• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 6.2: Guide zu Legendary Pets - die Haustiere von Tanaan - Update mit besserer Taktik!

    WoW Patch 6.2: Guide zu Legendary Pets - die Haustiere von Tanaan - Update mit besserer Taktik! Quelle: Blizzard

    Mit WoW-Patch 6.2 gibt es für Haustierfreunde wieder einiges zu tun! Wir haben einen brandneuen Pet-Guide für 6.2 für euch und verraten, welche 15 legendären Haustiere im Dschungel von Tanaan darauf warten, von euch besiegt zu werden, welche Fähigkeiten sie drauf haben und welche Teamzusammenstellung erfolgsversprechend ist.

    Update: Nachdem wir inzwischen viel Zeit hatten, um andere Taktiken auszuprobieren, haben wir den Guide unten angepasst. Mit unseren neuen, verbesserten Teams besiegt ihr die legendären Pets noch einfacher. In unserem Pet-Guide für WoW-Patch 6.2 erklären wir euch, welche legendären Haustiere im Dschungel von Tanaan zu finden sind, welche Fähigkeiten euch erwarten und wie ihr sie besiegt. und Die legendären Kerlchen aus WoW 6.2 könnt ihr zwar nicht fangen, sie lassen aber täglich jeweils einen Beutel voll teufelsberührtem Haustierbedarf fallen.

    In dem findet ihr Haustierbandagen, Haustierglücksbringer, teufelsberührte Kampfsteine (erhöhen die Stufe eines Pets um fünf) sowie mit etwas Glück eines von vier nagelneuen WoW-Haustieren. Albtraumglocke (Magisch), Lilablassblaues Kalb (Wildtier), Meeresspore (Fliegend), Zangarspore (Fliegend)

    In unserem Legendary-Pet-Guide zu Patch 6.2 findet ihr die besten Taktiken und Teams, um euch dieser täglichen Herausforderung stressfrei stellen zu können. Wir reichen euch im Laufe des Tages zusätzlich noch Pet-Guide-Videos zu WoW-Patch 6.2 sowie weitere Bilder zu den Pets nach.

    WoW: Hier findet ihr die legendären Pets. WoW: Hier findet ihr die legendären Pets. Quelle: buffed

    WoW-Patch 6.2 Pet-Guide: Die Tanaan-Taktik

    Damit keine Langeweile aufkommt im Lager der WoW-Haustierkämpfer, hat sich Blizzard für die Tierchen aus Tanaan eine neue Taktik einfallen lassen: Die legendären Tierchen haben jeweils zwei zufällige Pets aus der Umgebung im Schlepptau. Die können von der Qualität her von grau bis blau alles sein und gehören den Klassen fliegend (häufigste Gegnerklasse!), aquatisch, Kleintier und Wildtier an.

    Ihr gähnt noch immer? Ok, einen hat Blizzard noch: Alle legendären Gegner besitzen den Angriff Teufelsverderbnis. Damit machen sie erstens Schaden an allen euren Haustieren (zwischen 250 und 500 Punkte). Zweitens buffen sie damit ihre Zufallskollegen, die für zehn Runden 50 Prozent mehr Schaden verursachen und 50 Prozent weniger Schaden erleiden. Und drittens wirken die legendären Pets aus 6.2 diese Attacke alle vier Runden.

    Damit gilt: Teufelsverderbnis darf nicht öfter als zweimal durchkommen, sonst ist der Kampf für euch beendet. Nach Möglichkeit sollten noch alle drei eurer kleinen Begleiter genügend Lebenspunkte auf dem Konto haben, wenn es daran geht, die Zufallsgegner zu beackern. Die Taktik ist also klar: Umnuken!

    WoW-Patch 6.2 Pet-Guide: Die Turbo-Teams

    Team 1:
    Pandarischer Wassergeist + Chrominius: Beginnt mit dem Wassergeist. Setzt zuerst Geysir und dann Strudel. Danach wechselt ihr sofort Chrominius ein. Sobald Chrominius das Feld betritt, wirkt er Heulen. So ist der erlittene Schaden des legendären Pets für zwei Runden um 100 Prozent erhöht – genau rechtzeitig zum Einschlag von Geysir und Strudel. Einige Legendäre fallen bereits nach dieser Runde. Ansonsten nutzt ihr nun noch Verheeren oder Kraftsog, um das dicke Haustier endgültig los zu werden.

