• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Challenge Mode - Himmelsnadel-Guide (WoD 6.2.4)

    Mit unserem WoW-Guide zum Challenge Mode in der Himmelsnadel zeigen wir euch, wie ihr auch diesen Herausforderungsmodus mit der Goldmedaille abschließt. Dabei gehört die Arakkoa-Instanz zu den schwersten in ganz Draenor. In den Spitzen von Arak kämpft ihr gegen die Jünger von Rukhmar.

    Die Instanz der Arakkoa hat nicht umsonst den Ruf als knüppelharter Challenge Mode. Auf euch wartet eine Mischung aus brutalen Trash-Gruppen und Bossen, die unachtsame Helden schnell zum Geistheiler schicken. Dabei ist es besonders wichtig, stets das richtige Ziel zu bekämpfen. Andernfalls heilen sich die gefiederten Kontrahenten gerne mal komplett hoch und ihr braucht gefühlteDie Instanz auf einen Blick:
    Bosse: 4
    Trash-Mobs: 46
    Zeit für:
    • Gold: 17:00 Minuten
    • Silber: 28:20 Minuten
    • Bronze: 56:40 Minuten
    Ewigkeiten, um sie wirklich endgültig zu besiegen.
    Wie so oft spielt auch hier wieder der richtige Einsatz des Unsichtbarkeitstranks eine große Rolle. Ihr habt die Wahl, die nervigen Gruppen am Anfang auszulassen oder potenziell tödliche Gegner weiter hinten. Obwohl die vorderen Arakkoa ein wenig länger dauern, empfehlen wir euch trotzdem, sie zu spielen. Im Falle eines Wipes habt ihr dann nämlich deutlich weniger Zeit verbraten. Direkt vor dem letzten Boss zu sterben ist dagegen wirklich extrem bitter.
    Zusätzliche Zeit könnt ihr mit dem Goblingleiterbausatz sparen. Wer schnell mit den Fingern ist, kann damit die Windplattform elegant umfliegen. Dafür braucht es aber einiges an Übung und Geschick. Krieger haben es deutlich einfacher, die springen mit dem Heroischen Sprung einfach hinüber. Aber dazu später mehr.

    World of Warcraft: Challenge Mode - Himmelsnadel - Der Einstieg

          

    Sobald die Instanz startet, schnappt ihr euch die ersten beiden Gruppen, zieht sie zusammen und haut sie um. Außer den WIRBELNDEN KLINGEN auszuweichen, müsst ihr hier nichts Besonderes beachten.
    Danach holt ihr euch Gruppe drei. Je nachdem, wie schnell ihr zu Beginn wart, müsst ihr eventuell kurz warten. Ihr wollt nämlich keinesfalls die Patrouille dazu ziehen. Nutzt die Wartezeit, um den Lebenspaktfamiliar mit einem Totenkopf zu versehen. Er muss als erstes sterben, da er bei World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Pullt ihr versehentlich die Patrouille mit den ersten Gruppen, dann ist ein Wipe schon fast vorprogrammiert. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Pullt ihr versehentlich die Patrouille mit den ersten Gruppen, dann ist ein Wipe schon fast vorprogrammiert. Quelle: buffed seinem Ableben alle umstehenden Arakkoa wieder vollheilt. Solange das kleine Vögelchen am Leben ist, braucht ihr mit Flächenschaden also gar nicht erst anzufangen. Danach ist der Herold dran. Auch er heilt, kann aber unterbrochen werden. Außerdem solltet ihr natürlich aus allen Pfützen und rumwirbelnden Klingen am Boden schnell rausgehen, um den schwitzenden Heiler zu entlasten.

