mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

WoW-Guide: Reif für die Zeitlose Insel - Guide zu Quests, Truhen, Events, seltenen Gegnern und mehr

12.09.2013 14:02 Uhr
|
451°
|
In Patch 5.4 wird in World of Warcraft die Zeitlose Insel geöffnet - eine neue Zone, auf der es jede Menge zu erledigen gibt. In unserem Guide zur Zeitlosen Insel verraten wir Euch alles Wissenswerte zu Quests, versteckten Schatztruhen, Events, Weltbossen, seltenen Gegnern und natürlich viel schicker Beute.


Unsere Schatzroute mit Albatross-Fluglinie für die Zeitlose Insel in WoW Patch 5.4 Unsere Schatzroute mit Albatross-Fluglinie für die Zeitlose Insel in WoW Patch 5.4 [Quelle: Buffed]

Schatztruhen auf der Zeitlosen Insel

Auf der Zeitlosen Insel findet Ihr insgesamt 48 Schatztruhen. Die Moosüberwucherten, Robusten, Schwelenden und Lodernden Truhen, sowie die Totenkopftruhe verschwinden dauerhaft, nachdem Ihr sie das erste Mal ausgeräumt habt. Piratenschätze, sowie die Funkelnde und die Verschnürte Schatztruhe erscheinen ein mal pro Woche. Die Truhen enthalten immer Zeitlose Münzen und mit etwas Glück Geringe Amulette des Glücks und epische Tokens, auf die wir bereits eingegangen sind. Auch für Erfolgsjäger sind diese Truhen interessant, denn sie werden für die Erfolge "Extremjäger verlorener Schätze", "Wo Piraten sind, gibt es reichlich Beute" und "Meine Schätze!" benötigt. Die Schatztruhen kommen in unterschiedlicher Qualität vor. Je nach Qualität enthalten sie mit höherer oder niedrigerer Wahrscheinlichkeit epische Gegenstände sowie eine erhöhte Anzahl an Zeitlosen Münzen.
In unserem Guide schlagen wir Euch eine Route vor, mit der Ihr nach und nach alle Truhen aufspürt. Für die Schatzroute empfehlen wir mindestens ein Addon, dass Eurer Weltkarte Koordinaten hinzufügt, wie zum Beispiel "Mapster". Wer es ganz einfach haben möchte, gibt die Koordinaten in das Addon "Tom Tom" ein, und lässt sich per Wegpfeil direkt von Truhe zu Truhe führen.

Auf zur Schatzsuche!
Unsere Route starten wir nördlich des Hordelagers. Im Wasser findet Ihr die erste Truhe bei 22.4, 35.2, die von ein paar Uralten Dornenzangen bewacht wird. etwas weiter nordöstlich plündert Ihr die zweite Kiste, die bei den Koordinaten 25.5, 27.2 hinter einer Felsformation am Wasserrand versteckt liegt. Weiter östlich führt Euch die Route an der dritten Truhe bei 29.8, 31.8 vorbei, die an einem kleinen Baum leicht von Pflanzen bedeckt zu finden ist. Am Fuß des Berges zu Eurer Linken trefft Ihr bei 30.8, 36.5 auf einen Baumstumpf, der die vierte Truhe enthält. Für Truhe Nummer Fünf betretet Ihr die Dreiwindterrasse und werdet rechts neben einem größeren Felsen im Gras bei 36.7, 34.0 fündig.

Verlasst die Dreiwindterrasse und wendet Euch nach rechts, in Richtung des schmalen Pfads zwischen den zwei Bergen. Auf einem moosbedeckten Stein neben einem Baumstumpf bei 27.3, 39.1, sowie in dem Baumstumpf, den Ihr von hier aus bereits in Richtung des Strandes erblickt (24.6, 38.6) befinden sich die sechste und siebte Truhe. Während Hordespieler problemlos das Hordelager durchqueren können, um zur achten Truhe bei einer Felsformation mit drei Großschildkrötenjungen bei 22.2, 49.4 zu gelangen, umrunden Allianzspieler vermutlich lieber die Westseite des Berges, wobei sie auf dem Weg gleich die neunte Truhe bei 25.7, 45.8 am Fuße des Berges mitnehmen können - Hordespieler öffnen diesen Schatz, nachdem sie die achte Truhe ausgeräumt haben. Bereits wenige Schritte in südlicher Richtung findet Ihr Truhe Nummer 10 bei einer Felsformation (Koordinaten: 24.8, 53.0).

Schwarzwaches Strandgut
Für die elfte Truhe auf unserer Tour heißt es Badehose einpacken und ab ins Wasser. In der Unterwasserhöhle "Schwarzwaches Schwarzwaches Strandgut Schwarzwaches Strandgut [Quelle: Buffed] vergessene Bucht" steht Schwarzwaches Strandgut, von einigen geisterhaften Piraten bewacht. Die Piraten sind keine Elite-Gegner und sollten Euch kaum Probleme bereiten. Auf der Minikarte könnt Ihr die Position der Truhe bereits vom Strand aus sehen. Nutzt den Eingang zur Höhle bei den Koordinaten 17.4, 57.1. Taucht Ihr innerhalb der Höhle auf, seht Ihr die Truhe bereits. Diesen Schatz könnt Ihr einmal pro Woche plündern.

Weiter geht die Reise nach Nordosten, wo Ihr die zwölfte Kiste am Fuße eines Berges, in einem Baumstumpf bei 26.0, 61.6 findet. Begebt Euch dann in Richtung Allianzlager. Bevor Ihr das Lager erreicht, wartet die dreizehnte Schatztruhe im Gestrüpp auf der rechten Seite bei einer kleinen Felsformation auf Euch (Koordinaten: 22.2, 68.1). Dreht Euch jetzt gen Osten und lauft auf die rechte Seite des vor Euch liegenden Berges zu. An der Felswand findet Ihr Kiste 14 von einer Todesnatter bewacht (Koordinaten 22.2, 68.1). An der Küste entlang führt Euch der Weg in Richtung Alt-Pi'jiu. Macht bei 31.0, 76.3 kurz Halt, um die 15. Truhe zwischen ein paar Bambusbäumen zu öffnen.

Alt-Pi'jiu
Das kleine Dorf wird von Spektralen Pandaren bevölkert, die Euch feindlich gesinnt sind. Insgesamt warten dort vier Truhen auf Euch. Vier Kisten gibt's in Alt-Pi'jiu für Euch. Vier Kisten gibt's in Alt-Pi'jiu für Euch. [Quelle: Buffed] Truhe 16 befindet sich unter Wasser an einer Stütze des Fischerstegs (34.8, 84.). In welcher Reihenfolge Ihr die Truhen in Alt-Pi'jiu aufsucht, bleibt Euch überlassen. Wir schlagen Euch die Route im Uhrzeigersinn vor und starten mit Truhe Nummer 17 im westlichen Gebäude. Betretet das Häuschen und Ihr findet die Truhe auf der rechten Seite in einer kleinen Ausbuchtung. Weiter geht's zum Haus im Norden, wo sich Ruhe 18 im Inneren des Gebäudes direkt geradeaus befindet. Im südöstlichen Gebäude befindet sich Truhe 19 in der linken hinteren Ecke.

