• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      29.08.2016 14:02 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Flachtyp
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      "Spieler, welche verhältnismäßig wenig Zeit in WoW verbringen, würden in die Röhre schauen. Sie hätten im Vergleich keine Chance, da ihre Waffe deutlich schlechter wäre"

      Ich habe seit über einem Jahr auch kaum noch Zeit für Wow. Für mich ist es daher völlig klar, daß ich nicht mit den meisten mithalten kann.
      SO ist das aber nunmal. "Wer viel spielt kriegt auch viel" - MEINE Meinung.
      Klar ist es nicht einfach so ein System zu entwickeln. Einerseits finde ich es blöd, daß man durch intensives dauerfarmen zu schnell damit fertig wäre, andererseits ist es blöd daß fleißigere(bzw Leute die mehr Zeit für wow haben ) dadurch ausgebremst werden. Nur ist letzteres ein für mich ganz wichtiger Grund warum ich wow seit Pandaria nicht mehr so gerne spiele. Wenn es nach mir ginge dann sollte es NOCH aufwändiger sein als vorgesehen, damit selbst Vielspieler es nicht so schnell schaffen. Dann brauche ich, der ich nun auch "Gelegenheitsspieler" bin eben ein Jahr dafür - na und ? Wäre aber fairer finde ich.

      Erstmal gucken wies wird ^^.
      Anastar
      am 28. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie gut, dass Artefaktmacht nicht handelbar sein wird. Ergo kann man sich da auch nix zu kaufen.
      Find ich wirklich sehr gut.
      Bei den einen wird es halt länger dauern, als bei anderen. Was aber bei jedem Hobby so ist. Der Fußballer der jeden Tag trainiert, wird eher für ein Turnier aufgestellt, als jemand der alle 2 Wochen einmal ehrenamtlich erscheint.

      Wie gut dass es für zwei Instanzen zumindest notwendig ist, Ruf zu farmen um da überhaupt reinzukommen bzw. eine Quest dafür zu erhalten.
      Aber wer lieber NIX tun will, weil er keine Lust drauf hat, soll halt sehen wo er bleibt. Im Raid wird derjenige mit zumindest nicht einem Artefaktperk wohl nicht mitgenommen werden.
      So trennt sich die Spreu vom Weizen
      erban
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kaum jemand will "irgendwas" zu tun haben. Sie wollen ganz spezifischen content und wenn Hürden, welche ihrem gewünschten Content nicht entsprechen, reinsgesetzt werden um es in die Länge zu ziehen werden es die Leute nur umgehen soweit möglich. Wirst auf der einen Seite mehr Leute botten / RTM services einkaufen haben. Auf der anderen Seite werden auch mehr abspringen, ich werd garantiert nicht nochmehr grinden um viable arena spielen zu können und auf botten hab ich auch keine Lust - daher lasse ichs einfach wenn es zuviel Aufwand wird.
      Tori
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "WoW: Man braucht mehr, man bekommt mehr - wozu das Ganze?"


      Ich habe ja das Artefaktsystem gefeiert bis vor kurzem. Derzeit bin ich aber nicht mehr so sicher ob mir das ganze noch gefällt.

      Ich find das System mit dem Artefaktwissen voll bescheuert im Grunde könnte man ja auch jeden Tag 3% der Waffe freischalten bis die ausgeskillt ist, denn so hat man absolut keinen Verbesserungsfortschritt sobald die nächste Wissensstufe freigeschaltet ist frisst sich alles erreichte selbst auf weil es einfach nicht möglich ist durch persönlichen Einsatz weiter zu kommen.

      Klar versucht man die Leute etwas zusammen zu halten aber wer viel spielt sollte eben auch besser sein als Leute die wenig spielen sonst ist ja das ganze System sinnlos ist im Grunde wie beim Gearscore.
      Ausser natürlich das man hier Schichtarbeiter bestraft welche nicht jeden Raid mitlaufen können aber dennoch viel Spielen.

