• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: Treffen Treffsicherheits-Jäger auch in Legion noch ins Schwarze?

    Anlegen, zielen, losknattern: der Treffsicherheits-Jäger in WoW: Legion Quelle: Blizzard

    WoW: Legion schmeißt bei den Jägern so einiges durcheinander. Deswegen haben wir uns die Frage gestellt, ob Treffsicherheits-Jäger mit World of Warcraft: Legion überhaupt noch ins Schwarze treffen - und womit sie das machen. Wir geben euch basierend auf dem aktuellen Stand der Beta einen Ausblick auf die Heckenschützen unter den Waidmännern in WoW.

    Inzwischen sollte es ja zu den meisten Waidmännern Azeroths durchgedrungen sein, dass die gerade in WoD ziemlich unbrauchbare Überlebens-Spielweise für das Stelldichein mit Sargeras' Lakaien in World of Warcraft: Legion generalüberholt wird. Okay, nicht wirklich überholt, eigentlich komplett umgebaut. Im Nahkampf wird der Fallensteller künftig für Chaos sorgen. Mit der Lanze in der Hand und im Tag-Team mit dem Begleiter - "Zuhauen meets Zubeißen meets Weltfrieden" oder so in der Art.Darum soll es uns im Detail aber gar nicht gehen. Wir werfen stattdessen einen Blick auf den Heckenschützen. Denn auch der erfährt mit Legion sehr viel Liebe und bekommt vor allem jede Menge neuer Fähigkeiten spendiert - und zwar aus dem Repertoire des Überlebens-Experten. Warum auch nicht? Der braucht sie ja nicht mehr! Übrigens: Mehr Infos zu World of Warcraft: Legion gibt's auf unserer Themenseite.

    WoW: Legion - Treffsicherheits-Jäger: Das Vorspiel namens WoD

          

    Wohin Blizzard mit dem Treffsicherheits-Jäger will, das war eigentlich schon vor dem Start von Warlords of Draenor absehbar: wenige, dafür brachial einschlagende Geschosse. Eine Meisterschaft, die Spieler mit zusätzlicher Reichweite und Durchschlagskraft belohnte, sofern sich der Heckenschütze nur selten und auch dann nur kurz bewegte. Und ein Klassenschmuckstück, das obendrein dazu aufrief, maximalen Abstand zum Ziel zu halten - allesamt Eigenheiten und Vorgehensweisen, die man genau so von einem echten Heckenschützen erwarten würde. Man lauert in größtmöglicher Distanz auf sein Opfer, liegt still, atmet ruhig und gleichmäßig, bis dann der eine Schuss die Luft und kurz darauf euer Gegenüber zerfetzt.Bevor wir jetzt aber einen genaueren Blick auf die bisher angekündigten Fähigkeiten der Spielweise werfen, noch ein paar grundlegende Dinge, zu denen es an sich nicht allzu viel zu sagen gibt. Etwa dass Einsamer Wolf in Legion quasi fester Bestandteil der Treffsicherheits-Spezialisierung ist. Anders als der Überlebens- oder gar Tierherrschafts-Jäger zieht der Scharfschütze künftig ausnahmslos alleine in die Schlacht. Und auch die Mobilität, die unser geliebter Sniper in WoD noch am Empfang abgeben musste, kriegt er nicht nur zurück - Blizzard legt sogar noch eine Schippe drauf. So müsst ihr in Zukunft nicht mehr so und so lange stehen bleiben, um von eurer Meisterschaft Heckenschütze zu profitieren. Stattdessen erhöht besagte Meisterschaft nun prozentual den Schaden, den eure kritisch einschlagenden Geschosse anrichten, sowie die Reichweite eurer Wumme; der Basiswert beträgt aktuell 12,5 Prozent - das ist nicht zu verachten!Eine weitere Änderung, die dem Jägersmann in Sachen Bewegungsfreiheit stark in die Hände spielen wird, ist die Rückkehr des Arkanen Schusses. Musste der Scharfschütze in WoD noch komplett da­rauf verzichten, darf er in Legion nicht nur wieder darauf zurückgreifen - der Arkane Schuss dient künftig sogar der Herstellung von Fokus und das ganz ohne Wirkzeit. Fünf Punkte der Jägerressource stellt ihr pro Treffer her; das klingt zunächst nach wenig, allerdings kündigte Blizzard bereits an, die automatische Regeneration drastisch zu erhöhen. Exakte Zahlen sind derzeit ohnehin noch Schall und Rauch. Viel interessanter ist das generelle Konzept und das sagt: Arkaner statt Zuverlässiger Schuss - Spontanzauber statt Wirkzeit, aber ...!

