• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Guide: Raid Herz der Angst - Kaiserlicher Wesir Zor'lok, Klingenlord Ta'yak, Garalon, Windfürst Mel'jarak, Amberformer Un'sok, Großkaiserin Shek'zeer (Stand Patch 5.0.5)

    Das Herz der Angst gehört zur zweiten Ladung der Raid-Instanzen zu Mists of Pandaria. Seit dem 31. Oktober ist der Raid-Dungeon auf den Live-Servern verfügbar. Im ersten Teil unseres Raid-Guides zum Herz der Angst könnt Ihr Euch auf den ersten Teil der Instanz vorbereiten.

    Kaiserlicher Wesir Zor'lok

    Der ameisenähnliche Wesir Zor'lok stellt sich Euch als erster Boss im Herz der Angst in den Weg. Hier erwartet den Schlachtzug ein recht unterhaltsamer Kampf mit mehreren Phasen und Fertigkeiten. Das Herz der Angst könnt Ihr jedoch erst betreten, wenn Ihr das Mogu'shangewölbe erfolgreich gesäubert habt. Dementsprechend sind dort jedoch auch die Belohnungen um sieben Gegenstandsstufen besser.

    Fähigkeiten von Zor'lok

    Unabhängig vom Fortschritt des Kampfes besitzt Zor'lok stets die Fähigkeiten "Einatmen" und "Ausatmen". Das "Einatmen" ist erst einmal ungefährlich und spendiert ihm einen stapelbaren Stärkungszauber, der den Schaden seines "Ausatmens" pro Aufladung um 50 Prozent erhöht. Das "Ausatmen" wirkt er auf einen zufällig gewählten Spielercharakter. Dabei betäubt er sein Ziel für sechs Sekunden und fügt ihm über diese Zeit jede Sekunde etwa 32.500 Schadenspunkte zu. Die Schadensmenge steigert sich abhängig von der Anzahl an "Einatmen"-Aufladungen natürlich noch einmal. Der erste Spielercharakter, der sich zwischen das Ziel und Zor'lok stellt, kann den Schaden jedoch abfangen. Beim "Ausatmen" mit dre Stapeln des Stärkungszaubers verschwinden alle Aufladungen.

    Der Kampf mit dem Kaiserlichen Wesir gliedert sich in zwei Phasen. In der ersten Phase füllt sich der Hauptbereich des Raumes mit "Pheromonen der Leidenschaft". Lediglich die drei erhöhten Plattformen sind davor sicher. Seid Ihr den Pheromonen ausgesetzt, erleidet Ihr jede Sekunde etwa 20.000 Punkte Naturschaden. Außerdem unterliegt Ihr einem Stilleeffekt und könnt somit keinerlei Zaubersprüche wirken.

    Zu Beginn des Kampfes, nachdem sich der Raum mit den Pheromonen füllt, fliegt der Boss auf eine der drei Plattformen. Auf der gewählten Plattform verharrt der Boss, bis er etwa 20 Prozent seiner Trefferpunkte verloren hat - danach wechselt er die Position. Sobald er auf einer Plattform angelangt ist, wirkt er den "Gesang der Kaiserin". Bekämpft Ihr ihn nicht auf seiner jeweiligen Plattform, vernichtet er den Schlachtzug so binnen Sekunden. In der Regel besucht Zor'lok die südwestliche Plattform zuletzt.

    Je nach Plattform erhält der Boss eine Fähigkeit, die er jedoch beim Verlassen der Plattform wieder verliert. Auf der nordöstlichen Ebene habt Ihr es mit der "Abschwächung" zu tun, die der Wesir gelegentlich wirkt. Dabei beschwört der Boss in Richtung der Wand ständig Sonarwellen, denen es auszuweichen gilt. Lasst Ihr Euch einmal treffen, erleidet Ihr etwa 120.000 Schadenspunkte. Auf der Plattform im Südwesten gegenüber nutzt er "Kraft und Schwung". Dabei fügt er Euch über zehn Sekunden jede Sekunde etwa 120.000 Schadenspunkte zu. Allerdings entstehen kurz vorher auch drei Zonen des Schallschutzes. Positioniert Ihr Euch innerhalb dieser Zonen, so erleidet Ihr 40 Prozent weniger Schaden durch "Kraft und Schwung". Pro Zone können jedoch nur maximal vier Spielercharaktere davon profitieren, Ihr müsst Euch also dementsprechend aufteilen. Die Plattform im Südosten spendiert dem Boss die Fähigkeit "Konvertieren". Hierbei übernimmt er die Kontrolle über einen Spielercharakter, wodurch dieser 150 Prozent mehr Trefferpunkte besitzt und zudem 150 Prozent erhöhten Schaden austeilt. Bringt Ihr diesen Charakter unter 50 Prozent seiner Trefferpunkte, verschwindet die Kontrolle.

