mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

WoW-Guide: Kriegshymnenschlucht - PvP-Tipps

26.04.2010 12:02 Uhr
|
Neu
|
Die Kriegshymnenschlucht liegt zwischen dem Brachland und dem Eschental, und gehört mit dem Arathibecken zu den ältesten Schlachtfeldern in World of Warcraft. Das Spielprinzip, Capture the Flag, stammt aus der 3D-Shooter-Szene.

WoW-Guide: Kriegshymnenschlucht - PvP-Tipps [Quelle: Siehe Bildergalerie] WoW-Guide: Kriegshymnenschlucht - PvP-Tipps [Quelle: Siehe Bildergalerie] Vorbereitung
Vor Beginn des Schlachtfelds solltet Ihr Euch darauf einigen, wer welche Rollen übernimmt. Im Gegensatz zum Dungeon-Browser stellt der Schlachtzugs-Browser Eure Gruppen nicht intelligent zusammen, und so kann es durchaus vorkommen, dass Ihr mit zehn Schadensausteilern in der Kriegshymnenschlucht landet. Zwei bis drei Heiler sind jedoch sehr hilfreich, und steigern Eure Siegeschancen enorm. Daher sollten Spieler mit einer zweiten Talentverteilung wohl oder übel auf ihre Heilerkünste bauen, um das Schlachtfeld schnellstens zu beenden. Denn in der Regel geht es darum, in Schlachtfeldern möglichst schnell viel Ehre abzustauben. Außerdem solltet Ihr Euch auf einen Flaggenträger einigen, wobei sich hier vorrangig ein herkömmlicher Tank mit vielen Trefferpunkten anbietet. Gerade Druiden in Bärform sind sehr hilfreich, da diese auf dem Feld mit Flagge in Katzenform gehen, und somit schneller in Richtung eigener Basis laufen können. Diesen Geschwindigkeitsvorteil hat keine andere Klasse.

Außerdem verseht Ihr Euch vor Kampfbeginn mit allen möglichen Stärkungszaubern. Dies erhöht nicht nur Eure Ausdauer und Euren Schaden, sondern es beschäftigt Schamanen und Priester etwas, welche oftmals erstmal Eure Zauber entfernen wollen. Niemand verlangt von Euch, Gruppenbuffs oder ähnliche reagenzienabhängigen Zauber auf Eure Gruppe zu wirken, jedoch solltet Ihr zumindest die Einzelbuffs verteilen. Magier verteilen am besten noch ein paar Portionen Wasser oder stellen gleich einen Tisch, denn in manchen Situationen kann eine kleine Stärkung kaum schaden.

WoW-Guide: Kriegshymnenschlucht - PvP-Tipps [Quelle: Siehe Bildergalerie] Oftmals sieht man in der Kriegshymnenschlucht Spieler, welche nur für sich selbst agieren, und kaum die Gruppe unterstützen. Dies könnt Ihr natürlich nicht wirklich beeinflussen, jedoch ist es das beste, sich stets als Gruppe verhalten. Es bringt keinem etwas, wenn Ihr alleine oder in einer kleinen Gruppe in der Mitte der Schlucht gegnerische Spieler abfangen wollt. Somit könnt Ihr kaum verhindern, dass die Eure Flagge erbeuten, außerdem könnt Ihr auch Euren eigenen Mitspielern nicht helfen, welche sich auf den Weg zum gegnerischen Flaggenraum machen. Im Gegenteil, womöglich werdet Ihr einfach nur abgeschlachtet und steht dann am Friedhof, wo Ihr keinem von Nutzen seid. Versucht daher, zu Beginn Eure Mitspieler darauf einzuschwören, nur zusammen vorzugehen.

WoW-Guide: Kriegshymnenschlucht - PvP-Tipps [Quelle: Siehe Bildergalerie] Da die Kriegshymnenschlucht nach spätestens 25 Minuten gelaufen ist, ist Angriff die beste Verteidigung. Das Verteidigen der Flagge bringt keinem etwas, da Ihr davon ausgehen solltet, dass die Gegner zusammen in Euren Flaggenraum vordringen. Reitet daher geschlossen zur gegnerischen Basis, und wählt am besten einen der oberen beiden Eingänge. Der Flaggenträger schnappt sich die Flagge, und Ihr begebt Euch geschlossen, am besten zurück über die Rampe oder durch den Tunnel nach draußen. Dort kommt es im Großteil der Spiele zu einer Schlacht zwischen den beiden Fraktionen, in welcher Ihr versucht, Euren Flaggenträger unbeschadet zu Eurer Basis zu begleiten, dabei jedoch Eure Flagge zurückzuerobern versucht. Haben Eure Gegner viele Heiler am Start, solltet Ihr Euch zuerst über diese hermachen, da das Töten des Flaggenträgers anderweitig kaum möglich ist. Wird er jedoch von nur einem oder zwei Heilern begleitet, könnt Ihr auch versuchen, ihn zuerst zur Strecke zu bringen. Dabei helfen heilungsreduzierende Fähigkeiten wie Wundgift oder Tödlicher Stoß extrem. Um die Gegner weiter unter Druck zu setzen, setzt Ihr Betäubungs- und Verlangsamungseffekte ein. Schwächungszauber solltet Ihr natürlich entfernen.

