• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Guide: Herz der Angst (heroisch) - Kaiserlicher Wesir Zor'lok, Klingenlord Ta'yak und Garalon

    Der normale Modus der Raid-Instanz Herz der Angst ist gemeistert? Dann versucht Euch doch an den Herausforderungen in der heroischen Fassung des Pandaria-Raids. Im ersten Teil unseres Guides zum heroischen Herz der Angst geben wir Tipps für Zor'lok, Ta'yak und Garalon.


    Ist der normale Modus von WoW-Raids durchgespielt, geht der Spaß für viele Raid-Fans erst richtig los. Auch für den Pandaria-Raid-Dungeon Herz der Angst gibt es natürlich eine heroische Fassung, in der die Bosse mehr aushalten, stärker austeilen und mitunter sogar neue Tricks auf Lager haben. Was Ihr beachten solltet, erfahrt Ihr in unserem Guide für den heroischen Modus.

    Im ersten Teil der Tipps für die heroische Fassung vom Herz der Angst geht's dabei um Wesir Zor'lok, Klingenlord Ta'yak und Garalon. Wir gehen dabei davon aus, dass Ihr mit den Kampfabläufen im normalen Modus vertraut seid. Weitere Infos findet Ihr gegebenenfalls in unserem Raid-Guide für die normale Fassung vom Herz der Angst.

    Kaiserlicher Wesir Zor'lok


    Das ist anders im heroischen Modus
    Der erste Boss ist gleich ein echter Hammer. Tatsächlich ist Zor'lok einer der schwierigeren Insektengegner im heroischen Modus. Überlegt Euch also, ob Ihr nicht eventuell erst einmal die nachfolgenden Bosse probieren wollt.

    Beim Kaiserlichen Wesir Zor'lok können nur drei Spielercharaktere gleichzeitig von einer Zone des Schallschutzes profitieren. Außerdem erscheinen bei der "Abschwächung" neben den üblichen Schallringen auch noch "Schallimpulse", die bei Berührung etwa 300.000 Schadenspunkte zufügen.

    Im heroischen Modus hinterlässt Zor'lok außerdem ein Abbild von sich, sobald er von der ersten auf die zweite und von der zweiten auf die dritte Plattform fliegt. Dieses Abbild besitzt die der jeweiligen Plattform zugeordnete Fähigkeit. Da der Boss immer auf der rechten Plattform im Raum startet, und diese bei etwa 80 Prozent seiner Trefferpunkte verlässt, nutzt das entsprechende Abbild dort auch die Fähigkeit "Kraft und Schwung". Das "Ein- und Ausatmen" entfällt beim Abbild allerdings. Das Abbild entsteht übrigens immer an dem Fleck, wo Zor'lok die Plattform verlässt, und bleibt dort wie angewurzelt stehen. Steht kein Spieler in Nahkampfreichweite, wirkt es den "Gesang der Kaiserin", wodurch es nach kurzer Zeit der gesamten Gruppe tödlichen Gruppenschaden zufügt.

    Erreicht der Boss etwa 60 Prozent der Trefferpunkte, verzieht er sich von der linken auf die hintere Plattform, und lässt dabei ebenfalls ein Abbild zurück. Dieses nutzt in diesem Falle die "Abschwächung".

    Bekämpft Ihr den Boss in der finalen Phase im Raum, entsteht bei etwa 33 Prozent seiner Trefferpunkte nochmals ein Echo der Abschwächung.

    Die Taktik (10-Spieler-Modus)

    Teilt vor Kampfbeginn vier Spielern ein Schlachtzugssymbol zu. Diese vier Spieler teilen sich auf die Zonen des Schallschutzes auf. Die restlichen sechs Spieler werden den anderen vier Spielern, also den Symbolen, zugeordnet. Meist erscheinen zwei Zonen direkt in Bossnähe, die anderen beiden sind eher für die Fernkämpfer gedacht. Bedenkt, dass in jeder Zone lediglich drei Spieler Schutz suchen können. Während ein Tank den Boss an sich bindet, steht der andere inmitten des Bosses, um das "Ausatmen" abzufangen.

    Verschwindet der Wesir auf die andere Seite, entsteht das erste Echo. Ein Tank und ein Heiler verschwinden mit Zor'lok auf die andere Seite. Der Rest verprügelt das Echo. Wirkt dieses nun "Kraft und Schwung", erscheinen auf beiden Plattformen je zwei Zonen des Schallschutzes. Der Tank und der Heiler bei Zor'lok können diese ganz einfach nutzen. Auf der anderen Plattform müssen nun zwei Spieler in den sauren Apfel beißen und den vollen Schaden hinnehmen. Hierfür bietet sich zum Beispiel der Tank an, der über viele Trefferpunkte verfügt, weniger Schaden einsteckt und in der Zeit keine Nahkampftreffer kassiert. Schurken mit Finte sind ebenfalls gut geeignet. Entscheidet dies am besten anhand Eurer Gruppenzusammenstellung. Wirkt Zor'lok "Abschwächung", während das Echo "Kraft und Schwung" nutzt, schützen Euch die Zonen auch gegen den Schaden der Schallringe. Diese richten nun 75 Prozent geringeren Schaden an. Dies gilt jedoch nicht für die nun neuen grünen "Schallimpulse". Denen müsst Ihr unter den Zonen ausweichen.

