• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      30.03.2016 11:18 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Milorien
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich vermisse die alte Instanz. Heute ist alles nur auf "rush rush". Schnell, schnell, bloß nicht umsehen etc....
      Früher haben wir mit der Gilde ganze Rp-Veranstaltungen da drin geschaffen. Stundenlang da drin verbracht. Die Atmosphäre dort....
      Und heute? *seufz*
      Kryos
      am 30. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Questserie "Der Mensch Ras Frostwhisper" war super cool und Scholo pre-1.6 mit 5 mann zu machen wirklich bockschwer (selbst beim mob CCen was damals aggro erzeugte musste man sekundengenau den Wendepunkt einer pat abwarten sonst wipe durch extra Pack).
      0-0
      am 30. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde ich eher "devolution" nennen. War zu Vanilla Zeiten eine der anspruchsvollsten Instanzen. Und heute? Igitt.
      Regorsen
      am 30. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hinzufügen sollte man noch das sich im Raum von Ras Frostwhisper, vor dem Erscheinen von Blackwing Lair, dass einzige Alchemie Labor im Spiel befand und damit der einzige Ort um Flasks herzustellen ... zusätzlich gab es am Ende des Questreihe als Belohnung die Spektrale Essenz mit der vor der Instanz NPC's sichtbar wurden, darunter auch der Händler für das begehrte Alchemie Rezept "Erheblicher Manatrank" (Gandling hatte zusätzlich eine kleine Chance das Rezept zu droppen)
      Naoku
      am 30. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie im Video bereits erwähnt ist es wirklich schade das Dungeons zu einem einzigen linearem Erlebnis geworden sind :/..
      I
      Nhoratar
      am 30. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kenne Scholo noch von Classic. Um überhaupt die Ini betreten zu können, mußte man eine Schlüsselquestreihe absolvieren, die bis zum Un'Goro Krater führte. Eine lange Reise und kostete auch Gold, daß zu dieser Zeit auch nicht so schnell verdient war wie heute. "Der Schlüssel zur Scholomance" führte einen dann nach Gadgetzan, um den Schlüssel schmieden zu lassen. Dann gings zurück zum Ursprungsauftraggeber. Dann gabs als Boß noch den Vampir auf dem Balkon. In einer späteren Version standen die NPCs vor der Instanz und gaben einem unter anderem eine Questreihe, die bis ins Arathihochland führte. Endbelohnung war ein Item, mit dem man die unsichtbaren Bewohner in den Ruinen sehen konnte. Nur einer meiner Charakter hat das bekommen. Scholo hat eine spannende Geschichte.
      Derulu
      am 31. März 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Und was sie aus Scholo gemacht haben ist eine Aneinanderreihung von lahmen Trashmobs mit Namen und nem Elitesymbol...
      "


      Du meinst, eine Zugänglichmachung für alle während dem Leveln, statt ein Soloerlebnis für weltweit wöchentlich vielleicht 1000 Nostalgiker?

      Jede Medaille hat immer 2 Seiten - SO wie es umgebaut erfährt es jedenfalls mehr "Nutzung" als in der Zeit davor (ab dem Zeitpunkt, wo Level 60 nicht mehr Maximallevel war), auch wenn diese Nutzung heute "anders" ist, als damals.
      VallovShatt
      am 31. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fand die Schlüsselfarmerei immer toll. Das hat dem Ganzen irgendwie so viel mehr Sinn gegeben, als nur schnöde Items als Questbelohnung, die man wahrscheinlich eh nicht mehr braucht, oder bald wieder austauscht.
      Ich vermisse meinen Schlüsselbund...
      Und was sie aus Scholo gemacht haben ist eine Aneinanderreihung von lahmen Trashmobs mit Namen und nem Elitesymbol...

      Rudi TD
      am 31. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie im übrigen Spiel auch, wurde ab Cataclysm zunehmend jedweder Anspruch und jedwede Komplexität (Tiefe) durch Komfort ersetzt. Natürlich ist es nervig, für Scholo oder UBRS einen Spieler mit Schlüssel (oder ausgeskillten Schurken für ersteres) zu finden. Noch nerviger und zeitraubender ist es, sich diese Schlüssel selbst anzueignen. Aber auf der anderen Seite ensteht alleine durch ein solch kleines Detail ein neues Ziel, Erinnerungen und vor allem ein völlig neuer sozialer Kosmos. Die eigentliche Triebfeder, eines jeden MMOs. Denn jetzt mal Hand auf's Herz: war es wirklich das herausragende Gameplay, das einen zu WoW verleitet hat, oder waren es nicht viel mehr die Ingame-Freundschaften und Mitspieler, mit denen man durch Azeroth zog?

      Das damalige Gameplay bot etliche Möglichkeiten, vom Gruppenspiel und dem sozialen Miteinander zu profitieren. Du willst gutes Gear? Na dann such' dir eine Gruppe! Du willst raiden? Viel Spaß bei der Gildensuche! Elite-Quests erledigen? /1 ist dein Freund!

      Dabei steht für mich außer Frage, das auch ein WoW mit der Zeit gehen muss. Heute ist es vielen nicht mehr möglich, den halben Tag mit Zocken zuzubringen. Aber warum verdammt bekommt es Blizzard nicht auf die Reihe, ein halbwegs gesundes Maß zwischen Anspruch und Zugänglichkeit zu bieten? Warum muss jedes Gameplayelement zur absoluten Banalität verkommen? Warum wird Gruppenspiel, insbesondere in der "Levelphase", nicht nur nicht belohnt, sondern viel mehr bestraft? Und warum wurde die zunehmend schlechter designte Levelphase einem Bratwurst- und F2P-Modell geopfert, anstatt erstere wieder spielenswert (und ansprechend für neue Spieler) zu gestalten?

      Da ziehe ich das unkomfortable, frustrierende und stellenweise nervende Gameplay alle mal vor. Denn ohne Frust, auch kein Erfolgserlebnis. Selbst, wenn dann auch mal nur ein Level-Up pro Woche drin ist.
      Rolfman
      am 30. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hallo,
      Auch ich kenne Scholo schon seid Classic und kann den Eindrücken von Nhoratar nur beipflichten.

      Das Item um die Bewohner sichtbar zu machen habe ich auf meinem Main noch heute.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1190689
World of Warcraft
WoW: Von Classic bis MoP - die Evolution von Scholomance im Video
World of Warcraft hat sich in den vergangenen elf Jahren drastisch verändert. Was genau passiert ist, zeigt Youtuber Hayven Games immer wieder in seinen Videos, die einen anderen Blick auf die World of Warcraft gewähren. In seinem aktuellen Video geht es etwa um die Evolution und die Update-Geschichte von Scholomance.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Classic-Scholomance-Video-1190689/
30.03.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/WoW_Scholomance_b2teaser_169.jpg
news