• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      28.04.2014 13:20 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Zasalamel82
      am 17. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aaaaaalsooo, ich als "Vielflieger" nehme das schon bedauernd zur Kenntnis. Vielleicht entfällt ja der Drang durch die Garnison mit der eigenen Mine und dem Kräuterhof.. aber ich mochte doch lieber selbst durch die Welt fliegen und das Kräuterzeugs oder Erze selbst abbauen/pflücken. Es geht auch zu Ross ganz gut aber es ist ja nicht so, dass die Zonen doch recht groß sind und man nach übertrieben gesagt 10 min reiten immer noch nicht weiter ist als von der Bladespire-Festung zur eigenen Garni.

      Fliegen wurde nun seit 2007 mit BC eingeführt.. und ironischerweise soll es genau an der Stelle nun entfernt werden? Ist ja mehr oder weniger die selbe Welt nur nicht ganz so kaputt wie Outland. Wenn, dann hätte Fliegen nie eingeführt werden dürfen.. was man nicht kennt, vermisst man ja auch bekanntlich nicht. Aber es gab nunmal auch Gebiete (Sturmgipfel, Eiskrone, Hyal etc.. achja die Festung der Stürme, die auch nur erflogen werden konnte.), die man nicht zu Fuß bzw. beritten erkunden konnte. Für einzelne hinzugefügte Inseln bzw. einfach nur bestimmte Orte mit Flugverbot versehen lässt sich eher nachvollziehen als so ein 100% Flugverbot für eine ganze Welt per Erlass von Blizzard. Wenn die dummen Kinder da draußen so brain-afk durch die Welt flattern und dann jammern, dass das Spiel leidet, dann lasst sie doch jammern. Ich fand und finde immer noch nicht, dass es meinen Spielspaß mindert. Im Gegenteil hat es mich gerade bei MoP gestört, dass wirklich jeder Char erst 90 schaffen musste statt wie z.B. in Lich King per Erhalt eines Folianten durch den Main (mit dem man ja logischerweise zuerst vorangeht) mal 1-2 level eher in die Luft gehen konnte. Keiner spricht davon, gleich instant mit Betreten von Draenor loszuflattern, im Gegenteil, das finde ich gut.. aber nach dem 2 Twink hat man alles schon gesehen und erlebt bzw. das meiste. Es sollte doch weiter dem Spieler überlassen sein zu sagen: ok, ich will halt die Welt auch zu Ross erkunden statt nur darüber hinwegzufliegen aber es ist halt was anderes, wenn du keine Wahl hast. Das ist der springende Punkt. Ich seh WoW auch nicht als Flugsimulator. Ein Flugtier/-gerät ist für mich ein Transportmittel genauso wie ein Reittier um von Punkt A nach B zu kommen auf der für mich günstigsten Route. Nur mal so, falls wer den Einwand bringt, dass es ja noch die Flugmeister gibt, die dich ja auch an dein Ziel bringen können. Was aber wenn es genau zwischen zwei Flugpunkten liegt bzw. noch weit entfernt vom Zielpunkt liegt? Und wir wissen ja, dass selbst für einen Punkt von A nach B gern mal noch eine Schleife über Punkt C geflogen wird.
      Sakaze
      am 07. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So betont er, dass die Entwickler nicht die Absicht verfolgen, durch das Flugverbot die Spielerfahrung künstlich zu strecken

      Nicht doch das hätte wir doch nie geglaubt das das eure Absicht ist ! ^^
      LoveThisGame
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde auch sehr viel lieber direkt mit Level 90 ab der ersten WoD Quest das Flugmount nehmen können keine Frage. Auch die Argumentation seitens Blizzard ist bestenfalls schwammig.

      Aber ist ein eventuell generelles Flugverbot in WoD für mich ein Grund das Addon nicht zu kaufen ? Definitiv nicht !!!

      Denn ich für meinen Teil spiele tatsächlich keinen Flugsimulator Namens WoW. Fliegen macht vieles angenehmer, lästiges lässt sich abkürzen, manche Orte sehen von oben schöner aus bzw sehen von oben ganz anders aus, aber ist das für irgendjemand der primäre Spielinhalt ?

      Für mich mit Sicherheit nicht, daher ist das Addon bereits vorbestellt ganz egal ob mit oder ohne Flugverbot, denn für mich sind andere Dinge der primäre Spielinhalt !
      Derulu
      am 01. Mai 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "es wäre wiedermal eine clevere Idee von Blizzard, nicht zugeben zu müssen, dass sie einen Fehler gemacht haben"


      Das haben sie doch gemacht? Einer der Entwickler (Mist, ich finde das Zitat nicht mehr), meinte doch, einer der Fehler in der Entwicklung des Spiels, wäre aus heutiger Sicht, das Fliegen flächendeckend einzuführen (2006 hörte es sich halt wie eine tolle Idee an und wohl auch noch 2009 zu Cataclysm, hat noch keiner so weit gedacht), weil das Gefühl für die Größe der Welt bei vielen Spieler dadurch irgendwie verloren gegangen wäre (das war schon eine Begründung, warum MoP wieder mit "Fliegen erst auf Maximallevel" aufgewartet ist)
      Sinistryx
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht hier um das generelle Flugverbot - keiner argumentiert hier mit dem "Fliegen ab 90 ab der 1. Quest" - alte Spieler ab BC wissen noch, wie es ist, erst Fliegen auf der Höchststufe zu bekomen und sich frei(er) zu fühlen. Cata war ein Designfehler und musste praktisch Fliegen erlauben, damit kann man nicht mehr argumentieren.

      Ich vergleiche Blizzards Verhalten und Argumentation gerade damit, dass ein Autohersteller jemanden das Auto wegnimmt, ein Fahrrad hinstellt und sagt "Damit kannst du auch zur Arbeit fahren. Wenn nicht, nutz Bus und Bahn." Klar, ich kann zur Arbeit auch mit dem Fahrrad fahren oder Bus&Bahn nehmen (und das auch noch aus eigener Tasche zahlen, yay), vorallemdingen, wenn die Arbeit im nächsten Ort ist.
      Aber ein Auto/Flugmount erleichtert nicht nur vieles, macht einiges schneller und man ist unabhängiger von "staatlichen Institutionen" (hier wären es die Fluglinien), es wäre wiedermal eine clevere Idee von Blizzard, nicht zugeben zu müssen, dass sie einen Fehler gemacht haben und sie sich nicht anders zu helfen wissen.

      Fliegen ist kein primärer Inhalt, aber sekundärer bzw. wurde von Blizzard als ein sekundärer Inhalt entwickelt, dass im Laufe der Addons (bis MoP) zu einem primären Inhalt umdesigned wurde.
      Anfangs Luxus, später ein Muss (um z.B. zu Raids zu kommen).
      Sinistryx
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was ich immer wieder amüsierend finde - Blizzard hat es doch selber verbrochen, was sie jetzt wieder versuchen zu relativieren. Und zwar mit dem 4. Addon nach Einführung des Fliegens... sind aber auch Blitzmerker.
      Man kann es drehen wie man will - Fliegen hat die Welt vll ein bisschen Schnelllebiger gemacht (da drumherumreiten langsamer ist als einfach drüberzufliegen!), aber gleichzeitig gab es auch Gebiete, für die man zwingend ein Flugmount brauchte (man denke an Eiskrone und die Flugschiffe!) und sie keine Flugrouten dafür einbauten, sondern auf die Flugfertigkeiten des Spielers bauten.
      Die Flugmountschwemme (teils kaufbar, über Erfolge oder Raidloot/Instanzloot) hat ja auch nicht der SPieler, sondern Blizzard programmiert.
      Vorallemdingen an die "Reitliebhaber" gerichtet - euch hält nichts auf, jetzt schon von 1-90 nur ein Reitmount zu nutzen! Die Orte, die ihr nicht erreichen könnte sind relativ rar gesäht (vll 1-2 pro Content und auch viele Instanz-/Raideingänge) und fürs Leveln oftmals nicht relevant. Blizzard hat schon noch WEGE zu den Orten designed.

      Blizzards jetztige Politik der "Umstruktierung von Spielelementen" geht mir seit Cataclysm auf den Senkel. Entschlackung der Talentbäume und dem System dahinter - ok, geht noch, aber Verstümmelung dessen in MoP? Dann die Wappenrock-Entfernung und eine zu starke Punktuierung von Daylies, die nicht plätscherte sondern wie die Niagarafälle auf einen zurollte? Und jetzt das Fliegen. *seufz* Ja, Blizzard weiß auch nicht, was sie wollen, aber zumindest kann man sich darauf rausreden, dass "irgendeine Richtung auch Vorwärts ist", selbst wenn man eigentlich den Weg zurückläuft.
      Ich muss aber auch gleich sagen, dass es Umstrukturierungen gab, die ich mochte wie z.B. das Markensystem, dass erst entschlackt und dann auf Punkte umgeändert wurde. Es machte es nur besser, übersichtlicher und leichter.

