• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: Der Schutz-Paladin in Legion - Tanken ohne Heilige Kraft

    World of Warcraft Legion: Der Schutz-Paladin wird im kommenden Add-on runderneuert. Quelle: Blizzard

    In World of Warcraft Legion wird der Schutz-Paladin seiner Heiligen Kraft beraubt und muss sich stattdessen mit mehreren Aufladungen vom Schild des Rechtschaffenen herumschlagen. Wir geben euch einen ersten Ausblick wie das Tanken funktioniert und was sich sonst noch für euch ändert.

    Kurz nach der hauseigenen Messe hat Blizzard in einzelnen Blogs jede Menge Anpassungen an den Klassen bekannt gegeben, die in Legion auf uns warten. Natürlich ist das nicht in Stein gemeißelt und kann sich bis zum Release noch dutzendfach ändern, die Richtung bleibt erfahrungsgemäß aber die gleiche. Besonders die Schutz-Paladine müssen sich dabei auf einige massive Änderungen einstellen. Alleine durch den Wegfall von Entschlossenheit mussten einige Fähigkeiten erneut auf den Prüfstand. Die heftigste Änderung bleibt aber das ersatzlose Streichen von Heiliger Kraft als Ressource für den tankenden Paladin.

    WoW: Legion - Der Paladin - Tanken soll spannender werden

          

    Im Laufe der Jahre hat Blizzard immer wieder versucht, das Tanken interessant und herausfordernd zu gestalten. Außerdem sollte sich die Aufmerksamkeit der Frontkämpfer primär um das eigene Überleben drehen. Die Einführung der aktiven Schadensreduzierung war Entschlossenheit? Weg!
    In Pandaria bekamen wir die Rache. In Draenor wurde daraus die Entschlossenheit. Auf die Verheerten Inseln begeben wir uns ganz ohne Fähigkeiten, die unsere Selbstheilung verstärken. Daher werden die meisten Heilzauber für Tanks auf deren Lebenspunkten basieren.
    bislang der größte Schritt in diese Richtung und daran wird auch im kommenden Add-on nicht gerüttelt. Denn kaum jemand trauert noch den alten Zeiten hinterher, als sich für Tanks alles darum drehte, die Bedrohung der Gegner Aufrecht zu erhalten. Um zu überleben, standen damals einige wenige Cooldowns bereit - um den Rest mussten sich die Heiler kümmern. In Legion werden sich Schutz-Paladine weiterhin mit dem Schild der Rechtschaffenen schützen, um den Heilern ihren Job zu erleichtern. Allerdings ändert sich diese Mechanik gravierend.

    WoW: Legion - Der Paladin - Heilige Kraft? Weg!

          

    Aktuell dreht sich das Spiel der tankenden Paladine hauptsächlich darum, möglichst viel Heilige Kraft zu generieren, um Schild der Rechtschaffenen so oft wie irgendwie denkbar einzusetzen. Dadurch entsteht World of Warcraft Legion: Schutz-Paladine müssen künftig ohne Heilige Kraft auskommen. World of Warcraft Legion: Schutz-Paladine müssen künftig ohne Heilige Kraft auskommen. Quelle: Blizzard eine feste Prioritätenliste für alle eure Fähigkeiten. Zudem könnt ihr eure aktive Schadensreduzierung so häufig einsetzen, dass ihr euch um das richtige Timing nur noch in den seltensten Fällen Gedanken machen müsst. Von dieser Spielweise will Blizzard in Legion wegkommen und verbannt die Heilige Kraft aus dem Repertoire der Schutz-Paladine. Schild der Rechtschaffenen kostet in Zukunft keinerlei Ressourcen mehr, sondern bekommt eine Abklingzeit. Wenn man es genau nimmt, bekommt es sogar drei Abklingzeiten!

