• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Bier, Magie und Stahl - Die buffedStory Teil 1

    Der erste Teil unserer buffedStory Bier, Magie und Stahl entführt Euch in die Welt von Azeroth kurz vor dem Kataklysmus. Die Blutelfe Lyria ist unsere Hauptperson und wird durch einen Unfall an einen Ort gebracht, der Ihr gar nicht gefällt.

    Teil 1 unserer buffedStory spielt in Azeroth kurz vor dem Kataklysmus. Die Blutelfe Lyria muss sich mit Trollen und anderen Monstern rumschlagen. Vor allem aber mit ihrem Bruder. Warum ihr Bruder sie in so ein Verhängnis bringt, erfahrt ihr hier.

    Es machte ein widerwärtiges Geräusch, als Lyria mit ihrem Schwert "Fallender Schatten" den Arm des riesigen Trolls von dessen Körper trennte. Noch bevor die Extremität zu Boden gefallen war, setzte die Blutelfe nach. Ihre Waffe bohrte sich schmatzend durch den Brustkorb des Waldtrolls. Sein infernales Gebrüll verebbte zu einem blubbernden Röcheln. Der Boden erbebte, als die mehrere Zentner schwere Gestalt umkippte. Lyria keuchte und wischte sich Blut und Schweiß aus dem Gesicht. Nicht nur fremdes Blut, wie Lyria widerwillig bemerkte. Doch es blieb keine Zeit, um näher darüber nachzudenken. Sie zog ihre Waffe aus dem zuckenden Körper und wirbelte herum. Gerade rechtzeitig. Eine Keule traf trotz ihrer primitiven Verarbeitung mit einer derartigen Wucht auf Lyrias Abwehr, dass sie strauchelte. Doch die Blutelfe wäre keine Weltenwanderin, wenn sie sich von einem einzelnen Troll ihren Kampfstil diktieren ließe. Als der Troll erneut zuschlug, unterlief sie den Schwung und durchtrennte die Kniesehnen des monströsen Gegners. Er grunzte kurz auf und ging in die Knie. Nun war er auf ihrer Augenhöhe. Er sah genau in Lyrias zusammengekniffene, hämisch grinsende Augen. Der Troll schlug zu. Ein blitzartiger Schmerz durchzuckte die Elfe. Sie hatte seine linke Hand außer Acht gelassen. Ein gezackter Dolch hatte dabei ihre rechte Schulterpanzerung durchdrungen und sich in ihr Fleisch gebohrt. Sie schrie wütend auf und hieb dem Troll ihre linke Faust mit voller Wucht in das Gesicht. Die in den Handschuh eingelassenen Spitzen durchdrangen mühelos Haut und Knochen des Biests. Der Amani-Troll fiel zu Boden. Lyria aber fluchte lauthals. Sie richtete sich auf und schaute sich um. Überall lagen seine toten Kumpane. Überreste eines Trupps von Spähern, der gemeint hatte, er könnte die Vorräte des Immersangwaldes plündern. Der Kampf war geschlagen, die Sin'dorei einmal mehr siegreich. Lyria wischte ihr Schwert notdürftig an der spärlichen Lederrüstung einer Trollleiche ab. Sie zischte, als sich der Schmerz in ihrer Schulter bemerkbar machte. Kurz dachte sie daran, den Dolch zu entfernen, aber sie hatte Angst vor Widerhaken. Ein verfaulender Arm war das Letzte, was sie brauchen konnte. So beließ sie es dabei, sich mit den anderen ihrer Einheit in der Mitte des kleinen Schlachtfeldes zu treffen.

    "Verluste?" fragte Lyria den Befehlshaber ihrer Truppe.

    "Keine", antwortete Alweel. "Nur ein Verletzter. Hat wohl nicht auf beide Seiten aufgepasst", fügte er mit Blick auf Lyrias Schulter hinzu. Die Elfe knirschte mit den Zähnen, sagte aber nichts. "Sia, komm mal her und verarzte Lyria", sagte Alweel zu einer kleinen, schlanken Elfe.

    Nachdem Lyria verarztet worden war, hatte die Einheit die Leichen verbrannt und sich in ihr Quartier zurückgezogen. Lyria aber war zur Strafe ihrer Unachtsamkeit nach Silbermond geschickt worden. Bericht erstatten.