    WoW: Legion - Treffsicherheits-Jäger: Das Nachspiel namens Legion

          

    Woran sich auf den ersten Blick nichts ändert, ist der berühmt-berüchtigte Gezielte Schuss. Der soll weiterhin 50 Punkte Fokus kosten, in Legion aber mit einer deutlich geringeren Standardwirkzeit von 1,5 Sekunden daherkommen. So weit, so gut - die deutlich geringere "Cast-Time" erkauft ihr euch allerdings durch die Einschränkung, Gezielte Schüsse nicht mehr im Laufen abgeben zu können. Richtig interessant wird die Sache aber erst in Kombination mit einigen der brandneuen aktiven oder passiv im Hintergrund arbeitenden Fähigkeiten, deren Einfluss auf die Leistung des Gezielten Schusses von "ein wenig" bis "Alter, jetz' is' aber wieder gut!" reicht.Den Anfang macht der eher unspektakuläre Neuzugang namens Schwachstelle finden. Falls euch das bekannt vorkommt, dann mag das daran liegen, dass zumindest der Überlebens-Jäger seine Ziele schon vor vielen Jahren mit dem Debuff Schwäche aufdecken belegen konnte. In Legion sorgt das Teil dafür, dass Treffer eurer Arkanen und Mehrfachschüsse eine Chance haben werden, bis zu maximal drei Feinden ein - Achtung, nächster Rückkehrer! - Mal des Jägers auf den Kopf zu setzen. Alles, was das Mal jedoch tut, ist, eure markierten Feinde für den nächsten Angriff vorzubereiten und der schimpft sich passenderweise Im Visier.

    WoW: Legion - Treffsicherheits-Jäger: Anlegen, zielen, feuern!

          

    Im Visier ist in erster Linie, genau wie Sperrfeuer (zu dem es aktuell übrigens noch nichts Neues gibt), ein kanalisierter Angriff, der hohen physischen Schaden anrichten soll. Der Gag an der Sache ist, dass ihr die 30 Punkte Fokus kostende Attacke nur gegen Ziele anwenden könnt, die von eurem Mal des Jägers betroffen sind - maximal jedoch drei! Durch die begrenzte Laufzeit des Jäger-Mals ergibt sich so ein vorgegebener Ablauf: Erst markiert ihr per Arkanem oder Mehrfachschuss ein bis drei Ziele, anschließend feuert ihr (nach Möglichkeit) dreimal hintereinander Im Visier ab. Die Fähigkeit verpasst jedem getroffenen Mob einen aus zwei Komponenten bestehenden und bis zu dreimal stapelbaren Debuff: Jeder "Stack" verringert einerseits die Bewegungsgeschwindigkeit eurer Opfer um je 15 Prozent. Andererseits erhöht sich der Schaden eurer Gezielten Schüsse, die ihr auf einen geschwächten Feind abgebt, um je 25 Prozent pro Stapel - summa summarum ergibt das eine Verlangsamung (sofern dafür anfällig) um bis zu 45 Prozent sowie eine Schadenssteigerung für Gezielte Schüsse um bis zu 75 (!) Prozent.Das große Problem: Der Im Visier-Debuff läuft maximal zehn Sekunden; nach dem dritten Im Visier-Einsatz werdet ihr aber aller Wahrscheinlichkeit nach keinen Fokus mehr übrig haben und wenn, dann für höchstens einen Gezielten Schuss. Dazu kommt, dass ihr den Im Visier-Debuff natürlich aufrechterhalten wollt und nach spätestens neun Sekunden für weitere 30 Punkte Fokus auffrischen müsst; dafür muss euer Ziel aber erst wieder mit einem Mal des Jägers markiert werden, indem ihr Arkane Schüsse abgebt, mit denen ihr ohnehin weitere Fokuspunkte erzeugen müsst. Aber: Läuft Im Visier erst einmal mit drei Stapeln, ist es ein Leichtes, den Effekt zu erneuern und den übrigen Fokus in Gezielte Schüsse zu investieren. Zielwechsel hingegen werden somit aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Graus - bisher waren aber genau die eine der Stärken des Jägers. Zumindest in der Theorie und zumindest gegen ein einzelnes Ziel.