    Habt Ihr dem Boss auf jeder Plattform 20 Prozent seiner Trefferpunkte weggeprügelt, beginnt die zweite Phase. Diese findet nun in der Mitte des Raumes statt, da Zor'lok die Pheromone einatmet, was wiederum seinen Schaden um zehn Prozent und seine Angriffsgeschwindigkeit um 20 Prozent erhöht. In dieser Phase nutzt er die drei Fähigkeiten, mit denen Ihr es zuvor schon auf den einzelnen Plattformen zu tun hattet.

    Die Taktik (10-Spieler-Modus)

    Der Kampf ist eine Einstiegsbegegnung in die Instanz und entsprechend einfach. Durch die Phasen auf den jeweiligen drei Plattformen könnt Ihr bestens für die zweite Phase üben, in welcher der Boss alle drei Fähigkeiten einsetzt. Es gibt keinen guten Grund für einen zweiten Tank, drei Heiler dürfen es dann aber schon sein.

    Nachdem der Kampf beginnt, sucht sich der Wesir eine der drei Plattformen aus, während sich der Raum mit Gas füllt. Dies richtet zwar etwas Schaden an, jedoch lauft Ihr sofort zum Boss auf die Plattform, wo Ihr die verlorenen Trefferpunkte gegenheilt. Im Nordosten ist es für Euch am einfachsten. Prügelt einfach auf den Boss ein, bis dieser die "Abschwächung" wirkt. Nun konzentriert Ihr Euch einfach darauf, den Sonarwellen auszuweichen. Steht dazu am besten auf halbem Weg zwischen Boss und Wand - dort ist es am einfachsten. Stoppt er seine Fähigkeit, geht der Kampf normal weiter.

    Im Südosten übernimmt Zor'lok gelegentlich die Kontrolle über einen zufällig gewählten Spielercharakter. Ausgenommen ist lediglich der Tank. Sobald dies geschieht, schwenkt Ihr all Euren Schaden auf diesen Charakter um, um ihn aus seiner Misere zu befreien. Betäubungs-, Entwaffnungs-, und Stilleeffekte helfen Euch zudem, den Schaden des kontrollierten Spielercharakters zu reduzieren. Ist einmal ein Heiler betroffen, achtet der Tank eventuell auf den Einsatz von schadensreduzierenden Fähigkeiten. Verbraucht hier nach Möglichkeit Eure Massenkontrollfähigkeiten, wie die Furcht des Priesters oder das Stampfen der Tauren. So könnt Ihr sie in der Gedankenkontrolle nicht gegen Eure Mitspieler einsetzen.

    Die südwestliche Plattform ist die schwierigste der drei Plattformen. Bildet hier im Voraus drei Gruppen zu je drei oder vier Spielern. Gebt am besten einem Spieler pro Gruppe ein Schlachtzugssymbol, woran sich die anderen Gruppenmitglieder orientieren können. Lässt Zor'lok die drei Zonen des Schallschutzes entstehen, sucht sich jede Gruppe ihre eigene Zone. Kurz darauf bricht "Kraft und Schwung" auf den Schlachtzug herein, welches Ihr mit ordentlich Gruppenheilung und eigenen schadensreduzierenden Fähigkeiten kontert.

    Die einzige Fähigkeit, mit der Ihr es dauerhaft zu tun habt, ist das "Ein- und Ausatmen". Gegen das "Einatmen" könnt Ihr ohnehin nichts ausrichten. Wirkt der Boss jedoch das "Ausatmen" auf einen Charakter, versorgt Ihr diesen umgehend mit Heilung. Der Tank versucht, den Schaden auf sich zu nehmen, indem er sich am besten direkt in den Boss stellt. Nahkämpfer achten darauf, möglichst die maximale Nahkampfreichweite auszuschnöpfen.

    In der zweiten Phase (sobald die Trefferpunkte von Zor'lok die 40-Prozent-Marke erreichen) geschieht letztlich nicht wirklich viel Neues. Der Boss verursacht etwas mehr Schaden, und Ihr habt es mit allen drei Fähigkeiten aus der vorherigen Phase zu tun. Allerdings nutzt er sie nicht gleichzeitig - "Kraft und Schwung" sowie "Abschwächung" treten also niemals gleichzeitig auf. Achtet hier vor allen Dingen darauf, Eure Heiler aus der Gedankenkontrolle zu befreien, damit sie Euch bei "Kraft und Schwung" nicht fehlen.