    Während sie sich vor Wut kochend über die sonnigen Straßen des Immersangwaldes nach Silbermond stapfte, bedachte sie ihren Kommandanten mit allerlei Flüchen. Ihre Schulter schmerzte trotz den heilenden Händen Sias heftig. Lyria kam sich in ihrer zivilen Kleidung, die sie ihrer Wunde wegen hatte anziehen müsste, unglaublich nackt vor. Wenigstens ihr Schwert hatte sie mitnehmen dürfen. Kühl und beruhigend hing es an ihrer linken Seite. Für all die auf sie einströmenden Gerüche des Frühlings hatte sie keinen Sinn. Genauso wenig schmeckte die Elfe das Blut in ihrem Mund, das aus ihrer aufgeschlagenen Lippe tropfte. Vielmehr musste sie an ihre überhebliche Schwester denken, auf die sie in Silbermond wahrscheinlich treffen würde. Thalia studierte im Sonnenzornturm die Magie. Sie fluchte leise: "Bei Kael'thas". Es gab tausende Dinge, die sie lieber tun würde. Mit einem Troll zu Abend essen, zum Beispiel. Als ihr dieser Gedanke kam, wusste sie nicht wie bald er sich erfüllen würde.

    Endlich erreichte Lyria die Tore Silbermonds. Die Wachen beäugten sie neugierig. Sie sahen eine Blutelfe mit hellroten, mühsam zu einem Pferdeschwanz zusammengebundenen Haaren in ziviler Kleidung, die um ihren drahtigen Körper schlackerte. Das Gesicht verkniffen und vor Scham rötlich angelaufen. Dazu eine aufgeschlagene Lippe. Nein, sie war nicht unbedingt das übliche Erscheinungsbild in Silbermond. Nicht zuletzt deswegen ging Lyria schnurstracks zum Sonnenzornturm. Sie wollte das Ganze so schnell wie möglich hinter sich bringen.

    Kurz bevor sie den Aufgang zu dem Turm erreicht hatte, bebte der Boden unter ihren Füßen. Verwundert blieb sie stehen. Ein Erdbeben? Sie hatte keine Zeit, darüber nachzudenken, denn eine gewaltige Explosion fegte sie von den Füßen. Während sie wieder aufstand und sich das schmerzende Hinterteil rieb sah sie, dass aus dem Eingang des Sonnenzornturms eine dunkelschwarze Qualmwolke trieb. Die magisch geschützten Mauern des Turms schienen unversehrt. Aller Zwist war plötzlich vergessen, Lyria rannte in Sorge um ihre Schwester direkt zu dem Turm. Als sie in den Rauch eindrang, musste sie husten. Die Luft kratzte wie Stahlwolle in ihrer Lunge. Dennoch eilte sie weiter. Der Qualm lichtete sich. Vor sich sah Lyria einige Elfen in Roben, die im Kreis um etwas standen. Augenscheinlich Magier. Sie drängte sich mit spitzen Ellenbogen durch die Menge und erschrak. Auf dem Boden lag eine Robe. Doch vielmehr schockierte sie, was auf der Robe lag. Das silberne Amulett gehörte ihrer Schwester, Lyria hatte es ihr geschenkt. Die Elfe wirbelte herum und ging einem älteren Elf an den Kragen.

    "Wo ist meine Schwester, wo ist Thalia? Sprich!" Das letzte Wort schrie sie beinahe heraus.

    Der Magier war total überrumpelt. "Sie ist verschwunden. Sie … hat den Zauber falsch ausgeführt. Sie ist weg."

    "Wie weg?" Lyria spie dem Magier die Worte ins Gesicht. Jeder musste sie für verrückt halten. Doch das war ihr im Moment herzlich egal.

    "Der Portalzauber ist falsch ausgeführt worden. Sie kann sonst wo sein", antwortete der perplex wirkende Magister.

    "Durch das Portal da?" fragte Lyria und zeigte auf das flirrende, wabernde Stück Luft, das aussah, als könnte es ein Portal sein.

    Der Magier nickte nur. Lyria dachte nicht weiter nach. Sie umfasste den Griff ihres Schwertes fest und marschierte auf das Portal zu.

    "Nicht! Ihr könntet im Nether herauskommen oder ..." Die letzten Worte hörte sie schon nicht mehr. Sie schloss die Augen, als sie in das Portal eintrat. Augenblicklich wurde ihr übel. Die Welt stand Kopf. Dann wurde es heiß. Als nichts weiter passierte, sondern nur gedämpfte, nicht zuzuordnende Geräusche an ihre Ohren drangen, schlug sie die Augen auf.

    Als sich ihr Gesichtsfeld geklärt hatte flüsterte sie mit zitternder Stimme: "Bei Dath'Remar."

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • 01.09.2010 13:57 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
801654
World of Warcraft
Bier, Magie und Stahl - Die buffedStory Teil 1
Der erste Teil unserer buffedStory Bier, Magie und Stahl entführt Euch in die Welt von Azeroth kurz vor dem Kataklysmus. Die Blutelfe Lyria ist unsere Hauptperson und wird durch einen Unfall an einen Ort gebracht, der Ihr gar nicht gefällt.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Bier-Magie-und-Stahl-Die-buffedStory-Teil-1-801654/
01.09.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/11/artwork1.jpg
news