      Und an all diejenigen, die meinen "Die Änderung ist gut!" - ihr seid wohl auch sehr lange geflogen und habt euch bis heute nichts über das Fliegen beschwert (Zu schnell, zu einfach, etc.). Aber so ist es nunmal: diese Leute kommen erst dann rausgekrochen und verteidigen solche Entscheidung und "finden das total toll" und sagen, dass "sowas überfällig ist", wenn sie jahrelang selber davon profitiert haben und die Optionen selten bis nie genutzt haben und jetzt als "das Non-Plus-Ultra" anpreisen. Ja nee... ist klar...
      Derulu
      am 01. Mai 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Und vorallemdingen - wieso so spät? Wieso im 4. Addon nach Einführung, fiel das keinem früher auf? Es waren schließlich mehr als 6 Jahre zwischen BC und WoD und Blizzard ist kein 3 Mann-Unternehmen."


      Klar fiel es auf und zwar als man zu Cataclysm bemerkt hat, dass die nun befliegbare "Alte Welt", plötzlich viel kleiner und weniger "episch" wirkt, als noch im Addon zuvor. Unter anderem deshalb (und weil man einfach nur von Questmob zu Questmob fliegen konnte ohne die Welt selbst mit zu bekommen) hat man in MoP auch das Fliegen (und die Verbindung innerhlab eines Kontinents mit Portalen) während des Levelns wieder abgeschafft und in den meisten Endgameinhalten überhaupt nicht mehr ermöglicht. In WoD verteilen sich die Engameinhalte aber über die gesamte Spielwelt, nicht nur auf einzelne, neu hinzugekommene Inseln
      Sinistryx
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ich gehöre(wie wohl praktisch jeder wow spieler) zu denen die das flugmount natürlich zur streckenbewältigung nutzen und trotzdem heiße ich die änderung willkommen. dem spiel kann durch fliegen an tiefe genommen werden da hat blizzard schon recht. und wenn ich da an cata denke wo fliegen fürs questen nutzbar war ist das schon ziemlich klar zu sehen. man fliegt halt wirklich nur exakt zu den gegnern die man töten muss anstatt sich den weg zu ihnen durchzukämpfen. ist halt doch ziemlich komisch den anführer einer bedrohung zu töten der hinter 100en seiner anhänger steht ohne auchnur einen dieser zu töten...und dann die bedrohung ein für allemal ausgelöscht zu haben. es ginge natürlich auch über andere methoden die allerdings natürlich entwicklungszeit in anspruch nehmen würden und das will blizzard nicht (nur) weil sie zu faul sind sondern weil der content dann noch viel länger auf sich warten lässt und dann kommt wieder das mimimi warum die wieder so lange brauchen.
      "

      Cataclysm als Beispiel herauszupicken und als "Hier war Fliegen schon zu Levelzeiten möglich und mist" darzustellen, ist verkehrt an die Sache herangehen. Man erinnere sich an Berg Hyjal und Tiefenheim zurück - es gab dort Orte, die man nur durch ein Flugmount erreichte (Flugschiff in Tiefenheim z.B.) oder schwer unzugängliche Orte, für die man mit einem Reitmount irre Umwege auf sich hätte nehmen können?- und das, wo Blizzard seine Queststruktur schon veränderte und linearer machte.
      Das waren Designfehler, die dem Fliegen angelastet werden können, ja - aber d.h. nicht, dass Fliegen auf der Höchststufe abgeschaltet werden muss. BC&WOTLK(zum Teil nur)&MoP haben es vorgemacht - Fliegen auf der Höchststufe kollidiert nicht mit dem Design der Levelzonen, wenn man diese auf Nicht-Fliegen auslegt. Beser gesagt - designed man Orte fürs Fliegen und legt diese auf Höchststufe aus, kann man "natürlich geschaffene" Barrieren erstellen, die dem Spieler auch noch auf Höchststufe in Erinnerung rufen "Oh, da war was in der Anfangszone, wo ich jetzt mit Fliegen hinkommen kann, ich guck mal nach, was es ist".

      Man verstehe mich nciht falsch - ich bin ein Freund von "Kein Fliegen bis zur Höchststufe", solange der levelcontent auch darauf ausgelegt ist oder das Spiel einem Wege ermöglicht, diese Orte ohne Fliegen zu erreichen.
      Wovon ich kein Freund bin, ist elementare Funktionen (Ja, Fliegen ist seit BC elementarer Bestandteil des Spiels, wenn auch zumeist auf Höchststufe) rausnehmen, weil man es nicht besser weiß. Das ist dann a) zu spät und b) ein Fehler. Wieso muss der Spieler immer Blizzards Designfehler ausbaden?
      Und vorallemdingen - wieso so spät? Wieso im 4. Addon nach Einführung, fiel das keinem früher auf? Es waren schließlich mehr als 6 Jahre zwischen BC und WoD und Blizzard ist kein 3 Mann-Unternehmen.
      Crosis
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und an all diejenigen, die meinen "Die Änderung ist gut!" - ihr seid wohl auch sehr lange geflogen und habt euch bis heute nichts über das Fliegen beschwert (Zu schnell, zu einfach, etc.). Aber so ist es nunmal: diese Leute kommen erst dann rausgekrochen und verteidigen solche Entscheidung und "finden das total toll" und sagen, dass "sowas überfällig ist", wenn sie jahrelang selber davon profitiert haben und die Optionen selten bis nie genutzt haben und jetzt als "das Non-Plus-Ultra" anpreisen. Ja nee... ist klar..."


      ich gehöre(wie wohl praktisch jeder wow spieler) zu denen die das flugmount natürlich zur streckenbewältigung nutzen und trotzdem heiße ich die änderung willkommen. dem spiel kann durch fliegen an tiefe genommen werden da hat blizzard schon recht. und wenn ich da an cata denke wo fliegen fürs questen nutzbar war ist das schon ziemlich klar zu sehen. man fliegt halt wirklich nur exakt zu den gegnern die man töten muss anstatt sich den weg zu ihnen durchzukämpfen. ist halt doch ziemlich komisch den anführer einer bedrohung zu töten der hinter 100en seiner anhänger steht ohne auchnur einen dieser zu töten...und dann die bedrohung ein für allemal ausgelöscht zu haben. es ginge natürlich auch über andere methoden die allerdings natürlich entwicklungszeit in anspruch nehmen würden und das will blizzard nicht (nur) weil sie zu faul sind sondern weil der content dann noch viel länger auf sich warten lässt und dann kommt wieder das mimimi warum die wieder so lange brauchen.
      Juandissimo
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      WoW ist keine Flugsimulation
      Das fällt den aber Früh ein nachdem sie uns jahrelang mit Flugmounts zupflastern.
      Flugmounts im shop anbieten und einen dann nicht darauf fliegen lassen,beißt sich doch irgentwie.
      Klar werden einige sagen: Das ist ja nur im neuen add on vorerst so,sicher,aber wenn man ein mount hat will man es auch im AKTUELLEN Content nutzen können,oder seh ich das falsch?
      Arrclyde
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "aber wenn man ein mount hat will man es auch im AKTUELLEN Content nutzen können,oder seh ich das falsch?"


      Nope, ist so. Und ich will damit nicht durch die Gegend wackeln.... das Teil hat Flügel, es soll abheben.
      C-Nexus
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Vorerst also kein Fliegen in WoD, weil WoW keine Flugsimulation ist?
      Demnach ist WoW also eine Reitsimulation? oder eine Laufsimulation? oder doch Pokemon mit Zusatzfunktionen oder eine kleine Wirtschaftssimulation?
      Nicht für Ungut Blizz, aber das Argument ist Banane.
      Und das Ganze soll dann eine neue, tollere Questerfahrung über das Maximallevel garantieren?
      Freut mich ja für Leute die gerne questen, für Menschen wie mich sind Quests in etwa so angenehm wie eine Wurzelbehandlung, ok selbst die ist angenehmer.
      Einzig PvP könnte spaßig werden, allerdings relativiert sich das ganze dadurch, dass die meisten mit den Erbstück-Waffen rumrennen werden, und wahrscheinlich im Rudel die Questgebiete zergen oder Questhubs campen.
      Ok, um optimistisch zu bleiben, im PvP könnte noch der meiste Spielspaß zu holen sein, sofern man nicht gerdade abgefarmt wird.
      Halten wir fest , WoD wird teuer zum Release, also zumindest für ein Addon, man kann nicht fliegen und die Erfahrung aus MoP hat gezeigt, dass am Anfang eines Addons gern monatelanger Timesink in Form von Daily-Quests oder Ähnlichem steht.
      Überzeugt mich nicht, freut mich für die Leute denen es entgegen kommt, alles per Pedes oder hoch zu Ross zu erkunden, aber Flugmounts sind für mich ein muss, auch, weil mich der komplette Quest-Content nichtmal ansatzweise interessiert und die Landschaften auch wahlweise zu überfliegen zu können gefällt mir wesentlich besser.
      Mein persönliches Fazit:
      WoW genießen bis Warlords of Draenor-Release, dann, wenn WoD draußen ist TESO kaufen, solange zocken bis man bei WoW wieder fliegen kann und dann wieder WoW.
      Esseidenn TESO rockt so dermaßen, dass WoW dann abgemeldet ist.
      Sakaze
      am 07. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe ich genau so bis auf TESO das habe ich nach 3 Tagen wieder gelassen 70 Euronen für die Katz.