    Patrouille

    Im Anschluss schnappt ihr euch die ankommende Patrouille. Hier achtet ihr auf besonders auf die BLENDBOMBE des kleinen Sonnenfamiliars. Der Zauber desorientiert alle umstehenden Spieler. Dreht dem Vogel den Rücken zu oder betäubt ihn, sobald er die Fähigkeit einsetzt. Andernfalls liegt ihr ziemlich schnell im Dreck.Danach steht euch nur noch eine Gruppe im Weg, die aber keine besonderen Fähigkeiten hat. Ihr nehmt sie mit zum ersten Boss und vernichtet sie mit Flächenschaden. Die Kleinen müssen aber zuerst sterben, da sie beim Ableben ihres Chefs einen Wutanfall bekommen.

    World of Warcraft: Challenge Mode - Himmelsnadel - Ranjit

          

    Der erste Boss in der Himmelsnadel zwingt euch zu viel Bewegung, worunter der Schaden der Fernkämpfer leidet. Der Boss sollte direkt zum Pull an den äußeren Rand gezogen werden, während sich die restliche Gruppe eher mittig aufhält. Dadurch landet der WINDWALL in der Mitte und World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Einige Klassen können den Schaden von WINDWALL reflektieren. Alle anderen halten Abstand. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Einige Klassen können den Schaden von WINDWALL reflektieren. Alle anderen halten Abstand. Quelle: buffed stört nicht mehr, wenn der Große VIER WINDE einsetzt. Achtet aber darauf, euch nicht vom DURCHBOHRENDEN ANSTURM von der Plattform stoßen zu lassen.

    Licht von Himmel

    Der LICHTREFLEX ist eigentlich keine schwere Fähigkeit, es kann aber passieren, dass Ranjit sie auf einen Nahkämpfer oder sogar den Tank wirkt. Im Falle des Tanks muss dieser dann permanent in Bewegung bleiben. Die Nahkämpfer hingegen müssen vom Boss weg und warten, bis die Fähigkeit vorüber ist, bevor sie wieder Schaden machen können.

    Wie du mir, so ich dir

    Ihr nutzt Heldentum/Kampfrausch und haut den Boss schnellstmöglich um. Einen kleinen Trick gibt es aber trotzdem. Der Schaden von WINDWALL kann reflektiert werden, um damit richtig viel Schaden am Boss zu verursachen. Außer Kriegern mit Zauberreflexion können das auch Schamanen und Jäger. Totem der Erdung und Abschreckung können mit dem Einsatz der passenden Glyphen den Schaden auf Ranjit zurückwerfen.

    Böser Vogel

    Nach dem Boss am oberen Ende der Treppe warten zwei Gruppen auf euch, zwischen denen ein Schreckensrabe patrouilliert. Ihr wollt den Raben World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Der Schreckensrabe patrouilliert zwischen den beiden Gruppen. Pullt ihn, wenn er in der Mitte ist... World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Der Schreckensrabe patrouilliert zwischen den beiden Gruppen. Pullt ihn, wenn er in der Mitte ist... Quelle: buffed einzeln pullen, müsst also eventuell kurz warten, bis er genau zwischen beiden Gruppen ist. Der Vogel stürmt nämlich permanent hin und her und stößt dabei die Spieler hin und her. Ihr zieht ihn die Treppe runter und besiegt ihn auf der großen Plattform. Achtung: Der Schreckensrabe stößt euch nicht von sich weg, sondern hinter sich. Steht also mit dem Rücken zur Treppe oder zum Abgrund und blickt in die Mitte der Plattform.

    Heiler fokussieren

    Danach schnappt ihr euch die linke Gruppe und richtet euren hauptsächlichen Schaden auf den World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: ... und tötet ihn auf der Plattform von Ranjit. Lasst euch nicht durch seinem ANSTURM von der Plattform kicken. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: ... und tötet ihn auf der Plattform von Ranjit. Lasst euch nicht durch seinem ANSTURM von der Plattform kicken. Quelle: buffed Jünger der Dämmerung. Dessen Heilungen müsst ihr unbedingt unterbrechen. Habt außerdem ein Auge auf eventuell entstehende Schmuckstücke. Auch diese versorgen die Gruppe mit Lebenspunkten und sterben nicht im Flächenschaden. Sie müssen anvisiert werden. Als nächstes sollte der Rufer des peitschenden Sturms sterben, da er eure Verbündeten immer wieder in einen Wirbelwind packt, in dem sie keinen Schaden erleiden, aber auch keinen verursachen können. Kurz bevor die Trash-Gruppe stirbt, holt ihr noch den Arkanologist, der vor dem zweiten Boss wartet, und vernichtet ihn gleich mit.