WoW-Guide: Kriegshymnenschlucht - PvP-Tipps [Quelle: Siehe Bildergalerie] Nebenher müsst Ihr jedoch darauf achten, dass Euer eigener Flaggenträger nicht das Opfer der Gegner wird, und er daher mindestens von einem Heiler unterstützt wird. Auch Eure Schadensausteiler sollten sich nicht blind um den gegnerischen Flaggenträger oder dessen Heilunterstützung kümmern, falls Euer Flaggenträger unter Druck ist. Selbst wenn Ihr es nicht schafft, Eure Flagge zurückzuerobern, besteht das oberste Ziel darin, die gegnerische Flagge erst einmal zu Euch in die Basis zu bringen. Der Flaggenträger bleibt dort, und hat im Rücken zwei Heiler sowie ein bis zwei Schadensausteiler. Die restlichen Spieler gruppieren sich, und reiten gemeinsam in die gegnerische Basis, um dort die Flagge zurückzuholen. Auf der Karte seht Ihr, wo sich der Gegner gerade aufhält. Nach zehn Minuten werden die Flaggenträger anfällig und nehmen 50 Prozent erhöhten Schaden, nach weiteren fünf Minuten gar 100 Prozent. Dies ist zwar hilfreich um Eure Flagge zurückzuholen, jedoch seid Ihr natürlich dem gleichen Risiko ausgesetzt. Oftmals verscharren sich die Flaggenträger auch auf dem Friedhof, da deren gefallene Kameraden nach Ihrer Auferstehung schnellstens wieder zur Stelle sind.

Natürlich gibt es für die Kriegshymnenschlucht kein patentiertes Siegrezept, da jede Gruppenzusammenstellung und die Ausrüstung der Spieler von Schlachtfeld zu Schlachtfeld unterschiedlich ist. Dennoch solltet Ihr euch zwei Dinge merken:

* Zergen bringt Euch keinerlei Vorteil, und schmälert nur Eure Siegeschancen. Zum Zergen eignet sich eher das Alteractal oder die Insel der Eroberung. Die besten Siegeschancen und den damit verbundenen schnellen Ehregewinn erhaltet Ihr als Gruppe.
* Der Gegner verfolgt im Großteil der Fälle das gleiche Ziel wie Ihr, und geht vermutlich ähnlich vor. Es ist also, als ob Ihr gegen Euch selbst spielen würdet. In diesem Falle könnt Ihr nur gewinnen, wenn Ihr die Schwächen des Gegners ausfindig macht, und diese ausnutzt. Hat der Gegner beispielsweise wenig Heiler dabei, solltet Ihr Euch nur auf den Flaggenträger konzentrieren.

Redaktion buffed.de
26.04.2010 12:02 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 24. Februar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
schamis besitzen sozusagen fast die selbe reisgestalt wie der dudu ,nur nicht sooo schnell ,ausserdem gehtt das casten ,wenn du es geskillt hast seeehr schnell des is schon fast instant ! darüber hinaus kann der schami mit kettenblitzschlag kinderleicht dumme rouges einfach so aus ihrer verstolenheit holen ,steht ein rouge z.B. hinter wem andre oder nah genug an ihm ,was man eig, nie macht ,aber es gibt so leute^^) dann haut man statt blitzschlag doch einfach mal nen kettenblitz rein ,da wird der rouge aber staunen wenn er auf einmal sichtbar wird !^^ dann noch nen frostschock ,lp ,sh evtl. nochn blitz und tot ! der macht nichmal 100 schaden und is schon tot ^^!
am 22. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Sehr nice @ 14!
am 22. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
@13 aber keine klasse kann in reisegestalt gehen wenn sie im gebäude ist das kann nur der dudu
am 22. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
nebenbei haben viele Klassen (um das Gemotze um den Tempovorteil noch zu erweitern ) einen passiven schneller Laufen-Boni. Z.B. der Pala im Vergelterbaum 20%.
am 22. April 2010
Kommentar wurde 5x gebufft
Melden
Das wichtigste ist, bevor man das erstemal ws joined, dass man 5-10 minuten die luft anhält. Dabei sterben dann wenn mans energisch genug macht ausreichend gehirnzellen ab und man wird sich mühelos in die taktischen raffinessen einer standard ws-gruppe einfügen können. Taktiken, wie die: wiederbelebt, ungebuffed und hirntot in die zergende gegnermenge unter dem friedhof springen gehen einem dann kinerleicht von der hand (und das ist eine taktik die will wiederholt werden können). Aber auch die 5-mann auf den krieger, dabei aber unbedingt die 2 heiler hinter/neben ihm ignorieren taktik sollte dann spielbar werden. Tip: Solltest Du hierbei immer wiedermal dazu tendieren einen heiler zu verletzen - einfach nochmal die luft anhalten.
am 22. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
[...] "da diese auf dem Feld mit Flagge in Katzenform gehen, " [...] Diesen Geschwindigkeitsvorteil hat keine andere Klasse.

