• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Klassen-Guide: Kampf-Schurke (Patch 5.0)

    Der Kampf-Schurke in WoW hat das Potenzial, auf der Schadensseite viele Raid-Begegnungen zu dominieren. Dafür braucht es aber nicht nur Glück oder Geschick, sondern auch den Klingenwirbel. In unserem Guide zum Kampf-Schurken geben wir Euch Hinweise zu Spielweise der schleichenden Schadensmaschine.

    In unserem WoW-Guide zu den Kampf-Schurken (Stand Patch 5.0) geben wir Euch Tipps und Tricks zur Spielweise der hinterlistigen Waffenschwinger und einen Überblick über die wichtigsten Infos. Jede Spielweise des Schurken genießt in Mists of Pandaria Vor- und Nachteile und kann je nach Boss-Kampf die beste Wahl für Euch sein. Wenn Ihr gegen mehrere Feinde ins Feld zieht, die an einer Position ausgetankt werden, wie im Kampf gegen die Steinwachen im Mogu'shangewölbe, dann ist Kampf ganz klar die beste Wahl. Dank Klingenwirbel erreicht der Schwertschwinger dort enorme Schadenswerte. Dafür verliert der Kampf-Schurke an Boden, wenn er sich auf ein einzelnes Ziel konzentrieren muss. In dem Fall sind Meucheln sowie Täuschung die stärkeren Optionen. In diesem Guide konzentrieren wir uns zuerst auf den Kämpfer und verraten Euch, wie Ihr mit dieser Spielweise in jeder Situation das Maximum aus Eurem Helden herausholt.

    Wirklich Pflicht sind für Euch nur Schattenfokus, Vorbereitung und Erwartung, wobei Ihr in sehr bewegungslastigen Kämpfen auch auf den Schattenschritt zurückgreifen könnt. Statt Egelgift bietet sich Flüchtigkeit an, wenn Ihr via Finte auch mal hohen Einzelzielschaden senken wollt. Bei den Glyphen ist nur die erstgenannte Glyphe 'Adrenalinrausch' Pflicht. 'Rüstung schwächen' ist sinnvoll, wenn ansonsten niemand die Rüstungssenkung aufträgt, 'Finte' stärkt wiederum Eure Defensive. Eine Alternative findet Ihr in 'Tritt', wenn Euer Gegenüber unterbrochen werden muss. Unseren Talentvorschlag für den Kampf-Schurken könnt Ihr im buffed-Talentplaner anschauen.

    Top-Werte
    Beweglichkeit
    Trefferchance bis 7,5%
    Waffenkunde bis 7,5%
    Tempowertung
    Meisterschaft
    Trefferwert über 7,5%
    Kritischer Trefferwert

    Die Waffenwahl

    Bevor Ihr Euch mit Eurem Schurken in den Raid wagt, solltet Ihr zuerst über die Wahl Eurer Waffen nachdenken. Schnelle Dolche sind mit MoP passé, zudem wurde das Talent Kampfkraft angepasst, sodass langsamere Prügel nun eine proportional höhere Chance besitzen, den Energieschub auszulösen. Unterm Strich bedeutet das, dass Ihr Euch zwei Schwerter, Streitkolben, Faustwaffen oder Äxte mit 2.6 Geschwindigkeit und möglichst hohem Schaden pro Sekunde sucht. Die Waffen schmiert Ihr übrigens mit Tödliches Gift und Egelgift ein.

    Wichtige Fähigkeiten 
    1.)Adrenalinrausch: Eure wichtigste Fähigkeit, wenn Ihr kurzzeitig mehr Schaden austeilen wollt. Vor der Nutzung sollte Zerhäckseln und der Effekt vom Enthüllenden Stoß frisch aktiviert worden sein.
    2.)Schattenklingen: Nutzt Schattenklingen immer in Kombination mit Adrenalinrausch, da beide dieselbe Abklingzeit nutzen.
    3.)Mordlust: Mordlust liefert viel Schaden in kurzer Zeit. Erst aktivieren, wenn Ihr sehr wenig Energiepunkte besitzt.

    Der Kampfbeginn

    Um maximalen Schaden aus Eurem Schurken herauszuholen, sind die ersten Sekunden des Kampfes entscheidend. Schleicht Euch verstohlen auf Eure Position und aktiviert Schurkenhandel, damit der Tank die Aggro von Euren ersten Angriffen abbekommt. Nutzt jede weitere Aktivierung des Zaubers, um den Schaden eines Kollegen in die Höhe zu treiben. Vergesst zudem nicht, einen Biss des Shed-Ling zu trinken, bevor der Tank den Pull durchführt, damit Ihr den Kampf mit 4.000 zusätzlichen Zählern Beweglichkeit startet und dennoch einen weiteren Trank im Laufe des Gefechts schlucken dürft. Greift den Feind zuerst mit Hinterhalt an, aktiviert danach gleich Zerhäckseln und legt mit dem ersten Enthüllenden Stoß nach. Jetzt arbeitet Ihr Eure normale Spielweise ab oder treibt bei Bedarf Euren Schaden mit einer Adrenalinrausch- und Schattenklingen-Phase in die Höhe.

