• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Raid-Guide: Das Konklave der Winde - Thron der Vier Winde

    Die Raid-Instanz Thron der Vier Winde in Uldum fordert WoW-Spieler im ersten Raid-Tier von Cataclysm mit zwei Boss-Begegnungen. In diesem Guide erfahrt Ihr, wie Ihr das Konklave der Winde bezwingt.


    Betretet Ihr die Raid-Instanz Thron der Vier Winde aus WoW: Cataclysm, erwarten Euch keinerlei Trash-Gegner - stattdessen geht es direkt mit dem ersten Bosskampf los. In diesem müsst Ihr Euch gegen das Konklave der Winde behaupten. Der Kampf ist nicht sonderlich kompliziert, bedarf aber etwas Übung, da die drei Bosse gleichzeitig bekämpft werden müssen. Betretet die Instanz mit zwei Tanks und drei Heilern sowie fünf Schadensausteilern. Jeder der Bosse befindet sich auf einer separaten Plattform. Es muss sich stets mindestens ein Spieler auf jeder Plattform befinden. Steht einer der Bosse alleine auf einer Plattform, wirkt er einen immer mächtiger werdenden Zauber, der Euch schnell dahinrafft.

    2011/03/wow_guides_Forum_mini-banner_02.jpg





    Erzählt von Euren Erfahrungen auf dem Thron der Vier Winde – hier geht es zum entsprechenden Thread über das Konklave der Winde

    Alle drei Bosse besitzen eine Energieleiste von 0 bis 90 Punkten - jede Sekunde gewinnen sie einen Punkt hinzu. Ist die Leiste nach 90 Sekunden komplett gefüllt, wirken alle drei Gegner einen ultimativen Zauber, verlieren dadurch allerdings ihre komplette Energie. Stirbt einer der drei Dschinns, habt Ihr eine Minute Zeit, auch die verbliebenen zwei zu töten. Ansonsten belebt sich der bereits bezwungene Boss mit 100 Prozent seiner Trefferpunkte wieder. Für Anshal und Nezir benötigt Ihr jeweils einen klassischen Tank. Rohash hingegen ist stationär und wirkt lediglich Zauber - hier können Schadensausteiler "tanken". Durch die Windschatten ist es Euch möglich, zwischen den Plattformen hin und her zu wechseln. Dies ist nur dann nicht möglich, wenn die drei Bosse ihre ultimativen Fähigkeiten nutzen. Während auf der Rohash-Plattform die ganze Zeit über zwei Spieler den Kampf mit ihm aufnehmen, ist bei den anderen Bossen gelegentlich ein Wechsel der Spieler erforderlich.

     
    Boss-Fähigkeiten Rohash
    Schneidender Orkan
    Fügt einem Spieler auf der Rohash-Plattform 11.875 bis 13.125 Punkte Naturschaden zu.
    Windschlag
    Rohash dreht sich für sechs Sekunden im Kreis und fügt allen Spielern, die sich vor ihm befinden, jede halbe Sekunde 9.500 bis 10.500 Punkte Naturschaden zu. Außerdem wirft er getroffene Spieler damit von der Plattform.
    Tornado
    Berührt Ihr einen der Tornados, erleidet Ihr 57.000 bis 63.000 Punkte Naturschaden und werdet zurückgeworfen.
    Hurrikan
    Fügt allen Spielern auf der Rohash-Plattform über 15 Sekunden jede Sekunde 2.500 Punkte Naturschaden zu und wirbelt sie durch die Lüfte. Anschließend fallt Ihr zu Boden. Durch den Hurrikan verliert Rohash seine komplette Energie.
    Ohrenbetäubende Winde
    Befindet sich kein Spieler auf der Rohash-Plattform, sind alle Spieler in der Instanz von einem Stille-Effekt betroffen. Außerdem erleiden sie jede Sekunde stetig steigenden Naturschaden. Sobald sich wieder ein Spieler auf der Plattform befindet, unterbricht Rohash die Fähigkeit.
    Stärke sammeln
    Habt Ihr Rohash seine kompletten Trefferpunkte abgezogen, wirkt er über eine Minute diesen Zauber. Ihr müsst in dieser Minute die restlichen beiden Bosse bezwingen, ansonsten steht Rohash danach wieder mit vollen Trefferpunkten da. Wirkt er diesen Zauber, muss sich kein Spieler mehr auf seiner Plattform befinden.
    Berserker
    Nach acht Minuten Kampfzeit verursacht Rohash mit allen Fähigkeiten 900 Prozent mehr Schaden.
     
