mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

WoW Raid-Guide Feuerlande - Beth'tilac (Feuerlande Live-Stand)

05.07.2011 10:48 Uhr
|
Neu
|
Beth'tilac ist einer der Gegner aus dem Feuerlande-Raid, der WoW-Spieler mit Patch 4.2 fordern soll. Wir haben das Spinnenbiest bereits auf dem PTR zu Patch 4.2 bekämpft und geben Euch in diesem Raid-Guide Taktik-Tipps für den Kampf gegen Beth'tilac.

Wenn mit Patch 4.2 die Raid-Instanz Feuerlande ins Spiel kommt, ist die Lavaspinne Beth'tilac einer der ersten Bosse, denen Ihr Euch stellen könnt. Im Raid-Kampf mit Beth'tilac habt Ihr es dann mit vielen Spinnennetzen zu tun, auf denen Ihr herumklettern könnt. Zudem werdet Ihr im Kampf von vielen kleinen Spinnentieren gestört, welche es zu beseitigen gilt. Im Folgenden verraten wir Euch, was Euch bei Beth'tilac erwartet.

Beth'tilac – Phase Eins
Der Kampf gegen die Lavaspinne Beth’tilac ist in zwei Phasen unterteilt. In der ersten Phase bekämpft Ihr vor allen Dingen diverse Spinnenarten, die Euch an den Kragen wollen. Beth’tilac selbst ist nur sekundäres Ziel und verzieht sich zu Kampfbeginn auf ihr Netz in der oberen Etage. Ein Tank schnappt sich die Aschenweberdrohnen, um die sich dann Eure Schadensausteiler kümmern. Dabei dreht der Tank die Drohnen vom Schlachtzug weg, da diese mit dem „Kochenden Spritzer“ in einem kegelförmigen Bereich vor sich beträchtlichen Feuerschaden anrichten. Zudem fügen sie mit der „Brennenden Säure“ einem beliebigen Spieler moderaten Feuerschaden zu.
 
Oberste Priorität haben jedoch die Aschenweberspinnlinge (77.000 Trefferpunkte im 10-Spieler-Modus), welche sich in einer Zehner-Gruppe schnurstracks in Richtung der Drohne bewegen. Durch Verlangsamungs- und Wurzeleffekte müsst Ihr die Spinnlinge daran hindern, die Drohnen zu erreichen. Ansonsten heilen sie die Drohnen und spendieren ihnen einen stapelbaren Stärkungszauber, durch den die Drohnen erhöhten Schaden anrichten. Die Spinnlinge besitzen nur wenige Trefferpunkte, und Ihr „Sickerndes Gift“ ist ebenfalls eher ungefährlich.
 
Aschenweberspinner hinterlassen Spinnweben, mit denen Ihr Beth'tilac besuchen könnt - 2011/05/WoW_Bethtilac_04.jpgAschenweberspinner hinterlassen Spinnweben, mit denen Ihr Beth'tilac besuchen könntZudem seilen sich gelegentlich Aschenweberspinner (310.000 Trefferpunkte im 10-Spieler-Modus) vom Netz herab, welche von den Fernkämpfern beschossen werden. Mit einem Spott-Effekt könnt Ihr sie allerdings auch auf den Boden holen. Haben diese das Zeitliche gesegnet, hinterlassen sie Fäden, mit welchen Ihr auf Beth’tilacs Netz klettern könnt. Nachdem die ersten Aschenweberspinner beseitigt wurden, klettern ein Tank und ein Heiler hinauf und kümmern sich um die Boss-Spinne. Abhängig davon wie Ihr mit den Gegnern am Boden zurechtkommt, könnt Ihr entscheiden, wie viele Schadensausteiler Ihr hinaufschickt. In jedem Falle wollt Ihr auch Beth’tilac Schaden zufügen. Für die untere Ebene bieten sich vor allen Dingen Fernkämpfer an, da diese nicht durch das „Sickernde Gift“ der Spinnlinge getroffen werden können.
 
Spieler auf dem Netz erleiden des Öfteren Schaden durch das „Funkenleuchtfeuer“. Außerdem fallen Meteore vom Himmel herab, welche ein Loch in das Netz brennen. Achtet in jedem Falle darauf, keinen Schaden vom Meteor zu erhalten. Spieler unter dem Netz erleiden etwa alle drei Sekunden Schaden durch den „Toxinregen“.
 
