• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Raid-Guide: Nefarian (heroisch)

    WoW-Kultboss Nefarian feiert mit WoW: Cataclysm seine Rückkehr. Und auch im heroischen Modus sind Nefarian und Onyxia im Pechschwingenabstieg eine harte Nuss. Unser Raid-Guide gibt Euch die passende Taktik an die Hand.


    Nefarian und sein Schwesterherz stellen Raid-Fans im heroischen Modus des Pechschwingenabstiegs vor neue Probleme. Neben erhöhtem Schaden von allen Beteiligten des Kampfes werden in der ersten und dritten Phase des Kampfes etwa alle 16 Sekunden zwei Spieler von Nefarian mit der "Herrschaft" übernommen. Ihr könnt die Spieler verlangsamen, jedoch nicht festwurzeln oder betäuben. Übernommene Spieler greifen Euch nicht an, laufen jedoch schnurstracks auf ein Schattenportal zu. Sobald sie es erreichen, geben sie den Löffel ab. Solltet Ihr übernommen werden, stehen Euch in Eurer Standardleiste zwei Fähigkeiten zur Verfügung. Mit der ersten Fähigkeit "Befreit Euren Geist" entkommt Ihr der Gedankenkontrolle. Mit der zweiten Fähigkeit "Kraft entziehen" baut Ihr einen stapelbaren Stärkungszauber auf. Pro Aufladung der "Gestohlenen Kraft" verursacht Ihr fünf Prozent erhöhten Schaden oder Heilung für 18 Sekunden. Tanks können glücklicherweise nicht der "Herrschaft" verfallen.

    In der ersten und dritten Kampfphase ist somit alles klar – übernommene Schadensausteiler stapeln sich die "Gestohlene Kraft" hoch, bis sie kurz vor dem Schattenportal angekommen sind. Dazu hämmert Ihr einfach so schnell wie möglich auf die zweite Taste. Selbstverständlich greift Ihr Eure übernommenen Kameraden nicht an, verlangsamt sie jedoch durch Eisfallen oder Erdbindungs-Totems. Mit etwas Glück könnt Ihr es sogar schaffen, den Stärkungszauber etwas länger aufrecht zu erhalten. Dazu muss Euch Nefarian allerdings öfter hintereinander übernehmen. Gelangt ein Heiler in die "Herrschaft", sollte er sich mithilfe der ersten Taste direkt wieder befreien. Die Tanks kassieren viel Schaden und benötigen daher fast dauerhaft Heilung. Lediglich in ruhigen Augenblicken könnt Ihr es riskieren, Euch für ein paar Sekunden mit "Gestohlener Kraft" zu stärken.

    In der zweiten Phase habt Ihr es nicht mit der "Herrschaft" zu tun. Dafür wirkt Nefarian neben seinem "Schattenflammenbeschuss" alle 25 Sekunden die "Explodierende Asche" auf einen zufällig gewählten Spieler. Dieser erhält dadurch etwas Schaden, was noch kein Problem darstellt. Nach acht Sekunden verschwindet der Schwächungszauber, jedoch richtet der Spieler an allen befreundeten Mitspielern im Umkreis von zehn Metern enormen Schaden an und wirft sie zurück. Vor Ablauf der "Explodierenden Asche" müsst Ihr also ein Bad in der Lava nehmen, und mehr als zehn Meter von Euren Mitspielern entfernt schwimmen. Ist der Schwächungszauber verschwunden, geht es zurück auf den Pfeiler. Durch die Asche stellt vor allen Dingen das Unterbrechen der "Drucknova" ein Problem dar. Ihr benötigt nun auf jeder Plattform zwei Spieler, die des Unterbrechens mächtig sind.

     
    Boss-Fähigkeiten Onyxia – Phase Eins

    Fügt gelegentlich im Bereich hinter Onyxia allen Spielern 61.250 bis 78.750 Punkte physischen Schaden zu und betäubt sie für zwei Sekunden.