Versunkener Schatz
Der versunkene Schatz (Truhe 20) befindet sich im Bauch eines versunkenen Schiffes im Süden der Insel (Koordinaten 39.2, 93.1) Um den versunkenen Schatz zu öffnen, benötigt Ihr einen Mit Seepocken überzogenen Schlüssel, den Ihr von den Verfluchten Matrosen der Ho-Zen erbeutet, die um das Wrack herum schwimmen. Achtung, die Matrosen sind Elite- Gegner! Sie sind sehr stark und werfen mit tickenden Wasserbomben um sich, die nach vier Sekunden explodieren und 350.000 Schadenspunkte verursachen. Glücklicherweise haben die Bomben nur fünf Meter Reichweite, wodurch Ihr Ihnen ausweichen könnt, sofern Ihr schnell reagiert. Fähigkeiten, die den eintreffenden Schaden verringern, sind ebenfalls hilfreich.

Für den Versunkenen Schatz müsst Ihr Euch Eurer Haut erwehren. Für den Versunkenen Schatz müsst Ihr Euch Eurer Haut erwehren. [Quelle: Buffed] Um an die Truhe im Bauch des Schiffes heranzukommen, schwimmt Ihr am besten auf die Rückseite des Wracks. Dort befindet sich auch ein Beschädigter Taucherhelm, der Euch eine Minute lang in einen Ho-Zen mit Taucherhelm verwandelt und Euch Unterwasseratmung ermöglicht. Blickt durch das rechte Fenster und erledigt die Ho-Zen, die sich direkt zwischen Euch und der Treppe auf der rechten Seite befinden. Schwimmt danach in das Boot hinein, der versunkene Schatz befindet sich direkt neben der unteren Treppe. Habt Ihr den Schlüssel erbeutet, könnt Ihr die Truhe öffnen. Wie in anderen Truhen befinden sich auch in dieser Zeitlose Münzen, eventuell Geringe Amulette des Glücks und mit Glück auch ein episches Token. Mit hoher Wahrscheinlichkeit erbeutet Ihr auch einen Verfluchter Matrosenhelm, der Euch 15 Minuten lang in einen Verfluchten Matrosen der Ho-zen verwandelt, Unterwasseratmung gewährt und Euer Schwimmtempo um 200 Prozent erhöht - sehr nützlich für den wöchentlichen Besuch beim versunkenen Schatz!

Jetzt geht's wieder zurück zum Strand in südöstlicher Richtung. Zwischen ein paar Bambusbäumen bei vollgefressenen Kranichen liegt die 21. Truhe versteckt (Koordinaten: 43.6, 84.1). Auch wenn Ihr jetzt theoretisch dem Weg der Feuerwächter folgen könntet, räumen wir in unserem Guide zunächst die untere Ebene der Insel leer und machen uns auf zu Truhe Nummer 22, die sich bei den Koordinaten 53.1, 70.8 am Fuße des Feuerwächterruinenplateaus neben einem Baum befindet. Wendet Euch nach Nordwesten zu einer Baumgruppe, um die einige Felsenpirscher versammelt sind. Dort findet Ihr die 23. Truhe bei 49.7, 65.7. Umrundet die Nordseite des dortigen Berges, bis Ihr einen Baumstumpf entdeckt (Koordinaten: 44.1, 65.3) - dieser enthält die 24. Truhe.

Nördlich, am Grunde des Moosgrünsees, liegt Truhe 25 versteckt (Koordinaten: 47.0, 53.7). Verlasst das Wasser des Moosgrünsees wiederum in nördlicher Richtung. Steuert jetzt in Richtung Nordwesten die Höhle der Verlorenen Geister an und betretet sie. Lauft tiefer in die Höhe hinein, bis Ihr an das zweite Geisterlicht kommt. Wendet Euch dann nach links und schon seht Ihr die Totenkopftruhe mit der Nummer 26 direkt vor Euch (Koordinaten 60.3, 46.5). Verlasst die Höhle wieder, wendet Euch außerhalb des Höhleneingangs nach links und lauft auf den großen Baum zu. Neben diesem befindet sich Truhe 27 (Koordinaten: 46.7, 46.8). Dreht Euch jetzt nach Osten und lauft, bis Ihr bei Trümmern der Brücke ankommt, die einst den Lodernden Pfad mit dem Heiligtum von Ordos verbunden hat. Zwischen den Trümmern, bei 51.8, 45.7 liegt die 28. Truhe. Weiter nach Osten gelangt Ihr zu einem weiteren Höhleneingang, vor dem Ihr bei 55.5, 44.3 die Truhe Nummer 29 plündert.

Kukurus Schatz
Kukurus Schatz kann sich lohnen - aber nur, wenn Ihr die Zeitlosen Münzen übrig habt. Kukurus Schatz kann sich lohnen - aber nur, wenn Ihr die Zeitlosen Münzen übrig habt. [Quelle: Buffed] Noch weiter östlich befindet sich eine weitere Höhle, in der sich der Sammler Meister Kukuru umgeben von einer Menge Zeitloser Truhen befindet. Auf der Karte haben wir diesen Ort mit der Nummer 30 versehen. Die Truhen sind allesamt verschlossen und können nur mit dem Schlüssel für Kukurus Arsenal geöffnet werden, den der Ho-Zen gegen 500 Zeitlose Münzen verkauft. Die Schätze von Kukuru können Zeitlose Münzen sowie viele verschiedene Gegenstände enthalten - zum Beispiel Zeitlose Tokens oder sogar Haustiere, wie den kleinen Ho-Zen Flipps. Wer sein Glück ausprobieren möchte und genügend Zeitlose Münzen übrig hat, kann sich hier austoben.

Die Geheimnisvolle Höhle
In südlicher Richtung findet Ihr die Geheimnisvolle Höhle, in der sich Truhe 31 befindet. Vor dem Eingang befindet sich eine Zerfledderte Notiz, die besagt, dass es vielleicht mit einer der großen legendären Waffen aus den Tempelanlagen möglich sei, in die Höhle zu gelangen. Normalerweise ist der Eingang zur Höhle geöffnet. Ist er von Felsen blockiert, kann er nur mit Hilfe der Spezialfähigkeiten, die Ihr durch eines der legendären Artefakte erhaltet, aufgebrochen werden - oder durch den Hammer, der sich innerhalb der Höhle befindet. Hinweis: Diese Mechanik dient dazu, den seltenen Gegner Spelurk zu beschwören. Zum nächsten Schatz geht es wenige Schritte östlich des Höhleneingangs, wo die 32. Truhe an einem Baum liegt (Koordinaten: 58.0, 50.7).

