• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Hexenmeister: WoW-Klassenguide (Legion-Ausblick) - diese Talente ändern sich

    Im Klassenguide zum Hexenmeister in World of Warcraft Legion erklären wir euch die Talente der Spezialisierungen Gebrechen, Dämonologie und Zerstörung. Außerdem erklären wir euch, von welchen Skill sich der Hexenmeister in WoW Legion verabschiedet.

    Wir haben die Hexer-Talente in der Legion-Beta unter die Lupe genommen und erklären euch, wo der Hexer zurücksteckt und was Blizzard mit der Klasse noch vorhat.ie erste Vorschau der kommenden Erweiterung World of Warcraft: Legion klang für Hexenmeister-Fans nach dämonischem Unsinn: Bisher zentrale Fähigkeiten fehlten ganz oder wurden zu einer Fähigkeit zusammengelegt. Das wirkte teilweise undurchdacht und vor allem unfertig.

    Doch nun sind in der Beta die Talente des Hexenmeisters spielbar und Blizzards Idee für den Hexenmeister wird deutlich klarer. Viele verschwundene Fähigkeiten sind einfach zu Talenten geworden. Die Talentwahl prägt das Hexerdasein in Legion damit deutlich stärker als bisher und bringt Komplexität ins Spiel. Wir haben uns die erste Talent-Version deshalb ganz genau angesehen und verraten euch, worauf sich die gefallenen Magier von Azeroth bald einstellen müssen.

    Hexenmeister in Legion: Gebrechen-Talente

          

    Der Gebrechen-Hexenmeister wirkte in der ersten Vorschau sehr simpel. Ohne Heimsuchung in den Kernfähigkeiten und mit Blutsauger als Von diesen Fähigkeiten müssen wir uns verabschieden
    Wir erklären euch, was Blizzards Streichungen mit der Klasse machen.

    Finsterer Handel: Die Defensiv-Fähigkeit hat bereits vielen Hexenmeistern das Leben gerettet. Per Knopfdruck unverwundbar zu werden, ist einfach richtig stark. Doch das Talent fehlt in Legion ganz. Was Hexenmeistern bleibt, ist das Talent Opferpakt, doch für dieses müsst ihr auf Brennender Ansturm und Dämonischer Zirkel verzichten. Blizzard möchte damit offenbar die Defensive des Hexenmeisters abschwächen.

    Kil’Jadens Verschlagenheit: Erst konnten Hexenmeister während des Laufens zaubern, dann ging das nur per Talent für ein Zeitfenster von acht Sekunden und nun verschwindet der Vorteil der Klasse ganz. Klar ist Blizzard das Zaubern in Bewegung ein Dorn im Auge, aber diesen Vorteil der Klasse ganz zu streichen ist schon ein starkes Stück. Zusammen mit Brennender Ansturm und Dämonischer Zirkel als Talente dürfte der Hexenmeister im Kampf deutlich unbeweglicher werden.

    Archimondes Finsternis: Jede Spezialisierung des Hexenmeisters hat bisher eine Version von Finsterer Seele – ein typischer, offensiver Cooldown eben. Mit Legion aber fliegt Finstere Seele aus dem Zauberbuch und damit auch das dazugehörige Talent. So müssen Hexenmeister noch mehr auf den Seelensplitter-Haushalt achten, um im richtigen Moment des Kampfes den eigenen Schaden zu steigern. Behelfsmäßiger Ersatz findet sich im neuen Stufe-60-Talent Seelenernte. Doch das gibt nur 5 Seelensplitter per Knopfdruck und steigert nicht direkt den Schaden
    Füllangriff hatten manche Hexenmeister die Sorge, als Drei-Tasten-Klasse zu enden. Ein Blick auf die Talente zeigt: Die Sorge ist unbegründet.

    Heimsuchung (Stufe 15):
    Heimsuchung kehrt zwar als Stufe-15-Talent zurück, funktioniert aber völlig anders. Der Zauber verursacht nun einmalig hohen Schattenschaden mit einer 15-sekündigen Abklingzeit und ohne einen Seelensplitter zu verbrauchen. Nur wenn das Ziel 15 Sekunden nach einer Heimsuchung stirbt, wird die Abklingzeit reduziert. Doch auch die alternativen Talente sind stark: Mit Höllenqual kann Agonie bis auf 20 stapeln und Seele entziehen ersetzt Blutsauger als Füllangriff. Blizzard verschiebt hier bekannte Gebrechens-Fähigkeiten in die Talente. Wer diese spielen möchte, muss sie gezielt wählen. Für Seele entziehen und die neue Heimsuchung bedeutet das aber die Qual der Wahl.