Beth’tilac selbst besitzt 8.200 Punkte Feuerenergie, die sich mit der Zeit abbaut. Die Drohnen besitzen ebenfalls Feuerenergie. Nachdem die gesamte Energie einer Drohne aufgebraucht ist, klettert sie hoch zur Mutterspinne, um ihr Energie abzusaugen. Sobald Beth’tilac ihre gesamte Energie aufgebraucht hat, wirkt sie die „Schwelende Verwüstung“. Hier müssen alle Spieler das Netz durch die Löcher verlassen, da sie dieser verheerende Flächenzauber ansonsten dahinrafft. Saugt keine Drohne Energie bei Beth’tilac ab, benötigt sie etwa 90 Sekunden zum Verbrauchen ihrer Energie.

Positioniert die Drohne am besten in der Mitte des Raumes, damit die Spinnlinge auf sie zulaufen. Kurz bevor diese sie erreichen, zieht der Tank die Drohne nach Süden. So laufen die Spinnlinge nahe den Schadensausteilern vorbei, die diese effizient mit Flächenzauber bekämpfen können.
 
 
Boss-Fähigkeiten Beth’tilac – Phase 1
Funkenleuchtfeuer
Fügt allen Spielern auf dem Spinnennetz 18.500 bis 21.500 Punkte Feuerschaden zu.
Meteorbrand
Fügt allen Spielern im Umkreis von sieben Metern 37.000 bis 43.000 Punkte Feuerschaden zu und brennt ein Loch in das Spinnennetz.
Toxinregen
Fügt allen Spielern auf dem Boden 13.875 bis 16.125 Punkte Feuerschaden zu.
Schwelende Verwüstung
Hat sich die komplette Feuerenergie von Beth’tilac aufgebraucht, wirkt sie nach acht Sekunden die Schwelende Verwüstung. Diese richtet 380.000 bis 420.000 Punkte Feuerschaden an allen Spielern auf dem Spinnennetz an. Außerdem regeneriert sie ihre komplette Feuerenergie. Nachdem sie diese Fähigkeit das dritte Mal gewirkt hat, beginnt die zweite Phase und die Spinne lässt sich von ihrem Netz hinab.
 
 
Fähigkeiten Aschenweberdrohne – Phase 1
Kochende Besudelung
Fügt allen Spielern in einem kegelförmigen Bereich vor der Drohne 58.968 bis 68.531 Punkte Feuerschaden zu.
Brennende Säure
Fügt einem zufällig gewählten Spieler 18.850 bis 21.150 Punkte Feuerschaden zu.
Verzehren
Erreicht ein Aschenweberspinnling die Aschenweberdrohne, wird er von ihr konsumiert. Die Drohne erhält dadurch 20 Prozent ihrer maximalen Trefferpunkte zurück. Zudem erhält sie einen stapelbaren Stärkungszauber. Pro Stapel verursacht die Drohne um 20 Prozent erhöhten Schaden, und ihre Bewegungsgeschwindigkeit erhöht sich um 20 Prozent.
 
 
Fähigkeiten Aschenweberspinnling – Phase 1
Sickerndes Gift
Der Spinnling springt einen beliebigen Spieler im Umkreis von fünf Metern an und fügt ihm dadurch über zehn Sekunden alle zwei Sekunden 6.937 bis 8.062 Punkte Feuerschaden zu.
 
 
Fähigkeiten Aschenweberspinner – Phase 1
Brennende Säure
Fügt einem Spieler 18.850 bis 21.150 Punkte Feuerschaden zu.
 
 
In der ersten Phase habt Ihr es vor allem mit Adds zu tun - 2011/05/WoW_Bethtilac_02.jpgIn der ersten Phase habt Ihr es vor allem mit Adds zu tunBeth'tilac – Phase Zwei
Hat Beth’tilac drei Mal die „Schwelende Verwüstung“ gewirkt, beginnt die zweite Phase. Hier lässt sich die Spinne zu Boden. Zudem erscheinen keinerlei Spinnen mehr, lediglich um die verbliebenen Krabbler aus Phase 1 müsst Ihr Euch noch kümmern. Das „Funkenleuchtfeuer“ lässt die Gruppenheiler in der zweiten Phase nicht zur Ruhe kommen. Zudem stärkt sich Beth’tilac in regelmäßigen Abständen mit der stapelbaren Raserei. Pro Stapel verursacht sie fünf Prozent mehr Schaden. Ihr habt also nicht unendlich viel Zeit, den Boss zu töten, und solltet zu Beginn der zweiten Phase bereits einige ihrer Trefferpunkte beseitigt haben.
 
Dem aktuellen Tank verpasst Beth‘tilac den „Witwenkuss“. Dadurch reduziert sich die erhaltene Heilung des Tanks stetig, zudem fügt er Spielern im Umkreis von zehn Metern zunehmenden Feuerschaden zu. Damit diese Fähigkeit nicht tödlich endet, müsst Ihr nach einem Kuss die Tanks wechseln.
 