    WoW: Legion - Der Paladin - Neue Fähigkeiten

          

    Durch die Abschaffung von Heiliger Kraft müssen einige Fähigkeiten des tankenden Paladins überarbeitet werden. Wichtigste Änderung ist natürlich die Anpassung von Schild der Rechtschaffenen. Aber auch das Wort der Herrlichkeit funktioniert ohne Heilige Kraft nicht mehr und wird mit dem Licht des Beschützers ersetzt. Dazu kommen, wie zu jedem neuen Add-on, noch einige kleinere Änderungen. Wir haben die wichtigsten davon für euch zusammengefasst:

    Schild der Rechtschaffenen: Spontanzauber, 3 Aufladungen, 12 Sekunden Wiederaufladung: Ihr donnert dem Feind euren Schild um die Ohren, verursacht hohen Heiligschaden und reduziert euren erlittenen körperlichen Schaden 4,5 Sekunden lang um 25 Prozent.

    Licht des Beschützers: Spontanzauber, 15 Sekunden Abklingzeit: Ihr heilt euch selbst um 50 Prozent eurer verlorenen Gesundheit.

    Verschanzen: Passiv: Trefft ihr mit einem automatischen Angriff kritisch, dann bekommt ihr eine Aufladung von Schild der Rechtschaffenen gewährt.

    Schild des Rächers: 30 Meter Reichweite, Spontanzauber, 15 Sekunden Abklingzeit: Ihr fügt eurem Ziel sowie zwei weiteren Gegnern massiven Heiligschaden zu und bringt das Primärziel drei Sekunden lang zum Schweigen. Zudem erhöht es die Effektivität eures nächsten Schild der Rechtschaffenen oder Licht des Beschützers um 20 Prozent.
    World of Warcraft Legion: Ob die neuen Fähigkeiten so funktionieren, wie sich das die Entwickler vorgestellt haben? World of Warcraft Legion: Ob die neuen Fähigkeiten so funktionieren, wie sich das die Entwickler vorgestellt haben? Quelle: Blizzard

    WoW: Legion - Der Paladin - Aufladungen der Rechtschaffenen

          

    Ähnlich wie der Schildblock des Schutz-Kriegers hat der Schild der Rechtschaffenen in Zukunft mehrere Aufladungen, die ihr flexibel einsetzen könnt. Das bringt euch ein vollkommen neues Spielgefühl und zudem einige gravierende Änderungen in eurer Prioritätsliste. Denn normale Attacken sind in Zukunft fast vollkommen unabhängig von eurer aktiven Schadenreduktion. Ihr setzt eure Angriffe ein, um möglichst viel Schaden und Bedrohung zu verursachen, während ihr mit dem Schild der Rechtschaffenen das eigene Überleben sichert. Im kommenden Add-on müsst ihr euch demnach nicht mehr entscheiden, ob ihr möglichst viele Punkte Heilige Kraft für eine gute Defensive generiert oder lieber etwas offensiver spielt und dafür den ein oder anderen Punkt sausen lasst. Gute Spieler können künftig in beiden Disziplinen gleichermaßen glänzen.

    WoW: Legion - Der Paladin - Flexibel einsetzbar

          

    Die Heilige Kraft ist nur bis zu einem gewissen Maß flexibel einsetzbar. Ihr könnt euren Schild der Rechtschaffenen schon bei drei Punkten nutzen oder warten, bis ihr fünf gesammelt habt. Dazwischen liegen aktuell aber kaum mehr als zwei Sekunden. Wirklich große Flexibilität, wann ihr eure World of Warcraft Legion: Das Gottesschild bleibt dem Paladin auch in der kommenden Erweiterung erhalten. World of Warcraft Legion: Das Gottesschild bleibt dem Paladin auch in der kommenden Erweiterung erhalten. Quelle: Blizzard aktive Schadensreduzierung zündet, habt ihr also nicht. Mit dem kommenden System der Aufladungen seid ihr zwar immer noch an Abklingzeiten gebunden, habt aber deutlich mehr Freiheiten. Ihr könnt längere Zeiträume mit dem Schild überbrücken, indem ihr alle Aufladungen hintereinander zündet oder aber jede Menge Spezialattacken der Bosse abfangen, indem ihr den Schild immer dazu passend aktiviert. Hier wird es kein Rezept geben, das immer richtig ist. Ihr werdet euren Schild der Rechtschaffenen an die jeweilige Gegebenheit anpassen müssen. Im Gegensatz zum aktuellen Modell sollte das mit drei Aufladungen aber kein großes Problem darstellen.

