mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

WoW-Guide: Kräuterkunde - Alle Tipps zum Beruf

17.01.2011 14:30 Uhr
|
443°
|
Der WoW-Beruf der Kräuterkunde ist ein lukrativer. Mit Inschriftenkunde und Alchimie greifen gleich zwei verarbeitende Berufe auf die durch Kräuterkunde gewonnenen WoW-Pflanzen zurück. Kräuterkundler machen entsprechend auch im Auktionshaus ein gutes Geschäft.

WoW-Guide: Kräuterkunde WoW-Guide: Kräuterkunde [Quelle: ]
Einer der spannendsten WoW-Berufe ist Kräuterkunde vielleicht nicht, dafür macht sich der Sammelberuf durchaus bezahlt. Kräuterkundler sind bei WoW-Spielern nicht nur gefragt, weil sie durch ihren Sammelberuf das Brauen von Tränken, Elixieren und Fläschchen überhaupt erst ermöglichen. Auch Inschriftenkundler benötigen die zarten WoW-Pflänzchen in Massen, um Schriftrollen, Karten für den Dunkelmond-Jahrmarkt und vor allem Glyphen herzustellen. Wir geben Euch in diesem Berufs-Guide einen Überblick über den WoW-Beruf Kräuterkunde.


Kräuterkunde: Deshalb lohnt sich der Beruf
Wer die gesammelten Kräuter nicht selbst für einen passenden Zweitberuf benötigt, der macht Friedensblumen und Artgenossen einfach im Auktionshaus zu Gold. Wie die anderen Sammelberufe eignet sich Kräuterkunde damit vor allem für Twinks, mit denen man sich langwieriges Ausbauen eines Fertigungsberufs ersparen möchte. Abgesehen vom reinen Sammeln der gefragten Rohstoffe bietet Kräuterkunde aber auch noch einen handfesten Vorteil. Wer fleißig Blumen pflückt, der darf sich nämlich mit der Fähigkeit Lebensblut selbst heilen und die eigene Tempowertung steigern. Je weiter Kräuterkunde ausgebaut ist, desto stärker der Effekt des Zaubers.

Seit der Veröffentlichung von WoW: Cataclysm erhaltet Ihr beim Sammeln obendrein noch Erfahrungspunkte. Kräuterkunde hilft Euch dadurch sogar noch direkt beim Leveln. Ein weiterer Anreiz, den Beruf gerade mit Twinks zu ergreifen.


Lohnender Zweitberuf: Inschriftenkunde oder Alchimie
Wer die gepflückten Pflänzchen gerne selbst verarbeitet, der versucht am besten in einem der genannten Berufe. Sowohl Inschriftenkunde als auch Alchimie gehören zu den ertragreichsten WoW-Berufen - Ihr fahrt also mit beiden Varianten gut, selbst wenn Ihr die gefertigten Waren nicht unbedingt selbst benötigt. Wie bereits erwähnt, funktioniert Kräuterkunde aber auch wunderbar in Kombination mit einem anderen Sammelberuf, wenn Ihr es hauptsächlich auf das Gold abgesehen habt.


Kräuterkunde: Möglichst effizient auf Stufe 525
Viele Tipps zum effektiven Skillen gibt es nicht. Sammelt einfach fleißig und vergesst nicht, regelmäßig zum Trainer zu gehen, um höhere Fertigkeitsstufen freizuschalten. Tut Ihr dies nicht, erhaltet Ihr für gepflückte Pflänzchen keine Fertigkeitspunkte und verschenkt somit Potenzial. Im Folgenden haben wir für Euch die häufigsten Fundorte der einzelnen Pflanzen aufgelistet, ebenso wie die Standorte der Berufslehrer für Kräuterkunde.

