• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Die Vorkammer von Ulduar

    Vor Kologarn erwarten Euch keine weiteren Standardgegner. Um in Ulduar voranzukommen, müsst Ihr Euch dem Steinriesen stellen, denn er bildet nach seinem Tod die Brücke zu den nächsten Bossen.

     Fähigkeiten

    Fähigkeit
    Auswirkung (normal)
    Auswirkung (heroisch)
    Fokussierter AugenstrahlTrifft der Strahl einen Spieler, erhält dieser  2.775 bis 3.225 Punkte Arkanschaden je SekundeTrifft der Strahl einen Spieler, erhält dieser 4.163 bis 4.837 Punkte Arkanschaden je Sekunde
    Rüstung zermalmenStapelbarer Schwächungszauber, der die Rüstung um 20 Prozent für 20 Sekunden pro Stapel reduziert.Stapelbarer Schwächungszauber, der die Rüstung um 25 Prozent für 45 Sekunden  pro Stapel reduziert.
    Steinerner GriffKologarns rechter Arm greift einen Spieler, betäubt sie und richtet an ihnen über acht Sekunden  3.700 bis 4.300 Schadenspunkte jede Sekunde an. Ihr müsst dem Arm in acht Sekunden 100.000 Trefferpunkte abziehen, damit die Spieler nicht das Zeitliche segnen.Kologarns rechter Arm greift drei Spieler, betäubt sie und richtet an ihnen über acht Sekunden 5.363 bis 5.637 Schadenspunkte jede Sekunde an. Ihr müsst dem Arm in acht Sekunden 480.000 Trefferpunkte abziehen, damit die Spieler nicht das Zeitliche segnen.
    SchockwelleRichtet an allen Spielern  8.788 bis 10.212 Punkte Naturschaden an.Richtet an allen Spielern 13.875 bis 16.125 Punkte Naturschaden an.
    Versteinernder Atem

    Verursacht jede Sekunde 14.063 bis 15.937 Punkte Naturschaden, falls sich kein Tank an Kologarn befindet.

    Verursacht jede Sekunde 18.750 bis 21.250 Punkte Naturschaden, falls sich kein Tank an Kologarn befindet.

    Steinnova (Geröll)Richtet an allen Spielern im Radius von zehn Metern 7.400 bis 8.600 Schadenspunkte an. Außerdem erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber, der den erlittenen Schaden pro Stapel für fünf Sekunden um fünf Prozent erhöht.Richtet an allen Spielern im Radius von zehn Metern 7.400 bis 8.600 Schadenspunkte an. Außerdem erhaltet Ihr einen stapelbaren Schwächungszauber, der den erlittenen Schaden pro Stapel für fünf Sekunden um fünf Prozent erhöht.

    Die Vorkammer von Ulduar

    Taktik (heroischer Modus)

    Kologarn verharrt statisch an seiner Position, was jedoch nicht bedeutet, dass Ihr Euch nicht bewegen müsst. Denn gelegentlich wird ein zufälliger Spieler Ziel seines Fokussierten Augenstrahls. Diese Augenstrahlen erscheinen zunächst links und rechts vom Ziel, laufen zusammen und verschmelzen zu einem Strahl. Bei Berührung richten sie hohen Schaden an jedem Spieler an, den sie treffen. Das Ziel der Attacke läuft daher stets vor den Augenstrahlen weg, ohne dabei den Strahl durch Mitspieler zu ziehen. Da Eure Gruppe sich gut verteilt, rennen betroffene Ziele in Richtung Ausgangstür und führen den Strahl an der Wand entlang. Eure Mitspieler achten darauf, notfalls dem Strahl und seinem Ziel auszuweichen. Des Weiteren prügelt Kologarn ordentlich auf den Tank ein, und reduziert durch einen stapelbaren Schwächungszauber dessen Rüstung. Erhaltet Ihr zwei Stapel, solltet Ihr sofort durch einen anderen Tank am Boss abgelöst werden. Befindet sich kein Tank am Boss, nutzt Kologarn einen Versteinernden Atem, der den Schlachtzug binnen weniger Sekunden auslöscht.

