmäcker sind verschieden.
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1148761
World of Warcraft
World of Warcraft: Warlords of Draenor: Zwischenfazit
Warlords of Draenor: Erfolg oder Enttäuschung? Etwa zwei Monate nach dem Start des fünften WoW-Add-ons sind die Meinungen gespalten: Die einen halten es für die beste Erweiterung seit Jahren, die anderen kündigen ihr Abo. Wir werfen einen Blick zurück, was seit dem Start alles passiert ist und finden heraus, wo das Problem liegt, was WoD besser machen könnte und was derzeit vielleicht sogar besser funktioniert als in Mists of Pandaria, Cataclysm oder WotLK.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoD-Zwischenfazit-nach-2-Monaten-1148761/
28.01.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/01/WoW_WoD_Zwischenfazit_Aufmacher-pc-games_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news