      Es gibt keine Zweiklassengesellschaft in WoW und es wird auch nie eine geben.
      Wer das Game schon länger spielt ist genau da wo er rein passt er sucht sich die Gilde die so spielt wie er oder wird von anderen auf die Stufe seiner spielerischen Fähigkeiten zurück gedrückt.
      Das ist sicher unschön wenn es einem passiert, aber ich wurde noch nie aus einer Gruppe geschmissen weil ich weis wo ich stehe und mich nie für Gruppen melde für die meine Ausrüstung nicht reicht.

      In HDRO hat das Waffenentwicklungssystem auch funktioniert ohne das man das für Otto "ich spiel mal mitte Jahr für 20 Minuten und will dann Engame haben" weichspühlen musste...
      ich verstehe einfach nicht warum alle damit klar kommen das ma mit lvl50 nicht in den aktuellen Raid darf aber sobald man lvl110 ist muss alles sofort zu Füssen liegen
      Anastar
      am 28. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Unterschied bleibt aber, dass der Casual-Gamer evtl. zwar schneller aufholt, aber der Dauer-/Vielspieler halt trotzdem noch nen Vorsprung hat. Der wird ja nicht zwischenzeitlich gar nix machen, sondern weiterhin sein Artefaktwissen skillen. Womit der dann wiederum mehr Artefaktmacht bekommt, als der Spieler der nach zwei Monaten den Stand des Dauerspielers hat.
      Derulu
      am 27. August 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Stellt euch mal vor wir grinden wie verrückt 4 Monate,
      Dann reaktiviert jemand 4 Monate nach release seinen Acc und hat in 2 Wochen farming zu 90 % denselben Artefakttwaffen stand wie wir , die 4 Monate gefarmt haben."


      Genau das ist der Sinn einer Aufholmechanik...
      Blackfox686
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich glaube das stimmt nicht derulo - denn die Punkte, die er in den 3 Monaten vorher gesammelt hat (der Spieler der dauer on war) , werden ja signifikant unbedeutender - da ja der Bonus von 24000% diesen bereits gesammelten wert relativiert. Es ist so wie wenn ein Spieler von stufe 1-20 levelt in 4 Tagem, dann kommt nen anderer Spieler 4 Tage später, bekommt 24000% mehr ep - der ist in einer Stunde dann level 20 wofür der andere , der früher begonnen hat 4 Tage gebraucht hat - der Vorsprung ist in kürzester Zeit dahin.
      Also der Spieler der 3 Monate später aufsteigt braucht zb 20 quests erledigen um alle talente freizuschalten , wofür der vorherige Spieler 200 quests gebraucht hat. Das relativiert den Vorsprung , den der frühere Spieler hatte signifikant gegen minimum.

      Ich hoff das ganze wird kein riesiger beschiss an der Zeit die Spieler investieren.
      Stellt euch mal vor wir grinden wie verrückt 4 Monate,
      Dann reaktiviert jemand 4 Monate nach release seinen Acc und hat in 2 Wochen farming zu 90 % denselben Artefakttwaffen stand wie wir , die 4 Monate gefarmt haben.
      Ich komm mir ja schon beschissen vor wenn mein super legendärer ring oder umhang im nächsten level durch itemreset undbedeutend geworden ist.
      Derulu
      am 27. August 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Im Grunde ist ein Spieler der 3 Monate später anfängt ja nicht total verloren sondern seine Waffe ist einfach 3 Monate Später ausgeskillt."


      Aber du kannst dich irgendwann wieder für einen Marathon anmelden und wirst vermutlich auch irgendwann wieder bei Leuten deines (ehemaligen) Leistungsniveaus dabei sein und du wirst die Lücke schließen - bei ständig fortlaufender Charakterentwicklung ist es aber meist so, dass du zwar irgendwann da sein wirst, wo die anderen jetzt gerade sind, die sind aber inzwischen schon wieder viel weiter, die Lücke bleibt immer gleich groß oder wird immer größer. Psyochologische Hürden, die sich wie Wände vor einem aufbauen, sind riesige negative Motivatoren - wenn die Hürde unüberwindbar scheint, geben viele einfach auf
      Deshalb gibt es eben schon seit BC-Release den Itemreset, deshalb wird die Levelkurve immer wieder abgeflacht, deshalb gibt es seit BC Aufholmechaniken

      ZITAT:
      "Im Grunde ist ein Spieler der 3 Monate später anfängt ja nicht total verloren sondern seine Waffe ist einfach 3 Monate später ausgeskillt."


