• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nobbie
      27.01.2016 04:47 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Imba-Noob
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klingt wie Professionen, die man aus vielen Old-School-RPGs kennt. An sich eine gute Sache, aber nur wenn man sich die Professionen auch erarbeiten muss und sie echte Vorteile bieten.
      Kartamus
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klingt gut. Mit Doomhammer rumzulaufen und den Titel "Liebesgott" zu benutzen, wäre auch ein bisschen merkwürdig.
      Yiubari
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Auf diesen einen Titel kommt es auch nicht mehr an. Blizz hat sich vor langer Zeit entschieden, Titel von der begehrten Rarität zur billigen Sammelware zu machen. Finds nicht gut, aber der Zug ist lange abgefahren.
      Qidan
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eindeutig zu viel des Guten. Mir gefällt es generell nicht, dass man mittlerweile als ultimativer Über-Champion von den NPCs gefeiert wird und auch an allen Ecken zu spüren bekommt. Könnte man in WoW das Unwort des Jahres wählen, dann würde „General“ ganz weit oben bei mir auf der Liste stehen. Ich will nicht DER Champion sein, sondern einer von vielen und mir meine Titel verdienen.

      Mir wird mit der ganzen Sache viel zu inflationär umgegangen. Wenn ich schon der Beste bin, habe ich keinen Grund mich zu verbessern sondern wander direkt nach Sturmwind und hock mich auf den Thron. Nämlich genau das macht ein General. Er befehlt nur noch und kämpft nicht mehr selbst.

      Manchmal frage ich mich eh wie die NPCs solange alleine überleben konnten, wenn die jemanden der ein paar kleine Orcs verhauen hat, gleich zu ihrem Champion ernennen.
      Grodos
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Mir wird mit der ganzen Sache viel zu inflationär umgegangen"


      Nicht nur damit Qidan
      Derulu
      am 28. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      ". Gerne kann mir die Story vorgaukeln, dass ich EINER der Besten bin, aber nicht DER Beste"


      Bissu auch nicht (noch), gibt ja noch 11 andere "Klassen", jede mit so einer Ikone wie dir an ihrer Spitze^^. Und von deiner Klasse bist du es bis jetzt auch noch nicht - aber die Legion lässt einige der Klassenikonen...sagen wir mal "ausfallen"^^. Und der nächste im Macht-Ranking, bist dann schon du, durch das, was du alles (zusammen mit anderen) für Azeroth erstritten hast^^

      (ist aber auch eine sehr amerikanische Story, wo du dich nach und nach vom kleinen Abenteurer zum gefeierten Helden und schließlich mächtigsten, beliebtesten und gelobten kampffähigen Vertreter deiner Klasse hochgearbeitet hast)
      Qidan
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir geht es um die Fokussierung auf den eigenen Charakter, da ich die schwersten Bosse nie alleine, sondern stets mit einer Gruppe gelegt habe. Gerne kann mir die Story vorgaukeln, dass ich EINER der Besten bin, aber nicht DER Beste

      Derulu
      am 28. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Du hast allerdings nicht nur kleine Orcs verhauen, sondern (zumindest laut Story, wenn du seit Anfang an spielst vielleicht sogar tatsächlich). inzwischen fast 12 Jahre lang die allergrößten Gefahren besiegt, Gefahren an denen oft sogar die mächtigsten NPCs der Story gescheitert sind. Du kannst gar nicht mehr nur der kleine Fußsoldat sein - das wärst du auch "im realen Leben" nicht mehr, mit der Latte an Erfolgen
      Honigkugel
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde das hört sich immer mehr an als wäre es das letzte addon ^^
      Yiubari
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und dann ein Neustart. Wäre ich voll dafür
      Tibu
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mein Mainchar (Paladin) hat aus Prinzip keinen Titel, obwohl ich fast alle die ich in meinen Jahren erarbeitet habe mit ihr verdient habe. Das wird sich auch mit Legion nicht ändern. Hochlord bzw die weibliche Variante davon... hmm ja ne, mag ich nicht.
      Meine anderen Chars tragen alle unterschiedliche Titel, die irgendwie eine Relevanz zu den Quellen der Namen haben. Daher kriegen die auch keine der neuen Titel. ^^

