• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Guide: Drachenseele - Kriegsfürst Zon'ozz (Patch 4.3 Live-Stand)

    Der Gesichtslose Kriegsfürst Zon'ozz hält sich westlich des Wyrmruhtempels im Schlund des Go'rath auf und versucht von dort aus die Verteidigung des Wyrmruhtempels zu zerbrechen. Wir verraten Euch, wie Ihr Kriegsfürst Zon'ozz den Garaus macht.

    Der Gesichtslose Kriegsherr Zon'ozz hält sich westlich des Wyrmruhtempels im Schlund des Go'rath auf und versucht von dort aus die Verteidigung des Wyrmruhtempels zu zerbrechen. Der Kampf gegen den Kriegsherren folgt zum großen Teil einem recht simplen Muster. Interessant wird die Begegnung vor allem durch ein kleines Mini-Spiel, welches die Entwickler in die Kampfmechanik eingebaut haben: Ping Pong. Zon'ozz muss von nur einem Tank beschäftigt werden – Euer zweiter Tank kann, wenn vorhanden, seine Schadens-Spezialisierung auspacken. Dazu benötigt Ihr drei Heiler, von denen mindestens einer in der Lage sein sollte, magische Effekte im Kampf entfernen zu können.

    Drachenseele-Guide: Kriegsherr Zon'ozz – die Boss-Fähigkeiten
    Im Laufe des Kampfes wird Kriegsherr Zon'ozz immer stärker: Etwa alle sechs Sekunden erhält er einen Stapel vom "Fokussierten Zorn", welcher seinen ausgeteilten physischen Schaden sowie seine Angriffsgeschwindigkeit um zehn Prozent erhöht. Zudem wirkt er gelegentlich in einem kegelförmigen Winkel von 30 Grad vor sich den "Psychischen Entzug". Dieser Schrei fügt getroffenen Spielern etwa 120.000 Punkte Schattenschaden zu – da er diese Fähigkeit auf sein aktuelles Ziel wirkt, sollte sie nur den Tank treffen. Zudem heilt sich der Boss um das Zehnfache des angerichteten Schadens dieser Attacke. Gelegentlich versieht er Spieler mit einem magischen Schwächungszauber, den "Störenden Schatten". Diese richten alle zwei Sekunden etwa 35.000 Punkte Schattenschaden an. Entfernt Ihr den Schwächungszauber, wird der Spieler zurückgeworfen und erhält nochmals etwa 60.000 Punkte Schattenschaden.

    Etwa alle 90 Sekunden beschwört Zon'ozz eine "Leere der Apokalypse" – seine Hauptfähigkeit. Dabei entsteht eine Schattenkugel im Rücken des Tanks. Hat sich diese vollständig ausgebildet, fliegt sie in Richtung Wand und explodiert, was allen Spielern ordentlich Schaden zufügt. Ihr könnt und müsst die Kugel jedoch dazu nutzen, dem Kriegsfürsten selbst zu schaden. Lasst Ihr Euch von der Kugel berühren, verrichtet sie im Umkreis von fünf Metern 180.000 Punkte Schattenschaden, welcher sich jedoch auf alle getroffenen Spieler aufteilt. Danach springt sie von den getroffenen Spielern zurück. Jedes mal wenn sie von einem Spieler zurückspringt, erhält sie einen stapelbaren Stärkungszauber, durch welchen sie 20 Prozent erhöhten Schaden mit der Schattenexplosion anrichtet. Übrigens: Nach jedem Zurückspringen ist sie für etwa fünf Sekunden durchsichtig, bis sie sich wieder völlig schwarz-violett färbt. Solange sie durchsichtig ist, kann sie nicht erneut zurückgeworfen werden, und richtet demzufolge bei einer Berührung auch keinen Schaden an. Wird der Boss von der Kugel getroffen, verliert er jegliche Stapel vom "Fokussierten Zorn". Je nachdem wie oft Ihr die Kugel zurückspringen lassen habt, erhält er zudem einen stapelbaren Schwächungszauber, durch den er für zwei Minuten fünf Prozent erhöhten Schaden je Stapel nimmt. Außerdem läuft er bei der Kugelkollision in die Mitte. Dabei pausiert er kurze Zeit seine Attacken gegen den Tank, fügt dafür allerdings der Gruppe über 30 Sekunden jede Sekunde etwa 14.000 Punkte Schattenschaden zu. Außerdem erscheint für diese Zeit ein Augententakel, welches zufällige Spieler mit einem "Schattenblick" beschießt. Bekämpfen könnt Ihr es jedoch nicht. Danach geht der Kampf wieder von vorne los.