      Ich Frage mich nur schon die ganze Zeit, keine neue Klasse, keine neue Rasse und kein Fliegen mehr in WoD-Gebiet. Was zum Teufel kommt dann so tolles in WoD ?
      Crosis
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Denke ich an den Start von MoP, wo Blizzard Daylies wieder stark etablierte und Ruffarmen über Inis abstellte... einer der Gründe, wieso mein Account 1 Monat nach Start eingefroren war. Blizzard nahm den Spielern einen Weg, an Ruf zu kommen und legte dazu einen zu großen Wert auf Daylies - vorallemdingen, wo fast jede Fraktion wichtig war und man mit meiner anfänglichen Entscheidung "Ich spiele nur eine Hoch und mache dort täglich die Quests" zwar Content en Masse hat, aber der Spieler immer genervter ist. Dort hätten die Weeklies eine Auflockerung ergeben, da ich nicht mehr täglich ca 20 Quests für 4-5 Fraktionen hatte, sondern dann 20 Weeklies für 4-5 Fraktionen, die ich machen kann, wann ich möchte in der Woche."


      ich denke auch das der daily-wahn am anfang von mop ziemlich in die hose ging und blizzard hat da ja auch fehler zugegeben. und trotzdem fand ich das system noch besser wie in cata wo man praktisch nix zu tun hatte. der zwang kommt ja nur auf wenn der spieler meint alles direkt haben zu müssen und das war bei den fraktionen recht wenig der fall. bis auf nen erfolg, evtl mount und nen equipteil das gleichwertig zum nhc war gabs da ja auch nichts.

      hätte man jetzt equip rausgenommen und sonstige spielentscheidene elemente wäre da auch kein drama draus entstanden. für ein paar mounts oder andere kosmetikprodukte die man halt etwas langsamer bekommt hätte wohl fast niemand sich beschwert.

      und weeklys haben auch einen entscheidenen nachteil: je nach umfang muss der spieler auch genug zeit in einer woche haben um diese abschließen zu können(aber trotzdem umfangreicher sein als dailys). ein spieler der durch wenig zeit eine weekly nur alle 2wochen abschließen kann würde da ebenso auf die barrikaden steigen wie die leute zum mop-daily-wahn.
      LoveThisGame
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn ich mir die Zeilose Insel so ansehe kann ich mir nicht vorstellen das überhaupt es etwas sinnvolles dabei rauskommt. Aber ich denke da werden wir bis zur Beta warten müssen ob an den "Events" wirklich was dran ist oder eben nur "zeitlose" heiße Luft die keine Entschädigung ist für das Flugverbot.
      "


      Das kommt ganz auf deinen Skill an denke ich. Läufst du bereits in 5ern auf Cata Niveau gegen eine Wand oder erst in den CM´s ?

      Ja dann heißt die Entschädigung vermutlich Gear für´s Mob grinden. Denn irgendwo her müssen ja auch die DPS und Movement Günther und sonstigen Failer ihre Upgrades für ihr LFR Gear bekommen, wenn es keine Dailys mehr geben wird mit denen man sich halbwegs gleichwertiges wie die Raider besorgen kann.

      Viel mehr "Dynamik" würd ich jetzt nicht unbedingt erwarten.
      Sinistryx
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "wenn alles, was man in wow über eine ID/woche machen kann an einem tag machbar ist, verliert das spiel einfach an reiz. das in kombination mit wenig content ist ziemlich fatal das hat sich auch an den spielerzahlen bemerkbar gemacht. ich z.B. hatte mittwochs mit der gilde mal eben die paar inis abgelaufen und am abend war raid den wir als friends & family gilde halt auchnur um spaß zu haben an einem abend gecleart haben. und die restlichen 6tage der woche war letztendlich rausgeschmissenes geld.

      weeklys haben das selbe problem da man innerhalb von einem tag diese auch fertig haben kann."

      Ich widerspreche dir da mal vehement.
      Weeklies sind nur DANN genauso wie Daylies, wenn der Umfang nicht vergrößert wird, sprich: würde man zum jetzigen Zeitpunkt Daylies zu Weeklies umändern, wäre deine Aussage zutreffend, weil man sie in kurzer Zeit machen kann.
      Ändert man den Umfang aber und koppelt sie zeitgleich an eine Fraktion, ergeben sich wiederum über die WOCHE mehr Zeitfenster, an denen man diese machen kann. D.h. an einem Bsp.: Tal der 4 Winde, die Ackerbauern - alle Quests dort zu Weeklies umbauen, Ruf angleichen, dass ungefähr +- 7 Daylies zusammenkommen und den Umfang erhöhen (z.B. eine Weekly a la "Schließe 10 Events in der Zone Tal der 4 Winde ab"). Eine solche Weekly kann ich in kleinen Portionen machen oder an einem Nachmittag, summiert man das mit 3-4 weiteren Weeklies und 3-4 Fraktionen, hat man razt-fazt 20 Weeklies und EINE komplette Woche Zeit dafür.
      Die eingebaute Bremse (machst du keine Daylie, verschiebt es sich nach hinten) existiert dann für Wenig-Spieler nicht mehr, da sie auch alles erreichen können, was Hardcore-Spieler erreichen.
      Und ist DAS nicht das, was Blizzard seit einigen Add-Ons durchsetzt? Alle dürfen überall mal rein (LFR nur als Beispiel)?
      Man koppelt Weeklies einfach nur an das ID-System der Raids und nicht Instanzen an. Man hat ja auch schließlich eine Woche Zeit für 8-12 Bosse und nicht nur 3 Tage (wobei diese auch in 3 Std. liegen können).

      Denke ich an den Start von MoP, wo Blizzard Daylies wieder stark etablierte und Ruffarmen über Inis abstellte... einer der Gründe, wieso mein Account 1 Monat nach Start eingefroren war. Blizzard nahm den Spielern einen Weg, an Ruf zu kommen und legte dazu einen zu großen Wert auf Daylies - vorallemdingen, wo fast jede Fraktion wichtig war und man mit meiner anfänglichen Entscheidung "Ich spiele nur eine Hoch und mache dort täglich die Quests" zwar Content en Masse hat, aber der Spieler immer genervter ist. Dort hätten die Weeklies eine Auflockerung ergeben, da ich nicht mehr täglich ca 20 Quests für 4-5 Fraktionen hatte, sondern dann 20 Weeklies für 4-5 Fraktionen, die ich machen kann, wann ich möchte in der Woche.
      Blizzard hat mit MoP die Entscheidungsfreiheit zu stark eingeschränk und dabei einem zu viel in die Hand gedrückt. Entweder weniger Fraktionen zum Start oder Weeklies und damit mehr zeit!
      Arrclyde
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "wenn alles, was man in wow über eine ID/woche machen kann an einem tag machbar ist, verliert das spiel einfach an reiz. das in kombination mit wenig content ist ziemlich fatal das hat sich auch an den spielerzahlen bemerkbar gemacht. ich z.B. hatte mittwochs mit der gilde mal eben die paar inis abgelaufen und am abend war raid den wir als friends & family gilde halt auchnur um spaß zu haben an einem abend gecleart haben. und die restlichen 6tage der woche war letztendlich rausgeschmissenes geld."


      Das ist eine Standpunktfrage: Es hat nicht jeder automatisch an jedem Tag Zeit zu spielen und alles was man täglich erleben kann auch zu erledigen. Von daher wäre eine freiere Einteilung wünschenswert. Und wenn es heißen sollte "wer mehr spielt bekommt auch mehr" dann verliert diese Klientel eher das Interesse, denn warum sollten sie das gleiche zahlen wie alle anderen und weniger bekommen? (nein das ist kein 13-Euro BS Joker, sonder ein harter Fakt)

      ZITAT:
      "was spiele langlebig macht ist halt ein grund möglichst täglich einzuloggen und was neues zu erleben oder seinen zielen der vorrigen tage weiter nachzugehen ohne einen zwang für das tägliche einloggen zu erbringen."


