• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • DennisHofmann
      12.11.2016 13:13 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Set0
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blizzard muss langsam aber sicher ENDLICH mal einsehen, dass gesundes PvP in WoW nicht so richtig vorhanden ist. Wieso sollte WoW anders sein als andere Mainstream Spiele wie (damals und heute) Counter Strike und co? Wir reden schon LANGE nicht mehr von PVP oder von einer gesunden Konkurrenz. Die Faktoren die in solchen Spielen einfach der Ansporn für viele sind, sind purer Hass und Arroganz. Auch wenn wir hier von OpenWorldPvP reden, kann man das in allen Bereichen des PvPs im Spiel beobachten.

      WoW hat PvV, Player vs Victim aber kein PvP!
      Nexilein
      am 14. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wir reden schon LANGE nicht mehr von PVP oder von einer gesunden Konkurrenz."


      Stimmt definitiv; man muss sich nur die Levelphase anschauen: Ich wurde in den letzten Jahren beim Leveln NIE von einem Charakter angegriffen der ungefähr auf meiner Stufe war. Es gibt gankende High-Level Chars, und abseits davon scheinen alle anderen froh zu sein sich nicht mit anderen Spielern beschäftigen zu müssen.

      Die Traurige Wahrheit ist:
      Wenn ich Open World PvP möchte, dann spiele ich meinen Mainchar auf einem PvE Server und flagge mich für PvP.
      Tikume
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Möglichkeit andere Leute anzugreifen führt immer dazu, dass es Leute gibt die das über Gebühr ausnutzen. Das ist auch nichts neues, PVP war in den ältren MMO's der Standard, Erfahrungswerte gibt es also.
      Blizzard hat sich einfach aus der Affaire gezogen, indem es halt PvE Server gibt. Ein echtes PvP System für PVP Server hat sich aber nie jemand ausgedacht. PvP ist einfach an mit allem was es nach sich zieht.

      Fairerweise muss man allerdings auch sagen, dass man es hier nie allen Recht machen kann. Als Spieler muss einem aber auch klar sein was es bedeutet auf einem PvP-Server zu spielen.
      hockomat
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Lustig ist ja auch das Leute nur angreifen wenn sie sehen das dein Life Balken nicht über einer gewissen HP liegt oder die Leute zu 2+ rum rennen
      Annovella
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Man sollte einfach bestimmte Orte PvP-Neutral machen, wie Dalaran und Shatt. Dazu zähle ich unter anderem auch das Gebiet direkt um Karazhan.
      Auch einige Meter um den Portstein/Instanzen- bzw. Raideingang wären schön.
      Asmodain
      am 19. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Keiner kann mich dazu bringen auf einen PvP server zu spielen, nichts ist mir das wert.
      Annovella
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man entscheidet sich aber nicht immer für einen PvP- bzw. einem bestimmten Server, sondern zum Beispiel für Freunde, dem Raid oder sonst etwas.
      Wenn ich mich für einen Server entscheiden müsste unabhängig meiner Freunde, dem Raid oder sonstiges, würde ich sicher nicht auf Kel Thuzad/Arthas/Co. anfangen.

      Du darfst nicht vergessen, dass so gut wie alle Personen sich NICHT für einen Server entscheiden, weil dort viel Action ist, sondern aus anderen Gründen entscheiden irgendwo zu spielen (wie oben erwähnt) und man dann keine Wahl hat. Was meinst wie oft ich schon geflucht habe, dass der Raid auf dem Server ist? Ich kann es aber nicht ändern. Und nein, ich wechsel nicht den Raid wie meine Unterhosen, nur weil der Server mies ist. Es gibt noch Menschen, die tatsächlich über Jahre hinweg Freundschaften aufgebaut haben und man deswegen mit den Leuten zusammen raiden möchte.
      xAmentx
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Absolut dagegen. Wer sich für einen PvP Server entschieden hat, der is selber Schuld, wenn er dann in den unpassensten Momenten angegriffen wird.
      Mahoni-chan
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein sehr heikles Thema mal wieder

      Grundsätzlich finde ich Open-World-PvP zum kotzen. Dieses sinnfreie gecampe vor Instanzen und Raids sind der letzte Dreck. Und das sage ich als Horde-Spieler, welcher letzten Endes nie davon betroffen ist. Ich habe noch NIE gegen eine Minderheit PvP initiiert.

