• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Die Hüter von Ulduar

    Im Norden der Vorkammer findet Ihr den Eingang zu Freyas grünem Sanktum. Sie selbst scheint sich dort wohl zu fühlen und spaziert gelegentlich umher – achtet beim Bekämpfen der unzähligen Standardgegner also auf den Boss. Ihr habt es mit mehreren verschiedenen Gegnerarten zu tun. Die Gruppen mit dem Wächter des Lebens sind am schwierigsten. Ein Druide kann den Drachen in den Winterschlaf versetzen, alternativ tötet Ihr ihn zuerst. Dreht ihn von der Gruppe weg, damit diese vom Giftatem verschont bleibt. Die Klingen der Natur werden von Euren Magiern verwandelt. Auch diese dreht Ihr von der Gruppe weg. Mangrovenents werden von Hexern gebannt – weicht ihrem Hurrikan aus oder unterbrecht ihn. Die Eisenwurzelpeitscher könnt Ihr ebenfalls bannen, sie sind jedoch ungefährlich.

    Desweiteren begegnet Ihr einer Patrouille mit einer fehlgeleiteten Nymphe und einem korrumpierten Diener. Tötet zuerst die Nymphe, achtet jedoch darauf dass Ihr ihren „Leben Binden“-Stärkungszauber nicht entfernt, um unnötigen Gruppenschaden zu verhindern. Der korrumpierte Diener muss danach dran glauben. Sein Tank wird mit der Zeit immer langsamer, ein Segen der Freiheit wirkt hier jedoch Wunder. Alternativ könnt Ihr Euch auch beim Tanken abwechseln. Bleibt jedoch den Erdverzerrungen fern, welche einiges an Schaden anrichten. Gelegentlich läuft Euch noch eine Pflanzen-Patrouille über den Weg. Ihr müsst die Dutzend Waldschwärmer vom Wächterpeitscher trennen, da diese ihn sonst heilen und er die Schwärmer vor Schaden schützt. Tötet den Wächter zuerst und bekämpft danach die Schwärmer mit Flächenschaden.

    Die Hüter von Ulduar Holzfällerarbeiten

    In Freyas Konservatorium erwarten Euch zusätzlich drei Urahnen, die Ihr töten könnt. Entscheidet Ihr Euch dagegen, wird der Kampf gegen Freya schwieriger, da sich der Schaden auf den Schlachtzug erhöht, und sie pro Ahn eine zusätzliche Fähigkeit erhält. Am einfachsten ist der Kampf, wenn Ihr alle drei Urahnen fällt, bevor Ihr Freya angeht.

    Ältester Steinrinde

    Tankt den Ältesten ganz normal und fügt ihm Schaden zu. Wirkt er seine „Fäuste aus Stein“, muss der Tank schleunigst das Weite suchen, damit Steinrinde ihn nicht aus den Latschen haut. Läuft Steinrindes Stärkungszauber ab, könnt Ihr wieder an den Miniboss herantreten. Gelegentlich zaubert er „Bebende Erde“, was allen Spielern Schaden zufügt. Wirkt Ihr während dieser Zeit selbst einen Zauber, werdet Ihr unterbrochen und für acht Sekunden zum Schweigen gebracht.

    Fähigkeiten von Ältester Steinrinde

    Fähigkeit
    Auswirkung (normaler Modus)
    Auswirkung (heroischer Modus)
    Fäuste aus Stein
    Stärkungszauber auf Steinrinde, mit welchem er für 10 Sekunden 250 Prozent höheren Schaden anrichtet. Er ist während dieser Zeit jedoch verlangsamt.Stärkungszauber auf Steinrinde, mit welchem er für 10 Sekunden 250 Prozent höheren Schaden anrichtet. Er ist während dieser Zeit jedoch verlangsamt.
    Versteinerte Rinde
    Nahkämpfer erhalten für jede Attacke gegen Steinrinde etwas Schaden.Nahkämpfer erhalten für jede Attacke gegen Steinrinde etwas Schaden.
    Bebende Erde

    Fügt allen Spielern 8.550 bis 9.450 Schadenspunkte zu. Wirkt Ihr währenddessen einen Zauber, seid Ihr für acht Sekunden zum Schweigen gebracht.

