• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      19.11.2016 10:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      MADmanX
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einige Argumentationen hier finde ich recht fragwürdig. Nur weil anderen kein Schaden entsteht kann man doch nicht erwarten die Früchte seiner Regelübertretung zu behalten, denn dadurch ermutigt man andere nur, die Regeln ebenfalls zu übertreten. Und den Mut Regeln zu übertreten ist auch nichts, was belohnt werden sollte, Regeln werden aus gutem Grund aufgestellt und gelten bis derjenige, der zum Aufstellen der Regeln berechtigt ist, etwas anderes sagt.

      Der Fehler liegt für mich bei Blizzard, weil sie die AP nicht gleich entfernt haben, bevor es Geschrei gab. So bleibt natürlich der Geschmack, daß dies nur passiert weil einige aus Neid das große Fass aufgemacht haben und sich dann hinter vermeitlich heren Absichten verstecken.

      Ich persönlich hätte direkt die AP entfernt (Wegnahme des unbeabsichtigen Vorteils) und ggf. eine kurze Sperre (als Möglichkeit über zukünftiges Verhalten nachzudenken). Und dann ist auch wieder gut. Für Perma-Bann ist dieses Vergehen nun wirklich nicht gravierend genug, Strafen sollten verhältnismäßig sein.
      Die Strafe ist aber der Bann, nicht das Wegnehmen der AP, denn das ist selbstverständlich. Der ertappte Ladendieb darf die geklaute Ware schließlich auch nicht behalten, nur weil er ja schon eine Geldstrafe bezahlen muss. Und der Steuersünder zahlt auch die gesamte Steuerschuld nach, obwohl er eine Geld-/Haftstrafe bekommt.
      Annovella
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre die beste Entscheidung. Die beste Entscheidung im Fall Kriegspatron wäre auch, den tausenden von Spielern die Titel zu geben. Sie machen es aber nicht. Warum? Arbeitsaufwand. Jeden einzelnen mit Hand raus suchen ist zu schwere Arbeit, da nehmen sie den Rufverlust in Kauf. Es wäre im Fall der Ap auch zu schwer bei jedem zu kontrollieren, wie viel Ap die Leute genau durch den Bug gemacht haben.
      Annovella
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wie viele Leute hier rumweinen, weil ihnen ihre AP weggekommen wird.
      Ernsthaft jetzt, Kinderchen? Ihr macht etwas Verbotenes und rechnet nicht damit, dass ihr dafür bestraft werdet? Wie kurzsichtig denkt ihr bitte? Ich habe schon in der Grundschule über die Konsequenzen meines Handelns nachgedacht, aber ihr, ihr schafft es nicht einmal jetzt, obwohl ihr jetzt vermutlich aus der Grundschule raus seid, oder?
      hockomat
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Londarus
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja sollen sie machen was sie glauben aber wenn sie die Artefaktmacht auf 0 stellen oder einen länger sperren sollen sie es machen wenn sie es glauben. Aber dann bin ich der erste was aufhört und nie mehr spielt.obwohl ich den aktuellen kontent Raide. So sehr häng ich am Spiel nicht das wegen einer Kleinigkeit so ein Fass aufgemacht wird. Und es gibt sicher auch genug andere was dann aufhören. Weil hier bestrafen sie die Spieler voll. Und andere verwenden schon Jahre lang nen bott aber da wird garnichts gemacht.
      hockomat
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich frage mich immer ob die Leute auch nachdenken bevor sie was schreiben.
      Annovella
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      qq cry more Exploiter.
      nagato26
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mimimimi der hat Artefaktmacht per Bug bekommen und ich nicht, weil ich nicht wusste wie das ging, daher will ich das die anderen das weggenommen bekommen mimimimi
      Einige Neider sollten sich mal gegen den Kopf langen und hinterfragen , was sie davon haben, wenn ein anderer Account die Artefaktmacht wieder abgenommen bekommt....
      erban
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich meinte keine zufälligen Fehler, das passiert jedem und das nehme ich auch niemanden übel. Auf der anderen Seite hast du halt aber die ganzen Steueroase über Proxy Briefkastenfirmen und andere Tricks.

