• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Warlords of Draenor - Guide zum Schutz-Paladin - Grundkurs Tanken

    WoW: Warlords of Draenor - Guide zum Schutz-Paladin - Grundkurs Tanken Quelle: Blizzard Entertainment - by James Ryman

    Ihr wisst welche Fähigkeiten und Talente ihr als Schutz-Paladin in WoW: Warlords of Draenor nutzt, traut euch aber noch nicht in Dungeons und große Raids? Kein Problem. In unserem Guide zeigen wir euch, wie ihr euch ideal vorbereitet und auf was ihr im Gefecht als Schutz-Paladin achten müsst.

    In unseren letzten Guides zum Schutz-Paladin in WoW: Warlords of Draenor haben wir euch bereits darüber informiert, welche Fähigkeiten und Talente ihr nutzt und wie ihr diese am besten einsetzt. Dieses Mal erklären euch, wie die diversen Fähigkeiten und Talente des Paladins ineinandergreifen und was ihr sonst noch beachten müsst, damit aus einem Schild tragenden Paladin eine waschechtes heiliges Bollwerk wird, vor dem selbst die Eiserne Horde ins Zittern gerät.

    Kampfvorbereitung

    Bevor ihr euch ins Getümmel schmeißt, sind noch einige Vorbereitungen zu treffen. Zuerst überprüft ihr ob Zorn der Gerechtigkeit aktiv ist. Dieser Buff gewährt euch eine extrem erhöhte Bedrohungsgeneration. Ohne ihn drehen sich die Gegner nach Sekunden um und vermöbeln eure Schadensausteiler, da diese durch mehr Schaden auch mehr Bedrohung erzeugen. In der Regel lauft ihr als Schutz-Paladin niemals ohne Zorn der Gerechtigkeit herum. Es gibt jedoch Ausnahmen. So könnt ihr den Buff kurzfristig wegklicken, um weniger Bedrohung zu erzeugen. Damit erleichtert ihr eurem Tankkollegen beispielsweise das Einsammeln von diversen Zusatzgegnern, während ihr euch um den Boss kümmert.
    Als nächstes überlegt ihr, welchen Stärkungszauber ihr der Gruppe oder dem Schlachtzug spendieren möchtet. Segen der Könige ist hier die erste Wahl, da er für die meisten Klassen besser ist als der Segen der Macht . Segen der Könige erhöht eure Stärke, Intelligenz und Beweglichkeit um fünf Prozent und macht damit das gleiche wie Mal der Wildnis vom Druiden und Vermächtnis des Weißen Tigers vom Mönch. Da sich die Buffs leider nicht stapeln, entscheidet ihr euch für den Segen der Macht , falls eine der genannten Klassen mit in der Gruppe ist. Segen der Macht erhöht die Meisterschaft aller Gruppenmitglieder um 550.

    Eine besiegelte Sache

    Zorn der Gerechtigkeit läuft und die Stärkungszauber sind alle verteilt? Fehlt nur noch der Wechsel ins richtige Siegel. Das ist beim Schutz-Paladin nicht sonderlich schwierig, schließlich kann er nur aus zwei Verschiedenen wählen. Im Regelfall spielt ihr immer im Siegel der Einsicht . Dieses gewährt euch bei jedem Angriff mit eurer Waffe die Chance, euch ein kleines bisschen selbst zu heilen. Im Laufe eines Kampfes kommt da eine ganz ansehnliche Eigenheilung zustande, denn diese Heilungen profitieren nicht nur von eurer Angriffskraft, sondern werden zusätzlich noch durch Entschlossenheit erhöht. Die andere Möglichkeit ist das Siegel der Rechtschaffenheit . Ist dieses Siegel aktiv, verursacht ihr bei jedem Waffenschwung ein wenig Zusatzschaden am Ziel, sowie an allen Feinden im Umkreis von acht Metern. Ihr müsst euch also zwischen mehr Schaden und etwas Eigenheilung entscheiden. Da eure erste und wichtigste Aufgabe als Tank das Überleben ist, ist eure Standardwahl das Siegel der Einsicht . Nur in Kämpfen in denen euer Schaden sehr wichtig ist oder euer Überleben wirklich gar kein Problem mehr darstellt, wechselt ihr ins Siegel der Rechtschaffenheit .
    Eine große Ausnahme ist hier allerdings das Stufe-100-Talent Mächtige Siegel . Hier macht es nicht nur Sinn im laufenden Kampf permanent das Siegel zu wechseln, sondern es ist sogar dringend erforderlich um das ganze Potenzial aus dem Talent rauszuholen.

    Komm zu mir!