WoW-Guide Kräuterkunde - Pflanzenliste

Skill-Level

Empfohlene Pflanzen

Sammel-Gebiete

1 – 70

Friedensblume
Silberblatt
Erdwurzel
Maguskönigskraut

Alle Startgebiete

70 – 125

Maguskönigskraut
Würgetang
Wilddornrose
Beulengras

Azshara, Blutmythosinsel, Dunkelküste, Geisterlande, Loch Modan, Nördliches Brachland, Silberwald, Vorgebirge des Hügellands, Westfall

125 – 150

Maguskönigskraut
Wilddornrose
Beulengras

Arathihochland, Dämmerwald, Nördliches Schlingendorntal, Steinkrallengebirge, Sumpfland, Vorgebirge des Hügellands

150 – 225

Königsblut
Lebenswurz
Blassblatt
Khadgars Schnurrbart

Feralas, Westliche Pestländer

225 – 275

Khadgars Schnurrbart
Sonnengras
Lebenswurz

Brennende Steppe, Östliche Pestländer, Sengende Schlucht, Tausend Nadeln

275 – 300

Goldener Sansam
Trauermoos

Sümpfe des Elends, Teufelswald, Verwüstete Lande

300 – 325

Goldener Sansam
Traumblatt
Teufelsgras

Höllenfeuerhalbinsel

325 – 375

Traumwinde
Zottelkappe
Flammenkappe
Terozapfen
Teufelsgras

Zangarmarschen, Wälder von Terokkar

375 – 400

Goldklee
Tigerlilie

Boreanische Tundra

400 – 425

Goldklee
Tigerlilie
Schlangenzunge

Sholazarbecken

425 – 475

Aschenblüte
Azsharas Schleier
Sturmwinde

Hyjal, Vash'jir

475 - 500

Aschenblüte
Herzblüte
 

Tiefenheim

500 - 525 Aschenblüte
Herzblüte
Gertenrohr
 
Uldum
WoW-Guide Kräuterkunde - Trainer-Übersicht, wo lernt man den Beruf?
 
AzerothScherbenweltNordend
AllianzHordeAllianzHordeAllianzHorde
Tannysa (Sturmwind)Jandi (Orgrimmar)Rorelien (Höllenfeuer-halbinsel / Ehrenfeste)Ruak Starkhorn (Höllenfeuer-halbinsel / Thrallmar)Fayin Wisperblatt (Heulender Fjord / Valgarde)Marjory Kains (Heulender Fjord / Hafen der Vergeltung)
Reyna Steinzweig (Eisenschmiede)Komin Winterhuf (Donnerfels)Jijia (Shattrath / Aldor)Jijia (Shattrath / Aldor)Kirea Mondtänzer (Boreanische Tundra / Valianzfeste)Tansy Wildmähne (Boreanische Tundra / Kriegshymnen-festung
Cemmorhan (Die Exodar)Botanikerin Nathera (Silbermond)Botaniker Alaenra (Shattrath / Seher)Botaniker Alaenra (Shattrath / Seher)Dorothy Egan (Dalaran)Dorothy Egan (Dalaran)
Firodren Mondrufer (Darnassus)Martha Alliestar (Unterstadt)    
Redaktion buffed.de
17.01.2011 14:30 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 22. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
ich weiss nicht ob die meisten von euch den guide verstanden haben? wer für einen sammelberuf einen guide braucht hat vielleicht den beruf selber nicht verstanden, um vereinzelt tipps zu holen durchaus praktisch.
doch warum sollte in einem guide der z7um schnellen skillen, und ebenso effektifen skillen das ganze grünzeug drinstehen das sehr selten ist und mehr zeit beim suchen benötigt aufgeführt sein? an die die einzelne kräuter vermissen, denkt mal darüber nach
am 20. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
OMFG Buffed.....
soweit so gut.... aber....

