• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      17.10.2016 12:04 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Aldalindo
      am 18. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Berufsquests sind ja schon witzig und mit netten Geschichten verbunden. Aber die Ergebnisse bringen nicht wirklich etwas. Ich habe die Berufe gerade mal so weit das ich Suraman-Quest habe; bin mit meiner Gearstufe aber allein durch die Weltquestitems schon auf 835 (Durchschnitt, hab auch schon höhere Sachen und Waffe auf 860; ohne irgendein Raid oder Heroini).Auch die Sekstats kann ich solange warten bis die für mich passen und Zufalls ist es bei Weltquestbelohnung wie auch beim Craften, was dabei herauskommt. Und ich kann nicht mal eben mit Verwandlungsitems solange fummeln bis die Werte passen wie bei WoD. Und der Weg bis zum vollaufgewerteten Craftteil ist pro Stück wahrscheinlich so lang wie bis zur nächsten Erweiterung^^.Da lohnt sich bald nur noch der Normale Raid oder Mysticdungeon zur weiteren Verbesserung.
      Wiedermal war der Ansatz von BLIZZ gut gemeint, aber sie sollten sich mal durchringen, dass Berufe WIRKLICH eine richtige Alternative zum Raid/PVP wird, wie es die Konkurrenz in Teso macht. So hat die gute Idee der Weltquests vieles "geschluckt". Und mir machen Weltquest richtig Spaß!
      Faktisch ist wieder mal nur Alchemie wirklich sinnig, gefolgt von Verzaubern und ein wenig Edelsteinschleifer, obwohl der bei den Werte kaum Auswirkung mit den Steinen macht. Sammeln: Kräuterkunde und dann vielleicht noch Bergbau.
      Blut von Sageras stappelt sich in meiner Bank ohne , dass ich momentan viel damit machen kann^^ Verkaufen geht bei Seelengebunden auch nicht.
      Fazit: Berufe sind ähnlich bedeutungslos wie in WoD. Natürlich viel besser "verpackt" und aufgehübscht. Eher Kosmetisch für Petliebhaber und Mountsammler. Nicht mal eine vernünftige neue größere Tasche gibt es....Liebhaberei das Ganze, was mich persönlich nicht stört. Aber Leute die schnell raiden wollen und raiden als den Sinn des Spiels ansehen können getrost wieder dran vorbei gehen.
      Tiros
      am 18. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das ist doch aber genau das, was vor allem Veteranen seit jeher fordern: Um etwas zu erreichen muss man zuvor etwas leisten. So war es in Classic, BC und im realen Leben auch.
      Ich denke, es ist schon gewollt, dass irgendwo aussortiert wird und somit nicht jeder auf dem gleichen, höchst möglichen Stand kommt, sondern dass es ein paar Spieler gibt, die eben durch solches hervorstechen.
      Find ich persönlich nicht verkehrt.
      Trisea
      am 18. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bis auf die Mounts bei den Berufen stimme ich dir zu....da man für jeden Beruf ja auch noch in Inis gehen MUSS und teilweise noch dazu in Mythic Inis...
      Mit meinen Twinks, die nun mal diese Berufe haben, ein Ding was die nie erreichen werden !
      das System ist einfach zu kompliziert viel zuviel auf Zufall ausgelegt und der Ini-Zwang tut ein übriges um einen den Spaß an den berufen echt zu verleiden!
      Und wer dann meint man muss ja nicht...nein muss man nicht, nur die interessanten Sachen sind an diese Inis gekoppelt !
      Crosis
      am 18. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      es ist schön das blizz berufe wieder etwas interessanter gestaltet hat. aber verdammt nochmal warum dieses übertriebene gequeste für die berufe? dazu berufsübergreifende mats und übermäßig hohe matkosten. das ist doch schlichtweg die methode die leute ins AH zu treiben um den dortigen 10% goldsink zu maximieren
      Vanord
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das Herstellen von nützlichen Dingen wird jedoch weiterhin aufwendiger sein als in WoD, das ist gewollt."
      Also als Ingi habe ich noch nichts gefunden, ich verkaufe alle Erze.
      Snoggo
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab bei meinem Ingi auch Bergbau abgeschafft und durch Kräuterkunde ersetzt. Und bald wird es dann Alchemie+Ingi sein.
      Wynn
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Dafür sind die Herstellungsberufe Schneider,Lederer,Schmied FUBAR.