    Fügt allen Spielern  11.400 bis 12.600 Schadenspunkte zu. Wirkt Ihr währenddessen einen Zauber, seid Ihr für acht Sekunden zum Schweigen gebracht.

    Ältester Hellblatt

    Hellblatt ist der Einfachste von den drei Ältesten. Achtet darauf, dass Ihr ihn aus den Sonnenstrahlen herauszieht, in denen er sich heilt. Gelegentlich erhält er durch sie auch einen Stärkungszauber, der seinen Nahkampfschaden um bis zu 100 Prozent ansteigen lässt.

    Fähigkeiten von Ältester Hellblatt

    FähigkeitAuswirkung (normaler Modus)Auswirkung (heroischer Modus)
    Hellblatts FluxusErhöht Hellblatts Schaden um 10 Prozent je Stapel.Erhöht Hellblatts Schaden um 10 Prozent je Stapel.
    SolarflimmernFügt Euch 7.863 bis 9.137 Naturschaden zu. Die Anzahl der getroffenen Spieler hängt von den Stapeln seines Fluxus‘ ab.Fügt Euch 12.950 bis 15.050 Naturschaden zu. Die Anzahl der getroffenen Spieler hängt von den Stapeln seines Fluxus‘ ab.

    Ältester Steinast

    Eisenast versieht Euren Tank gelegentlich mit einem Blutungseffekt, der ihn zusätzlich für fünf Sekunden betäubt. Hier ist Euer zweiter Tank zur Stelle, der den Boss sofort abspottet. Ansonsten wurzelt der Älteste gelegentlich Spieler an Ort und Stelle fest, diese Wurzeln solltet Ihr schnellstmöglich zerstören.

    Fähigkeiten von Ältester Steinast

    Fähigkeiten
    Auswirkung (normaler Modus)
    Auswirkung (heroischer Modus)
    Durchbohren
    Betäubt den Spieler für fünf Sekunden und fügt ihm für fünf Sekunden jede Sekunde 16.650 bis 19.350 physische Schadenspunkte zu.Betäubt den Spieler für fünf Sekunden und fügt ihm für fünf Sekunden jede Sekunde 32.375 bis 37.625 physische Schadenspunkte zu.
    Eiserne Wurzeln
    Wurzelt einen Spieler an Ort und Stelle fest, und richtet alle zwei Sekunden 7.800 bis 8.200 Punkte Naturschaden an. Der Effekt wird aufgehoben, wenn Ihr die Wurzeln zerstört.Wurzelt einen Spieler an Ort und Stelle fest, und richtet alle zwei Sekunden 7.800 bis 8.200 Punkte Naturschaden an. Der Effekt wird aufgehoben, wenn Ihr die Wurzeln zerstört.

    Die Hüter von Ulduar

    Taktik - Freya

    Freya besitzt im einfachen Modus mit keinem lebenden Ältesten lediglich eine Fähigkeit. Gelegentlich schießt sie einen „Sonnenstrahl“ auf einen Spieler, der in seiner Umgebung Feuerschaden anrichtet. Die Wächterin besitzt zwar lediglich wenige Trefferpunkte, heilt sich dafür jede Sekunde um einen festen Betrag. Zudem besitzt sie „Einstimmung auf die Natur“, einen Stärkungszauber mit 150 Stapeln.

    Pro Stapel erhöht sich Freyas Heilung um vier Prozentpunkte. Ihr müsst also erst einmal die Stapel und damit ihre Heilung reduzieren, bevor Ihr sie bezwingen könnt. Dazu lässt sie jede Minute eine von drei verschiedenen Gegnerwellen erscheinen, durch deren Vernichtung Ihr die Stapel reduziert. Insgesamt benötigt Ihr sechs Wellen, um die „Einstimmung auf die Natur“ vollständig zu entfernen. Gelegentlich lässt der Boss noch ein Geschenk Eonars aus der Erde sprießen. Ist es vollständig ausgewachsen, heilt es Freya und alle Gegner um 60 ihrer Trefferpunkte. Der kleine Baum genießt daher Priorität.