    Die Konklave des Windes: Rohash - 2011/03/WoW_Thron-der-vier-Winde_Dschinn_01.jpgDie Konklave des Windes: RohashDas Konklave der Winde - Rohash
    Um Rohash muss sich nur ein Schadensausteiler kümmern - am besten stellt Ihr einen Fernkämpfer gemeinsam mit einem Heiler ab. Der Fernkämpfer ist dafür zuständig, dem Boss dauerhaft Schaden zuzufügen. Der Heiler übt nach Möglichkeit ebenfalls Schaden aus. Dafür hat er ausreichend Zeit, denn die Spieler auf der Plattform von Rohash erleiden lediglich geringen Schaden. Alle zwei bis drei Sekunden wirkt Rohash den „Schneidenden Orkan“ auf einen zufällig ausgewählten Spieler, welcher sich auf seiner Plattform befindet. Die Fähigkeit richtet etwa 12.000 Punkte Naturschaden an. Außerdem wirkt Rohash ungefähr jede Minute den „Windschlag“. Dabei schaut er in eine zufällige Richtung und dreht sich anschließend für sechs Sekunden langsam im Uhrzeigersinn. Steht Ihr währenddessen vor ihm, erleidet Ihr jede halbe Sekunde etwa 10.000 Punkte Naturschaden. Allerdings werdet Ihr auch von der Plattform geworfen, was viel schlimmer ist. Erwischt er damit beide Spieler, befindet sich niemand mehr auf der Plattform, und Rohash wirkt die verheerenden „Ohrenbetäubenden Winde“. Dadurch erleiden alle Spieler, auch die auf den anderen Plattformen, stetig steigenden Naturschaden. Außerdem unterliegen sie einem Stilleeffekt und können keine Zauber wirken. Lasst Euch also nicht durch den „Windschlag“ von der Plattform kegeln!
     
    Außerdem beschwört der Boss gelegentlich drei Tornados, die langsam auf der Plattform umherfliegen. Berührt Ihr sie, erleidet Ihr etwa 60.000 Punkte Naturschaden und werdet zurückgeworfen, was Euch mitunter ebenfalls von der Plattform stößt. Den Tornados könnt Ihr allerdings einfach ausweichen.
     
    Ist Rohashs Energieleiste vollständig gefüllt, wirkt er den „Hurrikan“. Alle Spieler auf seiner Plattform werden nun für 15 Sekunden in der Luft umhergewirbelt und erleiden jede Sekunde 2.500 Punkte Naturschaden. Anschließend lässt er sie wieder auf den Boden plumpsen, was zusätzlichen Fallschaden bedeutet.
     
    Insgesamt stellt Rohash keine große Gefahr dar. Weicht dem „Windschlag“ und den „Tornados“ aus. Ansonsten verübt Ihr einfach Schaden. Der Heiler kümmert sich um den Schaden des „Schneidenden Orkans“ und heilt alle Spieler vor dem „Hurrikan“ hoch. Ansonsten kann er ebenfalls auf den Boss einschlagen. Übrigens: Wirkt Rohash den „Hurrikan“ oder den „Windschlag“, kann er keinen „Schneidenden Orkan“ wirken.
     
    Boss-Fähigkeiten Anshal
    Beruhigende Brise
    Halten sich Anshal oder Gefräßige Krabbler in der Brise auf, heilen sie sich pro Sekunde um 20.000 Trefferpunkte. Spieler hingegen sind darin zum Schweigen verurteilt und können keine Fähigkeiten wirken.
    Wachstumsverstärkung
    Beschwört fünf Gefräßige Krabbler.
    Zephyr
    Heilt Anshal über 15 Sekunden um 375.000 Trefferpunkte. Danach verursacht der Boss für 15 Sekunden 225 Prozent erhöhten Schaden. Durch den Zephyr verliert Anshal seine komplette Energie.
    Verwitternde Winde
    Befindet sich kein Spieler auf der Anshal-Plattform, verringert sich die erhaltene Heilung bei allen Spielern in der Instanz um 100 Prozent. Außerdem erleiden sie jede Sekunde stetig steigenden Schattenschaden. Sobald sich wieder ein Spieler auf der Plattform befindet, unterbricht Anshal die Fähigkeit.
    Stärke sammeln
    Habt Ihr Anshal seine kompletten Trefferpunkte abgezogen, wirkt er über eine Minute diesen Zauber. Ihr müsst in dieser Minute die restlichen beiden Bosse bezwingen, ansonsten steht Anshal danach wieder mit vollen Trefferpunkten da. Wirkt er diesen Zauber, muss sich kein Spieler mehr auf seiner Plattform befinden.
    Berserker
    Nach acht Minuten Kampfzeit verursacht Anshal mit allen Fähigkeiten 900 Prozent mehr Schaden.
     