 
Boss-Fähigkeiten Beth’tilac – Phase 2
Funkenleuchtfeuer
Fügt allen Spielern 17.400 bis 22.600 Punkte Feuerschaden zu.
Verzehren
Erreicht ein Aschenweberspinnling Beth‘tilac, wird er von ihr konsumiert. Der Boss erhält dadurch 10 Prozent seiner maximalen Trefferpunkte zurück.
Raserei
Pro Stapel dieses Stärkungszaubers verursacht Beth’tilac fünf Prozent erhöhten Schaden.
Der Witwenkuss
Ihr erhaltet über 20 Sekunden alle zwei Sekunden einen Stapel des Witwenkusses, der die erhaltene Heilung pro Stapel um zehn Prozent reduziert. Außerdem verursacht Ihr mit dem Schwächungszauber an Spielern in Eurer Umgebung zunehmenden Feuerschaden.
 

Loot (rar, episch): Beth'tilac 10 Spieler

Siedende Schlacke 24 % Immerglut 73 % Lodernder Scheit 20 % Witwenkuss 16 % Roben der schwelenden Verwüstung 14 % Arachnaflammentreter 14 % Zauberschutz der Roten Witwe 13 % Aschenwebergamaschen 12 % Flackernde Schultern 12 % Spinnenseidenspindel 12 % Vollständige Liste anzeigen
05.07.2011 10:48 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 07. Juli 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
kleiner Tip am Rande für die Leute auf dem Spinnennetz:
Bei der schwelenden Verwüstung solltet ihr nicht durch die Einschlagslöcher nach unten, sondern durch das Loch in der Mitte des Netzes. Dadurch erhaltet ihr keinen Fallschaden bzw. den Schaden von Meteorbrand sondern gleitet an Spinnenfänden sanft nach unten.
Eure Heiler werden es Euch danken.
am 05. Juli 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
ich habe den boss mit einer Gilde ( wurde random mitgenommen ) in 4-5 try's gelegt das liegt aber auch daran das die Gilde den boss kannten und das die Leute schon teilweiße cata hc und Feuerland equipt waren...doch der schaden hatt einfach manchmal gefehlt also finde ich das der Boss genau das richtige ist =) schwer aber auch schaffbar wie z.b. Hardcore-Jump and Run's
am 15. Juni 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
wieso spinnen?...kann es nicht einfach ein überdimensionaler esel sein.
am 04. Juli 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Esel haben Angst vor Feuer und sind zu viel zu störrisch als das sie einem Elementar gehorchen würden.
am 15. Juni 2011
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Nichts für Arachnophobie geplagte
am 15. Juni 2011
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Die Spinne mit dem Ameisenkörper^^...aber Beine hat sie ja 8, muss also eine Spinne sein

Verwandte Artikel

615°
 - 
Aufmerksame Spieler der Alpha zu Warlords of Draenor stoßen immer wieder auf interessante neue Kreaturen und Gegenstände, auf die wir uns für die nahe Zukunft freuen können. Der neueste Fund dreht sich um das Fliegen in Pandaria. mehr... [65 Kommentare]
609°
 - 
Die Entwickler von World of Warcraft haben die Friends&Family-Alpha von Warlords of Draenor gestartet und gleich den ersten Schwung vorläufiger Patch Notes veröffentlicht. Zudem wird Blizzard mit Warlords of Draenor vom Dateiformat MPQ zu CASC wechseln. mehr... [123 Kommentare]
598°
 - 
Im Rahmen der PAX East haben unter anderem die Mitarbeiter von WoWHead und MMORPG.com die Möglichkeit gehabt, sich mit WoW-Entwicklern über die kommende Erweiterung Warlords of Draenor zu unterhalten. Die Begleiter eurer Garnisonen sollen euch nicht nur auch nach Erreichen von Stufe 100 mit Quests versorgen, sondern auch euer Reich verteidigen - gegen marodierende Warlords zum Beispiel. mehr... [52 Kommentare]
576°
 - 
In Patch 5.4 wird in World of Warcraft die Zeitlose Insel geöffnet - eine neue Zone, auf der es jede Menge zu erledigen gibt. In unserem Guide zur Zeitlosen Insel verraten wir Euch alles Wissenswerte zu Quests, versteckten Schatztruhen, Events, Weltbossen, seltenen Gegnern und natürlich viel schicker Beute. mehr... [66 Kommentare]
555°
 - 
Blizzards WoW-Macher kündigen eine Zusammenarbeit mit Chopper-Bauer Paul Michael "Paulie" Teutul (bekannt unter anderem aus "American Chopper") an. Ab dem 17. April soll eine Webserie den Bau von zwei Motorrädern begleiten - im Horde- und im Allianz-Design. Das beliebteste soll es als Ingame-Mount ins Spiel schaffen. mehr... [32 Kommentare]