• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      07.02.2012 19:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Ahlucard
      am 02. Mai 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Na los! Schiebt ihnen euer Geld in den Arsch! <3

      dakona
      am 21. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nunja ist ne tolle idee muss ich sagen .... allerdings etwas komisch umgesetzt ..... ich weiss nicht was ich davon halten soll.

      Da geh ich lieber in den Laden und kauf mir die entsprechenden spiele^^
      Hexer1975
      am 16. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das System kommt mir gerade etwas seltsam vor.
      Mal angenommen man verbringt einige Zeit damit in Diablo 3 Sachen zu farmen, die man dann über das AH verkauft. Das Geld nutzt man dann, um die Spielzeit von WoW zu bezahlen und eventuell noch das eine oder andere Mount zu kaufen. Somit hätte Blizzard finanziell rein gar nichts von diesem Spieler ...

      Auf der anderen Seite müsste es dann reichlich Spieler geben, die Geld in dieses System pumpen ... aber gibt es diese Anzahl von Spielern überhaupt? Oder habe ich da jetzt einen Denkfehler drin?
      Linostar
      am 24. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Pro verkauftes Item geht 1 Euro an Blizzard
      Richino
      am 24. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wieso hätte Blizzard nichts von diesem Spieler?

      Stell dir mal folgendes vor:

      Spieler A kauft sich Guthaben um in Diablo 3 ein neues Item via AH zu kaufen.

      Spieler B setzt Item ins AH um von diesem Geld sein WoW-Abo zu verlängern.

      Nun bekommt Spieler A das Item und Spieler B bekommt sein Geld.

      Dieses Geld landet nun durch Spieler A auf Blizzards Konto, denn er erweitert damit sein Abo

      Für Blizzard ändert sich da nichts, höchstens zu ihren Gunsten^^
      Derulu
      am 16. April 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Nicht jeder, der Diablo spielt und Items verkauft, spielt ja auch WoW bzw. kann dann wirklich viel mit der battle.net Währung anfangen (ausser Items kaufen)...falls es irgendwann auszahlbar wird, kassieren sie ja nochmal mit
      Hexer1975
      am 16. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber dieses "abgenommene" Geld für Gebühren ist ja eventuell erfarmt worden und kann streng genommen aus ihrer eigenen virtuellen Währung stammen. Ist zwar klar, das man alles eher global sehen muß, aber wirkt auf mich auf den ersten Blick etwas befremdlich.
      Selbst, wenn Spieler Max Musterman mal 10 Euro eingezahlt hat, könnte er vielleicht um die 150 Euro im Jahr sparen ... Geld, das Blizzard auf die Person Max Mustermann bezogen dann fehlen würde.
      Natürlich alles noch rein theoretisch, da wohl niemand genau sagen kann, wie sich das Echtzeitauktionshaus entwickeln wird.

      Richtig interessant wird es auf jeden Fall für Hartz IV Empfänger, denn jeder verkaufte Gegenstand müsste theoretisch gemeldet werden und sollte es die Funktion der (Bar-)Auszahlung wirklich geben, würde das Geld von seinen Leistungen abgezogen.
      Derulu
      am 16. April 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Erst muss mal Geld eingezahlt werden (von genügend Spielern) um im Auktionshaus etwas kaufen/verkaufen zu können, das Geld kann ja nicht aus dem Nichts entstehen. Und an jeder Auktion, schneidet Blizzard an Gebühren mit und das Geld, das ursprünglich mal eingezahlt wurde, wandert Richtung Blizzard

      Vom reinen "Farmspieler" hat Blizzard auch etwas, nämlich das, was sie ihm nach erfolgter Versteigerung von den Einnahmen "abnehmen"
      N!c0o
      am 12. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich weiss nich ob das schon irgendwo aufgetaucht ist aber kann man mit dem battle.net guthaben auch wow-dienste wie zb chartransfer oder fraktionswechsel bezahlen? mfg
      Technocrat
      am 20. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist nichts zu gesagt worden aber deucht mir doch mehr als wahrscheinlich...
      ayanamiie
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die ganze sache wird noch konfuser wenn ihr arbeitlos seit.

