• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Atheanel
      24.06.2016 12:32 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Zarox
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der einzige Beruf von dem jeher profitiert wurde und immer noch wird ist der Alchemist. 2 Std. Fläschchen, bei allen anderen 1 Std.
      Aber es gibt keine Berufsboni!
      HugoBoss24
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      sammelberufe werden irgendwann sekundärberufe. das wünsche ich mir seit 2005
      Trisea
      am 26. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ja super und dann beginnt das große jammern ....weil JEDER alles sammeln könnte und die Preise im AH in den Keller rauschen würden

      Man sollte etwas vorsichtig mit seinen Wünschen sein
      Tori
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mir würde es schon reichen 3 Berufe haben zu dürfen... wenn alle alles sammeln verfällt der AH Preis
      frostbiss
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Berufsboni währen schon mal wieder was schönes allerdings sollten es wenn bonis sein die Weder Dps noch Hps Beeinflussen.
      Und das bekommt blizzard ja nie hin.
      Bin soweit ganz froh das es keine gibt nich das man denn wieder lustige Kombination aus Ingi/schneider Juwe/schmied usw nehmen muss.
      Mygira
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Also manchmal frage ich mich ob die Mehrheit der aktiven und nicht mehr aktiven wow Spieler nur eins können: meckern und jammern. Blizzard kann euch echt nichts recht machen, egal was sie machen, und dieses mal haben sie wirklich das crafting wieder Interessant gemacht im Gegensatz zu WoD, aber nein, es wird weiter gemeckert. wisst ihr was, hört einfach auf und geht dahin zocken wo es eh so super duper toll ist......man kanns auch echt übertreiben mit dem gejammere.
      Trisea
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ja.... vor allem die, die nicht mehr WoW spielen oder noch nie gespielt haben bzw. noch nie Berufe gemacht haben
      aber
      hauptsache immer
      LoveThisGame
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich weiß nicht was sich mancher Kritiker denn an Crafting Änderungen vorstellt, aber wenn ich jetzt mal von diesem elendigen totalen RNG Wahn absehe, dann fehlt für mich eigentlich nur noch dass das Crafting Gear auch für High-End Chars noch nützlich ist.

      Und genau das scheint es nach aktuellem Stand der Dinge eben nicht zu sein, ansonsten stört mich wie gesagt eigentlich nur dieser totale RNG Wahn.

      Der Rest sieht für meine Begriffe gar nicht so schlecht aus, immerhin wird aus Crafting wohl wieder deutlich mehr als ein täglicher Mausklick und selbst wenn ich nur mein Blut über diverse Wege zusammen trage, dann bin ich immerhin mit Crafting schon wieder deutlich beschäftigter als das in WoD der Fall war.

      Ich kenne das allseits hochgelobte Crafting aus UO nicht, aber ich weiß dass Crafting in WoW nie mehr war als lerne deinen Beruf, skille deinen Beruf, farme dein Rezept, farme deine Mats und stell dir dein Gear her.

      Und diese Kriterien scheinen mir wohl mit Legion wieder erfüllt zu sein, von daher gibt es eher weniger zu meckern aus meiner Sicht.
      Nexilein
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Also manchmal frage ich mich ob die Mehrheit der aktiven und nicht mehr aktiven wow Spieler nur eins können: meckern und jammern."


      Die Berufe in WoW waren noch nie toll, aber einige waren zumindest nützlich. Damit konnte man gut Leben, weil das Handwerk eben ein vernachlässigter Aspekt des Spiels war. Mit WoD sollte aber alles anders und besser werden, und am Ende war das System kaputter als je zuvor.

      Kritik und Skepsis sind da eigentlich das einzige mit dem man dem Handwerk in WoW begnen kann...
      BlackSun84
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Am Ende bleibt das System so interessant, wie es schon seit 2005 nicht ist.
      mercynew
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wurde erwähnt, dass der Verzauberer keine Waffen mehr verzauber kann.

      Also mein Main hat diesen Beruf von Anfang an und ich sehe immer mehr, wie
      dieser schöne Beruf zerstückelt wird.

      Meine Frage an die Beta Spieler, was wird der Verzauberer überhaupt noch können?

      Und ehrlich, dieses doofe Huhn können sie sich da hin schieben, wo die Sonne niemals scheint grmpf
      Dietrad
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      umhänge, ringe, halskette.
      Tori
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fand Berufeboni immer etwas öde.
      Ich will etwas as brauchbares Herstellen was ich das ganze Addon über im Raid nutzen kann. Es müsste etwas sein dessen Zutaten nicht beim Endboss der Insataz dropt.