    WoW: Legion - Treffsicherheits-Jäger: Sahnehäubchen im Talentbaum

          

    Alle bis hierhin erwähnten Fähigkeiten - ob passiv oder aktiv - sind mehr oder minder neu. "Neu" sind allerdings auch einige der Talente des Treffsicherheits-Jägers, von denen Blizzard in der Klassenvorschau bisher allerdings nur eines genauer erwähnt hat. Kommt euch der Name Sichern und Laden bekannt vor? Ja? Kein Wunder, handelt es sich dabei schließlich um das ehemalige Herzstück der Überlebens-Spielweise. Der Trapper kann damit aber nix mehr anfangen, jetzt wo ihr mit seinem Speer auf Mobs und Bosse einstecht. Doch warum wegwerfen, was eigentlich ein cooles Talent ist? Richtig, und genau deshalb verbauen die Entwickler den Proc in einem treffsicherheitsexklusiven Talent. Ausgelöst werden soll der Effekt in Legion allerdings durch die Treffer eurer automatischen Schüsse; pro Einschlag besteht eine Chance von 5 Prozent. Ob sich daran was ändert oder ob ihr die Auslöse-Wahrscheinlichkeit auf irgendeine Weise nach oben schrauben könnt, bleibt abzuwarten.Wahrscheinlicher ist, dass ihr eure Schussfrequenz erhöhen müsst. Da das in der Regel nur über Tempo funktioniert, sind wir gespannt, welche Position der Wert in eurer Priorität einnehmen wird. Aber das ist Zukunftsmusik, interessanter ist: Im Kern bleibt Sichern und Laden gleich, nur dass logischerweise keine Explosiv-, sondern zwei Gezielte Schüsse zu kostenlosen Spontanangriffen werden. Das ist toll, immerhin spart ihr euch so satte 100 Punkte Fokus, die ihr anschließend in weitere, um 75 Prozent verstärkte Gezielte Schüsse investieren dürft.Und weil das immer noch nicht alles ist, gibt's zum Schluss noch ein kleines, aber feines Detail obendrauf - WotLK-Beta-Veteranen werden sich daran vielleicht sogar noch erinnern. In seiner Ursprungsform nämlich verursachte der Explosivschuss des Überlebens-Waidmanns zusätzlichen AoE-Schaden in kurzem Umkreis um euer Ziel. Sichern und Laden sorgt für denselben Effekt - eure kostenlosen Gezielten Schüsse sind gewissermaßen mit Sprengköpfen versehen, die beim Einschlag Flächenschaden an Gegnern in vier Metern Umkreis um euer Hauptziel verursachen. Ein netter Nebeneffekt in typischen "Council"-Kämpfen oder im Gerangel mit diversen Mob-Gruppen - und von denen werden wir auch in Legion mit Sicherheit wieder jede Menge zu Gesicht bekommen!In den nächsten Wochen und Monaten wird sich noch viel am Waidmann ändern und wir sind super gespannt - die Richtung, in die Blizzard momentan geht, ist auf jeden Fall die richtige!