      In Wod haben die Aufwertungen wenigsten mit dem aktuellen Raid Content mitgehalten und weil die Materialien billig waren gab es die nur 3 Stück tragen Regel.

      Jetzt mit Legion sind die Rezepte scheisse teuer von den Material und selbst mit 7.1 bleibt gecraftetes auf Stufe 8 weit unter dem Itemlvl von aktuellen Raidgear.
      Crosis
      am 18. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      aber genau das ist aktuell die falsche denkweise. selbst das 850er craftgear kann durch hohen BiS und zweitbesten secondarystat besser sein als ein 895er teil. das itemlvl sagt aktuell leider nur wenig aus(nebenbei auch im interview erwähnt)
      Snoggo
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Raider sollen auch nicht craften, Liebhaber der Berufe (welche keinen Bock auf instanzierte Inhalte auf irgendeine Weise haben) sollen craften, und damit zufrieden sein. Klar, es ist nur eine kleine Gruppe, aber auch die gibt es.

      Ansonsten zählt(e; nach Release, war es eben akuter) die Mischung. Bissel hier, bissel davon, einfach frei Schnauze. Spiel worauf du Bock hast, ignorier den Rest. Das war das Motto für Legion.
      Und es funktioniert doch.
      Wenn dann jemand meint die "perfekte Farmmethode" zu nutzen (Mythisch+ bei anderen erschnorren, und noch 250K und mehr für den "Aufwand" zu nehmen), ist es eben seine Art zu spielen. Sie muss aber nicht die Art und Weise für alle sein.

      Das Topgilden ihre Mitglieder natürlich zum farmen rausgeschickt haben, damit in jedem Slot nen 850er Item ist, war rein logische Konsequenz (es ist schlicht effizienter gewesen).
      Restodude
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schließe mich Sephimour und anderen an. Grundsätzlich ist es viel besser als WOD. Dort hat man erfolgreich alles kaputt gemacht, was dem Single-Player an Feierabend abends Spaß gemacht hätte.
      Aber die Schneiderei finde ich auch diesmal nervig.
      auch wenn es grade Luxus-Rumgeheule ist, -
      ja trotzdem, ich hab manchmal in Legion bei den Lehrern das Gefühl, ich hätte mir jetzt mal Fertigkeitspunkte verdient, aber außer "ja Danke Druide, super, hau ab und mach die nächsten 6000 Quests für Alchemie oder alle anderen Berufe..... also Belohnung gibts woanders" kriegt man nicht viel, jedenfalls eine ganze Zeit lang.
      Beim Schneidern bin ich ehrlich gesagt noch gar nicht weit aber -
      ich hasse einfach VZ , Geschmackssache, und ich mag nicht etwas spielen nur weil es Sinn macht......(soweit man diese Aussage überhaupt stehen lassen kann), -
      Ich habe genug Chars mit Sammelberufen und nun sehe ich wieviel VZ Kram ich demnächst brauche für die Schneiderei. Da hat sich mein Geiz in WoW bewährt....
      Momentan würde ich zum skillen ein Vermögen zahlen müssen,
      das macht es dann doch wieder interessanter einen Gammel-Char hervor zu holen und nur wegen Materialen und Berufen. Ziel erfüllt. Wir schicken uns auch fleissig untereinander Mats, einen Teil kann man kaufen ok und ein Teil entsteht bei mir immer in der wilden Transmutation .... aber reicht halt nicht...