Folgt dem Fuß des Plateaus jetzt weiter nach Osten bis zur Flüsterschattenanhöhe. Betretet jetzt nicht den abgezäunten Bereich, sondern lauf außenherum zum Baum auf der Rückseite. Dort wartet Schatzkiste Nummer 33 darauf, von Euch geöffnet zu werden (Koordinaten: 65.6, 47.9). Euer Weg führt Euch jetzt weiter nach Süden. Kommt Ihr bei den Koordinaten 63.8, 59.1 an, habt Ihr Truhe 34 gefunden. Folgt der Rotsteinschneise weiter nach Süden an einigen Felsenpirschern vorbei und Ihr trefft bei 60.2, 66.0 auf einem Baum, hinter dem die 35. Truhe versteckt liegt. Ein kurzer Abstecher nach Westen führt Euch zur 36. Truhe, die sich an einem Baum bei 52.7, 62.7 befindet. Jetzt geht's wieder zurück in die Richtung, aus der Ihr soeben gekommen seid. Diesmal lauft Ihr aber weiter, bis Ihr fast am Strand angekommen seid. Hier müsst Ihr etwas Vorsicht walten lassen, da die Elite-Schluckfrösche fiese Gegner sein können. Sie verteilen ein stapelbares Gift, das Euch bei zehn Aufladungen sofort tötet. Schleicht Euch an den Fröschen vorbei, indem Ihr Euch an der Felswand haltet. Bei 64.5, 70.4 ist eine große Robuste Truhe platziert, die auf unserer Karte mit der Nummer 37 gekennzeichnet ist. Lauft ein paar Schritte nach Süden, bis Ihr an einer größeren Tigerstatue ankommt, an deren linker Vorderpfote Kiste 38 auf Euch wartet(Koordinaten: 64.9, 75.6).

Funkelnder Schatzbeutel
Für den Funkelnden Schatzbeutel müsst Ihr geschickt auf dem Schiff herumklettern. Für den Funkelnden Schatzbeutel müsst Ihr geschickt auf dem Schiff herumklettern. [Quelle: Buffed] Der 39. Schatz auf unserer Tour ist ein wöchentlich plünderbarer funkelnder Schatzbeutel, der sich auf einem Schiff im Südosten der Insel befindet(Koordinaten: 70.7, 80.9). Von Eurem letzten Aufenthaltsort, der Tigerstatue, ist das Schiff bereits deutlich zu sehen, und auch auf der Minikarte ist die Position markiert. Kommt Ihr dem Schiff näher, seht Ihr den Beutel an einem Segelmast über einem Segelmast hängen. An den Beutel zu kommen ist jedoch nicht so einfach, wie es im ersten Moment aussieht. Nutzt die Strickleiter an der Seite des Schiffes, um an Bord zu gelangen. Beseitigt die Elite-Piraten, die Euch im Weg stehen und lauft dann die Treppen auf der rechten Seite hinauf bis zum Steuerrad. Springt dann auf das hintere Seil, das zum mittleren Segelmast führt. lauft vorsichtig auf dem Seil entlang, bis Ihr nicht mehr weiterkommt. Von diesem Punkt aus müsst Ihr Euch nach links wenden und mit einem beherzten Sprung auf den Quermast des mittleren Segels hüpfen - das benötigt womöglich ein bisschen Übung und Fingerspitzengefühl. Klappt es beim ersten Mal nicht, versucht es einfach weiter. Danach balanciert Ihr auf dem Mast Richtung Schatzbeutel, der auf der gegenüberliegenden Seite am Mast hängt. Seid Ihr bisher unserer Route gefolgt, erhaltet Ihr an dieser Stelle den Erfolg "Wo Piraten sind, gibt es reichlich Beute", da Ihr alle drei Piratenschätze geplündert habt.

Weiter geht's an der Insel direkt neben dem Schiff vorbei in südwestlicher Richtung. Schwimmt an den südwestlichsten Punkt der Insel und taucht unter Wasser. Unter Euch seht Ihr ein Schiffswrack, in dessen Bauch sich die 40. Truhe befindet (Koordinaten: 61.7, 88.5). Danach begebt Ihr Euch zurück an Land und betretet die Feuerwächterruinen.

Feuerwächterruinen
Die Lodernde Truhe auf der Zeitlosen Insel Die Lodernde Truhe auf der Zeitlosen Insel [Quelle: Buffed] In den Feuerwächterruinen gibt es gleich zu Beginn zwei Truhen abzustauben. Ihr müsst aber auf die dort herumlaufenden Gegner achten, denn diese sind Elite und hauen ordentlich zu. Haltet Euch zunächst rechts und steuert auf das zerfallene Gemäuer zu. Darin findet Ihr eine Schwelende Truhe (Nummer 41) bei den Koordinaten 54.0, 78.2. Extra-Tipp: Nutzt die riesigen Yakbraten, die in den Ruinen herumstehen, um Eure Werte zehn Minuten lang um fünf Prozent zu erhöhen - im Kampf gegen die Elite-Yaungol ist dies sehr hilfreich!

Jetzt ist etwas Jump-and-Run-Talent gefragt. Sucht den westlichen Rand der Feuerwächterruinen bei 51.7, 74.4 auf und setzt Euch auf Euer Reittier. Vor Euch befinden sich mehrere Säulen, die Ihr durch geschickte Sprünge überqueren müsst. Nehmt bei den ersten drei Sprüngen kaum Anlauf, damit Ihr nicht über die Säulen hinwegspringt. Beim letzten Sprung dagegen solltet Ihr zwei bis drei Schritte reiten, bevor Ihr abspringt. Auf der vierten Säule (Koordinaten 49.8, 69.4) steht die wöchentlich plünderbare Funkelnde Schatztruhe, die auf unserer Karte mit der Nummer 42 aufgezeichnet ist. Diese spezielle Truhe könnt Ihr zwar auch über die Albatros-Flugroute erreichen, auf die wir später im Guide noch eingehen, jedoch könnt Ihr Euch von dieser Position aus nicht wieder von einem Albatros schnappen und weiterfliegen lassen.

Jetzt geht's wieder zurück in die Feuerwächterruinen, diesmal aber ein ganzes Stück weiter. Nördlich des Lodernden Pfades befindet sich der Schrein der Schwarzen Flamme. Dort hat sich die Truhe mit der Nummer 43 (Koordinaten: 69.5, 33.1) zwischen einem ganzen Haufen Elite-Gegnern versteckt. Ihr müsst Euch durch die Elite-Meute kämpfen, um an die Truhe zu kommen. Schließt Euch dazu am besten mit anderen Spielern zusammen, denn alleine sind die Elite-Gegner nur sehr schwer kleinzukriegen. Wollt Ihr es dennoch alleine versuchen, nutzt Fähigkeiten zur Gegnerkontrolle, um Euch die Yaungol vom Hals zu halten, während Ihr die Truhe öffnet.

