• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Raid-Klassenkunde: Schurken bei Alysrazar

    In unserer Tipps-und-Tricks-Reihe "Raid-Klassenkunde" für World of Warcraft widmen wir uns der Raid-Instanz Feuerlande. Diesmal verraten wir Euch Tricks und geben Tipps, was Ihr als Schurke bei Alysrazar beachten müsst.

    Hallo und Herzlich Willkommen zur Klassenkunde des Schurken für Alysrazar in der Patch-4.2-Schlachtzugsinstanz Feuerlande. In dieser Ausgabe werden wir den Elementarvogel Alysrazar genauer unter die Lupe nehmen und Euch mit allen Tipps und Tricks versorgen, die für einen erfolgreichen Kampf gegen den Boss wichtig sind.

    Vorbereitung
    Um im Schlachtzug auch wirklich zu glänzen, solltet Ihr im Vorfeld immer dafür sorgen, dass Ihr ausreichend Buff-Materialien im Inventar habt. Eine spezielle Talentverteilung ist hier nicht nötig, also könnt Ihr Euch gans der restlichen Vorbereitung zu Alysrazar widmen. Als Fläschchen für den Schurken bietet sich das Fläschchen der Winde , oder ein Schlachtzugsfläschchen aus dem Gildenkessel an.

    Als Buff-Essen solltet Ihr immer zum Festmahl des Schlachtzugs greifen oder einige Aale am Spieß im Gepäck haben. Zusätzlich gibt es auch noch die Tränke, die als kurzzeitige Schadensverstärkung dienen. Als Schurke greiftt Ihr hier immer zum Trank der Tol'vir, der Euch dank dem Beweglichkeitsbonus einen großen Schadensbonus für die Wirkdauer gewährt.

    Die erste Phase – Ring frei!
    Sobald Alysrazar aus den Lavateichen emporgestiegen ist, wirkt sie einen flächendeckenden Feuersturm . Der Schaden kann zwar mit dem Mantel der Schatten komplett vermieden, sollte aber hier lediglich über Finte reduziert werden. Da alle Spieler aus dem Feuersturm Schaden erhalten, werden viele Heiler AoE-Heilungen nutzen, die sonst nur sinnlos verpuffen würden. Dadurch spart Ihr einen wichtigen Cooldown und verringert die Überheilung Eurer Mitspieler. Haltet Euch danach vom mittleren Bereich des Kampfes fern, da Alysrazar nach ihren Feuersturm mit ihren lodernden Klauen einmal quer über die Kampffläche mäht und Ihr nicht von dem Spalt-Effekt getroffen werden solltet.

    Während der ersten Phase könnt Ihr als Schurke zwei verschiedene Aufgaben übernehmen. Eine Möglichkeit wäre, dass Ihr als Schadensverursacher in der Luft Alysrazar hinterher fliegt und Ihr direkt Schaden zufügt. Das wird zwar von vielen Schlachtzügen gerne von Schattenpriestern, Magiern oder Mondkin-Eulen übernommen, doch auch Schurken können dort ordentlich Schaden anrichten. Dazu solltet Ihr in der Mitte der Kampffläche schnellstmöglichst drei Federn aufsammeln. Diese liegen in der Flugroute, wo im späteren Verlauf des Kampfes auch jede Menge Buschfeuer und Lavawürmer zu finden sind – achtet daher darauf, wo Ihr hintretet. Einmal in der Luft, wird es etwas einfacher. Versucht durch so viele Feuerkreise wie möglich zu fliegen, um den Effekt Lodernde Macht schnellmöglich auf 25 Stapel zu steigern – bereits ab 24 Aufladungen erhaltet Ihr den Spezial-Buff Alysras Klinge. Verpasst Ihr mal einen Feuerkreis ist das jedoch nicht schlimm, denn um den Flammenschwingen-Buff aufrechtzuerhalten benötigt Ihr theoretisch nur jeden zweiten Flammenkreis. Die Feuerringe werden außerdem Eure Energie wieder auffrischen, weshalb Ihr dort so viele wie möglich mitnehmen solltet. Die Steuerung in der Luft ist so wie Unterwasser oder beim Fliegen, daher sollten auch Neulinge sich hier schnell zurecht finden. Schwieriger ist nur, immer das richtige Ziel in den Augen zu behalten, da neben Alysrazar noch einige weitere Feuervögel ihre Kreise ziehen. Setzt Euch am besten ein Fokus-Ziel auf den Boss oder nutzt das Boss-Frame, falls Ihr Alysrazar aus dem Visier verlieren solltet. In der Luft Schaden anzurichten ist nicht zwingend notwendig, sondern dient eher dazu, den Kampf erheblich zu verkürzen.

