• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nobbie
      07.10.2016 00:02 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Imba-Noob
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm, galt nicht Patch 7.2 mit dem Raid Grabmal von Sargeras als relativ sicher?

      PS: Der Raidcontent zu 7.0 ist grad mal eröffnet und da wird schon fleißig zu 7.2 diskutiert. Schnellere Inhalte finde ich durchaus gut (ein 7-Bosse-Raid ist einfach zu wenig, schöner war es zu BC-Zeiten, als schon fast alle Raids spielbar waren), aber ich hoffe es wird nicht der gleiche Fehler wie zu MoP wiederholt als zu früh neue Patches naachgeschoben wurden obwohl nur ein Bruchteil fertig war und der "Alt"-Content plötzlich uninteressant war.
      LoveThisGame
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Legion soll doch 3 Raid-Tiers haben, klang doch irgendwann mal in einem Interview zumindest so raus.

      Legion-Tier 1 = The Nighthold, noch gar nicht live, vermutlich Anfang 2017.

      Legion-Tier 2 = Azshara? Wohl aber Patch 7.2

      Legion-Tier 3 = dann wohl das Grabmal als 7.3 oder 7.4
      Shinta
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Grabmal von Sargeras wird ziemlich sicher der letzte Raid sein und da Blizz ja mit Legion mehr kleinere Patches, aber dafür mehr machen will und da ein neues Addon diesmal länger auf sich warten lassen soll, ist es schon möglich, das Blizz von allem was raushaut. Alle 3 Monate ein Contentpatch würde WoW richtig gut tun.
      Imba-Noob
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich fänd eine komplette Erweiterung mit den Themen Azshara, Südmeer, Piraten, Zandalari und fehlende Gebiete besser. Ähnlich wie Cataclysm, welches ich im Gegensatz zu vielen sogar recht gelungen fand.

      Einen Seeraid fänd ich toll - aber nur wenn er episch umgesetzt wird und nicht nur als 1 Boss-Kampf. Mehrere unterschiediche Bosse/Events (z. B. Kampf gegen ein anderes Schiff, gegen Seeschlangen und Kanonenkriege und natürlich auch "normale" Raidbegegnungen z. B. auf einer Insel kann ich mir dabei gut vorstleen

      Es gab schon viele tolle Raidideen die dann leider in natura doch nur gant+z nett waren wie Kampf aud Todesschwinge oder der Luftschiffkampf in ICC.
      Pantalion
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich lese hier soviel schon Azshara verheizen. Vielleicht wird die Geschichte ja auch so gedreht, das die Naga am Ende mit uns zusammen gegen die Legion kämpfen. Sorry für Allianz Spieler, aber da wäre es möglich, dass Jiana in eine Art Wahn verfällt und sich der Legion anschließt. Eine der mächtigsten Magierin auf Seiten der Legion. Dazu noch Kil'Jaden. Und wer weiß, wer noch auf die Seite geschlagen ist. Eventuell erlangt die Legion macht über den aktuellen LK. Derzeit ist alles möglich. Aber das hier ein Ding nach dem Anderen verheizt wird ist totaler Unfug.
      Ysera hatte, wie auch die anderen Drachenaspekte, keine Macht mehr, da diese im Kampf gegen Todesschwinge verloren ging. Cenarius selbst ist ja nicht wirklich vernichtet worden.

