• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • DennisHofmann
      04.10.2016 15:30 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Locy92
      am 05. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      https://youtu.be/j6fUt-vMw84?t=17m39s flyhack in arena.

      Es gibt sogar einen recht "bekannten" spieler (zumindest im pvp bereich), der mit allmöglichen bots spielt, wie zb.: firehack, wallhack, intterupthack,shadowmeld-hack etc. .
      Grados
      am 05. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau so einen Bot hab ich gestern in Sturmheim gesehen. Hab ihn natürlich sofort gemeldet.
      anyboy
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Der Grund wieso Blizzard nur in Wellen bannt ist eher wirtschaftlicher Natur. Blizzard hätte sehr wohl die Ressourcen und die Technologie diese Bots kurzfristig zu erkennen und zu bannen, allerdings ist das überhaupt nicht gewollt.

      Es ist ein Zugeständnis an die Botter und die eigene Gier, denn wenn man sie nur alle 6 Monate mal bannt, wenn überhaupt, lohnt es sich für die Betreiber dieser Farmbots immer noch, einfach einen neuen Account zu "erwerben" und weiterzumachen. Würden sie im Wochenrhythmus gebannt, dann würde die ganze Nummer einfach zu kostspielig werden und das Phänomen würde verschwinden, inklusive der Einnahmen für Onkel Schneesturm.

      So kann Blizzard sich mit den weitestgehend sinnlosen, aber zahlenmäßig beeindruckenden Bannwellen brüsten, und verliert dadurch effektiv trotzdem keine Abonennten.

      Für Blizzard zählen nur Abos, sonst gar nix.
      hockomat
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also erstens sieht man ihn ja nicht mal bei der Arbeit! Sondern nur wie ein DH mit Mount unterm Arsch dahin gleitet. Es könnte sogar ein Bug sein hatte es auch oft genug das mein Mount weiter angezeigt wurde als ich mit dem DH fix abgemountet und sofort ins gleiten übergegangen bin(zwar in der beta aber es ist schon vorgekommen). Also für mich ist des nicht zu 100% ersichtlich das das ein Bot ist.
      Bots gibts wie sand am Meer und daran wird sich nichts ändern da diese nur in Wellen gebannt werden und zwischen diesen immer ewige Zeiträume liegen .
      ZAM
      am 04. Oktober 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Mahoni-chan
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Aussage: "Blizzard geht nicht gegen Botter vor" von Neo-Dragon hier ist halt alles andere als richtig. Das Problem ist einfach, dass Bots heutzutage einfach so unglaublich gut sind, dass man diese kaum mehr erkennen kann.

      Selbst wenn jemand 24 Stunden online ist, so kann man nicht direkt auf einen Bot schließen. Besonders an Wochenenden kenne ich genügend Spieler die gerne mal eine Nacht durchmachen und dann 30+ Stunden auf dem Buckel haben. In sofern kann Blizzard da auch keine automatisierten Dinge vornehmen. Und die wenigsten Botter sind 24/7 7tage die Woche am botten, denn das merkt Blizzard durchaus und da verschwinden dann gerne mal ein paar Accounts.

      Und so offensichtlich wie hier im Video gezeigt geht es meist gar nicht zu. Seit WotLK kenne ich Bots, welche sich nicht mehr von Menschen unterscheiden lassen. Sie geben Quests ab, wählen questitems aus. Können in Gasthäusern ohne aufzufallen die treppen hoch laufen und zu Questgebern laufen. In Farmgebieten laufen sie zufällig die Gegend ab... Und seit dem ist es nur besser geworden.

      Die einzige Möglichkeit ist es für Blizzard sich voll und ganz auf Warden zu verlassen. Das Problem hierbei ist vorrangig, dass Warden schneller umgangen ist als sich die News des Warden-Updates verbreitet haben. Besonders bei Diablo3 sieht man das immer wieder sehr gerne.

      Blizzard will nicht ist schlichtweg falsch.
      Blizzard kann einfach nicht.

      Und zu sagen "sollen die halt 10GMs nur für cheater tickets abstellen" - das ist halt nicht wirklich lukrativ, denn dafür cheaten zu wenige Leute In sofern landen die Cheater-Tickets vermutlich in einer ganz normalen Queue die abgearbeitet wird und wenn das Ticket an der Reihe ist, dann ist der Herr offline oder spielt zufällig gerade normal.
      erban
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es gibt ein paar einschlägige Foren, von denen ich glaube, dass Blizzard die auch beobachtet und gegensteuert. "


      Passiert 100%, Guides auf solchen Foren für extremes Goldfarmen, XP, etc. wurden fix gefixt lang bevor der Mainstream darüber berichtete.