    Fähigkeiten Gefräßiger Krabbler
    Toxische Sporen
    Stärken sich die Krabbler für fünf Sekunden mit diesem Stärkungszauber, erhalten alle Spieler im Umkreis von acht Metern einen stapelbaren Schwächungszauber mit dem gleichen Namen. Pro Aufladung erleiden sie über fünf Sekunden 500 Punkte Naturschaden je Sekunde.
     
    Die Konklave des Windes: Anshal - 2011/03/WoW_Thron-der-vier-Winde_Dschinn_03.jpgDie Konklave des Windes: AnshalDas Konklave der Winde - Anshal
    Anshal befindet sich auf der westlichen Plattform und attackiert mit Nahkampfangriffen. Etwa alle 15 bis 20 Sekunden wirkt er die „Beruhigende Brise“. Der Zauber wird zwei Sekunden lang gewirkt und zaubert einen grünen Kreis unter den Boss. Steht Ihr darin, könnt Ihr weder angreifen noch Zauber wirken. Viel schlimmer ist es jedoch, wenn Anshal sich darin aufhält - dann nämlich heilt er sich jede Sekunde um 20.000 Trefferpunkte. Der Tank achtet also darauf, sofort die Beine in die Hand zu nehmen, wenn Anshal den Zauber wirkt. So verhindert er unnötig viel Heilung. Einige Heilungs- Ticks könnt Ihr jedoch nicht vermeiden. Tankt ihn daher am besten immer am äußeren Rand und niemals in der Mitte.
     
    Zählt Anshals Energieleiste 30 Punkte, wirkt er „Wachstumsverstärkung“. Kurz darauf erscheinen fünf Gefräßige Krabbler mit jeweils 125.000 Trefferpunkten. Tötet sie mit Flächenschaden oder einfach der Reihe nach. Beachtet jedoch, dass der Boss seine „Beruhigende Brise“ auch unter einen der Krabbler setzen kann. Diese wirkt er kurz nach der „Wachstumsverstärkung“. Die Krabbler werden dadurch ebenfalls geheilt, weswegen sie aus der grünen Brise gezogen werden müssen. Die kleinen Pflanzen verursachen nicht allzu viel Nahkampfschaden, dennoch sollte der Tank versuchen, alle fünf Viecher an sich zu binden. Etwa zehn Sekunden nach Erscheinen stärken sie sich mit den „Toxischen Sporen“. Diese Aura besitzen sie für fünf Sekunden. Steht Ihr währenddessen in ihrer Nähe, erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber. Pro Stapel erleidet Ihr jede Sekunde 500 Punkte Naturschaden. Euer Heiler kann den Schaden jedoch recht einfach gegenheilen, weswegen Ihr Euch darüber keine Sorgen machen müsst.
     
    Bei 90 Energiepunkten begibt sich Anshal in die Mitte und wirkt für 15 Sekunden den „Zephyr“. Dadurch heilt er sich jede Sekunde um 25.000 Trefferpunkte. Anschließend besitzt er für 15 weitere Sekunden den Stärkungszauber „Zephyr“, durch welchen er 225 Prozent erhöhten Schaden verursacht. Hier muss der Tank schadensreduzierende Fähigkeiten nutzen. Achtet außerdem darauf, dass Ihr die letzte „Beruhigende Brise“ vor dem „Zephyr“, welche etwa bei 80 Energiepunkten gesetzt wird, am äußeren Rand der Plattform ablegt. Liegt sie in der Mitte, heilt Anshal sich beim „Zephyr“ zusätzlich.
     