      Der zwang ist definitiv da, weil man das Erreichen mit jedem Tag nicht einloggen einen Tag nach hinten rutscht. Blizzard hat auch nichts davon wenn sich jemand täglich einloggt, sondern mehr davon wenn er mehr als einen Monat spielt und auch bezahlt. Wenn man innerhalb des ersten Monats feststellt das man durch diese Daily-"Bremse" ausgebremst wird und das Erreichen in den nächsten Monat rutsch, stellt sich der ein oder andere Wohl die Frage: Wozu das ganze? Um immer weiter hinterher zu hinken?

      Wohl mit ein Grund warum der MOP-Daily-Wahn durch Kündigungen ein Ende gefunden hat.
      Crosis
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich hab aber auch nicht verstanden wieso sie nicht am Cata Konzept der Instanzen geblieben sind (die ersten 7 Instanzen pro Woche gaben Tapferkeitspunkte). Oder am Wotlk Konzept der Weakys."


      wenn alles, was man in wow über eine ID/woche machen kann an einem tag machbar ist, verliert das spiel einfach an reiz. das in kombination mit wenig content ist ziemlich fatal das hat sich auch an den spielerzahlen bemerkbar gemacht. ich z.B. hatte mittwochs mit der gilde mal eben die paar inis abgelaufen und am abend war raid den wir als friends & family gilde halt auchnur um spaß zu haben an einem abend gecleart haben. und die restlichen 6tage der woche war letztendlich rausgeschmissenes geld.

      weeklys haben das selbe problem da man innerhalb von einem tag diese auch fertig haben kann.

      was spiele langlebig macht ist halt ein grund möglichst täglich einzuloggen und was neues zu erleben oder seinen zielen der vorrigen tage weiter nachzugehen ohne einen zwang für das tägliche einloggen zu erbringen. bisher war die daily-variante die die das spiel langlebiger machte weil man täglich etwas zu tun hatte ohne den zwang zu haben das man ohne täglich dran zu arbeiten damit nicht fertig werden zu können. die events sollen das ganze einfach nur schicker verpacken.
      Crosis
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "sondern vor allem das man keine Variationsmöglichkeit hat als "du machst jeden Tag deine fünf Dailies, oder verlängerst das Ergebnis um X tage die du sie nicht machst"."


      und wo soll da der unterschied zu den events sein? die events sollen ja auch belohnungen bieten und nicht nur story und belohnungen wird es entweder X-mal täglich, X-mal wöchentlich oder unbegrenzt für das abschließen eines events geben. wenns dailybelohnung ist hast du keinen unterschied zu den dailys außer das es vllt szenariomäßiger aufgebaut ist, weekly bietet da auchnur ein wenig mehr freiraum.

      und wenns unbegrenzt dafür belohnungen gibt ist der zwang täglich so oft wie möglich so viele events wie möglich abzuschließen um schnellstmöglich belohnungen zu bekommen wieder da (praktisch das prinzip der raremobs der zeitlosen insel)
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn ich Dailies beliebig wiederholen könnte wenn ICH dafür Zeit und Muße hätte, würde ich die nicht so nervig finden."

      Ich finde das auch total nervig. Unter der Woche hab ich dafür keine Zeit und am Wochenende mehr....
      Ich hab aber auch nicht verstanden wieso sie nicht am Cata Konzept der Instanzen geblieben sind (die ersten 7 Instanzen pro Woche gaben Tapferkeitspunkte). Oder am Wotlk Konzept der Weakys.

      ZITAT:
      "Das Problem das ich an den Events sehe, ist dass sie sich im Grunde noch schneller abnützen als es Dailies tun, weil sie sich noch deutlich öfter wiederholen..."

      Yep. Vor allem Widerspricht das so nen bisschen dem Raidkonzept. Ordos als Beispiel. Wie oft sieht mans dass eine Gruppe von 30 Mann/Frauen vor Ordos auf 2 Nachzügler warten die dann meinen "oh da ist das schiff, ich mach noch schnell das Schiff". Naja dann halt nicht, dann fangen wir eben ohne euch an.

      Ich befürchte, wenn die "Events" nicht mehr auf einer kleinen Insel konzentriert sind sondern verteilter sind, dann sind die Laufwege auch viel länger und die Spieler rennen nicht mehr von Event zu Event. Flugmount ist ja nicht mehr um das ganze schnell zu erreichen - ist ja bereits auf der Insel das Problem dass man das ganze nicht mehr schnell erreicht.

      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das Problem das ich an den Events sehe, ist dass sie sich im Grunde noch schneller abnützen als es Dailies tun, weil sie sich noch deutlich öfter wiederholen..."


      Ähm.... ich glaube du verkennst da was an den Dailies. Die sind nicht so unbeliebt weil man sie täglich machen kann..... sondern muss. Man kann sich nicht einfach sagen ich mache heute mal meine 5 Rufdalilies nicht dafür mache ich sie dann morgen doppelt. Dailies sind unbeliebt weil sie statisch sind, nicht nur immer das gleiche, sondern vor allem das man keine Variationsmöglichkeit hat als "du machst jeden Tag deine fünf Dailies, oder verlängerst das Ergebnis um X tage die du sie nicht machst".

      Verstehst du? Es geht nicht darum das du es wiederholst, sondern nur darum das die Wiederholungen die du machst vorgegeben sind. Daily Cooldowns sind so ziemlich die nervigste Bremse die es gibt (bei Berufen vielleicht grade noch verschmerzbar weil das was man erstellt einen Wert hat dadurch).

      Wenn ich Dailies beliebig wiederholen könnte wenn ICH dafür Zeit und Muße hätte, würde ich die nicht so nervig finden.
      Derulu
      am 29. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Aber ich denke da werden wir bis zur Beta warten müssen ob an den "Events" wirklich was dran ist oder eben nur "zeitlose" heiße Luft die keine Entschädigung ist für das Flugverbot. "


      Das Problem das ich an den Events sehe, ist dass sie sich im Grunde noch schneller abnützen als es Dailies tun, weil sie sich noch deutlich öfter wiederholen...
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Kommt halt dann doch darauf an, wie eng das Netz der Events, die auch Level 100 Spieler nutzen sollen, gestrickt ist^^. Wäre es zB. so, dass alle 50 Meter irgendetwas passiert, wäre es sogar Arbeit, die absolut sinnlos ist, weil man so oder so nicht wirklich fliegen könnte^^ (was nicht heißt, dass das tatsächlich so engmaschig wird^^ )"


      Wenn ich mir die Zeilose Insel so ansehe kann ich mir nicht vorstellen das überhaupt es etwas sinnvolles dabei rauskommt. Aber ich denke da werden wir bis zur Beta warten müssen ob an den "Events" wirklich was dran ist oder eben nur "zeitlose" heiße Luft die keine Entschädigung ist für das Flugverbot.

      Nicht das ich Blizzard nicht zutrauen würde mich zu überraschen..... nur traue ich ihnen nicht mehr. Das haben sie sich selber definitiv verspielt. Jetzt will ich erst Ergebnisse sehen bevor ich mein Mistrauen niederlege.
      Ein Eventsystem das so eng gestrickt ist das Fliegen nicht nur unmöglich sondern auch unnötig wird (wir erinnern uns man soll ja effizient reisen und farmen können laut Entwicklern)? Puh.... also entweder ist Draenor verdammt klein oder die Events sind verdammt viele (nach den letzten Jahren glaube ich nicht an zweiteres).
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wieso? langstrecken Artillerie flack xD
      Derulu
      am 29. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Die Flugabwehr und all das würde Arbeit bedeuten, ein generelles Flugverbot ist so viel einfacher und schneller programmiert. DAS ist es was das ganze so "fischy" macht. "


      Kommt halt dann doch darauf an, wie eng das Netz der Events, die auch Level 100 Spieler nutzen sollen, gestrickt ist^^. Wäre es zB. so, dass alle 50 Meter irgendetwas passiert, wäre es sogar Arbeit, die absolut sinnlos ist, weil man so oder so nicht wirklich fliegen könnte^^ (was nicht heißt, dass das tatsächlich so engmaschig wird^^ )
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Derulu:
      ZITAT:
      "Der Satz ist aber ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen, weil er sich als Schlagzeile relativ gut macht^^. "


      Bei allem nötigen Respekt, aber die Argumentation von Bashiok ist.... Käse. Von daher ist dei Reaktion schon mehr als angebracht. Vor allem weil:

      ZITAT:
      "dass man, anders als einige Vorschläge von Spielern lauten, nicht sämtliche geplante Level 100 Inhalte in Häusern, hinter Flugabwehrkanonen, magischen Nebeln oder mysteriösen Blasen, die das Fliegen auf wundersame Weise verhindern, verstecken wird können, um den leuten deutlich zu machen, dass da mehr ist, als eben "Fliegen"."