    Team 2:
    Pandarischer Wassergeist + Flickenwelpe: Auch bei dieser Truppe startet ihr mit dem Wassergeist. Beginnt mit Geysir, setzt dann Strudel. Nun wechselt ihr den Flickenwelpen ein. Nutzt als erstes Heulen, um den erlittenen Schaden des Gegners für zwei Runden um 100 Prozent zu erhöhen. Wenn nun Geysir und Strudel einschlagen, ist mit dem Legendären eh schon fast Schluss. Den Rest gebt ihr ihm mit Infizierender Biss.

    Team 3:
    Knöchelreißer der Zandalari + Chrominius: Der Knöchelreißer beginnt und beginnt mit Urschrei, dann Schwarze Klaue. Wenn der Knöchelreißer jetzt mit Jagdrudel losrennt, dann sieht das legendäre Pet kein Land mehr. Sollte euer Gegner derart viel Krit-Glück haben, dass euer kleiner Raptor vor ihm fällt, dann erledigt ihr ihn mit Chrominius und Verheeren.

    Die besten Haustiere für Slot 3:
    Der Nexuswelpling und der Smaragdgrüne Protowelpe sind die beiden besten Pets für den Kampf gegen die legendären Haustiere von Tanaan. Dabei setzt der Nexuswelpling eher auf massiven Schaden: Arkaner Sturm und Manawoge hauen die Gegner schneller aus den Socken, als sie schauen können. Der Protowelpe ist die standfeste Alternative und besonders gegen hartnäckige Gegner (Krabben mit Schild, Fliegen mit Ausweichen) empfehlenswert. Er wirkt zuerst Smaragdpräsenz und dann Smaragdgrüner Traum (beides nutzen wenn frei). Ansonsten arbeitet er mit Smaragdbiss.

    WoW-Patch 6.2 Pet-Guide: Die Grund-Taktik

    Nutzt die Teams wie oben beschrieben. Liegt das Legendäre Pet, behaltet ihr Chrominius/Flickenwelpe im Spiel, bis der umkippt. Baut so viele Runden des Teufelsverderbnis-Buffs mit diesem Pet und dem Wassergeist ab und gebt euren Gegnern dann mit dem Nexuswelpen oder dem Smaragdgrünen Protowelpen den Rest!


    WoW-Patch 6.2 Pet-Guide: Das sind die 15 Gegner

    Trübklaue Trübklaue Quelle: buffed

    Trübklaue (Fliegend) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Abheben, Wilde Kralle.
    • Ihr kontert mit Team 1, wobei ihr bei Chrominius auf Slot 3 den Kraftsog wählt. Arbeitet entlang der Grundtaktik und gebt dem Vogel mit Kraftsog den Rest.

    Chaoswelpe Chaoswelpe Quelle: buffed

    Chaoswelpe (Wildtier) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Heulen, Biss.
    • Ihr kontert mit Team 1, wobei ihr bei Chrominius auf Slot 3 Verheeren wählt. Mit dieser Attacke haut ihr dem Dämonenpudel um und heilt Chrominius wieder hoch. Der Rest ist Formsache.

    Verderbter Donnerschwanz Verderbter Donnerschwanz Quelle: buffed

    Verderbter Donnerschanz (Wildtier) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Verschlingen, Schwanzschlag.
    • Ihr kontert auch hier mit Team 1 und nutzt bei Chrominius Verheeren. Dass eine Attacke des kleinen Nilpferds effektiv ist gegen den Wassergeist braucht euch nicht zu beunruhigen.

    Verfluchter Geist Verfluchter Geist Quelle: buffed

    Verfluchter Geist (Untot) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Geisterhafter Biss, Todesmantel.
    • Ihr nutzt Team 1. Erledigt nach dem Einschlag von Geysir und Strudel euren Gegner mit Biss und wechselt dann den Wassergeist ein. Der bleibt stehen, bis der Geist endgültig fällt und fängt seine letzten Attacken ab. Versucht dann noch, Geysir und Strudel zu setzen. Danach holt ihr Chrominius rein und zuletzt euer Slot-3-Pet; dabei ist meist der Smaragdgrüne Protowelpe die beste Wahl!