    Eure erste Aufgabe als Tank ist es die Aufmerksamkeit der Gegner auf euch zu lenken und zu behalten. Dank Zorn der Gerechtigkeit ist dies jedoch kaum ein Problem und geschieht fast nebenbei. Jeder dritte Angriff den ihr wirkt, ist ein Kreuzfahrerstoß . Die freien Abklingzeiten füllt ihr gemäß eurer Prioritätenliste mit Angriffen wie Richturteil oder Schild des Rächers .
    Ihr findet die Prioritätenliste im Sonderkasten "Basisrotation" auf den vorangehenden Seiten. Das Einhalten der Prioritätenliste versorgt euch mit den maximal möglichen Punkten an Heilige Kraft. Was wiederum mehr Schild der Rechtschaffenen und damit weniger erlittenen Schaden bedeutet.

    Kommt alle zu mir!

    Etwas schwerer gestaltet sich da schon der Kampf gegen mehrere Feinde gleichzeitig. Ihr startet den Kampf fast genauso wie gegen einzelne Ziele. Mit der Ausnahme dass ihr den Kreuzfahrerstoß gegen den Hammer der Rechtschaffenen tauscht. Dieser verursacht Schaden an allen Zielen im Umkreis von acht Metern. Weihe hat nun gegen mehrere Feinde eine sehr hohe Priorität. Liegt aber immer noch unter dem Richturteil . Auch Schild des Rächers hat, wenn in Verbindung mit einem Proc von Oberster Kreuzfahrer , noch eine höhere Priorität. Dies liegt an der Tatsache, dass diese beiden Fähigkeiten Heilige Kraft generieren. Denn auch gegen Feindgruppen ist es euer Ziel, möglichst viel Heilige Kraft zu bekommen, um häufig Schild der Rechtschaffenen wirken zu können.
    Mit Schild des Rächers könnt ihr übrigens entfernt stehende Zauberer in den Nahkampf zwingen. Denn neben dem Unterbrechen, belegt das Schild den Gegner auch mit einem drei sekündigen Stille-Effekt. Bei besonders großen Gruppen rentiert sich auch der Einsatz von Hammer des Lichts, um noch mehr Schaden und Bedrohung zu verursachen. Nebenbei heilt ihr damit auch euch selbst und die Nahkämpfer.


    Überleben ist wichtig

    Jetzt da Schaden verursachen und Bedrohung erzeugen sitzt, widmen wir uns der zweiten Aufgabe eines Tanks. Ihr müsst den Ansturm der Gegner, die ihr an euch gebunden habt, natürlich auch überleben. Dafür stehen euch diverse Fähigkeiten bereit. Als erstes wirkt ihr Geheiligter Schild auf euch. Ihr erhaltet für die nächsten 30 Sekunden, etwa alle fünf Sekunden ein Schild das ordentlich Schaden absorbiert. Die Höhe der Absorption wird durch Entschlossenheit noch gesteigert. Im Schlachtzug kommt ihr so schon mal zu Schilden von 50.000 oder mehr Lebenspunkten. Ihr müsst Geheiligter Schild permanent aktiv halten. Dafür nutzt ihr eure freien Abklingzeiten. Wenn ihr aufgrund guter Procs keine freie Abklingzeit zur Verfügung habt, schiebt sich Geheiligter Schild in eurer Prioritätenliste direkt hinter das Richturteil .
    Euer wichtiges Werkzeug zum Überleben ist aber Schild der Rechtschaffenen . Der Einsatz dieser Fähigkeit kostet euch drei Heilige Kraft und versorgt euch drei Sekunden lang mit einem gleichnamigen Buff. Dieser reduziert den erlittenen körperlichen Schaden um mindestens 25 Prozent. Die Reduzierung wird höher, je mehr Meisterschaft ihr gesammelt habt. Zusätzlich verursacht das Schild der Rechtschaffenen einen ganzen Batzen Schaden und ihr erhaltet einen von insgesamt fünf möglichen Stapeln Bastion der Herrlichkeit . Diese wiederum erhöhen die Heilung eures nächsten Wort der Herrlichkeit , wenn ihr es auf euch selbst wirkt.