    World of Warcraft: Challenge Mode - Himmelsnadel - Araknath

          

    Der zweite Boss der Instanz hat keine anspruchsvollen Mechaniken, ist aber trotzdem ein schwerer Brocken. Er ist ein Test für die Leistungsfähigkeit eurer Heiler und eurer Schadensausteiler. ERUPTION und AUFLADEN verursachen dermaßen viel Schaden in der gesamten Gruppe, dass jeder Heiler früher oder später ins Schwitzen kommt. Zumal der Schaden im Laufe des Kampfes immer weiter ansteigt. Haltet World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Hier müsst ihr euch reinstellen... World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Hier müsst ihr euch reinstellen... Quelle: buffed Gesundheitssteine oder Heiltränke bereit. Auch gruppenweite Cooldowns wie Vampirumarmung sind hier angebracht.

    Rein da - raus da

    Im Herausforderungsmodus kanalisieren Araknaths Helfer drei Strahlen von AUFLADEN auf ihn. Dort müssen unbedingt Spieler rein. Andernfalls wird der Boss so stark geheilt, dass der Kampf viel zu lange dauert. Sprecht euch ab und verteilt euch um den Roboter herum, damit ihr schnell zu jedem Strahl gelangt. Benutzt außerdem persönliche Cooldowns. Ihr erleidet beim Abfangen jede Sekunde hohen Feuerschaden. Aus dem SCHMETTERN hingegen geht der Tank tunlichst raus. Es kann aber passieren, dass er sich nicht weit genug bewegen kann, weil er ein AUFLADEN abfängt. In dem Fall heißt es: World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: ... und hier müsst ihr schnell rausgehen. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: ... und hier müsst ihr schnell rausgehen. Quelle: buffed Defensiven Cooldown aktivieren und durch.

    Gas geben

    Dauert der Kampf zu lange, dann geht eurem Heiler unweigerlich das Mana aus und ihr sterbt. Daher knallt alles raus, was eure Klassen hergeben. Nutzt alle Cooldowns und vergesst nicht, vorher einen Trank zu nutzen und im Kampf einen zweiten hinterherzuwerfen. Jedes bisschen Schaden ist wichtig und hilft euch dabei, den Kampf erfolgreich zu beenden.

    Brutale Vögel

    Was jetzt folgt, ist einer der härtesten Pulls in allen Herausforderungsmodi von Draenor. Die beiden Gruppen von Sonnenkrallen der Himmelsnadel World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Die kleinen Sonnenkrallen verursachen enormen Schaden. Kontrolliert sie mit Massenbetäubungen. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Die kleinen Sonnenkrallen verursachen enormen Schaden. Kontrolliert sie mit Massenbetäubungen. Quelle: buffed müssen zusammengezogen und in Rekordzeit weggebombt werden. Im Optimalfall habt ihr einen Todesrittertank mit seiner Armee der Untoten oder wenigstens ein Braumeister, der sie mit Hilfe von Benebelnden Dämpfen hinter sich herzieht, ohne getroffen zu werden. Alle anderen Tanks müssen hier massive Cooldowns nutzen und hoffen zu überleben.

    Maximaler Flächenschaden

    In jedem Fall verursachen die Vögel verheerenden Schaden an ihren Zielen und nach einigen Sekunden sind sie zudem nicht mehr tankbar. Dann greifen sie zufällige Ziele an, was meistens das Ende einiger Spieler bedeutet. Bevor das passiert, müssen die kleinen Biester entweder tot sein oder ihr müsst sie mit Massenbetäubungen aus dem Kampf nehmen. In jedem Fall braucht ihr hier alles an Flächenschaden was ihr aufbringen könnt.