    Fügt allen Spielern vor Onyxia über anderthalb Sekunden jede halbe Sekunde 54.000 Punkte Schattenflammenschaden zu. Getroffene Belebte Knochenkrieger erhalten dadurch wieder volle Energie.

    Richtet an allen Spielern, die sich seitlich von Onyxia befinden, jede Sekunde 31.200 bis 32.800 Punkte Naturschaden an.
    Elektrische Überladung
    Richtet an allen Spielern 855.000 bis 1.045.000 Punkte Naturschaden an, wenn sich Onyxias elektrische Energie vollständig aufgeladen hat.
    Kinder von Todesschwinge
    Befindet sich Nefarian näher als 60 Meter an Onyxia, erhält sie einen Stärkungszauber, durch den sie doppelt so schnell zuschlägt.
    Schatten der Feigheit
    Fügt allen Spielern, die sich nicht auf der Kampfplattform befinden, 30.000 Punkte Schattenschaden zu. Außerdem erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber, der für 15 Sekunden den erlittenen Schattenschaden um 100 Prozent pro Aufladung erhöht.
     
     
    Boss-Fähigkeiten Nefarian – Phase Eins

    Richtet im Einschlagsgebiet 47.975 bis 53.025 Punkte Schattenschaden an und lässt einen Belebten Knochenkrieger entstehen.

    Fügt gelegentlich im Bereich hinter Nefarian allen Spielern 61.250 bis 78.750 Punkte physischen Schaden zu und betäubt sie für zwei Sekunden.

    Fügt allen Spielern vor Nefarian über anderthalb Sekunden jede halbe Sekunde 54.000 Punkte Schattenflammenschaden zu. Getroffene Belebte Knochenkrieger erhalten dadurch wieder volle Energie.

    Richtet an allen Spielern 128.700 bis 131.300 Punkte Naturschaden an.
    Kinder von Todesschwinge
    Befindet sich Nefarian näher als 60 Meter an Onyxia, erhält er einen Stärkungszauber, durch den er doppelt so schnell zuschlägt.
    Schatten der Feigheit
    Fügt allen Spielern, die sich nicht auf der Kampfplattform befinden, 30.000 Punkte Schattenschaden zu. Außerdem erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber, der für 15 Sekunden den erlittenen Schattenschaden um 100 Prozent pro Aufladung erhöht.
    Herrschaft
    Ihr seid für 20 Sekunden dem Willen Nefarians unterworfen und gegenüber Wurzel- und Betäubungseffekten immun. Euch stehen lediglich zwei mögliche Aktionen zur Verfügung – „Befreit Euren Geist sowie „Kraft entziehen“. Erreicht Ihr das Schattenportal, sterbt Ihr auf der Stelle.
    Befreit Euren Geist
    Beendet die „Herrschaft“.
    Kraft entziehen
    Spendiert Euch einen stapelbaren Stärkungszauber, die Gestohlene Kraft.
    Gestohlene Kraft
    Für 18 Sekunden verursacht Ihr pro Aufladung fünf Prozent mehr Schaden oder Heilung. Bis zu 150 Mal stapelbar.
     
     
    Fähigkeiten Belebter Knochenkrieger – Phase Eins

    Stapelbarer Stärkungszauber, der den Schaden des Knochenkriegers pro Aufladung um 200 Prozent und die Bewegungsgeschwindigkeit um 15 Prozent pro Aufladung erhöht.
     
    Nefarian und Onyxia – Phase Eins (heroisch)
    Im Gegensatz zum normalen Modus wollt Ihr Onyxia in der heroischen Fassung so schnell wie möglich beseitigen. An Nefarian verursacht einzig und allein dessen Tank Schaden. Ihr geht im heroischen Modus genau wie im normalen Modus vor. Tankt beide Drachen entfernt voneinander während Ihr Schaden auf Onyxia ausübt. Die Tanks versuchen, mit ihren schadensreduzierenden Fähigkeiten beim „Schattenflammenatem“ etwas Druck von den Heilern zu nehmen. Der Onyxia-Tank positioniert die Drachendame wie üblich und dreht sie kurz vor der „Blitzentladung“ mit dem Schwanz zur Gruppe.