    Prioritätenlistefür Einzelziele
    1.)Zerhäckseln: Sorgt dafür, dass der Tempo-Schub durch Zerhäckseln ununterbrochen läuft. Die Anzahl der Combopunkte zum Zeitpunkt der Auffrischung ist zweitrangig.
    2.)Enthüllender Stoß: Der Debuff des Stoßes sollte durchgehend wirken, da Ihr so den Schaden aller Finisher erhöht und die Combopunkte-Produktion des Finsteren Stoßes verbessert.
    3.)Blutung: Wenn Ihr fünf Combopunkte besitzt und Arglist des Banditen 30 Prozent zusätzlichen Schaden gewährt, dann aktiviert den Blutungs-DoT. 
    4.)Ausweiden: Wenn Ihr fünf Combopunkte besitzt und Arglist des Banditen 20 Prozent oder weniger zusätzlichen Schaden gewährt, dann nutzt Ihr Ausweiden.
    5.)Finsterer Stoß: Baut Combopunkte mit dem Finsteren Stoß auf, wenn keine Fähigkeit mit höherer Priorität benutzt werden muss.
    Prioritätenlistefür Gegnergruppen
    1.)Klingenwirbel: Sobald Ihr gegen mehr als einen Gegner ins Gefecht zieht, aktiviert Ihr Euren Klingenwirbel.
    2.)Zerhäckseln: Sorgt dafür, dass der Tempo-Schub durch Zerhäckseln ununterbrochen läuft. Die Anzahl der Combopunkte zum Zeitpunkt der Auffrischung ist zweitrangig. 
    3.)Enthüllender Stoß: Der Debuff des Stoßes sollte durchgehend wirken, da Ihr so den Schaden aller Finisher erhöht und die Combopunkte-Produktion des Finsteren Stoßes verbessert. 
    4.)Blutroter Sturm: Tauscht im Kampf gegen mehrere Gegner Eure bisher genutzten Schadens-Finisher gegen Blutroter Sturm aus, um maximalen Schaden zu erzielen.
    5.)Finsterer Stoß: Baut Combopunkte mit dem Finsteren Stoß auf, wenn keine Fähigkeit mit höherer Priorität benutzt werden muss.

    Die richtigen Makros und Addons

    Einige zusätzliche Schadenspunkte holt Ihr aus Eurem Schurken heraus, wenn Ihr einfach nur Euer Interface klug einrichtet und Euch zur Arbeitserleichterung ein paar sinnvolle Makros schreibt. So ist es bereits hilfreich, wenn Ihr wichtige Standard-Angriffe wie Finsterer Stoß oder auch Dolchfächer mit einem /startattack-Befehl ergänzt, damit Ihr auch dann Euren anvisierten Feind angreift, wenn Ihr nicht genug Energie für die jeweilige Fähigkeit besitzt. Besonders hilfreich ist dieses Makro, wenn Ihr im Kampf wiederholt das Ziel wechseln müsst. Ein vollständiges Beispiel-Makro könnte zum Beispiel so aussehen:

    /startattack
    /wirken Enthüllender Stoß


    Noch wichtiger ist es, dass Ihr Euren Schurkenhandel effizient einsetzt, also nicht erst manuell den gewünschten Mitspieler anvisiert, die Fähigkeit auslöst und dann per Mausklick zurück auf den Gegner wechselt. Wenn Ihr zum Beispiel einen anderen Schadensausteiler konstant mit der Schadensverstärkung von Schurkenhandel erfreuen wollt, dann definiert Euch den Spieler per /fokus-Befehl als Fokus-Ziel. Im Kampf müsst Ihr schließlich nur noch folgendes Makro betätigen, um Schurkenhandel auszulösen, ohne dass Ihr dafür Euer Ziel aus den Augen lasst:

    #showtooltip Schurkenhandel
    /cast [help] [target=focus, help] [target=targettarget, help]Schurkenhandel


    Sinnvolle Arbeitserleichterungen findet Ihr zudem in einigen Addons, die wie für den Schurken gemacht sind. Nutzt zum Beispiel Classtimer, um die wichtigen Wirkdauern der DoTs und schadensteigernden Effekte selbst im größten Getümmel nicht mehr aus den Augen zu verlieren. Für die Darstellung kurzzeitig auftretender Buffs wie Tiefe Einsicht eignet sich besonders gut das Addon Power Auras, mit dem Ihr selbst definierte Warnungen auf Eurem Bildschirm erscheinen lasst.

    Feintuning mit Kampfrausch und Co.