      Zum eigentlichen Thema:
      Das auffälligste Merkmal bei Bots, ist noch immer die Umstellung auf Click-To-Move sobald sie angehen. Jemand der ständig zum farmen darauf umstellt ist doch auffällig genug oder? Da ist es auch egal wie gut der Bot sich sonst versteckt.
      ayanamiie
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die großen bans kommen nur in wellen wie zam sagt zb zu wod die bots rannten in hc dungeons millionen von gold erfarmt und wenn dann nach 6monaten 1ner gebannt war haste nach 1monat berreits 100 weitere acc finanziert
      ZAM
      am 04. Oktober 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      " Das Problem ist einfach, dass Bots heutzutage einfach so unglaublich gut sind, dass man diese kaum mehr erkennen kann"

      Nicht ganz. Das Problem ist, dass es ein "Kampf" ist - auf beiden Seiten. Änderungen der Adressierungsbereiche auf Blizzard-Seite, Bots sind erst mal tot - aber nicht lange. Die Community zu dem Scheiß ist recht groß und shared ihre Infos. Es gibt ein paar einschlägige Foren, von denen ich glaube, dass Blizzard die auch beobachtet und gegensteuert. Das "Problem" aus meiner Sicht ist eher, dass Blizzard nur in Wellen bannt und nur selten direkt durch GMs mal eben Bots aus dem Spiel nimmt. So bleibt genug Zeit Gold und damit Geld zu erfarmen und sich nach der Banwelle vom Erlös locker neue Accounts zu kaufen. Ich vermute aber die Zeit brauchen sie zur Analyse von Verhaltensmustern (Beim Speicherzugriff und physikalisch im Spiel), um Kollateralschäden zu vermeiden bzw. zu mindern.

      ZITAT:
      "Blizzard kann einfach nicht."

      Ist hier auch falsch, das dauert halt "nur".
      Flachtyp
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Natürlich muss man solche Leute melden! Nur dauert es meiner Erfahrung nach recht lange bis diese Leute gekickt werden. Wenn sie übehaubt belangt werden. Ich habe schon so viele bots reportet...und wieviele sind fröhlich und munter noch 6 Monate später rumgelaufen. Da kann ich einige Kommentare hier durchaus verstehen. Manchmal frage ich mich auch was genau die nach nem report überhaupt machen.

      Ein Schlag ins Gesicht für alle nicht-botter war zB der 6-Monate-ban für die user von honorbuddy. Die Moral von der Sache: "Botte mit honorbuddy - da bekommst Du keinen permaban".

      Checker7777
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Manche Comments hier lassen mein Blut in den Adern gefrieren so dämlich sind diese.
      Natürlich muss man solche Leute melden, denn die zerstören das Spiel.
      Allerdings bin ich wohl auf nem Server wo es die bislang noch nicht in rauen Mengen gibt, denn die Kräuterpreise sind hier exorbitant hoch.
      Trisea
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jedem dem hier solche Typen egal sind, oder nur über das PVP jammern.....
      Dann würdet ihr es auch super finden wenn jeden Tag einer zu euch ins Haus kommt und euren Kühlschrank leer räumt...aber wehe er ändert das TV Programm
      So ein nicht Verständnis von richtig und falsch ist schon erschreckend!
      erban
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du hast kein Verständniss für seine Lebenszeit wertschätzen. Farmbots automatisieren unerwünschte Arbeit genauso wie Auto und Supermarkt. Du betreibst praktisch nur https://www.youtube.com/watch?v=toL1tXrLA1c für wow weil du vom Markt verdrängt wirst und nutzlos wirst mit deiner Farmerei. Für die Nichtfarmer, die ihre Zeit wertschätzen ist es aber nur von Vorteil, den die wollen nur Raiden statt grinden zur Vorbereitung. PvP spielern geht es komplett vorbei.

      PvP dagegen ist keine lästige Arbeit, es ist der Hauptcontent der pvp-spieler, die es als Wettbewerb betreiben und genau dieser Wettbewerb wird durch die kick-bots entwertet.
      ayanamiie
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ganzehrlich mir is son fliegender bot scheiß egal.

      Schlimmer is dieser kackkopf der sich auf aegwynn tagelang an pvp worldq als dh stellte und die endbosse immer verbannt hat das man die q nich beenden konnte.

      Da is auch nie was passiert und der tut wirklich stören son gummliger fliegender bot der erze kräuter in seinem eigenen phaisng farmt wayne
      Pandha
      am 04. Oktober 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      kleiner Tipp, such nach Gruppen für diese Weltquest um ein Serverwechsel einzuleiten. Dann sollte der Boss da stehen. Falls keine Gruppe offen ist, kannste kurz einer rnd-Gruppe (zb Mana Fischer) beitreten, hauptsache du wechselst damit den Server.^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1209415
World of Warcraft
WoW Legion: Spieler filmt fliegenden Farmbot bei der "Arbeit"
Wir haben erst vor kurzem darüber berichtet, dass die World of Warcraft seit dem Release von Legion wieder von einer regelrechten Bot-Plage heimgesucht wird. Ein Spieler hat sich die Mühe gemacht, einen fliegenden Farmbot während der täglichen "Arbeit" zu filmen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Fliegender-Farmbot-Video-1209415/
04.10.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/07/Blingtron__Schaubild_fuer_Bot-Artikel__b2teaser_169.jpg
news