• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      22.01.2016 11:26 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      SireThorin
      am 24. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die DS-Mounts können niemals ewine Droppchance von 5-10 % haben. Ich selbst habe das Ultraxionmount sowohl während des Contents und ich hab mit drei Chars Hc geraidet, noch im nachhinein jemals droppen sehen. In MoP war ich teils mit 6 Chars Woche für Woche in dieser Instanz und bin es auch jetzt noch. Es geht nicht einmal darum das ich selbst es nicht bekam, sondern es droppte noch nie. Jedes andere Mount droppt da öfter. Ich habe auch den Eindruck dass die Droppchance des Lodernden vom Endboss zurückgeschraubt wurde, seit dem Content. Ich habe seinerzeit während des Contents 3 X dieses Mount droppen sehen, seitdem niemals wieder. Die Droppchance der Raidmounts hat nichts mit der Anzahl der Spieler zu tun, haben also nichts mit persönlichem Würfelglück zu tun, sondern sie droppen für den gesamten Raid oder nicht. Wenn ich also nach der DS-Zeit um einiges öfter dort drin war, es aber seit dem nie mehr sah, dann kann das mit der 5-10% Chance nicht mehr stimmen
      Micro_Cuts
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich halte vom leichter machen solcher Erfolge nichts! Das sollte etwas besonderes bleiben, selbst wenn es ein alter Erfolg ist.
      Caleydon
      am 15. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Hauptproblem ist dass häufig Nichtraider und Unerfahrene Erfolge und Metaerfolge in kürzester Zeit abfarmen wollen und weder Bossmechaniken berücksichtigen noch Raidtaktiken kennen.

      Das passiert mir immer wieder (habe gerne immer wieder ausgeholfen) und darum habe ich mit der Gilde eine Rent-a-Guild-Aktion ins Leben gerufen, die gegen Gold (meist Spende) eigentlich leichte Erfolge anbietet wie beispielsweise die beiden o.g. Erfolge aber auch FL-Erfolge und selbst den LK-Erfolg. ZZt. der Burner der richtig viel Asche bringt: Erfolge aus BRF + Hochfels. Mit ordentlicher Ansage/Erklärung sind die meisten Erfolge in 5-10 Min erledigt. Und zur Not sollen die Noobs sterben und wir erledigen den Rest.
      Imba-Noob
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Teilweise konsequent, teilweise unnötig. Händchenhalten ist zu 2 sehr einfach. Für Terrakottatanz findet man zwar Gruppen, aber es dauert sehr lange, bis diese auch voll sind, da immer wieder Leute abspringen (ich meine keine Hopper).
      Kelye
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und der rabenfürst immernoch so ne schlechte dropprate, das Nr. 1 Need mount
      Annovella
      am 15. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist eben deine persönliche Erfahrung. Theoretisch kann dir auch jedes Mount nach einem Try droppen, was aber nicht heißt, dass das Mount eine Dropchance von 100% hat. Bei jedem Instanzbeitritt wird bereits der Loot der gesamten Instanz "ausgewürfelt" mit den jeweiligen Dropchancen. Du hast bei Würfeln z.B. eine 1/6 (17%) Chance, dass du eine Zahl deiner Wahl würfelst, bei dem Mount hast du eine Chance von 1% (für jedes Dropmount, nein die DS Mounts haben keine 5-10% Chance), dass es drin sein kann. Statistisch gesehen musst du also 6x würfeln bzw. 100 Mal einen Boss legen, ehe du dein Ziel erreicht hast.

      Ich habe Al Ars Asche nach einem Dutzend Mal bekommen, obwohl es bei den meisten gefühlt am Längsten dauert - und ich habe Mounts nach über 1500 Runs nie droppen sehen (Zulianischer Tiger Classic).