      Das ist sie allerdings auch mit Artefaktwissen - denn das Artefaktwissen des Spielers, der 3 Monate später anfängt, steigt ja nicht auf eine höhere Stufe als das von dem der die 3 Monate gespielt hat - man kommt nur später in kürzerer Zeit auf die jeweils aktuell mögliche Wissensstufe. Derjenige, nenn wir ihn Spieler A, der mehr gespielt hat, hat aber immer noch den Vorsprung der Punkte, die er in den 3 Monaten gesammelt hat. Sammelt Spieler B jetzt die Punkte mit 24000% Bonus, sammelt auch Spieler A Punkte mit 24000% Bonus, die Punkte die er davor gesammelt hat, hat er weiter an "Vorsprung" - und bei 65,256,330 benötigten Punkten ist kann das durchaus was sein
      Tori
      am 27. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja denke wenn ich 3 Monate nicht spielen kann dann ist das doch nur logisch das ich da weitermache wo ich aufgehört habe es ist ja nicht so das ich der einzige bin der langsam ist oder pausieren musste dann spiele ich eben mit den Leuten die so langsam sind wie ich oder auch pausieren musste den Content der für meinen Fortschritt der richtieg ist.

      Wenn ich Marathonläufer bin und 3 Monate nicht trainieren kann ist mir ja auch klar das ich keinen Blumentopf mehr gewinne wenn ich mich gleich am ersten Wochenende für ein Rennen anmelde.

      Im Grunde ist ein Spieler der 3 Monate später anfängt ja nicht total verloren sondern seine Waffe ist einfach 3 Monate später ausgeskillt.
      Ich finde Zeit sollte schon eine Währung sein im MMO's.
      Derulu
      am 27. August 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "ich verstehe einfach nicht warum alle damit klar kommen das ma mit lvl50 nicht in den aktuellen Raid darf aber sobald man lvl110 ist muss alles sofort zu Füssen liegen"


      Es gibt halt einen beträchtlichen Unterschied, zwischen Dingen, die man aufholen kann (wie die 60 Level von Stufe 50 bis Stufe 110) und Dingen, die niemals mehr aufholbar sind, wenn man zB. später einsteigt, vor allem in der Motivation, sie zu tun. Wenn ich von vornherein weiß, dass ich in wichtigen Dingen - und die Artefaktwaffe ist in diesem Addon vermutlich das wichtigste aller Dinge -, nur weil ich zB. 3 Monate nicht spielen konnte, die nächsten 2 Jahre rettungslos und immer weiter hinter denen zurückhängen werde, die in diesen 3 Monaten bereits gespielt haben, dann überlege ich mir 2 Mal, ob ich sie überhaupt angehe - sehe ich allerdings eine Chance, zumindest annähernd meinen Rückstand aufzuholen (wie bei den Level), sieht das schon anders aus - und darum baut man Aufholmechaniken (oder, bei Addonstarts "Itemresets") ein, wobei die hier in diesem Fall ja Vielspielern genauso nützt wie Wenigspielern, das Artefaktwissen bleibt auf gleichem Höhenniveau, der Vielspieler hat aber immer seine bereits gesammelte Artefaktmacht Vorsprung
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205941
World of Warcraft
WoW: Artefaktmacht und Artefaktwissen - was ihr zum Start von Legion wissen müsst
Mit dem Start von WoW Legion bekommen wir alle unsere Artefaktwaffen und stürmen damit der Brennenden Legion auf den Verheerten Inseln entgegen. Die Waffe verbessern wir im Laufe der Erweiterung immer weiter durch die Artefaktmacht. Deren Erhalt steigern wir über Artefaktwissen. In unserem kurzen Guide erklären wir euch alles, was ihr dazu wissen müsst.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Guides/Artefaktmacht-Artefaktwissen-1205941/
29.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/WoW_Artefaktwaffen-buffed_b2teaser_169.jpg
guides