• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      29.06.2016 15:18 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      esregnet
      am 02. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      juristisch keine uninteressante frage. in deutschland könnte man möglicherweise sogar über eine strafbarkeit wegen untreue nachdenken.
      Tinkerballa
      am 01. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hätte er nicht neben den 160 Pfund auch noch versucht, seine Leute um das Gold (oder auch nur einen Teil davon) zu prellen, wäre er vielleicht nie aufgeflogen damit...

      Fazit: Ein dummes, gieriges Schwein! So kann es einem ergehen, wenn man den Hals nicht voll bekommt. Schade nur, dass nicht jeder seine Strafe so schnell zu spüren bekommt - wir lebten in einer besseren Welt, wäre dem so...
      Tinkerballa
      am 01. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okay, stimmt Dann hätte er halt für jede Echtgeldtransaktion das Gold, das die Gilde dafür normalerweise nimmt, aus eigener Tasche in die Bank einzahlen sollen. Könnte er sich sicher leisten.

      Ändert also nichts an dem Fazit...
      Fichtenelch
      am 01. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht darum das dadurch das Leute mit Echtgeld gezahlt haben, Gold in der Kasse fehlte. Und dadurch ist es aufgefallen.
      Annovella
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hahaha da muss ich erstmal mit paar Leuten quatschen. Kenn da paar draus. Man hat immer action, wie z.B. damals unsere Gilde gelöscht wurde weil (glaub Toffel war Glead) gehacked wurde.
      Wookiee
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ja und, wir hatten bei wolk und cata immer 10 euro genommen, und so hatte sich die Gilde ein schönen tag zusammen bei bier und wurst xD erspielt.
      ist nur traurig wenn man sich das alles allein einsteckt
      Arrclyde
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich frage mich immer wie geistig eingeschränkt man sein muss um temporär einen nichtigen und vor allem sehr vergänglichen Teilerfolg mit echtem Geld zu erwerben. Es gibt sie scheinbar öfter als ich glauben möchte. Aber diese Leute denken scheinbar nur an das hier und jetzt nicht mal an das morgen oder übermorgen. In wenigen Wochen ist die Höllenfeuerzitadelle nichts mehr wert. Naja.... natürlich bis auf das Mount was es dort gibt. Aber 160 Britische Pfund? Gut mal abgesehen davon das die Pappe so wenig wert ist wie seit 30 Jahren nicht mehr, stellt sie doch einen realen Wert dar.
      Fichtenelch
      am 01. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nö. Wert ist relativ. Wofür gibst du denn so dein Geld aus? Hat das immer Bestand? Ist das nicht alles vergänglich? Manche Leute verdienen eben gutes Geld und geben das für Dinge aus an denen sie Spaß haben oder die sie eben einfach haben wollen. Es mag Normalos wie uns seltsam erscheinen, aber für manche Leute sind 160 Pfund ein feuchter Furz.
      Pandha
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe zum falschen Kommentar geantwortet. (s. unten).
      Mahoni-chan
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Solche Dinge gibt es immer wieder. Ich hab das damals bei ZulAman ganz offen kommuniziert.
      Den Bären gab es für 12.500 Gold. Jeder Member bekam 1.000 Gold und ich den Rest, einfach da ich mich um die gesamte Raidorga + Verkauforga gekümmert habe. Fanden alle in Ordnung, gab absolut kein Drama.

      In Zeiten, wo die Goldwerte aber so absurde Höhen erreichen und Echtgeldkäufe attraktiver werden wundert mich sowas überhaupt nicht mehr. Hätte der Gildenleiter halt einfach offen kommunizieren sollen den Membern gegenüber und nach nem Echtgeldkäufer das entsprechende Gold in die Gildenkasse tun sollen. Spieler dieser Gilden haben ohnehin mehr als genug Gold in den eigenen Taschen
      Iffadrim
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wofür Leute ihr Geld ausgeben, bleibt jedem/jeder selbst überlassen.

      Nur, dass hier gegen die EULA, die in gewissen Dingen sowieso gegen Recht diverser Länder verstößt
      ebenso verstoßen wurde.
      (Ist aber ein allgemeines Problem bei Software, und betrifft nicht nur Blizzard)

      Was da nocht kommt...

      http://www.frag-einen-anwalt.de/Sperrung-eines-WOW-Spieleaccounts--f40806.html
      erban
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      >Ja, und Leuten die für ein Spiel abseits der üblichen Vertriebswege Geld ausgeben gehört ein Vormund vorgesetzt, da sie scheinbar jeden Bezug zur Realität verloren haben.

      Dann bitte auch nichts für andere nutzlose Unterhaltung ausgeben. Wennschon dennschon.
      Mann muss es nicht gut heißen aber diese Moralpredigt ist auch fehl am Platz, hälfte der Bevölkerung gibt Geld für nutzlosen Kram aus. Raucher/Schnappsdrosseln schädigen sich dabei selbst sogar zum Beispiel.
      Arrclyde
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wofür Leute ihr Geld ausgeben, bleibt jedem/jeder selbst überlassen."


      Ja, und Leuten die für ein Spiel abseits der üblichen Vertriebswege Geld ausgeben gehört ein Vormund vorgesetzt, da sie scheinbar jeden Bezug zur Realität verloren haben.