      Ich find's ehrlich gesagt überflüssig, uns solche Titel zu geben. Das sollte Figuren der Lore vorenthalten sein und nicht uns, auch wenn wir Spieler/Helden schon mehr erreicht haben als alle NPCs zusammen.
      Katamarii
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ein MMORPG baut darauf auf, dass sie Spieler voran kommen wollen. Für das "es bewegt sich etwas"-Gefühl gab es EP, Talentpunkte und Ausrüstung.
      Für besondere Leistung gab es Titel, die jedem anderen Spieler den eigenen Fortschritt im Spiel demonstrieren. Für GANZ BESONDERE Leistung oder eben übermenschliches Durchhaltevermögen, gab es dann eben Legendary-Items.

      Das sind meine Bedenken, dass dieses übermächtige gleich zu Beginn im späteren Spielverlauf einfach die Spitze des Berges gewesen ist und es ab da nurnoch bergab geht.

      Ich hoffe, dass ich mich irre... =/
      LoveThisGame
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Für besondere Leistung gab es Titel, die jedem anderen Spieler den eigenen Fortschritt im Spiel demonstrieren. Für GANZ BESONDERE Leistung oder eben übermenschliches Durchhaltevermögen, gab es dann eben Legendary-Items."


      ZITAT:
      "Oder für unwahrscheinliches Würfelglück^^"


      Nur mit dem Unterschied dass man ohne etwas dafür getan zu haben den Punkt mit dem Würfelglück erst gar nicht erreichen konnte und deshalb waren diese Dinger eben nicht nur selten sondern auch begehrenswert.

      Katamarii
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist klar, doch normal heißt es sammeln und dann Legendary, jetzt ist es umgedreht.
      Ich bin skeptisch, ob das zur Langzeitmotivation ausreicht.

      Alle kämpfen mit Stöcken und Steinen, nur mir schenken sie einen Panzer mit der Aufgabe noch ein paar Anbauteile zu finden und ihn anzumalen...


      Derulu
      am 27. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      EP und Talentpunkte gibt es mit der Artefaktwaffe, nun auch nach dem Leveln - nennt sich Artifact-Power und Artefaktpunkte ^^

      ZITAT:
      "Für GANZ BESONDERE Leistung oder eben übermenschliches Durchhaltevermögen, gab es dann eben Legendary-Items.
      "

      Oder für unwahrscheinliches Würfelglück^^
      Vandania
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich hab da jetz nix gegen aber ich bleib dann doch trotzdem verrückte Katzenlady ^^
      LoveThisGame
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Cooles Feature oder zuviel des Guten?"


      Eindeutig und ohne wenn und aber Zuviel des Guten!

      Warum?

      Ganz einfach, ein Titel den man fürs Nichtstun bekommt hat keinerlei Wert und ist in keiner Weise begehrenswert.

      Erzdruide zb, ein Titel den ausschließlich die mächtigsten Druiden Azeroths tragen, wenn alle Druiden mit der entsprechenden abgeschlossen Artefaktquest diesen Titel tragen, dann ist dieser Titel inflationär und damit wertlos und nur noch irgendein 0815 Titel wie zb der/die Geduldige, den eben auch jeder fürs Nichtstun bekam.
      Derulu
      am 28. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "da in einem Videospiel nunmal Immersion zählt."


      Genau das. Leider ist es auch ein Problem der Immersion, wenn man jahrelang die allergrößten Gefahren, die ganze Welten auslöschen, besiegt, ob alleine oder in Gruppen - und sich trotzdem absolut nichts am persönlichen Status in der Welt ändern, man weiter der unbekannte Abenteurer bleiben würde, nicht der Held, von dessen Taten man sich erzählt und der bewundert wird.