      Ausserdem werden unsere Helden auch immer stärker, was gleich bleibend bedeutet, da die "Angstgegner" mit der Zeit nicht mehr sind wie andere Gegner auch. Und irgendwann ist deren Macht nicht mehr viel stärker als unsere.
      Maxicus
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu,
      ich könnte mir gut vorstellen, das es so oder so ähnlich kommt.
      Vielleicht hat N'Zoth sogar schon seit Cataclysim seine Fing... Tentakel im Spiel.
      Immerhin war Todesschwinge verseucht, in den Wahnsinn getrieben von Geflüster, im Hinterland gab es eine Menge Tentakel.
      N'Zoth taucht auch immer wieder in Dialogen oder kleinen Textstellen auf, Kommentare die irgendwelche NPC abgeben gehören auch dazu. Alles in allem klingt das Plausiebel, für Sargeras ist es zu früh. Oder anders gesagt, wenn Sargeras fällt, werden wohl kurz darauf die Server abgeschalten, denn das ist wohl der mächtigste Bösewicht den das Warcraft Universum kennt.
      Die Leute wünschen sich ja schon länger ein Mittel/Süd/allgemein Meer Addon, wäre also nicht abwägig das es in diesem Zuge dann auch gegen Ashara geht.
      Mir persönlich gefällt die Vorstellung, das wir einen Kampf, trotz aller Anstrengung verlieren. Wird interessant, sollte es so kommen, wie sie das Storytechnisch genau machen, warum wir als Helden nicht sterben und wie sie das mit den Artefakt Waffen machen, die ja nicht ins nächste Addon kommen.
      Nataku
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich frag mich ohnehin, wie wir etwas bekämpfen können, das mit einem Schwerthieb Planeten in zwei Hälften schlagen kann. xD
      Pantalion
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht bringt ja zu diesem Thema der Miniraid mit 7.1 mehr Licht ins Dunkeln. Da soll ja wohl auch was mit Bronzebart sein, wie Dataminer in den Raum geworfen haben. Der steht ja mehr oder weniger im direkten Kontakt mit dem Titan Azeroth. Und wo wir grad beim Thema sind, Mit Silvanas und Graumähne steht auch noch so einiges im Raum.

      Also das wir Sargeras jetzt schon in diesem Addon besiegen, kann ich mir schwer vorstellen. Allein das Blizzard schon an den nächstens Addons sitzt. Ausser sie schaffen es die Voidlords in den Fokus zu setzen. Auch wenn die Alten Götter (die sind bis auf Y'Shaarj ja noch am leben) übler sind als Sergares, so haben Sie gefühlt bisher nie so eine Bedeutung bekommen, wie halt eben Sargeras über die Jahre hinweg. Der größte Teil im Spiel hat derzeit mit Ihm und seiner Legion zu tun.
      Derulu
      am 07. Oktober 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Eines der spannendsten Gerüchte lautet übrigens, dass wir am Grab von Sargeras am verlieren sind und die Legion gerade dabei ist Sargeras ein Portal zu öffnen, als eine riesige Armee der Naga auftaucht und an unserer Seite die Legion zurückdrängt. Während wir hoffnungsvoll dem Sieg entgegengehen, beschwören die Naga plötzlich den Alten Gott N'Zoth, der das Legionsportal verschlingt und dessen gewaltige Energie in sich aufnimmt. Am Ende stellt sich geraus, dass alle Ereignisse von Mists of Pandaria, Warlords of Draenor und Legion nach einem von N'Zoth erdachten Plan passiert sind, einzig zu dem Zweck, die unglaubliche Menge an Magie des großen Dämonportals in sich aufzunehmen und sich so endgültig zu befreien und wieder zu alter Macht zurückzukehren. Und im Adfon darauf geht es dann gegen die Naga und N'Zoth und seine sonstigen Truppen...
      Leolost
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      I know... ich habe es schon mehrfach gesagt, ich verstehe die Logik hinter dem Krieg mit den Naga langsam nicht mehr.
      Azshara hat doch schon mehrfach gezeigt, das sie kein Interesse hat, das die Welt Azeroth zu einer 2. Scherbenwelt wird. In Warcraft 3, aber auch in The Burning Crusade, hat sie mit den Illidari gegen die Legion gekämpft.
      Kann es irgendwie nicht nachvollziehen warum man jetzt unbedingt gegen sie ins Feld zieht, oder sie gegen Allianz und Horde. Sie selber dürfte doch nachdem sie Sageras im Krieg der Ahnen zurückgelassen hat, genauso Xavius und der engste Kreis der Dämonenbündler, die nun die Satyr stellen, wissen was für ein Gegner die Legion ist.

      Warum also genau jetzt ein 2 Fronten Krieg... Wem hilft das außer der Legion...
      Nataku
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und nun muss ich dir leider widersprechen, Leolost. Ich gehe davon aus, dass du Chronicle nicht gelesen hast, sonst würdest du nicht behaupten, Azshara wäre an einer Wiederherstellung des ursprünglichen Azeroth interessiert.

