• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: Auf der Pirsch - Windnattern als Jäger-Beleiter

    Mit World of Warcraft: Cataclysm wurde an den Fähigkeiten der Jäger-Begleiter einiges verändert. In unserer Rubrik "Auf der Pirsch" zeigen wir Euch heute die Vielfalt der Windnattern und was die fliegenden Schlangen alles auf dem Kasten haben.

    An den Fähigkeiten der Jäger-Begleiter wurde mit World of Warcraft: Cataclysm so einiges gedreht. So besitzen alle Begleiterarten Spezialfähigkeiten, die für verschiedene Situationen sehr nützlich sein können. Im letzten Bericht haben wir Euch bereits die Kernhunde gezeigt, die nicht nur das Zaubertempo von Gegnern senken können, sondern auch über eine Kampfrausch-/Heldentum-Fähigkeit verfügen. Heute zeigen wir Euch was die Windnattern draufhaben und wo Ihr verschiedene Varianten zähmen könnt.

    Fähigkeiten der Windnattern:

    - Beißen: Standard-Attacke, die Schaden in Abhängigkeit Eurer Fernkampfangriffskraft verursacht. Die Nahkampf-Attacke wird spontan ausgeführt, unterliegt einer Abklingzeit von drei Sekunden und kostet das Tier 25 Fokus.

    - Blitzschlagatem: Spezialfähigkeit der Windnattern, die den erlittenen Magischen Schaden des Ziels 45 Sekunden lang um acht Prozent erhöht. Diese Fähigkeit stapelt sich nicht mit dem Talent "Meister der Gifte" von Schurken, dem Schwarzen Seuchenbringer von Todesrittern und der Fähigkeit "Fluch der Elemente" von Hexenmeistern.

    Verbreitete Windnattern:

    Blaue Windnattern

    Name: Deviatschreckensfang
    Stufe: 18 – 19 Elite
    Ort: Höhlen des Wehklagens
    Beschreibung: Um diese dunkelblauen, fast schwarzen Windnattern zu zähmen, müsst Ihr der Instanz "Höhlen des Wehklagens" einen Besuch abstatten. Ihr findet sie in größerer Zahl bei Verdan dem Ewiglebenden auf der Klippe der Ewiglebenden.
    Alternativen: Donnerfalkenwolkenkitzler (Stufe 33 - 24), die im Süden des südlichen Brachlands umherfliegen.

    Grüne Windnattern

    Name: Deviatdornenpeitscher
    Stufe: 16 - 17
    Ort: Höhlen des Wehklagens
    Beschreibung: In der Höhle direkt vor dem Instanzeingang zu den Höhlen des Wehklagens fliegen mehrere der Deviatdornenpeitscher umher.
    Alternativen: Auch innerhalb der Instanz gibt's grüne Windnattern. Zum Beispiel die Deviatgiftschwingen (Stufe 19 Elite). Im mittleren Teil der Düstermarschen findet Ihr auch grün geschuppte Giftige Schredder (Stufe 35 – 38) – etwas weiter nördlich Giftige Häscher (Stufe 37 – 38). Auf den Inseln von Tausend Nadeln gibt's zudem Giftige Wolkenschlangen, die ebenfalls grün gefärbt sind. Zu guter Letzt gibt's dasselbe Modell auch noch in den Sümpfen des Elends. Dort findet Ihr Trauerkreischer, die den westlichen Teil des Gebiets unsicher machen.

    Orange Windnattern

    Name: Deviatwinderjungtier
    Stufe: 11
    Ort: Höhlen des Wehklagens
    Beschreibung: Die am einfachsten zu zähmende orange Windnatter ist das Deviatwinderjungtier, welches sich direkt im Eingangsbereich des Zugangs zu den Höhlen des Wehklagens aufhält.
    Alternativen: Deviatwinder (Stufe 15 – 16), die sich ebenfalls im Eingangsbereich des Zugangs zu den Höhlen des Wehklagens aufhalten. Giftiger Schinder (Stufe 35 – 36) im nördlichen Teil der Düstermarschen. Pionier der Hakkari (Stufe 49 – 54 Elite) im südlichen Teil der Instanz "Tempel von Atal'Hakkar".

    Rote Windnattern

    Name: Azzere die Himmelsklinge
    Stufe: 30 Rar
    Ort: Südliches Brachland
    Beschreibung: Die begehrteste Windnatter mit roter Färbung ist der rare Gegner Azzere die Himmelsklinge. Möchtet Ihr sie zähmen, dann müsst Ihr das Gebiet um die Ruinen von Camp Taurajo im südlichen Brachland nach ihr absuchen.
    Alternativen: Wenn es nicht unbedingt ein rarer Gegner sein muss, gibt es eine relativ simple Alternative zu Azzere. Besucht dazu den südöstlichen Teil Sümpfe des Elends. Dort flattern Stagalsumpfnattern umher, die dasselbe Modell besitzen.