      Ihr seit verpflichtet alle konten anzugeben genauso bei schulden demnach müstet ihr euren battlenet acc ggf angeben und nachweisen was da für transfers sind sollte euch ma wer ankacken könnte das guten stress geben^^
      Technocrat
      am 20. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Tja, wenn es so einfach wäre. Aber was Du glaubst, was das Arbeitsamt anget und was das Arbeitsamt glaubt, was es angeht, sind 2 verschiedene Dinge, Evol. Die habe da so ihre eigenen Vorstellungen...
      Dragon02031987
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und das Geld was du dir auszahlen lässt geht ja direckt auf dein Konto und dort siehts das Arbeitsamt ja dann, also warum sollte man dann das B-net-Konto angeben müssen.
      Evolverx
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      blödsinn. das girokonto und sparbuch klar aber das B net konto is teil von nem Spielacc. Geld das du da draufzahlst gilt als ausgegeben weil du eben nicht mehr Darüber verfügenkanst auserhalb des accnetzwerks. Damit geht das konto zumindest nach meinem verständtnis auch niemanden vom arbeitsamt etwas an.
      Milicent
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich glaube auch nicht, daß man mit dem Diablo III Auktionshaus reich werden kann, aber den Gedaken mit DIII mein WoW zu finanzieren fand ich ganz charmant. Ich habe habe allerdings das dumpfe Gefühl, daß eben das nicht direkt möglich ist. Hier Auszüge aus den Battle.net FAQ:

      ZITAT:
      "Zukünftig werden Spieler ebenfalls in der Lage sein, ihr Battle.net-Guthaben für den Kauf der digitalen Version der World of Warcraft Battle Chest sowie für digitale Erweiterungen von World of Warcraft zu verwenden.

      Kann ich mein Battle.net-Guthaben als automatische Zahlungsmethode für ein wiederkehrendes WoW-Abonnement verwenden?
      Nein."


      Also geht das nur indirekt über die Auszahlung der DIII Auktionsumsätze. Dabei zieht Blizzard mir noch Gebühren ab. Bliebe noch die Möglichkeit das MoP-Addon aus dem Battle.net-Guthaben zu erwerben, aber das kommt wohl eher vor DIII. Insgesamt clever eingefädelt vom Blizzard, ihre Haupteinnahmequelle, die WoW-Abogebühren, aus dem Battle.net Guthaben auszuschließen.
      Milicent
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt fällt mir gerade auf, daß man im Blizzard-Shop ja auch Spielzeit kaufen kann. Kann ich während eines laufenden Abos zusätzlich eine Gamecard einwerfen um die nächste Abo-Abbuchung um einen Monat zu verzögern?

      Bin ja mal sehr gespannt, wie lange man Diablo III spielen muß um einen Monat WoW zusammenzukratzen. Wahrscheinlich 2-3 Monate...da hoffen wir mal, daß das Diablo III Spaß macht.
      Stancer
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Viele scheinen mit der Illusion zu leben, das sie sich in Diablo 3 dann mittels dem Verkauf von Items im AH alle weiteren Blizzardspiele finanzieren.

      Glaubt ihr ihr seid die einzigen, die diese Gedanken haben ?

      Vermutlich werden dies Millionen Spieler ebenso versuchen und wie man marktwirtschaftlich weiss Viele Angebote + geringe Nachfrage = niedriger Preis.

      Vermutlich selbst sehr gute Items werden zu Cent Preisen verhökert werden, Items für die man dann vermutlich 5-6Std gefarmt hat.
      Wenn ihr wirklich einen bequemen Weg sucht um euer Spielen zu bezahlen sucht euch einen Job, der euch Spass macht. Ist 1000mal effektiver als diese Wunschvorstellung mit dem AH sein Spielen zu finanzieren !!!
      Sailor69
      am 23. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      finde ich super weil ich so zu günstigen sachen komme )
      ich geh arbeiten für mein geld pc-spiele ich aus spaß
      BlackSun84
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meine Rede. Da glauben einige, sie würden abends 4-5 Stunden mit Spaß spielen und nebenbei die große Kohle machen. Arme Irre. Entsprechende Firmen werden schon einsteigen und rund um die Uhr farmen lassen, damit sie die guten Items finden und verkaufen können.
      Diclonii
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Ebrulia

      Message angekommen, ich habe nicht(s) verstanden.

      ...

      Sinn?
      Ebrulia
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Viele Spieler werden aber D3 aleine oder als paar spielen.

      Da bekommst aber kein richtiges Epic.

      Tip: wenn deine Freunde keine D3 spielen, lass es oder Leb damit das andere Epic item verkaufen können.
      Diclonii
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wunschdenken halt, wird sich aber mit Release von D3 dann eh ändern.

      1. Tritt der Einwurf von Stancer ein.
      2. Es fallen Transaktionsgebühren an Blizzard sowie Gebühren an PayPal sobald man sich das Geld auszahlen will ( PayPal Gebühren entfallen bei BNet Guthaben ). Zu entnehmen aus der FAQ.