    Die Stärke des Kämpfers entfaltet sich erst, wenn Ihr die schadenssteigernden Fähigkeiten richtig einsetzt. Die Abklingzeiten von Adrenalinrausch, Mordlust und Schattenklingen sind recht kurz und können in Boss-Kämpfen oft mehrfach genutzt werden. Aktiviert Mordlust und Adrenalinrausch aber niemals zusammen, ansonsten ist die erhöhte Energieregeneration für die Katz. Wenn Ihr Schattenklingen zündet, während der Debuff von Enthüllender Stoß aktiv wirkt, baut Ihr massiv viele Combopunkte in einem sehr kurzen Zeitraum auf. Wichtig ist außerdem, dass Ihr den variablen Effekt von Arglist des Banditen stets im Blick habt. Nutzt die schadenssteigernden Fähigkeiten immer dann, wenn der Buff 30 Prozent Schadenszuwachs verspricht!

    Im PvP

    Im PvP ist der Kampf-Schurke nicht so mächtig wie seine Kollegen. Falls Ihr es dennoch probieren wollt, dann passt sowohl Glyphen als auch die Talente an. So steigt für Euch im PvP der Nutzen von defensiven Glyphen wie 'Entrinnen' oder auch 'Mantel der Schatten'. Gleiches gilt für das Talent Von der Schippe springen, das Ihr dem Egelgift vorzieht. Ansonsten stürzt Ihr Euch auf jede Möglichkeit, Eure Mobilität zu steigern, per Schattenschritt zum Beispiel.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von DarthMarkus1st
    meine ersten Erfahrungen waren, daß ich mit Dolchfächer diese garstigen Hasenbanden (und was es sonst noch für Trupps…
    Von Lacoca
    Ich denke, dass der Kampfschurke mit besserem Gear auch deutlich an Boden gutmacht gegenüber eines Meuchlers im Single…
    Von Klobbireturns
    Warum nich ma Meucheln ? der Putzt jeden Kampf Warri weg :P.... aber das schurken klassenforum isja auch tot :(

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • creep
      18.11.2012 08:32 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Klobbireturns
      am 18. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum nich ma Meucheln ? der Putzt jeden Kampf Warri weg .... aber das schurken klassenforum isja auch tot
      DarthMarkus1st
      am 20. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      meine ersten Erfahrungen waren, daß ich mit Dolchfächer diese garstigen Hasenbanden (und was es sonst noch für Trupps in MoP gibt ^^ ) effizienter auslöschte.
      sicherheitshalber hab ich trotzdem immer versucht ein paar Sachen wie enthüllender Stoß usw. unterzubringen oder ein paar CPs für meine Gesundung zu erzeugen, denn Anfang-90-Equip hat ja noch so schlechte Werte, daß man auch an so einer Rasselbande versagt und den Geistheiler mal wieder trifft

      trotzdem würde auch ich gerne Erfahrungsberichte von anderen Kampfschurken hören!


      @Klobbi: was ist denn ein KampfWarri? dachte gäbe nur SchutzWarri, FurorWarri und WaffenWarri o.O
      Lacoca
      am 19. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke, dass der Kampfschurke mit besserem Gear auch deutlich an Boden gutmacht gegenüber eines Meuchlers im Single-Target-Schaden.
      Die ersten blauen/lila Rüstungen haben als Sekundärstats mehr Meisterschaft als Tempo. Sobald man allerdings in Raid-Klamotten schlüpft, kommen mehr Teile mit guten Tempo-Werten. Ab einer Tempowertung von +6k wird es Interessant.

      Was mir bei den meistens Guides fehlt ist Folgendes:

      Nutze ich Klingenwirbel mit Finsterer Stoß und Blutroter Sturm als Finsher oder spamme ich Dolchfächer ohne Klingenwirbel und nutze Blutroter Sturm als Finisher?
      Mit Klingenwirbel reduziert sich der Energiereg um 20%.
      Blutroter Sturm wird nicht dupliziert. Allerdings Autohits und Finsterer Stoß.

      Welche Kombination ist besser oder ab welcher Anzahl Mobs nutze ich welche? Bin mir selbst noch nicht wirklich sicher.

      Jemand schon Erkenntnisse?
      Elenenedh
      am 17. November 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich hab einen Button falsch eingebaut, es sollte natürlich der Klingenwirbel sein, nicht der Adrenalinrausch - hab's behoben
      DarthMarkus1st
      am 17. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sehr schöner Guide, gefällt mir
      gut zu wissen, daß ich gestern keinen Fehler gemacht habe als ich meinen offhand-Dolch gegen ne Axt ausgetaushct habe und nun mit dieser und Faustwaffe gut Schaden anrichte

      es fehlt mir aber noch (kurze) Steinchen-Liste und VZs
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1036111
World of Warcraft
WoW Klassen-Guide: Kampf-Schurke (Patch 5.0)
Der Kampf-Schurke in WoW hat das Potenzial, auf der Schadensseite viele Raid-Begegnungen zu dominieren. Dafür braucht es aber nicht nur Glück oder Geschick, sondern auch den Klingenwirbel. In unserem Guide zum Kampf-Schurken geben wir Euch Hinweise zu Spielweise der schleichenden Schadensmaschine.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Klassen-Guide-Kampf-Schurke-Patch-50-1036111/
18.11.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/11/WoW_Schurke.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
guides