    Drachenseele-Guide: Kriegsherr Zon'ozz – die Taktik
    Während der Tank den Kampf mit einem Pull startet, laufen alle Nahkämpfer seitlich auf den Boss zu. Etwa vier bis fünf Spieler halten sich etwa zehn Meter hinter dem Tank auf, so dass der Boss ihnen direkt ins Gesicht schaut. Lässt Zon'ozz die "Leere der Apokalypse" entstehen, stehen diese Spieler direkt bereit, um sich der Kugel in den Weg zu stellen. Dadurch prallt die Sphäre an ihnen ab und fliegt gen Mitte. Dabei verrichtet die Kugel 180.000 Punkte Schattenschaden, welcher sich jedoch auf die getroffenen Spieler aufteilt. In der Mitte halten sich die restlichen Spieler am Boss auf, darunter alle Nahkämpfer. Nahkämpfer können dabei Schaden am Boss verrichten, stehen allerdings geschlossen zusammen. Selbst wenn die Kugel erst im Boss wieder aktiv wird, trifft sie zuerst die Spieler, wenn sich diese innerhalb von fünf Metern aufhalten. So spielt Ihr die Kugel wieder nach außen zurück. Möglicherweise müssen die Spieler dort nach einem Abpraller die Position leicht korrigieren, damit die Kugel nicht an ihnen vorbeifliegt. Am besten habt Ihr pro Camp je einen Heiler, welcher sich nur um "sein" Camp kümmert. Der dritte Heiler steht zwar in einem der Camps, sorgt jedoch für das Überleben des Tanks. Der Tank lässt den Boss nach Erscheinen einer Kugel in der Mitte, dreht Ihn jedoch von den Spielern weg, damit nur er den "Psychischen Entzug" kassiert.

    Mit jedem weiteren Abpraller verrichtet die "Leere der Apokalypse" zudem 20 Prozent erhöhten Schaden. Verrichtet sie beim ersten Mal noch 180.000 Schadenspunkte, sind es beim zweiten Abpraller schon 216.000 und beim Dritten 252.000 Punkte Schattenschaden. Bevor der Schaden in einem Camp zu stark ansteigt, entfernen sich die Nahkämpfer vom Boss damit die Kugel nur in diesem explodiert. Dadurch verliert er jegliche Stapel vom "Fokussierten Zorn" und erleidet zwei Minuten lang erhöhten Schaden. Wie viel mehr Schaden er in dieser Zeit erleidet ist abhängig von der Anzahl der vorangegangenen Abpraller. Achtet darauf, dass dieser Schwächungszauber niemals erlischt, indem Ihr rechtzeitig weitere Kugeln in den Boss fliegen lasst, bevor der Schwächungszauber ausläuft. Es ist wichtig, sich voll und ganz auf das Abfangen der Schattenkugel zu konzentrieren. Der Schaden auf den Boss selbst ist währenddessen nur zweitrangig.

    Absorbiert Zon'ozz die "Leere der Apokalypse", läuft er in die Mitte. Danach erhält die gesamte Gruppe über 30 Sekunden jede Sekunde Schattenschaden. Stellt Euch am besten am Boss zusammen auf, damit die Heiler die Gruppe effizient heilen können. Nachdem eine Kugel in den Boss geflogen ist, wirkt er bis zum nächsten Erscheinen der Leere keinen "Psychischen Entzug". Die Spieler vom Anfang können sich daher wieder hinter dem Tank aufstellen, sobald der Gruppenschaden nachlässt.