    World of Warcraft: Cataclysm - Nefarian und Onyxia im Pechschwingenabstieg (4) - 2011/03/WoW_Cataclysm_Nefarian_Onyxia_04.jpgWorld of Warcraft: Cataclysm - Nefarian und Onyxia im Pechschwingenabstieg (4)Die Belebten Knochenkrieger sind im heroischen Modus übrigens deutlich schwieriger zu handhaben. Sie verursachen deutlich mehr Schaden – und es ist knifflig, alle gleichzeitig zu kontrollieren. Am besten habt Ihr einen Frost-Todesritter am Start, welcher die fünf Viecher einsammelt und mit Hilfe eines Magiers oder Jägers durch den Raum zieht, bis sie sich hinlegen. Stehen Euch diese Klassen nicht zur Verfügung, muss der Onyxia-Tank die Plagegeister einsammeln und bis zum Tod der Drachendame offtanken. Dies steigert zwar den erlittenen Schaden vom Tank, eine andere Wahl wird Euch aber kaum bleiben. Achtet in jedem Falle darauf, dass die Skelette möglichst nahe beieinander zu Boden gehen.
     
    Durch Nefarians „Herrschaft“ übernommene Spieler achten darauf, die „Gestohlene Kraft“ so weit wie möglich zu stapeln. Riskiert aber nicht zu viel und befreit Euch kurz vor Erreichen des Schattenportals mithilfe der zweiten Taste in Eurer Leiste. Manchmal führt Euer Laufweg am Kopf von Onyxia vorbei. Um keinen „Schattenflammenatem“ übergebraten zu bekommen, solltet Ihr hier rechzeitig die „Herrschaft“ brechen.
     
    Durch den schnellen Tod von Onyxia verhindert Ihr den „Stromschlag“. Die Heiler haben in der Phase soviel mit den Tanks zu tun, dass sie kaum Zeit für die Gruppe haben. Die neun „Stromschläge“ nehmt Ihr daher erst in der letzten Phase in Kauf. Geht Onyxia zu Boden, lauft Ihr zu Euren zugeteilten Pfeilern. Allerdings können Fernkämpfer in der kurzen Zeit bis zum Anstieg der Lava ruhig Schaden auf Nefarian ausüben.
     
     
    Boss-Fähigkeiten Nefarian – Phase Zwei

    Fügt vier Spielern 36.000 bis 44.000 Punkte Schattenflammenschaden zu.

    Richtet an allen Spielern 128.700 bis 131.300 Punkte Naturschaden an.
    Schatten der Feigheit
    Fügt allen Spielern, die sich nicht auf der Kampfplattform befinden, 30.000 Punkte Schattenschaden zu. Außerdem erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber, der für 15 Sekunden den erlittenen Schattenschaden um 100 Prozent pro Aufladung erhöht.
    Explodierende Asche
    Richtet über acht Sekunden alle zwei Sekunden zwei Punkte Feuerschaden an. Nach Ablauf der acht Sekunden verursacht Ihr im Umkreis von zehn Metern 42.750 bis 47.250 Punkte Feuerschaden an allen befreundeten Mitspielern und werft sie zurück. Ihr selbst erhaltet jedoch keinen Schaden.
     
    Fähigkeiten Chromatischer Prototyp – Phase Zwei

    Zauber mit einer Wirkzeit von anderthalb Sekunden. Im Anschluss stärkt sich der Prototyp mit einem Zauber des gleichen Namens. Dadurch verursacht er an allen Spielern alle zwei Sekunden 60.900 bis 79.100 Punkte Feuerschaden, bis er unterbrochen wird.
     