      Ich schrieb ja bereits, RPG und MMO schließen sich eigentlich aus - man wird durch seine Taten zum, nach einiger/längerer Zeit dann sogar zu DEM Helden, gleichzeitig werden das aber auch alle anderen um einen herum.
      Kiova
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Es ist nunmal Fakt, dass jeder Sepp mit einer angeblich legendären und unvergleichlichen Waffe herumrennt. Ob das von der Story her nur ein Einzelner sein soll, spielt keine Rolle, da in einem Videospiel nunmal Immersion zählt. Nun rennt aber jeder als Retter Azeroths herum. Das wäre wie, wenn jeder mit einem Porsche herumfahren oder jeder Schüler in einer Klasse ungeachtet seiner Leistungen eine 1 erhalten würde. Es ist nichts besonderes, völlig banal und noch dazu fühlt es sich schlecht an, weil es im krassen Gegensatz zu unserer sonstigen Leistungsgesellschaft steht.

      Alles zu bekommen, was man möchte, mag auf der einen Seite zwar angehnehm sein. Die Wertschätzung leidet aber ganz maßgeblich. Wenn jeder etwas besonderes ist, dann ist niemand besonders.

      Btw könnten Titel, bis auf wenige Ausnahme (PvP, Heldentaten) gerne wieder vollständig aus dem Spiel entfernt werden. Die sind mittlerweile noch belangloser und überflüssiger, als der "Jenkins"-Titel zu WotLk.
      Harold_vs_Kumar
      am 28. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Waffe gibts auch nur einmal. Ähnlich wie bei bestimmten Begleitern in WoD wird man die Waffe und die Titel bei anderen Charakteren einfach nicht sehen, bzw. sie werden gegen 0815 Teile ausgetauscht. Das wird sein, wie eine Art persönliches Phasing, wo nur DU und DU allein die ultimative Waffe und Titel trägst. Sonst niemand.
      Variolus
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Dann wäre es für die Story aber besser, wenn ich von allen NPCs in der Klassenhalle mit diesem exklusiven Titel angesprochen werde aber nicht jeder mit der selben Klasse halt auch diesen Titel tragen darf. Genau der selbe Unsinn, dass es Millionen mal den Ashbringer oder irgendeine andere "mächtigste aller Waffen" dort gibt...
      LoveThisGame
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist mir schon klar, nur denke ich übertreibt Blizzard eben, ich sehe mich bzw meine Chars nicht als die ultimativen "Überhelden", sondern eher als einen sehr kleinen Teil des großen Ganzen.

      Mir geht das zb auch gegen den Strich wenn der Charakter bei 0815 Quests über den grünen Klee gelobt wird bzw eben als der ultimative Held abgefeiert wird.
      Derulu
      am 27. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Auch da gibt es storymässig nur dich^^ (das MMO-RPG-Paradoxon: einerseits soll der Charakter des Spielers glaubhaft in die Story eingebaut sein und dort auch "etwas bewegen", damit sein Tun "Sinn" ergibt - andererseits kann man nicht jeden Charakter etwas Anderes erleben lassen, sondern jeder erlebt genau das Gleiche, jeder ist "der eine" Held. So betrachtet sind MMO und RPG eigentlich ein Widerspruch).
      LoveThisGame
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich will dir da gar nicht widersprechen, nur werde ich dann eben kein Erzdruide sein, da es einfach nichts besonderes ist wenn in der Klassenhalle 50 oder 100 andere Erzdruiden stehen.
      Derulu
      am 27. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Storymässig bist du nun mal auch aktuell der mächtigste (verfügbare/einsatzbereite) Vertreter von Klasse XY auf Azeroth. Du bist laut Story der oberste Vertreter deiner Klasse, du bekommst die Leitung über den Bund der Klasse, du kriegst die mächtigste Waffe deiner Spezialisierung deiner Klasse...(schließlich warst du, laut Story und viele mit ihrem Charakter auch tatsächlich, an vorderster Front dabei, als Kel'thuzad fiel, als Illidan besiegt wurde, als der Lichkönig sein Ende fand, als Todesschwinge in den Mahlstrom stürzte, als Garrosh gestürzt und als Archimonde aufgehalten wurde. Dazu hast du noch den ein oder anderen Elementarlord und Alten Gott besiegt, diverse Trollinvasionen zurückgeschlagen, hast das Argentumturnier gewonnen und den Aspekt der Magie besiegt - all das kann kein lebender und kampffähiger NPC von Klasse XY von sich behaupten^^)

      In RPGs gilt:...Lore/Story immer > alles andere
      Loina
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich habe langsam das Gefühl das Legion das letzte Addon sein wird,und Blizzard deswegen alles raus haut.