      Insgesamt aber trotzdem alles total geil. Dabei bleibe ich. Ich habe gebetet, daß es mir wieder Spaß macht ( ) und das ist der Fall dank des großartigen Addons. Alles wird einfacher werden. Wie immer. Aber dauert halt.
      Eins hat sich nicht geändert; wenn ich soweit bin, daß ich die wirklich guten Sachen selber herstellen kann, habe ich inzwischen etwas gleichwertiges oder besseres und das finde ich immer am Schneidern blöd. In Alchi kann ich mir und den Kollegen Tränke machen und ich kann diesen Beruf sofort nutzen. ich farme gerne alles selbst zusammen und hab auch Geduld das zu tun. aber Schneiderei würde ich mir wünschen, daß ich mal für einen fetten Gegenstand farmen kann und vorher nicht 1,5 Millionen Schultern nähen muss....
      Bazzilus
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schön das die Berufe so interessant sind, ich hab bei keinem meiner Characteren irgendeinen Beruf auf Maximum. Noch nie gebraucht, aber oke. Die Berufe sind jetzt interessant.
      Docmortem
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und zum Thema das hat sich erst seit WoD so ergeben mit den Pre-Pots und so ... das machen doch alle schon seit BC! ... So ein Stuss.
      Sephimour
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Berufe sind echt komisch verteilt. Ich brauche für Schneiderei dermassen viel Blut von Sargeras, weil nur noch ein Gegenstand zur Herstellung geht für die letzten paar Skillpunkt, das ist mehr als nur nervend...
      Das haben sie diesmal echt verkackt...
      Auch VZ ist schon sehr teuer geworden....
      Snoggo
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wer einen Beruf auf 800 hiefen will, ist doch unterm Strich selber Schuld, da es schlicht nicht notwendig ist (bis auf ganz wenige Rezepte).
      Für die letzten Punkte hilft auch einfach auf den Dunkelmond zu warten.
      Docmortem
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      LOL es gibt zur Zeit ca. 3 Berufe die mit denen man als Raider der keine Zeit für Twinks hat seinen Raid finanzieren kann. Kräutersammler, Verzauberer und Alchemist und vllt noch Bergbau mit Juwe.

      Dank des tollen Hotfixes, dass 795er Items keine Chaoskristalle mehr ergeben, ist Kürschnern , Lederverarbietung, Schmied und Schneidern total fürn A****. Inschriftenkunde hat dank der Vantusrune wenigstens noch eine kleine Berechtigung. Warum haben die 3 Rüstungsberufe nicht ein einziges Item das für Raider interessant ist und das langfristig Gold generieren kann?

      Ich bin seit BC Lederer und Kürschner gewesen ... dank Blizz war ich nun das erste mal Gezwungen meine Berufe auf dem Main zu ändern, da ich mir 30-40k Gold für 4 Stunden Raid ansonsten einfach nicht mehr leisten konnte von Verzauberungen reden wir jetzt mal nicht (30k für ne Halsverzauberung -.-)
      WB.Letho
      am 18. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Skill bedeutet, schlichtweg so gut zu sein, das man seine Klasse so blind beherrscht, das man weiss, wo eine Flask nicht mehr nötig ist."
      Die Beherrschung der Klasse hat also etwas damit zu tun, dass man weiß, wo eine flask nicht mehr nötig ist? Ich glaube Logik und Ausdruck scheinen auch nicht grade deine Stärke zu sein^^ Oder hast du meinen Beitrag nicht richtig gelesen/verstanden? Liegt es an meinem Ausdruck? Deshalb nochmal: Skill ist in der Tat die Beherrschung des Spieles, was u.a. Reaktion, Adaption, das richtige Wissen um potentiell gefährliche Situationen sowie das Vorausplanen der eigenen Handlungen in Anbetracht einer vorfindbaren Situation einschließt (das sind die meiner Meinung nach wichtigsten Punkte).