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Lloigorr
    HAHAHAHAHAHAHAHA
    Von Marnor
    @SoulCreek ich glaube eher du hast nicht ganz aufgepasst. Blizzards Entwicklerteam schien mir bei der Entscheidung…
    Von Robbhoody
    Ob der Burst Damage dann immer noch so gut ist bei dem

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Maroonaar Google+
      29.12.2015 21:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Robbhoody
      am 29. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ob der Burst Damage dann immer noch so gut ist bei dem
      Besterprogamer
      am 29. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Treffen sich zwei Jäger.... kritisch
      Lloigorr
      am 02. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      HAHAHAHAHAHAHAHA
      BlackSun84
      am 29. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klingt auf jeden Fall gut und bringt einen endlich dem Nachtelfen-Jäger näher, den man seit Classic als Waldläufer gerne spielen wollte. In Verbindung damit, mir der Bogen mehr zusagt als das Gewehr, werde ich über einen Skillungswechsel eindeutig nachdenken.
      Marnor
      am 01. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @SoulCreek ich glaube eher du hast nicht ganz aufgepasst. Blizzards Entwicklerteam schien mir bei der Entscheidung recht nüchtern zu sein.
      Überlebens-Jäger orientieren sich an Helden wie Rexxar (Ja, er hat viele Tierbegleiter, dennoch ist er ein Überlebnskünstler der Wildnis), daher auch die Nahkampfvariante.

      Treffsicherheit-Jäger orientieren sich am typischen Waldläufer, kein Begleiter zur Unterstützung, dafür aber ein Meister mit Pfeil und Bogen. (Und wenn du einen Bogen als "nicht ganz so präzise" bezeichnest, hast du noch nie einen wahren Bogenschützen schießen sehen)

      Tierherrschaft-Jäger orientieren sich an dem kultigen, bärtigen Zwerg aus dem Classic Cinematic: Mit einer guten alten Schusswaffe in den Händen und einem starken Bären an der Seite.

      Wenn deine Begleiter bei dem leisesten Ton zusammen schrecken, haben sie selbst mit einem Bogen in deiner Hand, schlechte Karten auf einem Schlachtfeld. Dort wird lauter geschrien als in der letzten Hafenspielunke...
      SoulCreek
      am 29. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist schon klar. Darum gehts mir auch gar nicht. Aber findest du nicht auch, dass ein Scharfschütze, der mit "einem Schuß" aus der Entfernung sein Ziel tötet nicht besser mit einem "Präzsionsgewehr" mit Zielfernrohr ausgestattet wäre als mit einem nicht ganz so präzisen Bogen? Und ein Bestienmeister doch lieber mit einer "leisen" Waffen schießt, um seine tierischen Begleiter nicht zu verschrecken? Finde ich logischer. Aber vielleicht denk ich ja zuviel nach, was bei Blizzardspielen in den letzten Jahren immer eher von Nachteil war.
      Skabeast
      am 29. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Soul Kannst doch deinen Bogen moggen, wo ist das Problem?
      SoulCreek
      am 29. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Artefaktwaffenwahl finde ich ein wenig seltsam bei den Jägern. Ein Scharfschütze bekommt einen Bogen und ein Bestienmeister ein Gewehr mit Zielfernrohr. Wäre es andersrum nicht logischer? Da war wohl jemand besoffen im Entwicklerteam.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181898
World of Warcraft
World of Warcraft: Treffen Treffsicherheits-Jäger auch in Legion noch ins Schwarze?
WoW: Legion schmeißt bei den Jägern so einiges durcheinander. Deswegen haben wir uns die Frage gestellt, ob Treffsicherheits-Jäger mit World of Warcraft: Legion überhaupt noch ins Schwarze treffen - und womit sie das machen. Wir geben euch basierend auf dem aktuellen Stand der Beta einen Ausblick auf die Heckenschützen unter den Waidmännern in WoW.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Legion-Jaeger-1181898/
29.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/wow-troll-jaeger-gewehr-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
guides