    Die Vorkammer von Ulduar Quelle: Buffed Linker Arm, rechter Arm

    Kologarn besitzt zwei angreifbare Arme mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Von seinen linken Arm aus rast gelegentlich eine Schockwelle durch den Schlachtzug. Den Schaden kompensieren Eure Heiler. Sein rechter Arm ist gefährlicher – gelegentlich schnappt er sich drei Spieler und quetscht sie ein. Sie müssen binnen acht Sekunden befreit werden, sonst sterben sie. Ihr erlöst sie nur aus Eurer Misere, wenn Ihr genügend Schaden auf den Arm ausübt. Stirbt ein  Arm, zerbröselt er und Kologarn verliert 15 Prozent seiner Trefferpunkte. Aus den Trümmern des Arms erscheinen kleine Geröll-Elementare, die einer Eurer Tanks sofort an sich bindet. Eure Schadensklassen üben erst nach kurzer Antank-Phase Flächenschaden auf die Elementare aus. Die Elementare verursachen an Zielen in ihrer nahen Umgebung einiges an Schaden, weswegen ihnen kein weiterer Spieler zu nahe kommt. Es liegt nun an Euch, ob Ihr auch den anderen Arm beseitigen wollt oder einfach Schaden auf den Boss ausübt, bis der rechte Arm nach zirka 30 Sekunden wiedererscheint. Danach geht das Spiel von vorne los, bis Kologarn die letzten Trefferpunkte ausgehen.

    Das ist anders im normalen Modus:

    Der steinerne Griff betrifft im normalen Modus lediglich einen Spieler, und der Rüstungs-Schwächungszauber ist nicht so stark. Ansonsten bleibt das Kampfprinzip das gleiche.

    Klassen-Tipps

    Tanks

    Achtet darauf dass immer ein Tank an Kologarn steht, und Ihr den Tank wechselt, sollte Eure Rüstung schwächer werden. Kümmert Euch außerdem um das Geröll welches beim Tod eines Arms entsteht.

    Heiler

    Die Tanks kassieren ordentlichen Schaden, ebenso die Spieler die im steinernen Griff gefangen sind. Seid also auf Zack.

    Schadensverursacher

    Kümmert Euch zuerst um den rechten Arm und danach ums Geröll und den Boss. Solltet Ihr Ziel des Augenstrahls werden, zieht Ihr den Strahl am besten aus dem Raum heraus, ohne andere Spieler dabei zu treffen.

    Loot (rar, episch): Schrein des lebenden Gesteins 25 Spieler

    Fragment von Val'anyr 8 % Armschienen der entfesselten Magie 33 % Bösartigkeit 28 % Handlappen der reichlichen Genesung 26 % Riesenbann 25 % Zornstein 25 % Unbeirrbare Armschützer 20 % Schulterpolster des Monoliths 19 % Handschuhe des pythonischen Wächters 19 % Armschützer des Dezimierers 15 % Vollständige Liste anzeigen
    Erfolg
    Aufgabe
    Kategorie
    Erfolgspunkte

    Heroisch: Arm dran, weil Arm ab

    Tötet Kologarns Arme innerhalb von zehn Sekunden zueinander und besiegt ihn anschließend.Geheimnisse von Ulduar - Heroischer Schlachtzug10

    Heroisch: Mit offenen Armen

    Tötet Kologarn, ohne einen seiner Arme zu zerstören.Geheimnisse von Ulduar - Heroischer Schlachtzug10

    Heroisch: Jede Menge Kies

    Tötet Kologarn während 25 Geröll-Elementare am Leben sind.Geheimnisse von Ulduar - Heroischer Schlachtzug10
    Heroisch: Wenn Blicke töten könntenTötet Kologarn, ohne, dass ein Spieler vom Augenstrahl getroffen wurde.Geheimnisse von Ulduar - Heroischer Schlachtzug10

    Erfolg: Mit Offenen Armen

    (Schwierigkeit: 3/6)

    Besiegt Kologarn, ohne dabei einen seiner Arme zu zerstören.