    Kuscheln

    Jetzt folgt nur noch eine Gruppe, die euch aber vor keine Probleme stellt. Fokussiert den Rabenflüsterer und kommt alle etwas näher an den Tank heran. Die kleinen Küken stürmen zufällige Spieler an. Steht ihr aber alle beisammen, dann bleiben die Gegner stets in einem Pulk und können von euch schneller besiegt werden.

    World of Warcraft: Challenge Mode - Himmelsnadel - Rukhran

          

    Der Kampf gegen den fliegenden Vogel funktioniert prinzipiell genauso wie im heroischen oder mythischen Modus. Einzige Ausnahme ist RÜSTUNG DURCHBOHREN auf dem Tank. Der Angriff kommt im Herausforderungsmodus doppelt so häufig wie sonst und fordert hohe Aufmerksamkeit eures Frontmanns. Außerdem kommt es auch hier wieder auf hohen Schaden von euch an. Seid ihr zu langsam, werden euch die Solareruptionen irgendwann überrennen.

    Nicht töten

    Die kleinen Vögel tötet ihr nämlich im Herausforderungsmodus nicht, sondern kitet sie bis zum Ende des Kampfes hinter euch her. Bei ihrem Ableben explodieren sie nämlich und erschaffen damit weitere World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Während der FEDERKIELE versteckt ihr euch hinter der Säule. Auch dann müsst ihr die Vögel weiter kiten. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Während der FEDERKIELE versteckt ihr euch hinter der Säule. Auch dann müsst ihr die Vögel weiter kiten. Quelle: buffed Solareruptionen. Denn im Gegensatz zu den anderen Schwierigkeitsgraden gibt es hier kaum eine Stelle, an der keine Aschehaufen liegen. Zwischendrin könnt ihr euch aber immer wieder Luft verschaffen, indem ihr die kleinen Biester mit Betäubungszaubern außer Gefecht setzt.

    Verstecken

    Sobald Rukhran seine FEDERKIELE einsetzt, versteckt ihr euch hinter der Säule. Im Herausforderungsmodus überlebt ihr den Angriff ohne Immunisierungseffekte nicht. Nur wenige Klassen, wie Paladine oder Schurken können weiter Schaden auf den Boss machen. Denkt aber daran: Die Attacke dauert 15 Sekunden, also deutlich länger als die meisten Cooldowns laufen. Der Rest des Kampfes ist dann lockeres Runterspielen und vor den Vögeln Weglaufen.

    Gegenwind

    Nachdem Rukhran tot ist, macht ihr euch auf den weiteren Weg die Himmelsnadel hoch. Dabei müsst ihr an einem Plateau vorbei, auf dem euch heftiger Wind entgegenweht. Die Strecke dauert nicht nur unnötig lange, sondern ist zudem recht gefährlich. Die kleinen Vögel, die euch beim Vorbeilaufen attackieren, verursachen viel Schaden und können ohne weiteres für euren Pixeltod sorgen. Werft also Sprinteffekte wie Anstachelndes Gebrüll an und rennt wie der Teufel. Lauft dabei aber nie direkt hinter einem Mitspieler. Der Vordermann kommt zwar an den Vögeln vorbei, dafür treffen sie dann euch.