    WoW: Legion - Der Paladin - Gutes Timing wird wichtig

          

    Der Aufbau von Heiliger Kraft fällt also weg, was das Spiel normalerweise vereinfachen würde, wenn da nicht die Sache mit den Aufladungen wäre. Ihr könnt in Legion natürlich einfach zu Beginn jedes Kampfes drei Mal den Schild der Rechtschaffenen wirken und dann jedes Mal wieder, wenn die erste Abklingzeit abgelaufen ist. World of Warcraft Legion: Bei der aktiven Schadensreduzierung zählt künftig das Timing mehr als die Menge. World of Warcraft Legion: Bei der aktiven Schadensreduzierung zählt künftig das Timing mehr als die Menge. Quelle: Blizzard Das dürfte aber in etwa so sinnvoll sein, wie mit einem Zweihand-Schwert im Schlachtzug zu tanken. In Legion dreht es sich deshalb hauptsächlich darum, die Aufladungen möglichst gut zu timen. Das bedeutet zum einen natürlich, dass ihr euren Schild nur verballert, während ihr aktiv auf die Mütze bekommt. Die Zeit, in der eurer Tank-Kollege verhauen wird, nutzt ihr dagegen, um eure Abklingzeiten ablaufen zu lassen. Zum anderen hat Blizzard aber bereits angekündigt, dass es im kommenden Add-on vermehrte Mechaniken wie Kilroggs RÜSTUNG SCHREDDERN geben soll. Diese treffen besonders hart oder haben unangenehme zusätzliche Effekte, wenn ihr den Schlag ohne aktive Schadensreduktion abbekommt. Es geht also weniger darum, euren Schild der Rechtschaffenen so oft wie möglich zu wirken, sondern zum richtigen Zeitpunkt.

    WoW: Legion - Der Paladin - Schneller aufladen

          

    Egal, wie viele Aufladungen ihr verbraucht habt, es kann immer nur eine gleichzeitig abklingen. Nutzt ihr den Angriff also drei Mal hintereinander, dann müsst ihr schlappe 36 Sekunden warten, bis alle drei Aufladungen wieder bereit sind, denn die Abklingzeit von Schild der Rechtschaffenen beträgt standardmäßig zwölf Sekunden. Sie kann aber durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Je mehr Tempowertung ihr besitzt, desto schneller sind die einzelnen Aufladungen wieder einsatzbereit. Ob das reicht, damit Tempo der Lieblingswert der Schutz-Paladine bleibt, muss sich aber erst noch zeigen. Denn auch die kritische Trefferwertung wird deutlich relevanter. Trefft ihr mit einem eurer automatischen Angriffe in Legion kritisch, dann gewährt euch das nämlich eine zusätzliche Aufladung von Schild der Rechtschaffenen.

    WoW: Legion - Der Paladin - Licht des Beschützers

          

    Ein neuer Zauber im Arsenal des Schutz-Paladins wird das Licht des Beschützers sein. Diese Heilung ersetzt das Wort der Herrlichkeit und kann nur noch auf euch selbst gewirkt werden. Die Kollegen mit Heilungen zu unterstützen, funktioniert in Legion also nicht mehr. Dafür kostet sie euch aber keinerlei Ressourcen und heilt nicht gerade wenig. 50 Prozent eurer verlorenen Gesundheit bekommt ihr mit einem Knopfdruck wiederhergestellt. Damit ihr davon aber nicht übermäßig Gebrauch machen könnt und weiterhin auf einen Heiler angewiesen seid, hat der Zauber eine Abklingzeit von 15 Sekunden. Wie bei allen Fähigkeiten des Schutz-Paladins gilt aber auch hier: Mit mehr Tempowertung reduziert ihr die Abklingzeit ganz gehörig.
    World of Warcraft Legion: 50 Prozent der verlorenen Gesundheit. Ihr heilt euch also mehr, wenn ihr schwer verletzt seid. World of Warcraft Legion: 50 Prozent der verlorenen Gesundheit. Ihr heilt euch also mehr, wenn ihr schwer verletzt seid. Quelle: Blizzard