      - Mächtigste Waffen die es im Spiel gibt
      - Legendäre Dropps
      - Heldenhafte Titel

      Versteht mich nicht falsch ich selbst Spiele WoW noch mit großer Begeisterung,aber ich stelle mir sehr oft die Frage wo soll das noch hinführen.
      Wir bekommen in Legion das bisher Maximale praktisch,was könnte da noch Zukünftig kommen??? Im Hinblick auf das darauf folgende Addon.
      LoveThisGame
      am 27. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich glaube da sticht doch recht deutlich die amerikanische Ader hervor, immer höher, weiter, besser, stärker und nochmal 2 Hausnummern oben drauf, weil sonst könnte es ja nicht "cool" oder "awesome" genug sein.

      Auf mein mitteleuropäisches Durchschnittsgemüt wirkt so einiges in Legion einfach viel zu krass (um nicht zu sagen viel zu krank) overpowered, gut möglich dass das für Amerikaner die "ganz normale Messlatte" ist.

      Daraus zu schließen es könnte das letzte Addon sein halte ich für zu weit hergeholt.
      Derulu
      am 27. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Sargeras in seiner Heimatwelt selbst...zB. (nachdem er auf Azeroth nicht endgültig getötet werden kann^^)

      Aber k.a. was dann noch kommen kann - "auf Legion folgendes Addon" ist lt. Interviews zumindest teilweise schon in Bearbeitung <- kann natürlich nur so ein Spruch sein

      Momentan geht zB. das Gerücht um (nach einem angeblichen Leak, der teilweise ganz plausibel klingt - das Ende wird etwas seltsam aber durchaus denkbar - aber ok, war auch auf 4chan^^ - http://www.mmo-champion.com/threads/1937774-Legion-s-plot-leaked-on-4chan ), dass Horde und Allianz scheitern, als sie das Portal am Grab von Sargeras schließen wollen, bis plötzlich die Gesichtslosen Armeen eines Alten Gottes und die Naga in den Kampf eingreifen und das Blatt wenden, das Portal schließen und schließlich ein alter Gott die Magie des Portals absorbiert und in sich aufnimmt.
      Im Zuge des Kampfes verschlingt ein riesiges "Gesichtsloses Biest" Kil'jaeden, der auf dem Weg durch das Portal war
      N'Zoth, der Alte Gott, dessen Armeen in den Kampf eingegriffen haben, ist durch die aufgenommene Magie "endlich" stark genug, um endgültig aus seinem Gefängnis zu entkommen und es stellt sich heraus, dass es die ganze Zeit N'Zoth, der die Zukunft voraussehen kann, war, der den Bronzedrachen Kairoz beeinflusst hat, der Wrathion von der "Idee" überzeugt hat, Garrosh nach Draenor zu schicken um eine Orcarmee zu Verteidigung Azeroths durch das Portal zu bringen, alles mit dem Ziel, dass Gul'dan entkommt und von der Legion dann damit beauftragt wird, ein riesiges, vor Magie nur so zu schwirrendes Portal zu bauen, damit die Heerführer der Legion nach Azeroth kommen können. N'Zoths Plan geht voll auf und er verschlingt die Magie des Tores und ist jetzt stark genug um sich zu befreien.
      Im nächsten Addon geht es dann gegen N'Zoth und seine Armeen bzw. darum, ihn wieder einzukerkern
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1184391
World of Warcraft
World of Warcraft: Neue Spielertitel in Legion - Das i-Tüpfelchen auf der Artefaktwaffe
Mit der nächsten Erweiterung World of Warcraft Legion gibt es sehr begehrte Spielertitel, die bisher nur den NPC-Helden vorbehalten waren. Hier die aktuellen Infos vom Alpha/Beta-Testserver!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Neue-Spielertitel-in-Legion-Das-i-Tuepfelchen-auf-der-Artefaktwaffe-1184391/
27.01.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/wow_legion_arch_druid_title_01-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,news
news