Schattenjasmin (525) - NUR im Schattenhochland
am 19. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ich war zuerst Kräuterkundler und hatte Alchemie, habe aber gemerkt das die Kräuter nix wert sind (Ausser ab Cata) Und habe KK wieder verlernt. Jetzt habe ich Inschriften und Alchi. Alchi von 0-450 hat ca 1,5k gekostet. aber 450-525 ca 6k.Inschriften war etwas teurer, da die Preise der Pflanzen sich etwas erhöht haben.
am 19. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Überlege auch von Bergbau/Juwe zu Kräuter/Alchi zu switchen...
Juwe bringt eigentlich imom nur Verluste... und 1h länger die Flask, die 300G kostet bzw gratis weil man sie selber macht ist schon schick

MFG
Pala
am 18. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
"Lila Lotus" fehlt noch.
Denn entgegen aller dummen Sprüche im Handelschat, wurde dieses Kraut eben nicht aus dem Game gepatcht.
Das Kraut ist ein riesen Tipp aktuell, da viele einfach nicht pleech genug sind, es zu finden.
Pro Stack und Server kann bis zu 300G verdienen.
am 18. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Leider ist der Guide nichtmal wirklich vollständig. Zumindestens erwähnen sollte man die tatsache, dass man beim Blümchenpflücken auch noch eine ganze Menge Erfahrungspunkte einheimsen kann. Die Menge, die man bekommt, hängt übrigends von der Schwierigkeit des Krautes und des eigenen Levels ab. Zusätzlich zählen Erholungsboni mit.
Interessant wäre es noch zu wissen, ob/wie es sich mit Kräutersammeln leveln lässt. Immerhin könnte man ja absichtlich nicht zum Trainer gehen, um so auch niedere Kräuter auf höherem Schwierigkeitsgrad zu halten.
am 18. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Die Arbeit des Autors in allen Ehren aber wer für Bergbau, Kürschnern und Kräuterkunde einen Guide braucht dem kann man normalerweise nicht helfen. Wenn du es beim Leveln mitskillst kann man in jedem Gebiet, wo man gerade questet, alles abbauen. Jetzt durch Cata sind gerade Kräuter- und Erzvorkommen in Azeroth massiv vorhanden so das man wohl keine Sorgen haben muss das der Skill zu niedrig für das nächste Gebiet ist.
am 18. Januar 2011
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Sehr geehrte User auch hier gelten unsere Regeln der Netiquette.

Wenn ihr etwas zu bemängeln b.z.w Ideen zu Verbesserungen habt dann schreibt das doch bitte gleich an die richtige Adresse, besonders hilfreich sind aber nur Kommentare und E-mails mit passenden Verbesserungs b.z.w Lösungsvorschlägen.

Ein einfaches "mir gefällt es nicht weil es mir einfach nicht gefällt reicht nicht und zählt als Spam, sowas wird auch weiterhin entfernt.
am 19. Januar 2011
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
@xain
Aber ich verstehe die hälfte von deinem Text nicht weil,

1. ich diesen Text nicht geschrieben habe
2. mich kritik nicht im geringsten peinlich berührt weil ich sonst falsch im Job wäre
3. ich in meinem ersten Post genau erkläre warum was gemacht wird, und warum was gemacht werden soll

Es gibt hier einfache Regeln die weder was mit Zensur noch mit Unterdrückung zu tun haben, es sind die Hausregeln an die sich eben jeder halten soll wenn das zu viel verlangt ist tut es mir wirklich leid.

Ausserdem würde ich mit dem Wort "Zensur" vorsichtig umgehen denn wie jeder weiss bedeutet es folgendes:

Zensur (censura) ist ein politisches Verfahren, um durch Massenmedien oder im persönlichen Informationsverkehr (etwa per Briefpost) vermittelte Inhalte zu kontrollieren, unerwünschte beziehungsweise Gesetzen zuwiderlaufende Inhalte zu unterdrücken und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden.

Wie man den anderen Kommentaren aber entnehmen kann ist dies nicht der Fall da Konstruktive Kritik selbstverständlich stehen bleibt.