      Azshara dient den alten Göttern, seit sie durch die Zerschlagung von diesen zur Naga verwandelt wurde. Diese aber sind selbst nur Parasiten aus den Tiefen des großen Dunklen Jenseits, hervorgebracht von den Leerenfürsten, Weltenseelen zu finden und zu korrumpieren, um die Inkarnation eines Leerenfürsten in dieser Existenzebene und damit Verschlingung allen Lebens zu ermöglichen.

      Das bedeutet, dass ein "ursprüngliches und reines" Azeroth ohne alte Götter wäre. Und darauf arbeitet sie mit Sicherheit nicht hin. Der legitime Herrscher von Azeroth müsste Azeroth selbst sein, der Titan, auf dessen Eierschale wir gerade herumtappsen und Krieg führen.
      Leolost
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss dir an dieser Stelle leider widersprechen. Azshara hat einfach nur erkannt, das die Alten götter, die legitimen Herrscher von Azeroth sind, und die Titanen sie, nachdem sie die wahren Herrscher gestürzt haben und in einer blutigen alles zerstörenden Invasion die Welt erobert haben, mit ihrer eigenen Verderbnis infiziert haben.
      Azshara arbeitet dafür die alte Reinheit des Planeten wieder herzustellen, und hat dafür natürlich ein Interesse daran gegen die Legion zu ziehen. Wenn sie sich dafür den dummen kurzlebigen Spezies bedienen kann, ist das ja um so besser. Diese kurzlebigen Geschöpfe werden nicht erkennen, das sie auch in vier oder fünf Generationen zuschlagen kann, wenn sie sich in Sicherheit wiegen, ihren Zweck erfüllt haben, in ihr vielleicht sogar eine Verbündete sehen.
      Diese "Menschen" und "Orks" denken in so kurzen Zeiträumen, und die Welt ihren Schöpfern zurückgeben, und die ungezähmte Balance der Elemente, und die Herrschaft der alten Götter wieder herzustellen.
      Derulu
      am 07. Oktober 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Du weißt aber schon, dass die Naga und Aszhara einem Alten Gott dienen und ihr Plan vorsieht, diesen zu befreien, Azeroth zu fluten und Tod, Leid und Chaos über den Planeten zu bringen (und in letzter Konsequenz die im Planeten schlummernde Seele einer Titanin, welche deren mächtigste sein wird, für das ultimative Böse zu verderben).
      Die Legion ist "böse", weil Sargeras einen irren Plan hat, um die Alten Götter (und ihre Herren, die Voidlords) endgültig zu besiegen, indem man ihnen ihre Existenzgrundlage, nämlich alles "Leben", zu vernichten, mit der Hoffnung, dass ein weiteres Mal in vielen Millionen Jahren, wenn die Void Lords mangels "Nahrung" verendet sind, das Leben wie schon einmal, eine Weg findet neu zu entstehen...
      Die Alten Götter und die Void Lords sind böse, rein der Bosheit willen, Schmerz, Leid, Tod und Verderbnis ist für sie Lebenszweck
      Nidami
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn finde ich es schade, Azshara hätte ein eigenes Addon verdient. Sie ist die mächtigste Magierin in ganz Azeroth.
      Im vergleich zu ihr ist der Lichkönig eine Null und selbst wenn er ein eigenes Addon bekommt sollte es Azshara auch. Vor allem hat Azshara gar nicht mit der Legion zu tun, mehr mit alten Göttern. Sie passt einfach zum Thema des Addons nicht.