    Manadurst (Stufe 30):
    Das vielleicht interessanteste neue Talent für Gebrechens- (und Zerstörungs-)Hexer verbraucht 40 Prozent des maximalen Manas, um euren Schaden 20 Sekunden lang um 15 Prozent zu erhöhen. Abklingzeit? Fehlanzeige. Das verlorene Mana könnt ihr mit Aderlass sofort wieder auffüllen. Für die dauerhaft 15 Prozent mehr Schaden müsst ihr aber aktiv auf euer Mana achten und regelmäßig eine Globale Abklingzeit ausgeben. In derselben Reihe gibt es dafür auch ein Talent, das die Spielweise vereinfacht: Absolute Verderbnis macht Verderbnis dauerhaft (60 Sekunden bei Spielercharakteren). Damit habt ihr einen Zauber weniger in der Rotation. Hier scheint Blizzards Idee zu sein: Einsteiger-Talente gegen Profi-Schadenssteigerung.

    Leben entziehen (Stufe 60):
    Es gibt viele neue Dämonen-Modelle in World of Warcraft: Legion. Doch der Hexenmeister bleibt bei den alten Modellen, auch mit Grimoire der Überlegenheit. Es gibt viele neue Dämonen-Modelle in World of Warcraft: Legion. Doch der Hexenmeister bleibt bei den alten Modellen, auch mit Grimoire der Überlegenheit. Quelle: buffed Für Hexer, die von Schaden-über-Zeit-Effekten nicht genug bekommen können, gibt es diesen zusätzlichen Zauber, der gleichzeitig regelmäßig heilt. Die Alternative ist Seelenernte, die alle zwei Minuten sofort fünf Seelensplitter wieder auffüllt: regelmäßige Schadens-Ticks gegen mehr Schadensschub - eine spannende Wahl.

    Seelenabbild (Stufe 100):
    Die neue Alternative zur Unterwerfung erschafft ein Abbild eines Ziels, das ihr mit Schaden-über-Zeit-Zaubern belegen könnt. Der Schaden auf das Abbild wird auf das Ziel übertragen - ihr könnt also einen Feind mit doppelten Schadensticks treffen. Das klingt nach mehr Arbeit im Kampf, aber auch nach einem sehr starken Talent für Bosskämpfe.

    Hexenmeister in Legion: Dämonologie-Talente

          

    Teuflische Zwickmühle

    Ihr müsst in Legion zwischen Dämonischer Zirkel und Brennender Ansturm wählen. Alle Hexenmeister-Spielweisen teilen sich in der Legion-Beta die Stufe-75-Talente: Dämonischer Zirkel und Brennender Ansturm. Entweder stürmt ihr mit flammenden Füßen schneller aus Bodeneffekten oder ihr platziert taktisch schlau einen Dämonenzirkel und springt bei Gefahr dorthin. In den Foren zeigen sich Hexer-Fans entsetzt: Beschneidet Blizzard hier die Mobilität unserer Klasse? Wir finden: ja. Doch es kommt noch schlimmer: In derselben Zeile befindet sich Opferpakt, einer der wichtigsten Schutzzauber der Klasse – damit zwingen uns die Entwickler zu einer Wahl zwischen drei Fähigkeiten, die aktuell fast jeder Hexenmeister nutzt. Wer als Hexer in Legion mobil sein will, muss auf Defensive verzichten und umgekehrt.
     
    Blizzard schenkt den Dämonenjägern die Kernfähigkeit Metamorphose und erschafft die Spielweise quasi von Grund auf neu. Das sieht man auch an den Talenten. Statt zusammengestrichener Reste gibt es hier viele interessante Ideen.

    Schattenflamme (Stufe 15):
    Ein Zauber, der über zwei Aufladungen verfügt und an einem Ziel stapelbaren Schattenschaden über acht Sekunden verursacht - das kennen wir doch irgendwoher! Tatsächlich verbirgt sich unter Schattenflamme die alte Hand von Gul'Dan, die für Dämonologen ganz anders funktioniert und Wildwichtel auf ein Ziel beschwört.

    Drohende Verdammnis (Stufe 30):
    Wenn Verdammnis Schaden verursacht, entstehen zwei Wildwichtel, getreu dem Motto: Je mehr Wichtel, desto besser! Das finden wir auch und gibt der Spielweise mit einer Dämonenhorde einen ganz eigenen Stil. Das einzige Problem: Mehr Wichtel-Gewusel sorgt für Unübersichtlichkeit im Schlachtzug.

    Inquisitor beschwören (Stufe 100):
    Ein neuer Dämon exklusiv für Dämonologen! Der Inquisitor zählt nicht als Begleiter, sondern erscheint für 18 Sekunden und beschießt alle Ziele unter Verdammnis mit Schattenblitzen. Die Synergie mit Hand der Verdammnis scheint für Flächenschaden-Kämpfe sehr stark zu sein. Außerdem sieht der neue Dämon einfach klasse aus.