Ooops da hat jemand den Schamanen vergessen! (Auch wenn sie keine wie oben beschriebene Tank Klasse sind, die Aussage ist trotzdem falsch)
am 21. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Und übrigends verfügen auch Schamis und in gewissem Maß Jäger über diesen "Geschwindigkeitsvorteil".

schamis muessen wenn nicht geskillt ich glaub 2 sek die gestalt casten
und jaeger werden bei nem hit gestunnt , und das is so ziemlich das duemmste was du machen kannst, zumindest wenn du noch in der naehe vom tunnelausgang/friedhof bist und evtl noch von iwoher ne eislanze / schuss oder aehnlikches kassieren koenntest... auf freiem feld natuerlich durchaus brauchbar
am 21. April 2010
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
mein twink muss nurnoch 10mal gewinnen dann isser meister der ws
am 21. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
hexer casten oft Warrow of Death und dann liegt alles.
am 21. April 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
@#6
#4 meinte glaube nicht dne hexer port sondenr den zirkel als beste verteidigungsmaßnahme, man kann die gegenr shcön auskiten indem man sich imemr aufs dach portet wen die auf dem Dach sidn dan runterspringen und wne die gegner einem hinterherkommen dan wieder hochporten, macht echt spass so hat ein einzelner keien chance einen zu erwischen^^ (wobei man meist eh als hexer ein 1 v 1 gewinnt).

Verwandte Artikel

669°
 - 
The Elder Scrolls Online beschäftigt weiterhin viele MMORPG-Fans - dementsprechend geht's auch in dieser Ausgabe des buffedCast vorrangig um die neuen Abenteuer in Tamriel. Außerdem sprechen wir über die Garnisonen in WoW: Warlords of Draenor, über die erste Hearthstone-Erweiterung, über Star Citizen und mehr. mehr... [26 Kommentare]
665°
 - 
Schon seit einigen Wochen könnt Ihr Euch auf den WoW-Liveservern mit den Inhalten von WoW Patch 5.4 vergnügen. Wir werfen wieder einen Blick auf die Performance der einzelnen Klassen in den Raids und schauen uns an, welche Skillung mit dem letzten großen Patch von Pandaria am besten abschneidet - und bei welcher Spezialisierung die Entwickler ihr Bestreben, alle Skillungen gleichwertig zu machen, nicht erreichen konnten. mehr... [86 Kommentare]
649°
 - 
Auch in World of Warcraft feiern die Helden eine Art Osterfest: Nobelgarten. Dabei sucht Ihr nach versteckten Eiern, jagt nach Häschen und könnt Euch obendrein selbst in einer verwandeln. Welche Erfolge ihr für den Titel "Der/Die Noble" erledigen müsst, und was ihr sonst erleben könnt, erfahrt ihr in unserem Nobelgarten-Guide. mehr... [283 Kommentare]
606°
 - 
In Patch 5.4 wird in World of Warcraft die Zeitlose Insel geöffnet - eine neue Zone, auf der es jede Menge zu erledigen gibt. In unserem Guide zur Zeitlosen Insel verraten wir Euch alles Wissenswerte zu Quests, versteckten Schatztruhen, Events, Weltbossen, seltenen Gegnern und natürlich viel schicker Beute. mehr... [66 Kommentare]
579°
 - 
Die Entwickler von World of Warcraft haben die Friends&Family-Alpha von Warlords of Draenor gestartet und gleich den ersten Schwung vorläufiger Patch Notes veröffentlicht. Zudem wird Blizzard mit Warlords of Draenor vom Dateiformat MPQ zu CASC wechseln. mehr... [123 Kommentare]