      Sprich bissl zocken und dick Geld scheffeln wirds nicht geben.
      Nur wer viel Zeit investiert wird eben auch viel profitieren.

      Ich vermute, als durschnittlicher Spieler kann man sich freuen wenn mal 5€ für ein Monat rausspringen.




      Vllt. kommt es aber auch anders und ich irre mit meiner Vermutung, who knows.

      Aber ich kanns mir eben nicht so vorstellen wie Blizzard es vorgibt, immerhin kenne ich auch andere Firmen die einen mit sowas anprangen ( als Werbezweck eben um Kundschaft zu ergattern ) aber letztendlich ist der Kreis der Leute die was verdienen minimal und nicht ohne viel Arbeits- bzw. Zeitaufwand erreichbar.

      Das entfernt sich dann eben schon vom "spielerisch Geld verdienen" Traum.
      Horner
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jup ... genau meine Rede, muss nichts mehr dazu gesagt werden!
      Kártöffèl
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wo ist nun der Unterschied ob ich mir den z.B. ein Pet für 10€ über PayÜal kaufe, oder ein Pet für 10€ über die Battle.net Währung über PayPal? Oo

      Ausser das mein Geld dabei mehr oder weniger für immer weg ist wenn ich zuviel einzahl?
      Quonos
      am 08. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und nochmal @argap:

      Wieder mit falschen Informationen geprahlt.

      Bei Lastschriften übers Konto zahlst du nur den Endpreis. Blizzard hingegen muss entsprechend dem Vertrag mit Global Collect Gebühren dafür bezahlen. Diese bewegen sich im Bereich bis zu den PayPal-Gebühren.

      Bei der Kreditkarte genauso. Da zahlt bei der Visa und Mastercard der Händler (also Blizzard) Gebühren in Höhe von 3% (des Kaufpreises) + 32ct pro Vorgang. Bei der AMEX sogar 4% + 35 ct, weswegen die AMEX manchmal nicht akzeptiert wird.

      Villeicht sollte man sich informieren ehe man Mist erzählt.
      Eyora
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da gibt es bei Steam ein tolles Bezahl-System. Ich kaufe im Supermarkt Guthaben und kann dann meinen Account aufladen.
      Das ist viel besser als diese Anonymen Kartons alle zwei Wochen, die man verstohlen nach Hause schmuggelt, um seinen Account aufzuladen.
      Argap
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Beim Kauf über PayPal muss Blizzard die Gebühren tragen.
      Bei Kreditkarte / Konto nicht. Da Zahlt der Kunde.

      siehe :
      https://www.paypal-deutschland.de/haendler/paypal-fuer-haendler/vorteile/kosteneffizienz.html

      Ich als gieriges Unternehmen aus den USA würde auch auf PayPal verzichten.
      xMorguhlx
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      in diablo3 kannst du gegen die bnet währung sachen verkaufen was du dafür bekommst kannste für spiele abo etc nehmen
      GastleasCyning
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ehhm, ich seh' PayPal gar nich' als Zahlungsmethode... Was hat Bliz bloß gegen PayPal?
      matthi200
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sie wollen PayPal innerhalb der nächsten Tage auch für Europa zugänglich machen, da in Amerika PayPal schon ausgewählt werden kann.
      nrg
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @davebxt

      Paypal hat für den Empfänger aber auch enorme Kosten von denen du aber nichts mitbekommst. Dazu kommt die Unsicherheit ob Paypal nicht einfach mal dein Konto für 6 Monate sperrt um zu prüfen ob da alles legal ist.
      matthi200
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Paypal is aber geil =(
      davebxt
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Paypal hat einen zu hohen Käuferschutz, der nicht gerne gesehen wird von Händlern.
      Kovu Wolfszahn
      am 07. Februar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich werds halten wie ichs in SL gehalten habe.. Wärung in Game verdienen und fertig.. keiner zwingt euch da echtes Geld zu benutzen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
867119
World of Warcraft
Battle.net-Guthaben: Blizzard startet den Battle.net-Geldbeutel [News des Tages]
Das bereits vor geraumer Zeit angekündigte Battle.net-Guthaben ist gestartet. Mit diesem System können Fans aktueller Blizzard-Spiele sich innerhalb ihres Battle.net-Accounts ein Guthaben anlegen, über das dann Spiele, Spielzeit oder andere Blizzard-Produkte erworben werden können.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/Battlenet-Guthaben-Blizzard-startet-den-Battlenet-Geldbeutel-News-des-Tages-867119/
07.02.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/02/battlenet-guthaben_03.jpg
world of warcraft,online-rollenspiel,blizzard
news