      hinsichtlich komplizierte Rechtssprechung: Beste was ich mal gesehen hatte war "Joa wir geben immer grenzwertig illegale Erklärungen ab, grob 50% gehen aber durch da die selbst keinen Überblick haben über alle Gesetze und so lohnt sich das im Schnitt" - von einer Firma, die sich darauf spezialisiert den Großen die Steuern zu machen. Ist ja auch easy - wenn sie die besten Leute bezahlen können und dabei auch noch mehr Leute haben kann das Finanzamt nicht mithalten.
      Annovella
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ergänzend zu Arrclydes Kommentar im Bezug zur Steuerhinterziehung:
      Schonmal ne Steuererklärung Privat oder Geschäftlich gemacht? Es ist kein einfaches Ausfüllen von Formularen und selbst die besten Steuerberater blicken in Deutschland nicht mehr durch. Mein Onkel z.B. ist selbstständig und musste 25.000 Euro nachzahlen, er hätte es schlichtweg nicht wissen können.
      Es gibt sehr viele Vergehen, die man übel nehmen kann. Für mich ist aber in jedem Fall, selbst bei dem antipath Uli Hoeniß, ein Steuerhinterzieher kein Straftäter und es ist nichts böses. Fehler großer Firmen sind keine bösen Hamdlungen, sondern der zu hohe externe Druck und die Angst einiger Personen Arbeitsplätze, weswegen sowas wie der Abgasskandal versucht wird vertuscht zu werden.
      erban
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natührlich geht die Rechnung nicht immer auf aber war ja auch nicht der Punkt. Punkt war die Unternehmen intressieren sich nicht für Legalität, die Strafen werden genauso wie Steuern betrachtet praktisch. VW hab ich tbh auch nicht sonderlich verfolgt aber beim Skandal mit dem Beschiss der Banken weiss ich genau, dass die wunderbar ohne großen Schaden davon kamen. Das Beste ist, die Leute sind ja nichtmal zu den ehrlichen Banken rüber nachdem das Kartenhaus zusammengefallen ist. Motiviert doch direkt für weitermachen wie gehabt...
      Arrclyde
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was war wohl mit VW? Nestle? BP? Steuerhinterziehung allgemein?
      Ihr seid einfach absolut naiv und feiert euch auch noch dabei"


      Ja, immer toll wenn es keiner merkt. Doof nur das es früher oder später rauskommt und sehr wahrscheinlich viel billiger wäre wenn man sich gleich dran gehalten hätte.
      Naiv ist es zu glauben das man besser bescheißen kann wenn man ein ganz großer ist. Denn dann vergisst man das man von ganz vielen kleinen abhängig ist. Und wenn man den "kleinen" dann eine Angriffsfläche bietet (weil man sich nicht an die Regeln hält) muss man mit Strafen rechnen. Im Fall von VW wird das noch lange lange lange Zeit nachhängen.
      erban
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Annovella
      Was war wohl mit VW? Nestle? BP? Steuerhinterziehung allgemein?
      Ihr seid einfach absolut naiv und feiert euch auch noch dabei

      @hockomat
      Die Kosten fürs geschnappt werden sind einfach zu hoch in dem Fall. Zu schwer mal selbst nachzudenken bevor man dumme Beispiele bringt?
      hockomat
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Joa klar Aldi etc steigen auch demnächst in den Drogen Handel ein damit macht man nämlich mehr Geld als mit billig Wurst und Brot
      Annovella
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nach erbans Meinung gehen Unternehmen rein nach Kosten/Nutzen und ihnen ist es völlig egal, ob etwas illegal ist.
      Wie soll man sich mit so einer Nase denn ernsthaft unterhalten können? Echt heftig, dass es immer noch solche Menschen gibt. Aber naja, gibt ja auch Leute die glauben die Erde sei eine Scheibe und jene, die AfD wählen.
      Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Vollidioten.
      erban
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Annovella
      Dummer Vergleich nur da die Leute hierbei niemanden beklaut hatten...