    Abkürzung für Profis

    Ihr könnt den windigen Abschnitt aber auch elegant umgehen. Das ist aber nicht ganz leicht und braucht einiges an Übung. Von der Treppe könnt ihr nämlich per Goblingleiterbausatz auf den Kopf des Vogels springen und von dort bequem den Rest der Strecke zurücklegen. Krieger nutzen dafür ihren heroischen Sprung. Priester können, wenn sie den Sprung World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Von der Treppe kommt ihr per Gleiter direkt auf den Vogelkopf. Danach müsst ihr aufpassen, wo sich der Schreckensrabe befindet. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Von der Treppe kommt ihr per Gleiter direkt auf den Vogelkopf. Danach müsst ihr aufpassen, wo sich der Schreckensrabe befindet. Quelle: buffed geschafft haben, immerhin einen Spieler mit ihrem Lebensgriff hinterherziehen. Wenn ihr diese Instanz demnächst angehen wollt, dann übt die Aktion ruhig vorher im normalen Modus. Auch wenn es schwer ist, hier könnt ihr viel Zeit einsparen.

    Heiler unterbrechen

    Sobald alle den Weg nach oben geschafft haben, greift ihr die nächste Gruppe an. Tötet den Lebenspaktfamiliar so schnell wie möglich und anschließend den Jünger der Dämmerung. Seine Heilungen unterbrecht ihr, damit der Kampf schnell vorbei ist. Achtet auch hier auf eventuell entstehende Schmuckstücke, die ihr schnell beseitigt.

    Achtet auf den Vogel

    Jetzt müsstet ihr eigentlich genügend Gegner besiegt haben, damit ihr die Instanz abschließen könnt. Die restlichen Gegner könnt ihr also mit Hilfe des Unsichtbarkeitstranks auslassen. Allerdings patrouilliert dort ein Schreckensrabe, der euch trotzdem entdecken würde. Also müsst ihr herausfinden, auf welcher Seite der Vogel gerade ist. Blöderweise läuft er ziemlich schnell und dreht am hinteren Punkt manchmal auch einfach wieder um. Wartet also, bis der Rabe ganz hinten angekommen ist und sich wieder zur vorderen Seite aufmacht, dann nutzt ihr euren Unsichtbarkeitstrank und rennt auf der jeweils anderen Seite an allen Mobs vorbei. Oben angekommen geht ihr ganz nach außen, damit ihr nicht versehentlich den Boss pullt, wenn ihr wieder sichtbar werdet.

    World of Warcraft: Challenge Mode - Himmelsnadel - Oberster Weise Viryx

          

    Wenn ihr den letzten Boss pullt, habt ihr es schon fast geschafft. Ihr dürft ihn nur nicht am Eingang tanken, sonst pullt ihr die Trash-Gruppen durch die geschlossene Tür. Stellt euch außen auf, zündet Heldentum/Kampfrausch und brennt ihn runter. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Ergreift euch der Sonnenzelot, müsst ihr ihn schnell beseitigen. Sonst wird der Spieler runtergeworfen. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Ergreift euch der Sonnenzelot, müsst ihr ihn schnell beseitigen. Sonst wird der Spieler runtergeworfen. Quelle: buffed

    Add spielen

    Die Sonnenzeloten müsst ihr auch im Herausforderungsmodus umhauen, bevor sie den ergriffenen Spieler über die Kante werfen. Da ihr nicht am Eingang stehen könnt, habt ihr dafür weniger Zeit als üblich. Wechselt also schnell auf die fliegenden Kräne, World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Das Abschrimen müsst ihr unbedingt unterbrechen. World of Warcraft - Challenge Mode - Himmelsnadel: Das Abschrimen müsst ihr unbedingt unterbrechen. Quelle: buffed damit euch kein Mitspieler abhandenkommt.

    Adds ignorieren

    Die auftauchenden Schildkonstrukte ignoriert ihr dagegen großzügig. Lediglich ihr ABSCHIRMEN unterbrecht ihr, damit der Boss weiter Schaden erleidet. Ja nachdem, wieviel Restzeit ihr noch auf der Uhr habt, könnt ihr sie natürlich auch töten, nötig ist das aber nicht. Ansonsten bleibt ihr natürlich auch hier nicht im LICHTREFLEX stehen, um eure Heiler zu entlasten. Tötet den Boss und sackt eine weitere Goldzeit ein.

    Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu World of Warcraft.