    Die Mitte der Kampffläche ist für Schurken während Alysrazars 'Mauser' tabu. Die Mitte der Kampffläche ist für Schurken während Alysrazars "Mauser" tabu. Quelle: Buffed Als Schurke könnt Ihr aber genausogut am Boden eingesetzt werden, wo Ihr als Nahkämpfer hauptsächtlich gegen die Lodernden Kralleninitianten und wenn freie Zeit vorhanden ist, gegen die gierigen Jungtiere vorgeht. Wie im Bild zu sehen ist, gibt es im normalen und heroischen Schwierigkeitsgrad insgesamt sechs Spawn-Punkte für Kralleninitianten, die sich über die gesamte Fläche verteilen. Die Schlachtzugleiter werden zu Beginn die Nahkämpfer in zwei Gruppen einteilen, die sich jeweils einen Bereich mit je drei möglichen Punkten vornehmen. Auf dem Schaubild wäre das entweder die oberen oder unteren Punkte. Die Kralleninitianten sind recht simpel gestrickt. Sie besitzen zwei verschiedene Zauber, wobei die Nahkämpfer immer den Fyroschlag über einen Tritt oder Zuschlagen abbrechen müssen. Die Buschfeuer, die noch gewirkt werden, können durch einfaches Ausweichen in den Rücken des Initianten umgangen werden.

    Die gierigen Jungtiere werden von den Tanks schon voll umsorgt, doch sollte jeder Freiraum von den Kralleninitianten dafür genutzt werden, hier etwas zusätzlichen Schaden anzubringen. Während einer dieser Gelegenheiten, solltet Ihr auch eine der Federn in der Mitte aufpicken, damit in Phase 2 den Tornados leichter ausgewichen werden kann. Da sich die Länge der Phase je nach Spielmodus etwas anders gestaltet, solltet Ihr mit der ersten Feder nicht zulange warten, da die kommende Tornado-Phase sonst unangenehm werden kann.

    Im heroischen Modus wird in Phase Eins außerdem regelmäßig ein Feuersturm von Alysrazar gewirkt. Die Fernkämpfer haben zuvor bereits ein bis zwei große Meteore zum Stehen gebracht, hinter denen Ihr Schutz suchen müsst. Das ist nicht weiter kompliziert, es ist nur wichtig darauf zu achten, dass der Charakter nicht zu weit vom Meteor entfernt steht, da der Feuersturm eine Menge Schaden verursachen kann. Achtet einfach auf die Ansagen Eurer Schlachtzugleiter und aktiviert notfalls Sprint, um die Strecke zu den Meteoren schneller zurückzulegen.

    Die zweite Phase – Tornado-Wettlauf!
    Nach einigen Minuten wird Alysrazar in die nächste Phase wechseln. Der Feuervogel wird in der Mitte der Arena wirbeln und Tornados auf die Reise schicken. Hier kann man den Tornados am besten ausweichen, wenn man immer zwischen zwei benachbarten Bahnen wechselt. Wenn ein Tornado an Euch vorbeizieht, wechselt einfach die Bahn. In dem Schaubild Nummer 2 sind die vier Bahnen eingezeichnet. Achtet darauf, weder dem Inneren noch dem äußeren Rand zu nahe zu kommen, da Ihr sonst in die Harschen Winde gelangt und dies wahrscheinlich nicht überleben werdet. Ein Tornadotreffer ist zwar nicht tödlich, zieht Euch aber ordentlich Lebenspunkte ab. Diese Phase ist zwar auch ohne Feder machbar, gestaltet sich aber einfacher, wenn Ihr Euch etwas zügiger fortbewegen könnt. Falls Ihr doch in Probleme mit den Tornados geraten solltet, der Schaden kann durch Mantel der Schatten komplett negiert werden.