      @Hockomat
      Es ist nichtmal ein Vergleich. Es ist einfach die gleiche Handelsweise, die überall benutzt wird. Meine Ansicht zum Verhalten der Leute ist entprechend nicht weltfremd da es weit verbreitet ist... und nebenbei was hast du konstruktives gebracht? "Das ist falsch" ist keine Begründung.
      Annovella
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      nagato26, ich werde dein Haus, dein Auto, deine Frau, deine Kinder und all dein Geld klauen. Für mich war es gewiss nicht so viel Arbeit wie für dich, weil ich dir dafür einfach eine an den Latz hauen musste. Aber wehe du weinst jetzt und bist neidisch auf mich! Du pöhser Neider! Du solltest dich mal hinterfragen, was du davon hast, wenn mir all das, was ich nicht verdient habe abgenommen wird!
      hockomat
      am 20. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Alter im Ernst du kommst jedesmal mit irgendwelchen Sinn freien vergleichen von Wirtschaft Autos oder sonst nem Müll. Und Äpfel sind auch eigentlich Runde Birnen
      erban
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist die realistische Ansicht: Kosten vs Nutzen. So wird real in Unternehmen auch entschieden. Es intressiert nicht obs Illegal ist, es intressiert obs im Schnitt mehr Profit macht, wenn der erwartete Gewinn höher als die Strafe ist wird es umgesetzt.

      Und bestraft wurden sie ja auch schon vorher -nur war es den sich beschwerenden Leuten nicht genug.
      hockomat
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na da haben wir ja scheinbar den ersten hier der es auch gemacht hat und sich nun ärgert.
      @ Erban sry aber das ist ne völlig verdrehte Ansicht des ganzen wer Bescheist und gegen die agb verstößt ist nicht mutig sonder ganz einfach ein Betrüger und gehört bestraft
      erban
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das hat mit mimimi nix zu tun, sondern ist einfach nur fair den Leuten gegenüber, die diesen Bug nicht genutzt haben"


      Es ist von vorne rein fair - jeder hatte die Option zu riskieren es zu nutzen. Unfair wäre es nur, wenn es eine exklusive Option für einige wenige Spieler gewesen wäre.

      Nun hast du eine Gruppe von Leuten, die nicht den Mut hat ihren Acc zu riskieren aber auch keinem den Sieg gönnt, der gewillt ist das Risiko einzugehen. Diese haben jetzt breit öffentlich Radau gemacht und damit erst die jetzige weitere Strafe bewirkt weil sie es den Leuten nicht gönnen wollen.

      Das beste aber ist: Die Situation ist eh schon vorhanden mit den Leuten, die Mythic+ Innis 24/7 farmen und damit 6-7 Punkte bereits dem Rest voraus sind. Es hätte noch Sinn gemacht, wenn man als einer der nolife farmer seinen Vorteil behalten möchte weil man als erster seine Progress-Kills will und die Konkurrenz vernichten muss aber als Teil der Normalspieler bist eh weit abgehängt.
      Anastar
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ... eine Strafe, die er verdient hat.
      Wer Bugusing betreibt, sollte dafür auch bestraft werden. Und nur eine Sperre reicht da nun mal nicht aus. Wenn sie die Artefaktmacht inkl. der bis dahin erspielten Perks wieder auf den Stand zurücksetzen, wie vor dem Bugusing ist das aber im Grunde auch abschreckend genug.
      Komplett auf null setzen halte ich für überzogen.
      Nur das, was ab dem Bug dafür gesorgt hat, dass die sich Artefaktmacht ergaunerten würd ich ihnen absprechen.

      Wenn Du @nagato26 selbst einer Derjenigen bist, die davon profitiert haben und sich somit einige Perks freischalten konnten, tut es mir leid. Aber wer einen Bug nutzt, obwohl er davon weiß, ist nun mal selbst Schuld, wenn er dafür bestraft wird. Das hat mit mimimi nix zu tun, sondern ist einfach nur fair den Leuten gegenüber, die diesen Bug nicht genutzt haben (ob sie ihn nun kannten oder nicht).
      Mindphlux
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Bestrafung sollte meiner Meinung nach auch abschreckend wirken. Artefaktmacht auf 0 (in Worten: null) setzen, dann würden sich die Leute vorher lange überlegen, ob sie tatsächlich bescheißen wollen.
      Den Account dicht machen halte ich für keine gute Idee. Man sollte die Kirche auch im Dorf lassen, wie man früher sagte.
      Aber die Spieler sollen es merken. Einfach nur den ergaunerten Fortschritt zurücksetzen und eine Woche Pause reichen da nicht aus.