Achtet darauf, dass Ihr über dem unteren Seil steht, bevor Ihr springt. Achtet darauf, dass Ihr über dem unteren Seil steht, bevor Ihr springt. [Quelle: Buffed] Auf geht's zur letzten Kiste, die Ihr zu Fuß erreichen könnt. Vor der Brücke, die in südwestlicher Richtung vom Lodernden Pfad wegführt, wendet Ihr Euch nach rechts und blickt auf ein Seil, das über den Abgrund gespannt ist. Hüpft von der Anhöhe auf den Pfosten, an den das Seil getaut ist (Koordinaten: 60.2, 45.9). Jetzt sind wieder Balance und Fingerspitzengefühl gefragt. Lauft das Seil entlang, bis Ihr direkt unter Euch das nächste Seil sehen könnt. Positioniert Euch direkt darüber und wendet Euch in Laufrichtung des unteren Seils. Achtung, damit Ihr auch sicher auf dem Seil landet, müsst Ihr Euch wirklich exakt darüber befinden und sehr präzise auf das Seil springen. Es hilft sehr, wenn Ihr für die genaue Positionierung direkt von oben auf Euren Charakter blickt. Folgt dem Seil über den Abgrund, bis zum nächsten quergespannten Seil, an dem ihr das Spiel wiederholt. Wandert das dritte Seil entlang, bis Ihr über der Säule mit der wöchentlich plünderbaren verschnürten Schatztruhe mit der Nummer 44 steht (Koordinaten: 53.9, 47.2).

Die Albatros-Route
Die nächsten Truhen erreicht Ihr nur, indem Ihr die Albatros-Route benutzt. Über der Insel seht Ihr immer wieder Albatrosse Die Albtrosse nehmen diese Route über die Insel und sind vonnöten, um bestimmte Schatzkisten, seltene Gegner und Quest-Orte zu erreichen. Die Albtrosse nehmen diese Route über die Insel und sind vonnöten, um bestimmte Schatzkisten, seltene Gegner und Quest-Orte zu erreichen. [Quelle: Buffed] herumfliegen, die eine festgelegte Route abfliegen. An verschiedenen Stellen der Insel könnt Ihr die Albatrosse mit einem Schadenszauber auf Euch aufmerksam machen, wodurch sie Euch am Kragen packen und Euch in ihrem Schnabel auf ihrer Route mitnehmen. Möchtet Ihr absteigen, müsst Ihr den Albatros töten - sobald Ihr ihn angreift stoppt er seinen Flug und senkt seine Flughöhe, so dass Ihr im Idealfall kaum Fallschaden erleidet.

Wir starten unseren Albatros-Rundflug auf dem Pfad, westlich vom Hof der Erhabenen. Dort erreicht Ihr die Albatrosse ohne große Mühe. Nachdem der Vogel eine erste Kurve geflogen ist, überfliegt Ihr einen Berg, auf dessen Spitze Truhe Nummer 45 zu finden ist. Greift den Albatros an, sobald Ihr Euch direkt über dem Plateau des Berges befindet und tötet ihn, um abgesetzt zu werden. Plündert die Truhe und wartet, bis der nächste Albatros vorbeikommt. Jetzt genießt Ihr einige Zeit den Flug, bis Ihr über den Rubinsee im Nordosten der Insel fliegt. Zwingt den Albatros über dem letzten an den See grenzenden Berg dazu, Euch darauf abzusetzen. Springt vom Berg in Richtung Mauer des Heiligtums von Ordos und begebt Euch nach Süden. Auf dem kleinen Landfleck im Wasser vor dem Heiligtum, befindet sich neben einem Baum eine Moosüberwucherte Truhe mit der Nummer 46.

Umrundet das Heiligtum von Ordos südlich, bis Ihr an der westlichen Seite angekommen seid. Auf dem Weg befinden sich jede Menge Elite - seid also auf der Hut, oder schnappt Euch ein paar Mitspieler, um diejenigen auszuschalten, die Euch gefährlich werden können. Betretet das Heiligtum von der Westseite und Ihr seht die letzte große Lodernde Truhe mit der Nummer 47 an der Wand gegenüber stehen. Um die Lodernden Wächter müsst Ihr Euch keine Gedanken machen. Umgeht die Elite-Gegner so gut wie möglich und nähert Euch der Truhe von vorn. Plündert sie schnell, dann werden die Lodernden Wächter nicht auf Euch aufmerksam.

Für die letzte Truhe Müsst Ihr Euch erneut auf die Albatros-Route begeben. Da Ihr allerdings von Eurem aktuellen Standpunkt nicht so einfach an einen neuen Albatros rankommt. Lauft zurück an den Pfad westlich des Hofs der Erhabenen und lasst Euch von einem Albatros schnappen. Fliegt die Runde erneut, diesmal aber weiter als bis zum Heiligtum von Ordos. Nachdem Ihr die Dreiwindterrasse überflogen habt, passiert Ihr einen weiteren Berg, auf dem Ihr die letzte Robuste Truhe mit der Nummer 48 findet. Bringt den Albatros wieder dazu, Euch auf der Bergspitze abzusetzen und Ihr habt alle Schätze der Insel geplündert. Herzlichen Glückwunsch!

Events

Ein weiteres Feature der Zeitlosen Insel sind verschiedene Events. Teilweise könnt Ihr diese alleine abschließen, an einigen könnt Ihr einfach teilnehmen, während Eure Mitspieler bereits angefangen haben. Ob ein Event für Euch verfügbar ist, erkennt Ihr an zwei gekreuzten Schwertern auf Eurer Minikarte.

Bis auf die Knochen!
Weicht den Geistern aus! Weicht den Geistern aus! [Quelle: Buffed] In der Höhle der verlorenen Geister (Koordinaten: 42.3, 41.5) schwebt bei 53.7, 57.3 manchmal der Totenschädel von Zarhym. Sprecht Ihr ihn an, erklärt er Euch, dass er Eure Hilfe benötigt, um seinen Körper wiederzufinden. Dafür schickt er Euch in die Geisterwelt und begleitet Euch durch die Höhle. Auf dem Weg findet Ihr Truhen mit Zeitlosen Münzen, müsst aber den Zeitlosen Geistern ausweichen. Betretet Ihr den Lichtkranz um sie herum, schmeißen sie Euch aus der Geisterwelt. Um den Körper von Zarhym zu finden haltet Ihr Euch in der Höhle stets links, bis Ihr auf einem kleinen Plateau bei 54.7, 30.8 ankommt - dort findet Ihr die Knochen des redseligen Geisterschädels. Dieses Event ist ein Solo-Event, dass Ihr alleine abschließt.

Glitzernde Kranichstatue
Die Kranichstatuen werfen Euch in die Luft. Die Kranichstatuen werfen Euch in die Luft. [Quelle: Buffed] Wandert Ihr über die Brücke vom Lodernden Pfad zum Berg, von dem aus eine zerstörte Brücke einst vermutlich zum Heiligtum von Ordos geführt hat, seht Ihr dort eine Glitzernde Kranichstatue, die allerdings nur mit Glück auch für Euch aktiv ist. Sprecht Ihr eine aktive Kranichstatue an und bestätigt, dass Ihr sie nutzen möchtet, werdet Ihr hoch in die Luft katapultiert und mit einem Flug-Effekt versehen. Ihr fliegt langsam gen Boden, könnt dabei aber vor, zurück, nach links und nach rechts bewegen. Diesen Effekt nutzt Ihr, um die Truhen auf mehreren kleinen fliegenden Inseln zu plündern - insgesamt habt Ihr eine Minute Zeit, so viele Kisten wie möglich zu öffnen. Mindestens eine dieser "Nebelbedeckten Schatztruhen" benötigt Ihr, um die gleichnamige Voraussetzung für den Erfolg "Extremjäger verlorener Schätze" abzuhaken. Auch dieses Event ist unabhängig von anderen Mitspielern und wird von Euch alleine abgeschlossen.