     
    Boss-Fähigkeiten Kaiserlicher Wesir Zor‘lok im 10-Spieler-Modus
    Einatmen (Einatmen)
    Der Boss inhaliert einmal kräftig, was ihm einen stapelbaren Stärkungszauber spendiert. Pro Aufladung verursacht sein Ausatmen 50 Prozent mehr Schaden.
    Ausatmen (Ausatmen)
    Der Boss visiert einen zufällig gewählten Charakter an, betäubt ihn für sechs Sekunden und fügt ihm über die Dauer der sechs Sekunden jede halbe Sekunde 30.525 bis 35.475 Schadenspunkte zu. Der erste Spieler, der sich mit seinem Charakter zwischen den Boss und dessen Ziel stellt, kann den Schaden abfangen. Außerdem verliert der Boss nach dem Ausatmen jegliche Aufladungen vom Einatmen.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Fügt allen Spielercharakteren jede Sekunde 19.000 bis 21.000 Punkte Naturschaden zu. Außerdem könnt Ihr währenddessen keine Zauber wirken.
    Schallring (Abschwächung)
    Lasst Ihr Euch von den Schallwellen treffen, erhaltet Ihr 111.000 bis 129.000 Schadenspunkte.
    Kraft und Schwung (Kraft und Schwung)
    Fügt allen Spielercharakteren über zehn Sekunden jede Sekunde 111.000 bis 129.000 Schadenspunkte zu.
    Konvertieren (Konvertieren)
    Übernimmt einen zufällig gewählten Charakter, erhöht dessen maximale Trefferpunkte um 150 Prozent und seinen ausgeteilten Schaden um 150 Prozent.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Erhöht den Schaden von Zor’lok um 10 Prozent und seine Angriffsgeschwindigkeit um 20 Prozent.
     

    Das ist anders im 25-Spieler-Modus
    Im 25-Spieler-Modus gibt es ebenfalls nur drei Schallschutzzonen. Diese spendieren bis zu neun Spielercharakteren weniger Schaden durch „Kraft und Schwung“. Teilt Euch hier also in drei Gruppen zu je acht oder neun Gruppenmitgliedern auf. Zudem kontrolliert der Boss via „Konvertieren“ gleich fünf zufällige Charaktere. Der Rest des Kampfes bleibt gleich.
     
    Boss-Fähigkeiten Kaiserlicher Wesir Zor‘lok im 25-Spieler-Modus
    Einatmen (Einatmen)
    Der Boss inhaliert einmal kräftig, was ihm einen stapelbaren Stärkungszauber spendiert. Pro Aufladung verursacht sein Ausatmen 50 Prozent mehr Schaden.
    Ausatmen (Ausatmen)
    Der Boss visiert einen zufällig gewählten Charakter an, betäubt ihn für sechs Sekunden und fügt ihm über die Dauer von sechs Sekunden jede halbe Sekunde 41.625 bis 48.375 Schadenspunkte zu. Der erste Spieler, der sich mit seinem Charakter zwischen den Boss und dessen Ziel stellt, kann den Schaden abfangen. Außerdem verliert der Boss nach dem Ausatmen jegliche Stapel vom Einatmen.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Fügt allen Spielercharakteren pro Sekunde 19.000 bis 21.000 Punkte Naturschaden zu. Außerdem könnt Ihr währenddessen keine Zauber wirken.
    Schallring (Abschwächung)
    Lasst Ihr Euch von den Schallwellen treffen, erhaltet Ihr 111.000 bis 129.000 Schadenspunkte.
    Kraft und Schwung (Kraft und Schwung)
    Fügt allen Spielercharakteren über zehn Sekunden jede Sekunde 111.000 bis 129.000 Schadenspunkte zu.
    Konvertieren (Konvertieren)
    Übernimmt fünf zufällig gewählte Charaktere, erhöht deren maximale Trefferpunkte um 150 Prozent und ihren ausgeteilten Schaden um 150 Prozent.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Erhöht den Schaden von Zor’lok um 10 Prozent und seine Angriffsgeschwindigkeit um 20 Prozent.
     
     

    Das ist anders im 25-Spieler-Schlachtzugsbrowser-Modus
    Im Schlachtzugsbrowser haben die Schallschutzzonen keine Spielerbegrenzung.
     