      Gut hingegen finde ich die Open-World-PvP-Quest-Gebiete. Hierbei gibt es aber auch ein Problem: die Menschen wollen keinen Spaß haben, sondern nur die Questbelohnung erhalten. Ich meine damit dieses ewige 5v1 gezerge von irgendwelchen Möchtegerns. Niemals 1v1, sondern immer in der Überzahl sein. Lösungen für dieses Problem kann man jedoch nicht implementieren.

      Man muss wohl leider damit leben und hoffen, dass zum Zeitpunkt der eigenen Spielzeit mehr soziale Menschen online sind als die asozialen :S
      zampata
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was Spaß ist ist bei jedem anders. Ich habe mich bewusst gegen einem ÖVP Server entschieden und ich finde es immer scheiße wenn ich via random Gruppe auf einem pvp Server Lande.
      Wenn ich pvp will gehe ich in ein BG. Von open worldpvp halte ich nix
      Asmodain
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer auf einem PVP server spielt hat es sich selbst ausgesucht, auf der einen seite immer prügeln wollen und dann meckern wenn es passiert.
      Wenn die einen es schaffen sich zu organisieren, macht das selbe.
      Wynn
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      1 Cent für jedesmal wenn jemand den Spruch bringt und ich wär reich ^^

      Cross Realm Zonen waren schon bei der Einführung in der Theorie gut in der Praxis katastrophal. Ab TBC folgten noch Exploits/Glitches, Fraktionsungleichgewicht, defekte Klassenbalances, gezielte Hetzjagten auf lowlvl charaktere, portal campen und sonstiges.
      hockomat
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einzig wo es wirklich nervt ist mit twinks auf den verherten Inseln da man beim questen dauerhaft in WQ Gebiete Gerät wo man dann Instant von nem 110er umgefelext wird und das dann nicht ein mal sondern ab und an so lange bis man irgendwann um oder ausloggt. Das Ganking von low chars hat für mich auch nichts mit pvp zu tun
      Annovella
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das nervt mich auch sehr häufig hockomat, darum twinke ich aktuell auch nur einen Char und das ist ein Schurke(dauerstealth) auf Aegwynn als Alli(99% Alliseite). Da haste Ruhe vor Spielern der Gegenfraktion und falls doch mal einer da ist, kann man in Verstohlenheit kurz warten, bis er weg ist.
      erban
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist gleiche Fall auf 110 gegen Leute ohne Gear. Hab bischen Leute umgehauen für Aviana's pvp Fraktion aber macht auf Dauer keine Laune wenns wie mob's farmen ist weil Leute sich nicht verteidigen können.
      Tikume
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Zusammengefasst: Die Leute auf den PVP Servern stellen schockiert fest, dass plötzlich PvP gemacht wird.

      Das Problem ist meiner Ansicht nach nicht, dass etwas los ist. Das Problem ist, dass sich in der Wow Geschichte noch niemand bei den Entwicklern Gedanken gemacht hat wie man mit non-consensual PVP umgeht.
      Das war bereits in Ultima Online ein Thema, auch in Archeage oder Black Desert gibt es hier Mechaniken.
      Annovella
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin auf Kel'Thuzad, ist ein großer Serververbund und circa. 50/50 Verhältnis. Wechselte dort hin, weil mein Raid dort ist an dem mir sehr viel liegt.
      Ansonsten würde ich entweder auf einem PvE, oder auf einem PvP Server spielen, auf denen meine Fraktion deutlich im Vorteil ist.
      An sich ist ein 50/50 Verhältnis toll und spannend, nur macht es dann keine Laune, wenn - wie im Beitrag oben erwähnt - sich eine organisierte Gruppe bildet und gezielt in bestimmten Orten andere Gegner abfarmt. DAS nervt und hat eher weniger mit dem OpenWorld PvP zutun, welches ich mir vorstelle. Ich lasse z.B. 100% der Fälle die Gegner in Ruhe, obwohl ich mit 880 als Feuermagier gewiss jeder Zeit 2-3 Leute umbursten könnte, natürlich gerade Lowlevelchars, aber ehrlich? Das würde die Leute nerven. Und darum lasse ich es. Wenn mich jemand angreift, wehre ich mich, der Rest ist mir egal. Ich sheep sogar sehr häufig Spieler der Gegenfraktion, damit sie wieder volle HP haben. Einige denken ich greife sie an und wollen sich dann wehren, andere sind so blöd, dass sie bei 10% Leben direkt Insi ziehen (wissen wohl nicht, dass Sheep sehr schnell heilt) und andere bedanken sich auch bei mir, weil sie kluge Kerlchen sind.
      Bazzilus
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Leute auf den PVP Servern stellen schockiert fest, dass plötzlich PvP gemacht wird.