Richtig ranziges Bier
In der Mitte des Geisterdörfchens Alt-Pi'jiu erscheint von Zeit zu Zeit ein großes Bierfass, aus dem zehn Bierelementare stürzen. Vernichtet Ihr die Elementare, erscheint der seltene Gegner Zhu-Gon der Saure, der Euch bei einem Sieg über ihn mit Zeitlosen Münzen und vielleicht auch Tokens belohnt. Läuft das Event bereits wenn Ihr ankommt, scheut Euch nicht Eure Mitspieler zu unterstützen - eine Belohnung könnt Ihr auch bekommen, wenn Ihr das Event nicht vollständig bestritten habt. Mit etwas Glück plündert Ihr von Zhu-Gon einen Ranziger Bierlementar .

Whizzig
Whizzig verkauft ein paar nette Goodies. Whizzig verkauft ein paar nette Goodies. [Quelle: Buffed] Goblin Whizzig ist ab und zu mit seiner Reitschnecke am Hof der Erhabenen unterwegs. Er bietet Euch zwar keinen Kampf, dafür verkauft er Euch gegen Zeitlose Münzen aber einige Gimmicks, wie zum Beispiel Magische Leckerlies, Verkleidungen für Euren mopsigen Streuner und ein Glyphenrezept für Inschriftenkundler.

Wütende Geister
Nordöstlich von Alt-Pi'jiu befinden sich einige Nette Geister um einen Baum versammelt. Manchmal erscheint ein Kristall dort, den Ihr anklicken könnt. Tut Ihr dies, verwandelt Ihr Euch eine Minute lang in ein Kristallmonster. Die netten Geister werden daraufhin wütend und greifen Euch an. Von den besiegten Wütenden Geistern plündert Ihr Eure Belohnung.

Schlacht um die Seepocke
Im Gewässer südlich der Feuerwächterruinen liegt ein versunkenes Schiff namens "Seepocke" auf dem Meeresgrund (Koordinaten: 60.3, 87.8). Dort findet von Zeit zu Zeit das Event "Schlacht um die Seepocke" statt, an dem alle Spieler vor Ort teilnehmen können. Zunächst wird die geisterhafte Besatzung der Seepocke von mehreren Wellen Untoter Skelette angegriffen. Schlagt Ihr alle Wellen zurück, erscheint der seltene Gegner Klapperknochen, der Kapitän Zvezdans verlorenes Bein als Beute bei sich tragen kann.

12.09.2013 14:02 Uhr
Autor
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 28. September 2013
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Also ich finde es mit diesen Battlenet-Accountitems echt super. Ich habe über 15 Twinks, aus Zeitgründen spiele ich mit denen höchstens 1x die Woche Tol Barad und Tausendwinter, um an das Ehregear zu kommen, um für das nächste AddOn etwas gewapnet zu sein. Im Schnitt hatten diese Chars ein Ilvl von 465, jetzt über 485. Damit habe ich sicherlich kein BiS Gear, aber es ist vernünftig.

Schade finde ich jedoch, dass man zu Chromie nicht ohne Flugmount kommt. 2,5k G für eine Fluglizienz, die ich ausser mit meinem Main für keinen Char benötige, ist sehr übertrieben!
am 31. Oktober 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
@Kaliman
Das wurde mir auch von mehreren Leuten gesagt, habe es selbst probiert & es klappte nicht, selbst mit dem Main nicht, mit dem ich alle Quests gemacht habe.

@Mayestic
Ich habe auch keine Goldprobleme, nur sehe ich nicht ein, für etwas Gold zu zahlen, was ich nur einmal benutze. Vor allem kann man dort binnen 5-10 Sekunden von einem Transportflugmountbesitzer hingeflogen werden.

Ja, man bekommt 250 Ehre pro Rarmob, aber jedes Mal dort hinfliegen und töten kostet mehr Zeit, als ein paar Minuten in TB herumzustehen für 800 Ehre.
am 05. Oktober 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Also bei dem was man durchs questen an Gold verdient sind die 2,5k G aber eher mal wieder geschenkt. Wenn ich grob schätzen würde bin ich der Meinung mit allen Quests verdient man so etwa 10000 Gold. Was sind da schon 2500 Gold ?

Ehre lässt sich auch in der Krasarang-Wildnis farmen. Am Hordeposten bzw Allianzposten sind drei Spawnplätze für RareMobs die gar nicht soooo rare sind. Sie respawnen recht zügig und geben meine ich pro kill jeweils 250 Ehre und man wird nicht pvp-aktiv wenn man dort rumrennt. also quasi mal wieder reines pvpve ohne Risiko.
am 28. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Kommt man da nicht auch mit Lehrensucher Chos Wolkenschlange Mishi hinauf? Dachte die fliegt einen da hin, steht irgendwo beim Schrein (Kenne es nur von Allianz Seite).
am 19. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
buffed wäre nett wenn der guide aktualisiert werden würde... wie ist das jetzt mit den truhen welche gibt es täglich welche wöchentlich? ?
am 19. September 2013
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Keine täglich, die im Guide als täglich und die als wöchentlich aufgeführten, sind wöchentlich
am 14. September 2013
Kommentar wurde 3x gebufft
Melden
Nach dem Patch weiß man ja auch endlich wie die neuen Charakter Modelle aussehen werden.. Riesen Augen, die Gnome bekommen wahrscheinlich Hasenohren und nen Stummelschwanz. Weibliche Chars bekommen 2 Pixel Breite Röcke und Plattenstiefel mit 40 cm Absatz. Die Schwerter werden in Zukunft den kompletten Bildschirm einlösen und für 1.000.000.000 Gummimarken gibt's ne epische winkende Katze.

Schade das der ingame Shop noch nicht drin ist das würde den Grind Patch vervollständigen.

Die Zeitlose Insel ist Ansich wirklich gelungen. Nur die spielerische Umsetzung ist meiner Meinung nach in einem WoW fehl am Platz.

Gegrindet wurde schon immer auf eine Art und weise, es aber zu implementieren wie in einen 0815 Asia f2p Grinder ist echt nicht das gelbe vom Ei.
am 23. September 2013
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Da stimme ich zu. Die Insel ist storytechnisch lahm und die Grinderei ist mir zu offensichtlich. Ich muss allerdings ergänzen, dass ich bereits in 5.0 nur einige Dailys gemacht habe, mehr als ein dutzend am Tag sind nicht mein Fall. Aber überlaufende Flecke abgrinden ist mir doch zu weit von dem WoW entfernt, das mein Verlassener anno 2005 nach Jahren voller WarCraft 3 betreten hat. Hoffentlich nimmt Blizzard die Insel nicht als Vorbild für den Endcontent im nächsten Addon.
am 14. September 2013
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Hier mal sämtliche Koordinaten von oben, die man dann mit dem Addon "PASTE" gut einfügen kann.