    Die größte Schwierigkeit im Kampf mit dem Kriegsfürsten ist der magische Schwächungszauber "Störende Schatten". Entfernt Ihr diesen, erhält der Spieler zusätzlichen Schattenschaden und wird zurückgeworfen. Dies ist vor allen Dingen beim Abfangen der "Leere der Apokalypse" gefährlich, da der zusätzliche Schaden möglicherweise das Leben des Spielers gefährdet, wenn eine "Leerendiffusion" folgt. Lauft mit dem Schwächungszauber daher nach Möglichkeit aus dem Camp heraus, falls sich eine Kugel nähert. Riskiert beim Abprallen der Kugeln niemals zu viel. Im unglücklichsten Falle müssen zwei Spieler aufgrund des Schwächungszaubers Euer Camp verlassen, wodurch Ihr nur noch mit zwei Spielern dasteht, während sich die Kugel schon wieder kurz vor Eurem Camp befindet. Die verbliebenen zwei Spieler würden den Schaden möglicherweise nicht überleben.

    Boss-Fähigkeiten Kriegsherr Zon'ozz im 10-Spieler-Modus
    Fokussierter Zorn (Fokussierter Zorn)
    Stapelbarer Stärkungszauber, der den Schaden vom Boss sowie seine Angriffsgeschwindigkeit um zehn Prozent je Stapel erhöht.
    Psychischer Entzug (Psychischer Entzug)
    Fügt allen Spieler in einem Kegel von 30 Grad 111.000 bis 129.000 Punkte Schattenschaden zu. Der Boss heilt sich um das Zehnfache des angerichteten Schadens.
    Störende Schatten (Störende Schatten)
    Magischer Schwächungszauber, der über 20 Sekunden alle zwei Sekunden 33.392 bis 38.807 Punkte Schattenschaden anrichtet. Entfernt Ihr den Schwächungszauber, erhält der Spieler 55.592 bis 64.608 Punkte Schattenschaden und er wird zurückgeworfen.
    Leerendiffusion (Leerendiffusion)
    Trifft die Kugel einen Spieler, verrichtet sie 180.000 Punkte Schattenschaden, welcher sich auf Spieler im Umkreis von fünf Metern aufteilt. Zudem erhält sie einen stapelbaren Stärkungszauber, der den Schaden weiterer Leerendiffusionen um 20 Prozent je Stapel erhöht. Trifft die Kugel den Boss, verliert dieser jegliche Stapel des Fokussierten Zorns und erhält für zwei Minuten einen stapelbaren Schwächungszauber. Die Stapel hängen von der Anzahl der Abpraller ab, und je Stapel erhält der Boss fünf Prozent erhöhten Schaden.
    Schwarzes Blut von Go'rath (Schwarzes Blut von Go‘rath)
    Alle Spieler erhalten über 30 Sekunden jede Sekunde 13.747 bis 14.452 Punkte Schattenschaden.
    Schattenblick (Schattenblick)
    Richtet 25.900 bis 30.100 Punkte Schattenschaden an.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von LoveThisGame
    joa von den ersten vier eindeutig der härteste brocken meiner meinung nach ! sind paar mal am enrage gelandet, als er…
    Von Cemesis
    Aus Langeweile, Truppenstärkung damit sie weiterhin Kampferprobt bleiben ect. Würd ich so raten :)
    Von Astherian
    ok mag ja sein, aber wo is der sinn darin, sich gegenseitig (die streitkräfte mit eingeschlossen) zu schwächen.