      Würde gerne alle Dropmounts und meine persönliche Erfahrung damit erörtern, aber dann würde hier ein Wall Of Text stehen, darum lasse ich es mal lieber.
      Caleydon
      am 15. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Annovella: Nicht ganz richtig. Die DS-Mount haben eine erhöhte Dropchance (5-10%).

      Meine Erfahrung:

      Malygos beide Mounts droppten recht schnell, Kara ok (ca 50 Trys), Mimirons Kopf und Drache von Onyxia dauerten sehr lange, aber droppten nach 100+ Drops auch irgendwann, Alars Asche nach 20 Soloruns (ohne Raidruns zu BC-Zeiten), Unbesiegbar lässt weiter auf sich warten
      Annovella
      am 14. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hier geht es ja nicht um Dropraten von irgendwelchen Mounts.
      Außerdem ist es nicht das seltenste Mount. Alle Dropmounts haben die selbe Wahrscheinlichkeit. Allerdings wird gesagt, dass das Mount aus Kara, Ulduar & ICC am seltensten droppen.
      netztroll
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaub da ist ein Fehler im Artikel. Den Zwielichtboten gibt's für den Erfolg in der Drachenseele und die Wolkenschlange für den Pandaria-Erfolg, nicht wie oben den Zwielichtboten für Pandaria und die Wolkenschlange für Draenor. Weis gerade gar nicht was es für Draenor gibt.
      Karangor
      am 13. Januar 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      In der Tat - Fehler korrigiert. Danke fürs aufmerksame lesen.
      Annovella
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin mir nicht sicher, aber glaub den Erfolg Händchenhalten bekommt man auch,wenn man den Boss vor so einer Phase besiegt. Meine mich zu erinnern ihn mehrmals so bekommen zu haben. Der Boss liegt ja nach 2 Sek im Dreck.
      turbonicki
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Hexer und Jäger können das im 10er auf jeden Fall allein machen. Man muss nur den Begleiter richtig hinstellen. Viel skill ist dafür sicher nicht erforderlich.
      Annovella
      am 14. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja zu 2. auf jeden Fall.
      Wie gesagt, musst du vielleicht auch einfach mal probieren: Wenn der Boss vor der ersten Zwischenphase stirbt, bekommt man den Erfolg auch, ich bin mir da ziemlich sicher.
      Imba-Noob
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Den Erfolg kann man nicht alleine machen (Ausnahmen sollen sehr fähige Jäger sein), zu 2 geht es jedoch sehr einfach.
      Imbaboiler
      am 12. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe heute den Erfolg : "Übereifrig" (Herz der Angst bei Der Kaiserliche Wesir Zor'lok) mit nem Kumpel versucht, unzählige male abgekratzt.
      Bis wir uns dann entschieden, ihn dann doch in normal, ohne Erfolg zu machen.
      Denn es ist schlicht und einfach nicht möglich ihn weder zu zweit noch solo zu schaffen.
      Shaila
      am 12. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es sind solche Meldungen, mit welchen Blizzard massiv Minuspunkte bei mir sammelt. Solche Änderungen erfolgen unter der Prämisse: "Jeder muss alles haben!". Und wenn einfach nur lange genug von der Fraktion derer, die heute einfach alles auf dem Silbertablett serviert bekommen möchten, lauttarke und jammernde Forderungen gebetsmühlenartig wiederholt werden, so schwingt Blizzard letztlich die Keule und haut alles kurzerhand klein.

      Ich könnte solche Sachen durchaus bei Erfolgen verstehen, die schlicht und ergreifend unmöglich werden, weil man z.B. nur so und so viel Schaden machen dürfte, was aber faktisch nicht mehr öglich ist mit Level 100. Da wäre das für mich nachvollziehbar. Aber hier?

      Hier reiht sich die Änderung ein in eine Serie aus Fehlentscheidungen, welche aus WoW einfach nur ein stupides und langweiliges Solo-Game machen, in dem man nicht auch noch irgendwo auf Mitspieler angewiesen ist. Stück für Stück werden jetzt auch noch die letzten dieser Bereiche in der Luft zerfetzt.