      -Mp
      erban
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      GZ an die Neider schätze ich. Hat sich das rumweinen doch gelohnt.
      erban
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was du präsentierst ist ein fester Glaube daran immer allen Regeln folgen zu müssen aber welchen Nutzen hat es bitte?

      HIer zum Beispiel hast du dir die Westestellung der Entwickler in den Kopf gesetzt aber es hat keinerlei Nutzen für dich. Alle Exploiter sind böse ist lediglich ein guter Glaube für Entwickler, die damit sämtliche Fehler auf die Spieler schieben können. Du müsstest schon um World Firstkills kämpfen oder dich anders mit Spielern in einem Wettbewerb schlagen um etwas davon zu haben andere Spieler zu limitieren. Erst dann macht sowas Sinn - deshalb bin ich auch z.B. schon immer gegen Arena Cheater gewesen. Aber das ist auch die Essenz der eigenen Moral mit selbst entscheiden - Man muss verstehen wo Regeln Sinn machen und wo nicht.

      Und nur mal so- sämtliche Gräueltaten von Anführern - 1945 eingeschlossen, basieren auf einem der Obrigkeit fest folgenden Volk. Das ist das Endergebnis von blind den Regeln der Obrigkeit immer folgen statt selbst nachdenken was richtig ist. Was haben bitte Opportunisten im gleichen Maße angestellt?
      Arrclyde
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist schummeln, und das macht man prinzipiell gar nicht, egal ob man jemanden schadet oder nicht. Das ist mit deiner Moral nicht in Ordnung.

      Leute die meinen Regeln gelten nicht für sie nennt man Opportunisten.... also die Sorte von Mensch die Schuld daran ist das diese Welt eher früher als später vor die Hunde geht. Das hat nichts mit "gehorsam zu tun". Vor allem dann nicht wenn der Inhaber des Produktes diese Spielregeln aufstellt und andere meinen dagegen verstoßen zu müssen. Denn die Spielregeln gelten für alle gleich.

      Was du meinst ist dieser kindische Trotz "ich will das aber also tue ich das einfach, mir egal was andere sagen". Erwachsene Menschen wissen was falsch ist und nutzen keine Exploits aus. Das machen nur Volljährige deren moralischer Kompass im Allerwertesten ist... oder die in ihrer moralischen Entwicklung irgendwo zwischen Kleinkind und rebellierendem Teenager stehen geblieben sind. Was von erwachsenen Menschen vor allem erwartet wird ist sich an die aufgestellten Regeln zu halten.

      Das aussitzen eines temporären Banns ist erwiesener Maßen bei WoW-Spielern keine Strafe. Deswegen hat Blizzard hier wohl nachgeschoben. Denn jeder erwachsene Mensch der WoW spielt weiß ganz genau das Blizzard nichts auf "Heuler im Forum" gibt. Das ist ein Mythos der sich sehr hartnäckig hält. Wenn du das weißt ist dir vielleicht schon mal aufgefallen das Blizzard sich zu derartigen Themen äußert wenn sie eh schon dran arbeiten und/oder die Arbeit an diesen Änderungen schon angekündigt wurde.
      erban
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meine Moral ist einwandfrei, es hat niemanden geschadet, daher ist es auch egal. Sie hatten zwar einen Vorteil dadurch aber die Mythic+ Farmerei gibt denselben Vorteil - daher ist die Situation eh schon so gegeben und es macht keinen Unterschied. Es gibt übrigens eine Einteilung der Moral, hast vielleicht in der Schule noch gelernt. Blindes gehorsam an eine Obrigkeit ist Stufe 1 - das ist das erwartete Niveau von Grundschulkindern. Von erwachsenen Menschen wird erwartet selbst zu entscheiden was richtig ist und was nicht anstatt sich von anderen Menschen ihr Verhalten bestimmen zu lassen.

      Und der Punkt war ja nicht, dass sie bestraft wurden wie gesagt -das ist abolut legitim, der Punkt war, dass die Leute sich bei Blizz aktiv für härtere Strafen eingesetzt hatten. Das ist einfach schäbiges Verhalten aus Missgunst und genau deshalb auch mein ursprüngliches Kommentar.
      Arrclyde
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn du der Meinung bist das das ausnutzen von Exploits ein wie auch moralisch einwandfreies Verhalten ist dann sehe ich ganz klar das du deine Moral nicht von irgendwelche AGBs ableitest.... du hast keine.