    Stirbt das Echo, läuft der restliche Schlachtzug zu Zor'lok und gibt ihm dort Saures. Bei der "Abschwächung" müsst Ihr darauf achten, in welche Richtung sich die Schallwellen ausbreiten. Dies geschieht immer spiralenförmig. Je nach Richtung findet Ihr links oder rechts eine Öffnung, wodurch Ihr nun einfach im oder entgegen des Uhrzeigersinns in der Öffnung weiterlaufen könnt, ohne von einem Schallimpuls oder einem Schallring getroffen zu werden. Nehmt im Zweifelsfall lieber einen Treffer durch einen Schallring als durch einen Impuls in Kauf, da hier der Schaden deutlich geringer ist.

    Flieht Zor'lok auf die hintere Plattform, laufen erneut ein Tank und ein Heiler nach, um ihn im Kampf zu halten. Der Rest der Gruppe verprügelt vorerst das Echo. Achtet jedoch auf den Timer Eures Bossmods, welcher Euch anzeigt, wann Zor'lok das "Konvertieren" nutzt. Kurz vor Ablauf sollten sich nur noch ein Tank, ein Heiler und ein bis zwei Schadensausteiler beim Echo befinden. Der Rest steht nun beim Boss, damit das "Konvertieren" mehr Charaktere zur Auswahl hat, und kein Charakter beim Echo übernommen wird.

    Ist auch das Echo bezwungen, prügelt Ihr den Boss in die zweite Phase, wodurch er in die Mitte des Raumes verschwindet. Nun ist Zeit für Kampfrausch und ähnliche Fähigkeiten, um die Trefferpunkte merklich zu dezimieren. Nach einer Weile wirkt er das erste Mal die "Abschwächung". Weicht nun den Impulsen und Ringen gekonnt aus. Der aktuelle Bosstank läuft währenddessen jedoch in eine der Nischen. Beendet der Boss die "Abschwächung", läuft er dem Tank hinterher. Dort angekommen, wirkt er auch schon "Kraft und Schwung". Schützt Euch durch die vier Kuppeln! Kurz danach erscheint das letzte Echo der Abschwächung. Ein Tank hat nun den Boss in der Nische und wird durch einen Heiler versorgt, der andere schnappt sich den Boss und zieht diesen in den großen Raum, möglichst weit weg vom Echo.

    Nun heißt es nur noch Schaden auf den Boss auszuüben, während ein Tank das Echo beschäftigt. Dabei müsst Ihr zum Einen darauf achten, ordentlich den Ringen und Impulsen auszuweichen, die teils zeitgleich von beiden Seiten durch den Raum fliegen – sowohl vom Echo als auch vom Boss. Bei der Gedankenkontrolle befreit Ihr Eure Spieler schnellstmöglich. Der Heiler beim Echo sollte davon nie betroffen sein. Bei "Kraft und Schwung" erscheinen beim Echo und beim Boss je zwei Zonen. Hier sind nun wieder zwei Spieler außen vor, es sei denn sie laufen vorher zum Echo und suchen dort Schutz. Nutzt in jedem Falle schadensreduzierende Fähigkeiten so oft es geht.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "WoW-Guide: Herz der Angst heroisch - Klingenlord Ta'yak"