    WoW: Legion - Der Paladin - Schild vor Schild

          

    Bisher war Schild des Rächers kaum mehr als ein Lückenfüller. Er hat zwar gewaltigen Schaden verursacht, aber nur in Verbindung mit Oberster Kreuzfahrer oder dem 4er-Set-Bonus aus der Höllenfeuerzitadelle Heilige Kraft erzeugt. Damit stand er in der Prioritätenliste ziemlich weit unten. Das ändert sich in Legion ganz gewaltig. Denn zukünftig kann er deutlich mehr als nur Schaden verursachen und ein Ziel unterbrechen. Nutzt ihr Schild des Rächers, dann erhöht sich der Effekt eures nächsten Schild der Rechtschaffenen oder Licht des Beschützers um 20 Prozent. In der Praxis bedeutet das nichts weiter, als dass ihr versucht, vor jedem Schild der Rechtschaffenen einen Schild des Rächers unterzubringen. Das wird freilich nicht immer funktionieren, allein schon wegen der unterschiedlichen Abklingzeiten und diverser Procs. Um aber wirklich das absolute Maximum aus euren Fähigkeiten zu holen, müsst ihr in Legion deutlich flexibler spielen als auf Draenor. Das betrifft sowohl die beiden Schild-Fähigkeiten, als auch die Heilung aus Licht des Beschützers.

    WoW: Legion- Der Paladin - Defensive Cooldowns = Aktive Schadensreduzierung

          

    In Legion werden euch häufiger Bosse begegnen, deren Attacken ihr nur mit aktiver Schadensreduzierung kontern könnt, ähnlich wie Kilroggs RÜSTUNG SCHREDDERN oder Mannoroths GLEVENSTOSS. Im kommenden Add-on zählen dann aber auch die diversen defensiven Cooldowns zu dieser Kategorie. Ihr müsst also nicht unbedingt eine Aufladung von Schild der Rechtschaffenen zurückhalten, sondern könnt zur Not auch auf Göttlicher Schutz zurückgreifen. Laut eigener Aussage führt Blizzard diese Änderungen einerseits durch, um dem Frust vorzubeugen, der sonst durch falschen Einsatz der Fähigkeiten schnell entstehen könnte. Andererseits aber können sie auf diese Weise mehr solcher Mechaniken ins Spiel bringen, ohne dabei Rücksicht auf verschiedene Klassen nehmen zu müssen, die eventuell andere Abklingzeiten für ihre aktive Schadensreduktion haben.


    Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu World of Warcraft oder unserem Sammelartikel zu World of Warcraft Legion.

    13:45
    World of Warcraft: Artefaktwaffen in Legion - so erbeuten Vergelter-Paladine den Aschenbringer
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
    Und hier findet ihr noch mehr World of Warcraft: PC Games MMORE: Ausgabe 3/2017 seit dem 15. Februar im Handel 0

    PC Games MMORE: Ausgabe 3/2017 seit dem 15. Februar im Handel

      Erfahrt hier, was in der neuen Ausgabe der PC Games MMORE 3/2017, die ab dem 15. Februar am Kiosk liegt, enthalten ist
    WoW: Legion - Brann Bronzebart ist über die Aktivierung der Verteidigungsmaßnahmen in der Kammer wenig erfreut... PC 0

    WoW: Legion Patch 7.2 - Priester-Klassenmount - Questreihe und Videovorschau

      Mit Patch 7.2 für WoW: Legion bringt Blizzard exklusive Klassenmounts in Spiel. Das Priester-Reittier inklusive der zugehörigen Questreihe zeigen wir euch hier.
    WoW: Die T19-Sets PC 0