    Dämonenblitz (Stufe 100):
    Auch diese Fähigkeit hat nicht viel mit dem aktuellen, gleichnamigen Talent gemeinsam. Der Einzelziel-Zauber erhöht für jeden Dämon unter eurer Kontrolle den Schaden. Das bezieht sich auch auf jeden Wildwichtel. Damit hat Dämonenblitz das Potenzial, sehr hohe Schadenszahlen zu produzieren, erfordert aber auch das ständige Mitdenken des Spielers. Ein Add-on, das über die aktive Anzahl an Dämonen informiert, ist so sicher wie die Ankunft der Legion.

    Hexenmeister in Legion: Zerstörung-Talente

          

    Die Entwickler haben mehrfach betont, dass sie die Zerstörungs-Hexer mögen und nicht stark verändern wollen. Doch die neue Meisterschaft Chaotische Energien (zufälliger Schadensbonus für jeden Zauber) droht die Spielweise zum reinen Glücksspiel werden zu lassen. Ob da die Talente helfen können?

    Schattenbrand (Stufe 15):
    Die Fähigkeit wandert aus den Kernfähigkeiten in die erste Talentreihe, kostet immer noch einen Splitter statt Mana und gibt euch zwei Splitter So sieht der Legion-Talentbaum für Gebrechens-Hexenmeister in der Beta aus.
Final ist daran aber noch nichts. So sieht der Legion-Talentbaum für Gebrechens-Hexenmeister in der Beta aus. Final ist daran aber noch nichts. Quelle: buffed zurück, wenn euer Ziel kurz darauf stirbt. In Legion könnt ihr den Zauber aber auch gegen Gegner mit vollen Lebenspunkten einsetzen. Damit wird er zu einer echten Alternative für Chaosblitz und dürfte dafür sorgen, dass Zerstörungs-Hexenmeister in bewegungsintensiven Kämpfen gut zurechtkommen.

    Umgekehrte Entropie (Stufe 30):
    Das Talent lässt Chaosblitz 25 Prozent eures Manas wiederherstellen. Die Alternative dazu ist Manadurst (siehe Gebrechens-Hexer). In den ersten Beta-Ausflügen fanden wir den Manaverbrauch der Spielweise angenehm, sodass Umgekehrte Entropie eher für Spieler mit niedriger Ausrüstungsstufe gedacht ist.

    Kataklysmus (Stufe 60):
    Der mächtige Flächenangriff hat es schwer. Dieses Mal steckt er in einer Talentreihe mit Auslöschung, was euren Schaden gegen denselben Gegner nach jedem Chaosblitz für sechs Sekunden um 20 Prozent erhöht. In derselben Talentreihe befindet sich Seelenernte, der Ersatz für Finstere Seele, der alle zwei Minuten fünf Splitter auffüllt. Kataklysmus wird deshalb wohl auch in Legion kaum in Hexenmeister-Zauberbüchern auftauchen.

    Verwüstung anrichten (Stufe 100):
    Das Talent entfernt die Abklingzeit von Verwüstung und lässt den Zauber 20 Sekunden lang anhalten. Damit könnt ihr in Legion andauernd euren Schaden auf ein zweites Ziel kopieren, wenn ihr dafür auf mächtige Dämonen aus Unterwerfung verzichtet. Zerstörung ist damit noch stärker in Bosskämpfen mit zwei Gegnern. Das dritte Talent der Reihe, Dämonenfeuer kanalisieren, ist für Kämpfe mit noch mehr Gegnern gedacht und entfesselt drei Sekunden lang Angriffe auf alle Gegner mit Verbrennen.

    Unser Fazit
    Die Talente sind wichtig, um die Zukunft des Hexenmeisters in Legion zu verstehen. Blizzard setzt dabei deutlich auf die Unterscheidung zwischen Einzelziel- und Mehrfachziel-Talenten. Verwirrend für Hexer-Veteranen ist, dass Blizzard bekannte Namen beibehält, die Funktionsweise aber völlig umändert. Allerdings wird der Hexenmeister auch eines Teils seiner Bewegungsfähigkeit und Verteidigung beraubt. Wenn Blizzard hier nicht zurückrudert (und das ist in einer Beta ja jederzeit möglich), teilen Hexenmeister in den Legion-Schlachtzügen mehr aus, haben es aber schwerer zu überleben.


    Klare Wahl beim Grimoire

          

    Grimoire-Theorycrafting war Blizzard wohl zu kompliziert.