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • The Did
      06.12.2011 18:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      LoveThisGame
      am 07. Dezember 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      joa von den ersten vier eindeutig der härteste brocken meiner meinung nach !
      sind paar mal am enrage gelandet, als er dann lag hatten wir 20 stacks in form von 7-5-5-3 pings. das is für den ganzen raid nen wirklicher gearcheck nicht zuletzt für die heiler ! ein zu meele lastiger raid dürfte da keine chance haben.
      Astherian
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gegen yor'sahj und zon'ozz kämpft man ja jeweils in nem sogenannten schlund von go'roth und shu'ma. die wiederum erinnern mich an iso'rath, deshalb würd ich bitte (falls es wer weiß) mal gern wissen, ob shu'ma und go'roth auch diener der alten götter sind?
      Cemesis
      am 07. Dezember 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aus Langeweile, Truppenstärkung damit sie weiterhin Kampferprobt bleiben ect.

      Würd ich so raten
      Astherian
      am 07. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ok mag ja sein, aber wo is der sinn darin, sich gegenseitig (die streitkräfte mit eingeschlossen) zu schwächen.
      Derulu
      am 07. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ja, die alten Götter führ(t)en untereinander ihre Kriege, nur so zum Spaß, aus Freude an Zerstörung, Tod und Leid...
      Astherian
      am 07. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja sowas in der art hab ich mir auch schon gedacht, eigentlich sind es sogar 3 schlünder einer ist nördlich von wyrmruhtempel auf der instanzkarte eingezeichnet den kannte ich aber vorher auch noch nicht. davon mal abgesehen hatte mich damals die preview zum raid verwirrt als zon'ozz vorgestellt wurde, habe sie hier mal rausgesucht, offenbar führen sogar selbst die alten götter untereinander krieg.

      Unzählige Zeiten zuvor strengten Kriegsherr Zon'ozz und seine Soldaten einen endlosen Krieg gegen die Streitkräfte von C'Thun und Yogg-Saron an. Seither sind Jahrtausende vergangen, doch der Kriegsherr dient noch immer der chaotischen Macht des Alten Gottes N'Zoth. Todesschwinge hat nun diesen legendären Gesichtslosen entfesselt, um die Verteidiger des Wyrmruhtempels zu zerquetschen.
      Sentro
      am 06. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das steht auf jeden Fall stark zu vermuten, da sie ja irgendwie zur selben "Rasse" wie Iso'rath gehören. Zudem diese beiden neuen "Monster" ja quasi Todesschwinge und somit auch die alten Götter unterstützen - welchen Beweggrund sollten diese Wesen sonst haben, um Todesschwinge zu unterstützen?
      The Awakening
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      werden die bossmodels jetzt so bleiben?
      würd ich schade und einfallslos finden : /
      Calthras2
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Man betrachte Shannox: Er hat auch ein anderes Modell als seine Artgenossen

      Ich denke Xavius würde auch anderes aussehen als seine Satyrn.
      Es ist der letzte Cata Raid und da könnte man wenigstens erwarten, dass Blizzard neue Modells entwickelt
      Derulu
      am 04. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich glaub ja jetzt nicht, dass sich Gesichtslose (immerhin nach Verlorenen und Elementarlords die dritthöchsten Diener alter Götter) so sehr im Aussehen unterscheiden, dass es jedesmal wenn einer auftaucht ein komplett anderes Modell (ausser einigen wenigen Details) her muss...auch Satyrn sehen alle gleich aus (von Sargeras verwandelte Hochgeborene) und ebenso verhält es sich mit 99% der Naga (von alten Göttern verwandelte Hochelfen)
      Calthras2
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja find ich auch, obwohl das General Vezax Model gar nicht mal so schlecht aussieht
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
852939
World of Warcraft
WoW-Guide: Drachenseele - Kriegsfürst Zon'ozz (Patch 4.3 Live-Stand)
Der Gesichtslose Kriegsfürst Zon'ozz hält sich westlich des Wyrmruhtempels im Schlund des Go'rath auf und versucht von dort aus die Verteidigung des Wyrmruhtempels zu zerbrechen. Wir verraten Euch, wie Ihr Kriegsfürst Zon'ozz den Garaus macht.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/WoW-Guide-Drachenseele-Kriegsfuerst-Zonozz-Patch-43-Live-Stand-852939/
06.12.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/11/WoW_Drachenseele_Zonozz_02.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,world of warcraft,mmorpg
guides