    Dunkles Auge Dunkles Auge Quelle: buffed

    Dunkles Auge (Magisch) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Störender Blick (unterbricht euch, wenn der Gazer zuerst dran ist!), Gebündelte Strahlen.
    • Das Auge ist der Gegner, bei dem Team 3 ins Spiel kommt, weil der Störende Blick die Kombination aus Geysir, Strudel und Heulen zerlegt. Im Regelfall haut der Knöchelreißer das Auge allein um; wenn nicht, gibt ihm Chrominius mit Verheeren den Rest. Achtung: Im Video seht ihr noch eine ältere, alternative Taktik mit den Pets Mr. Bigglesworth und Chrominius.
    03:52
    WoW: Patch 6.2: Pet-Guide-Video - Dunkles Auge
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft

    Entweihte Erde Entweihte Erde Quelle: buffed

    Entweihte Erde (Elementar) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Steinrausch, Erdbeben.
    • Nutzt Team 1 und verpasst Chrominius Verheeren. Die Erde fällt ziemlich schnell (was sie wegen Erdbeben auch muss) und ihr könnt bequem die beiden Follower-Pets zerlegen.

    Terrorflamme Terrorflamme Quelle: buffed

    Terrorflamme (Elementar) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Verbrannte Erde, Tiefe Verbrennung.
    • Auch hier kommt Team 1 zum Zug. Chrominius nutzt Kraftsog und haut so den Gegner um. Chrominius nutzt Verheeren und haut so den Gegner um.

    Deadwalker Deadwalker Quelle: buffed

    Schreckenswandler (Mechanisch) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Klebegranate, Außer Kontrolle.
    • Kämpft mit Team 1 und nutzt Verheeren, damit ihr den Mecha binnen der Runden, in welchen er unter dem Einfluss von Heulen steht kleinkriegt.
    02:36
    WoW: Patch 6.2: Pet-Guide-Video - Schreckenswandler
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft

    Teufelsfliege Teufelsfliege Quelle: buffed

    Teufelsfliege (Fliegend) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Verwirrender Stich, Stachelstich.
    • Hier kommt ebenfalls Team 1 zum Zuge, wobei diesmal Chrominius mit Kraftsog arbeiten darf. Damit holt ihr die Fliege derart flott aus der Luft, dass auf den Zufalls-Pets nur noch wenige Runden der Buff wirksam ist!

    Wächter des Dämonenpakts Wächter des Dämonenpakts Quelle: buffed

    Wächter des Dämonenpakts (Mechanisch) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Teufelsfeuerbrand, Reparieren.
    • Der Wächter wirkt nochmals Teufelsverderbnis, sobald er dank des Mech-Bonus wieder aufsteht – außer Geysir und Strudel treffen ihn kritisch. So oder so gebt ihr ihm mit Verheeren den Rest. Nutzt als drittes Pet den Smaragdgrünen Protowelpen, damit ihr auch zehn Runden Teufelsverderbnis-Buff problemlos übersteht!

    Schlammquaker Schlammquaker Quelle: buffed

    Schlammquaker (Aquatisch) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Säureregen, Froschkuss.
    • Der Angriff Froschkuss ist dabei eine kleine unwägbare Stelle. Wenn er euch damit betäubt, ist es besser, den Kampf nochmals zu starten. Lasst euch ansonsten nicht davon irritieren, dass diese Attacke gegen den Wassergeist effektiv ist. Wenn alles klappt, fällt der Frosch mit Team 1 problemlos. Nutzt bei Chrominius Verheeren.

    Netherfaust Netherfaust Quelle: buffed

    Netherfaust (Humanoid) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Faustbrot (haut krass zu, hat 50 Prozent Chance zu Verfehlen; wenn er verfehlt dann ist er für eine Runde betäubt), Zerquetschen.
    • Hier kommt Team 2 zum Zug: Mit Infizierter Biss hat der Flickenwelpe kein Problem damit, dem Mini-Gronn den Garaus zu machen. Nutzt gegen die Zufallspets Verseuchtes Blut und ansonsten den Biss.
    03:06
    WoW: Patch 6.2: Pet-Guide-Video - Netherfaust
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft

    Skrillix Skrillix Quelle: buffed Skrillix (Humanoid) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Ausweichen, Fausthieb.