    WoW: Keine Sorge! Die aktuellen T20-Boni sind derzeit nur Platzhalter

      WoW: Keine Sorge! Die aktuellen T20-Boni sind derzeit nur Platzhalter - Warum es nur Platzhalter sind und was CM Lore dazu sagt, erfahrt ihr bei uns!
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von LoveThisGame
    Man war ein guter Tank weil man verschiedene Stats vorausberechnet hat? Man konnte sich nicht durch Übung verbessern…
    Von Derulu
    Umgekehrt wird ein Schuh draus - wer sich eine Zeit zurückwünscht wo DAS sogar im Progress (wenn natürlich auch nicht…
    Von Dietrad
    Konnt' das Rechengeschiebe auch nie ab, du warst kein guter Tank, weil du viel trainiert hast, sondern weil du…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Karangor
      31.12.2015 17:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Vanord
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Traurig das sich wohl die meisten an einer festen Prioritätenliste halten und denken, ich bin Imba....das habe ich noch nie gemacht und bin trotzdem Imba ^^ und das mit 11 Chars.
      LoveThisGame
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt und gab auch immer und überall die Spieler mit der fehlerhaften Selbsteinschätzung...
      Dietrad
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gab und gibt immer gute und schlechte Spieler, immer und überall.
      LoveThisGame
      am 31. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man wird sehen wie das in der Praxis aussehen wird, worüber ich mir am meisten Gedanken mache ist die angekündigte veränderte Spielweise der Active Mitigation, nicht nur beim Pala, so das man sich künftig völlig an den in den nächsten Sekunden zu erwartenden Bossfähigkeiten orientiert.

      Ich bin da noch sehr, sehr skeptisch was die Umsetzung betrifft, ich bin an und für sich schon kein Freund dieser aktiven Spielweise.

      Kann durchaus passieren das ich das Tanken mit Legion an den Nagel hänge, sollte mir das missfallen.
      LoveThisGame
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man war ein guter Tank weil man verschiedene Stats vorausberechnet hat?

      Man konnte sich nicht durch Übung verbessern?

      Ich beschwere mich heute über fehlenden Anspruch bei Tanks?

      Diese drei Fragen beantworte ich alle drei mit einem Nein!
      Derulu
      am 02. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Ich hab das schon mal gesagt, wer solche Makros verwendet hat, der sollte sich nicht über die Anspruchslosigkeit dieser Zeit beschweren.
      "


      Umgekehrt wird ein Schuh draus - wer sich eine Zeit zurückwünscht wo DAS sogar im Progress (wenn natürlich auch nicht bei World Firsts) funktioniert hat, der braucht sich heute nicht wegen fehlendem Anspruch beschweren...
      Dietrad
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Konnt' das Rechengeschiebe auch nie ab, du warst kein guter Tank, weil du viel trainiert hast, sondern weil du Blockwert, Blockwertung, Ausweichen, Parieren, Ausdauer, Rüstung, Verteidigung ins richtige Verhältnis gebracht hast. Man konnte nichts lernen, sondern musste alles vorausberechnen, das war ein Unsinn! Allein die Menge der zu jonglierenden Werte hat mir die Lust vermiest, mich mit Tanks überhaupt zu ernsthaft zu beschäftigen.

      Und der aktuelle Schutzpala ist nun wirklich öd und enttäuschend durch die sehr feste Rotation.
      LoveThisGame
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab das schon mal gesagt, wer solche Makros verwendet hat, der sollte sich nicht über die Anspruchslosigkeit dieser Zeit beschweren.

      Derulu
      am 01. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Wie, die Zeit, als sich ein Tank wie ein DD mit Spott und zusätzlich 1 bis 2 Deff-CDs gespielt hat und man außer simpler Mathematiktrickserei einzuhalten nicht viel tun musste als sich Klick-Makros (Paladin-Main-Tank PdK HC: Fähigkeit 1-8 hinteteinander in Makro 1 gepackt, Fähigkeit 9-15 in Makro 2 und immer schön 1-8 und 1-6 mitgezählt und "im Nu" lag Anub'arak im Staub) anzulegen, mit denen man seine Rotation runtergerödelt hat, war besser? Oo
      LoveThisGame
      am 01. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja ob es jetzt die Zeit der Verteidigungswertung war oder die von dir angesprochene Zeit danach.