    Die Hüter von Ulduar Wellentyp 1

    Der Uralte Konservator ist ein einzelner Urahne, der den Schlachtzug angreift. Ein zweiter Tank schnappt ihn sich sofort und zieht ihn unter die erscheinenden Pilze. Der Schlachtzug begibt sich ebenfalls unter die Pilze. Dort seid Ihr vor der Aura des Konservators sicher, welche das Wirken von Zaubern und Fähigkeiten unterbindet. Doch Vorsicht, sind die Pilze ausgewachsen, verschwinden sie und Ihr müsst Euch einen Neuen suchen. Außerdem verpasst der Gegner zufälligen Spielern einen „Furor der Natur“. Dieser Spieler begibt sich schleunigst vom Schlachtzug weg, da er Spielern im Umkreis von zehn Metern regelmäßigen Naturschaden verpasst. Durch den Tod des Konservators verliert Freya 30 Stapel ihrer „Einstimmung auf die Natur“.

    Wellentyp 2

    Freya beschwört zwölf Explodierende Peitscher um sich herum. Diese greifen zufällige Spieler an, sind jedoch kurzzeitig spottbar. Außerdem könnt Ihr sie mit Betäubungseffekten kurzzeitig kaltstellen. Sobald ein Peitscher stirbt, detoniert er und richtet im Radius von 15 Metern Feuerschaden an. Stellt Euch am besten zusammen und bekämpft die Peitscher mit Flächenschaden. Sind sie kurz vor ihrem Tod, verteilt Ihr Euch und vernichtet sie der Reihe nach. Für jeden getöteten Peitscher verliert Freya zwei Stapel ihrer „Einstimmung auf die Natur“.

    Die Hüter von Ulduar Wellentyp 3

    Bei dieser Gegnerwelle habt Ihr es mit drei Elementaren zu tun. Euer zweiter Tank schnappt sich sofort den Uralten Wassergeist und den Sturmpeitscher. Eure Nahkämpfer kümmern sich um sie, da die Elementare gegen Betäubungseffekte anfällig sind. Unterbrecht die Zauber des Sturmpeitschers und betäubt den Wassergeist wenn er zur Gezeitenwelle ansetzt. Die Fernkämpfer kümmern sich um den Knallpeitscher, welcher sich mit einem stapelbaren „Gehärtete Rinde“-Stärkungszauber versieht, sobald er Schaden erleidet. Dadurch erhöht sich sein Schaden, was selbst für Tanks irgendwann tödlich ist. Achtet darauf, dass der Knallpeitscher stets durch Verlangsamungseffekte an schneller Bewegung gehindert wird und ihr ihn so in sicherer Entfernung halten könnt. Die drei Gegner müssen zeitgleich sterben, damit sie sich nicht gegenseitig wiederbeleben. Für jeden erledigtenGegner verliert Freya zehn Stapel ihrer „Einstimmung auf die Natur“.

    Sobald Freya sämtliche Stapel verloren hat, habt Ihr leichtes Spiel. Beseitigt weiterhin die Geschenke Eonars und übt Schaden auf die Wächterin aus. In dieser recht kurzen Phase erscheinen zusätzliche Samen auf dem Boden, denen Ihr besser ausweichen solltet. Nach einer Weile explodieren sie, richten Naturschaden an und stoßen Euch fort.

