• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      27.08.2016 00:30 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Thyral0n
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wo soll das bitte eine gute Idee sein? Das würde auch beinhalten, dass Leute zum Schreckenslord vom AH werden in SW und alle anderen töten.

      Schlimm solche Kinder. Auf Die-Aldor geht das ganze sogar so weit, dass Leute gezielt Spielergruppen töten.

      GG Blizzard. "Ja aber es ist bald vorbei.." Ruhe. Es nervt trotzdem.
      Anastar
      am 28. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Scheinbar geht bei den Spielern, die solche Events nicht verstehen/mögen oder nervig finden in der Eventzeit nix. Zum Pre-Event WotLK lief Verdammnisfürst Kazzak vor Sturmwind oder Orgrimmar rum und blitzdingste alle, die ihm zu nahe kamen. Soviel Knochenhaufen hab ich nie gesehen.
      Aber sowas ist ja für manche scheinbar echt schlimm, wenn sie mal den Weg mehr zur Leiche laufen müssen oder aber mal nicht im AH ihre Mats vertickern können.
      Dieses Event ist nicht so, als wäre es ein Weltuntergang, sondern soll die Atmosphäre stimmig halten. Und ich finde, sie hätten die Schreckenslords auch ruhig in ALLEN Hauptstädten - sowohl Allianz als auch Horde - einbringen können und zudem noch in Pandaria und Nordend Invasionen stattfinden lassen sollen. Und Hauptstadt-Invasionen von Dämonen hätten auch irgendwie ins Bild gepasst und die Bedrohung wäre wirklich für alle fühlbar gewesen und hätte dem ganzen mehr Leben eingehaucht, als ein paar abgelegene Gebiete.
      Und meinetwegen kann auch gut und gern mal eine Hauptstadt BRENNEN im Laufe des AddOns. Es ist die größte Invasion der Legion auf Azeroth, die kommen mit einer ganzen Armee, warum sollen die Hauptstädte NICHT in Rauch aufgehen?
      Ach, ich vergess, es gibt Spieler die dann anfangen würden zu weinen, weil sie ihre Questmobs (die man auch gut und gerne in ein nahegelegenes Dorf setzen könnte) nicht mehr finden oder aber das AH stillgelegt ist.
      Spiel mal GW2 Thyral0n. Da brennt auch mal ne wichtige Stadt und/oder wird komplett zerstört und die Spieler müssen per Events die Stadt wieder aufbauen.
      Anastar
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ist ja nicht so, dass Eisenschmiede, Darnassus und die Exodar KEIN Auktionshaus hätten.
      Wenn dir natürlich der Weg zu unbequem ist, dann leb halt damit. Und zur Not gibt es im Äqivalent zu Kriegsspeer auch ein AH. Und von den AH's in Beutebucht und Gadgetzan red ich mal gar nicht erst, ganz zu schweigen von Nordend-Dalaran und Shattrath.

      Und wegen solchen Aussagen wie Deiner Thyral0n, wurde das damalige Zombi-Event abgesägt und das war noch viel extremer. Zombis soweit das Auge reicht, wurdest du gebissen und konntest dich nicht dispellen, dann warst du irgendwann auch einer.
      Ich fand es Spaßig. Aber es muss ja immer irgendwo nen Miesepeter und Spielverderber gehen, auch wenn solche Events nur auf knapp 3-4 Wochen beschränkt sind.
      Snoggo
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Och, also ich hab meinen Spass daran, das ganze Gedönse von Kugeln und Co. quer durch die Spielerreihen zu zerren bei den Invasionen. Wollen doch alle "Proraider" sein.

      Da gönnt man doch mal den anderen Spielern mal, das sie ne Miniinvasion in Sturmwind starten.
      Derulu
      am 27. August 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Gäbe es doch nur in anderen Städten als Sturmwind auch ein Auktionshaus

      Die letzten Events standen in der Kritik, weil sie so langweilig waren und man in den Städten nichts mehr davon bemerkt hat.
      ronikola
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja ok aber....
      Was wäre dann bitte pre event gewesen?
      Wenn ihr alles für immer wollt.
      Außerdem die meisten finden das Event an sich nicht so toll.
      Sondern die XP die sie dafür bekommen, so spart man sich geld für einen levelboost.
      traurig aber wahr
      Anastar
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es redet keiner von Pre-Events, sondern von Events in der lebendigen/offenen Welt -die ähnlich sind, wie die derzeitigen Dämoneninvasionen.
      Ersetze Dämonen mit Gnollen, Murlocs, Nagas oder anderem Geschmeiß und schon wird es wieder interessant.
      In GW2 funktionierten die Events in der Spielwelt (auch in niedrigen Gebieten) sehr gut.
      Das was ich schon bemängelt habe, ist der Erfahrungsschub, den Low-Levels (Twinks) damit machen. Mit weniger Xp, auf dem Level des Spielers bemessen, wäre das ganze evtl. noch nachvollziehbar. Aber doch bitte nicht so, dass ich mit Lvl 20 nach 6 Invasionen dann Lvl 30/40 bin. Das hat dann irgendwas von Powerleveling. Womit dann wiederum Nachzügler/Twinks wieder nichts von der Welt sehen, weil sie nach 3 Invasionen schon für ein Gebiet zu hoch sind.
      Und dann wird sich wieder beschwert, wie schnell man dann levelt und man ja nichts sieht/die Hälfte der Quests auslässt.
      Mikell
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kommt drauf an, wie man das ganze sieht.

      Ich bin Fan dieser Art des PvE seit dem mmo Tabula Rasa (inzwischen leider eingestellt), dort hat die NPC-Fraktion deine Basen angegriffen und erobert, und der "Respawn" bestand darin, das ein Raumschiff angeflogen kahm, und neue Mobs "abgeliefert" hat. War stimmig.

      In GW2 ist das ähnlich, ging mir Stellenweise nur nicht weit genug, da dort zwar auch einzelne "Basen" erobert wurden, aber der Zusammenhang fehlte (in den anfangszohnen)

      In der Endgamezohne wars wiederum richtig gut (bis die Mitspieler fehlten) Aussenposten erobern, verteidigen. Den gegner von da aus belagern und angreifen, aber der erobert natürlich zurück.

      Sowas hat mehr dynamik als irgendwelche Dailys, die man nach 6 Wochen durch hat, sich aber nie was in der Map ändert (siehe aktuell Jungel)

      Dir stimme ich aktuell zu, nur weil Bizzard die frequenz der 6 Invasieonsspots erhöht hat, wirkt Phase 3 nicht bedrohlicher als Phase 1.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205922
World of Warcraft
WoW: Invasionen als regelmäßiges Event? Das ist eure Meinung! Umfrageergebnis
Wir haben euch gefragt, ob ihr Lust auf regelmäßige Invasionen-Events in WoW hättet, bei denen ihr Twinks leveln und eure Ausrüstung auf Vordermann bringen könntet. Fast 2.000 buffed-Leser haben bei unserer Umfrage mitgemacht und das Ergebnis ist eindeutig.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Invasionen-Event-Umfrageergebnis-1205922/
27.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/wow_legion_azshara_demon_invasion_01-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,umfrage
news