    Nefarian – Phase Zwei (heroisch)
    Die zweite Kampfhase verlangt Euren Heilern eine Menge Können ab. Teilt wie gewohnt jedem Pfeiler einen Heiler zu. Außerdem muss sich auf jeder Plattform ein Nahkämpfer befinden, der die „Drucknova“ des Prototypen verhindert. In der Regel besitzen die beiden Tanks nicht genügend Trefferwertung, um eine Nova zuverlässig zu verhindern (mit Patch 4.1 ist dies hinfällig). Daher nehmt Ihr am besten zwei Nahkämpfer mit, die sich auf zwei unterschiedlichen Plattformen um das Unterbrechen kümmern. Die beiden Tanks stehen zusammen auf einer Plattform und verhindern zusammen die „Drucknova“. Das Risiko, dass beide verfehlen, ist äußerst gering. Außerdem muss sich auf jeder Plattform ein weiterer Spieler befinden, der des Unterbrechens fähig ist. In der Regel besitzt jeder Schadensausteiler eine Fähigkeit hierfür. Heilig-Paladine können ebenfalls zuverlässig unterbrechen. Bei Wiederherstellungs-Schamanen und Wiederherstellungs-Druiden besteht ebenfalls eine kleine Verfehl-Chance.
     
    In dieser Phase habt Ihr es mit der „Explodierenden Asche“ zu tun, die alle 25 Sekunden einen beliebigen Spieler betrifft. Nach acht Sekunden muss sich dieser mehr als zehn Meter von anderen Mitspielern befinden – also in der Lava schwimmen. Ansonsten wirft er sie mit hohem Schaden und in hohem Bogen vom Pfeiler. Ist einmal ein Spieler betroffen, dessen Hauptaufgabe das Unterbrechen der „Drucknova“ ist, muss der Ersatzspieler einmal unterbrechen, bis der andere Spieler nach der „Explodierenden Asche“ zurück auf dem Pfeiler ist. Paladine, Magier und Schurken können diesen fürchterlich nervigen Schwächungszauber durch ihre entsprechenden Fähigkeiten beseitigen. Dies nimmt eine Menge Druck aus dem Kampf.
     
    In dieser Phase sind vor allen Dingen die Heiler gefragt. Macht es ihnen durch das Nutzen schadensreduzierender Fähigkeiten einfacher. In Anbetracht der Schwierigkeit solltet Ihr hier auf Prismatische Elixiere und ein entsprechendes Kampfelixier zurückgreifen. Dieses senkt den Schattenschaden durch den „Schattenflammenbeschuss“ und verringert ebenfalls den Schaden durch den „Stromschlag“ in der dritten Phase.
     
    Nutzt hier auf alle Fälle Blutdurst/Heldentum/Zeitkrümmung, um die Phase schnellstmöglich hinter Euch zu bringen. Stirbt ein Chromatischer Prototyp, bereitet sich Nefarian zur Landung vor. Die verbliebenen beiden Exemplare sollten aber spätestens 15 Sekunden später sterben. Ist der Schwarzdrache endgültig gelandet, beschießt er alle Spieler auf den Pfeilern verbliebenen Spieler mit seinem „Schatten der Feigheit“. Fernkämpfer können ruhig schon mit dem Schaden auf Nefarian beginnen, sobald ihr Prototyp das Zeitliche gesegnet hat.
     
     
    Boss-Fähigkeiten Nefarian – Phase Drei

    Fügt gelegentlich im Bereich hinter Nefarian allen Spielern 61.250 bis 78.750 Punkte physischen Schaden zu und betäubt sie für zwei Sekunden.

    Fügt allen Spielern vor Nefarian über anderthalb Sekunden jede halbe Sekunde 54.000 Punkte Schattenflammenschaden zu. Getroffene Belebte Knochenkrieger erhalten dadurch wieder volle Energie.