      Das hat auch nichts mit Doppelmoral zu tun oder irgendwas. Wer bescheisst und erwischt wird der gehört bestraft und hat ganz sicher eine falsche Vorstellung von Moral. Und auch wenn du nicht beschissen hast, du hast auch eine falsche Vorstellung von Moral. Ich empfehle: bilden. Lesen und so ein Zeug.
      erban
      am 21. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habs nichtmal benutzt, ich farm generell garnichts weil mir die Zeit zu schade ist. Der Unterschied ist, dass ich nicht meine Moral von den ABG's ableite wie manche andere hier. Wobei ich überhaupt hinterfragen würde ob das der Punkt ist, im Grunde wurde nur hier mit mehr Erfolg sich beschwert als in den Legendary Threads wo die gleiche Motivation gilt -der andere hat mehr bekommen als ich - das darf nicht sein! Das ganze hat einen Namen: Crab Bucket Mentalität.
      hockomat
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Noch ein exploid User wa der nun sich ärgert weil 7 Tage Bannen und nix mit artefakt macht. Gerechtigkeit
      Derulu
      am 19. November 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.


      Magic Joker
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      4theelder
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      kein Update bisher....so eine Frechheit! Darf Buffed das.. oder müssen sie gebannt werden. Sagt eure Meinung. !!!
      Theobald
      am 18. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Account permanent dichtmachen, ganz einfach. Das trifft diese Spieler wirklich, wenn ihr jahrelang hochgezüchteter Char einfach weg ist. Und süchtig genug nach WoW sind sie ja, sonst würden sie nicht betrügen, ergo kaufen sie sich auch wieder einen neuen Account.
      Ich verstehe da die Inkonsequenz seitens Blizzard nicht, Bestrafungen sind schon seit Jahren viel zu lasch.
      hockomat
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ne trifft heute niemanden mehr weil man in kurzer Zeit 110 ist und gear hinzerher geworfen bekommt
      Jolt85
      am 18. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich finde es immer wieder heftig zu sehen wie rachsüchtig die Leute heute alle aufeinander reagieren. Ich finds auch nicht gut dass sie die Artefaktmacht behalten dürfen, aber für einen Moment der Schwäche (und ich glaube davon kann man sprechen) gleich den jahrelang gepflegten Account dicht zu machen wäre Maßlos übertrieben. Die Bestrafung muss auch irgendwo in Relation zur Straftat stehen.. Oder schreist du auch "TODESSTRAFE!!" bei Handtaschendieben?
      Flachtyp
      am 18. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich verstehe gar nicht warum man sich darüber aufregen sollte. Die Strafen sind sowieso viel zu lasch geworden. Botter bekommen ja auch keinen permabann mehr. Ich überlege mir auch nach 6 Jahren wieder zu botten. 2 Accs, wenn der eine nen 6 Monate-bann kriegt nehme ich solange einfach den anderen. Beide wechseln sich immer ab.

      Was habe ich schon zu verlieren .
      Morinas
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du musst aber auch bedenken, das man nicht jeden permanent bannen kann. Es kommt immer auf die Gesetzeslage in dem Land an, wo man das Spiel kauft.
      In Deutschland darf keiner permanent ausgeschlossen werden, sonst könnte er klagen und sein Geld zurückverlangen. Sofern er das Spiel in Deutschland erworben hat. Dazu gehört auch Steam und Origin.
      Tele
      am 18. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geld
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213716
World of Warcraft
WoW: Update! - Exploiter bekommen erschummelte Artefaktmacht doch weggenommen
In den vergangenen Tagen wurden viele Spieler in WoW einen oder mehrere Tage gebannt, weil sie sich einen Bug bei einer Welt-Quest zu Nutze gemacht haben und diese mehrmals hintereinander abschlossen. Auf diese Weise erschummelten sie sich Unmengen von Artefaktmacht und verschafften sich so einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Vollkommen zu Recht schwang Blizzard daraufhin mit dem Bannhammer. Eine Frechheit ist es aber, dass die gebannten Spieler die erschummelte Artefaktmacht behalten dürfen!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Exploiter-Artefaktmacht-1213716/
19.11.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/09/wow_legion_suramar_city_01-buffed_b2teaser_169.jpg
news