    Fähigkeiten von Freya und ihren Begleitern

    Fähigkeit
    Auswirkung (normaler Modus)
    Auswirkung (heroischer Modus)
    Sonnenstrahl
    Richtet im Radius von acht Metern 5.088 bis 5.912 Feuerschaden an.Richtet im Radius von acht Metern 7.400 bis 8.600 Feuerschaden an.
    Furor der Natur (Uralte Konservator)
    Fügt allen Spielern im Umkreis von zehn Metern über zehn Sekunden alle zwei Sekunden 4.163 bis 4.837 Punkte Naturschaden zu.Fügt allen Spielern im Umkreis von zehn Metern über zehn Sekunden alle zwei Sekunden 5.550 bis 6.450 Punkte Naturschaden zu.
    Griff des Konservators (Uralter Konservator)
    Ihr könnt keinerlei Fähigkeiten und Zaubersprüche anwenden. Begebt Euch unter einen Pilz um vor dem Griff geschützt zu sein.Ihr könnt keinerlei Fähigkeiten und Zaubersprüche anwenden. Begebt Euch unter einen Pilz um vor dem Griff geschützt zu sein.
    Detonieren (Explodierender Peitscher)
    Bei ihrem Tod verrichten die Peitscher im Radius von 15 Metern 4.163 bis 4.837 Punkte Feuerschaden.Bei ihrem Tod verrichten die Peitscher im Radius von 15 Metern 6.825 bis 7.175 Punkte Feuerschaden.
    Gehärtete Rinde (Knallpeitscher)
    Durch Attacken erhält der Peitscher für vier Sekunden einen stapelbaren Stärkungszauber, der seinen angerichteten Schaden um vier Prozent je Stapel erhöht. Im normalen Modus wird der Peitscher dadurch zusätzlich verlangsamt.Durch Attacken erhält der Peitscher für vier Sekunden einen stapelbaren Stärkungszauber, der seinen angerichteten Schaden um vier Prozent je Stapel erhöht. Im normalen Modus wird der Peitscher dadurch zusätzlich verlangsamt.
    Blitzpeitsche (Sturmpeitscher)
    Richtet 5.088 bis 5.912 Punkte Naturschaden an, und springt auf bis zu drei Mitspieler um, wo er zusätzlichen Schaden anrichtet.Richtet 6.938 bis 8.062 Punkte Naturschaden an, und springt auf bis zu fünf Mitspieler um, wo er zusätzlichen Schaden anrichtet.
    Sturmblitz (Sturmpeitscher)
    Richtet an einem Spieler 6.013 bis 6.987 Punkte Naturschaden an.Richtet an einem Spieler 8.788 bis 10.212 Punkte Naturschaden an.
    Gezeitenwelle (Uralter Wassergeist)
    Der Wassergeist stürmt einen Spieler an, und trifft dabei alle Spieler, die sich zwischen ihm und dem Spieler befinden, für 10.175 bis 11.825 Punkte Naturschaden.Der Wassergeist stürmt einen Spieler an, und trifft dabei alle Spieler, die sich zwischen ihm und dem Spieler befinden, für 10.175 bis 11.825 Punkte Naturschaden.

    Das ist anders im normalen Modus

    Im normalen Modus könnt Ihr die Knallpeitscher leichter "kiten", da sie sich von selbst verlangsamen. Der Rest des Kampfes ist gleich.

    Klassen-Tipps

    Tanks

    Ein Tank schnappt sich Freya, der andere Tank bindet die Gegnerwellen an sich. Versucht nach Möglichkeit, die Gegner zu betäuben oder ihre Zauber zu unterbinden.

    Heiler

    Für den Freya-Tank reichen zwei Heiler, für den anderen Tank ein Heiler. Der Rest kümmert sich um die Gruppe oder macht Schaden.

    Nahkämpfer

    Beim dritten Wellentypen unterbrecht Ihr die Zauber des Sturmpeitschers und betäubt den Wassergeist, wenn dieser zur Gezeitenwelle ansetzt.

    Fernkämpfer

    Achtet besonders darauf, den Knallpeitscher in sicherer Entfernung umherzuziehen, ohne dabei von ihm getroffen werden.

    Loot (rar, episch): Freyas Geschenk 25 Spieler

    Fragment von Val'anyr 6 % Beinplatten des abtrünnigen Bezwingers 61 % Beinplatten des abtrünnigen Beschützers 38 % Nymphenherzglücksbringer 30 % Beinplatten des abtrünnigen Eroberers 28 % Bronzeanhänger der Vanir 25 % Stulpen der rücksichtslosen Vergeltung 17 % Der Lebensbinder 15 % Gamaschen der Lebenshüterin 13 % Stiefel des Dieners 12 % Vollständige Liste anzeigen