    Boss-Fähigkeiten Kaiserlicher Wesir Zor‘lok im 25-Spieler-Modus (Schlachtzugsbrowser)
    Einatmen (Einatmen)
    Der Boss inhaliert einmal kräftig, was ihm einen stapelbaren Stärkungszauber spendiert. Pro Aufladung verursacht sein Ausatmen 50 Prozent mehr Schaden.
    Ausatmen (Ausatmen)
    Der Boss visiert einen zufällig gewählten Spielercharakter an, betäubt ihn für sechs Sekunden und fügt ihm über die Dauer von sechs Sekunden jede halbe Sekunde 18.500 bis 21.500 Schadenspunkte zu. Der erste Spieler, der sich mit seinem Charakter zwischen den Boss und dessen Ziel stellt, kann den Schaden abfangen. Außerdem verliert der Boss nach dem Ausatmen jegliche Aufladungen vom Einatmen.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Fügt allen Spielercharakteren pro Sekunde 19.000 bis 21.000 Punkte Naturschaden zu. Außerdem könnt Ihr währenddessen keine Zauber wirken.
    Schallring (Abschwächung)
    Lasst Ihr Euch von den Schallwellen treffen, erhaltet Ihr 60.125 bis 69.875 Schadenspunkte.
    Kraft und Schwung (Kraft und Schwung)
    Fügt allen Charakteren über zehn Sekunden jede Sekunde 55.200 bis 64.800 Schadenspunkte zu.
    Konvertieren (Konvertieren)
    Übernimmt fünf zufällig gewählte Charaktere, erhöht deren maximale Trefferpunkte um 150 Prozent und ihren ausgeteilten Schaden um 150 Prozent.
    Pheromone der Leidenschaft (Pheromone der Leidenschaft)
    Erhöht den Schaden von Zor’lok um 10 Prozent und seine Angriffsgeschwindigkeit um 20 Prozent.
     
     
    Das erwartet Euch im heroischen Modus
    Während der „Abschwächung“ sendet der Boss außerdem noch Schallpulse aus, die hohen Schaden anrichten und die Platzverhältnisse noch ungünstiger gestalten. Außerdem hinterlässt Zor’lok auf den ersten beiden Plattformen jeweils eine Kopie von sich, die Ihr bekämpfen müsst, sobald er die Plattform verlässt. Diese nutzen dann die entsprechenden Fähigkeiten „Abschwächung“ und „Kraft und Schwung“ und greifen im Nahkampf an, bis sie das Zeitliche segnen.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Derulu
    Mogu'shangewölbe für Herz der Angst: nein Herz der Angst für Terasse des ewigen Frühlings: ja
    Von Samweisbilbo
    mal so ne generelle Frage, habs noch nicht ausgetestet.. Müssen eigentlich die vorigen Raids bezwungen sein um in den…
    Von Siriso
    Na auf "Garalon" bin ich im LFR ja mal gespannt ^^

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • buffed.de Redaktion
      22.11.2012 09:50 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Samweisbilbo
      am 12. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mal so ne generelle Frage, habs noch nicht ausgetestet..
      Müssen eigentlich die vorigen Raids bezwungen sein um in den nächsten zu können? Sprich Mogu muss clear sein um in Herz zu kommen, und herz muss clear sein um in terasse zu kommen?
      Oder ist es nicht mehr so?
      Derulu
      am 12. Dezember 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Mogu'shangewölbe für Herz der Angst: nein
      Herz der Angst für Terasse des ewigen Frühlings: ja
      Siriso
      am 06. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na auf "Garalon" bin ich im LFR ja mal gespannt ^^
      Progamer13332
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich muss leider mal wieder sagen das man als druid im 25er untergeht im heal...bei allen bossen :>
      Hermann23
      am 02. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hi, ich gehe davon aus, dass du best möglich verzuabert und gesockelt bist!
      Bist du das, hoffe ich du hast das erste wichtige Haste-Cap erreicht.

      Ich bin immer vorne dabei im Heal, zwar habe ich dann mitm Mana zu kämpfen, aber es reicht.
      Progamer13332
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      warum ist das im dungeonfinder noch nicht verfügbar?^^
      Hosenschisser
      am 01. November 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Weil es wie schon das Mogudingsda 1 Woche später kommt.
      khain22
      am 11. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Wie das Mogu'shangewölbe steht das Herz der Angst für die erste Woche nur im heroischen Modus zur Verfügung – die heroische Fassung folgt eine Woche nach Erscheinen der normalen Version."

      Da ist euch wohl ein kleiner Fehler unterlaufen. ^^
      Dragonfire64
      am 14. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *lach* Genau normal-heroisch *knuff*^^
      Launethil
      am 11. Oktober 2012
      Autor
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Das ist die neue heroisch-normale Fassung, die, äh ... danke für den Hinweis
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1029345
World of Warcraft
WoW-Guide: Raid Herz der Angst - Kaiserlicher Wesir Zor'lok, Klingenlord Ta'yak, Garalon, Windfürst Mel'jarak, Amberformer Un'sok, Großkaiserin Shek'zeer (Stand Patch 5.0.5)
Das Herz der Angst gehört zur zweiten Ladung der Raid-Instanzen zu Mists of Pandaria. Seit dem 31. Oktober ist der Raid-Dungeon auf den Live-Servern verfügbar. Im ersten Teil unseres Raid-Guides zum Herz der Angst könnt Ihr Euch auf den ersten Teil der Instanz vorbereiten.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Guide-Herz-der-Angst-1029345/
22.11.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/06/WoW_Mists_of_Pandaria_Herz_der_Angst_Garalon_002.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
guides