      Gefiel mir jedenfalls alles besser als tanken in MoP und ganz besonders als tanken in WoD.

      Selbst in Cata war Aggro trotz des massiven Aggro Buffs kein Selbstläufer, bedingt durch je ~ 1-2% Hit und WK.

      Auf bestimmte Bossfähigkeiten reagieren musste man selbst damals, eben mittels CD´s und Trinkets.

      Die totale Auslegung der Spielweise darauf und gleichzeitig Ressourcen verbrauchende defensive Fähigkeiten ist nicht gerade nach meinen Vorstellungen vom tanken in WoW.

      Man wird sehen wie das final aussehen wird, ich befürchte jedoch für mich wird das wenig befriedigend sein.
      AGXX2
      am 31. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      get mir ähnlich fand das Tanken früher als man noch versuchte die Absolute 104% vermeidung zu erreichen auch besser. Aber die jüngere generation Verlangt immer nach was neuen und Blizz hört leider darauf.
      AGXX2
      am 31. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fehlt etwas zum die umgemodelte Version von Hammer der Rechtschaffenen. Dieser hat nun auch Aufladungen und ersetzt den Kreuzfahrerstoß, in weihe macht er Ae.

      Was Blizzard noch ändern sollte:
      1 Der Paladin ist ein Blockender Tank warum geben sie ihn keinen Skill der den Cd vom Schild um 1 sek pro Block reduziert?
      Zum 2 wäre der Pala besser beraten wenn sie die statt erhöhung von aktuel Tempo um x% erhöhung auf Meisterschaft legen würden.
      mahansi
      am 31. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt zwei Bosse in HFC wo das Schild wichtig und ich sag mal dumm ist und zwar bei Kilrogg und vorallem bei Manno ab der Hc Version ! Bei Kilrog muss man sich dauernd konzentrieren das man auch ja zum richtigen zeitpunkt ja fast stierend auf seine heilige kraft schaut damit man den debuff von ihm weghaut .
      Bei Manno find ich hat der palatank richtig verloren da wenn die zwei gleven kommen , er in kürzester zeit 2 schild der rechtschaffenen machen muss ! und das ist nur beim paladin so , alle anderen tanks ist es um einiges chilliger !

      daher ich befürworte die umstellung und freu mich auf einen hoffentlich spannenderen Paladintank !

      (Rechtschreibfehler ohne Gewähr)
      Acid_1
      am 31. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "wenn die zwei gleven kommen , er in kürzester zeit 2 schild der rechtschaffenen machen muss !"

      Wieso? Es verteilt doch nur der Erste der 3 Stöße, die Manno innerhalb der Kombo macht den Debuff. So schnell hintereinander wirkt er die Glevenkombo nicht und nach der Kombo wird eh der Tank gewechselt, da verstehe ich das Problem nicht.

      ZITAT:
      "Das dürfte aber in etwa so sinnvoll sein, wie mit einem Zweihand-Schwert im Schlachtzug zu tanken."

      Da mag wohl einer keine DKs. xD
      Auf den Paladin übertragen stimmt das natürlich. ;D

      Mal schauen, wie das alles so bei Release funktioniert, bin auf jeden Fall gespannt auf das neue Addon.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182130
World of Warcraft
World of Warcraft: Der Schutz-Paladin in Legion - Tanken ohne Heilige Kraft
In World of Warcraft Legion wird der Schutz-Paladin seiner Heiligen Kraft beraubt und muss sich stattdessen mit mehreren Aufladungen vom Schild des Rechtschaffenen herumschlagen. Wir geben euch einen ersten Ausblick wie das Tanken funktioniert und was sich sonst noch für euch ändert.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Legion-Paladin-Tanken-1182130/
31.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/wow-draenei-paladin-hammer__2_-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard
guides