    Noch mehr Warcraft findet ihr hier: PC Games MMORE: Ausgabe 3/2017 seit dem 15. Februar im Handel 0

    PC Games MMORE: Ausgabe 3/2017 seit dem 15. Februar im Handel

      Erfahrt hier, was in der neuen Ausgabe der PC Games MMORE 3/2017, die ab dem 15. Februar am Kiosk liegt, enthalten ist
    WoW: Eingang von Sturmwind PC 4

    WoW: Low-Level-Chars oneshotten - ohne dabei entdeckt zu werden

      PvP in WoW: Legion ist tot? Nee, nur anders. Sehr anders. Mit dem richtigen Schmuckstück könnt ihr eure Gegner jetzt mit nur einem Schlag in den Staub schicken.
    WoW: DpS in der Nachtfestung - Skorpyron heroisch PC 10

    WoW: DpS in der Nachtfestung - welche Änderungen brachte das T19-Set?

      Der neue WoW Schlachtzug Nachtfestung ist nun bereits seit über einem Monat draußen und Tag für Tag kämpfen sich die Helden von Azeroth durch die Festung bis zu
    • Karangor
      17.04.2016 17:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      LoveThisGame
      am 17. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist jetzt glaube der dritte oder vierte CM-Guide-Artikel in dem ich Annovella´s "ergänzende Tipps" lese.

      Grundsätzlich soll ja jeder so spielen wie er möchte.

      Nur sind diese Vorgehensweisen für mich persönlich völlig ungeeignet, für mich ist das einfach nur cheaten was Annovella beschreibt.

      Ich persönlich möchte in einem Dungeon spielen und nicht darüber nachdenken wie ich mir möglichst viel Zeit erspare um möglichst viele Mobs oder Zeit kostende Stellen umgehen zu können.

      Sicherlich auch einer der Gründe weshalb ich mit dem CM so rein gar nichts anfangen konnte.

      PS:

      Nur meine Meinung, keine Allgemeingültigkeit.

      PPS:

      Auch würden mich ja Artikel in Bezug auf die Legion Alpha Dungeons, gerne mit Video, weit mehr interessieren als Guides für restlos ausgelutschten Content. Ganz egal ob NHC, HC, Mythic oder Mythic+.
      Annovella
      am 19. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      War mir klar, dass eine solch naive Antwort kommt. CM war extrem erfolgreich, aber eben nur - und ich zitiere mich: ZITAT:
      "Problem an der Sache ist aber, dass es nur unter guten und aktiven Spielern erfolgreich war."

      CM war einfach zu anspruchsvoll für den (besseren) Durchschnittsspieler.
      LoveThisGame
      am 18. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "CM war eines der größten Feature-Erfolge seit es WoW gibt. Problem an der Sache ist aber, dass es nur unter guten und aktiven Spielern erfolgreich war.
      "


      Und weil der CM so unglaublich erfolgreich war und so unglaublich gut ankam, wird der CM mit Legion ja auch beibehalten...

      ...oh wait...
      Annovella
      am 17. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Grundsätzlich soll ja jeder so spielen wie er möchte."
      Hier geht es nicht darum, wie jemand spielen möchte, sondern um Tipps von einem Spieler der CM aktiv spielt und Spielern mit extrem guten Tipps hilft, da gerade (CM-)Neulinge arge Probleme damit haben die Gold-Zeit zu schaffen.

      ZITAT:
      "Ich persönlich möchte in einem Dungeon spielen und nicht darüber nachdenken wie ich mir möglichst viel Zeit erspare um möglichst viele Mobs oder Zeit kostende Stellen umgehen zu können.