    Richtet an allen Spielern 128.700 bis 131.300 Punkte Naturschaden an.

    Fügt jede Sekunde 50.000 Punkte Schattenflammenschaden zu. Getroffene Belebte Knochenkrieger erhalten dadurch wieder volle Energie.
    Schatten der Feigheit
    Fügt allen Spielern, die sich nicht auf der Kampfplattform befinden, 30.000 Punkte Schattenschaden zu. Außerdem erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber, der für 15 Sekunden den erlittenen Schattenschaden pro Aufladung um 100 Prozent erhöht.
    Herrschaft
    Ihr seid für 20 Sekunden dem Willen Nefarians unterworfen und gegenüber Wurzel- und Betäubungseffekten immun. Euch stehen lediglich zwei mögliche Aktionen zur Verfügung – „Befreit Euren Geist sowie „Kraft entziehen“. Erreicht Ihr das Schattenportal, sterbt Ihr auf der Stelle.
    Befreit Euren Geist
    Beendet die „Herrschaft“.
    Kraft entziehen
    Spendiert Euch einen stapelbaren Stärkungszauber, die Gestohlene Kraft.
    Gestohlene Kraft
    Für 18 Sekunden verursacht Ihr pro Aufladung fünf Prozent mehr Schaden oder Heilung. Bis zu 150 Mal stapelbar.

    Zehn Minuten und 30 Sekunden nach Kampfbeginn geht Nefarian in einen Berserker-Modus über. Damit verursacht er um 500 Prozent erhöhten Schaden, seine Angriffsgeschwindigkeit steigt um 150 Prozent, und er ist immun gegenüber Spotteffekten.
     
    Fähigkeiten Belebter Knochkrieger – Phase Drei

    Stapelbarer Stärkungszauber, der den Schaden des Knochenkriegers pro Aufladung um 200 Prozent und die Bewegungsgeschwindigkeit pro Aufladung um 15 Prozent erhöht.
     
    Nefarian – Phase Drei (heroisch)
    Man mag es kaum glauben, aber die dritte Phase im heroischen Kampf gegen Nefarian ist im die einfachste. Habt Ihr erst einmal die Strapazen der ersten und zweiten Phase lebendig überstanden, steht dem Sieg über Nefarian nicht mehr all zu viel im Weg. Hier habt Ihr es wieder mit der „Herrschaft“ zu tun, durch die Ihr Euren ausgeteilten Schaden steigern könnt. Ihr solltet darauf hoffen, dass die Gedankenkontrolle möglichst die Schadensausteiler befällt, ansonsten könntet Ihr Probleme mit dem Berserker-Modus bekommen.
     
    In der dritten Phase geht Ihr ähnlich vor wie im normalen Modus. Nefarian wird in der Mitte getankt. Legt Eisfallen oder stellt Erdbindungs-Totems, um übernommene Spieler zu verlangsamen. So gebt Ihr ihnen die Chance, möglichst viele Aufladungen der „Gestohlenen Kraft“ zu sammeln. Übernommene Spieler achten hier wieder darauf, vor Erreichen des Kopfes die „Herrschaft“ zu beenden – ein Treffer vom „Schattenflammenatem“ endet oftmals tödlich. Wie üblich erhaltet Ihr einen „Stromschlag“, wenn Nefarians Trefferpunkte um jeweils zehn Prozent gesunken sind. Ein Heiler kümmert sich daher um die Gruppe und hilft ansonsten bei den Tanks mit. Übernommene Spieler sind gegen den Schaden übrigens immun – macht Euch dies zunutze. Ihr solltet auch darauf achten, dass Ihr durch einen Schamanen oder Jäger etwas Naturwiderstand bekommt, um den Schaden des „Stromschlags“ zu senken.
     