      Mitspielerkommunikation (!) benötigt man heute noch an einer einzigen Stelle im gesamten Spiel und das ist in den Raids oberhalb von Normal. Das ist bezeichnend. Bezeichnend traurig. Gemeinschaft passt als Begrifflichkeit wohl halt einfach nicht mehr in unser modernes Gesellschaftssystem.

      Heute werden doch all jene als die schlechten Menschen dargestellt, welche es toll finden für eine Belohnung etwas zu leisten. Die werden heute in das böse Eck gestellt und als egoistische Möchtegernprofis tituliert, welche anderen nichts gönnen würden. Diejenigen, die sich mehr Gemeinschaft, Rollenspiel und "Der Weg ist das Ziel" wünschen sind auf einmal die Bösen, welche dem armen Casual der nur 30 Minuten Zeit in der Woche aufgrund von 3 Jobs und 12 Kindern seinen blitzenden Erfolg, sein leuchtendes lila Epic und sein pompöses Reittier nicht gönnen. So sieht das doch aus.

      Dabei haben diese Leute das Spiel großgemacht, WoW war als Phänomen nämlich vor allem durch eine starke Community groß geworden. Viele davon sind weg, die wenigen die noch da sind werden angepöbelt, wie sie anderen doch Nichts gönnen würden. Heute nehmen in WoW gefühlt die Spieler immer mehr zu, die für Nichts etwas tun wollen (aber alles haben wollen) , in allem Experten sind und zu allem etwas zu sagen haben (aber von Nichts wirklich etwas wissen) aber geeint sind im kollektiven "Elitenhass", welche ihnen ihr "Glück" nicht gönnen.

      Ich verstehe diese Haltung von Blizzard einfach nicht. Für mich haben diese Spieler ganz klar viel von WoW kaputt gemacht mit dem Gipfel der jetzt in WoD erreicht wurde. Nie zuvor war ALLES im Spiel so einfach zugänglich. Kein Wunder, dass folglich der Aboverlust auch so hoch wie nie zuvor war.

      Aus wirtschaftlicher Sicht regelt der Shop und charakterdienste. Und in unserer Zeit zählt leider nur Geld und keine Leidenschaft mehr, die mal in WoW steckte. Die Leute die alles haben und sehen wollen sind für mich wie Heuschrecken.
      Grabrag
      am 14. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich will das nicht weiter in die Länge ziehen und stimme dir ja auch was das Solo-spielen angeht zu, nur es geht hier um alte Kamellen! (Cata & Pandabärchenland)

      Und dafür noch Leute suchen müssen?
      Hat man das "früher" nicht gemacht (aus welchen Gründen auch immer!), geht man "heute" eben mal schnell alleine rein und gut ist!

      Da sehe ich das Problem einfach nicht, warum man das nicht solo machen/können sollte!
      Shaila
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht um "Terrakottatanz" und "Händchenhalten", auch wenn du die nicht kennst, es geht darum, das alle im Schlachtzug etwas machen/haben.

      Wie kommst du darauf, dass ich die nicht kenne? Natürlich kenne ich sie, da ich sie selbst erspielt habe und zwar mit einem vollen Raid und es war meine ich sogar zur jeweils aktuellen Zeit, möchte ich jedoch nicht in Stein meißeln. Wer das überprüfen will: Shaila - Zirkel des Cenarius

      Das Problem daran ist aber das wenn man da alleine drin ist, die min. 9 Anderen fehlen und somit ist das nicht zu schaffen.

      Ja, überaus furchtbar. Es gibt Dinge in WoW, für die man andere Mitspieler benötigt. Wo kämen wir da hin? Also Keule nehmen und zerstören. Das ist genau das was ich schrieb. Die Leute wollen alles nur selbst machen können. Egoistisch und Ellenbogenmentalität fallen mir da spontan nur zu ein.