      Ich stimme dir voll zu ^^

      Die meisten PVE Spieler die dorthin gewechselt sind, taten dies nämlich weil sie aufn den PVP Servern bessere Raidgruppen zu finden hofften. Und sich weitestgehend vorm PvP gedrückt haben.
      Maanhu
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nervt auch im PVE, wenn zig leute rum rennen auf der suche nach questgegnern die sehr schlecht respawnen, bei uns sind bis zu 6 server unterweg in den CRZ
      Annovella
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau das Tikume. Gerade die Quests, welche einen dazu nötigen irgendetwas looten zu müssen, was irgendwo einfach rumliegt, hat Blizz meistens geschlampt. Sie hätten jedes Questitem für jeden Spieler individuell anzeigen lassen müssen, immer.
      Na wenigstens kann man jetzt auch Mobs angreifen, auf die ein anderer Spieler der eigenen Fraktion bereits drauf gehauen hat. ^^
      Tikume
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wobei das eher eine Schwäche im Questdesign ist. Man merkt bei den Quests förmlich, dass unterschiedliche Designer hier anders rangehen.
      z.B. gibt es Gegenstände die nach dem Einsammeln nur füe den Spieler verschwinden der es gesammelt hat. Dann gibt es wieder Quests wo das Item für alle verschwindet, wenn es jemand gesammelt hat.

      Noch stärker merkt man es in Gruppe. manche Quests sind Gruppenfreundlich, andere schreien Dir ins Gesicht: Fick dich, das ist kein Gruppenspiel!
      Theopa
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mir scheint, dass die Community in Wow leider einfach etwas weinerlich ist. Es campen 40 Spieler der generischen Fraktion vor Kara? Nun, dann ist es wohl Zeit 80 Spieler aus der eigenen Fraktion zu holen und die Rückeroberung von Kara zu starten. Das nennt sicht World-Pvp und wird doch angeblich von so vielen vermisst.
      Kunaii
      am 13. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, da ich zur Zeit der Verknüpfungen sehr aktiv gespielt hatte, kannte ich die Population auf meinem Server (Theradras). Als nach und nach die anderen Server dazu kamen, habe ich mir mit jeder neuen Verknüpfung gedacht "ok so langsam passts dann auch mal". Schon nach der dritten hatten wir keinen ausgeglichenes A-H-Verhältnis mehr und als dann noch Onyxia dazu kam, ein Server mit damals über 130 aktiven Raidgilden, war das Verhältnis total im A****. In WoD zu leveln war eine Qual, weil du nahezu in jedem Gebiet überrannt wurdest von 5-Mann Gruppen, die nur online waren, um solo Spieler zu töten. Also liegt es auch nicht immer nur an den Spielern...
      Bazzilus
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das X-Realm Problem ist eigentlich keins. Da das Balancing von Horde zu Allianz von den Spielern abhängig ist. Diese wechseln jetzt nicht mehr nur Servertechnisch zu der stärkeren Fraktion - sondern zu dem stärkeren X-Realm. Man darf nicht vergessen, das die meisten am liebsten nur gewinnen um ihre Wertung bzw. ihren Prestigerang fix zu pushen. Schließlich hat niemand mehr Zeit, um langfristig PVP zu spielen. Ich meine die meisten kommen doch online, wollen fix ihre 10 Siege hinlegen und gehen dann wieder offline. Jeder Loose ist da nur Zeitverschwendung, deutet auf die Unfähigkeit der eigenen Fraktion ist. Und wer häufiger nur am Verlieren ist, wechselt oder geht woanders hin. Und daher kommt das Ungleichgewicht - da genauso ein ganze Menge Spieler denken.
      hockomat
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja deswegen bin ich damals von Horde auf Kil jaeden nach blackmoore getranst irgendwann gab es dort keine mehr und man war mit 190 Hordlern gegen eine Übermacht auf dem Server. Blackmoore ist zum Glück vollkommen BalanceD was H und A angeht. Das x realm gedöns sollte doch aber eigentlich für Ausgeglichenheit sorgen oder irre ich mich da ?
      Kunaii
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich persönlich habe nix gegen world-Pvp aber es gibt einfach Server, auf denen das durch die Realm-Verknüfungen unmöglich gemacht wurde. Onyxia ist ein perfektes Beispiel; guck dir das A-H-Verhältnis mal an. Wie willst du mit 600 Allis gegen 4600 Hordler anrennen?! Und ich denke, dass das auf einigen Servern so abläuft.
      Bluescreen07
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      So war es mal angedacht (kam aber nie):