     
    Boss-Fähigkeiten Kaiserlicher Wesir Zor‘lok im 10-Spieler-Modus
    Einatmen (Einatmen)
    Der Boss inhaliert einmal kräftig, was ihm einen stapelbaren Stärkungszauber spendiert. Pro Aufladung verursacht sein Ausatmen 50 Prozent mehr Schaden.
    Ausatmen (Ausatmen)
    Der Boss visiert einen zufällig gewählten Charakter an, betäubt ihn für sechs Sekunden und fügt ihm über die Dauer der sechs Sekunden jede halbe Sekunde 38.850 bis 45.150 Schadenspunkte zu. Der erste Spieler, der sich mit seinem Charakter zwischen den Boss und dessen Ziel stellt, kann den Schaden abfangen. Außerdem verliert der Boss nach dem Ausatmen jegliche Aufladungen vom Einatmen.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Fügt allen Spielercharakteren jede Sekunde 28.500 bis 31.500 Punkte Naturschaden zu. Außerdem könnt Ihr währenddessen keine Zauber wirken.
    Schallring (Abschwächung)
    Sendet im oder entgegen des Uhrzeigersinns spiralenförmig Schallringe und Schallwellen aus. Lasst Ihr Euch von den Schallringen treffen, erhaltet Ihr 138.750 bis 161.250 Schadenspunkte. Lasst Ihr Euch von den Schallimpulsen treffen, kassiert Ihr 277.500 bis 322.500 Schadenspunkte.
    Kraft und Schwung (Kraft und Schwung)
    Fügt allen Spielercharakteren über zehn Sekunden jede Sekunde 138.750 bis 161.250 Schadenspunkte zu.
    Konvertieren (Konvertieren)
    Übernimmt einen zufällig gewählten Charakter, erhöht dessen maximale Trefferpunkte um 150 Prozent und seinen ausgeteilten Schaden um 150 Prozent.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Erhöht den Schaden von Zor’lok um 10 Prozent und seine Angriffsgeschwindigkeit um 20 Prozent.
     

    Das ist anders im 25-Spieler-Modus
    Spielt hier mit sechs oder sieben Heilern. Der Ablauf bleibt in etwa gleich. Wechselt Zor’lok das erste Mal die Plattform, verschwinden zwei Heiler zusammen mit dem Tank zum Boss, während der Rest das Echo verprügelt. Erscheint das zweite Echo, habt Ihr noch einige Sekunden bis zum „Konvertieren“ und bleibt gemeinsam am Echo, während lediglich der Tank mit seinen zwei Heilern auf die hintere Plattform läuft. Etwa zehn Sekunden vor dem „Konvertieren“ lauft Ihr mit dem Großteil der Gruppe zum Boss. Am Echo bleiben lediglich die Nahkämpfer, der Tank und zwei Heiler. In der letzten Phase bleiben ein Tank und zwei Heiler am Echo, während der Rest den Boss zerstört.
     
    Boss-Fähigkeiten Kaiserlicher Wesir Zor‘lok im 25-Spieler-Modus
    Einatmen (Einatmen)
    Der Boss inhaliert einmal kräftig, was ihm einen stapelbaren Stärkungszauber spendiert. Pro Aufladung verursacht sein Ausatmen 50 Prozent mehr Schaden.
    Ausatmen (Ausatmen)
    Der Boss visiert einen zufällig gewählten Charakter an, betäubt ihn für sechs Sekunden und fügt ihm über die Dauer der sechs Sekunden jede halbe Sekunde 55.500 bis 64.500 Schadenspunkte zu. Der erste Spieler, der sich mit seinem Charakter zwischen den Boss und dessen Ziel stellt, kann den Schaden abfangen. Außerdem verliert der Boss nach dem Ausatmen jegliche Aufladungen vom Einatmen.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Fügt allen Spielercharakteren jede Sekunde 28.500 bis 31.500 Punkte Naturschaden zu. Außerdem könnt Ihr währenddessen keine Zauber wirken.
    Schallring (Abschwächung)
    Sendet im oder entgegen des Uhrzeigersinns spiralenförmig Schallringe und Schallwellen aus. Lasst Ihr Euch von den Schallringen treffen, erhaltet Ihr 138.750 bis 161.250 Schadenspunkte. Lasst Ihr Euch von den Schallimpulsen treffen, kassiert Ihr 277.500 bis 322.500 Schadenspunkte.
    Kraft und Schwung (Kraft und Schwung)
    Fügt allen Spielercharakteren über zehn Sekunden jede Sekunde 138.750 bis 161.250 Schadenspunkte zu.
    Konvertieren (Konvertieren)
    Übernimmt einen zufällig gewählten Charakter, erhöht dessen maximale Trefferpunkte um 150 Prozent und seinen ausgeteilten Schaden um 150 Prozent.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Erhöht den Schaden von Zor’lok um 10 Prozent und seine Angriffsgeschwindigkeit um 20 Prozent.
     

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • buffed.de Redaktion
      10.01.2013 10:31 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1043219
World of Warcraft
WoW-Guide: Herz der Angst (heroisch) - Kaiserlicher Wesir Zor'lok, Klingenlord Ta'yak und Garalon
Der normale Modus der Raid-Instanz Herz der Angst ist gemeistert? Dann versucht Euch doch an den Herausforderungen in der heroischen Fassung des Pandaria-Raids. Im ersten Teil unseres Guides zum heroischen Herz der Angst geben wir Tipps für Zor'lok, Ta'yak und Garalon.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Guide-Herz-der-Angst-heroisch-Kaiserlicher-Wesir-Zorlok-Klingenlord-Tayak-und-Garalon-1043219/
10.01.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/06/WoW_Mists_of_Pandaria_Herz_der_Angst_Garalon_021.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
guides