    Boss-Fähigkeiten Nezir
    Permafrost
    Nezir richtet in einem kegelförmigen Bereich vor ihm über drei Sekunden jede Sekunde 14.250 bis 15.750 Punkte Frostschaden an.
    Eisfeld
    Richtet an allen Spielern, welche sich auf dem Feld aufhalten, 4.750 bis 5.250 Punkte Frostschaden an. Außerdem reduziert sich deren Bewegungsgeschwindigkeit jede Sekunde um zehn Prozent.
    Windkühle
    Richtet an allen Spielern auf der Plattform 9.500 bis 10.500 Punkte Frostschaden an. Außerdem erhaltet Ihr für 35 Sekunden einen stapelbaren Schwächungszauber, der den erlittenen Frostschaden pro Aufladung um zehn Prozent erhöht.
    Graupelsturm
    Richtet auf der Plattform über 15 Sekunden jede Sekunde 28.500 bis 31.500 Punkte Frostschaden an, wobei sich der Frostschaden auf alle getroffenen Spieler aufteilt. Durch den Graupelsturm verliert Nezir seine komplette Energie.
    Unterkühlende Winde
    Befindet sich kein Spieler auf der Nezir-Plattform, verringert sich die Tempowertung bei allen Spielern in der Instanz um 500 Prozent. Außerdem erleiden sie jede Sekunde immer höher werdenden Frostschaden. Sobald sich wieder ein Spieler auf der Plattform befindet, unterbricht Nezir die Fähigkeit.
    Stärke sammeln
    Habt Ihr Nezir seine kompletten Trefferpunkte abgezogen, wirkt er über eine Minute diesen Zauber. Ihr müsst in dieser Minute die restlichen beiden Bosse bezwingen, ansonsten steht Nezir danach wieder mit vollen Trefferpunkten da. Wirkt er diesen Zauber, muss sich kein Spieler mehr auf seiner Plattform befinden.
    Berserker
    Nach acht Minuten Kampfzeit verursacht Nezir mit allen Fähigkeiten 900 Prozent mehr Schaden.
     
    Die Konklave des Windes: Nezir - 2011/03/WoW_Thron-der-vier-Winde_Dschinn_02.jpgDie Konklave des Windes: NezirDas Konklave der Winde - Nezir
    Nezir ist der dritte Dschinn im Bunde und greift wie Anshal ebenfalls im Nahkampf an. Außerdem nutzt er viele Frostfähigkeiten, die Euch das Leben erschweren sollen. Der „Permafrost“ wird ungefähr alle zwölf Sekunden auf den aktuellen Tank gewirkt. Dieser Frostatem richtet in einem kegelförmigen Bereich vor Anshal über drei Sekunden jede Sekunde etwa 15.000 Punkte Frostschaden an, sollte jedoch nur den Tank treffen. Etwa alle 20 Sekunden setzt er außerdem unter einen beliebigen Spieler auf seiner Plattform ein „Eisfeld“. Haltet Ihr Euch darin auf, erhaltet Ihr jede Sekunde etwa 5.000 Punkte Frostschaden. Außerdem reduziert sich Eure Bewegungsgeschwindigkeit um zehn Prozent je Sekunde - lauf daher schnellstmöglich aus dem Effekt heraus.
     
    Etwa alle elf Sekunden fügt Nezir allen Spielern auf seiner Plattform mit der „Windkühle“ etwa 10.000 Punkte Frostschaden zu. Viel schlimmer jedoch: Dadurch erhaltet Ihr für 35 Sekunden einen stapelbaren Schwächungszauber, mit dem sich Euer erlittener Frostschaden pro Aufladung um zehn Prozent erhöht. Nezir wirkt bei 90 Energiepunkten seinen „Graupelsturm“. Dadurch verursacht er auf der gesamten Plattform jede Sekunde 28.500 bis 31.500 Punkte Frostschaden, welcher sich jedoch auf alle Spieler gleichmäßig aufteilt. Ihn sollten also so viele Spieler wie möglich abfangen, um die Gruppenheilung gleichmäßiger und einfacher zu gestalten. Während des Sturms wirkt er keine weiteren Fähigkeiten, allerdings wird der stapelbare Schwächungszauber der „Windkühle“ in der Zeit nicht ablaufen, weswegen betroffene Spieler gelegentlich die Plattform verlassen müssen.
     
    Die Konklave der Winde - Rotation zwischen Nezir und Anshal
    Während sich zwei Spieler dauerhaft auf der Rohash-Plattform aufhalten, müssen die restlichen Spieler zwischen Nezir und Anshal hin und herwechseln. Die beiden Bosse müssen dabei etwa gleichmäßigen Schaden erhalten, außerdem müsst Ihr die Krabbler auf der Anshal-Plattform beseitigen. Des Weiteren sollten so viele Spieler wie möglich den „Graupelsturm“ von Nezir abfangen, damit sich die Gruppenheilung einfacher gestaltet. Zu guter Letzt erhalten alle Spieler, die sich länger bei Nezir aufhalten, die stapelbare „Windkühle“, die den erlittenen Frostschaden erhöht.
     