    Die Tornados der zweiten Kampfphase bewegen sich auf vorbestimmten Bahnen im Kreis. Die Tornados der zweiten Kampfphase bewegen sich auf vorbestimmten Bahnen im Kreis. Quelle: Buffed In diesem Teil des Kampfes werdet Ihr regelmäßig erscheinende Feuerringe am Boden bemerken. Diese können Euch für einige Sekunden den Buff Lodernde Macht verleihen, der neben dem Angriffstempo auch die Energieregeneration erhöhen. Zwar lässt sich mit der Energieregeneration in Phase zwei nicht viel anfangen, für die kommende Phase drei ist dieser Buff jedoch wahres Gold wert. Diese Feuerkreise sind jedoch nur circa drei Sekunden aktiv, weshalb Ihr hier sehr fix sein müsst. Besonders im heroischen Modus solltet Ihr versuchen, Euch einige Buffs zuzulegen.

    Während der Phase verbraucht Alysrazar ihre komplette Energie. Erreicht diese Null, wird die Phase enden und der Feuervogel bricht zusammen. Da in Phase drei eine reine Burn Down-Phase ist, solltet Ihr Euch zum Ende von Phase zwei schon langsam in Richtung Mitte bewegen, um die verfügbare Zeit am Boss zu maximieren.

    Die dritte Phase – Der Kampf mit der Zeit!
    Nachdem Alysrazar am Boden zusammengebrochen ist, schlägt Eure Stunde. In dieser Phase werden alle Spieler ihre Cooldowns aktivieren, Ihr seid dort keine Ausnahme! Da Alysrazar in dieser Phase erhöhten Schaden nimmt, sollten Tränke, Schmuckstücke und weitere Spielereien wie zum Beispiel vom Ingnieur oder die Goblin-Raketen bis hier zurückgehalten werden, beziehungsweise wieder einsatzbereit sein. Alysrazar wird circa 30 Sekunden Erloschen bleiben, bevor automatisch der Transit in Phase Vier beginnt.

    Die zwei erscheinenden Adds werden hier von den Tanks beschäftigt und die Fähigkeit Entfachen wird von ihnen unterbrochen. Falls die Tanks keine Unterbrechungen mehr zur Verfügung haben, sollte sich ein Fernkämpfer darum kümmern, da der Schurke erst in Nahkampfreichweite laufen müsste. In nicht optimal zusammengestellten 10-Mann-Schlachtgruppen kann das aber auch vorkommen, weshalb Ihr auf die Ansagen Eurer Mitspieler achten solltet. Idealerweise habt Ihr in Phase drei aber 30 Sekunden, in denen Ihr Euch voll an dem bewegungslosen Boss austoben dürft. Beim Übergang zu Phase Vier solltet Ihr rechtzeitig Eure Finte aktivieren, damit der kommende Schaden verringert wird. Manche Schurken werden hier auch zusätzlich noch ein Gesundung wirken, damit die Überlebensschancen besonders hoch sind. Das sollte zwar nicht notwendig sein, aber wenn Ihr nach dem Übergang Probleme mit sterbenden Gruppenmitgliedern hattet, solltet Ihr die Kombopunkte und die Energie opfern.

    Die vierte Phase – Der mit dem Feuer tanzt!
    In Phase 4 werden die Heiler eine Menge zu tun haben. Alysrazar wird den Schlachtzug mit einer Menge Feuerschaden eindecken. Damit die Heiler nicht ganz so viele Probleme haben, solltet Ihr hier regelmäßig Finte benutzen. Über den Kampf gerechnet, wird so eine große Menge Schaden verhindert. Wie auch in Phase drei gilt, so viel Schaden wie möglich anzurichten. Da diese Phase nur 20 Sekunden dauert, sollten hier auch wieder Cooldowns benutzt werden, die in Phase drei nicht verwendet werden konnten. Zwar erhält der große Feuervogel keinen zusätzlichen Schaden, aber nachdem Phase vier vorbei ist, beginnt das Spiel mit Phase eins von vorne. Es ist also genügend Zeit vorhanden, dass die benutzten Cooldowns für die kommende Phase wieder bereit sind. Die Tanks werden sich den Gegner hier regelmäßig gegenseitig abspotten, weshalb Ihr diese Wechsel mit Schurkenhandel aktiv unterstützen solltet. Achtet aber darauf, dass Schurkenhandel nicht kurz vor dem Wechsel eines Tanks aktiviert wird. Falls Ihr dennoch Probleme mit der Bedrohung bekommen solltet, wäre das ein perfekter Moment um zu Verschwinden.