    Ihr müsst für diesen Erfolg Eure Gruppenzusammenstellung etwas ändern: Nehmt zwei Tanks mit in den Schlachtzug und lasst Euch von vier Heilern unterstützen. Das Kampfprinzip ist im Grunde recht einfach – bezwingt Kologarn, indem Ihr soviel Schaden wie möglich auf seinen Körper ausübt. Um den Schaden der „Schockwelle“ des linken Arms kümmern sich Eure Heiler. Ergreift der rechte Arm drei Eurer Spieler, übt Ihr etwa 400.000 Schadenspunkte auf den Arm aus, sodass er die drei Spieler freigibt. Danach schwenkt Ihr mit Eurem Schaden wieder auf Kologarn um. Dies könnt Ihr insgesamt fünf Mal durchführen, beim sechsten Mal würde der Arm zerstört werden, was Ihr ja vermeiden wollt. Nach der fünften Attacke müsst Ihr also ausschließlich Schaden auf den Boss ausüben. Ergreift der rechte Arm erneut drei Spieler, müsst Ihr denjenigen Mitstreiter auswählen, der den wenigsten Schaden macht. Die anderen beiden Spieler heilt Ihr, während Ihr den armen Mitgefährten im „Steinernen Griff“schnellstens sterben lasst. Denn wird er vom Arm zerquetscht, kommen die anderen beiden automatisch frei und können wieder Schaden auf den Boss ausüben.

    Das ist anders im normalen Modus: Mit etwas Feingefühl könnt Ihr das Opfer des „Steinernen Griffs“ sechs Mal befreien, da der Arm etwa 540.000 Trefferpunkte besitzt und Ihr 80.000 Schadenspunkte für die Befreiung anrichten müsst. Vermeidet die Anwendung von Schaden-über-Zeit-Zaubern, um den Arm nicht mehr Schaden zuzufügen, als zum Befreien der Gequetschten nötig ist. Außerdem benötigt Ihr nur zwei Heiler und einen Tank in Eurer Gruppe.

    Erfolg: Wenn Blicke töten könnten

    (Schwierigkeit: 3/6)

    Besiegt Kologarn, ohne dass ein Gruppenmitglied von „Fokussierter Augenstrahl“ getroffen wird.

    Für diesen Erfolg gibt es eigentlich nicht viel zu beachten, außer dass kein Spieler vom Augenstrahl getroffen werden darf. Allerdings ist das einfacher gesagt als getan. Geht den Boss einfach ganz normal an, tötet also den rechten Arm und konzentriert Euren Schaden ansonsten auf den Boss. Fernkämpfer und Heiler stellen sich mit Abstand voneinander auf, und lassen so Schneisen für den Spieler, der vom Augenstrahl verfolgt wird, damit dieser in Richtung des Raumeingangs laufen kann. Achtet darauf, dass Ihr sofort los lauft, wenn Ihr Ziel des Strahls seid. Nutzt dafür die Lücken zwischen den Spielern. Ganz besonders gefährdet sind die Nahkämpfer, da sie in der Regel sehr nahe beieinander stehen. Um diesen Erfolg einzustreichen, benötigt Ihr vor allem eine Menge Glück.

    Das ist anders im normalen Modus: Da Ihr im normalen Modus nur mit zehn Spielern unterwegs seid, habt Ihr hier mehr Platz, um dem Strahl auszuweichen. Das Erringen des Erfolgs sollte Euch also leichter fallen als in der heroischen Variante.