    • Der Trick bei Skrillix ist, dass man keinen Angriff auf seine Ausweichen-Phase verschwenden darf. Optimal für den Wassergeist! Bis ihr alles gesetzt habt und (Team 2 ist eure Wahl) der Flickenwelpe Heulen wirkt, ist die Phase durch und Skrillix schaut in die Röhre.

    Besudeltes Klauenmaul Besudeltes Klauenmaul

    Besudeltes Klauenmaul (Aquatisch) mit den Attacken, Teufelsverderbnis, Panzerschild, Infizierte Klaue.
    • Team 1 und Chrominius mit Kraftsog haben kein Problem damit, den durch das Schild verringerten Schaden zu umgehen. Dank Kraftsog kann die Krabbe Teufelsverderbnis nur einmal wirken, so dass der Buff auf ihren Anhänger-Pets nur noch wenige Runden tickt. Optimal.

    Übles Blut von Draenor Übles Blut von Draenor Quelle: buffed

    Übles Blut von Draenor (Magisch) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Kriechender Schlamm, Schleimberührung.
    • Nutzt Team 3. Im Regelfall zerfetzt der Knöchelreißer den Schleimbommel allein – wenn nicht, dann haut Chrominius ihn mit Verheeren um.


    Mehr Informationen, Specials, Guides und Videos zu WoW-Patch 6.2 findet ihr auf unserer neuen WoW-Themenseite.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Maanhu
    ehrlich, die sind scheisse - 50% weniger schaden - 3 runden und das erste ist tot - aoe schaden, der allen tieren…
    Von dragonwizard
    also wie jetzt? verheeren oder kraftsog?
    Von Gobbers
    Nach ettlichen Versuchen hats dann mit Wassergeist, Chromi und dem smaragd proto(2,2,2) funktioniert.

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Ghost
      11.07.2015 14:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Maanhu
      am 28. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ehrlich, die sind scheisse
      - 50% weniger schaden
      - 3 runden und das erste ist tot
      - aoe schaden, der allen tieren schaden
      - somit reicht eine runde und pet 2 ist tot
      - pet 3 auch nach einer runde tot
      somit macht man gelegenheitspetbattlespieler keine freude daran
      dragonwizard
      am 15. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Terrorflamme (Elementar) mit den Attacken Teufelsverderbnis, Verbrannte Erde, Tiefe Verbrennung.
      Auch hier kommt Team 1 zum Zug. Chrominius nutzt Kraftsog und haut so den Gegner um. Chrominius nutzt Verheeren und haut so den Gegner um. "
      also wie jetzt? verheeren oder kraftsog?
      Gobbers
      am 29. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nach ettlichen Versuchen hats dann mit Wassergeist, Chromi und dem smaragd proto(2,2,2) funktioniert.
      Gobbers
      am 29. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Funktioniert bei sehr vielen Haustieren nicht!

      Besonders beim Wächter des Dämonenpakts. Dieser verwendet nämlich Teufelsverderbnis nach dem aufstehen und nicht die reperatur... Hierdurch erhalten die 2 neben pets wieder ihren 10 runden buff und das macht es mit team 1 unmöglich zu gewinnen, außer strudel oder geysir treffen krittisch am anfang. (Bin nun schon bei try Nr. 34 und bisher hats noch nicht mit eurer Taktik funktioniert, Hätte ich den Kernhundwelpen würde ich wohl eher zu dem greifen als zu chromi)
      Crosis
      am 27. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      schöner guide, was mir hier noch fehlen würde wären die coords der einzelnen pets oder ne map die muss ich mir halt selbst raussuchen
      Teradonis
      am 29. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hast du absolut recht, liefern wir wenn möglich heute noch nach - ansonsten morgen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1163016
World of Warcraft
World of Warcraft: Patch 6.2: Guide zu Legendary Pets - die Haustiere von Tanaan - Update mit besserer Taktik!
Mit WoW-Patch 6.2 gibt es für Haustierfreunde wieder einiges zu tun! Wir haben einen brandneuen Pet-Guide für 6.2 für euch und verraten, welche 15 legendären Haustiere im Dschungel von Tanaan darauf warten, von euch besiegt zu werden, welche Fähigkeiten sie drauf haben und welche Teamzusammenstellung erfolgsversprechend ist.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Patch-62-Legendary-Pet-Guide-die-Haustiere-von-Tanaan-1163016/
11.07.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/06/WoW_Pet-Guide_6__1_-buffed_b2teaser_169.jpg
guides