    Die Belohnungen für die Mühe!
    Nach zwei oder drei Durchläufen wird Euer Schlachtzug hoffentlich neben den Überresten von Alysrazar stehen. Auch für uns Schurken gibt es einige nützliche Gegenstände, die Ihr natürlich nicht im Boss liegen lassen solltet. Wenn Euer Charakter noch keine gute Waffe besitzt, ist der Dolch Alysras Klinge eine mögliche Belohnung. Mit circa 50 prozentiger Dropchance ist die Klinge auch häufig zu erbeuten. Die Mausergamaschen sind, falls noch keine Set-Beine vorhanden sind, eine gute Alternative. Solltet Ihr jedoch noch die T11-Setboni haben, wäre ein Wechsel eine Verschwendung. Bei den Flackernden Gelenkbändern wird jedoch etwas Glück gebraucht. Diese erscheinen nicht nur mit circa 15 bis 25 prozentiger Dropchance eher selten, sondern sind auch in vier verschiedenen Varianten erhältlich. Durch Umschmieden lässt sich das zwar zum Teil ausgleichen, doch hier solltet Ihr bei Gelegenheit zur besten Statuswert-Kombination greifen.

    Auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad kann Alysrazar außerdem noch die Brust des Feurigen Bezwingers besitzen. Diese kann gegen den heroischen Tier-12-Brustpanzer eingetauscht werden und sollte auf jeder Prioritätenliste weit oben stehen, da es ein Best in Slot-Gegenstand für uns darstellt. Normalerweise wäre es das bereits, doch Alysrazar ist ein besonderer Boss. Hier kann Euer Schlachtzug auch über eines der seltenen Reittiere stolpern. Mit circa 3 bis 4 Prozent Wahrscheinlichkeit kann die Flammenkralle von Alysrazar geborgen werden. Dieses Reittier verfügt über das gleiche Modell wie der Rabenfürst aus der Erweiterung Burning Crusade, ist aber durch sein feuriges Federkleid zum aktuellen Content passender. Leider ist dieses Mount ein reines Bodenreittier - aber auch dort weiß es, mächtig Eindruck zu schinden.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Trypio
    Die Initianten kann man nach dem Nerf IMMER solo unterbrechen völlig... die casten 4-5x Buschfeuer und erst dann ein…
    Von illadrias
    Die Tritt-Glyphe ist auch noch sehr hilfreich und sollte noch in die Vorbereitung am Anfang hinzugefügt werden, damit…
    Von Strate
    Kette ist doch nice^^ :D

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • Marco Fritsche
      10.10.2011 11:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      illadrias
      am 10. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Tritt-Glyphe ist auch noch sehr hilfreich und sollte noch in die Vorbereitung am Anfang hinzugefügt werden, damit kann man die Initianten locker solo unterbrechen.

      Aber der Guide kommt doch wirklich recht spät.
      Trypio
      am 11. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Initianten kann man nach dem Nerf IMMER solo unterbrechen völlig... die casten 4-5x Buschfeuer und erst dann ein Pyroschlag!
      Trypio
      am 10. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was bitte sollen "wir" Schurken denn mit der Ketten Hose anfangen?! ~,^
      Strate
      am 10. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kette ist doch nice^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
848513
World of Warcraft
WoW Raid-Klassenkunde: Schurken bei Alysrazar
In unserer Tipps-und-Tricks-Reihe "Raid-Klassenkunde" für World of Warcraft widmen wir uns der Raid-Instanz Feuerlande. Diesmal verraten wir Euch Tricks und geben Tipps, was Ihr als Schurke bei Alysrazar beachten müsst.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Raid-Klassenkunde-Schurken-bei-Alysrazar-848513/
10.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/World_of_Warcraft_Bosspreview_Alysrazar_05.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,world of warcraft,mmorpg
guides