    Erfolg: Arm dran, weil arm ab

    (Schwierigkeit: 1/6)

    Zerstört beide Arme Kologarns innerhalb von zehn Sekunden und besiegt ihn anschließend.

    Geht wie gehabt vor, indem Ihr dauerhaft den rechten Arm zerstört und die Heiler den Schaden der „Schockwelle“ des linken Arms kompensieren. Das Geröll, welches beim Zerstören eines Arms entsteht, wird vom dritten Tank aufgesammelt. Anschließend bekämpft Ihr es mit Flächenschaden. Bedenkt, dass Kologarn 15 Prozent seiner Trefferpunkte verliert, sobald ein Arm zerstört ist. Zerstört einfach den rechten Arm zweimal und übt in der Zwischenzeit Schaden auf Kologarn aus. Spieler mit Schaden-über-Zeit-Zaubern können diese auf den linken Arm setzen. Erscheint der rechte Arm zum dritten Mal, sollte Kologarn noch etwa über 25 Prozent seiner Trefferpunkte verfügen. Übt wieder Schaden auf den rechten Arm aus, bis dieser bei 10 Prozent angelangt ist. Danach schwenkt Ihr auf den linken Arm über, bis dieser in seine Einzelteile zerfällt. Versetzt dann dem rechten Arm den Rest, wodurch Kologarn ebenfalls das Zeitliche segnet.

    Das ist anders im normalen Modus: Keine Veränderung.

    Erfolg: Jede Menge Kies

    (Schwierigkeit: 2/6)

    Bezwingt Kologarn im 10-Spieler-Modus, nachdem mindestens 25 Geröllwesen erschienen sind.

    Um nicht nur jede Menge Kies sondern auch einen Erfolg einsammeln zu können, müsst Ihr Kologarn auf eine etwas andere Art und Weise bekämpfen. Beginnt mit Kologarns rechtem Arm und beseitigt seine Arme anschließend im Wechsel. Euer dritter Tank sammelt stets die Geröllwesen ein, welche Ihr abseits der Gruppe tankt und mit Flächenschaden bekämpft. Da der linke Arm hier dauerhaft zerstört wird, stürmen auch weniger„Schockwellen“ durch den Schlachtzug und Eure Gruppenheiler können sich mehr auf die Tanks konzentrieren. Achtet darauf, dass Ihr Kologarn selbst vorerst keinen Schaden zufügt, und erst einmal fünf Arme zerstört, damit auch 25 Geröllwesen erschienen sind. Ist dies geschehen,versetzt Ihr Kologarn den finalen Hieb.

    Das ist anders im normalen Modus: Keine Veränderung.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "WoW-Guides - Ulduar - Auriaya - Normal/Hardmode"

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte diese Software!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von RTM
    Bei den Klassentipps ist, so glaube ich, ein Fehler unterlaufen. Denn die Schamanen sollten lieber ihr Totem des…
    Von Tachio
    Enragetimer liegt bei 15 min. eben gestorben, und nurnoch 150k Hp :(
    Von schenkbael
    10er is ja eh freeloot und das mit den armen is auch ziemlich witzlos alles is nur im 25er bissl ne herrausforderung…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • buffed.de Redaktion
      07.11.2009 02:34 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      RTM
      am 14. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei den Klassentipps ist, so glaube ich, ein Fehler unterlaufen. Denn die Schamanen sollten lieber ihr Totem des Erdstoßes und nicht der Erdbindung setzen.
      Tachio
      am 16. August 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Enragetimer liegt bei 15 min.
      eben gestorben, und nurnoch 150k Hp
      schenkbael
      am 03. August 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      10er is ja eh freeloot und das mit den armen is auch ziemlich witzlos alles is nur im 25er bissl ne herrausforderung bis man ihn das erste mal down hat
      Zaylan
      am 20. Juni 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die taktik hab ich bisher nirgends gesehen, aber am besten gings bei mir (als healer) indem ich genau dort stand wo auch der tank war (ganz vorne beim boss). wurde NIE in die hand genommen, NIE laseraugen.
      voll easy, null problemo, scheint eher bug zu sein, weils dann doch ZUUUUU einfach ist