      Die Flugabwehr und all das würde Arbeit bedeuten, ein generelles Flugverbot ist so viel einfacher und schneller programmiert. DAS ist es was das ganze so "fischy" macht.

      @C-nexus:
      Ich habe jetzt in MOP festgestellt das es doch erhebliche Vorteile hat wenn man erst später wieder einsteigt. Nach Anfang Cata hab ich 3 Jahre nicht gespielt. vor 2 Monaten habe ich wieder angefangen und konnte schneller Leveln, keine überfarmten Gebiete, Mats sind günstiger als zum Start eines Addons und für Inhalte gibt es mehr als genug bekannte Taktiken um alles relativ zügig zu sehen im Nachhinein. Vor allem die niedrigere EP-Anforderung macht das nachleveln erträglicher.
      Ich habe mir schon überlegt ob das mit WOD wieder genauso wird. Ich hätte auch kein Problem mit WOD zu warten bis das fliegen wieder funktioniert..... am besten für Twinks dann wie in WRATH
      Derulu
      am 29. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Vorerst also kein Fliegen in WoD, weil WoW keine Flugsimulation ist?"


      Der Satz ist aber ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen, weil er sich als Schlagzeile relativ gut macht^^.
      Er fiel ja nicht als Hauptgrund, warum man (vorerst?) nicht wird fliegen können, sondern im Zusammenhang mit der (Neben-)Aussage, dass man, anders als einige Vorschläge von Spielern lauten, nicht sämtliche geplante Level 100 Inhalte in Häusern, hinter Flugabwehrkanonen, magischen Nebeln oder mysteriösen Blasen, die das Fliegen auf wundersame Weise verhindern, verstecken wird können, um den leuten deutlich zu machen, dass da mehr ist, als eben "Fliegen".

      Die Gründe für das erwägte Flugverbot sind eben andere, unter anderem die, die du auch schon erwähnt hast
      jjrobinson
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja ganz neben bei ist das tol nicht fliegen zu können sehe es aktuel in ff14. Ich steh oft nur da
      Und schau mir die Landschaft an. Bersucht ws mal wie oldscul wow mit grinden und knüpel harten inis und raids. Hoffe bliz bleibt bei der Entscheidung besser für wow ists alemal.
      Eyora
      am 30. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "zB. marodierenden Orcs, die Karawanen überfallen und je nachdem ob man sie gleich abwehren oder erst besiegen kann, nachdem sie die Karawanen abgeschlachtet und erobert haben, passieren andere Dinge in der Folge, oder zB. zufällig auftauchende Mobs, die ganze Questhubs freischalten, wenn man sie besiegt oder ihnen hilft)"


      Gähn, diese versprechen kennen wir doch auch bereits von GW2 und was machen die Events? laufen alle nach Schema F ab. Immer wieder auf Repeatschleife.
      Super Dynamik.
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      danke
      Derulu
      am 29. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Ähm kann mir noch jemand erklären was genau an der zeitlosen Insel dynamisch ist?"


      K.a. ^^ (obwohl, doch...die "Eventmobs" spawnen zufällig an zufälligen Orten bzw. wenn bestimmte Kriterien erfüllt wurden, bzw. können durch Gegenstände, die zufällig in der Welt gefunden werden können, getriggert werden)...soll aber auch nur eine niedrige Test-Vorstufe zu dem sein, was auf Draenor so alles kommt (da war ja auch der BlizzCon schon einiges dabei, zB. marodierenden Orcs, die Karawanen überfallen und je nachdem ob man sie gleich abwehren oder erst besiegen kann, nachdem sie die Karawanen abgeschlachtet und erobert haben, passieren andere Dinge in der Folge, oder zB. zufällig auftauchende Mobs, die ganze Questhubs freischalten, wenn man sie besiegt oder ihnen hilft)
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was GW2 betrifft. Es kommt vermutlich sowohl darauf an, wie das Spiel entworfen wurde als auch, wie die Zielgruppe des Spiels ist.
      Eine Sandbox Zielgrupe ala Everquest kann mit starken Role Play Regeln vermutlich genauso wenig anfangen wie Fans Asiatischer Grindrollen Spiele mit Quests.


      Vom Eventsystem weiß ich nicht, was ich halten soll... Ich kann mir nicht vorstellen dass es jemals gut genug sein kann um das Fliegen auszugleichen.
      Ich mein, wieso ist Blizzard nicht in der Lage eine Lösung zu erfinden, die beides kann? Das kann doch nicht so schwer sein.

      Ich denke sie wollen einfach nicht die Arbeit machen, weil...
      weil sie einfach Kosten sparen wollen.
      Das hat den härtesten Beigeschmack bei mir.


      Ähm kann mir noch jemand erklären was genau an der zeitlosen Insel dynamisch ist? Ich hab GW2 nie so lange durchgehalten um ein Event erlebt zu haben, wurde bereits zuvor zu langweilig
      Derulu
      am 29. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Generell denke ich einerseits an GW2. Stell dir mal vor, jeder könnte dort fliegen. Die Events, wie sie dort existieren und einen Teil zum Content beitragen, würden aussterben/verwahrlosen."


      Lustigerweise dürfte genau das auch in Draenor einer der Hauptgründe sein, nicht fliegen zu können. Der Umbau von "nur Quest" hin zu "sehr viel Event" dürfte ziemlich radikal ausfallen
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Generell stimme ich dir zu. Man kann nicht alles haben. Aber man kann es ja probieren, oder? "

      wenn ich probieren mit Geld ausgeben verbunden ist: nein, muss man sicher nicht. Denn wenn einem das hinterher auch nicht gefällt was man vorher gesagt hat, dann belohnt man Mistbauen mit Profit. Das Geld an sich ist mir egal, nur nicht wer es von mir aus welchen Gründen bekommt.

      ZITAT:
      "Generell denke ich einerseits an GW2. Stell dir mal vor, jeder könnte dort fliegen. Die Events, wie sie dort existieren und einen Teil zum Content beitragen, würden aussterben/verwahrlosen."


      Seltsam, bei mir ist es so das ich GW ne Zeit lang hab ruhen lassen und WOW wieder aktiviert habe eben WEIL es in GW2 keine zusammenhängende Spielwelt gibt und nur Gebiete hat die entweder gelaufen oder mit Porten bereist werden. Das sind Dinge die in WOW besser sind als in GW2: offene Welt, Reit- UND Flugmounts. Worldbosse und PvP, da gehen die Punkte für mich ganz klar an GW2.
      Shurchil
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Dann wird WoW halt zu "Guild of the Next Old Star" "


      Herzlichst gelacht. Made my day. Danke.

      Generell stimme ich dir zu. Man kann nicht alles haben. Aber man kann es ja probieren, oder?

      Generell denke ich einerseits an GW2. Stell dir mal vor, jeder könnte dort fliegen. Die Events, wie sie dort existieren und einen Teil zum Content beitragen, würden aussterben/verwahrlosen.

      Andererseits denke ich mir so: Ich vertrete zwar auch die Meinung, dass man mehr von der Welt sehen sollte. So handhabe ich persönlich es auch. Aber darf ich deswegen anderen Vorschreiben, dass sie auch die Landschaft erkunden und genießen MÜSSEN, indem ich meine Meinung dazu lautstark Kund tue? Meiner Meinung nach, kann man doch auch ohne Flugverbot zu Boden reiten. Generell wird man doch nicht gezwungen, oder? Und sieht man es doch mal von einer anderen Seite: Dann ist auf dem Boden weniger los und ich kann die Spielwelt besser genießen.

      Ich hoffe, das war jetzt verständlich, was ich davon halte.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "xD...doch, (eventuell) das neue Konzept von "Engameinhalten", das, was Dailies ersetzen soll^^"


      Nein, denn das ist graue Theorie wo Blizzard erstmal beweisen muss das sie den Verzicht auf Fliegen wert sind. Wenn die so sind wie auf der Zeitlosen Insel, dann ist dem eher nicht der Fall. Grade da wünsche ich mir ein Flugmount um an einem "Event" teilzunehmen BEVOR es mal wieder vorbei ist.

      Wir werden ja noch sehen ob das was sie sich so ausdenken alle so "superdupertoll" ist wie sie sich das in ihrem Entwickler Köpfen so ausmalen.
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      ".doch, (eventuell) das neue Konzept von "Engameinhalten","

      Das Konzept von dem Blizzard hofft dass es zum Endgameinhalt wird. Ob die Menschen das annehmen oder es wie Daily Quest "hassen" wird man sehen müssen. Wenns schlecht (für Blizzard) läuft haben sie viele Abos verloren nur um ein Feature zu pushen was nicht angenommen wird.