      Könnte mir auch vorstellen das Blizzard alle Gegner auf Azeroth mit diesem Addon abhandeln wollen, auch den Letzten alten Gott und ab dem nächsten Addon wir andere Planeten besuchen.
      Anastar
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @BlackHawk20
      Und im Vergleich zu Königin Azshara (der Strahlenden, dem Licht der Tiefe bla bla bla) bist du nur ein Kind, was mit Magie spielt.
      Azshara war schon vor 10.000 Jahren die mächtigste Hochgeborene der Nachtelfen, nun ist sie die mächtigste Naga (seit über 10.000 Jahren), weil sie sich auf einen Pakt mit den/m Alten Gott/Göttern eingelassen hat.
      Ich meine, wer einen Prinzen, samt seinem Gefolge und Hofstaat verfluchen kann, und diese zu Geistern werden, der kommt auch mit ein bißchen Infanterie der Legion klar. Was sie schon vor 10.000 Jahren bewies, indem sie die Dämonen schon um den Finger wickeln konnte. Selbst Mannoroth wußte um ihre Macht und war nicht in der Lage gegen sie vorzugehen (kurz bevor das Portal implodierte). Und dabei lächelte sie noch und hatte nicht mal Schweißperlen auf der Stirn um ein Schild um sich aufzubauen und zu halten.
      Vor allem dürfte die lange Lebensspanne von mehr als 10.000 Jahre mit Magie da durchaus andere Ausmaße haben, als ein Magier der mal grade 40-100 Jahre auf dem Buckel hat. Und soweit ich noch aus der Trilogie vom Krieg der Ahnen weiß, leben die immer noch an den Resten des Brunnens der Ewigkeit, ein bißchen Magie kommt da noch raus..., auch wenn der vom Meerwasser verschlungen wurde.
      Derulu
      am 07. Oktober 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "welcher Quelle steht das Aegwynn noch am Leben sei?"


      World of Warcraft Roman 1: Teufelskreis

      Da hilft sie Jaina, einen mächtigen Dämon zu besiegen und gibt dabei fast ihr letztes bißchen Levensenergie auf, überlebt dies aber schließlich doch. Sie nimmt Jaina das Versprechen ab, der Welt vorzugaukeln, sie wäre tot und Jaina willigt ein und Aegwynn wird scheinbar neben uhrem Dohn im Gebirgspass der Totenwinde begraben, doch in Wahrheit zieht sie sich irgendwo in Kalimdor in ein geheimes Versteck zurück (es heißt, die alte gute "Hexe" in den Düstermarschen, bei der es ein paar Quests gibt, könnte Aegwynn sein).

      In einem später erschienenen Comic opfert sie ihr Leben um Me'dan zu retten, doch die Comics um Me'dan sind nicht Teil des offiziellen Kanons, darum tauchte zB. Me'dan noch nie so wirklich auf in WoW.
      Grados
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @BlackHawk20 Genau so siehts aus .
      Kimahris
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu in welcher Quelle steht das Aegwynn noch am Leben sei? Ich ging immer davon aus das sie verstorben ist.
      BlackHawk2O
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Also der mächtigste Magier in Azeroth bin sowiso ich!

      Ich habe alte Götter besiegt, die Legion mehrmals in die Flucht geschlagen, den Lich könig verhauen und Deathwing in den Strudel zurückgeschickt. Achja und einen Kriegshäuptling hab ich auch abgesetzt^^

      Auserdem habe ich meine eigene Garnison befehligt und bin der Anführer der Wächter von Tirisfal.
      Und sollte Aszhara auftauchen bekommt auch sie einen Feuerball von mir ins Gesicht
      TheFallenAngel999
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu: Aegwyn IST nicht mehr die mächtigste Magierin. Wer die Bücher und Comics gelesen hat und die Story von Warcraft 3 kennt, weis dass sie zwar Medivh wieder ins Leben zurückgeholt hat (ohne Sargeras). Aber sie verlor als sie den "bösen Medivh (mit Sargeras)" gegenüberstand ihre Magie. Im Buch und Comics konnte sie nicht mehr Zaubern.

      Also IST Aszhara die mächtigste Magierin Azeroths. Ich finde auch sie hätte ein eigenes Add-On verdient. Sie jetzt zu verheizen wäre ihr nicht würdig. So ein Naga-Add-On hätte schon etwas. Und es stimmt sie hat mit der brennenden Legion nichts am Hut, soll da Kil Jaeden als Fianler Boss kommen.
      Für Aszhara ist es mir noch zu früh. Man hat in Legion jetzt schon Ysera und Cenarius verheizt, bitte jetzt nicht auch Aszhara in einen Gammel-Raid.
      LoveThisGame
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Passten den Zandalari Trolle zu Mantis, Mogu, diversen Sha und einem "besessenen" Garrosh?