    Erfolge für Freya

    Erfolg
    Aufgabe
    Kategorie
    Erfolgspunkte
    Heroisch: Auf Holz geklopftBesiegt Freya und lasst mindestens 1 Ältesten am Leben.Geheimnisse v. Ulduar - Heroischer Schlachtzug10
    Heroisch: Auf viel Holz geklopftBesiegt Freya und lasst mindestens 2 Älteste am Leben.Geheimnisse v. Ulduar - Heroischer Schlachtzug10
    Heroisch: Auf SEHR viel Holz geklopft (Hardmode)
    Besiegt Freya und lasst mindestens 3 Älteste am Leben.Geheimnisse v. Ulduar - Heroischer Schlachtzug10
    Heroisch: Schock-KonservierenBesiegt Freya innerhalb von 20 Minuten, nachdem Ihr die erste Kreatur im Konservatorium des Lebens getroffen habt.Geheimnisse v. Ulduar - Heroischer Schlachtzug10
    Heroisch: zurück zur NaturBesiegt Freya, während sich 'Einstimmung auf die Natur' 25-mal auf ihr gestapelt hat.Geheimnisse v. Ulduar - Heroischer Schlachtzug10

    Erfolg: Kleinholz

    (Schwierigkeit: 2/6)

    Besiegt Ältester Hellblatt, Ältester Eisenast und Ältester Steinrindein einem Abstand von 15 Sekunden voneinander. Nehmt vier Tanks und etwa sechs Heiler mit in die Gruppe, der Rest besteht aus Schadensausteilern. Dem Ältesten Steinrinde geht es als erstes an den Kragen. Ihn bringt Ihr auf etwa 20 Prozent seiner Trefferpunkte. Lasst danach den Tank sowie einen Heiler und einen Fernkämpfer bei ihm, während sich der Rest der Gruppe zum Ältesten Eisenast begibt. Der verbliebene Heiler kümmert sich um den Tank, während der Fernkämpfer leichten Schaden verursacht. Der Rest der Gruppe greift nun Eisenast an, und bringt ihn auf 15 Prozent der Trefferpunkte. Da seine „Eisernen Wurzeln“ auch die Spieler bei Steinrinde befallen können, kümmert sich der Fernkämpfer sofort um die Wurzeln. Lasst bei Eisenast zwei Tanks, zwei Heiler sowie zwei Schadensausteiler zurück, und kümmert Euch erneut um die Wurzeln. Die restlichen 15 Spieler begeben sich zum Ältesten Heilblatt, und bringen ihn zu Fall. Die je zwei Schadensausteiler bei den anderen beiden Ältesten erledigen etwa zum gleichen Zeitpunkt ihre Ältesten.

    Das ist anders im normalen Modus: Im normalen Modus habt Ihr durch die begrenzte Spielerzahl deutlich weniger Möglichkeiten bei der Hand und müsst daher den Ältesten kiten. Nehmt zwei Tanks und drei Heiler mit und lauft die Ältesten wie im heroischen Modus ab. Da Ihr im normalen Modus alle Ältesten in Reichweite habt, müsst Ihr auch mit all ihren Fähigkeiten klarkommen.

    Erfolg: Schock-Konservieren

    (Schwierigkeit: 1/6)

    Besiegt Freya innerhalb von 20 Minuten, nachdem Ihr die erste Kreatur im Konservatorium des Lebens getroffen habt. Nachdem Ihr die erste Trashmob-Gruppe im Konservatorium angegriffen habt, bleiben Euch 20 Minuten Zeit, um Freya zu bezwingen. Kümmer tEuch daher nur um die Gruppen, die Ihr auch wirklich beseitigen müsst, und tötet erst danach die Ältesten. Setzt gezielt Gegnerkontrollfähigkeiten ein, um unnötige Tode zu vermeiden. Habt Ihr Freya schließlich zur Vernunft gebracht, ist Euch der Erfolg sicher.

    Das ist anders im normalen Modus: Keine Veränderung.

    Erfolg: Abholzung

    (Schwierigkeit: 2/6)

    Besiegt zwei uralte Wassergeister, zwei Sturmpeitscher und zwei Knallpeitscher innerhalb von zehn Sekunden. Für diesen Erfolg bezwingt Ihr zuerst die drei Ältesten, um nicht den Hardmode zu aktivieren. Spielt mit zwei oder drei Tanks und geht im Kampf ganz normal vor, bis die erste Elementarwelle erscheint. Diese tankt Ihr an der Seite, während der Rest der Schlachtgruppe für eine Minute Däumchen dreht. Danach beseitigt Ihr die nächsten Wellen, bis das zweite Dreierpack erscheint. Teilt Euren Schaden gleichmäßig auf alle sechs Gegner auf, um sie simultan zu töten. Kitet dabei die Knallpeitscher durch die Gegend und unterbrecht die Zauber der anderen Gegner. Vergesst nicht, dass diese Gegner eine unterschiedliche Anzahl an Trefferpunkten besitzen. Wasserelementare laufen leicht Gefahr, zu schnell zu sterben.