/way Zeitlose Insel 22.4, 35.2
/way Zeitlose Insel 25.5, 27.2
/way Zeitlose Insel 29.8, 31.8
/way Zeitlose Insel 30.8, 36.5
/way Zeitlose Insel 36.7, 34.0
/way Zeitlose Insel 27.3, 39.1
/way Zeitlose Insel 24.6, 38.6
/way Zeitlose Insel 22.2, 49.4
/way Zeitlose Insel 25.7, 45.8
/way Zeitlose Insel 17.4, 57.1
/way Zeitlose Insel 26.0, 61.6
/way Zeitlose Insel 22.2, 68.1
/way Zeitlose Insel 22.2, 68.1
/way Zeitlose Insel 31.0, 76.3
/way Zeitlose Insel 34.8, 84.1
/way Zeitlose Insel 39.2, 93.1
/way Zeitlose Insel 43.6, 84.1
/way Zeitlose Insel 53.1, 70.8
/way Zeitlose Insel 49.7, 65.7
/way Zeitlose Insel 44.1, 65.3
/way Zeitlose Insel 47.0, 53.7
/way Zeitlose Insel 60.3, 46.5
/way Zeitlose Insel 46.7, 46.8
/way Zeitlose Insel 51.8, 45.7
/way Zeitlose Insel 55.5, 44.3
/way Zeitlose Insel 58.0, 50.7
/way Zeitlose Insel 65.6, 47.9
/way Zeitlose Insel 63.8, 59.1
/way Zeitlose Insel 60.2, 66.0
/way Zeitlose Insel 52.7, 62.7
/way Zeitlose Insel 64.5, 70.4
/way Zeitlose Insel 70.7, 80.9
/way Zeitlose Insel 61.7, 88.5
/way Zeitlose Insel 54.0, 78.2
/way Zeitlose Insel 51.7, 74.4
/way Zeitlose Insel 49.8, 69.4
/way Zeitlose Insel 69.5, 33.1
/way Zeitlose Insel 60.2, 45.9
/way Zeitlose Insel 53.9, 47.2
am 14. September 2013
Kommentar wurde 4x gebufft
Melden
Ich finde die Idee hinter der Zeitlosen Insel gar nicht so schlecht. Natürlich wird da hauptsächlich gegrindet, aber
ich habe noch nie eine Zone gesehen, die so kompakt mit Inhalt gefüllt war (Truhen, Rar Mobs, Schätze, Events...) mal ganz neben den Gebieten von Pandaria.
Mir persönlich fehlt es aber an mehr Quests. Man ist eine zeit lang mit Grinden beschäftigt, um den Ruf auf Wohlwollend zu pushen, aber mir fehlen da einfach Quests.


Mal was anderes:

Mir sind da einige Dinge aufgefallen, die Elemente aus dem Spiel Dark Souls beinhalten könnten.
z.B. die Warnschilder, welche von anderen Spielern aufgestellt werden können mit Warnungen wie "Hier!" oder
"Vorsicht!", erinnert mich sehr an die Warnhinweise auf dem Boden, welche man in DaS immer wieder findet.
Nebenbei erinnert mich der PVP Content auf der Insel auch an die Mechanik des PVP von Dark Souls,
wenn man sich bei Sprecher Gulan ein Item holt, welches einen in den bekannten Arena Modus wechseln lässt
(man kann alle Spieler, die ebenfalls in diesem Modus sind, angreifen. Sogar die der eigenen Fraktion), um blutige Münzen zu erbeuten. Auch die in diesem Modus sich ändernde Erscheinung des Chars ähnelt dem von DaS (rotes Phantom).
Ob das so vom Spiel übernommen wurde, weiss ich nicht. Hat mich einfach an DaS erinnert.
am 17. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Sind viele tagesquest zu machen ist man am meckern sind kaum Quests da ist man auch am meckern....... was will man denn nun?!?
Ahhhh..... man möchte es von jetzt auf gleich hinter sich haben und dabei alles beisammen haben. Jaaa das will man .OMG

Fügt Euch , ist nur ein Spiel und dies sollte es auch bleiben. Kloppt Gegner und sucht die Kisten damit man genügent Münzen hat . für 50k münzen kann man ein unbenutztes item von 496 auf ,glaub, 534 pimpen.
Ansonsten bitte Mund halten Kaffee trinken und Spielt

SPOILER (Klicken zum Lesen)
Mich wunderts das nicht viel darüber verloren wird wie schnell man hochwertige Rüstung bekommen kann auf der Insel.War ja seit vielen Jahren das hauptthema zu mindest bei den letzten 2 Erweiterungen.
am 15. September 2013
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
ZITAT:
"Die ist doch eh schon extrem hoch, nach nicht mal 2 Minuten stehen die Mobs dort schon wieder oO
"


Auch das ist noch zu wenig bei den Massen an Spielern, das Gebiet erinnert mich an die Startgebiete wenn ein neues Addon rauskam, selbst da war die Respawnrate ab WotLK meiner Meinung nach höher.

Es mag ja sein das man keine Beute bekommt, aber um die Questreihe weiter zu machen muss man trotzdem den Ruf farmen, auch wenn es nach einigen Wochen leer wird steht man trotzdem da und kloppt die Mobs.
Da sind mir die Dailys doch lieber da sieht man zumindest einen Fortschritt, ist zumindest motivierender als die 6-12 Rufpunkte pro Mob.

Und Ordos oder der Arenaquest, es ist leider so das jetzt kaum noch Gruppen dafür gesucht werden, wer den Umhang hat wird die Arenaquest nie mehr machen wollen. Glaube nicht es nächste Woche anders sein wird, die paar Stunden die ich am Wochenende mal on war hatte keiner mehr gross Interesse an Ordos (doch, einmal aber nach 1,5 Stunden suchen nach Tanks bzw. Heiler haben wir aufgegeben).

Nach den paar Tagen ist die Insel jedenfalls für mich schon halbwegs abgeschrieben. Für Stundenlanges langweiliges rumgrinden ist mir dann doch meine Zeit zu schade. Wie Llandon schon schrieb, Insel schön gestaltet aber vom spielerischen ist es ein deutlicher Rückschritt.
am 15. September 2013
Moderator
Kommentar wurde 2x gebufft
ZITAT:
"Respawnrate erhöhen "


Die ist doch eh schon extrem hoch, nach nicht mal 2 Minuten stehen die Mobs dort schon wieder oO

Und da der Ruf Shaohan eigentlich überhaupt nichts bringt (ausser einem Trinket, das aber unter LfR Niveau des letzten, nun alten Raids liegt) - warum muss man ihn "sofort" haben? Man hat monatelang Zeit und da gerade alle Panik schieben, obwohl man absolut nichts verpasst, wenn man den Ruf nicht hat, wird auch bald weniger los sein

ZITAT:
"Ob das so die richtige Richtung ist die Spieler auszuschliessen finde ich doch etwas fraglich wenn auch selbst die mit Umhang nicht den Boss legen können."