      "Skill bedeutet diesen 1% Vorteil den dir Bufffood bringt durch etwas bessere Laufwege auszugleichen."
      Skill bedeutet diesen 0,05% Vorteil den dir eine bessere Verzauberung bringt (abgesehen vom Neck), durch einmal nen Tick schneller zu reagieren auszugleichen."
      Nö. Perfekter Laufweg < Perfekter Laufweg+1% DPS (Kosten-Nutzen-Rechnungen hab ich hier natürlich nicht berücksichtigt)

      Ferner: Bei 11-12 DDs summiert sich der minimale DPS gain u.U., sodass unter 500 tries mal einer dabei ist, bei dem dies first kill oder nicht kill bedeutet. In richtigen progressgilden wird geminmaxt, wenn VZs fehlen bist du halt auf der Bank und das ist in Anbetracht des grade gebrachten Einwurfes in Ordnung. Dennoch stinkt es mir, dass es sowas wie consumables oder farmen gibt. Denn (und jetzt kommt der Rückbezug) Bosse sollten ausschließlich durch skill downgehen und nicht durch Zeitaufwand außerhalb des eigentlichen Raidgeschehens - eine Meinung, auf die Blizzard mit rng loot und Supergrind einfach mal gepflogen scheißt
      Snoggo
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich sag dir was Skill ist: Redewendungen verstehen und viel wichtiger, zu verstehen, das eine gute Raidvorbereitung nicht bedeutet, immer bis zum Anschlag vollgebuffed zu sein.
      Skill bedeutet diesen 1% Vorteil den dir Bufffood bringt durch etwas bessere Laufwege auszugleichen.
      Skill bedeutet diesen 0,05% Vorteil den dir eine bessere Verzauberung bringt (abgesehen vom Neck), durch einmal nen Tick schneller zu reagieren auszugleichen.
      Skill bedeutet, schlichtweg so gut zu sein, das man seine Klasse so blind beherrscht, das man weiss, wo eine Flask nicht mehr nötig ist.
      Skill bedeutet nicht, mit Overgearing seinen Mangel an Skill auszugleichen.

      Aber Logik scheint ja auch nicht deine Stärke zu sein, wenn du sowas als Contentstreckung siehst.

      Ansonsten: Siehe Nioxar
      WB.Letho
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wenn dir 30-40K pro Raidabend zu viel sind, gehörst du schlicht nicht zu der Gruppe, wo sowas zur Tagesordnung gehört."

      Wo ist da die Logik? Was hat ein Punkt der Tagesordnung einer Gilde mit den Präferenzen ihrer Mitglieder zu tun? Ich gehöre zu einer Gilde, wo die bestmögliche Vorbereitung zur Tagesordnung gehört und ich finde es EINFACH NUR OBERSCHEIßE. Bosse sollten durch skill gelegt werden. Nicht durch Glück, finanziellen Wohlstand oder Zeitaufwand, wobei die letzten Faktoren einen Mangel an ersterem kompensieren können.
      Ich finde es bitter, dass kaum jemand die erbärmlich schlechten Kontentstreckmethoden von Blizzard durchschaut. Wie kann man mats farmen nur als spaßig oder "pro" ansehen? Das kann ich einfach nicht verstehen. Spaß macht das raiden selbst. Alles, was man dafür darüber hinaus tun muss ist abfuck und Contentstrecker oder aber das chauvinistische Bullshitgerede einer selbsternannten Vanilla-Dr. WoW-Elite (die meiner Erfahrung oftmals in den world #1000 rumhängt), die einfach nicht versteht, wie sich erfolgreich raiden in den letzten Addons von Zeitinvestment hin zu skill dependency geändert hat.

      My 2 cents
      Nioxar
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Spiele seit BC World Top 250. Bei uns sind Flask und Pots zum Progress immer Pflicht gewesen. Im Farmprogress wirft sich keiner mehr Pot's oder Flasks rein, außer es geht um ein ACM oder einen Speedkill.

      Kostenintensiv ist diese Pflicht durchaus, allerdings nur am Anfang des Addons. Und dem kannst du auch entgehen. Einen Dudu auf Maxlvl bringen und zum Farmchar machen. Dudu ist dafür optimal und du farmst dir aktuell in 1h sämtliche Mats, die du für 1-2 Raidabende (3h) benötigst. Du kannst mit einem Farmchar z. B. Bergbau und Kräuter machen, da es meist ja einen Alchi in der Gilde gibt, der dir Pots und Flasks herstellt, wenn du Ihm mats gibts.