      Sicherlich auch einer der Gründe weshalb ich mit dem CM so rein gar nichts anfangen konnte."
      Dann hast du das optimierte Spielen einfach nicht verstanden.
      Wäre es cheaten, dann würde Blizzard die Leute bannen. Es zählt nicht einmal zu Glitches, sondern sind einfach (häufig) bewusst eingebaute EasterEggs um die Instanzen als solches interessant(er) zu machen.
      Aber wenn es dir mehr Spaß macht eine Instanz von A nach B langweilig durch zu spielen ohne deine eigenen spielerischen und wissentlichen Grenzen zu strapazieren um so eine Herausforderung zu haben, dann darfst du dich auch nicht darüber beschweren, dass alles "zu einfach" ist und es "keinen Content" gibt.

      CM war eines der größten Feature-Erfolge seit es WoW gibt. Problem an der Sache ist aber, dass es nur unter guten und aktiven Spielern erfolgreich war.

      Das ist der aktuelle Weltrekord, wurde von Leuten aus meinem Boostingteam und aus meinem Raid aufgestellt, DAS ist deutlich krasser als das, was ich hier an einfachen Tipps gebe.
      https://www.youtube.com/watch?v=bhm9jIUZJd4
      Annovella
      am 17. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wieder mal paar ergänzende Tipps:
      Den Trash vor dem ersten Boss kann man bis auf die letzte Gruppe mit einem Invispot skippen. Sofern ihr einen Druiden in eurer Gruppe habt kann dieser aber auch durchschleichen und sich an der Wand in Reiseform mit Glyphe stellen. Die Leute springen dann auf den Druiden auf und man hat sich viel Zeit erspart. Wahlweise kann man auch erst die Trashgruppen spielen, dann beim Boss sterben(bis auf ein Rezzer, vorzugsweise der Heiler) und der Rezzer rezzt dann oben die Leute und startet den CM neu, die Spieler können sich oben dann rezzen.

      1. Boss:
      Man kann mit diversen Fähigkeiten die Winde reflektieren. Den 1. Wind und den großen solltet ihr dabei reflektieren.

      Trashgruppe vor dem 2. Boss:
      Der Rabe kostet sehr viel Zeit, ihr könnt einfach warten, bis der Rabe auf der rechten Seite ist und nehmt die linke Gruppe(das ist die Gruppe mit nur einem Heiler, darum unbedingt die linke nehmen) dann einfach mit in den Bossraum.

      3. Boss: Den Boss kann man direkt spawnen lassen, in dem man bis zum Rabenboss durch spielt und sich dort sterben lässt und resettet.

      Trash oberhalb des 3. Boss: Kann ein Jäger von unten mit Sperrfeuer pullen. Vorteil: Die Winde verschwinden dann und man kann die Gruppe "nebenbei" down machen. Nur zu empfehlen wenn man gut eingespielt ist.

      Windeebene: Man kann entweder mit dem Goblingleiter rüber springen, oder als Jäger mit Abschreckung, oder nutzt wieder den Druiden mit geglpyhter Reisegestalt.

      Endboss: Wenn man das Add, welches einen von der Plattform schmeißen möchte just in dem Moment stunned, in dem es einen greifen will, dann kann man das Add komplett ignorieren, da es niemanden greift. Ähnlich funktioniert es mit Schattenmimik, Totstellen und Verschwinden. Das Add mit dem Abschirmen kann man entweder kicken oder CCs (am besten mit einer Eiskältefalle, Blenden z.B. geht nicht).
      Achso, schon älter, aber hier ein Video davon: https://www.youtube.com/watch?v=nmTYjrFgxnw
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1189324
World of Warcraft
WoW: Challenge Mode - Himmelsnadel-Guide (WoD 6.2.4)
Mit unserem WoW-Guide zum Challenge Mode in der Himmelsnadel zeigen wir euch, wie ihr auch diesen Herausforderungsmodus mit der Goldmedaille abschließt. Dabei gehört die Arakkoa-Instanz zu den schwersten in ganz Draenor. In den Spitzen von Arak kämpft ihr gegen die Jünger von Rukhmar.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Himmelsnadel-Challenge-Mode-Herausforderungsmodus-1189324/
17.04.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/03/Himmelsnadel-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard
guides