Und ja es ist "richtig" die Spieler auszuschließen, es ist ein einziger "Belohnungsboss" in einem für Spieler, die viel Einsatz erbracht haben (die Arena"quest" muss übrigens nicht innerhalb einer Stunde erledigt werden und die Weltbosse selbst werden sicher die nächste zeit immer wieder besiegt werden - es werden jetzt immer noch Gruppen für das Sha, das weitaus schwächere Beute bietet gesucht und es täglich noch mehrmals gelegt) - so wie es eigentlich auch schon die Kriegsmeute und Oondasta gedacht waren, die aber einfach zu Tode gezergt wurden und somit ihren eigentlichen Sinn verfehlt haben - zumindest verpasst man nicht viel, wenn man Ordos nicht besiegen kann (die Items die man für die Quests des Legendaries braucht, droppen übrigens ALLE auch in den ersten beiden Flügeln des Orgimmarraids, auch im LfR, damit auch Nachzügler aufholen können)
am 14. September 2013
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Ich finde es auch unmotivierend mich mit dutzenden anderen Spielern um die wenigen Mobs zu kloppen. Da müssten die echt nachbessern, entweder Ruf pro Mob erhöhen, Respawnrate erhöhen oder die Quest auf alle Mobs der Insel ausweiten.

Auch die Sache mit dem Umhang und dem Weltboss, wer nicht genau am Mittwoch schon On war um sich schnell den legendären Umhang zu holen hat jetzt kaum noch eine Chance den zu legen (geschweige denn jetzt noch den Umhang zu bekommen weil keiner mehr die Arenaquest macht). Zu wenige haben scheinbar diesen Umhang, speziell an Heiler und Tanks mangelt es.

Ob das so die richtige Richtung ist die Spieler auszuschliessen finde ich doch etwas fraglich wenn auch selbst die mit Umhang nicht den Boss legen können.
am 14. September 2013
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
ZITAT:
"Mir persönlich fehlt es aber an mehr Quests. Man ist eine zeit lang mit Grinden beschäftigt, um den Ruf auf Wohlwollend zu pushen, aber mir fehlen da einfach Quests."


Es ist ein Versuch, nachdem man so massive Kritik bekommen hat, dass mit 5.0, 5.1 und 5.2 so unglaublich viele ("verpflichtende") Quests ins Spiel gekommen sind, wollte man s mit deutlich weniger davon versuchen - zukünftig wird es wohl eine Mischung aus beidem werden
am 14. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Anfang MoP spielte auch ich wieder WoW. einen Monat später wurde es wieder deutlich weniger. Spätestens wenn ich die Raids durchgespielt habe, war es das wieder mit der Motivation. Items sind für mich kaum noch erstrebenswert, weil der Weg dahin unglaublich monoton ist.

Ich habe am Donnerstag noch mal rein geschnuppert und nach 10 Min. wieder abgeschaltet. Es motiviert mich einfach kaum noch und am Dienstag kommt GTA V. WoW ist dann keine Konkurrenz mehr
am 13. September 2013
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Hm kann so einige hier nicht verstehen, ich finde die insel ist bei weitem nicht perfekt, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die Story geht weiter im Raid, so wie üblich in WoW, nicht umbedingt auf der Insel, aber sie ergänzt das ganze sehr schön. Und endlich kann man wieder ruf grinden.. das hatte ich schon vermisst, und meine es sogar ernst ;o).
Ich bin ein BC Liebhaber und ab Pandaria bin ich wieder dem Game verfallen, wo ich doch vorher immer und immer wieder was neues gesucht habe. Ich freue mich auf die Blizzcon, das nächste Add on und die nächste Zeit mit WoW und ich kann behaupten, dass dies lange zeit nicht so war... So long und .....viel Spass weiterhin.
am 09. Oktober 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
ZITAT:
"ITAT:
"aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung"
Ja, und wenn man über den Abgrund hinaus ist, beschleunigt man sogar sehr gut.
Jetzt mal ehrlich, welche Richtung, soll den bitte inhaltsloser Grind-Content sein? Dann kann ich auch gleich GW2 oder Asia-Grinder Spielen. GW2 nimmt für solch miesen Content berechtigter Weise kein Geld und bei Asia-Grindern bin ich wenigstens, mit beiden Händen beschäftigt (Das war eine sexuelle Anspielung).

Ich spiele WoW seit fünf Jahren, weil es eine wundervolle und einzigartig präsentierte, sich ständig fortsetzende, Geschichte erzählt.
Und nicht, weil ich der beste im Kreis drehen bin und bei jeder halben Drehung als Belohnung ein Bonbon bekomme."


Also inhaltslos ist dieser "Grind" bei weitem nicht. Oder glaubst Du, weil Du jetzt gesagt bekommst. Hey töte 6 von denen oder 7 von denen, wird der Grind zum Inhalt?
Der Effekt ist ein ganz anderer. Es gibt wieder Gruppen, man spielt, mit Ausnahmen wieder zusammen. Es werden gruppen gesucht und sich abgesprochen. Das meine ich mit Schritt in die richtige Richtung. Wie willst Du bei einem Content Patch der einen ganzen Schlachtzug beinhaltet, riesige Storyquestbäume implementieren? In so fern würde ich mal zwischen den Zeilen schauen.

ZITAT:
"Wozu braucht man Ruf? Und wieso muss man sich diesen Hirnlos ergrinden können?"


Diese Aussage ist so sinnlos wie ein stück trocken Brot.
wozu braucht man ein Spiel, wozu braucht man items, wozu braucht man RP, wozu braucht ein Reittier aus dem ingameshop??
Inhalte und die setzen auf gewisse Faktoren die jemand eben mag, gut findet, in Verbindung mit der Story interessant finden oder nicht.

Aber bei solchen Fragen kann man auch gleich den Grund beleuchten, warum spielt man überhaupt oder sollte es heissen, wofür lohnt es sich zu spielen?

ZITAT:
"Sobald er wiederkommt sicherlich.
Aber dir wünsche ich viel Spaß, denn es ist nicht persönlich gemeint und wenn es dir Freude bereitet finde ich das toll, aber irgendwie schlägt mir dieser Patch tierisch auf den Magen..""



wenn er nicht wiederkommt, such Dir ein Game wo der Spielspass Deiner MEinung nach noch stimmt. Scheint ja nicht so schwierig zu sein. Die Insel ist kein Add on sondern ein kleiner Teil eines Patches.
Wenn ich das oben lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn ich mich in dieser Intensität und Form erst in ein Spiel reinfinden muss bzw. es als hirnlos bezeichne, würde ich mir die Frage stellen, ob ich die letzten Jahre nicht meine Zeit mit dem falschen Game verplempert habe.
Da fällt mir übrigens ein Zitat ein von Konfuzius:

"Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten."
am 13. September 2013
Kommentar wurde 3x gebufft
Melden
ZITAT:
"aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung"


Ja, und wenn man über den Abgrund hinaus ist, beschleunigt man sogar sehr gut.
Jetzt mal ehrlich, welche Richtung, soll den bitte inhaltsloser Grind-Content sein? Dann kann ich auch gleich GW2 oder Asia-Grinder Spielen. GW2 nimmt für solch miesen Content berechtigter Weise kein Geld und bei Asia-Grindern bin ich wenigstens, mit beiden Händen beschäftigt (Das war eine sexuelle Anspielung).