      Und wie Derulu weiter unten schrieb, es geht hier um 2 AddOns alten Content. (ok, MoP ist nur 1 alt)
      Da liegt im übrigen auch das Problem: Du bist im vollbesetzten TS und fragst "Wer kommt mit Drachenseele?"
      Teste das mal, das TS ist plötzlich leer.


      An den Haaren herbeigezogener Unsinn. Ein Blick in das Erfolgsforum, und es finden sich Gruppen für Terakottatanz und Co. und zwar ständig. Wer wollte, der hat den Erfolg auch erspielt. Nun haben wieder die ewigen Jammerer gewonnen und es geht wieder alleine. Da ist die Welt of Solocraft ja wieder in Ordnung.

      Das Gemeine an den Änderungen ist aber nicht das die Erfolge aus den Meta´s genommen wurden,
      sondern das Blizzard die Kriterien nicht runtergeschraubt hat, damit man die auch Solo machen kann!


      Was ein faktischer Nerf ist, da eine Kollektivleistung anspruchsvoller und aufwendiger zu erringen ist, als eine Individualleistung. Somit ist dein Kommentar eine Verklärung der Realität auf allen Ebenen. Das soll jedoch nicht persönlich gemeint sein, ich bin nur sehr ungehalten wegen solchen Änderungen seitens Blizzard, welche voll auf die Ellenbogenmentalitt hören.
      Grabrag
      am 12. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich könnte solche Sachen durchaus bei Erfolgen verstehen, die schlicht und ergreifend unmöglich werden, weil man z.B. nur so und so viel Schaden machen dürfte, was aber faktisch nicht mehr öglich ist mit Level 100. Da wäre das für mich nachvollziehbar. Aber hier?"

      Es geht um "Terrakottatanz" und "Händchenhalten", auch wenn du die nicht kennst, es geht darum, das alle im Schlachtzug etwas machen/haben.
      Das Problem daran ist aber das wenn man da alleine drin ist, die min. 9 Anderen fehlen und somit ist das nicht zu schaffen.
      Und wie Derulu weiter unten schrieb, es geht hier um 2 AddOns alten Content. (ok, MoP ist nur 1 alt)
      Da liegt im übrigen auch das Problem: Du bist im vollbesetzten TS und fragst "Wer kommt mit Drachenseele?"
      Teste das mal, das TS ist plötzlich leer.

      Das Gemeine an den Änderungen ist aber nicht das die Erfolge aus den Meta´s genommen wurden,
      sondern das Blizzard die Kriterien nicht runtergeschraubt hat, damit man die auch Solo machen kann!
      Tibu
      am 12. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also wenn die schon so etwas machen, dann bitte auch die beiden Mounts für die Naxxramas Metas wieder als Belohnungen anbieten.
      Annovella
      am 13. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und innerhalb von einer Minute auf Goldcap, wenn sie denn mal drin sind, was 0-2 Mal im Jahr vorkommt. Super Sache.
      Shaila
      am 12. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diese sind im Schwarzmarkt erhältlich.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 06/2016 PC Games MMore 05/2016 PC Games 06/2016 PC Games Hardware 07/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 06/2016 XBG Games 03/2016
    PC Games 06/2016 PCGH Magazin 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182967
World of Warcraft
World of Warcraft: Mounts aus alten Raiderfolgen sind leichter zu bekommen - Update
In World of Warcraft könnt ihr die beiden Meta-Erfolge Ruhm des Pandaria-Schlachtzüglers und Ruhm des Schlachtzüglers der Drachenseele künftig leichter erlangen. Aus beiden wurden Erfolge entfernt, die nur in einer großen Gruppe erledigt werden konnten. Damit passt Blizzard auch weiterhin alten Content an Solo-Spieler an.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Erfolg-Reittier-1182967/
22.01.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/Purpurwolkenschlange-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard
news