      Gerne darf das richtig Teuer sein in der Herstellung das mit dem Aufwertungen in WoD war der einzige Lichtblick in sachen Berufen alles andere war ein Desaster.
      Aldalindo
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja warten wir es ab...schön wäre ja wenn man Handwerkitems gleichwertig machen könnte zu Raiditems, wenigstens bis Normalstufe oder Hero. So könnte man selbst entscheiden, ob man sich auf das ewige Raiden einlassen möchte oder lieber durch Quests und Farmen seinen Charakter aufwertet. Ich bin halt eher Rpler und nicht so der Raidfreund. Das wäre für mich dann auch mal eine spürbare Erweiterung des Spiels...
      Trisea
      am 25. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Frage spielst du grad WoW und stellst du etwas her ?...Zur Zeit darf man leider zwar nur 3 hergestellte Sachen anlegen...und die sind mit allen Aufwertungen auch Raid geeignet !
      Die Einschränkung fällt zum Glück mit Legion weg
      Mickel
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Sind se doch jetzt schon in WoD außer das man nur 3 Teile tragen kann.
      erigon
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und was machen Charaktere mit 2 Hauptberufen wieder mal in den arsch gekniffen!
      LoveThisGame
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "und was machen Charaktere mit 2 Hauptberufen wieder mal in den arsch gekniffen!"


      Nein, denn:

      ZITAT:
      "•Blut von Sargers ist ein Indikator wie oft man WoW spielt. Es ist aber nicht nur beim Sammeln zu finden (dort jedoch etwas öfter), sondern auch beim Töten von Gegnern usw. können Blut von Sargeras kommen."


      und:

      ZITAT:
      "•Wenn ihr bestimmte Dinge öfter herstellt, erhaltet ihr einen höheren Rang und benötigt nicht mehr so viele Materialien für den entsprechenden Gegenstand. Allerdings wird durch einen höheren Rang ein Item nicht häufiger kriegsgeschmiedet sein. Dies kann sich aber eventuell ändern, in zukünftigen Patches."


      Quelle: http://www.vanion.eu/interview/legion-zusammenfassung-q-a-runde-2-zum-handwerk-15347

      Auch noch wissenswert im Bezug auf deinen Einwand @ Erigon ist:

      ZITAT:
      "•Items können mit der Obliterium-Schmiede nun maximal bis Level 850 aufgewertet werden."


      Quelle: http://www.vanion.eu/news/legion-beta-update-build-22018-ruf-erfolge-transmog-klassen-mehr-15349

      Im Klartext also, wer 2 Hersteller Berufe hat wird laut MMO-Champion vermehrt Berufs-World-Quests bekommen die Blut als Belohnung abwerfen, ebenso wird man mit viel Spielzeit in dem man zb viele Dungeons rennt ebenso an reichlich Blut gelangen können.

      Ein Sammelberuf ist nach aktuellem Stand nicht zwingend erforderlich.

      Und obendrein ist 850 was das derzeitige Maximum in der Beta darstellt für Crafting Gear nichts was man um jeden Preis haben müsste, das ist maximal NHC Raid Niveau, wenn nicht sogar nur LFR Niveau.
      Duffpala
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wieder ? Hast du Bergbau und Kräuterkunde mit den anderen Hauptberufen derzeit in WoD verglichen ?
      Tidra-on
      am 24. Juni 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Das Handwerkssystem in WoW bleibt auch mit den Änderungen weiter uninteressant. Wie mans besser macht hat FF14 eindrucksvoll bewiesen. Für mich eins der besten, wenn nicht das beste , Handwerkssystem derzeit in MMOs.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199652
World of Warcraft
WoW: Handwerk in Legion - Blizzard verzichtet weiterhin auf Berufe-Boni!
Das Handwerk ist ein fester Bestandteil von nahezu jedem MMO. In den letzten 10 Jahren gab es jede Menge Höhen und Tiefen für die Handwerks- und Sammelberufe in World of Warcraft. In WoW Legion setzt Blizzards Entwickler-Team beim Handwerk neue Akzente, um die Berufe im Spiel wieder interessanter und vielfältiger zu gestalten.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Handwerk-Legion-1199652/
24.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/WoW_Legion_Berufe_Huehnchen-buffed_b2teaser_169.jpg
news