    Das ist anders im normalen Modus: Obwohl Ihr im normalen Modus weniger Spieler habt, dürfte dieser Erfolg etwas einfacher zu lösen sein, da alle Gegner weniger Trefferpunkte besitzen.

    Erfolg: Auf Holz geklopft

    (Schwierigkeit: 2/6)

    Besiegt Freya und lasst mindestens einen Ältesten am Leben. Beginnt Ihr den Kampf, stärkt das noch lebende Urtum die Wächterin, greift jedoch nicht selbst in den Kampf ein. Je nachdem welchen Ältesten Ihr zum Boss-Kampf am Leben lasst, erhält Freya eine zusätzliche Fähigkeit, die Euch das Leben schwer macht. Freyas Lebenspunkte und die der Gegnerwellen steigen jedoch in jedem Fall um etwa 15 Prozent. Auch der von den Gegnern ausgeteilte Schaden erhöht sich, egal welcher Älteste noch lebt. Verschont Ältesten Eisenast, da sein Überleben das geringste Übel für Euch darstellt. Die Gegnerwellen verrichten dadurch 50 Prozent erhöhten physischen Schaden, worauf sich Eure Heiler einstellen müssen. Gelegentlich habt Ihr es mit „Gestärkten Eisernen Wurzeln“ zu tun. Drei zufällige Spieler werden das Opfer dieser Wurzeln und sind dann bewegungsunfähig. Zusätzlich erhalten sie alle zwei Sekunden 7.863 bis 9.137 Punkte Naturschaden. Befreit die drei Spieler schnell aus ihrer Misere, indem Ihr die Wurzeln zerstört. Das Makro „/target Verstärkte Eiserne Wurzel“ erleichtertden Schadensverursachen das Anvisieren. Der Rest des Kampfes verläuft ganz normal: Tötet die Gegnerwellen und vernichtet Eonars Geschenke, damit sich die Widersacher nicht heilen. Habt Ihr alle sechs Gegnerwellen bezwungen, geht es Freya an den Kragen. Sammelt Euch an ihren Füßen und zieht sie ein Stück weiter, sobald die Knollen am Boden erscheinen. Falls Spieler innerhalb der Knollen von den Wurzeln eingefangen werden, befreit Ihr sie rasch, damit die Explosion sie nicht umbringt.

    Das ist anders im normalen Modus: Nur ein Spieler wird hier von den „Gestärkten Eisernen Wurzeln“ befallen, die alle zwei Sekunden 6.013 bis 6.987 Punkte Naturschaden anrichten.

    Erfolg: Auf viel Holz geklopft

    (Schwierigkeit: 3/6)

    Besiegt Freya und lasst mindestens zwei Älteste am Leben.

    Auch hier gilt: Je nachdem, welchen Ältesten Ihr am Leben lasst, verändern sich Freyas Fähigkeiten. Wählt erneut Ältesten Eisenast und nehmt Ältesten Steinrinde hinzu. Abermals erhöhen sich die Trefferpunkte aller Gegner. Außerdem verrichtet Freya jetzt 75 Prozent erhöhten physischen Schaden. Neben den „Verstärkten Eisenwurzeln“ zaubert die Wächterin von Zeitzu Zeit „Bebende Erde“, was an allen Spielern nach zwei Sekunden 7.863bis 9.137 physische Schadenspunkte anrichtet. Dieser Schaden kanns ehr gefährlich sein, da er durch die 75 Prozent erhöhten physischen Schaden verstärkt wird. Zusätzlich wird jeder Spieler für acht Sekunden zum Schweigen gebracht, sollte er während Freyas bebender Attacke einen Zauber wirken.Der Rest des Kampfes verläuft wie gehabt: Erscheinen die zwölf ExplodierendenPeitscher, stellt Ihr Euch alle auf eine Stelle und bekämpft siebis zu 20 Prozent ihrer Trefferpunkte mit Flächenschaden. Danach zieht sieein Tank mit Massenspott an einen abseits gelegenen Ort, wo Ihr sie mit Flächenbetäubungseffekten wie „Schockwelle“ und „Schattenfuror“ bearbeitet und mit Flächenschaden bekämpft. Der uralte Konservator wird unter den Pilzen getankt, damit Nahkämpferangreifen können. Spieler mit „Furor der Natur“ entfernen sich sofort so weit von der Gruppe, dass sie keine Verbündeten in Mitleidenschaft ziehen. Bei der Elementarwelle geht Ihr ebenfalls wie gehabt vor. Achtet stets darauf, dass die Spieler bei voller Gesundheit sind, da Freyas „Bebende Erde“ extrem hohen Schaden anrichtet. Wichtig ist zudem, dass Ihr stets aufhört, Zauber zu wirken, sobald Freya die Erde zum Beben bringt.