      Wirkte jedenfalls auf mich auch reichlich konstruiert.

      So ganz nach dem Motto ach Trolle kommen immer gut, this is awesome...
      Derulu
      am 07. Oktober 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Doch, leben tut sie, ihr Tod war "vorgetäuscht" - was sie aber getan hat, war den Großteil ihrer Macht (die zusätzlich zu ihrem eigenen Können mit der Kraft der mächtigsten Magier Azeroths verstärkt war) an ihren Sohn abzugeben.
      Nidami
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Derulu Unwahrscheinlich davon ab lebt sie nicht mehr. Selbst Archimonde hat sich vor Aszhara gefürchtet. Er hat auch gesagt das nur Srageras mit ihr fertig wird.
      Derulu
      am 07. Oktober 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die mächtigste Magierin in ganz Azeroth ist immer noch Aegwynn
      LoveThisGame
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also im Grunde der lange versprochene unter Wasser Naga Raid, der dann in Cata doch dem Rotstift zum Opfer fiel?

      Man muss das Thema ja nicht vollständig "abfrühstücken", eine Königin Azshara (der Endboss des Raids versteht sich) flüchtet bei 1% Rest HP und wird somit weder getötet, noch sonst irgendwas in dieser Richtung.

      Und stünde somit noch für weitere Einsätze zur Verfügung.

      Solange der Patch nicht nur Raid + Grind-Insel wird sondern auch 2-3 Dungeons dabei sind klingt das doch recht interessant.
      TheFallenAngel999
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Fandest du die Insel in BC nicht gut? Ich hätte nichts gegen einen Ort mit 15 Daily Quests.

      Und stimmt der Unterwasser-Raid aus Cata der fehlt noch immer. Wir wissen ja noch immer nicht was mit der Krake die an der Cata Ini an der Aussenwand hing wurde. Die hätte ja kommen sollen. Und Aszahra sollte ehct noch nicht kommen, vielleicht kann sie noch eine Zoffe vorschicken, oder gleich 2 so ein Doppel-Vashji Endkampf. Und im nächsten Add-On geht es dann gegen die Naga.
      SoulCreek
      am 06. Oktober 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "- nach dem Verschwinden von Vol'jin -"


      Hab ich was verpasst? Spiel ich ein anderes WoW als ihr???
      Pantalion
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mächtige Trolle können aber in Geisterform wieder zurück kehren, wie wir oft genug miterlebt haben.
      teroa
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wir bekommen dan ein Vol'jin aus einer der unendliche para welten..
      unser Vol'jin ist ja abgefackelt worden..
      Nobbie
      am 07. Oktober 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Und eine Rückkehr ist nicht ausgeschlossen!
      KilJael
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, technisch gesehen ist er verschwunden, sein Körper hat sich praktisch in Luft aufgelöst
      BlackSun84
      am 06. Oktober 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Für mich wäre es etwas zu viel, wenn man in einem Patch das Thema Kul Tiras und Azshara abfrühstückt. Da ist ein richtiges Südmeeraddon drin.
      KilJael
      am 07. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mit einen Questgebiet wie damals bei Cataclysm? Bitte nicht, mir graut's schon jedes mal wenn ich Gegner unter Wasser umlegen muss
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1209763
World of Warcraft
WoW: Legion Patch 7.2 - Kul'Tiras gegen Königin Azshara? Neue Modelle gefunden!
In den Spieldateien der aktuellen Erweiterung World of Warcraft Legion wurden jetzt Modelle zu Kul'Tiras gefunden, einst die größte Seefahrernation Azeroths. Könnte dies nach der Brennenden Legion, dem Smaragdgrünen Alptraum und Karazhan ein Hinweis auf das Thema des nächsten Inhaltspatches an? Hier die News.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/KulTiras-gegen-Koenigin-Azshara-Neue-Modelle-gefunden-1209763/
07.10.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/10/wow_tcg_azshara_91-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,news
news