    Rot-Orange Windnattern

    Name: Talkreischer
    Stufe: 36 – 37
    Ort: Feralas
    Beschreibung: Die Talkreischer sind die einzigen zähmbaren Windnattern, die rot-orange gefärbte Schuppen haben. Ihr findet sie am Strand im westlichen Teil von Feralas.
    Alternativen: -

    Weiße Windnattern

    Name: Arash-ethis
    Stufe: 26 Rar
    Ort: Feralas
    Beschreibung: Die rare Windnatter Arash-ethis flattert gelegentlich südwestlich des Hordelagers Camp Ataya herum.
    Alternativen: Eine weitere rare weiße Windnatter ist Hayoc (Stufe 39 Rar), die sich östlich der Ruinen der Steinbrecher und nördlich des Drachensumpfes aufhalten kann. Habt Ihr keine Lust, auf seltene Gegner zu warten, könnt Ihr Euch auch auf die aus dem Wasser ragenden Inseln in Tausend Nadeln wagen und Euch dort eine Wolkenschlange (Stufe 39 – 40) zähmen. Auch im Tempel von Atal'Hakkar gibt's weiße Windnattern. Die Frostflügler der Hakkari flattern im westlichen Teil auf dem Weg zum Sanktum des gefallenen Gottes umher. Wer grade in Nordend unterwegs ist, kann sich dort weiße Windnattern zähmen. Entweder Ihr schnappt Euch einen Schlangenverteidiger bei der Treppe nördlich des Grauschlunds in den Grizzlyhügeln, oder Ihr besucht im gleichen Gebiet die Ruinen von Drakil'jin, und zähmt eine der zwei Wächterschlangen, die vor dem Eingang zur Gruft stehen.

    Außergewöhnliche Windnattern:
    Neben dem normalen Windnattern-Modell gibt es auch etwas ausgefallenere Exemplare. Diese Modelle haben eine weniger geschuppte, eher glatte Haut, besitzen kleine Hörnchen und auffälligere Färbungen.

    Blaue-Schwarze Windnattern

    Name: Kobaltblaue Schlange
    Stufe: 67 – 71
    Ort: Sethekkhallen
    Beschreibung: Kobaltblaue Schlangen findet Ihr in der Instanz Sethekkhallen in der Scherbenwelt, sowohl im normalen als auch im heroischen Modus.
    Alternativen: Das gleiche Modell nutzen die Eisschlangen (Stufe 72 - 73) in den Grizzlyhügeln. Ihr findet sie südlich von Granitquell und nordwestlich der hordischen Burg Siegeswall.

    Grün-Schwarze Windnattern

    Name: Schuppenflügelteufelsbrut
    Stufe: 66 – 67
    Ort: Schergrat
    Beschreibung: Die Schuppenflügelteufelsbrut hält sich ausschließlich im Schergrat, nördlich des Konstruktionslagers: Groll auf. Diese Schlangen sind die einzigen, die eine derartig grün-schwarze Färbung besitzen.
    Alternativen: -

    Grau-Orange Windnattern

    Name: Flinkflügelschredder
    Stufe: 68
    Ort: Nethersturm
    Beschreibung: Der Flinkflügelschredder besitzt eine einzigartige grau-orange Färbung. Ihr findet die Natter im Nethersturm – dort zieht sie ihre Bahnen um die Manaschmiede Duro. Unter Umständen müsst Ihr etwas suchen, denn die wenige Exemplare dort verteilen sich um die Manaschmiede herum.
    Alternativen: -

    Rot-Schwarze Windnattern

    Name: Schuppenflügelschlange
    Stufe: 66 - 67
    Ort: Schergrat
    Beschreibung: Wie die Schuppenflügelteufelsbrut hält sich auch die Schuppenflügelschlange ausschließlich im Schergrat auf. Ihr findet einige zähmbare Exemplare nördlich und östlich der Schwelle des Todes.
    Alternativen: -

    Weiß-Schwarze Windnattern

    Name: Saat von Quetz'lun
    Stufe: 76 - 77
    Ort: Zul'Drak
    Beschreibung: Ein weiteres einzigartiges Modell für zähmbare Windschlangen ist die Saat von Quetz'lun. Ihr findet diese Schlangen ausschließlich am Altar von Quetz'lun. Zwar besitzt der Schlangengeist von Wildfenn, den Ihr im Zuge einer Horden-Quest herbeiruft dasselbe Modell, jedoch könnt Ihr diesen Geist nicht zähmen.
    Alternativen: -

    Weitere Artikel aus der Reihe "Auf der Pirsch":

    - Kernhunde als Jäger-Begleiter
    - Füchse als Jäger-Begleiter

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Ultihunter
    Ich hab immer die Grau- Orange dabei wenn unser Setup Caster lastig ist und keine Buffs der oben beschriebenen Klassen…
    Von Russelkurt
    ^^ gerissene tiere sind höchstens in der execute-phase so gut wie wilde tiere
    Von ^^hunterftw^^
    Vielleicht habe ich Tomaten auf den Augen -- wo genau stand noch gleich, daß es sich hier um Gerissenheits-Tiere…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • xashija
      02.05.2011 17:23 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Ultihunter
      am 06. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab immer die Grau- Orange dabei wenn unser Setup Caster lastig ist und keine Buffs der oben beschriebenen Klassen dabei ist was eig nur mal im 10er vorkommt ^^ aber die Weiße schaut auch richtig nice aus !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
822820
World of Warcraft
World of Warcraft: Auf der Pirsch - Windnattern als Jäger-Beleiter
Mit World of Warcraft: Cataclysm wurde an den Fähigkeiten der Jäger-Begleiter einiges verändert. In unserer Rubrik "Auf der Pirsch" zeigen wir Euch heute die Vielfalt der Windnattern und was die fliegenden Schlangen alles auf dem Kasten haben.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/World-of-Warcraft-Auf-der-Pirsch-Windnattern-als-Jaeger-Beleiter-822820/
02.05.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/World_of_Warcraft_J_ger_Begleiter_Windnattern_01.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,world of warcraft,mmorpg
guides