    Das ist anders im normalen Modus: Im normalen Modus geht Ihr genau wie im heroischen Modus vor, Ihr solltet jedoch deutlich weniger Probleme haben, da Freyas physischer Schaden lediglich um 50 Prozent erhöht wird. Außerdem beträgt der Grundschaden der „Bebenden Erde“5.250 bis 6.750 physische Schadenspunkte.

    Erfolg: Auf Sehr viel Holz geklopft

    (Schwierigkeit: 4/6)

    Besiegt Freya und lasst mindestens drei Älteste am Leben.

    Lasst Ihr alle drei Urahnen am Leben, geht Ihr den Hardmode der Begegnung mit Freya an. Doch Vorsicht, dieser Spezialauftrag ist einer der schwierigsten in ganz Ulduar. Neben den bekannten „Verstärkten EisernenWurzeln“ und der „Bebenden Erde“ wirkt Freya nun gelegentlich noch drei Sonnenstrahlen. Haltet Ihr Euch darin auf, erleidet Ihr jede Sekunde 8.288 bis 8.712 Punkte Naturschaden. Dieser Schaden erhöht sich zusätzlich, da Freya und deren Gegnerwellen 60 Prozent erhöhten magischen Schaden austeilen. Nehmt zwei Tanks und sechs Heiler mit in die Gruppe, den Rest füllt Ihr mit Schadensausteilern auf. Greift ruhig zu etwas Ausrüstung, die Eure Trefferpunkte erhöht. Ihr müsst bei jeder Gegnerwelle perfekt spielen, und Freyas zusätzlichen Zaubern entgegenwirken oder ausweichen. Erscheint der uralte Konservator, begeben sich alle unter einen Pilz und verrichten soviel Schaden wie möglich. Spieler mit dem „Furor der Natur“ benötigen stets Heilung und dürfen keine anderen Spieler in Mitleidenschaft ziehen. Die „Verstärkten Eisernen Wurzeln“ haben wie immer oberste Priorität, gefolgt von „Eonars Geschenk“. Haltet Euch nie in den Sonnenstrahlen auf – im Zusammenwirkung mit der „Bebenden Erde“ führen sie meist zum Tod. Die Explodierenden Peitscher bekämpft Ihr erst mit Flächenschaden,wenn der Schlachtzug an einer gemeinsamen Position steht. Lauft sofort aus den Sonnenstrahlen heraus, sollten diese erscheinen. Sind die Peitscher bei etwa 20 Prozent ihrer Trefferpunkte angelangt, zieht sie ein Tank mit Massenspott aus der Gruppe. Dort bekämpft Ihr sie wie üblich. Die drei Elementare stellen noch das geringste Problem dar. Achtet jedoch darauf dass Ihr sie gut unterbrecht und stets auf die „Verstärkten Eisernen Wurzeln“ umschwenkt, sollten diese drei Spieler befallen.