      VZ's: Relativ unwichtig, da Sie recht schwach sind (~5 % Boost wenn man alles VZ hat.). Brauchst du nur, wenn du alles rauskitzeln willst.

      Ich spiele aktuell DH und es war klar, dass dieser zu Legion erstmal Kräuter und Bergbau bekommt. Bei den Wordquests farm ich schon alleine genug um ausreichend Pot's bzw. Flasks zu haben. Ich kann sogar einiges davon Verkaufen oder anderen Gildenmates zur Verfügung stellen. Btw. wenn du an einem Boss bereits 3 mal gewiped bist und es immer am Movement oder Mechanik lag, dann einfach mal aufhören zu potten bis die Mechanik sitzt. Meist liegt der Boss dann auch ohne Pot.
      Ich verbringe täglich ca. 2h ingame und es reicht dafür aus.
      Das man mit >3h pro Woche (ohne Raid) die Mats nicht zusammen bekommst oder dir gewisse VZ's nicht leisten kannst ist doch auch logisch. Aber das Ziel der "Gelegenheits"-Spieler kann und wird nie Mythic sein. NHC bzw. bessere HC und dort brauchst du keine Pot's. Es sei denn es fehlt DMG. Dann kannst du mit Pot's ausgleichen. Ursoc HC in der ersten Woche z. B. war ohne Pots "unmöglich".
      Snoggo
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und genau darum geht es bei dem Thema:
      Wenn dir 30-40K pro Raidabend zu viel sind, gehörst du schlicht nicht zu der Gruppe, wo sowas zur Tagesordnung gehört.
      Raidgruppen welche auf Bufffood und Prepotting bei jedem Try wert legen, sind entweder in den Top 100 (und selbst dort macht das nicht jede), oder einfach nicht gut genug, um diesen Anspruch zu stellen.

      Selbst Fläschchen sind mehr oder minder optional, bringen aber wenigstens nen guten Boost.

      Marthuk
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Schade nur, dass der einzige nützliche Sammelberuf 'Kräuterkunde' ist. Alle anderen sind nämlich genauso nutzlos wie vorher.Bergbau lohnt sich nicht, da Schmiedekunst keine BiS-Gegenstände herstellen kann und Juwelenschleifen ( Was ja eh schon durch die "zufälligen" Sockel generft wurde) , nochmal in den Stats generft wurde, obwohl sie vorher schon kaum was gebracht haben.
      Von Kürschnern/Lederverarbeitung und Verzauberkunst will ich garnicht erst anfangen (30k Gold für 300 Meisterschaft - Nein danke).

      Die Berufsquests sind schön gemacht und machen Spaß, aber das Berufssystem hätte man wesentlich besser und gleichmäßiger gestalten können.
      HugoBoss24
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ein teufelsschiefererz kostet bei uns 48-58 gold je nach tageszeit. ich sammel das immer mit ein beim blumenpflücken, das sind erhebliche mehreinnahmen im ah
      BoP78
      am 17. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Kürschnern und das Zeug ins AH packen lohnt(e). Hab damit im Vorbeigehen ca. 250-300k gemacht, da zu Beginn des Addons die Stacks Leder / Schuppen teils für 5k weggingen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1210711
World of Warcraft
WoW Legion: "Es ist fantastisch, dass Sammelberufe endlich wieder nützlich sind!"
Im Zuge der kürzlich erschienenen Entwickler-Fragerunde zu Patch 7.1 von WoW: Legion sprach der neue Game Director Ion Hazzikostas über die Handwerke sowie die teuren Anschaffungspreise für Tränke, Fläschchen und Konsorten.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Patch-71-Live-Dev-Q-und-A-Ion-Hazzikostas-Berufe-1210711/
17.10.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/wow_legion_obliterum_forge-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft
news