    Schild richtig einsetzen

    Der richtige Einsatz von Schild der Rechtschaffenen bildet den Hauptunterschied zwischen einem guten und einem richtig guten Schutz-Paladin. In den meisten Prioritätenlisten werdet ihr lesen, dass ihr Schild der Rechtschaffenen bei fünf Punkten Heilige Kraft einsetzen sollt. Das ist auch soweit richtig, ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn der Schild kann noch deutlich mehr außer hin und wieder euren erlittenen Schaden zu reduzieren. Er lässt sich beispielsweise prima nutzen, um spezielle Attacken abzufedern. Ähnlich wie einen defensiven Cooldown könnt ihr auch das Schild der Rechtschaffenen einsetzen. Ihr wisst dass gleich eine besonders heftige Boss-Attacke kommt, dann spart ihr eure Heilige Kraft dafür an. Gleichzeitig achtet ihr noch darauf, dass der Kreuzfahrerstoß bereit ist. Mit fünf Heiliger Kraft könnt ihr dann zwei Schild der Rechtschaffenen hintereinander nutzen. Nach dem ersten Schild generiert ihr einfach per Kreuzfahrerstoß einen neuen Punkt Heilige Kraft, sodass ihr das zweite Schild direkt im Anschluss nutzen könnt. Die Laufzeiten der Buffs überschreiben sich nämlich nicht, sondern reihen sich aneinander.
    Auch wenn ihr den Boss von eurem Tank-Kollegen spottet, habt ihr immer fünf Heilige Kraft angesammelt, um direkt mit Schild der Rechtschaffenen loslegen zu können. Heilige Kraft in Wort der Herrlichkeit investiert ihr übrigens nur im absoluten Notfall. Die Heilung ist zu niedrig, verglichen mit der Schadensreduzierung aus Schild der Rechtschaffenen .

    Schild und Cooldowns verbinden

    Wer das Optimum aus seinem Schutz-Paladin heraus holen will, der passt jetzt noch seine Cooldowns an sein Schild der Rechtschaffenen an. Wichtig dafür ist, dass ihr immer genau wisst, wie lange der Buff des Schilds und eure Cooldowns noch laufen. Hier helfen euch Add-Ons wie Weakauras.
    Ihr nutzt also Schild der Rechtschaffenen so lange ihr könnt. Wenn es ausläuft und ihr es noch nicht erneuern könnt, aktiviert ihr Göttlicher Schutz . Dieser reduziert euren erlittenen Schaden für acht Sekunden um 20 Prozent. Diese Zeit nutzt ihr, um wieder fünf Heilige Kraft anzusammeln und den Cooldown eures Kreuzfahrerstoß ablaufen zu lassen. Sobald dann Göttlicher Schutz ausläuft, startet ihr damit wieder Schild der Rechtschaffenen zu wirken. Dank Göttliche Bestimmung und Unbeugsamer Geist schafft ihr es meisten den Buff aus Schild der Rechtschaffenen aufrecht zu halten bis Göttlicher Schutz wieder bereit ist. Damit erreicht ihr eine permanente Schadensreduzierung auf euch und seid sehr angenehm und Mana-sparend heilbar.

    Gegen richtig schwere Attacken

    Neben dem normalen Schaden werdet ihr auch immer wieder mit Spezialattacken der Gegner konfrontiert. Um diese besonders heftigen Angriffe zu überleben greift ihr zu euren defensiven Cooldowns. Neben dem schon erwähnten Göttlichen Schutz, habt ihr noch den Wächter der Uralten Könige . Dieser reduziert euren Schaden für acht Sekunden um satte 50 Prozent. Hebt ihn euch für Phasen auf in denen besonders viel Schaden auf euch niedergeht. Beispielsweise die Endphase im Kampf gegen den Schlächter oder wenn ihr alle vier Fragmente von Tectus tanken müsst.
    Nutzlos ist der Wächter hingegen, wenn ihr schon fast tot seid. In diesem Fall greift ihr zu Unermüdlicher Verteidiger , um den nächsten tödlichen Schlag zu überleben. Oder ihr benutzt direkt eure Handauflegung , um euch wieder auf 100 Prozent Lebenspunkte zu katapultieren. Mit Unbeugsamer Geist steht euch diese Möglichkeit alle fünf Minuten zur Verfügung.

    Autor: Philipp Sattler

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte diese Software!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • SGlanzer
      17.05.2015 10:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158682
World of Warcraft
World of Warcraft: Guide zum Schutz-Paladin - Grundkurs tanken
Ihr wisst welche Fähigkeiten und Talente ihr als Schutz-Paladin in WoW: Warlords of Draenor nutzt, traut euch aber noch nicht in Dungeons und große Raids? Kein Problem. In unserem Guide zeigen wir euch, wie ihr euch ideal vorbereitet und auf was ihr im Gefecht als Schutz-Paladin achten müsst.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Guide-zum-Schutz-Paladin-Grundkurs-tanken-1158682/
17.05.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/05/mighty-tauren-paladin-buffed_b2teaser_169.jpg
wow,blizzard
guides