    Das ist anders im normalen Modus: Im normalen Modus ist der Kampf nicht ganz so stressig. Hier reicht ein Tank. Nehmt allerdings zur Sicherheit drei Heiler mit. Ansonsten geht Ihr genau wie im heroischen Modus vor. Ihr müsst Euch im normalen Modus übrigens nur vor einem Sonnenstrahl in Acht nehmen und nicht gleich vor mehreren.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Addams
    @14: Wir haben es im 10er-Raid so gemacht, dass ich als Second Tank (Tankbär) mich ausschließlich um diese Bomben…
    Von Allysekos
    Mimi war der geiste Boss aus Ulduar!
    Von Allysekos
    Mimi war der geiste Boss aus Ulduar!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • buffed.de Redaktion
      07.11.2009 02:36 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Addams
      am 10. November 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @14: Wir haben es im 10er-Raid so gemacht, dass ich als Second Tank (Tankbär) mich ausschließlich um diese Bomben gekümmert habe. Ich hab diese jedes Mal abgespottet, von der Gruppe weggezogen, und diese an mir explodieren lassen. Da ich raidgebuffed auf 44k Lebenspunkte kam, und die Bomben bei Explosion 17-22k Schaden gemacht haben, war es kein Problem, das gegenzuheilen, da genug Zeit zwischen zwei Bombenbots liegt.

      Um entsprechend auf das Erscheinen eines Bombenbots vorbereitet zu sein, sollte der Tank immer wieder den herumschwebenden Kopf ins Visier nehmen. Dieser castet nämlich diese Bombenbots (etwa 2 Sekunden Castzeit), und legt diese unter sich ab. Man sollte dann noch einen kurzen Augenblick warten, bevor man den Bombenbot abspottet, da dieser nach Ankunft auf dem Boden noch eine Sekunde verweilt, bevor er Richtung Gruppe läuft. Spottet man zu früh, scheint der Spott manchmal fehlzuschlagen.

      Noch ein kleiner Tipp: Um die Bombe schneller im Visier zu haben, sollte sich der zuständige Tank temporär ein Makro mit /tar Bombenbot (für den deutschen Client; englische Bezeichnung dürfte Bomb Bot sein) erstellen.
      Allysekos
      am 04. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mimi war der geiste Boss aus Ulduar!
      Allysekos
      am 04. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mimi war der geiste Boss aus Ulduar!
      noizycat
      am 14. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hat jemand einen Tipp für die Bomben in Phase 3?
      Die können einen ja doch schnell mal onehitten ... müssen die schnell aus der Ferne umgeklatscht werden, verlangsamt werden, oder kann man weglaufen, oder ... ? Habens auch mit Pets versucht, lief aber suboptimal. ^^

      Bin für alle Vorschläge zu haben.
      Crudelus
      am 08. August 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ 10 grundsätzlich gebe ich dir recht, aber guitar hero auf profi is schwerer als wow ;D
      Kamekja
      am 14. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      echt ma ich find diese guids schon grundsätzlich praktisch und diese Kommentar spalter is nich für kommentare wie shceiße oder Dreck gedacht sondern konstruktive beiträge die andern leuten helfen den Guid zu versthen oder variable lücken zu füllen die in diesem Guid nicht stheen da es keinen boss kampf gibt der genau so abläuft wie der andere ( vllt bist auf Kologarn).
      Kamekja
      am 14. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir haben 1 Tank dudu mit 1 Frostresi teil 2Healer ohne frost resi und 7 DDs die einfahc max dmg fahren das prob bei den meisten is da sdie grp zu viel schaden nimmt da es immer wieder helden gibt, die die Biten cold nich checken und gern ma in den Eiszapfen stehen beliebn dann müssen die healer nunmal vom tank runter der dann wegstirbt. Wir haben das so geregelt, dass der Boss einfach wie Grobbulus gekitet wird und er Tank den Zapfen ausem weggeht so komm niemand an die zapfen udn die Biten Cold wir dauch nich aktiv dann muss eifnach jeder nur noch mit dem Blitzeis zurecht kommen ;D.
      UnDead_Destroyer
      am 31. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @5 dann geh weinen und such dir nen anderen guide >_>
      ansosnten: super guide^^
      theonlyxero
      am 31. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      4 mal drangewiped und dann lag er. wenn mans raus hat ist er easy und jeder sich konzentriert.
      Piposus
      am 23. Mai 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @#7: Mit 2 Heilern im 10er (denke, davon sprichst Du). Projizierte Texturen einschalten und der Schaden auf die Gruppe müsste weniger werden.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790702
World of Warcraft
Die Hüter von Ulduar
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Die-Hueter-von-Ulduar-790702/
07.11.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/05/RTEmagicC_2009_05_11_GuideUlduar6.jpg.jpg
guides