    Bildet aus den verbliebenen beiden Tanks und Heilern jeweils zwei Teams - eines fängt bei Anshal an, das andere beginnt bei Nezir. Die vier Schadensausteiler starten bei Anshal und üben soviel Schaden wie möglich auf den Boss aus. Bei 30 Energiepunkten töten sie die Krabbler, im Anschluss geht es etwa bei 70 bis 80 Energiepunkten auf die Nezir-Plattform, um den „Graupelsturm“ abzufangen. Übt dort solange Schaden aus, bis der Boss wieder 30 Energiepunkte hat. Danach geht es zurück zu Anshal, welcher gerade seine fünf Gefräßigen Krabbler beschworen hat. Nachdem Ihr sie beseitigt habt, müsst Ihr in etwa abschätzen, ob Ihr weiter auf Anshal Schaden ausübt, oder zurück zu Nezir geht. Im Gegensatz zu Nezir heilt sich Anshal bekanntlich.
     
    Die beiden Teams aus Heiler und Tank müssen ebenfalls wechseln. Ein guter Zeitpunkt zeichnet sich immer kurz vor den ultimativen Zaubern ab, also etwa bei 87 Energiepunkten. Während Eures Flugs begeben sich beide Gegner in die Mitte, und Ihr solltet keinerlei Probleme damit haben, dass Schadensausteiler Nahkampftreffer abbekommen. Ihr könnt natürlich auch zu anderen Zeitpunkten wechseln.

    Loot (rar, episch): Nezir 10 Spieler

    Planetares Band 21 % Gürtel des Sturmerweckers 20 % Gürtel des Sturmwächters 20 % Blitzbrunnengürtel 18 % Gürtel des Seelenodems 18 % Gürtel des Wolkenschreiters 17 % Mistralreif 16 % Permafrostsignet 15 % Donnerwallgürtel 15 % Sternenjägergürtel 14 % Vollständige Liste anzeigen
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von dragonfire1803
    Du kriegst beim Händler aber nur einen Ring und wo holst du dir dann den zweiten her?^^ Und für Palatanks ist der Ring…
    Von The-Dragon
    Wenn ich mir den Loot so anschaue, verstehe ich warum niemand den Thron der vier Winde raidet. Immerhin gibt es für…
    Von Gwizzard
    Boa ganz neue Informationen, den scheiss könnt ihr euch echt sparen!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • The Did
      03.03.2011 18:18 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      The-Dragon
      am 04. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich mir den Loot so anschaue, verstehe ich warum niemand den Thron der vier Winde raidet. Immerhin gibt es für jede Klasse und jede Skillung einen epischen Gürtel für Ruf bzw. zum herstellen. Und die Ringe sind eh das Billigste beim Händler.

      Allerdings habt ihr in eurem Guide den zweiten Encounter dieses Raids vergessen, nämlich den Al'akir, der neben weiteren epischen Rüstungsteilen auch die Zügel des Drachen des Südwinds droppen kann.
      dragonfire1803
      am 04. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du kriegst beim Händler aber nur einen Ring und wo holst du dir dann den zweiten her?^^
      Und für Palatanks ist der Ring aus Trohn schon richtig gut wegen der hohen Menge an Mastery
      Thoriumobi
      am 03. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist nicht die Instanz, sondern der Raid...
      Deleo
      am 03. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die ini macht man schon locker mit 4man ^^ ziemlich spät für Hero Guide
      mijasma
      am 03. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei einem Encounter der aus 3 Einzelbossen besteht wovon jeder min 2 leute pro Plattform benötigt, ist dieser Kommentar einfach nur ein Beweis fehlender Geistiger Reife und von Angebertum.
      Sabuesa
      am 03. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmm und wie lange braucht man dann ? 6stunden ? tz
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
814515
World of Warcraft
WoW Raid-Guide: Das Konklave der Winde - Thron der Vier Winde
Die Raid-Instanz Thron der Vier Winde in Uldum fordert WoW-Spieler im ersten Raid-Tier von Cataclysm mit zwei Boss-Begegnungen. In diesem Guide erfahrt Ihr, wie Ihr das Konklave der Winde bezwingt.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Raid-Guide-Das-Konklave-der-Winde-Thron-der-Vier-Winde-814515/
03.03.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/03/WoW_Thron-der-vier-Winde_Dschinn_01.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,guide,mmo
guides