      Ich hatte schon in 5.1 und 5.2 das Gefühl dass Blizzard die "Raider" Richtung Daily Quest pushen will. Klar ist ja logisch, die sind billiger zu produzieren als Raids.



      Das ganze ist halt, wie wenn Porsche die Produktion von Autos stoppt und mit Fahrrädern beginnt. Ob viele Menschen dann vom Auto zum Fahrrad wechsel wär zu bezweifeln.
      Derulu
      am 29. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "es spricht doch nix dagegen mit maxlevel wieder fliegen zu können "


      xD...doch, (eventuell) das neue Konzept von "Engameinhalten", das, was Dailies ersetzen soll^^
      Skabeast
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      es spricht doch nix dagegen mit maxlevel wieder fliegen zu können und bis dahin kannst du "tol und oldscul mit knüpel alemal" dir die blümchen von unten ansehen?
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      tolle Landschaften -> haben andere MMOs in Besser (neuere Grafikengine)
      Role Play -> haben andere MMOs in besser (Sandkarten MMOs)
      Grinden -> haben andere Asia MMOs in besser
      Quest -> haben andere MMOs in besser (Vollvertonung)
      harte inis -> gute frage..
      Raids -> hat kein Spiel im Umfang von WoW
      Fliegen -> hat neben WoW nur Rift, Everquest und Wildstar


      Der Endgame RAID Content ist halt der Teil, den WoW anderen MMOs voraus hat.

      Das könnte man jetzt ausbauen um das Alleinstellungsmerkmal von WoW auszubauen und mehr Leute anzulocken.
      Kann man aber auch vernachlässigen und sich auf den Teil konzentrieren, den der Rest auch hat.
      Dann wird WoW halt zu "Guild of the Next Old Star"

      Kann man machen, ob es besonders intelligent ist ist eine andere Frage.
      Für die kurzfristige Rendite könnte es gut sein.


      ZITAT:
      "Das was du willst würde erst eintreten wenn Equip nicht mehr so die Große Rolle spielt"

      Den Eindruck hab ich auch .... Ich mein teilweise wäre es ja gut wenn Blizzard noch Möglichkeiten einbauen würde eine Klasse falsch zu spielen. Das geht ja auch fast nicht mehr.

      Praktisches Beispiel. Sollte ein FEUERMage ein Frostblitz verschießen? Eher nicht. Warum? Naja .... Klingt halt doof.
      Was macht Blizzard? Nimmt die Fähigkeit in WoD raus (beim Feuermage).

      Selbst wenn man das Equip ignoriert tut Blizzard ja alles dass man eine Klasse gar nicht mehr katastrophal falsch spielen kann. Die Fähigkeiten die bleiben, mit denen kann man ja gar nicht mal mehr irgendwas falsch machen. Vielleicht hab ich auch zu wenig Phantasie, aber außer einem Melee Mage fällt mir echt nix mehr ein.

      Blizzard nennt es "Ability Bloat". Es bleibt halt nur noch das was nützlich ist. Mit der Konsequenz dass Equip noch wichtiger wird.
      Kannst zukünftig ja nicht mal mehr ne Stärke Waffe als Mage anziehen (wenn man wieder vom größtmöglichsten DAU ausgeht).
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das was du willst würde erst eintreten wenn Equip nicht mehr so die Große Rolle spielt. Das ist allerdings der Hauptantrieb für viele. Spielen aus Spaß macht doch heute kaum noch einer, Spaß am Bosse umklatschen und Epix Looten das kennen viele
      jjrobinson
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das meiste in wow hat mit rpgs nichts mehr am hut. Alle wollen nur noch bessere Ausrüstung. Am besten nur noch boss hinschtelle und kiste luten. Sorry das ist langweilig.
      Warum man an clasik denkt ma erarbeitet sich was und genist die storry.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Hoffe bliz bleibt bei der Entscheidung besser für wow ists alemal."


      Das ist deine Meinung, meine nicht. Ich sehe mir die Landschaft auch gerne an. Aber aus allen Perspektiven. Durch die Bäume fliegen und sich nen Wasserfall runterzustürzen finde ich einfach besser als nur zu reiten.

      ZITAT:
      "Na ja ganz neben bei ist das tol nicht fliegen zu können sehe es aktuel in ff14"

      Hatte ich schon, nennt sich Classic. Damals konnte wir nicht fliegen und es war nicht schlimm. Muss ich das heute trotzdem noch so haben? Nein, ganz sicher nicht. Genauso wenig wie all der andere Kram den ich seit Classic nicht mehr machen muss. Ich bin kein verblendeter Classic-Nostalgiker: vieles von dem was in Classic war würde mir heute keinen Spaß mehr machen..... das meiste um ehrlich zu sein.
      szene333
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Manche benehmen sich hier wie trotzige Kinder, denen man das Spielzeug wegnimmt. Fliegen ist nunmal kein elementarer Teil des Spiels, auf den man nicht verzichten könnte. Daher ist ein Flugverbot auch über 6.1 durchaus denkbar. Ich würde sogar noch weiter gehen und auch das fliegen in den Hauptstädten verbieten. Jahrelang wurden denen, die ein anspruchvolles Game wollten (und ich rede hier nicht ausschließlich über das raiden) ein Teil des Spielspass genommen. Das einzige, was man dann hier und in anderen Foren gehört hat , war "Dann kündige doch das Abo, wenn es dir nicht mehr gefällt". Diesen Spruch kann ich jetzt hiermit zurückgeben. Natürlich wird der Content so etwas gestreckt. Aber ist das so schlimm? Wir reden hier ja nicht über Classic, wo man bis Level 40 nur laufen konnte. Wir reden über episches reiten. Alles soll nur noch schnell-schnell gehen. 5er Ini´s in 10 -15 Minuten, Raids am besten ohen Trash und möglichst schnelles Leveln und aufrüsten, damit man auch seine 17 Twinks schnell Raidtauglich hat. Das Flugverbot wäre zumindest ein kleiner Schritt weg vom Fastfood.

      Achja, bevor ich es vergesse: Wem es nicht passt, der kann ja sein Abo kündigen
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ Zampata:
      Ich hab mich auch grade gefragt wie man in Tausend Nadeln gestorben ist. Nicht mal zu Classic hab ich das hinbekommen.... und ich bin dort als Allie durch

      ZITAT:
      "Wie bist du in Tausend Nadeln gestorben?
      In WoW verdurstest du nicht. Also was ist dir passiert?
      Hast du dich verlaufen?"


      Wenn ich nen Tipp abgeben müsste: Autolaufen an und Gradeaus durch irgendwelche Mobs gelaufen. Wenn man massenhaft pullt passiert sowas. Was anderes würde mir jetzt auch nicht einfallen.

      ZITAT:
      "ich weiß schwer zu verstehen aber hey Überraschung. Es ist dein JOB! Es ist dein Job der Community interessanten Content zu liefern und wenn du nur T-Teile designst. Die Grashalme kannst du in deiner Freizeit designen.
      Du (als Designer) bist kein Künstler, der macht was er will und meint dafür belohnt zu werden. Du hast - wie jede andere Berufsgruppe - deinen Job zu erledigen.
      Als Feuerwehrmann sagst du doch auch nicht, dass du dir Mühe gibst jeden Brandherd zu löschen nur damit das Gebäude später abgerissen wird..."


      Danke, ich habe oft das Gefühl das Leute "Designer" mit "Künstler" verwechseln. Kunst existiert aus Selbstzweck (meist hat moderne Kunst nicht mal das), Designer machen ein Produkt welches den Zweck hat zu verkaufen.... oder verkauft zu werden.

      ZITAT:
      "Prüfung des obersten Kreuzfahrers
      war nicht gerade beliebt in der Com.. Die meisten haben sich über den fehlenden Trash aufreget. Damit wäre die Behauptung wiederlegt"


      Ich glaube er wollte nur sagen das die Leute die fliegen wollen immer alles schnell schenll haben. Das stimmt ja so nicht. Die meisten Spieler die Fliegen befürworten schätzen nur die Freiheit sich den Content frei aussuchen zu können der ihnen Spaß macht ohne durch die ganzen "Reifen zu springen" die ihnen keinen Spaß machen.
      Wenn ich raiden will weiß ich das es Trash gibt. Aber wenn ich Gegend XYZ bereisen möchte, dann will ich nicht durch Namenlose Mobs laufen müssen die mir eh nichts tun können und mich nur aufhalten sollen. Die Welt soll sich ja gefährlicher anfühlen...... wirklich? Wie gefährlich fühlt sich eine Welt an in der das Ableben des Helden KEINE Konsequenzen hat außer nervig verschenkte Zeit und ein bisschen Repkosten?
      Solange Blizzard nicht massig Jumpscares einbaut fühlt sich auch ohne Fliegen NICHTS davon gefährlich aus. Das ist dann nur eine Kalkulation "Komm ich da schnell durch, laufe ich drum herum oder im Zickzack oder geht durchsterben schneller?".... so traurig das ist. Aber Mobs die nicht zwangsläufig teil meines bevorzugten Spielinhaltes sind sind nur eines: Bremsklötze, die mich nerven sollen.
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wie herrlich war es noch durch Thousand Needles zu laufen - immer mit der Sterbensangst im Nacken."