      ZITAT:
      "Nur, dass hier gegen die EULA, die in gewissen Dingen sowieso gegen Recht diverser Länder verstößt
      ebenso verstoßen wurde."

      Nur das ein oder mehrere Passi aus den EULAs nicht die ganze EULA unwirksam machen. Aber der Artikel aus dem Jahre 2008 ist heute 8 Jahre später sicherlich hilfreich um festzustellen was man da machen kann.
      Im Internet gibt es mehrere Leute die behaupten ihren Account wieder bekommen zu haben, nur waren sie gezwungen die Server und die Namen zu wechseln...... Ich behaupte mal 85% davon ist glatt gelogen. Wer gibt schon gerne zu das er erwischt und bestraft wurde?
      Breitwienixx
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der Beitrag handelt davon, dass der Gildenleiter einer der bekanntesten Gilden seine Member verarscht hat. DAS ist echt tragisch / finde ich sehr schade. Ob um Gold oder Echtgeld spielt echt keine Rolle.

      Hier aber eine kurze Erklärung an die Leute die nicht verstehen weshalb jemand für Echtgeld so etwas kauft:
      - 13/13M kostet um die 1.5 Millionen.
      - Auf bestimmten Seiten kriegt man die 1.5 Millionen für +/- 190 Euro(160 Pfund)
      - wenn man den "legalen" Weg geht und sich das Gold über den Verkauf der WoW Marke beschafft. Braucht man aktuell etwa 17 Stück um die 1. 5 Millionen Gold zu erhalten. Was 340 Euro entspricht (17x20 Euro).

      Über Sinn und Unsinn einen Run gegen Echtgeld zu kaufen müssen wir gar nicht diskutieren. Aber der Käufer der sich sowieso Gold ins Spiel kaufen muss/will um den Run zu finanzieren fährt mit der direkten Bezahlung an den Seller 150 Euro günstiger. Kann also fürs gleiche Geld fast 2x laufen.

      Meiner Meinung nach ist die WoW Marke aktuell einfach zu teuer. Wenn die wieder auf 30-40k wäre dann wäre sie wieder interessanter gegenüber den Goldsellern und die Leute könnten sich auch solche grösseren Beträge einfach und legal ingame kaufen
      Breitwienixx
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Rävaränd: rofl, da hat sich echt ein Überlegungsfehler eingeschlichen. Sorry und danke fürs berichtigen. Kanns leider nicht mehr ändern deshalb einfach den letzten Abschnitt ignorieren
      Trisea
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei deiner Rechnung muss der Spieler ja echt faul gewesen sein^^
      oder
      will alles so über Echtgeld kaufen...weil er das von anderen Spielen so gewöhnt ist
      sei es wie es sei...mir persönlich ist mein Geld zu schade für so etwas.......
      wer zuviel Geld hat ....dem gebe gern meine Kontonummer weiter
      Rävaränd
      am 30. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm...
      WoW-Marke zu teuer? Und du willst lieber 30-40k statt derzeit 85k Gold für 20€ haben?

      Ja doch das macht sinn
      Naviesh
      am 29. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wieso arbeite ich eigentlich noch? Diese Idee hätte mir kommen sollen.... shit happens. Für die Member zwar blöd... aber... wenn es jetzt mal nur Gold gewesen wäre... was hätte denn dann ein Spieler davon in RL? Und wer bitte protzt bei der nächsten Familienfeier mit "Ich hab zwar ein Minus auf dem Konto, aber in WoW 1 Mio. Gold!!! Und 150 Mounts!!!"

      Gegenstände und die Währung haben in WoW KEINEN Wert, außer man gibt ihnen den. Echtgeld ist aber wirklich mal genial. Und wer so blöd ist und dafür bezahlt, der hat es nicht anders verdient. Aber wie gesagt, für die Member natürlich Blöd.
      Tinkerballa
      am 01. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit 150 Mounts kann heute aber keiner mehr protzen
      Mayestic
      am 29. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Legen wir es anders aus. Da der Gildenleiter wusste das Dienstleistungen gegen Echtgeld gegen den Kodex von Blizzard verstoßen wollte er eine eventuelle Bestrafung voll auf seine Kappe nehmen und musste daher das Geld ganz alleine entgegen nehmen und verprasste es als Aufwandsentschädigung und Risikovergütung.
      Eigentlich wollte er also nur etwas gutes tun.

      Ansonsten super Sache, mit jedem Addon erneut absahnen weil alles wieder wertlos wurde.
      Wenns ne britische Gilde war hätten wir hier also quasi schon wieder einen Brexit
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1200119
World of Warcraft
WoW: Gildenleiter betrügt seine Member um viel Geld - Boost-Gilde Drive vor dem Aus!
Die bekannte Gilde Drive steht scheinbar vor dem Aus, nachdem herausgekommen ist, dass der Gildenleiter sich über Monate an der Leistung seiner Spieler bereichert hat. Er hat Boosts in der Höllenfeuerzitadelle verkauft und sich dabei massig Geld in die eigene Tasche gesteckt, bis ihm einige der Mitglieder auf die Schliche kamen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Drive-1200119/
29.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/WoW_Archimonde_Raid_Hoellenfeuerzitadelle-buffed-buffed_b2teaser_169.jpg
news