      SCHANDEPUNKTE (Handbuch Seite 134 Release Version)

      Sogar unter erbitterten Feinden wie der Horde und der Allianz gibt es Ehre. Wenn Sie diesen Ehrenkodex verletzen und ablehnungswürdige PvP-Handlungen begehen - wenn Sie zum Beispiel einen Spieler ausschalten, der viele Stufen unter Ihnenen steht, oder wenn Sie wichtige nicht-kämpfende NSCs wie Flugmeister oder Questgeber auschalten - bekommen Sie dafür Schandepunkte. Falls Sie mit Ihren verbrecherischen Aktionen genug Schande angesammelt haben, werden Sie als Gesetzloser gebrandmarkt. Als Folge davon müssen Sie Erfahrungsabzüge hinnehmen. Sie verlieren das Zugangsrecht für die Städte Ihrer eigenen Fraktion und Sie werden Ihren eigenen Leuten so verhasst, dass Sie von NSCs beider Fraktionen angegriffen werden, so bald diese Sie erblicken
      Morosus
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Daran kann ich mich auch noch erinnern, und auch ich finde es schade, dass dies nie so umgesetzt wurde.

      Das pvp ist derzeit aber ohnehin ein nicht aufgegangenes Konzept.
      Un- balanzierte Klassen, BG´s in denen die Seiten nicht auf einen schnellen Sieg, sondern auf "Abfarmen" durch zergen hinarbeiten und Spielmechaniken ausnutzen/aushebeln, sowie das beschriebene unehrenhafte Verhalten sind starke Symptome für eine in Teilen krankende Community.

      Ich muss aber auch sagen, dass dies nur auf einen kleinen Teil der Spieler zutrifft, und nicht auf die breite Masse, die einfach in Ruhe ihre Quests erledigen wollen. Oft genug habe ich schon erlebt wie ich gemeinsam mit der anderen Seite Gegner bekämpfte, oder sogar ein Gegner mich über Emos vor unfairen Gegnern warnte.
      Persönlich besitze ich mit der Weile wegen des unbeabsichtigten Schadens an Gegnern, durch die ganzen passiven AE´s und meinen Leibwächter, ein Entschuligungs-Makro

      Handlungsbedarf besteht auf jeden Fall, aus meiner Sicht zumindest.
      Morosus
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Prinzipiell muss man auf pvp servern damit rechnen, dass es zu Konfrontationen mit der "Gegnerischen Seite" kommt.
      Jetzt kommt das große ABER. Gebiete in denen man seine WQ´s abzugeben hat sollten grundsätzlich ohne Ausnahme als Neutrale Gebiete markiert werden.
      Mein derzeitiger Main Char befindet sich auf Blackmoore, das Questen und Farmen stellt dort kein wesentliches Problem dar, doch nähert man sich einem Gebiet wie dem Lager der Wächterinnen, oder Kara, so ist es nahezu unmöglich seine Quests abzugeben, und das über Stunden hinweg!

      Raids auf Gegnerische Gebiete gab es seit Classic und gehören somit zum Spiel, jedoch das stundenlange gecampe von Raidgruppen in Gebieten der Weltquestabgabe ist neu und stört den Spielablauf, und kann von Blizz so auch nicht beabsichtigt gewesen sein.

      Daher wie gesagt einfach die Abgabegebiete als Neutral markieren und gut is.
      hockomat
      am 12. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab ich auf blackmoore noch nicht erlebt das die quest Abgabe gecampt wird.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213178
World of Warcraft
WoW: Machen Cross-Realm-Server das Open PvP unmöglich?
Cross-Realm-Zonen in World of Warcraft waren vom Gedanken her eigentlich eine gute Sache. Treffen mit anderen Spielern, zusammen questen, Abenteuer erleben. Allerdings ging der Schuss - zumindest auf PvP-Servern - auch nach hinten los. Camper, PvP-Raids und Ganker sorgen für Bauchschmerzen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Cross-Realm-PvP-unmoeglich-1213178/
12.11.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/10/wow_legion_pvp_battleground_01-buffed_b2teaser_169.png
news