      ? Wieso? Ich bin damals auch durchgeritten (ich glaub sogar durchgelaufen). War ziemlich langweilig... Hab ewig nichts weiter gesehen als Sand und noch mehr Sand.... Ja klar so muss ein MMO aussehen, wenn es einfach nichts bieten will.

      Okay irgendwann hab ich die Rennbahn gefunden und war überrascht und hab dumm geguckt. 1 Min später war ich wieder weg. Klar für eine sehr sehr kurze Zeit war die Rennbahn ein AHA Erlebnis aber nur für eine sehr sehr kurze Zeit. Da war die Cata Rennbahn in Ashara für Hordler schon deutlich interessanter.

      Wie bist du in Tausend Nadeln gestorben?
      In WoW verdurstest du nicht. Also was ist dir passiert?
      Hast du dich verlaufen?


      ZITAT:
      "Als Entwickler würde mich es tödlich nerven - man macht sich bei den kleinsten Grashalmen Mühe und die Community schreit nur nach Raid, Raid, Raid, Epix."

      ich weiß schwer zu verstehen aber hey Überraschung. Es ist dein JOB! Es ist dein Job der Community interessanten Content zu liefern und wenn du nur T-Teile designst. Die Grashalme kannst du in deiner Freizeit designen.
      Du (als Designer) bist kein Künstler, der macht was er will und meint dafür belohnt zu werden. Du hast - wie jede andere Berufsgruppe - deinen Job zu erledigen.
      Als Feuerwehrmann sagst du doch auch nicht, dass du dir Mühe gibst jeden Brandherd zu löschen nur damit das Gebäude später abgerissen wird...


      ZITAT:
      "Raids am besten ohen Trash "

      Prüfung des obersten Kreuzfahrers
      war nicht gerade beliebt in der Com.. Die meisten haben sich über den fehlenden Trash aufreget. Damit wäre die Behauptung wiederlegt
      leftwhisk
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Vergiss es - Blizz wird einknicken müssen, da Fastfood sooo geil ist.
      Wie herrlich war es noch durch Thousand Needles zu laufen - immer mit der Sterbensangst im Nacken.
      Heute? Equipped bis unter die Achseln, zugeschissen mit Gold, 100 Mounts zur Verfügung, "schwierige" Passagen werden überflogen...
      Als Entwickler würde mich es tödlich nerven - man macht sich bei den kleinsten Grashalmen Mühe und die Community schreit nur nach Raid, Raid, Raid, Epix.
      DAS ist das letzte, was WOW noch unterscheidet von anderen Spielen: Die Sorgfalt auch bei kleinen Dingen...
      Aber man sieht es: Das einzige, was tolle Spiele kaputtmacht, sind die Spieler...
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich spiele mich nicht auf und natürlich habe ich das nicht zu entscheiden.....genauso wie Du oder die anderen hier. Und nur, weil es fliegen schon länger als ohne, macht es das nicht besser. Tolle Argumentation.
      "


      Die ist genauso toll wie die von Herrn Bashiok. die haben genau NULL Argumente außer "ihr seid uns zu schnell wir müssen euch bremsen".

      ZITAT:
      "Glaskugel?"

      Vergangenheit. Weißt du.... manche lernen draus, manche nicht.

      ZITAT:
      "Erst lesen, dann schreiben. Es ging mir nicht ausschließlich ums raiden3"

      Lesen was ich geschrieben habe und im Bezug auf das was du geschrieben hast bedeutet das: Hast du HC-raids schon durch? Das ist der Content für Leute mit Anspruch. NICHT LFR. Oder geht es dir darum das Raiden wieder nur für die von Blizzard festgestellten 5-10% sind die es schaffen dort zu raiden weil sie genug Zeit investieren?

      ZITAT:
      "Bei der Fastfoodmentalität vieler ist es einfach nicht mehr möglich, zeitnah ausreichenden Content zu liefern. Das sollte eigentlich jedem klar sein."

      Ja das Problem hat Blizzard sich aber selber gemacht, da man in WOW nur Items und GS als erstrebenswert erfolgreich bei den Spielern Konditioniert hat. Da wird es schwer Ständig neuen Content zu bringen. Das hat mit Fastffodmentalität nichts zu tun. Was im Übrigen bei Coregamer weit ausgeprägter ist als beim gemeinen "Casual", denn rate mal wer schneller durch den Content rauscht....

      ZITAT:
      "Den konnte ich mir einfach nicht verkneifen."

      "Manchmal ist es klüger einfach mal nichts zu sagen" den schon mal gehört?
      szene333
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Spiel dich mal nicht so auf, weil du das nicht zu entscheiden hast. Fliegen ist ein Alleinstellungsmerkmal von WOW. Nimm das weg und WOW wird immer mehr zu "dem anderen MMO das ich mal gespielt habe"
      Klar ist Fliegen nicht zwingend notwendig, aber gewollt und schon länger im Spiel als mit ohne Fliegen.

      "

      Ich spiele mich nicht auf und natürlich habe ich das nicht zu entscheiden.....genauso wie Du oder die anderen hier. Und nur, weil es fliegen schon länger als ohne, macht es das nicht besser. Tolle Argumentation.

      ZITAT:
      "Denkbar schon, in der Theorie. In der Praxis wohl nicht sehr wahrscheinlich
      "


      Glaskugel?

      ZITAT:
      "Wieso? Hast du HC schon durch? Das ist doch immer noch sehr Anspruchsvoll. Das schaffen noch längst nicht alle, und Viele sind das auch nicht.
      "


      Erst lesen, dann schreiben. Es ging mir nicht ausschließlich ums raiden3

      ZITAT:
      "Ja Contentstreckung ist schlimm. Weil Blizzard in 10 Jahren nicht gelernt hat Content zu bringen den die Spieler spielen WOLLEN, deswegen jetzt die Zwangsbremse. Man streckt die Zeit mit Content den die meisten Spieler nicht wollen.
      Ein Timesink ist dann gut wenn der Spieler nicht merkt wie viel Zeit er damit verbringt. Ein Timesink ist dann schlecht wenn der Spieler merkt das man ihm bewusst die Zeit mit Dingen stiehlt die ihn nerve
      "


      Bei der Fastfoodmentalität vieler ist es einfach nicht mehr möglich, zeitnah ausreichenden Content zu liefern. Das sollte eigentlich jedem klar sein.

      ZITAT:
      "Bravo..... ich bin begeistert. Hast du noch mehr so geschäftsschädigende Aussagen parat?
      "


      Den konnte ich mir einfach nicht verkneifen.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Manche benehmen sich hier wie trotzige Kinder, denen man das Spielzeug wegnimmt. Fliegen ist nunmal kein elementarer Teil des Spiels, auf den man nicht verzichten könnte. "


      Spiel dich mal nicht so auf, weil du das nicht zu entscheiden hast. Fliegen ist ein Alleinstellungsmerkmal von WOW. Nimm das weg und WOW wird immer mehr zu "dem anderen MMO das ich mal gespielt habe"
      Klar ist Fliegen nicht zwingend notwendig, aber gewollt und schon länger im Spiel als mit ohne Fliegen.

      ZITAT:
      "Daher ist ein Flugverbot auch über 6.1 durchaus denkbar."


      Denkbar schon, in der Theorie. In der Praxis wohl nicht sehr wahrscheinlich.

      ZITAT:
      "Jahrelang wurden denen, die ein anspruchvolles Game wollten (und ich rede hier nicht ausschließlich über das raiden) ein Teil des Spielspass genommen."


      Wieso? Hast du HC schon durch? Das ist doch immer noch sehr Anspruchsvoll. Das schaffen noch längst nicht alle, und Viele sind das auch nicht.

      ZITAT:
      "Natürlich wird der Content so etwas gestreckt. Aber ist das so schlimm? "

      Ja Contentstreckung ist schlimm. Weil Blizzard in 10 Jahren nicht gelernt hat Content zu bringen den die Spieler spielen WOLLEN, deswegen jetzt die Zwangsbremse. Man streckt die Zeit mit Content den die meisten Spieler nicht wollen.
      Ein Timesink ist dann gut wenn der Spieler nicht merkt wie viel Zeit er damit verbringt. Ein Timesink ist dann schlecht wenn der Spieler merkt das man ihm bewusst die Zeit mit Dingen stiehlt die ihn nerven.