    Den stressigsten Job in dieser Phase haben die Tanks. Durch das „Schattensengen“ beleben sich wie gewohnt die Knochenkrieger wieder. Der zweite Tank sammelt nach dem ersten Sengen die auferstandenen Krieger ein. Durch einen gezielten „Schattenflammenatem“ belebt Ihr die verbliebenen Krieger wieder, damit er direkt zu Beginn alle fünf Skelette beisammen hat. Achtet daher darauf, die Skelette in der ersten Phase möglichst beisammen abzulegen. Außerdem sollten sie eher am Rand sterben. Ein „Schattensengen“ in der Mitte des Raumes schränkt den vorhandenen Platz stark ein.
     
    Der zweite Tank läuft mit den Belebten Knochenkriegern nach dem ersten „Schattensengen“ zum Rand und verharrt an dieser Position. Der Nefarian-Tank positioniert den Drachen so, dass er mit einer seiner beiden Seiten zum Knochenkrieger-Tank zeigt. Dieser darf weder „Schattenflammenatem“ noch „Schwanzpeitscher“ abbekommen. Sobald Nefarian das „Schattensengen“ wirkt, läuft der Tank mit den Knochenkriegern mit oder entgegen dem Uhrzeigersinn, und bleibt nach ein paar Metern wieder stehen. Ihr müsst hierfür gutes Reaktionsvermögen zeigen, damit die Krieger niemals der Schattenflamme ausgesetzt sind. Nur so legen sie sich alle 50 Sekunden zu Boden und setzen damit den Stapel des „Ermächtigen“ zurück. Gelingt Euch dies nicht, wird der Schaden irgendwann zu hoch. Der Nefarian-Tank achtet dauerhaft auf seinen Tank-Kollegen und dreht den Schwarzdrachen entsprechend. Die „Schattensengen“ kommen nach einer Weile alle zehn Sekunden. Ab diesem Zeitpunkt kann der Knochenkrieger-Tank einen ordentlichen Rhythmus einstudieren, mit welchem er die Krieger vom Schattenfeuer fernhält.
     
    Steht ein „Stromschlag“ bevor, sollten zumindest die Tanks schadensreduzierende Fähigkeiten zünden. Die heftige Naturattacke in Verbindung mit einem „Schattenflammenatem“ oder Knochenkriegern mit vielen Aufladungen kann recht unangenehm sein.
     
    Hat der Knochenkrieger erst einmal seinen Rhythmus gefunden, ist die Phase recht einfach – lediglich Euer gewirkter Schaden muss ausreichen. Die Schadensausteiler geben Nefarian Saures und lassen die „Gestohlene Kraft“ so hoch wie möglich stapeln. Ein Heiler kümmert sich ausschließlich um den Nefarian-Tank, während ein anderer die Gruppe versorgt. Ist diese bei 100 Prozent ihrer Gesundheit, kann er ebenfalls bei den Tanks helfen. Der dritte Heiler hält den Knochenkrieger-Tank am Leben. Haben die Krieger wenige Stapel vom „Ermächtigen“ oder liegen flach, kann er zusätzlich bei der Gruppe helfen. Ihr müsst mit zehn Lebenden die dritte Phase erreichen, und Euer Nebentank muss gekonnt mit den Knochenkriegern umgehen, dann steht Eurem Sieg über Nefarian nichts mehr im Wege.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Launethil
      08.04.2011 14:23 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
819577
World of Warcraft
WoW Raid-Guide: Nefarian (heroisch)
WoW-Kultboss Nefarian feiert mit WoW: Cataclysm seine Rückkehr. Und auch im heroischen Modus sind Nefarian und Onyxia im Pechschwingenabstieg eine harte Nuss. Unser Raid-Guide gibt Euch die passende Taktik an die Hand.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Raid-Guide-Nefarian-heroisch-819577/
08.04.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/03/WoW_Cataclysm_Nefarian_Onyxia_02.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,mmo
guides