    • In Legion werden die drei Grimoire-Talente zwar beibehalten, aber in der Funktionsweise verändert:
    • Grimoire der Überlegenheit erhöht Lebenspunkte und Schaden des eigenen Dämons um 20 Prozent. Allerdings verwandelt es den Dämon nicht mehr in eine stärkere Version mit neuen Fähigkeiten. Gut möglich, dass Blizzard die Dämonen-Alternativen als geringe Glyphe und somit rein kosmetische Veränderung umsetzt.
    • Grimoire der Dienstbarkeit bleibt weitgehend gleich und ist damit die beste Wahl für Kämpfe, in denen ein plötzlicher Schadensschub wichtig ist.
    • Grimoire der Opferung verstärkt nicht mehr den Schaden der eigenen Angriffe, sondern lässt diese zufällig Schattenschaden auf das Ziel und umstehende Ziele machen. Damit wird das Grimoire wohl vor allem in Flächenschaden-Kämpfen zum Einsatz kommen. Ihr erhaltet durch Opfern aber keine Dämonenfähigkeiten mehr und gebt damit einen Unterbrecher oder zusätzliche Defensive auf.
    Noch mehr aktuelle Artikel zu den Klassen in WoW Legion PC 6

    Elementar-Schamane: WoW-Klassenguide (Legion-Ausblick)

      World of Warcraft: Der Elementar-Schamane in Legion - Ein erster Ausblick auf die neuen Zauber und Talente sowie die neue Ressource Mahlstrom.
    WoW: Illidan? Wer ist Illidan? In Legion steigt ihr selbst zum Führer der Dämonenjäger auf! PC 6

    Verwüstungs-Dämonenjäger: WoW-Klassenguide (Legion-Ausblick)

      Wir werfen einen Blick auf den aktuellen Stand des Dämonenjägers und erläutern bisher bekannte Fähigkeiten und Talente in einer detaillierten Vorschau.
    PC 2

    Täuschungs-Schurke: WoW-Klassenguide (Legion-Ausblick)

      World of Warcraft Legion: Der Täuschungs-Schurke im Fokus - das erwartet die Spieler in der neuen Erweiterung. Lest unseren Guide!
    Videos aus der Beta von WoW Legion World of Warcraft: Die Artefaktwaffe der Gebrechen-Hexer - Ulthalesh, Sense der Totenwinde 13:14 World of Warcraft: Die Artefaktwaffe der Gebrechen-Hexer - Ulthalesh, Sense der Totenwinde World of Warcraft Legion: Der Elementar-Schamane angespielt 8:25 World of Warcraft Legion: Der Elementar-Schamane angespielt
    • DirkWalbruehl
      25.01.2016 01:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Xergart
      am 26. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Affli > Destru > Dämo, sollte laufen
      Dieser Hauch "back 2 the roots" gefällt mir am meisten
      BlackSun84
      am 26. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dämonologie klingt echt interessant, wobei auch Gebrechen wieder interessant daherkommt.
      Morgenstern1970
      am 25. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bitte, liebe Buffies, gewöhnt Euch doch mal an, wenn Ihr schon etwas beschreibt und toll vom Design her findet, dann setzt doch auch ein Bild davon neben den Text. Inquisitor, toller Dämon, ganz neu. Muss ich den zu Eurer Info extra noch eine weitere Info googeln? Macht irgendwie keinen Sinn.

      Das ist mir in letzter Zeit häufiger aufgefallen, zB bei Xcom 2 - die Tier 3-Waffe (oder wie das heißt). Da wird gemeckert, dass es wie ein Lockenstab aussieht, die anderen Waffen aber so richtig klobig und toll ... tja, wo sind die Bilder für den Vergleich?! Wieder selbst googeln, klasse, dann kann ich meine News auch gleich woanders lesen, wo das mitgeliefert wird.
      LoveThisGame
      am 25. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Affi klingt sehr ansprechend auf mich, könnte ich mir durchaus vorstellen als Twink, aber auch als Main sollte mir das Tanken mit den neuen Mechaniken missfallen.

      Obendrein ist die Sense natürlich für mich persönlich der Brüller schlechthin unter allen Artefaktwaffen.
      Tweetycat280
      am 25. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was soll den das da wandern Talente die vorher für die allgemeine Spielweise in den Talentbaum. da merkt man PvP Whine
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 06/2016 PC Games MMore 07/2016 PC Games 07/2016 PC Games Hardware 07/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 07/2016 XBG Games 03/2016
    PC Games 07/2016 PCGH Magazin 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1184014
World of Warcraft
Hexenmeister: WoW-Klassenguide (Legion-Ausblick) - diese Talente ändern sich
Im Klassenguide zum Hexenmeister in World of Warcraft Legion erklären wir euch die Talente der Spezialisierungen Gebrechen, Dämonologie und Zerstörung. Außerdem erklären wir euch, von welchen Skill sich der Hexenmeister in WoW Legion verabschiedet.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Hexenmeister-Gebrechen-Daemonologie-Zerstoerung-1184014/
25.01.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/WoW_Legion_Hexenmeister_Klassenguide__1_-buffed_b2teaser_169.jpg
guides