      ZITAT:
      "Achja, bevor ich es vergesse: Wem es nicht passt, der kann ja sein Abo kündigen"

      Bravo..... ich bin begeistert. Hast du noch mehr so geschäftsschädigende Aussagen parat?
      hockomat
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Den Leuten mit den Shop Mounts einfach ihr Geld wiedergeben und das fliegen ganz raus Patchen war eh nen großer Fehler das einzuführen da es viel Feeling und auch das open PvP kaputt gemacht haben auch das Farmen von crafting Mats ist heute nur noch nen Witz man siehe zb.DuDU und Kräuterkunde
      Dann lieber richtig Stylische Bodenmounts einführen zb. nen Sandwurm der so durch den Boden gleitet und man oben auf sitzt da gibts doch eh wesentlich mehr was man umsetzen kann als an jedes Tier einfach Flügel zu klatschen was im übrigen bei sehr vielen einfach nur HÄSSLICH aussieht
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich spiele seit Release auf einem PvP Server. Und das Klima ist schleichend von "Open PvP!!! Yeah!!!!" zu "kann mir mal einer die nervigen Ganker von der Backe Putzen? - Logg um, mach was anderes, wenn wir aufschlagen sind die weg, das ist die Zeit und Mühe nicht wert" umgeschlagen. das ist vor allem Blizzard geschuldet da Open-PvP nicht ausreichend belohnt und Open-Griefing nicht ausreichend bestraft wird. Selbst wenn ich mich jetzt schon nach dem 2ten mal gekillt worden sein auf den Main umlogge ist seltsamer weise keiner mehr da.

      PvP-Server machen dann wieder Sinn, wenn das Fraktionsverhältnis ausgeglichener ist, die Belohnungen im Open zumindest gleichwertig, und ja... auch das Lowie ganken muss unterbunden werden (zumindest erschwert) denn wenn die Leute nicht mehr anständig leveln können, und Spezies die Questhubs blockieren wird halt über den Dungeon-finder weiter gelevelt. Ja, so kann man die Leute auch aus der Welt treiben...... in dem man es übertreibt.
      hockomat
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es sind PVP Server auf denen ich Spiele und ja ich messe mich gern mal im 1vs1 ich ganke aber keine Lowies oder Boxe Leute die Mobs an der backe haben denn dann bringt es mir nichts.
      Ja Tharens Mill war wohl mit das herrlichste was es gab leider haben sie das mit Cata ja dann ganz zerstört.
      momentan frage ich mich eh warum es überhaupt noch PvP Server gibt.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist schwer oder?
      ZITAT:
      "Als das fliegen überall kam war es dann auch mit dem open PvP zu ende."

      Das timt nicht und wurde selbst von Blizzard so gesagt: das war vorher schon vorbei. Und zwar mit dem Einführen von Lohnenden PvP-Inhalten => den BGs.

      ZITAT:
      "Du wurdest gesehen die Leute Mounten fix auf vor allem Dudu´s mit instant Fluggestalt und weg sind sie. Dann kommt man während die Leute reisen eh nicht mehr an sie ran so das man wie früher Hauptwege gecampt hat und ihnen aufgelauert "

      Verstehe ich das grade richtig? dir geht es gar nicht darum das du einen Streit vom Zaum brichst der in einer Epischen Schlacht endet wie in Süderstade / Tarrens Mühlen, sonder einfach darum das den Leuten den du auflauern willst um sie zu nerven keine Möglichkeit bleibt sich dem PvP zu entziehen wenn sie grade nicht wollen?

      Open PvP ist nicht wegen der Flugmounts "gestorben", noch nicht mal einen kleinen Teil davon. Auch wenn du das gerne so sehen möchtest, aber Open-PvP ist gestorben weil Blizzard entschieden hat das es NICHTS, Absolut nichts bringt außer verschwendete Spiel- und Lebenszeit. Und sich in Unterzahl von der überlegenen Fraktion beim Leveln campen zu lassen hat wohl nichts mit Spaß zu tun.

      Wenn du Open-PVP willst dann solltest du dich eher auf Ashram freuen als auf das Flugverbot. Denn dort wird es deutlich mehr davon gegen als irgendwo sonst.
      hockomat
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als das fliegen überall kam war es dann auch mit dem open PvP zu ende. Du wurdest gesehen die Leute Mounten fix auf vor allem Dudu´s mit instant Fluggestalt und weg sind sie. Dann kommt man während die Leute reisen eh nicht mehr an sie ran so das man wie früher Hauptwege gecampt hat und ihnen aufgelauert zb. Natürlich haben auch noch viele andere dinge mit am Tot des Open-PvP gewirkt aber dennoch hat das fliegen einen ganz guten teil dazu beigetragen.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "gabs nicht auch mal einen Beitrag von Blizzard, dass Open PVP mit der Einführung der Schlachtfelder starb? In den Schlachtfeldern gabs Belohnungen, im Open PVP nicht"


      das war wohl zu einer Zeit als sie das Fliegen in BC selber noch verteidigt haben gegen die ganzen "Fliegen killt das Open-PvP"-Unken
      zampata
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      gabs nicht auch mal einen Beitrag von Blizzard, dass Open PVP mit der Einführung der Schlachtfelder starb? In den Schlachtfeldern gabs Belohnungen, im Open PVP nicht
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm Hacko....
      ZITAT:
      "und auch das open PvP kaputt gemacht"

      diese Märchen glaubst du nicht wirklich oder? Ansonsten kann ich dir mindestens 10 Dinge nennen die Open PvP wirklich kaputt gemacht haben: Servertrans und Fraktionsungleichgewicht, Dungeonfinder, BG-Finder von überall, Raidfinder, Dailyquests in Instanzierten Gebieten (aka Farm und in WOD Garnison) und nicht zu vergessen die Bedeutungslosigkeit von Open-PVP hat schon in Classic mit der Einführung der BGs dafür gesorgt das Open-PvP "ausstirbt".

      Gegen coole Bodenmounst hab ich im übrigen nichts, nen Sandwurm wäre cool. Ich mag fliegen aber trotzdem lieber.
      matthi200
      am 28. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn meine Flugmounts reden könnten würden sie sich nun beschweren^^....
      An sich finde ich es nicht schlecht wegen PvP und so, mag es nicht wenn ich nen dudu fast umhaue und der 4 sec später wegflattert...

      Blöd ist es nur wegen den Shop-Mounts, da kann ich einige verstehen die sich nun verarscht fühlen.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach so ein Mist.... schade das mein Worgendudu das nicht kann da er keine Schattenmimik hat. Wirbeln, Schattenmimik und weg? Kommt man mit Schattenmimik aus dem Kampf wenn der Gegner im Wirbel steckt?
      Lyvar
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Arrclyde, mein Dudu kann das. Ist übrigens eine Nelfe.
      Arrclyde
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "An sich finde ich es nicht schlecht wegen PvP und so, mag es nicht wenn ich nen dudu fast umhaue und der 4 sec später wegflattert... "


      Moment..... wie geht denn das? Ein Dudu der im Kampf sich in den Geier verwandelt? Hast du ihn gemeldet? Oder gefragt wie das geht? ich muss das umbedingt wissen für meinen Dudu.
      Jetzt mal im Ernst: Entweder du hast ihn wegkommen lassen oder aber.... ja du hast ihn wegkommen lassen. Anders geht das nicht. Denn Dudus können sich nicht im Kampf in die Krähe verwandeln.

      Jetzt zu deinem Grund: Open-PVP wird durch den Wegfall der Flugmounts nicht wiederbelebt. Einfach weil es zu viele Sachen gibt um Open-PvP und und die Welt generell zu vermeiden.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1119005
World of Warcraft
Fliegen in Warlords of Draenor: "WoW ist keine Flugsim"
WoW-Community-Manager Bashiok hat in den offiziellen WoW-Foren einen umfangreichen Beitrag zum Fliegen - oder Nicht-Fliegen - in Draenor verfasst. In der betont er nochmals, dass die Entwickler sich Mühe geben, Reitwege und Flugtaxirouten in WoW: Warlords of Draenor knapp zu halten. Und dass sich die Macher für die nächste Erweiterung mehr Endgame-Quest-Inhalte einfallen lassen müssen, als nur das simple Fliegen zu einem Dorf Ho-Zen auf dem Berg für Dailys.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Fliegen-in-Warlords-of-Draenor-WoW-ist-keine-Flugsim-1119005/
28.04.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/08/WoW_Mists-of-Pandaria_Mounts_07_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news