Gruß
Firun
Moderator@Buffed.de
am 19. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Sehr geehrter Moderator: Diese Zensur in Form von Löschung unliebsamer Kommentare spricht Bände. Alles was vorher öffentlich bemängelt wurde soll also an den Autor gehen und nicht mehr vom Rest der Community gelesen werden? Welchen Sinn machen dann noch Threads, wenn diese nicht mehr öffentlich diskutiert werden dürfen weil sich ein Moderator peinsam gegenüber der Kritik an seiner "Arbeit" berührt fühlt? Das einzige was du somit gezeigt hast ist, dass du unfähig bist mit Kritik umzugehen!
am 18. Januar 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Also ich habe bis Skill 510 noch erfolgreich in Nordend gefarmt, die neuen Gebiete sind nicht unbedingt ab 425 nötig.
am 18. Januar 2011
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Ich hätte gerne die Möglichkeit zusätzlich zu den Kommentaren auch die Artikel selbst bewerten zu können. Dieser hier jedenfalls hat den Titel "Guide" nicht verdient. Da stecken ja in den bisherigen Kommentaren mehr Tipps...

Zu Gatherer: Es ist immer sinnvoll, das Addon zu aktivieren, auch wenn man auf Chars ohne Sammelberuf ist. Bei aktiviertem Addon werden auch Vorkommen aufgezeichnet, die Gilden-, Raid- oder Gruppenmitglieder gefunden haben. Und das passiert quasi ständig.
Noch ein Tipp zu Gatherer: Man kann jedes Erz- oder Kräutervorkommen anklicken - auch wenn man den Beruf nicht gelernt hat. Man kann es zwar nicht abbauen (dann bleibt man sogar aufgemountet!), aber trotzdem bekommt Gatherer den Versuch mit und speichert den Fundort (und meldet ihn an die Gilde). Gerade jetzt, wo mit Patch 4.0.3a quasi alle alten Gatherer-Datenbanken wertlos geworden sind und neu aufgebaut werden müssen, sollte man auch mit Nicht-Kräuterkunde- oder Nicht-Bergbau-Chars alles anklicken was man beim Reisen durch die Welt (Twinken, Archy, etc...) so findet.

Verwandte Artikel

1217°
 - 
Blizzard hat Videos zu den Zwischensequenzen in Warlords of Draenor veröffentlicht. Wer den Start der Erweiterung gar nicht mehr abwarten kann, findet Links zu den Videos hier im Artikel. Wer keine Spoiler möchte und sich die Überraschung lieber aufheben will, sollte die Videos natürlich komplett ignorieren. mehr... [12 Kommentare]
1047°
 - 
Am 19. September gehen die WoW-Piraten vor Anker. In World of Warcraft treiben wieder unzählige Freibeuter ihr Unwesen, wenn Schreckenskapitänin DeMeza in Beutebucht zum Landgang zum internationalen Talk Like A Pirate Day ansetzt. Damit ihr auch stilecht unterwegs seid, geben wir euch ein paar Tipps, was ihr euch für das Rollenspiel-Event auch für die Zukunft besorgen könnt. mehr... [3 Kommentare]
958°
 - 
Wer die digitale Version der kommenden WoW-Erweiterung Warlords of Draenor vorbestellt, erhält sofort die Aufwertung für einen Charakter auf Level 90. Wer dann am 13. November auf die Collector's Edition erweitert, bekommt seinen Key für digitale Version zurück und darf ihn verschenken. mehr... [19 Kommentare]
919°
 - 
Sobald der Pre-Patch 6.0.2 zu World of Warcraft: Warlords of Draenor auf die Liveserver kommt, endet die 15. PvP-Saison. Gewertete Arenaspiele und Schlachtfelder sind dann bis zum Beginn der 16. PvP-Saison nicht mehr verfügbar. mehr... [1 Kommentar]
866°
 - 
Passend zu unserer WoW-Umfrage stellen wir euch im Video die wahrscheinlich wichtigsten und zugleich beliebtesten Addons der Spieler von World of Warcraft wie Weak Auras, Deadly Bossmods und viele weitere vor. mehr... [0 Kommentare]