      gespielt auf normal, mit 10 leuten (3 heals).
      Safedisk2
      am 11. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hups ich hab mich ein wenig verschrieben, statt Brundir meint ich Stahlbrecher. Sorry
      Safedisk2
      am 11. Mai 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      #2 Hat vollkommen recht. Wir haben das ganze mit 2 Tanks(Krieger,Dudu) bisher in jeder ID gecleart, was auch nebensächlich ist.

      Brundir wird vom Krieger getankt, ein Schami und der Dudu Tank gehen gleichzeitig nach hinten. Der Dudu fängt Runenmeister Molgeim ab und der Schami setzt sein Totem. Der Brundir Tank braucht definitiv eine Dispell klasse als Heiler oder whatever. Ein Mage wie in meinem Fall, kann sich den debuff von Runenmeister Molgeim klauen und zu nutze machen, was das Töten von Brundir immens erleichtert. Ansonsten falls keiner vorhanden Schild dispellen... Nach Brundir und dem Vrykul ist der Kampf nur noch eine reine routine... bzw. Ich empfind den kampf eigentlich nicht als schwer. Viel rumgehampel um nix.
      so long
      Scramu
      am 06. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      NACHTRAG
      Jo klappt definitiv auch im 25 ger ..
      und ja @6 und @5 stimmt Tank uß um die ecke stehen dann klappt es im 25 sind halt 4 Katzen die im anspringen den Tank sofort umhaun^^

      aber Wie gesagt verteidiger igno dann klappts locker
      Viridian
      am 01. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ach ja @4 dies haben wir oft versucht. hat nicht geklappt egal wer ob der MT ST 3T oder wie auch immer. egal wer die 1 aktion gemacht hat wurde von allen 4 katzen angesprungen ( obwohl der schami aggro hatte ) und war naturlich instant tot
      Viridian
      am 01. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @2
      am besten macht das ein hunter.
      ihr verteilt 4 tanks in denn beiden runden räumen.je 1 zur treppe und 1 gegenüber.
      ihr wartet bis Auriaya wieder umdreht und die katzen gerade die treppen wieder rauf gehen.
      dann macht ein hunter Irrefürung auf einen der tanks die im hinteren runden raum stehen ( ich schiese immer auf die dritte katze von links multi versteht sich ) die 4 katzen werden dann versuchen denn hintersten tank anzugreifen. und die anderen tanks packen sich ihr ziel wenn die katzen an ihnen vorbei laufen.

      ACHTUNG : der tank der die irrefürung bekommt solte sich nachdem er die irrefürung bekommen hat um die ecke stellen so das die katzen in nicht im sichtfeld haben da sie ihn sonnst anspringen und alle 2 sec 14k schaden machen
      Viridian
      am 01. Mai 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich kann nur epfehlen sich die ganze zeit nur um "rechter arm" zu kümmern, wenn "rechter arm" erledigt ist auf Kologarn selbst, und sobalt kolgarn unter 15 % kommt denn linken arm zu machen.
      der grund ist das "linker arm" eigentlich fast ignoriert werden kann.
      des weiteren haben spieler einen angriff der mehrere gegner gleichzeitig trift ( zb multi ) und linker arm zum ende hin schon recht wenig leben hat.
      es empfehlt sich überings nicht "linker und Rechter arm" gleichzeitig zu erledigen da mann sonnst einem steinregen ausgesetzt ist der allen Spielern 943 bis 1.057 physikalischen Schaden zufügt. so lange bis einer der arme wieder da ist.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790703
World of Warcraft
Die Vorkammer von Ulduar
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Die-Vorkammer-von-Ulduar-790703/
07.11.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/04/RTEmagicC_2009_04_30_GuideUlduar3.jpg.jpg
guides