Ich spiele WoW seit fünf Jahren, weil es eine wundervolle und einzigartig präsentierte, sich ständig fortsetzende, Geschichte erzählt.
Und nicht, weil ich der beste im Kreis drehen bin und bei jeder halben Drehung als Belohnung ein Bonbon bekomme.

ZITAT:
" Und endlich kann man wieder ruf grinden"


Zitat Otto Walkes: ZITAT:
"Ich krieg nen Organismus."

Wozu braucht man Ruf? Und wieso muss man sich diesen Hirnlos ergrinden können?

ZITAT:
"viel Spass weiterhin"

Sobald er wiederkommt sicherlich.
Aber dir wünsche ich viel Spaß, denn es ist nicht persönlich gemeint und wenn es dir Freude bereitet finde ich das toll, aber irgendwie schlägt mir dieser Patch tierisch auf den Magen.

Erst musste ich vom Sandbox weg, zu diesem Themenpark MMO, wo ich seiner Zeit über viele Schatten springen musste (Jetzt mal ehrlich. Content der einem Vorgekaut und nicht von der Community erstellt wird? Hirnloser geht es nicht mehr).
Und kaum hat man sich halbwegs mit dieser Tatsache Arrangiert, kommt so ein Blödsinn in Form von, Content wird gestrichen Hauptsache irgendwas sinnlos umholzen für Loot. LoL, GW2 und nun WoW... Daumen hoch.
Oder wie sagten die WiseGuys so schön:
ZITAT:
"Das die Skala des Niveaus von 1-100. Nach unten offen ist, hat mich doch gewundert."
am 13. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
" Kämpft eine Gruppe Eurer Fraktion bereits gegen den Erhabenen, könnt Ihr aber auch einfach mit draufhauen, um Euch für Beute zu qualifizieren. " Das scheint so aber nicht zu stimmen... Funktioniert bei mir nicht.
am 13. September 2013
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Bei mir hat das auch korrekt funktioniert, solang die EIGENE Fraktion den Boss gepullt hat, konnte man jederzeit in den Fight einsteigen und er wurde gezählt (zB für die Leg-Umhang-Quest oder auch Bonusloot).
am 13. September 2013
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Bei mir hat es gestern geklappt, hab nen PvP Ring bekommen. Dabei habe ich den Boss ausserhalb des Raids nur "angehittet"
am 13. September 2013
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Bei mir hat es am Mittwoch noch geklappt. War in keiner Gruppe und hab den Erhabenen mitverprügelt. Nach seinem Ableben bekam ich die allseits beliebte Truhe mit Gold.

Aber bitte denkt dran: wie bei den anderen Worldbossen:

Nur einmal in der Woche gibst nen loot (+ evtl. bonuswurf)
am 13. September 2013
Autor
Kommentar wurde nicht gebufft
Habe den entsprechenden Satz entfernt - das scheint auf dem Weg von Test- zu Live-Server wohl geändert worden zu sein Danke für den Hinweis!
am 13. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
dito.
am 13. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Dank des Guides habe ich jetzt schon einen Großteil der Erfolge erledigt, es fehlen nur mehr 3 auf der Insel. Obwohl ich mir nicht sicher bin ob ich" Schatz, ich brauche mehr Taschen" mache, das hört sich nach viel Arbeit an^^
Aber ganze geht echt fix dort, die Münzen bekommt man eh säckeweise nach geschmissen. Man macht einfach worauf man Lust hat und raz faz hat man ein paar Tausend mehr.

Ansonsten ist die Insel schon in Ordnung, das einzige zähe ist der Ruf beim Kaiser. Aber wer WoW schon seit Classic/BC spielt, kann darüber auch nur müde Lächeln. Man darf auch nicht vergessen das es der letzte große Patch war, jetzt kommt erst mal monatelang nichts mehr.
am 12. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Irgendwie respawnen die Truhen, die angeblich täglich lootbar sein sollen bei mir nicht :<
Hat damit schon jemand Erfahrungen und kann mir sagen woran das liegt?
am 13. September 2013
Autor
Kommentar wurde nicht gebufft
Auf dem Testserver waren die vier Truhen noch täglich plünderbar - das wurde offensichtlich auf dem Live-Server geändert. Ich vermute, dass sie auf ein mal pro Woche umgestellt wurden, aber das wird sich erst nächsten Mittwoch sicher sagen lassen. Habe den Absatz entsprechend umformuliert und behalte die Truhen weiterhin im Auge
am 13. September 2013
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Nur 4 Truhen insgesamt sind täglich lootbar, der Rest nur ein einziges Mal pro Charakter.

Verwandte Artikel

1366°
 - 
Am 16. Dezember ist es wieder soweit: Das WoW-Winterhauchfest beginnt! Altvater Winter kehrt auch mit WoW: Warlords of Draenor in die Hauptstädte ein und bleibt bis zum 2. Januar dort sitzen. Unser WoW-Guide hilft Euch, die nötigen Erfolge zu erringen. mehr... [180 Kommentare]
1217°
 - 
Blizzards WoW-Macher sind fleißig und werkeln an weiteren Hotfix-Anpassungen für World of Warcraft: Warlords of Draenor. Die neuesten Änderungen sollen beispielsweise Schurken stärken und beheben einige weitere Fehler. mehr... [17 Kommentare]
998°
 - 
Knapp einen Monat lang könnt ihr schon in die Abenteuer von World of Warcraft: Warlords of Draenor eintauchen. Wie gefällt euch die fünfte Erweiterung? Alles erste Sahne oder gibt's hier und da Dinge, die euch stören? Wir wollen es in unserer Umfrage zu Warlords of Draenor wissen! mehr... [0 Kommentare]
948°
 - 
Weiter geht's mit dem Feinschliff an World of Warcraft: Warlords of Draenor. Die Entwickler veröffentlichten nicht nur aktuelle Patch Notes zu den letzten Hotfixes, sondern brachten auch ein kleines Update für den Spiel-Client an den Start. Hier gibt's die Informationen zu den Anpassungen. mehr... [4 Kommentare]
903°
 - 
Zum Jahresende gibt's noch einmal spannende Neuigkeiten, die wir für euch in der 432. Ausgabe des buffedCasts besprechen. Unter anderem geht's um World of Warcraft, Destiny, World of Warships, Hearthstone, Wildstar, Landmark, SWTOR, Retroanfälle, H1Z1, Mechwarrior Online, Elite: Dangerous und mehr. mehr... [15 Kommentare]
article
1087756
World of Warcraft
WoW-Guide: Reif für die Zeitlose Insel - Guide zu Quests, Truhen, Events, seltenen Gegnern und mehr
In Patch 5.4 wird in World of Warcraft die Zeitlose Insel geöffnet - eine neue Zone, auf der es jede Menge zu erledigen gibt. In unserem Guide zur Zeitlosen Insel verraten wir Euch alles Wissenswerte zu Quests, versteckten Schatztruhen, Events, Weltbossen, seltenen Gegnern und natürlich viel schicker Beute.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-PC-16678/Guides/WoW-Guide-Zeitlose-Insel-1087756/
12.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/09/Zeitlose_Insel_WoW_Karte-buffed.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
guides